Herzlich willkommen beim Marokkoforum, Marokko Information und Diskussion Herzlich willkommen beim Marokkoforum, Marokko Information und Diskussion
powered by Marokko.Net™
Aktuelle Beiträge
Fähre Algeciras Marokko
von ferbitz
29/05/2017 20:27
Die Rif-Region und die neue Regierung
von rolf5
29/05/2017 18:43
Hilfe bei der Tourplanung
von Weltenbummler87
29/05/2017 11:42
Mietwagen in Marokko
von ferbitz
29/05/2017 11:11
Hotelpreise für marokkaner
von Ja43
26/05/2017 17:58
Österreich-Marokko Eheschliessung, Visum, EU-Recht
von granny_martha
20/05/2017 15:43
Fähre Almeria nach Melilla/Nador
von Cienfuegos24
19/05/2017 12:39
www.al-nour-pro-maro
kko.ch/verein -

von Naima0608
18/05/2017 10:19
Leben in Rabat
von Iwalyn
10/05/2017 10:50
Unverheiratet als Touristen unterwegs
von Ja43
09/05/2017 15:34
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Neueste Mitglieder
dance2india, ferbitz, Brauni, Marokkoguide, MAundDe
9669 Registrierte Benutzer
Wer ist Online
17 Mitglieder (Cienfuegos24, granny_martha, Hutze, ferbitz, 8 unsichtbar), 917 Gäste und 9 Spiders online.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Forum Statistik
9669 Mitglieder
19 Foren
18327 Themen
162914 Beiträge

Besucher Rekord: 12010 @ 24/12/2014 15:24
Weiterführende Links
Deutsche Botschaft
Goethe-Institut
Saharaangelegenheiten Radio Medi-1 Live
(Views)Populäre Themen
Spielplan African Nations Cup 2876526
Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! 1159100
Fühlt ihr den Blues noch in den Adern 893488
Religiöse Beschneidung verboten 564135
Woran merkt man das ER es ernst meint? 497218
Treffpunkt-Erfahrungen 449596
Was für Büroalltag 439530
Arab, Maroc & Co. Music Thread 372236
van Gogh ist tot 332655
Strassenverkehr 324398
Impressum
Impressum
Optionen
Thema bewerten
#163045 - 22/04/2017 23:15 Südmarokko Routenfragen
Hutze Offline
Junior Mitglied

Registriert: 18/04/2017
Beiträge: 4
Ort: Deutschland
Hallo liebe Leute,

fahre mit meiner Freundin mitte Mai nach Marrakesch. Haben einen Mietwagen und 18 Tage Zeit. Die Route sieht soweit aus, dass wir grob über Ouazazarte, Skoura, Dades und Todra nach Tineghir fahren, dann von dort nach Zagora/ Mhamid und dann die N12 von Zagora in Richtung Sidi Ifni, dann Taghazout am Ende.

Meine Frage (n):

1.Ich habe Videos gesehen, dass Leute die Dadesschlucht Richtung Norden durchfahren haben, dann die Todraschlucht Richtung Süden nach Tineghir. Ich hätte sehr Lust auf abgelegene Straßen, allerdings bin ich mir nicht sicher ob man die Strecke mit dem Mietwagen machen kann. Ich bin erfahren was fahren auf schlechteren Strecken mit dem Mietwagen angeht, aber man weiß ja nie. Eure Meinung?

2. Zwischen Zagora und grob Guelmim auf der N12. Wo lohnt es sich anzuhalten? Bisher habe ich nur Amtoudi gefunden (vl. kleiner Badetag Canyonaufwärts mit Wanderung?). Sonst allerdings nichts. Habt ihr Tips?

3. Marrakesch: Ich will unbedingt bevor es losgeht ein paar "einheimische" Klamotten kaufen. Gibt es einen Souk außerhalb als Geheimtip? Für Tshirt, Hosen, Taschen? Desweiteren habe ich schon geschaut ob es irgendwie maßangefertigte Anzüge gibt. Nichts gefunden. Wisst ihr etwas?

Danke!

