Herzlich willkommen beim Marokkoforum, Marokko Information und Diskussion Herzlich willkommen beim Marokkoforum, Marokko Information und Diskussion
powered by Marokko.Net™
Aktuelle Beiträge
Impressionen einer Marokko-Verliebten
von Moroccan_Sunshine
19/06/2018 09:41
Marokko vor 44 Jahren
von ferbitz
18/06/2018 14:32
Flug stuttgart -agadir?
von ferbitz
18/06/2018 12:03
Warten auf Fastenbrechen
von Thomas Friedrich
16/06/2018 15:55
Besuch aus Marokko einladen
von ferbitz
14/06/2018 09:37
Fussball WM 2026 nicht an Marokko
von bulbulla
13/06/2018 17:45
Aktuelle Strassenzustandsmeld
ungen

von Fossil
11/06/2018 12:55
Omrah von Marokko aus
von akkle
07/06/2018 15:57
Essouira Gnawa Festival 2018
von Zaiomarrakech
05/06/2018 19:01
Errachidia, neue Flugverbindungen
von Thomas Friedrich
03/06/2018 15:47
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
(Views)Populäre Themen
Spielplan African Nations Cup 3607031
Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! 1696706
Fühlt ihr den Blues noch in den Adern 1330232
Religiöse Beschneidung verboten 835813
Woran merkt man das ER es ernst meint? 673242
Was für Büroalltag 625469
Arab, Maroc & Co. Music Thread 577350
Treffpunkt-Erfahrungen 571369
van Gogh ist tot 477462
Strassenverkehr 453144
Forum Statistik
9938 Mitglieder
19 Foren
18625 Themen
165425 Beiträge

Besucher Rekord: 12010 @ 24/12/2014 15:24
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Optionen
#164138 - 07/10/2017 15:25 Marokko trocknet aus
21merlina Offline
Mitglied

Registriert: 25/04/2010
Beiträge: 1416
Ort: Spanien
Marokko trocknet aus
Ich finde das so traurig... was heißt traurig? Kriminell ist das!
Die Hauptverursacher des Klimawandels sind die reichen Industrieländer und die Armen müssen es ausbaden.
Wenn sie dann nach Europa kommen, heißt es "Wirtschaftsflüchtlinge", als ob verhungern weniger schlimm wäre als erschossen werden.
_________________________
LG

hoch
#164140 - 07/10/2017 16:29 Re: Marokko trocknet aus [Re: 21merlina]
Thomas Friedrich Online
Mitglied*

Registriert: 08/02/2001
Beiträge: 4008
Ort: Errachidia, Marokko
Hallo Merlina!

Die Wasserknappheit macht sich überall bemerkbar.
Auf der eigenen Farm konnten wir früher etwa sieben bis acht Stunden lang Wasser aus den Brunnen pumpen bevor diese leer waren.
Derzeit sind sie schon nach 1,5 Stunden leer.
Aber es ist nicht nur der Klimawandel und es sind nicht nur nicht selbstverschuldete Ursachen die uns in diese Situation gebracht haben:
Marokkos´Industrie wächst rasant, stärker als in den meisten europ. Ländern und Industriebetriebe benötigen Wasser.
Zudem wächst die Bevölkerung in Marokko stark. Mehr Menschen benötigen mehr Wasser.
Des weiteren gibt den sog. „Plan vert“, der eine enorme Ausweitung der (industriellen) Landwirtschaft vorsieht und fördert.
Es wird u.a. Wassermelonenanbau bis in die Wüste staatlich subventioniert!
Der ständig wachsende Folienanbau von Erdbeeren und Bananen bei Ait Meloul hat schon seit Jahren das Grundwasser im Umfeld von Agadir immer mehr sinken lassen.
In Spanien gibt es ja auch aus diesem Grund verödete Gebiete.

Rund um Marrakesch findet wegen der rasant wachsenden Stadt und dem damit wachsenden Wasserbedarf eine regelrechte Verwüstung statt.

Leider ist bei weiten teilen der Bevölkerung Wassersparen ein Fremdbegriff. Ich kenne zahlreiche lecke Rohre oder laufende Wasserhähne, die wochenlang nicht repariert werden.

Bleibt zu hoffen, dass sich die Situation, die meiner Erfahrung nach verschiedene Ursachen hat, bald wieder verbessert!
_________________________
Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.


Weitere Informationen über meine Aktivitäten:

http://lmgtfy.com/?q=thomas+friedrich+marokko

hoch
#164141 - 07/10/2017 16:36 Re: Marokko trocknet aus [Re: 21merlina]
saharasepp Offline
Mitglied

Registriert: 24/06/2012
Beiträge: 68
Ort: Hamburg
was hat das mit europa zu tun?in spanien fehlt den bauern ebenfalls das wasser im land weil das wasser für die gemüsetreibhäuuser an der küste verbraucht wird damit es auch im witner tomaten und gemüse für uns gibt.
wasser ist ein globales problem was immer noch vielfach aus unvernuft
und egoismus vieler runer gespielt wird.
Gr.Günther
_________________________
immer on tour

sahara-s.kein sand im getriebe

hoch
#164142 - 07/10/2017 17:10 Re: Marokko trocknet aus [Re: saharasepp]
21merlina Offline
Mitglied

Registriert: 25/04/2010
Beiträge: 1416
Ort: Spanien
Ja, da habt ihr natürlich auch recht. Der Klimawandel ist nicht der einzige Faktor. Marokko macht die gleichen Fehler in Landwirtschaft und Tourismus wie Spanien. Aus den Fehlern anderer lernt man wohl leider nicht....
Aber dennoch tragen die reichen Länder zum großen Teil die Schuld an der Armut in "Entwicklungsländern". Z.B. illegale Fischerei vor der afrikanischen Küste durch europäische Unternehmen, CO2 Ausstoß usw.
_________________________
LG

hoch
#164143 - 07/10/2017 18:18 Re: Marokko trocknet aus [Re: 21merlina]
Thomas Friedrich Online
Mitglied*

Registriert: 08/02/2001
Beiträge: 4008
Ort: Errachidia, Marokko
Antwort auf:
Aber dennoch tragen die reichen Länder zum großen Teil die Schuld an der Armut in "Entwicklungsländern".


Merlina,

ich könnte Dir zahlreiche Beispiele nennen, dass das nicht (nur) so ist aber das gehört nicht hier ins Forum und würde den Rahmen meiner Zeit sehr stark in Anspruch nehmen, den ich nicht dafür aufwenden will von gewissen Menschen, die mehr Meinung als Ahnung haben, hier wieder übelst angegriffen zu werden.


Du Merlina hast übrigens meinen höchsten Respekt, weil Du oft anderer Meinung als andere (oder ich) bist und diese dann nicht persönlich angreifst!
Du bleibst damit Deiner Linie treu!





Bearbeitet von Thomas Friedrich (07/10/2017 18:28)
_________________________
Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.


Weitere Informationen über meine Aktivitäten:

http://lmgtfy.com/?q=thomas+friedrich+marokko

hoch
#164144 - 08/10/2017 07:35 Re: Marokko trocknet aus [Re: Thomas Friedrich]
granny_martha Offline
Mitglied

Registriert: 14/06/2016
Beiträge: 137
Ort: Deutschland - Salé
Jep, Wasser sparsam verwenden ist im arabischen Raum generell ein Fremdwort, außer bei dem Teil der Bevölkerung, der es aus dem Brunnen selbst ranschleppen muss.
In Deutschland/Österreich lernen Flüchtlinge das allerdings sehr schnell. Warum? Hier muss man für ABWASSER zahlen und hohe Rechnungen vermeidet man schnell! ;D

hoch
#164147 - 08/10/2017 15:10 Re: Marokko trocknet aus [Re: granny_martha]
21merlina Offline
Mitglied

Registriert: 25/04/2010
Beiträge: 1416
Ort: Spanien
Also die Araber/Marokkaner in meinem Umfeld sparen sehr wohl Wasser, und zwar übertrieben. Da gibt es nämlich einen Hadith laut dem man Wasser nicht verschwenden darf, selbst wenn man an einem Flussufer ist.
Also die verwenden z.T sogar noch das Wasser vom Duschen, um damit zu wischen (Putzeimer in die Dusche stellen, um Wasser aufzufangen).
Außerdem geht es in dem Artikel ja nicht nur um den selbst verursachten Wassermangel, sondern auch um den Klimawandel. Es wird immer heißer und es regnet weniger. Das merke ich auch hier in Malaga sehr deutlich. Und das bilde ich mir nicht ein. Wir haben jetzt im Oktober noch Sommertemperaturen. Wintermäntel sind seit so ungefähr drei bis vier Jahren eingemottet, denn selbst im Januar reicht eine etwas dickere Strickjacke locker. Das war früher nicht so. Da habe ich die Wintermäntel getragen, sonst hätte ich sie erst gar nicht gekauft.
Und das geht m.E. eindeutig auf das Konto der Industrieländer, die dann aber keine "Wirtschaftsflüchtlinge" aufnehmen.
_________________________
LG

hoch
#164148 - 08/10/2017 15:45 Re: Marokko trocknet aus [Re: 21merlina]
bulbulla Offline
Mitglied

Registriert: 16/01/2016
Beiträge: 145
Ort: D
Du hast sicher mit vielem Recht,

merlina.

Aber ich denke nicht, dass man einige der Fluchtursachen so einfach

auf die Klimaerwärmung reduzieren sollte.

Und dass die Industrieländer deswegen dann auch mehr Flüchtlinge aufzunehmen hätten, halte ich ebenfalls für zu einfach argumentiert.

Fast zwangsläufig beginnt hier die Diskussion über eine "Obergrenze".

Ich glaube halt, dass es sehr viele versucht haben, nach D zu kommen, da sie z. T. auch ganz unrealistische Ideen im Kopf hatten, die z. T. auch durch "Propaganda" ihrer Landsleute entstanden.

Auf keinen Fall würde ich vom Thema des threads einen Asylgrund für Nordafrikaner, speziell aus Marokko, ableiten.

hoch
#164149 - 08/10/2017 16:02 Re: Marokko trocknet aus [Re: bulbulla]
21merlina Offline
Mitglied

Registriert: 25/04/2010
Beiträge: 1416
Ort: Spanien
"so einfach" natürlich nicht, aber auf jeden Fall ist das ein Faktor, der eine Rolle spielt. Und die Zahl der Klimaflüchtlinge wird leider in den nächsten Jahren noch dramatisch zunehmen. Das fängt ja gerade erst an.
Die betroffenen Bauern fliehen erst mal vom Land in die Städte und verelenden dort, was zu allen möglichen Problemen führt. Armut, Ausbeutung, Kriminalität, Unruhen, Konflike usw. Also jetzt nicht konkret in Marokko, ganz allgemein.
_________________________
LG

hoch


Moderator:  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum