Herzlich willkommen beim Marokkoforum, Marokko Information und Diskussion Herzlich willkommen beim Marokkoforum, Marokko Information und Diskussion
powered by Marokko.Net™
Liebe Forennutzer,

wir arbeiten aktuell an einem neuen Forensystem (www.forum.marokko.com). Wer möchte, kann sich dort schon mal registrieren und die Bedienung ausprobieren. Nach der Testphase, wollen wir, wenn diese erfolgreich war, dieses Forensystem auf "nur noch Lesenden Zugriff" Stellen. Die Inhalte bleiben zugänglich.
...
Aktuelle Beiträge
Frau aus dem Kongo, die in Marrakesch lebt
von whatshername61
Gestern um 22:27
Busverbindung Marrakesch-Agadir?
von Zaiomarrakech
Gestern um 17:57
Strand und Kultur zwischen Fes und Marrakesch
von Zaiomarrakech
Gestern um 15:17
Flughafentranfer Fes und Ausflug
von Mogador52
14/07/2018 11:08
Islamische Kleidung
von yusuf21
13/07/2018 13:14
Jet privé für Familie Royal
von fassaoui
12/07/2018 21:25
Planung Juni 2019
von Mogador52
11/07/2018 10:58
Mit Auto nach MAR - Versicherung, Fähre usw.
von gelber
11/07/2018 09:12
Teppich / Händler in Essaouira
von TomTomClub
10/07/2018 21:59
Teekannen - Kriterien
von TomTomClub
10/07/2018 10:52
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
(Views)Populäre Themen
Spielplan African Nations Cup 3638000
Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! 1718393
Fühlt ihr den Blues noch in den Adern 1350524
Religiöse Beschneidung verboten 848638
Woran merkt man das ER es ernst meint? 683895
Was für Büroalltag 633254
Arab, Maroc & Co. Music Thread 588065
Treffpunkt-Erfahrungen 575041
van Gogh ist tot 487050
Strassenverkehr 460265
Forum Statistik
9953 Mitglieder
19 Foren
18643 Themen
165632 Beiträge

Besucher Rekord: 12010 @ 24/12/2014 15:24
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Optionen
#164247 - 28/10/2017 19:51 Marokkanische Gewürze
Zaiomarrakech Offline
Mitglied

Registriert: 15/11/2015
Beiträge: 33
Ort: Marrakech
Safran ist vielen als das teuerste Gewürz der Welt bekannt, denn reiner und qualitativ hochwertiger Safran wird nicht unter 4 Euro pro Gramm verkauft. Auch die kräftige, rötliche Farbe und der sehr intensive und aromatische Geruch sind die besonderen Eigenschaften dieses Gewürzes.

Nach dem Iran galt Marokko als größtes Anbaugebiet von Safran. Nur im Herbst zeigen die Krokusartigen Blüten Ihre volle Pracht und die Safranfäden können geerntet werden. Ein geübter Safranpflücker kann bis zu 80g pro Tag zusammentragen. Um ein Kilogramm Safran zu erreichen müssen mindestens 150.000 Blüten gepflückt sein. Somit wird hier der Grund für den sehr hohen Preis sichtbar. Doch um seine Speisen, wie Reis, Couscous oder Fisch zu würzen ist oftmals nur eine Messerspitze des roten Gewürzes von nöten, da Safran sehr ergiebig ist und sich vor allem die rote Farbe sehr beeindruckend über die Nahrung verteilt.


Ein weiterer Punkt, für die geringe Nutzung von Safran ist seine giftige Eigenschaft, welche bei einem sehr hohen Genuss unter anderem zu Fehlgeburten führen kann. Auch wurde zu damaliger Zeit Safran als Rauschmittel benutzt.
Typische, safranhaltige Gerichte sind zum Beispiel die „Bouillabaisse“ oder die „Paella“. Die trockenen Safranfäden sollte man nicht im Ganzen zum kochen nutzen, eher sollten diese gemörsert oder in warmem Wasser extrahiert und gegen Ende dem Gericht zugegeben werden. Safran sollte immer gegen Ende der Garzeit beigefügt werden, da sich ansonsten der Geschmack verflüchtigt. Auch die Aufbewahrung in der Sonne schadet dem Safran, da er so sein Aroma als auch die Farbe verliert.
Achten sollte man beim Kauf von Safran, dass der Preis nicht zu niedrig ist, da es sich hierbei ggf. um eine Fälschung handeln könnte. Aufgrund des sehr hohen Preises von Safran schleichen sich viele Fälscher ein, welche sich entweder an der Streckung des Safran beispielsweise durch Zugabe des günstigeren Gewürzes Kurkuma oder weiteren nicht aromatischen gemahlenen Pflanzen bedienen oder durch Öle oder Glycerin den Safran künstlich beschweren. Ein Unwissender würde den leicht gesüßten Geschmack nicht als falsch erkennen, jedoch wäre das Aroma nicht das echte, wie es sich eigentlich darstellen sollte.
Wir können die Verwendung von Safran nur empfehlen, beispielsweise in Reis- oder Couscous-Gerichten, denn so schaffen Sie tolle Farben und exotisches Aroma auf Ihrem Teller.

