Herzlich willkommen beim Marokkoforum, Marokko Information und Diskussion Herzlich willkommen beim Marokkoforum, Marokko Information und Diskussion
powered by Marokko.Net™
Liebe Forennutzer,

Dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.

...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
(Views)Populäre Themen
Spielplan African Nations Cup 3649741
Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! 1730104
Fühlt ihr den Blues noch in den Adern 1360455
Religiöse Beschneidung verboten 854204
Woran merkt man das ER es ernst meint? 689035
Was für Büroalltag 636484
Arab, Maroc & Co. Music Thread 592180
Treffpunkt-Erfahrungen 578561
van Gogh ist tot 489986
Strassenverkehr 465048
Forum Statistik
9959 Mitglieder
17 Foren
18515 Themen
164845 Beiträge

Besucher Rekord: 12010 @ 24/12/2014 15:24
Wer ist Online
0 Mitglieder (), 183 Gäste und 6 Spiders online.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Seite 2 von 2 < 1 2
Optionen
#164560 - 15/01/2018 12:05 Re: Auswandern nach Marokko [Re: Vani1104]
Anonymus201805 Offline
Mitglied

Registriert: 13/10/2017
Beiträge: 127
Ort: Marokko
"Es gibt keine Lehrbücher über Darija" ist nicht richtig.
Richtiger wäre, wenn du sagst: "Ich kenne keine Lehrbücher über Darija". ;-)

Und dann schau mal hier:
http://friendsofmorocco.org/learnarabic.htm

Das meiste Material ist allerdings in englischer, französischer oder spanischer Sprache verfügbar. Das PDF vom Peace Corps ist sehr ausführlich und gut gegliedert.
Das eigentliche Problem ist, die korrekte Aussprache zu lernen. Aber da wird man leicht auf Youtube fündig.

Dazu gibt es jede Menge online Material oder Kurse, z. B. bei https://www.memrise.com

hoch
#164562 - 15/01/2018 12:23 Re: Auswandern nach Marokko [Re: Anonymus201805]
Maria2511 Offline
Mitglied

Registriert: 13/12/2017
Beiträge: 30
Ort: Schweiz
Original geschrieben von: DanielCL
Das PDF vom Peace Corps ist sehr ausführlich und gut gegliedert.


Ja dieses "Buch" war auch meine erste Lernhilfe...ist schon älter, aber absolut empfehlenswert!

@Vanessa...Du kannst ja auch das Erlernte abends Deinem Freund vorsprechen...er kann dich ja gegebenenfalls korrigieren, falls die Aussprache nicht korrekt ist...da gibt es unter Umständen lustige Konstellationen bei ähnlich lautenden Wörter ...wir haben schon Tränen gelacht...und besser, man lernt das ein oder andere Wort korrekt...kann sonst echt peinlich werden lachen1


Bearbeitet von Maria2511 (15/01/2018 12:24)

hoch
#164563 - 15/01/2018 13:17 Re: Auswandern nach Marokko [Re: Maria2511]
21merlina Offline
Mitglied

Registriert: 25/04/2010
Beiträge: 1424
Ort: Spanien
"A basic course in moroccan arabic" habe ich auch. Was ich nur sehr schade finde, ist, dass es keine arabischen Buchstaben benutzt. Das macht es für mich praktisch unbrauchbar. Ich komme mit dieser komischen Umschrift nicht zurecht, weil ich von vorne herein das arabische Alphabet gelernt habe.
Bei Umschrift muss man ja auch erst lernen, wie man welchen Buchstaben ausspricht, also welchem arabischen Laut welches von diesen komischen Fonetik-Umschrift-Zeichen entspricht. Und da kann man, statt sich die Arbeit zu machen, mit ein klein wenig mehr Mühe gleich die richtige arabische Schrift lernen. Sonst bleibt man auch auf Arabisch ewig Analphabet und kann nichtmal die Straßenschilder lesen.
Es gibt ja auch Koranausgaben mit Umschrift in lateinische Buchstaben. Da muss man dann Spezialzeichen (Punkt oder Strich oben oder unten usw.) verwenden, weil es eben Laute gibt, die im lateinischen Alphabet nicht vorkommen. Noch dazu sind diese Umschriften nicht für alle europäischen Sprachen gleich. Engländer schrieben Khadija, Spanier Jadiya, manche auch Chadidscha oder sonstwas. das kommt, weil eben z.B. das J nicht überall gleich ausgesprochen wird. Auf Spanisch liest sich J wie auf Deutsch CH usw.
Also, auch wenn es auf den ersten Blick einfacher scheint, nicht die arabischen Buchstaben lernen zu müssen, macht es die Sache in Wirklichkeit schwerer.
Klar, Marokkaner schreiben auch mit Handys manchmal arabisch in lateinischen Buchstaben, aber die Zeichen, die sie da verwenden (3 für ain oder 7 für h ) sind wieder andere als die, die in diesen Maroccan Arabic Lehrbüchern verwendet werden. Und nachdem man bei neueren Handymodellen die tastatur problemlos auf Arabisch umstellen kann, wird dieser Buchstaben-Zahlenmix auch langsam weniger verwendet.
Also das ist eine Sache.
Die andere wäre, ob man gleich Darija oder lieber Fusha lernen sollte. Da scheiden sich auch die Geister, was einfacher und/oder nützlicher ist.
Edit: Ich habe mir soeben das oben empfohlene PDF-Lehrbuch heruntergeladen. Richtige arabische Buchstaben! Danke! smile


Bearbeitet von 21merlina (15/01/2018 13:24)
_________________________
LG

hoch
#164564 - 15/01/2018 13:27 Re: Auswandern nach Marokko [Re: 21merlina]
bulbulla Offline
Mitglied

Registriert: 16/01/2016
Beiträge: 160
Ort: D
Hallo merlina,

vielen Dank für deine Tipps.

Kennst du eine nützliche Seite fürs Handy, um (Hoch-)arabisch zu lernen?

@all: Bitte schickt mir hier ins Forum links zum Arabischlernen, fürs Handy und kostenlos.

Ich versuche es schon länger und möchte mich verbessern!
Derija lerne ich vor Ort, aber halt bis jetzt zu selten - einmal im Jahr.

hoch
#164566 - 15/01/2018 13:48 Re: Auswandern nach Marokko [Re: bulbulla]
21merlina Offline
Mitglied

Registriert: 25/04/2010
Beiträge: 1424
Ort: Spanien
Nichts zu danken!
Ich könnte dir memrise empfehlen. Da gibt es einige Arabischkurse, allerdings meist Arabisch/Englisch, wie z.B. Arabic 1 ... bis Arabic 7. Die finde ich ganz gut und es gibt Memrise auch als App fürs Handy. Mein Handy ist so eine alte Gurke mit ständigem Speicherplatzmangel. Darum habe ich die App gelöscht und mache die Kurse auf Laptop oder Tablet.
Es gibt bei Memrise eine Premiumversion, die man dann bezahlen muss, aber ich habe die Gratisversion. Da kann man dann halt ein paar Extrafunktionen nicht nutzen.
_________________________
LG

hoch
#164567 - 15/01/2018 13:54 Re: Auswandern nach Marokko [Re: 21merlina]
bulbulla Offline
Mitglied

Registriert: 16/01/2016
Beiträge: 160
Ort: D
Vielen Dank,

merlina.
Ich werde es versuchen.

hoch
#164568 - 15/01/2018 14:03 Re: Auswandern nach Marokko [Re: bulbulla]
21merlina Offline
Mitglied

Registriert: 25/04/2010
Beiträge: 1424
Ort: Spanien
Gerne!
Ich glaube nicht, dass man nur mit Handyapps wirklich eine Sprache lernen kann, aber helfen tun sie auf alle Fälle. Ich merke deutlich, dass ich auf Al Jazeera mehr verstehe als vorher.
Jetzt gehe ich mal meine Sfenj suchen, die ich eigentlich zum Frühstück essen wollte. Ich bekam gestern Nachmittag von einer Freundin welche, und jetzt sind sie weg. nixweiss1 In der Küche ist nichts... .
Entweder sie sind noch im Auto oder wir haben hier seit neuestem einen Haus-Djinn. crazy
_________________________
LG

hoch
#164569 - 15/01/2018 17:23 Re: Auswandern nach Marokko [Re: 21merlina]
bulbulla Offline
Mitglied

Registriert: 16/01/2016
Beiträge: 160
Ort: D
Oh,
da hoffe ich doch ersteres!
Ich liebe sfenj, könnte ich jeden Tag essen.

hoch
#164570 - 15/01/2018 17:46 Re: Auswandern nach Marokko [Re: bulbulla]
21merlina Offline
Mitglied

Registriert: 25/04/2010
Beiträge: 1424
Ort: Spanien
Sie sind im Flur aufgetaucht, auf dem Schuhschränkchen. blush
_________________________
LG

hoch
#164574 - 15/01/2018 22:51 Re: Auswandern nach Marokko [Re: Vani1104]
Bilal_Khatabio Offline
Mitglied

Registriert: 06/06/2017
Beiträge: 88
Ort: MA
Original geschrieben von: Vani1104
Hallo meine lieben,

@Bilal, du hast natürlich Recht, was das Sprachliche angeht. Ich würde auch viel lieber Marokkanisch lernen weiß aber nicht so recht wie ich das machen soll, da es sich bei Marokkanisch ja lediglich um einen Arabischen Dialekt handelt. Sprich es gibt keine Lehrbücher über Derija.


Hallo Vani gut das du es auch so siehst. Alles andere wäre ja Unlogisch. Die Meisten haben warum auch immer Angst vor der Arabischen Sprache deshalb weichen sie auf Französisch aus. Guck mal ich würde dir die App" Moroccan Darija" empfehlen. Das ist eine Kleine App da sind erstmal nur die Wichtigsten Sachen enthalten was du z.b. für den Selbstständigen Einkauf brauchst. Das Gute dabei ist das eine Stimme vorspricht und du mußt das nur wiederholen. Ich Glaub so Lernt man am Besten und Schnellsten. Lass dich nicht entmutigen gehe deinen Weg

hoch
#164575 - 15/01/2018 23:07 Re: Auswandern nach Marokko [Re: 21merlina]
Bilal_Khatabio Offline
Mitglied

Registriert: 06/06/2017
Beiträge: 88
Ort: MA
Original geschrieben von: 21merlina

Jetzt gehe ich mal meine Sfenj suchen, die ich eigentlich zum Frühstück essen wollte.


Merlina wir haben Winter und ausserdem war vor 2 Monaten die Olivenernte. Da isst man Thafdath selbstgebackenes brot mit Reichlich olivenöl oder Thamarakt (Bessara) im Tajin das muß Heiss wie ein Vulkan Brodeln Olivenöl eine Scharfe Paprika und Chemoun drauf

hoch
#164577 - 16/01/2018 01:43 Re: Auswandern nach Marokko [Re: Bilal_Khatabio]
21merlina Offline
Mitglied

