Herzlich willkommen beim Marokkoforum, Marokko Information und Diskussion Herzlich willkommen beim Marokkoforum, Marokko Information und Diskussion
powered by Marokko.Net™
Aktuelle Beiträge
Telefonsystem (Fix, DECT) wie in Deutschland ?
von Abdellahmarrakch
Heute um 21:33
Doppelzimmer
von Thomas Friedrich
20/07/2017 15:59
Arab, Maroc & Co. Music Thread
von Bilal_Khatabio
19/07/2017 21:07
Impressionen einer Marokko-Verliebten
von Moroccan_Sunshine
17/07/2017 18:56
Parkplatz Flughafen Frankfurt
von bulbulla
17/07/2017 18:45
Hamburg 2017
von ferbitz
17/07/2017 13:23
Urlaub mit meinem marokkanischen Freund - Wo?
von 21merlina
16/07/2017 17:24
Pferdefreunde (m!) für Tourismusprojekt gesucht
von marocmineral
14/07/2017 20:14
Hilfe bei der Tourplanung
von marocmineral
12/07/2017 19:47
Tajine HILFEEEEEEEEEEEEEEEE
E

von marocmineral
12/07/2017 19:43
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Neueste Mitglieder
rezzaki, AnjaFortuna, CHENZY0906, Flygemini, ifea1
9703 Registrierte Benutzer
Wer ist Online
18 Mitglieder (Beldia, Abdellahmarrakch, Chadidscha, granny_martha, 8 unsichtbar), 815 Gäste und 10 Spiders online.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Forum Statistik
9703 Mitglieder
19 Foren
18378 Themen
163279 Beiträge

Besucher Rekord: 12010 @ 24/12/2014 15:24
Weiterführende Links
Deutsche Botschaft
Goethe-Institut
Saharaangelegenheiten Radio Medi-1 Live
(Views)Populäre Themen
Spielplan African Nations Cup 2941180
Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! 1214036
Fühlt ihr den Blues noch in den Adern 930960
Religiöse Beschneidung verboten 593161
Woran merkt man das ER es ernst meint? 513193
Treffpunkt-Erfahrungen 463130
Was für Büroalltag 458237
Arab, Maroc & Co. Music Thread 389730
van Gogh ist tot 346328
Strassenverkehr 332129
Impressum
Impressum
Optionen
Thema bewerten
#162774 - 08/02/2017 14:44 Erfahrung marokkanische Frauen ****
Bummi34 Offline
Junior Mitglied

Registriert: 06/02/2017
Beiträge: 6
Ort: Deutschland
Hallo zusammen,
ich hätte gerne eure Meinung bzw. eventuelle Erfahrung zu meiner nachfolgenden Geschichte.
Ich hatte vor 4 Wochen in meinem Agadir Urlaub eine nette Marokkanerin kennengelernt.
Sie ist Animateurin für die Kinder im Hotel.
Sie saß immer alleine da, da Sie von den anderen Animateuren nicht so richtig angenommen wurde, da Sie dort erst neu angefangen hat.
Jedenfalls so kamen wir ins Gespräch, und verbrachten in den nachfolgenden 2 Wochen Urlaub viel Zeit miteinander.
Wir schrieben viel, Whats app etc. und gingen viel zusammen aus in Ihrer Pause (spazieren, was essen).
Sie sagte immer ich bin der Boss und müsste entscheiden wo wir hingehen. Ich überließ Ihr aber die Entscheidung weil ich wissen wollte ob Sie mich in Teure Restaurants schleppt und mich ausnimmt. Das war aber nicht so.
Ich sagte von Anfang an das ich finanziell nicht gut gestellt bin, das Interessierte Sie aber gar nicht.
Was auffiel ist das Sie mir bei unseren treffen kaum in die Augen schaute, sie war sehr schüchtern. Selbst wo wir abends im Rahmen der Animation zusammen tanzten schaute Sie verhalten nach unten.
Ich sprach Sie drauf an und Sie sagte das dass in Ihrer Religion so sei.
Nun bin ich seit 2 Wochen wieder daheim und wir schreiben jeden Tag und Telefonieren. Ich würde sie gerne besuchen, sie sagte aber Ihr Vater sein Konservativ und wir könnten das nicht bei Ihr zuhause tun. Ich sollte mir ein Hotelzimmer nehmen und wir würden uns Tagsüber draußen treffen.
Jedenfalls sagt Sie sie liebt mich und will sich verloben (ich weiß nicht ob man das nach 4 Wochen sagen kann) und wir unterhielten uns langsam ernst.
Ich fragte Sie wie wichtig Europa für Sie sei, und Sie antwortete es sei Ihr nicht wichtig, denn Sie könnte längst nach Europa gehen da Ihre Schwester in Italien lebt (was stimmt).
Ich fragte ob Sie mit mir in Marokko leben würde, Sie antwortete Sie lebt dort wo ich möchte, Hauptsache wir sind zusammen.
Ich weiß das ich Ihr erster Freund bin, selbst Händchenhalten/ Küssen geht vor der Ehe gar nicht sagte Sie mir.
So liebe Gemeinde, wie schätz Ihr aus euren Erfahrungen die Situation ein?
Meint Sie es ehrlich? Es gibt ja viele schlimme Geschichten im Internet.
Ist es normal das der Mann kleine Geschenke bringen muss, wobei ich über eine Lippenstift und Shampoo rede von 2 €.
Vielen Dank für eure Antworten.