Für weitere Fragen stehe gerne zurverfuegung

multikul@yahoo.de

Taoufik Rafik


hoch
#164248 - 28/10/2017 20:51 Re: Marokkanische Gewürze [Re: Zaiomarrakech]
Anonymus201805 Offline
Mitglied

Registriert: 13/10/2017
Beiträge: 127
Ort: Marokko
Das ist nicht ganz richtig. Erstens kostet kostet Safran in 1 A Qualität gern auch 100 DH und zweitens färbt der echte Safran nicht rot sondern gelb. Und genau daran kann man die Qualität schon ganz gut erkennen.

hoch
#164250 - 29/10/2017 12:35 Re: Marokkanische Gewürze [Re: Anonymus201805]
granny_martha Offline
Mitglied

Registriert: 14/06/2016
Beiträge: 137
Ort: Deutschland - Salé
Also mein Schwiegerpapa ist Färber (Textilindustrie) und verwendet Safran in der Arbeit zum Gelb einfärben. Bei uns zuhause, werden meist so kleine gefaltete Papiertüten gekauft, welche die ganzen Fäden enthalten. Für die tägliche Küche verwendet die Schwiegermama gerne die Safran Knorr Würfel. Vermutlich weil sie mehrere Gewürze enthalten und billiger sind.

hoch
#164252 - 29/10/2017 15:24 Re: Marokkanische Gewürze [Re: granny_martha]
omar11 Offline
Mitglied

Registriert: 27/04/2013
Beiträge: 444
Ort: Bodensee/Beni-Mellal
Das Problem ist, Safran ist nur sehr begrenz lichtecht!

hoch
#164254 - 29/10/2017 15:44 Re: Marokkanische Gewürze [Re: omar11]
Anonymus201805 Offline
Mitglied

Registriert: 13/10/2017
Beiträge: 127
Ort: Marokko
Genauer wäre es zu sagen, daß die FARBE des Safrans bei Textilfärbungen nicht sehr lichtecht ist, d. h., verbleicht. Das dürfte aber bei der Verwendung in der Küche eine untergeordnete Rolle spielen, denke ich.

hoch
#164261 - 31/10/2017 21:04 Re: Marokkanische Gewürze [Re: Zaiomarrakech]
Zaiomarrakech Offline
Mitglied

Registriert: 15/11/2015
Beiträge: 33
Ort: Marrakech
Hi allerseits


Na ja ob wir ueber den Selben Safran sprechen ist mir gerade ein
Raetsel..
Ich lebe in Marrakesch und habe viel zutun mit marokkanische Gewürze. ..10 euros ist sehr teuer fuer einen Gr.
In Deutschland natürlich mehr als nur lausige 10 euro,denn es steckt unheimlich viel Arbeit dahinter..
Erstens den echten Safran loest sich in Wasser auf Erst nach 5-8
min und am besten die Nacht davor und dann am naechsten Tag verwendet....

hoch
#164262 - 31/10/2017 21:21 Re: Marokkanische Gewürze [Re: Zaiomarrakech]
Anonymus201805 Offline
Mitglied

Registriert: 13/10/2017
Beiträge: 127
Ort: Marokko
Da wäre ja ein Besuch im Paradise du Safran naheliegend.
Dort gibt es unter anderem einen Vortrag über Safran und wie man unterschiedliche Qualitäten erkennt. Auch sonst eine herrliche Oase mit Kräutern und Früchten. Ca. 25 km Route d'Ourika, kurz hinter dem Anima Park.

hoch
#164280 - 09/11/2017 13:31 Re: Marokkanische Gewürze [Re: Anonymus201805]
sainab Offline
Mitglied

Registriert: 07/04/2011
Beiträge: 43
Ort: Schweiz
Das Paradies de Safran ist ganz sicher ein Ausflug wert. Im November ist ja die Safranente, dann noch schöner Unbedingt das Mittagessen dort einplanen. Es schmeckt hervorragend und ist so liebevoll angerichtet. Ich besuche es auf jeden Fall noch einmal bei meinem nächsten Besuch, leider erst im Dezember.

hoch