LG,

Dario


Bearbeitet von Hutze (22/04/2017 23:17)

hoch
#163046 - 23/04/2017 14:13 Re: Südmarokko Routenfragen [Re: Hutze]
Mogador52 Online
Mitglied*

Registriert: 16/11/2008
Beiträge: 3507
Ort: Süddeutschland
Hallo Dario,

erstmal zu eurer Reisezeit.Dieses Jahr beginnt der Ramadan so um den

26.5.17 herum.Also dürfte der noch in eure Reisezeit fallen und es gibt unterwegs dann einige Dinge die zu berücksichtigen sind.In den Metropolen wirst du nicht soviel davon merken,aber auf dem Land in den Dörfern schon.

Ca.

Ramadan: 27. Mai 2O17 Das Fastenbrechenfest: 25. – 27. Juni 2O17]

Den Gorges du Dades die R 7O4 von Boumalne Dades unten, kannst du so ca. bis Msemrir hoch mit normalem PKW fahren (eventuell vorweg schon etwas holperig und oder feucht durch kleine Furten des Dades),also noch durch die spektakulären Canyons ( Tortuga z.B.)Dann geht die Schleife zur Todra-Schlucht und Tinghir rüber offroad mit 4x4 weiter und du musst umdrehen.Das ist mein letzter Wissensstand,da ich schon für November eine 4x4 Tour durch diese Gegend geplant habe und im Mai 2O15 da hoch gefahren bin.

https://www.diomedia.com/stock-photo-afr...age5977152.html

Mit dem Mietwagen darfst du in Marokko keine Pisten fahren (keine Haftung für Schäden) ausser es wäre ein 4x4 oder SUV.

Das Vallee du Roses - Rosental - dürfte im Mai auch schön sein.


Die Souks in Marrakech sind sehr gross und es gibt spezielle Abteilungen für Kleidung.Da musst du dich vorort durchschlagen oder einen Guide für ein paar Dirham beauftragen - verirren ist angesagt smile Für marokkanische Garderobe wie Djellabahs und z.B. Babouchen aus Leder.Ebenso gibt es westliche Kleidung aller Coleur.Einen arabischen Souk ausserhalb der Medina kenne ich keinen??? In der Neustadt gibt es Ladengeschäfte.

Schneider findest du ebenfalls in den Souks.Auch wenn ich dir jetzt Standnummern geben könnte,würdest du sie wahrscheinlich nicht finden.

TIPP - kaufe dir den Südmarokko !!! Reiseführer von den Därrs (die Bibel) als Handwerkszeug,da findest du jede Menge Infos auch über den Ramadan.Genauso wie in den Büchern von Edith Kohlbach.

18 Tage sind ganz ok für die Tour,vermisse aber das wunderschöne Essaouira bei eurer Planung smile

Wandern kannst übrigens überall - Im Dades zu Beispiel bei Youssef - Auberge Fibule d. Dades,bei Andi in der Auberge Tiguami Khadija oder im Paradise Valley bei Taghazout- Tamraght - Aourir.Im Mai ist aber keine Surfzeit - Wellenreiten mehr.

Auberge Fibule d. Dades

https://www.booking.com/hotel/ma/auberge...type=total&

Bei Andi und Khadija in Ait Ben Haddou

http://www.aubergekhadija.com/index.php?id=2

Gerade wieder allerbeste Feedbacks von Freunden von mir smile

Viel Spass in Marokko

Gabriele

PS - Amtoudi ist übrigens ein wunderbarer Fleck Erde! Um die Speicherburg zu erklettern und am Oued unten etwas zu laufen.Es gibt aber nur 2 nennenswerte Unterkünfte.z.B. das Tigmi Bulbul (auf facebook) Ansonsten ist die N12 in der Gegend eher wüstig und karg.Kenne dort keine Badeplätze.....

Hier am Pool

Borj Biramane - Icht/Fam el Hisn

http://www.borj-biramane.com/en/





hoch
#163049 - 23/04/2017 18:18 Re: Südmarokko Routenfragen [Re: Hutze]
Bhaloulia Offline
Mitglied

Registriert: 09/11/2007
Beiträge: 410
Ort: Bhalil/Marokko
Wir waren im März in der Dadesschlucht und uns wurde abgeraten, die Rundtour zur Todraschlucht zu fahren, wir sind jedoch recht weit die Schlucht hoch gefahren und dann dieselbe Strecke zurück. Das hat auch was, weil man auch auf der Rücktour Neues entdeckt und andere Perspektiven hat.
Todraschlucht ist immer ein Erlebnis, aber diesmal waren richtig viele Leute dort, mir war es ein bisschen zu voll.
Maßschneider findest du überall, oft auch in Wohngebieten.
In Casablanca gibt es auch eine große Maßschneiderei, die sich auf das Internetgeschäft spezialisiert hat. Ein Freund meines Sohnes arbeitet dort, wenn du interessiert bist, könnte ich dir den Kontakt herstellen.