Registriert: 25/04/2010
Beiträge: 1424
Ort: Spanien
Bessara mag ich auch. Nur mit dem Olivenöl haben wir zur Zeit ein Problem, nämlich, dass die Spanier gerade spinnen an der Grenze. Man darf nur noch einen Liter pro Person aus Marokko mitbringen. Wir hatten 10 Liter aus Quazzane bekommen, aber am Ende 7 in Mohammadia gelassen. Naja, demnächst kommt jemand in sha Allah mit dem Auto nach Spanien und bringt uns noch welches. Eigentlich gibt es auch gutes Öl hier in Andalusien, aber ich bilde mir ein, das marokkanische ist besser. Eine Schwester wohnt in Ouazzane, kauft da Oliven und bringt sie zum Pressen. Oliven haben wir auch mitgenommen und Tee und Zucker, alle möglichen Kräuter und Gewürze usw. Wir werden immer gut versorgt.
_________________________
LG

hoch
#164588 - 17/01/2018 10:09 Re: Auswandern nach Marokko [Re: Vani1104]
Vani1104 Offline
Junior Mitglied

Registriert: 10/01/2018
Beiträge: 11
Ort: Deutschland
Hallo meine lieben,

ich hätte noch eine Frage.

Was sind denn die ersten Schritten die man in Deutschland noch machen muss wenn man Auswandern möchte?

Gehe ich auf das zuständige Rathaus und sage: " Hallo, ich bin dann mal weg smile "

Ich habe übrigens viele Interessante Videos in Youtube gefunden um Marokkanisch zu lernen.

Grüße
Vani

hoch
#164589 - 17/01/2018 12:20 Re: Auswandern nach Marokko [Re: Vani1104]
21merlina Offline
Mitglied

Registriert: 25/04/2010
Beiträge: 1424
Ort: Spanien
Ich habe damals gar nichts gemacht. Ich glaube, meine Eltern haben mich dann irgendwann mal, als sie umgezogen sind, in der neuen Wohnung nicht mehr angemeldet. Was soll man in Deutschland machen müssen? Kommt drauf an, was man da für Verpflichtungen hat. Verträge kündigen. Handy, Internet... Sonst wird das halt weiter abgebucht.
_________________________
LG

hoch
#164590 - 17/01/2018 13:45 Re: Auswandern nach Marokko [Re: Vani1104]
Maria2511 Offline
Mitglied

Registriert: 13/12/2017
Beiträge: 30
Ort: Schweiz
Original geschrieben von: Vani1104
Hallo meine lieben,

ich hätte noch eine Frage.

Was sind denn die ersten Schritten die man in Deutschland noch machen muss wenn man Auswandern möchte?

Gehe ich auf das zuständige Rathaus und sage: " Hallo, ich bin dann mal weg smile "


In etwa genau so...ich hab allerdings aus strategischen Gründen mein deutsches Bankkonto behalten und hab eben halt nun eins in D, eins in der CH und das eben in Marokko.

Brauchst auch beim Einwohnermeldeamt nicht angeben, wohin Du auswanderst....war jedenfalls damals bei mir so.

Na dann mal los ...Wohnung habt ihr schon in Marokko? :-)



Bearbeitet von Maria2511 (17/01/2018 13:47)

hoch
#164591 - 17/01/2018 14:31 Re: Auswandern nach Marokko [Re: Vani1104]
granny_martha Offline
Mitglied

Registriert: 14/06/2016
Beiträge: 137
Ort: Deutschland - Salé
Also Verträge kündigen soweit es geht, denn manche Betreiber lassen dich bei einer Mindestvertragsdauer selbst bei Auswanderung den Vertrag nicht kündigen, sondern nur für max. ein Jahr einfrieren.
Beim Abmelden MUSS man das Auswanderland angeben und wenn du keinen Wohnsitz in Deutschland behälst, kannst du dein Bankkonto auch nicht behalten. Wegen den ganzen neuen Gesetzen musst du deiner Bank sogar mitteilen, wenn du innerhalb der EU den Hauptwohnsitz änderst, hat steuerrechtliche Gründe. Unter dem Strich bis du ziemlich geliefert, wenn du deinen Hauptwohnsitz nicht überall korrekt im Vorfeld angibst.
Ich bin 2016 ausgewandert und 2017 retour. Meine Postkastenadresse/Schwester hatte einige unangenehme Besuche, weil ich das mit Bank und Handybetreiber nicht lösen konnte vor dem Auswandern.

