Herzlich willkommen beim Marokkoforum, Marokko Information und Diskussion Herzlich willkommen beim Marokkoforum, Marokko Information und Diskussion
powered by Marokko.Net™
Aktuelle Beiträge
LEIHWAGEN
von DanielCL
Heute um 14:24
Essen
von azzazag
Heute um 14:22
geplante Marokko-Harley Tour Mai 2018
von harleyrider
Heute um 12:29
Wohnsitz Marrakech oder Rabat
von ferbitz
Heute um 10:29
Marokko-Doku-Filmpre
miere in Ludwigsburg

von bulbulla
Gestern um 08:50
Warum kein Casablanca ?
von ferbitz
22/04/2018 11:39
Remonstration nach Visa-Ablehnung
von ferbitz
22/04/2018 09:13
Das lebenbvGeniessen
von Zaiomarrakech
22/04/2018 02:18
Gescheiterte Beziehung
von DanielCL
21/04/2018 18:16
Aberglaube in Marokko
von bulbulla
21/04/2018 10:36
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Neueste Mitglieder
Swissgirl, MomoMaroc1, Rossimo, Kalea, Danielaallmann
9897 Registrierte Benutzer
Wer ist Online
18 Mitglieder (harleyrider, DanielCL, ferbitz, Beldia, bulbulla, 6 unsichtbar), 763 Gäste und 10 Spiders online.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Forum Statistik
9897 Mitglieder
19 Foren
18568 Themen
164793 Beiträge

Besucher Rekord: 12010 @ 24/12/2014 15:24
Weiterführende Links
Deutsche Botschaft
Goethe-Institut
Saharaangelegenheiten Radio Medi-1 Live
(Views)Populäre Themen
Spielplan African Nations Cup 3517252
Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! 1598408
Fühlt ihr den Blues noch in den Adern 1266697
Religiöse Beschneidung verboten 791863
Woran merkt man das ER es ernst meint? 646241
Was für Büroalltag 597747
Treffpunkt-Erfahrungen 555810
Arab, Maroc & Co. Music Thread 553072
van Gogh ist tot 459569
Strassenverkehr 435446
Impressum
Impressum
Seite 1 von 7 1 2 3 4 5 6 7 >
Optionen
Thema bewerten
#138940 - 28/09/2012 18:56 Gedichte *****
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2508
Ort: Deutschland
Schaut mal, was ich gefunden habe. Ein paar interessanter Denkanstöße.



http://www.youtube.com/watch?v=1IAhDGYlpqY


http://www.youtube.com/watch?v=YNGqrzkFp_4




Bearbeitet von whatshername61 (28/09/2012 19:01)
Bearbeitungsgrund: habe ein anderes Lokal gefunden, am Tisch ein Christ und ein Molslem

hoch
#138942 - 28/09/2012 19:20 Re: Gedichte [Re: whatshername61]
Koschla Offline
Mitglied

Registriert: 11/05/2009
Beiträge: 992
Ort: Fes, Marokko
Liebe zauberhafte Schwester!

Es scheint so etwas wie Telepathie zu geben! Ich habe mir gedacht, ich möchte arabische Gedichte oder Geschichten in einem Thread hier schreiben und kramte so im Internet herum....und siehe da..als ich ins Forum komme, was STEHT da??????

GEDICHTE!!! von whatshername

Unglaublich, oder?
Eigentlich wollte ichmich nicht auf ausschließlich religiöse Texte konzentrieren, aber hier passt nur was mit Gott. Deshalb das hier:

Von Gott

Als vor Zeiten der erste bebende Laut über meine Lippen drang,
erklomm ich den heiligen Berg und sprach zu Gott.
Und ich sagte: "Herr ich bin dein Diener.
Dein geheimer Wille ist mein Gesetz, und ich folge dir immerdar."
Aber Gott antwortete nicht.
Er entschwand einem mächtigen Sturme gleich.

Und nach tausend Jahren erklomm ich den heiligen Berg,
und wieder sprach ich zu Gott.
Und ich sagte: "Schöpfer, ich bin dein Geschöpf.
Aus Ton hast du mich geformt, und was ich bin und habe, schulde ich dir."
Aber Gott antwortete nicht.
Er entschwand tausend eiligen Flügeln gleich.