Viel Spaß auf der Reise
Bhaloulia

hoch
#163051 - 23/04/2017 18:59 Re: Südmarokko Routenfragen [Re: Mogador52]
Hutze Offline
Junior Mitglied

Registriert: 18/04/2017
Beiträge: 4
Ort: Deutschland
Hallo,

danke für die Antworten.

@Gabriele: Habe zufällig auf der N12 genau die Herberge gebucht. Welch Zufall:)

Ich liege also richtig, dass das Erlebnis der N12 eher die Kargheit der Landschaft ist. Das reizt uns sehr, daher ist die Route so beabsichtigt. Bzgl. Essaouira hast du recht, wir hatten es auf der Liste, wollten aber nach 12 Tagen dauerhaftem Rumreisen die letzte Woche gemütlich am Strand verbringen. Daher haben wir Essaouira weggelassen, wohl auch weil wir definitiv ruhigere, alternative Orte dem Rummel in Städten bevorzugen.

Die anderen Übernachtungen habe ich schon gebucht, trotzdem danke für die Tips. Die Auswahl an guten günstigen Schlafplätzen ist ja eh enorm in Marokko. Bezüglich des Ramadans, wir sind vom 9.5. bis zum 27.5 im Lande, daher betrifft uns das wohl nicht wirklich.

Bzgl. der Dades und Todraschlucht werde ich die Entscheidung vertagen. Ich verstehe dass man Pisten nicht mit Mietwagen fahren darf, aber mal im Ernst, wenn ich mir die Straße zur Unterkunft in Mhamid anschaue, ist das auch eine komplette Piste. Wenn man die Konsequenzen kennt, sollte das schon klappen (vorrausgesetzt trockene Bedingungen etc.) Daher werde ich mich vorort nochmal informieren. Ob durch die Dadesschlucht oder unten über die N10 nach Tineghir ist ja eigentlich spontan möglich:)

Bzgl der Wanderung. Kann man Tourguides in jeder Unterkunft buchen um zu den Monkey Fingers oder einen nromalen kleinen Wanderausflug zu machen? Falls nein wäre es cool eine Kontaktnummer von "Youssef" zu bekommen wink
PS: habe den Därr Südmarokko Reiseführer schon. Finde ihn aber äußerst unpraktisch aufgeteilt. Trotz geographischer Kenntnisse fällt es mir schwer die Sortierung der Routen/innerhalb der Kapitel nachzuvollziehen. Daher frage ich auch nach besichtigungswerten Stops an der N12...Der Lonely Planet auf Englisch ist viel besser meiner Meinung nach (auch bzgl. alternativen Highlights für jüngere Leute:P)

@Bhaloudia: Wie oben geschrieben, ich glaub ich mache es spontan nachdem ich vorort gefragt habe. Habe jedenfalls einige Videos/Fotos gesehen, wo Leute mit Mietwagen die Route genommen haben. (Klar, "Risiko" ist dabei, aber hey, das sind immer die besten Trips wenn man gut ausgerüstet ist :D)

Sodala, ich schreibe euch jetzt mal eine chronologische Liste mit Orten, die wir durchqueren werden in den 18 Tagen. Wäre cool wenn ihr mir dazu evtl einen Insidertipp geben könntet.