hoch
#164592 - 17/01/2018 16:38 Re: Auswandern nach Marokko [Re: granny_martha]
Maria2511 Offline
Mitglied

Registriert: 13/12/2017
Beiträge: 30
Ort: Schweiz
Original geschrieben von: granny_martha
Also Verträge kündigen soweit es geht, denn manche Betreiber lassen dich bei einer Mindestvertragsdauer selbst bei Auswanderung den Vertrag nicht kündigen, sondern nur für max. ein Jahr einfrieren.
Beim Abmelden MUSS man das Auswanderland angeben und wenn du keinen Wohnsitz in Deutschland behälst, kannst du dein Bankkonto auch nicht behalten. Wegen den ganzen neuen Gesetzen musst du deiner Bank sogar mitteilen, wenn du innerhalb der EU den Hauptwohnsitz änderst, hat steuerrechtliche Gründe. Unter dem Strich bis du ziemlich geliefert, wenn du deinen Hauptwohnsitz nicht überall korrekt im Vorfeld angibst.
Ich bin 2016 ausgewandert und 2017 retour. Meine Postkastenadresse/Schwester hatte einige unangenehme Besuche, weil ich das mit Bank und Handybetreiber nicht lösen konnte vor dem Auswandern.


Ich bin 2011 weg aus Deutschland und da habe ich gesagt, ich reise herum und habe keinen festen Wohnsitz....das war absolut in Ordnung. Bankkonto durfte ich auch behalten, gab halt eben kein Dispo mehr, aber auf Guthabenbasis durfte ich es fortführen. Aus dem Handyvertrag konnte ich mich mit einer "Abstandszahlung" freikaufen.

Aber anscheinend haben sich u.a. die bankenrechtlichen Bestimmungen ja erheblich geändert inklusive Meldewesen, was zum Teil auch nachvollziehbar ist.




Bearbeitet von Maria2511 (17/01/2018 16:39)

hoch
#164601 - 18/01/2018 11:31 Re: Auswandern nach Marokko [Re: Vani1104]
Vani1104 Offline
Junior Mitglied

Registriert: 10/01/2018
Beiträge: 11
Ort: Deutschland
Hallo meine lieben,

wir haben noch keine Wohnung in Marokko.Auch hat mein Freund noch keine Arbeit dort. Am liebsten möchte er in die Selbständigkeit gehen wobei er noch keinen wirklichen Plan hat. Wir haben es ja auch nicht sehr eilig.

Ich werde mal bei meiner Bank nachfragen, ob ich das Konto erstmal behalten kann auch wenn ich keinen Wohnsitz mehr dort habe. Konnte im Internet lesen, das es Banken gibt, bei denen das möglich ist.

Wir haben jetzt auch mal mit Marokkanisch angefangen und es war schon sehr lustig laugh

Wünsche euch einen schönen Tag
Vani

hoch
#164602 - 18/01/2018 12:47 Re: Auswandern nach Marokko [Re: Vani1104]
bulbulla Offline
Mitglied

Registriert: 16/01/2016
Beiträge: 160
Ort: D
Hallo vani,

ich habe deine Posts etwas mitverfolgt und kann sehr gut verstehen, dass ihr zusammen leben möchtet - am besten in Marokko.

Bitte überstürzt dabei aber nichts und schafft euch gute Grundlagen!

Ich sehe, du hast hier einen guten Job. Gib ihn nicht auf, bevor dein Ehemann (das sollte er in Marokko sein !) dort etwas gefunden hat.
Mindestens einer muss genug verdienen.

Warum solltest du deinen Wohnsitz hier aufgeben?
Würde ich auf jeden Fall beibehalten, ebenso wie z. B. die Kranken-/ Renten-/ Arbeitslosenversicherungen.

Und das Bankkonto würde ich beibehalten.

Vllt. gibt es in Zukunft doch einiges zu regeln, ist leichter mit dt. Konto.

Ich weiß jetzt nicht, wie gut du das Leben in Marokko kennen gelernt hast.

Es ist ganz einfach anders als hier.

So viele Dinge, z. B. Religion, Tradition, Erziehung, Lebensweise, Rolle des Individuums sind sehr unterschiedlich.

Das muss man im Vorfeld wissen.

Ich wünsche euch beiden alles Gute für euren Weg!

Grüße, bulbulla

P.S.: Wie schwierig es in Marokko sein kann, sich und die Familie (!! dein Mann wird verantwortlich sein) zu ernähren, könnt ihr an den vielen
Maghreb-Flüchtlingen sehen, die teils die pure Not nach Europa treibt.

Dein Mann hat immerhin den dt. Pass, wenn ich es recht verstehe, sowie ein Studium.

Er soll etwas darauf aufbauen.
Unklare Ideen über eine Selbstständigkeit helfen nicht sehr!

hoch
#164604 - 18/01/2018 16:17 Re: Auswandern nach Marokko [Re: Vani1104]
suesse51 Offline
Mitglied

Registriert: 28/10/2006
Beiträge: 39
Ort: El Jadida
Bei meiner Bank (Sparda) kann ich mein Konto behalten, obwohl ich nicht mehr in D gemeldet sein werde. Versicherungen und Verträge, die in MA nicht gelten, kann man außerordentlich kündigen und bekommt die unverbrauchten Beiträge erstattet, wenn man eine Abmeldebescheinigung vorlegt.
Es wird nicht sinnvoll sein, hier alles weiterlaufen zu lassen, obwohl man in der meisten Zeit des Jahres nicht hier lebt bzw. seinen Lebensmittelpunkt in Marokko hat. Wenn man solch ein Sicherheitsdenken hat, bleibt man besser in Deutschland. Man kann auch nicht den ersten Wohnsitz in MA haben und den zweiten in D.
Elvira

hoch
#164606 - 18/01/2018 17:23 Re: Auswandern nach Marokko [Re: Vani1104]
Vani1104 Offline
Junior Mitglied

Registriert: 10/01/2018
Beiträge: 11
Ort: Deutschland
Hallo bulbulla,

wir leben jetzt schon zusammen hier in Deutschland wir kennen unsere Macken also sehr gut wink

Überstürzen werden wir es auf keinen Fall. Im Vorfeld muss alles geklärt sein. Ohne einen festen Job würde mein Freund niemals wieder zurück nach Marokko gehen.

Ich sehe nicht alles durch die Rosabrille und denke ach wie toll es wird schon irgendwie gehen.

Sicherheit und Rücklagen müssen vorhanden sein aber auch das Risiko es zu versuchen.

Bezüglich der Maghreb- Flüchtlinge habe ich eine andere Meinung. Die Menschen denken immer wie toll Deutschland ist und stellen dann doch oft fest, das es nicht so toll ist. Die Kulturellen Unterschiede sind einfach zu krass. In Marokko kann man immer auf den Markt oder den Supermarkt Mo-So oder in ein Kaffee.

Ramadan in Deutschland ist schrecklich. Über vieles machen sich die Menschen die Deutschland so toll finden nicht keine Gedanken.

Jeder der dann doch Deutschland für sein neues Zuhause wählt ist für mich Willkommen.

Grüße
Vani

hoch
#164669 - 29/01/2018 10:08 Re: Auswandern nach Marokko [Re: Vani1104]
Vani1104 Offline
Junior Mitglied

Registriert: 10/01/2018
Beiträge: 11
Ort: Deutschland
Hallo zusammen,

ich hätte noch eine Frage.

Weiß jemand von euch, wie teuer in Marokko ein Medikament für die Schilddrüse ist?
Blutuntersuchungen und Ultraschall der Schilddrüse.

Danke für eure Rückmeldung

LG
Vani

hoch
Seite 2 von 2 < 1 2