Und nach tausend Jahren erklomm ich den heiligen Berg,
und wieder sprach ich zu Gott.
Und ich sagte: "Vater, ich bin dein Sohn.
Aus Liebe und Erbarmen hast du mich gezeugt,
und in Liebe und Ehrerbietung will ich dein Königreich erben."
Aber Gott antwortete nicht.
Er verschwand wie Dunst in der Ferne.

Und nach tausend Jahren erklomm ich den heiligen Berg,
und wieder sprach ich zu Gott.
Und ich sagte: "Mein Gott, mein Ziel und meine Erfüllung.
Ich bin dein Gestern, und du bist mein Morgen.
Ich bin deine Wurzel in der Erde,
du bist meine Blüte am Firmament,
und gemeinsam wachsen wir vor dem Antlitz der Sonne."
Da neigte sich Gott hernieder und flüsterte süße Worte in mein Ohr.
Und wie der See das Bächlein umfängt, das in ihn mündet, so umfing er mich.
Und als ich in die Weiten und Täler hinabstieg
, war Gott auch dor
t.

Khalil Gibran

hoch
#138944 - 28/09/2012 19:27 Re: Gedichte [Re: Koschla]
DonRonaldo Offline
Mitglied

Registriert: 06/09/2008
Beiträge: 835
Ort: Midelt, Marokko
Ein wunderschönes gedicht von dem anderen Prophet Khalib Gibran

aber noch besser ist es wenn du deine eigene Göttlichkeit erkennst und die Kraft die in dir steckt...
dann sparst du dir ein paar tausend jahre, und kannst schneller loslegen
_________________________
Seit 2001, der Deutsche am Atlas.
Die Permakultur Farm in MIDELT,
Farm Consulting, Bewässerung und Solar Pumpen.
Touren Marrakech und rund um den Atlas www.atlas-geotours.com

Die Servicenummer der Nordtangente des Atlas 0666.366.517

hoch
#138947 - 28/09/2012 20:32 Re: Gedichte [Re: DonRonaldo]
Koschla Offline
Mitglied

Registriert: 11/05/2009
Beiträge: 992
Ort: Fes, Marokko
hallo donronaldo,

meiner Meinung ist das das Gleiche. Da wir von Gott erschaffen sind ( ich lass jetzt die Atheisten mal außen vor, verzeihts mir bitte), haben wir naturgemäß etwas Göttliches in uns. Ich halte es aber für gefährlich, wenn man sich selbst göttlich findet. Ich persönlich denke, das ist auch eine Art der Verführung. Wir denken gerne, wir leben aus uns selbst heraus. Wenn das aber so wäre, dann müssten wir nicht sterben. Dass große Kraft in uns steckt, bestreite ich nicht und wahrscheinlich hat Einstein Recht, wenn er sagt, dass die Menschheit nur einen Bruchteil ihres Gehirns nutzt.

Der Mensch steht in der Mitte zwischen
Gott und dem Nichts
und er muss sich entscheiden.

(Dek
a)

hoch
#138948 - 28/09/2012 20:38 Re: Gedichte [Re: Koschla]
JasminH Offline
SuperUser

Registriert: 13/02/2010
Beiträge: 1821
Ort: Austria
Salam Schwester,

die Gedichte von Khalil Gibran sind sehr schön, wie auch das von dir zitierte. Da haben wir zwei wohl wieder mal den selben Geschmack wink ( hab auch ein Büchlein von Gibran zuhause in dem ich immer wieder mal lese)
Ein Thread für Gedichte ist eine gute Idee smile

Liebe Grüße

hoch
#138949 - 28/09/2012 20:54 Re: Gedichte [Re: JasminH]
Koschla Offline
Mitglied

Registriert: 11/05/2009
Beiträge: 992
Ort: Fes, Marokko
ja, finde ich auch. Nur ist es vielleicht nicht ganz richtig, den Thread im Bereich "Religion" zu platzieren. Katrins Beitrag passte zu Religion, aber nicht jeder Gedichtebeitrag. Vielleicht wäre "Kunst und Kultur" besser oder ein zweiter Thread dort.
Was meinen Sie, Herr Alami?

hoch
#138950 - 28/09/2012 21:32 Re: Gedichte [Re: Koschla]
JasminH Offline
SuperUser

Registriert: 13/02/2010
Beiträge: 1821
Ort: Austria
Da hast du recht, also entweder wir machen einen zweiten Thread auf oder dieser Thread wird in "Kunst und Kultur" verschoben (wäre ja schon ein schöner Anfang)...

hoch
#138952 - 28/09/2012 22:19 Re: Gedichte [Re: JasminH]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2508
Ort: Deutschland
salam meine zauberhaften schwestern,

ich denke es ist egal, ob ein gedicht über religion oder kultur läuft, da kunst immer etwas "göttliches" an sich hat.

ich werde auf ratschlag einer "weisen" für die übersetzung sorgen. es dauert nur eine weile, da ich im moment viel zeit mit meinen freunden hier in nb verbringe. ich brauche einfach etwas "suppe für die seele".

ich umarme euch
katrin




Bearbeitet von whatshername61 (28/09/2012 22:22)
Bearbeitungsgrund: vielleicht treffen wir uns mal in den offtopics wieder, einfach nur um zu relaxen

hoch
#138955 - 28/09/2012 23:00 Re: Gedichte [Re: whatshername61]
JasminH Offline
SuperUser

Registriert: 13/02/2010
Beiträge: 1821
Ort: Austria
Dann setzte ich gleich mal ein Gedicht hinein, das ich vor kurzem entdeckt habe und nichts mit Religion zu tun hat.

Als ich mich selbst zu lieben begann

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich verstanden,
dass ich immer und bei jeder Gelegenheit,
zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin
und dass alles, was geschieht, richtig ist -
von da an konnte ich ruhig sein.
Heute weiß ich: Das nennt man 'VERTRAUEN'.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
konnte ich erkennen,
daß emotionaler Schmerz und Leid
nur Warnung für mich sind,
gegen meine eigene Wahrheit zu leben.
Heute weiß ich, das nennt man 'AUTENTHISCH-SEIN'.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört,
mich nach einem anderen Leben zu sehnen
und konnte sehen, daß alles um mich herum
eine Aufforderung zum Wachsen war.
Heute weiß ich, das nennt man 'REIFE'.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört,
mich meiner freien Zeit zu berauben
und ich habe aufgehört,
weiter grandiose Projekte für die Zukunft zu entwerfen.
Heute mache ich nur das, was mir Spaß und Freude bereitet,
was ich liebe und mein Herz zum Lachen bringt,
auf meine eigene Art und Weise und in meinem Tempo.
Heute weiß ich, das nennt man 'EHRLICHKEIT'.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich mich von allem befreit,
was nicht gesund für mich war,
von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen
und von Allem, das mich immer wieder hinunterzog,
weg von mir selbst.
Anfangs nannte ich das 'GESUNDEN EGOISMUS',
aber heute weiß ich, das ist 'SELBSTLIEBE'.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört,
immer recht haben zu wollen,
so habe ich mich weniger geirrt.
Heute habe ich erkannt,
das nennt man 'DEMUT'.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich mich geweigert,
weiter in der Vergangenheit zu leben
und mich um meine Zukunft zu sorgen.
Jetzt lebe ich nur mehr in diesem Augenblick,
wo ALLES stattfindet.
So lebe ich heute jeden Tag und nenne es 'BEWUSSTHEIT'.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
da erkannte ich,
daß mich mein Denken armselig und krank machen kann,
als ich jedoch meine Herzenskräfte anforderte,
bekam der Verstand einen wichtigen Partner.
Diese Verbindung nenne ich heute 'HERZENSWEISHEIT'.

Wir brauchen uns nicht weiter vor Auseinandersetzungen,
Konflikten und Problemen mit uns selbst und anderen zu fürchten,
denn sogar Sterne knallen manchmal aufeinander
und es entstehen neue Welten.
Heute weiß ich, DAS IST DAS LEBEN!


von Charlie Chaplin, Gedicht zu seinem 70. Geburtstag

hoch
#138979 - 29/09/2012 17:39 Re: Gedichte [Re: JasminH]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2508
Ort: Deutschland

liebe jasmin,

das gedicht hast du doch extra für mich rausgesucht.
alles fühlt sich so echt an.

ich liebe deine wärme

katrin

hoch
#138982 - 29/09/2012 18:58 Re: Gedichte [Re: JasminH]
Koschla Offline
Mitglied

Registriert: 11/05/2009
Beiträge: 992
Ort: Fes, Marokko
Es ist auch eines meiner Lieblingsgedichte:)

Zu dem ganzen Herzschmerz fällt mir nur noch folgendes ein:

„Es ist Unsinn - sagt die Vernunft.
Es ist was es ist - sagt die Liebe.
Es ist Unglück - sagt die Berechnung.
Es ist nichts als Schmerz - sagt die Angst.
Es ist aussichtslos - sagt die Einsicht.
Es ist was es ist - sagt die Liebe.
Es ist lächerlich - sagt der Stolz.
Es ist leichtsinnig - sagt die Vorsicht.
Es ist unmöglich - sagt die Erfahrung.
Es ist was es ist - sagt die Liebe.“

Erich Fried

Und wer muss jetzt weinen?

hoch
#138990 - 29/09/2012 22:49 Re: Gedichte [Re: Koschla]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2508
Ort: Deutschland

eva, jetzt kommst du auch noch...

es ist alles gut, wie es ist.

für dich:

http://www.youtube.com/watch?NR=1&v=VciG8Xi6KN0&feature=endscreen

hoch
#139073 - 03/10/2012 02:06 Re: Gedichte [Re: Koschla]
JasminH Offline
SuperUser

Registriert: 13/02/2010
Beiträge: 1821
Ort: Austria
Ja Eva, Fried ist schön. Gut, dass wir in unserer Sammlung nun auch den orginalen Fried haben (nachdem ich ihn letztens umgestaltet hatte).

Hier ein schönes arabisches Gedicht:

Abu Ishak ibn Hilal as-Sabi

Wie manch Gedicht läßt lang sein Inhalt scheinen,
Und wenig Worte nur sinds, wenn dus liest,
Und manches, das mit vielen Worten prunket,
In dem du nur Geschwätz und Torheit siehst!
Das Meer ist weit, doch salzig ist sein Wasser,
Und süß der See, drin wenig Wasser fließt.

Aus dem Arabischen von Annemarie Schimmel

hoch
#139074 - 03/10/2012 03:22 Re: Gedichte [Re: JasminH]
Ayoub1973 Offline
Mitglied

Registriert: 06/05/2011
Beiträge: 719
Ort: NRW/Tanger
Jesus fühlte rein und dachte
Nur den Einen Gott im Stillen;
Wer ihn selbst zum Gotte machte
Kränkte seinen heil'gen Willen.
Und so muß das Rechte scheinen
Was auch Mahomet gelungen;
Nur durch den Begriff des Einen
Hat er alle Welt bezwungen.


Johann Wolfgang von Goethe

hoch
#139076 - 03/10/2012 08:30 Re: Gedichte [Re: Ayoub1973]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2508
Ort: Deutschland

Antwort auf:
Jesus fühlte rein und dachte
Nur den Einen Gott im Stillen;

jesus war nicht gott, er war ein mensch
er ist sein prophet sagt der koran, die bibel sagt sohn gottes - in dem teil mit der dreieinigket ist er ein drittel von gott oder nixweiss1

Antwort auf:
Wer ihn selbst zum Gotte machte
Kränkte seinen heil'gen Willen.

oh man! das war 1773. das ist haargenau das, was mein erstes gedicht oben aussagt. wenn das einer zu dem zeitpunkt so interpretiert hätte... shocked um die zeit fanden die letzten hexenprozesse in deutschland statt. goethe war damals 24 jahre alt. was wäre der deutschen kultur verloren gegangen...

kirche/religion und glauben waren für mich noch nie die selbe seite einer medallie. solange sich machtinteressen über einen glauben versuchen durchzusetzten, steht hinter diesen entstandenen strukturen immer ein (fehlbarer) mensch oder eine menschliche gemeinschaft, die anderen menschen ihre interessen zum zweck der eigenen breicherung oder machtgier aufzwingen.

Antwort auf:
Und so muß das Rechte scheinen
Was auch Mahomet gelungen;
Nur durch den Begriff des Einen
Hat er alle Welt bezwungen.

womit goethe den beweis antritt, dass jesus ein moslem war und logische konsequenz: er selbet auch.

Hallo Ayoub,

dieses gedicht musste ich mehrmals durchlesen, um es richtig zu verstehen.
du hast als einer der ersten auf meine erste frage hier im forum geantwortet und mir sei dem viel über die marokkanische kultur und deine religion erzählt.
ich weiß, dass ich bis zur unhöflichkeit direkt und impulsiv bin. euren umgang miteinander, eure regeln habe ich bis heute nicht alle verstanden.
ich hoffe, du wirst mir meine unwissenheit und unhöflichkeit irgendwann verzeihen.

hoch
#139095 - 03/10/2012 23:09 Re: Gedichte [Re: whatshername61]
Koschla Offline
Mitglied

Registriert: 11/05/2009
Beiträge: 992
Ort: Fes, Marokko
Zu Goethe fallen mir gleich noch zwei Gedichte ein:

"Wer Tiere quält
ist unbeseelt
und Gottes guter Geist ihm fehlt.
Mag noch so vornehm drein er schau'n
du solltest niemals ihm vertrau'n."


"Wär' nicht das Auge sonnenhaft,
die Sonne könnt' es nie erblicken.
Läg' nicht in uns des Gottes eig'ne Kraft,
wie könnt' uns Göttliches entzücken?"

Demnächst werde ich mal ein arabisches Gedicht raussuchen, damit es nicht so einseitig wird laugh

hoch
#139096 - 04/10/2012 00:34 Re: Gedichte [Re: whatshername61]
Ayoub1973 Offline
Mitglied

Registriert: 06/05/2011
Beiträge: 719
Ort: NRW/Tanger
Original geschrieben von: whatshername61


ich hoffe, du wirst mir meine unwissenheit und unhöflichkeit irgendwann verzeihen.



Hallo Katrin

Ich bin auch kein Kind von Traurigkeit.Es gibt nichts wofür du dich bei mir, oder ich mich bei dir Entschuldigen sollte. Von meiner Seite ist alles klar.

hoch
#139097 - 04/10/2012 01:39 Re: Gedichte [Re: whatshername61]
Ayoub1973 Offline
Mitglied

Registriert: 06/05/2011
Beiträge: 719
Ort: NRW/Tanger
Original geschrieben von: whatshername61


womit goethe den beweis antritt, dass jesus ein moslem war und logische konsequenz: er selbet auch.



Das Goethe Muslim war dafür gibt es keine eindeutigen Beweise.
Goethe aber erlernte die Arabische Schrift.
Er hatte in der Islamischen Welt viele Dichtfreunde über die er auch Gedichte schrieb.Z.B. an Muhammad Schams ad-Din (Hafiz)
widmete er folgendes Gedicht.

Und mag die ganze Welt versinken,
Hafis, mit dir, mit dir allein
Will ich wetteifern! Lust und Pein
Sei uns, den Zwillingen, gemein!
Wie du zu lieben und zu trinken,
Das soll mein Stolz, mein Leben sein.

Folgende Gedichte von ihm will ich euch auch nicht vorenthalten.

Närrisch, dass jeder in seinem Falle
Seine besondere Meinung preist!
Wenn Islam »Gott ergeben« heißt,
In Islam leben und sterben wir alle.

Ich sah mit Staunen und Vergnügen
Eine Pfauenfeder im Koran liegen,
»Willkommen an dem heiligen Platz,
Der Erdgebilde höchster Schatz!
An dir, wie an des Himmels Sternen
Ist Gottes Größe im kleinen zu lernen
Dass er, der Welten überblickt,
Sein Auge hier hat aufgedrückt,
Und so den leichten Flaum geschmückt,
Dass Könige kaum unternahmen,
Die Pracht des Vogels nachzuahmen.
Bescheiden freue dich des Ruhms!
So bist du wert des Heiligtums.

Wer sich selbst und andere kennt,
Wird auch hier erkennen:
Orient und Okzident
Sind nicht mehr zu trennen

hoch
#139100 - 04/10/2012 10:18 Re: Gedichte [Re: Koschla]
_Sandra_ Offline
Mitglied

Registriert: 15/12/2011
Beiträge: 395
Ort: Deutschland
Original geschrieben von: Koschla

"Wer Tiere quält
ist unbeseelt
und Gottes guter Geist ihm fehlt.
Mag noch so vornehm drein er schau'n
du solltest niemals ihm vertrau'n."



Wahre Worte daumen1

Tiere spüren, ob ein Mensch ein gutes oder ein schlechtes Herz hat.

Aufgefallen ist es mir bei meinen Katzen.

Katzen sind ja hochsensibele Wesen, denen kann man nichts vortäuschen.
_________________________
Zuerst ignorieren sie dich,dann lachen sie über dich,dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

Wenn du im Recht bist,kannst du dir leisten,die Ruhe zu bewahren;Und wenn du im Unrecht bist,kannst du dir nicht leisten,sie zu verlieren.

hoch
#139126 - 05/10/2012 15:03 Re: Gedichte [Re: Koschla]
JasminH Offline
SuperUser

Registriert: 13/02/2010
Beiträge: 1821
Ort: Austria
Kokon

Schmetterlingsstaub
Lässt noch der Flügel
Schimmer erahnen

Doch eine achtlos
Aufgewirbelte Wolke
zerstört den letzten Gruß

Im Vergehen schwerelos
Wie im kurzen Leben
Leuchtet in der Abendsonne
Ein letztes Mal dein Kleid

Wehmütig folgt mein Blick
Dem endgültigen Zerfall
Und entdeckt im Laub
Versteckt dein Geschenk


Dagmar Kiesel

hoch
#139165 - 06/10/2012 08:11 Re: Gedichte [Re: whatshername61]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2508
Ort: Deutschland

Ich habe mich mal an die Übersetzung des ersten Gedichtes gewagt. Wenn es jemand besser kann, lasse ich mich gern belehren.
Der junge Mann ist Christ und denkt über seinen eigenen Glauben nach. (Sprengstoff für die Kirche):

Was wäre, wenn ich dir sagte, Jesus kam um die Religion ab zuschaffen?
Wenn ich dir gesagt hätte, du solltest die Republikaner wählen, war das wirklich seine Mission?
Weil die Republikaner nicht automatisch die Christen meinen.
Und weil du alle Menschen blind nennst, würde das nicht automatisch deine Vision sein.
Wenn Religion so großartig ist, warum hat sie dann so viele Kriege begonnen?
Warum hat sie so viele großartige Kirchen gebaut, aber vergessen die Armen zu ernähren?
Sagt mir, dass Er allein stehende Mütter nicht liebt, weil sie geschieden sind
Im alten Testament werden die religiösen Menschen aktuell Huren genannt
Religion betet Gnade, aber sie praktizieren andere Dinge:
Die Neigung gottesfürchtige Menschen lächerlich zu machen, sie taten es mit John dem Baptisten
Ich kann ihre Probleme nicht lösen, sie versuchen es zu verbergen,
Sie realisieren nicht, dass es nur Parfüm ist, welches auf einen Sarg gesprayt wird
Weil das Problem mit der Religion ist, dass sie niemals das Kernstück ist
Es ist nur eine Veränderung des Verhaltens, wie eine lange Liste von Pflichten
Lass uns die Äußerlichkeiten ablegen, es macht die Dinge nett und sauber
Es ist lustig, was sie mit Mumien tun, während sie untereinander die Leichen abmurksen
Ich möchte jetzt nicht urteilen, ich möchte nur sagen, sei vorsichtig eine falsche Sicht darzulegen
Weil da ein Problem ist, wenn Menschen nur wissen, dass du ein Christ bist, ist das nur ein kleiner Ausschnitt deines Facebooks,
In jedem anderen Standpunkt des Lebens weißt du, dass es logischerweise wertlos ist
Es ist, als würdest du für die Lakes spielen nur weil du ein Trikot gekauft hast
Aber schau, ich spielte dieses Spiel auch; niemand schien mir auf die Spur zu kommen
Ich handelte wie ein Kirchenkind, während ich süchtig war nach Pornographie
Ich bin sonntags zur Kirche gegangen, und samstags war alles verblasst
Tat als wenn ich einfach Sex erschuf und es verschwendete
Ich verbrachte mein ganzes Leben in dieser Fassade von Reinlichkeit
Aber jetzt, wo ich Jesus kenne, prahlte in meiner Schwäche
Wenn Gnade Wasser ist, dann sollte die Kirche ein Ozean sein
Weil sie kein Museum für gute Menschen ist, sie ist ein Krankenhaus für die Gebrochenen
So kann ich nicht länger meine Versäumnisse verstecken, ich darf nicht meine Sünden verbergen
Weil meine Erlösung gehört nicht mir, sie gehört zu IHM
Weil, als ich Gottes Feind war und sicherlich nicht sein Fan
Sah Gott auf mich herunter und sagte: „Ich will diesen Mann!“
Was ist so anders als religiöse Menschen, und warum nannte Jesus sie Narren
Siehst du nicht? Er ist so viel besser als nur irgendwelchen Regeln zu folgen!
Jetzt lass mich aufklären, ich liebe die Kirche, ich liebe die Bibel, und ich glaube an Sünde
Aber meine Frage ist, „Wenn Jesus heute hier wäre, würde die deine Kirche ihn hereinlassen?”
Erinnere dich, er wurde ein Trinker genannt und ein Nimmersatt von „religiösem Mann“
Der Sohn Gottes unterstützte nicht Selbstgerechtigkeit, nicht jetzt und nicht später

Jetzt zurück zum Thema, eine Sache, denke ich, ist wichtig zu erwähnen,
Wie Jesus und Religion gegenüberliegende Spektren sind,
so ist der Job Gottes das eine, das andere ist eine von Menschen gemachte Erfindung
Eines ist die Heilung, das andere die Infektion
Während die Religion sagt „Tu es“, sagte Jesus “es ist getan”
Die Religion sagt unterordnen, Jesus sagte Sohn
Religion verschnürt in Zwänge, aber Jesus ließ dich frei
Religion macht dich blind, aber Jesus lässt dich sehen.

Das ist es, was Religion und Jesus zu verschiedenen Forderungen macht
Religion lässt den Menschen nach Gott suchen, aber Christentum lässt Gott nach dem Menschen suchen
Deshalb ist Erlösung freie Meinung, Vergebung ist mein eigen,
nicht basierend auf meinen Bemühungen, nur Cristus´ Gehorsam allein.
Weil er die die Dornenkrone nahm und sein Blut an seinem Gesicht herunter tropfte
Er nahm, was wir alle verdienten, das ist es, warum wir es Gnade nennen.
Während er ermordet wird, schrie er “Vater vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun“,
Als er am Kreutz hing, dachte er an dich
Er zahlte für alle Sünden und dann wurde er beerdigt in dem Grab
Weshalb ich jetzt an dem Kreutz kniee und jetzt sage „Komm in ihren Raum“
So wisse, ich hasse Religion, weil sie mich buchstäblich stört,
Als Jesus schrie “Es ist vorbei”, ich glaube er meinte genau das

hoch
#139169 - 06/10/2012 14:53 Re: Gedichte [Re: whatshername61]
JasminH Offline
SuperUser

Registriert: 13/02/2010
Beiträge: 1821
Ort: Austria
Danke für die Übersetzung. Ich warte schon mal gespannt auf die Übersetzung von dem Gedicht des Moslems...

hoch
#139171 - 06/10/2012 14:56 Re: Gedichte [Re: JasminH]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2508
Ort: Deutschland

der reztiert in `ner kirche, schon das gibt mir zu denken.

hoch
#139172 - 06/10/2012 15:15 Re: Gedichte [Re: whatshername61]
JasminH Offline
SuperUser

Registriert: 13/02/2010
Beiträge: 1821
Ort: Austria
wie gesagt, ich bin gespannt wink
mein englisch reicht einfach nicht, um dem zu folgen. ist einfach viel zu schnell oder spricht der sogar im slang?


Bearbeitet von choppy (06/10/2012 15:15)

hoch
#139173 - 06/10/2012 16:09 Re: Gedichte [Re: DonRonaldo]
guido6 Offline
gesperrt!

Registriert: 30/09/2012
Beiträge: 37
Ort: NRW
Zigarette
Gewidmet sei das erste der Sonette,
in dem ich völlig mich der Form bemeistert,
Der Zauberin,die mich dazu begeistert:
Der duftenden Havannazigarette.

hoch
Seite 1 von 7 1 2 3 4 5 6 7 >