Tag 1. Marrakesch
2: Marrakesch
3: Marrakesch
4: Telouet->Ait Ben Haddou
5: Ait-Ben Haddou ->Skoura->Valle du roses(??) -> Dadesschlucht
6. Dadesschlucht (Wanderung)
7. Dadesschlucht -> Tineghir (Todra, 2 Routenoption N10 oder durch die Schluchten)
8: Todraschlucht nach Mhamid (viel Fahren...Irgendwelche Tips auf der Route? Mittagessen mit Aussicht? Gutes Restaurant? Schattiges Plätzchen?)
9.Tour Erg Chegaga übernacht
10:Zagora (Tips in der Stadt?)
11: Zagora->Icht (N12 entlang, vl. Cascades d'atiq Tissint)
12: Icht-> Mirleft (Amtoudi Baden Oued + gemütlich Wandern. Abends dann nach Mirleft)
13: Legzira bzw. Strandtag-->Mirleft
14: Taghazout
15-18: Chillen smile

Vielen Dank,

Dario

hoch
#163052 - 24/04/2017 00:39 Re: Südmarokko Routenfragen [Re: Hutze]
Mogador52 Online
Mitglied*

Registriert: 16/11/2008
Beiträge: 3507
Ort: Süddeutschland
Hallo Dario,

ja du sagtest das ihr Mitte Mai, bei mir der 15.5 lach,nach Marrakesch reist und bei 18 Tagen Reisezeit dachte ich klar ihr kommt noch ein paar Tage in den Ramadan...

Ob ihr überhaupt über die Piste rüber zur Todra kommt,hängt alleine von den Strassenverhältnissen ab.Piste ist nicht gleich Piste.Sollte es noch zu stärkeren Regenfällen kommen,was immer möglich ist,dann bleibt ihr eher im Schlamm stecken...wir mussten Mai 15 umdrehen.Fahrzeit ab der Auberge Fibule du Dades oder Hotel Babylon ca. 5 Stunden ohne Pause mit 4x4.

Ich rate auf jedenfall ab das mit einem normalen PKW zu machen,egal ob gute oder schlechte Piste.Die Strassenverhältnisse können sich hinter jeder Kurve verändern,sehr langsam fahren ist eh angezeigt und da kommt kein ADAC vorbei ;-)

Die Wanderungen kann man in der Regel im Vorfeld bei seiner Unterkunft buchen und mit dem Guide besprechen.Youssef ist der Chef von der Auberge Fibule du Dades.Also sollte man auch dort wohnen.Lese bei booking.com die Reviews.Ich kann dir aber auf Wunsch seine Mail-Addie geben.Kontaktiere mich via mail wenn du magst - Addie steht in meinem Profil.Eine 4 bis 5 stündige Wanderung kostet 35 Euro.Auf jedenfall so weit wie möglich oben in der Schlucht übernachten,den bis nach Msemrir ist es dann auch noch ein Stück und auch wieder herunter bis Boumalne Dades und Tinghir.Dann wird die Schlucht erst spektakulär.Das untere Tal ist eher lieblich.Die Todra Schlucht ist meist sehr überlaufen,Horden von Touristen,Rundreiseunternehmen und Guides die sich anbieten....

Von Tinghir nach Mhamid über Alnif ist eine Gewaltstrecke.Da würde ich lieber eine Pause im Draa Tal einbauen und auch dort übernachten.

Zagora selbst ist nicht so interessant.Kann man eigentlich vernachlässigen.Wenn ihr über Nacht in die Wüste zum Erg Chegaga wollt benötigt ihr einen Jeep.Also genaue Ankunftszeit ausmachen und Tour vorbuchen.Von Zagora nach Mhamid sind es z.B. noch 1OO Km

Wann soll den die Tour übernacht zum Erg Chegaga losgehen - haut das zeitlich überhaupt hin....

Also vom Borj Biramane nach Amtoudi zum Ausflug,dortigen Aufenthalt und abends noch nach Mirleft ist auch ne ziemliche Hetzjagd.Muse ist da nicht dabei.

Meiner Meinung nach unterschätzt du die Fahrzeiten und hast zu wenig Zeit für Stops.Google Maps rechnet immer viel zu wenig Zeitaufwand,da solltest du mindestens 1 Drittel zugeben plus Pausen.Alles Erfahrungswerte bei über 36 Marokkoreisen.

Der Lonelyplanet ist für mich der schlechteste Reiseführer der 3,zumindestens der in deutscher Ausführung,da er das ganze Land behandelt.Was verstehst du unter Highlights für junge Leute.Also Landschaft bleibt doch Landschaft.....und da sind die beiden anderen um Längen besser.Ansonsten gibt es immer tolle Seiten im Netz der aktuellen Events,Lokale und Unterkünfte.Meist in franz. Sprache.In Marokko gibt es soviele Highlights aller Coleur da kannst du viele Monate,gar Jahre unterwegs sein.

Das in Legzira der grosse Torbogen eingestürzt ist,weisst du? Ich würde den Strandtag in Sidi Ifni oder Mirleft machen.Schon wegen der Infrastruktur.

Also Essaouira ist ein sehr gelassener Ort,ausser am Gnaoua Festival und hat weit mehr zu bieten wie Taghazout.Im Winter wenn Surfzeit ist in Taghazout, ist es nicht ganz so langweilig.Nur chillen wäre mir persönlich zu wenig.Aber alles Geschmackssache :-)

Fahrt auf jedenfall ins Paradise Valley ( im Mai schön auch zum Baden) oder Richtung Essaouira nach Imsouane Beach.

Meiner Meinung nach solltest du den Fahrplan nochmal etwas überarbeiten.Ihr sitzt sehr viel im Wagen.In Marokko darf man nicht nach den Kilometern gehen sondern nach der Topografie der Strecken...

Rechne z.B. von Marrakech über Telouet (Pause an der Kasbah) bis nach Ait Ben Haddou 5 bis 6 Stunden.Dann noch am selben Tag das Ksar anschauen ist auch etwas stressig.Andi von der Auberge Tiguami Khadija ist ein hervorragender Führer durchs Weltkulturerbe!

Freut euch auf eine wunderbare Reise smile

LG Gabriele

Beispiel - Tinghir über die N12 nach Zagora und Mhamid.Ob die N12 Abkürzung anstatt über Agdz noch Piste ist,kann ich dir nicht sagen.

Durchschnittsgeschwindigkeit auf Marokkos Landstrassen 3O bis 6O Stundenkilometer maximal.

Fahrzeit laut Google 5 Stunden.Da kannst du dann mit 7 Stunden rechnen.

https://www.google.com/maps/dir/Tinghir,...d29.8257743!3e0

Zagora nach Borj Biramane sind auch 6 Stunden bei Hitze trotz Klimananlage im Fahrzeug.

https://www.google.com/maps/dir/Zagora,+...d29.0592655!3e0


hoch
#163053 - 24/04/2017 13:39 Re: Südmarokko Routenfragen [Re: Mogador52]
Hutze Offline
Junior Mitglied

Registriert: 18/04/2017
Beiträge: 4
Ort: Deutschland
Hallo Gabriele,

danke für die ausführliche Antwort.

Bzgl. der Durchquerung der Dades Schlucht werde ich mich vorort informieren, ich bin mir der "Gefahren" bewusst wink Wenns klappt dann klappts, wenn nicht dann nicht. Alles easy.

Desweiteren sind wir uns beide bewusst, dass die Tage Tinghir nach Mhamid und Zagora nach Icht fahrintensiv werden. Wir haben halt nur 18 Tage, und wollten unbedingt noch ein paar Tage am Meer verbringen und die anderen Stops sehen. Daher müssen wir da durch und sind uns auch hier bewusst dass es 2 anstregende Tage werden wink

Die Tour in Mhamid habe ich schon gebucht, wird von der Unterkunft aus organisiert und geht am nächsten Tag nach der Ankunft in Mhamid los gegen 9:30.

Was wir beide jedoch auch schon gesagt haben, falls es uns zu stressig werden sollte, werden wir eine oder mehrere Nächte an der Küste "wegfallen" lassen. So teuer ist das ja nun auch nicht. Eigentlich wollten wir auch noch den Toubkal besteigen, was aber absolut nicht drin gewesen wäre bei 18 Tagen Reisezeit bei der aktuellen Route.

Bezüglich der Reiseführer kann ich nur vom englischsprachigen Lonely Planet reden. Die deutschen Übersetzungen sind so gut wie immer schlecht. Auf früheren Reisen weltweit ist mir immer aufgefallen, dass die Routenvorschläge und auch die Beschreibung der einzelnen Orte (von der Lage her z.B. in Marokko oder auch im Buch selber, also Reihenfolge) sehr gut getroffen sind. Das ist mein Kritikpunkt am Südmarokko Reiseführer Därr. Aus früheren Erfahrungen findet man in den Lonely Planets in originalsprache öfter "Geheimtips". Mag sein dass das jetzt nicht so verständlich klingt, aber ich spreche nur aus meiner Erfahrung. Da wir abgeschiedene Orte am meisten mögen, haben wir uns auch für die N12 entschieden, auch wenn dort wenig touristische Infrastruktur vorhanden ist. Also eher alternatives Reisen (der Weg ist das Ziel, einfach mal drauf los...) Bis jetzt habe ich so auf Reisen mit Abstand die besten Erfahrungen gemacht smile Ich hoffe das ist nachvollziehbar. Wenns nach mir gegangen wäre, hätte ich nichts im vorraus gebucht, sondern wäre einfach drauflos gefahren mit Zelt für den Notfall im Kofferraum.
Nun gut, Paradise Valley war schon auf der Liste, Imsouane Beach wird aufgenommen. Danke smile

Mirleft bzw. Legzira finde ich übrigens spannend, Torbogen hin oder her. Steilküsten haben immer ihren Reiz. Gleiches gilt wohl auch für die Landschaften generell, ob karg, grün oder wie auch immer. Natur hat immer etwas.

Und zum Abschluss noch eine kleine Nebenbemerkung zum Surfen (gut möglich dass ich falsch liege:) Ein Bekannter von mir, Level eher Anfänger wie wir, war letztes Jahr im Mai in Taghazout surfen und meinte dass es auf jedenfall Spaß gemacht hat. Sobald die Wellen, wie im Winter, zu hoch werden, traut man sich als Anfänger eh nicht mehr raus laugh Daher glaube ich dass wir trotzdem einige Tage gemütlich surfen können. Ich werde auf jeden Fall Ende Mai berichten wink

Liebe Grüße,

Dario


Bearbeitet von Hutze (24/04/2017 13:41)

hoch
#163062 - 28/04/2017 22:15 Re: Südmarokko Routenfragen [Re: Hutze]
Frank_Ingermann Online
Junior Mitglied

Registriert: 30/03/2017
Beiträge: 4
Ort: Nordrhein-Westfalen
Hallo Dario,

was die Fahrzeiten angeht, kann ich Gabriele nur beipflichten:

Nehme das, was das Navi (oder Google) angibt, mal 1,5. Willst Du unterwegs noch die Landschaft
genießen (und vlt. fotografieren), nehme es mindestens mal 2 - damit bin ich meist ganz gut hingekommen.


bzgl. Dades- und Todra-Tal:

Es gibt hier zwei mir bekannte Möglichkeiten - aus dem, was Du geschrieben hast, ist mir nicht ganz klar
welche der beiden Routen Ihr plant:

a) von Boumalne Dades aus das gesamte Dades-Tal bis nach Agoudal hinauf, und von dort aus nach Süden
in Richtung Todra-Tal abbiegen (erst ganz am Ende liegt die "Todra-Schlucht")

b) die "Kurzanbindung": das Dades-Tal hinauffahren und dann "auf halber Strecke rechts abbiegen", um
nach Osten direkt in's Todra-Tal herüberzufahren.

Mit einem "normalen" Mietwagen würde ich ganz sicher keine der beiden Strecken fahren!


Letztes Frühjahr bin ich mit einem Dacia Duster (gemietet, nur Frontantrieb - kein 4x4)
Route a) gefahren. Das ging nur dadurch gut, weil der Duster sehr "hoch" ist und sehr viel
Bodenfreiheit hat.

Auf der zweiten Hälfte hinauf nach Agoudal endet die Teerstraße und es geht auf Schotterpisten weiter.
Die haben es in sich: links Berg, rechts Steilhang, keine Leitplanken. Über Kilometer hinweg kaum
eine Möglichkeit, einem Entgegenkommenden auszuweichen oder sich daran irgendwie vorbeizuquetschen.


b), die "Kurzanbindung", bin ich drei Jahre zuvor gefahren - dank eines "glücklichen Umstands"
hatten wir einen Pajero mit viel Bodenfreiheit, 4x4 und Sperrdifferenzial bekommen.
Selbst mit diesem Gefährt haben wir Blut und Wasser geschwitzt: Da gibt es nicht mal eine
Piste. Über etliche km fährt man durch ein ausgewaschenes Flussbett mit lauter dicken Steinen.