hoch
#162776 - 08/02/2017 16:55 Re: Erfahrung marokkanische Frauen [Re: Bummi34]
bulbulla Offline
Mitglied

Registriert: 16/01/2016
Beiträge: 56
Ort: D
Hallo Bummi34,

willkommen im Forum!

Du hast nun eine Menge Fragen, was ich gut verstehen kann.
Ich versuche gerne, so gut ich es kann, darauf einzugehen.
Selbstverständlich kann man nichts verallgemeinern und "die Marokkanerin" gibt es nicht.

Die wichtigste Frage hast du schon selbst beantwortet: Kann man sich nach 4 Wochen verloben wollen??

Bitte nichts überstürzen.

Du schreibst, ihr Vater sei sehr konservativ. Dann dürfte er sie eigentlich gar nicht als Animateurin arbeiten lassen. Den Mädels aus unserer Familie wäre es jedenfalls nicht erlaubt. Man kann dies nicht mit europ. Maßstäben messen.

Dass du nicht bei ihrer Familie wohnen kannst, stimmt, es sei denn, als Verlobter.

Vorher würde sie dich nicht präsentieren.

Zu ihrem Verhalten im Hotel: Eine Zurückhaltung ist von Seiten der Frau immer angebracht.

Händchenhalten geht aber doch inzwischen, sehe ich immer mal wieder.
Woher willst du eigentlich wissen, ob du ihr 1. Freund bist?


Fest steht, ein Mann aus Europa ist natürlich so etwas wie ein Lottogewinn - für sie und die Familie! Die hängt da nämlich mit dran, mach dir nichts vor. Und da wird von dir Unterstützung erwartet werden, auch wenn du noch so sehr versicherst, du seiest nicht reich.

Ein Europ., der sich einen solchen Urlaub leisten kann, gilt eben als wohlhabend.

Nach Europa käme sie nur wegen ihrer Schwester in Italien nicht! Das war also gelogen. Das Visum bekäme sie nur über eine HEIRAT, und selbst da gibt es manchmal Probleme.

Informiere dich mal über den marokk. Durchschnittslohn, du wirst staunen!

Tja, solltest du dich denn entschließen, um sie zu werben, werden NATÜRLICH Geschenke erwartet. Aber ein Lippenstift bzw. Shampoo sicherlich nicht, da geht es dann um wertvollere Dinge. Die genannten sind geradezu als beleidigend billig zu betrachten.

Es mag natürlich sein, dass das Mädchen diese Dinge gerade brauchte.

Natürlich könntest du mit ihr vor einer Ehe niemals zusammenwohnen, das stimmt.
Auch dürfte sie korrekterweise dein Hotel nicht einmal betreten.

Und nun etwas sehr Wichtiges: Vor einer Heirat musst du zum Islam konvertieren -
mit ALLEM, was dazugehört!

Weißt du das??

Ich würde dir raten, lerne deine Bekannte ruhig kennen und vor allem ihr wunderbares Heimatland! Informiere dich über alles.

Bitte auch über das Procedere und die Kosten einer
Hochzeit!

Dazu brauchst du starke Nerven & einen gut gefüllten Geldbeutel.

Ich wünsche dir alles Gute!

hoch
#162777 - 08/02/2017 17:02 Re: Erfahrung marokkanische Frauen [Re: bulbulla]
bulbulla Offline
Mitglied

Registriert: 16/01/2016
Beiträge: 56
Ort: D
Nachtrag:
Dass sie von den anderen Animateuren nicht so gut angenommen wurde, da neu, kommt mir "spanisch" vor.
Marokkaner sind m. E. nach sehr herzlich und aufgeschlossen, auch sehr hilfsbereit.

Hast du sie eigentlich als Animateurin dort arbeiten sehen oder hat sie das Hotel nur "besucht"?

Das wäre wichtig zu wissen.

hoch
#162779 - 08/02/2017 20:12 Re: Erfahrung marokkanische Frauen [Re: bulbulla]
Bummi34 Offline
Junior Mitglied

Registriert: 06/02/2017
Beiträge: 6
Ort: Deutschland
Hallo, erst mal vielen Dank für die Antwort.

Zu dem Thema Animateurin, ja ich habe Sie dort arbeiten sehen.
Überstürzten werde ich mich Sicherheit nichts.

Die Frage ist aber, meint Sie es ernst.

Man hört ja immer wieder von begabten Schauspielerischen Künsten.

Das Misstrauen meinerseits ist sicherlich nicht förderlich, und macht bestimmt auch vieles kaputt. Aber es abzulegen fällt mir schwer.

Deswegen auch die Frage, wie die Situation einzuschätzen ist.

Vielleicht noch wichtig, ich bin 34 und Sie 24.

hoch
#162780 - 08/02/2017 20:17 Re: Erfahrung marokkanische Frauen [Re: Bummi34]
bulbulla Offline
Mitglied

Registriert: 16/01/2016
Beiträge: 56
Ort: D
Bleibe ruhig bei deinem Misstrauen.
Ich denke nicht, dass du etwas "kaputtmachst".

Ich hoffe für dich noch auf viele Antworten hier!

Alles Gute!

hoch
#162781 - 08/02/2017 23:25 Re: Erfahrung marokkanische Frauen [Re: Bummi34]
Bhaloulia Offline
Mitglied

Registriert: 09/11/2007
Beiträge: 413
Ort: Bhalil/Marokko
Ich finde ihr Verhalten schon logisch und nachvollziehbar für ein marokkanisches Mädchen.
Dass sie in einem Hotel als Kinderanimateurin arbeitet ist heutzutage schon möglich, auch in relativ, jedoch nicht extrem, religiösem Elternhaus.
Viele Familien akzeptieren das, wegen des Verdienstes.

Das alles klingt für mich erstmal nicht nach Abzocke. Auch eine schnelle Verlobung ist in Marokko nichts ungewöhnliches, religiös geprägte junge Leute wollen ihre Beziehungen gerne schnell in geregelte Bahnen lenken.

Eine Heirat würde aber sicherlich eine Konversion deinerseits vorraussetzen.

Halt einfach die Augen auf und überlege, was für dich akzeptabel und möglich ist.

hoch
#162783 - 10/02/2017 01:12 Re: Erfahrung marokkanische Frauen [Re: Bummi34]
omar11 Offline
Mitglied

Registriert: 27/04/2013
Beiträge: 365
Ort: bodensee
Zu diesem Thema kann ich euch folgendes berichten.
Meine Frau und ich kennen uns nun seit sieben Jahren. Sie war nicht meine erste Beziehung (war aber nie verheiratet) zu einer Marokkanerin in Marokko und ich kenne das Land und seine Gepflogenheiten seit vielen Jahrzehnten. Kurz nach der Trennung lernte ich meine jetzige Frau noch in Marokko, aber über das Internet, kennen.
Ich musste aus beruflichen Gründen wieder zurück in die Schweiz. Bei meinem nächsten Aufenthalt trafen wir uns persönlich in ihrer Heimatstadt, wir machten einige Ausflüge und verlobten uns! So ging das dann danach im dreimonatlichen Rhythmus weiter: … Familie kennen lernen … erste intimere Kontakte (nach aussen aber immer auf Distanz … Ehevorbereitungen … Heirat.
Der gesamte Papierkram zog sich sehr in die Länge. Der Übertritt zum Islam, war eine reine Formsache und für mich persönlich kein wirkliches Problem. Nach fast einem Jahr waren wir dann verheiratet und sie kam im September in die Schweiz.
Unser Altersunterschied ist 17 Jahre.
Alles fing etwa also ähnlich an, wie bei dir Bummi 34.
Dem Beitrag von Bhaloulia kann ich, nach meiner gemachtenErfahrung und zwar nicht nur aus der in der Beziehung zu meiner Frau, voll unterschreiben.
Die Stellungnahme Bulbulla hingegen erscheint mir doch sehr von Klischees und vagen Behauptungen gespickt.
Vorsicht ist zwar immer besser, aber 95 % der marokkanischen Frauen (aus allen Schichten wohlbemerkt), die ich persönlich kennen gelernt habe in den vielen Jahren in Land, und aus meiner grossen Verwandtschaft, sind sehr zuverlässig und vertrauenswürdig. In all meinen Jahren in Marokko habe ich mich immer, wollte ich etwas erreichen im Land, an Frauen gehalten und bin nie wirklich schlecht damit gefahren.
Meine Frau und ich sind nun fast 6 Jahre verheiratet, ich möchte keinen Moment missen. Sie bringt sich mehr als notwendig für unser Leben auch finanziell durch eigene Arbeit ein. Während meines schweren Unfalls und der darauf volgenden Genesung hat sie sich rührend um mich gekümmert. Darüber hinaus hat sie sich auf besondere Weise, wie man es nur für eigene Familienmitglieder tun würde, mit meinem über 90 jährigen Vater verstanden und hat ihm wirklich nahe gestanden bis zu seinem Tod.
Eigentlich wollte sie ursprünglich gar nicht nach Europa und wir haben uns versprochen, dass wir, sobald als irgendwie möglich und alles in der Schweiz geregelt ist, in den kommen Jahren nach Marokko zurückkehren werden.
In den vergangenen Jahren konnten wir auch einige Paare (u.A. auch in diesem Forum) in ähnlicher Konstellation kennen lernen. Alle sind mit ihrer Partner-Wahl eben so glücklich, wie wir es sind.
Die Abwicklung der Heirat braucht Geduld und Durchhaltevermögen, uns hat sie gesamt etwa 3000,- € (Flüge/Papiere/Gebühren/Organisation) gekostet. Das kostet eine Hochzeit in Europa auch.
Ich bin der Meinung, wer als Mann in Sachen einer Heirat mit einer Marokkanerin ausschliesslich mit Kalkül walten lässt, sollte es sein lassen und am besten weiterhin Single bleiben. Wer aber das Herz mit entscheiden lässt (was eigentlich normal sein sollte) findet sicherlich in der Regel eine verlässliche Partnerin! Wie in jeder Ehe, gibt es Dinge, die besondere gegenseitige Rücksichtnahme erfordern, und als Europäer muss man sich auch mit den unterschiedlichen kulturellen Voraussetzungen seiner Partnerin vertraut machen und diese akzeptieren können.
Falls du Bummi mehr Infos zur Abwicklung der Formalitäten brauchst, kannst du dich gerne an mich/uns via einer persönlichen Nachricht wenden.


Bearbeitet von omar11 (10/02/2017 01:46)

hoch
#162784 - 10/02/2017 08:31 Re: Erfahrung marokkanische Frauen [Re: Bummi34]
Silla Offline
Mitglied*

Registriert: 09/02/2001
Beiträge: 2518
Ort: CH
hallo
Geht etwas zu schnell! Den Beitrag von Bulbulla gut durchlesen, ist sehr gut geschrieben. smile
Gruss
silla

hoch
#162786 - 10/02/2017 12:07 Re: Erfahrung marokkanische Frauen [Re: Silla]
Bummi34 Offline
Junior Mitglied

Registriert: 06/02/2017
Beiträge: 6
Ort: Deutschland
Hallo, jeder hat hier natürlich eine andere Meinung.
Was völlig normal ist.
Mit ging es lediglich um die Situation/ Verhalten von Ihr.
Es ist natürlich ein anderer Schlag Mensch, allein schon durch die Religion u. Erziehung.
Was ich positiv sagen muss, das Sie das was Bulbulla schrieb, Sie mir auch sagte (Familienunterstützung).
Von da her schätze ich Sie sehr glaubwürdig ein.
Was mir auffiel in unserem Urlaub, das Sie sich von den anderen abhob. Damit meine ich eine gewisse gesunde Art Selbständigkeit und Gradlinigkeit.
Vielen Fragen bleiben natürlich noch offen und letztendlich liegt es an mir was man daraus macht. Aber Ihr verhalten, das konservative zeigt mir eigentlich das Sie nicht alles macht um mich zu verzaubern. Das finde ich gut.

hoch
#162790 - 10/02/2017 16:22 Re: Erfahrung marokkanische Frauen [Re: Silla]
omar11 Offline
Mitglied

Registriert: 27/04/2013
Beiträge: 365
Ort: bodensee
Der Betrag von Bulbulla ist gespickt von den gängig bekannten Vorurteilen. Alles andere sagt einem ja schon der normale Menschenverstand.
Feststellungen wie Lottogewinnen für Familien usw., ist aus der Luft gegriffen! Davon gibt es Abweichungen, wie es Familien in Marokko gibt.
Ich habe mir erlaubt, diesen Beitrag meiner Frau zu zeigen, sie war empört ob der Pauschalverurteilungen und wehrt sich vehement dagegen. Das degradiert marokkanische Familien auf das Niveau von Strassenräubern und Bettlern. Meine und viele andere Familien brauchen keine Zuschüsse von Europäern, um in Marokko anständig leben zu können!


Bearbeitet von omar11 (10/02/2017 16:23)

hoch
#162791 - 10/02/2017 17:39 Re: Erfahrung marokkanische Frauen [Re: omar11]
theomarrakchi Offline
Mitglied

Registriert: 11/04/2006
Beiträge: 889
Ort: Marrakech / Ibiza
Hallo,
Ich kann Omars Beitrag nur unterstreichen, bin seit über 10 Jahren mit einer Marokkanerin verheiratet, und das Einzige, was wir ihrer Familie mitbringen dürfen ist etwas Kaffee und Schokolade.
Im Gegenzug mußte ich die Familie ausbremsen, da sie uns ständig beschenken wollten, wobei es uns wirtschaftlich um Einiges besser geht als ihnen.
Natürlich kenne ich auch marokkanische Familien die jedes Familienmitglied, das in Europa lebt - egal ob allein oder verheiratet - als fette Kuh betrachtet, die dementsprechend gemolken werden muss. Dabei geschieht das meistens nicht einmal aus Raffgier, sondern aus der naiven Vorstellung heraus, daß die Menschen in Europa im Geld schwimmen.
_________________________
Bevor Du Dein Kamel dem Schutze Allahs anvertraust, binde es gut fest

www.ibiza-marrakech-express.com

hoch
#162792 - 10/02/2017 19:10 Re: Erfahrung marokkanische Frauen [Re: omar11]
bulbulla Offline
Mitglied

Registriert: 16/01/2016
Beiträge: 56
Ort: D
Hallo omar,

mit Verlaub, du siehst meinen Beitrag zu negativ.
Natürlich kann und soll jede/-r seine eigene Meinung vertreten, auch hier.

"Gespickt mit den gängigen Negativvorstellungen und Klischees" würde ich ihn micht sehen.
Ich habe in vielen Jahren einiges gesehen und mitbekommen.
Auch hier sind die Erfahrungen sicher unterschiedlich, und ich spreche gar nicht mal von meinet eigenen Familie.

Sicher wird man bei genauem Lesen merken, dass ich Marokko liebe!

Sollte sich jemand durch meinen Post verletzt fühlen, tut mir das leid.
Aber wie gesagt, ich habe vieles mitbekommen.

hoch