Mit einem normalen Mietwagen geht das ganz sicher gar nicht!


Ich würde Euch empfehlen, das Dades-Tal zu max. einem Drittel hinaufzufahren (bis max. ~M'semrir), und
dann umzukehren. In Boumalne Dades nach Osten der N10 bis Tinghir folgen und von da aus ein paar km
nach Norden in die Todra-Schlucht hineinfahren. Der spektakulärste Teil der Todra-Schlucht ist eh
das südliche Ende kurz vor Tinghir.

lg, Frank

hoch
#163067 - 29/04/2017 19:19 Re: Südmarokko Routenfragen [Re: Frank_Ingermann]
Drachenstein Offline
Mitglied

Registriert: 27/03/2010
Beiträge: 51
Ort: Zürcher Oberland
Hallo Dario

Bezüglich der Verbindung der Dades- mit der Todra-Schlucht: wir sind gerade aus Marokko zurück und haben die ganze "Runde" mit der oberen Verbindung der beiden Schluchten zu zweit auf einer R1200 GSA (grosses Motorrad, etwa so agil wie ein Öltanker *g*) gemacht.

Es zieht sich sehr (ganzen Tag einplanen), aber die Piste ist neu gemacht und hat keine Spurrinnen, also sehr einfach zu fahren. Wobei es beim Pistenteil wirklich keine Leitplanken gibt.

Unterwegs haben wir noch Leute mit so kleinen 50ccm Motorräderchen getroffen, welche die selbe Runde auch gemacht hatten.

Ein anderes Pärchen aus dem selben Hotel hat die Runde auch mit einem kleinen Mietwagen problemlos geschafft.

Die Aussicht im oberen Teil der Runde ist spektakulär, während die Todra-Schlucht recht klein und touristisch übervölkert ist. Die Runde lohnt sich also auf jeden Fall, man kann den Nordwestlichen Pistenteil aber wirklich nur langsam fahren. Und natürlich nur, wenn es trocken ist.

Die Strassenverhältnisse können in Marokko auch schnell ändern, also auf jeden Fall dann vor Ort nochmals abchecken, ob die Strasse noch nicht weggespült wurde oder so *g*.

Einige Bilder von der Runde findet Ihr auch in unserem Reise-Fotoalbum: www.hochzeits-fotoalbum.ch/flugkuh2

Ach ja, von der horizontalen, mittigen Verbindung der beiden Schluchten hat man uns abgeraten, die sei nur als Hardcore-Offroader zu befahren. Da verpasst man auch den Pass mit der tollen Aussicht.

Viel Spass wünsche ich Euch!

hoch
#163099 - 07/05/2017 22:53 Re: Südmarokko Routenfragen [Re: Drachenstein]
Hutze Offline
Junior Mitglied

Registriert: 18/04/2017
Beiträge: 4
Ort: Deutschland
Hallo liebe Leute,

danke nochmals für die Antworten. Ich habe die Route jetzt soweit wie möglich angepasst und weiß aus anderen Reisen natürlich, dass die Google Maps Zeiten reine Fahrzeit gemeint ist. Wir haben schon abgesprochen, wo wir Zeit sparen können, falls es nötig wird.
Wird schon werden, haben ja dann am Meer Zeit zu entspannen wink

@Drachenstein: Danke für die aktuellen Infos. Ich hatte auch schon gelesen, dass die Abkürzung Richtung Osten nur mit 4x4 machbar sei.
Wie schon geschrieben schauen wir einfach mal vorort mit neuen Infos, wie es aussieht. Ich checke mal deine Bilder, danke auch dafür. Als Alternative habe ich den einzigen richtigen Klettersteig in Afrika ins Auge gefasst. Vielleicht machen wir dann einfach den in der Todraschlucht gemütlich. Ich werde berichten.
Sodala, morgen gehts los smile die Freude steigt und das Bett ruft.

Liebe Grüße


EDIT: Eine sehr schöne Seite Herr Drachenberg wink


Bearbeitet von Hutze (07/05/2017 23:01)

hoch


Moderator:  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum