Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
473,244 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 724 guests, and 5 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
6 Tage mit dem Rucksack in und um Fez - Tipps? #162397
27/11/2016 20:41
27/11/2016 20:41
Joined: Nov 2016
Beiträge: 3
Germany
J
JayohneBob Offline OP
Junior Mitglied
JayohneBob  Offline OP
Junior Mitglied
J

Joined: Nov 2016
Beiträge: 3
Germany
Hallo zusammen,

ich verbringe über Silvester 6 Tage in Marokko. Ich wünschte es wären mehr Tage, leider war das alles was sich finanziell und zeittechnisch realisieren ließ. Ich komme an und fliege zurück in Fez und möchte die Zeit dazwischen nutzen, um den Norden und/oder Nordosten des Landes ein bisschen kennenzulernen. Es ist mein erstes Mal in Marokko und ich reise mit dem Rucksack.

Habt ihr Vorschläge für Ziele, die man in der Region unbedingt ansteuern sollte? Ich habe zum Beispiel Chefchaouen ins Auge gefasst, da es von Fez aus per Bus recht einfach zu erreichen sein soll und weil es sehr idyllisch gelegen aussieht. Ob Orte oder Landschaften, ob kleine oder große Sehenswürdigkeiten, spielt für mich aber erstmal keine große Rolle: mich interessieren eure Tipps :-) Erreichbarkeit mit den öffentlichen Verkehrsmitteln wäre aber wohl ein wichtiges Kriterium.

Ich habe den Hinweis bekommen, dass Essaouira im Westen super schön sein soll, aber das wird sich aufgrund der Kürze meines Aufenthalts wohl nicht realisieren lassen, wenn nicht die anderen Sachen dabei auf der Strecke bleiben sollen.

Am meisten reizt mich die Wüstengegend - gibt es irgendeine realistische Möglichkeit, ansatzweise in eine Wüstenregion zu kommen? Welche Orte Richtung Wüste lassen sich von Fez aus mit Bus (oder Bahn?) erreichen? Vielleicht hat ja jemand spontan sogar einen Tipp für eine mögliche Rundroute die auch Fez und Chefchaouen mit drin hat. Mir ist klar, dass bei meinem knappen Zeitbudget nur eine oder höchstens zwei andere Stationen möglich sind.

Ich danke euch recht herzlich für eure Hilfe und für das gute Forum hier im Allgemeinen!

Liebe Grüße,
Martin

Re: 6 Tage mit dem Rucksack in und um Fez - Tipps? [Re: JayohneBob] #162401
28/11/2016 10:26
28/11/2016 10:26
Joined: Feb 2001
Beiträge: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Beiträge: 4,034
Errachidia, Marokko
Hallo Martin,

die schönste Reisezeit ist für Marokko März/April
Im Winter kann es gebietsweise (vor allem nachts) "arsch kalt" werden.
Von daher solltest Du Dich weniger im schönen Hohen Atlas aufhalten als mehr im Süden.
Chefchaouen ist sehr schön, Essaouira auch und die Wüste ist sehr faszinierend.
Um alles zu sehen reicht, trotz guter öffentlicher Busnetze, Deine Zeit nicht!
Ich empfehle Dir daher bei Deiner Tour am ersten Tag nach Deiner Ankunft in Fes zu bleiben und u.a. dort die schöne Altstadt zu besichtigen.
Es gibt in der Altstadt, aber auch in neueren Stadtteil günstige, einfache Hotels ab ca. 7,00 Euro.
Am zentralen Busbahnhof fahren Busse in kurzen Abständen in alle Himmelsrichtungen.
Wenn Du teurer und etwas besser unterwegs sein willst, solltest Du mit der Gesellschaft ctm od. Supratours fahren.
CTM hat ihre Haltestation im Stadtteil Atlas und Supratours gegenüber vom Bahnhof, also nicht am zentralen Busbahnhof in der Nähe der Altstadt.
Von dort aus könntest Du dann am nächsten Tag nach Azrou fahren und in dem Bergstädchen die klare Bergluft und die Umgebung zum Wandern geniessen und am nächsten Tag solltest Du mit dem Bus weiter über Errachidia zur Wüste nach Rissanie und Merzouga fahren. (Ein Tag/Nacht Risanie, eine Nacht in einer Auberge ausserhalb von Merzouga (nur so "wirkt" die Wüste richtig) und dann ist Deine Zeit auch fast schon wieder zu Ende, so dass Du Dich auf die Rückreise begeben must.
Zu Hause sparst Du dann Geld und Zeit um bei Deinem nächsten Marokkourlaub den Norden od. Westen kennen zu lernen.


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.


Weitere Informationen über meine Aktivitäten:

http://lmgtfy.com/?q=thomas+friedrich+marokko
Re: 6 Tage mit dem Rucksack in und um Fez - Tipps? [Re: JayohneBob] #162402
28/11/2016 11:00
28/11/2016 11:00
Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
M
Mogador52 Offline
Mitglied*
Mogador52  Offline
Mitglied*
M

Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
Hallo Martin,

also deine Reisezeit ist viel zu kurz um die Wüste oder Essaouira sinnvoll (extrem kurzer Aufenthalt) !!! zu erreichen, zumal du den Rückflug auch ab Fes gewählt hast.Rückflug ab Marrakech wäre auf jedenfall viel sinnvoller gewesen....Die Entfernungen sind einfach zu gross und die Fahrzeiten zu lang.Es gibt zwar Profianbieter die ein Wüstenabenteuer von und zu Fes realisieren können in 4 Tagen allerdings ist das sehr kostspielig wenn es eine gute Fa. sein soll....könnte dir aber eventuell einen Dumpinganbieter raussuchen.Ab Marrakech gibt es Touren für ca. 8O bis 1OO Euro im "Sammeltransport" nach Merzouga.Vielleicht auch ab Fes!?

Ich habe auch mal über Silvester einem jungen Mann eine Tour nach Marrakech und Essaouira mit exacten Fahrzeiten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln geplant und wir haben uns sogar in Essaouira getroffen.Er war dann über Silvester in Marrakech und am 2.1. dann in Souira.Wir hatten sogar gutes Wetter,was nicht selbstverständlich ist um diese Jahreszeit.Unterkünfte habe ich ihm auch noch rausgesucht, da die ganze Geschichte noch kurzfristiger zu realisieren war.Er flog mit Ryanair ab Hahn.

Das klappt aber nur wenn man den Nachtzug ab Fes nimmt und retour die Verbindung gleich mit nahtlosem Anschluss Bus Supratours und Zug nach Fes in Kombi nimmt.Dazu müsste ich die Daten,deine Ankunfts- und Abflugszeit exact wissen.Ich nehme an es ist Ryanair?

Der Nachtbus mit CTM geht um 21.3O in Fes ab und kommt um 6.3O morgens in Erfoud an.Preis 15O DH plus Gepäckgebühr.Von dort aus kommst du mit den Taxi nach Merzouga. Taxi Immer erst vorweg aushandeln wie fast alles,es sei den es ist ein Sammeltaxi da sind die Preise in etwa fix.

Silvester ist in Marrakech immer voll.Da sollte man auf jedenfall eine Unterkunft vorbuchen.Essaouira auch! Dafür hat man dann in einem muslimischen Land auch etwas Leben.In Essaouira kannst du dann beim Kamelreiten über die Dünen am Meer ein Sandfeeling haben.Für den Norden bleibt dann kaum Zeit.

Allerdings würde ich doch bei sowenig Zeit und den grossen Entfernungen eher im Norden bleiben.Kommt auch auf das Wetter drauf an....es können dich Regen,Schnee und sehr kühle Temperaturen im Norden erwarten,zumindestens in den Nächten - also Winterkleidung ist angesagt.Auch in der Wüste ist es um diese Jahreszeit nachts kalt.

Also Chefchaouen,Meknes,Azrou sind realistisch und leicht zu erreichen.Fes ist sowieso für mich die schönste Königsstadt.

Das geht entweder günstig mit Sammeltaxi, Zug (Meknes) oder den Bussen.

Nur mal eine Info über die Fahrzeiten - die Tickets sollten gleich gesamt bei der Ankunft in Fes gekauft werden.Da es wenn du mit den etablierten Bussen fahren möchtest - wie CTM oder Supratours oft nur eine Verbindung am Tag gibt.

Also von Fes nach Erfoud/Merzouga gibt es einen Nachtbus (CTM) siehe oben - der benötigt 9 Stunden.Retour? Da du in Merzouga direkt vor den Dünen des Erg Chebbi bist hast du die Wüste praktisch vor der Tür.Unterkünfte gibt es dort aller Coleur,da dürftest du auch ohne Vorbuchung was Günstiges finden.

Hier von diesem Camp habe ich gute Rückmeldungen - nicht teuer!

https://www.auberge-africa.com/en/campsite-merzouga-morocco/

Es gibt jede Menge Auswahl auch direkt an den Dünen oder man bucht halt eine Ü im Bivac mit Kameltour (kostet mehr).Schau auf booking.com

Zug von Fes nach Marrakech ca. 8 Stunden.Supratours Bus nach Essaouira dann nochmal 3 Stunden.Wie schon gesagt mit den Nachtzügen und die Durchbuchung auf dem Rückweg ohne Zwischenstop in Marrakech ist es möglich.

Zug und Supratoursbusse der Bahn - Preisliste und Timetable

www.oncf.ma

Gute Buslinie

www.ctm.ma


Die Flüge um die Jahreswende und den Ferien sind immer teuer.Im Januar gibt es die sowohl nach Fes wie Marrakech mit Ryanair fast geschenkt.

Also wenn du mehr konkrete Infos haben möchtest,dann kannst du mir via mail schreiben.Addie im Profil!Dann bastele ich dir was ganz exact mit Fahrzeiten und Unterkünften (Budget?) zusammen.Den bei dieser sehr kurzen Reisezeit muss man planen wenn man nicht die ganze Zeit in Fes bleibt.Muss noch diese Woche sein!Ab 5.12. bin ich bis kurz vor Weihnachten unterwegs.

Liebe Grüsse

Gabriele

Was die Unterkünfte betrifft würde ich lieber in einer Medina wohnen wollen.Dann musst du nicht immer hin- und her.So teuer sind die auch nicht, ich denke auch für einen Studenten machbar - es gibt auch günstige HOSTELS in den Altstädten.Klar in Fes schalten die Taxis meist den Taxameter ein,aber auch nicht immer!


Die beste Seite über Fes auf Deutsch mit allem was du wissen möchtest!

http://fes-marokko.de/entdecken

Alle Infos nach Erfahrungswerten und Feedbacks von Reisenden und mir ohne Gewähr.

Re: 6 Tage mit dem Rucksack in und um Fez - Tipps? [Re: JayohneBob] #162403
28/11/2016 15:43
28/11/2016 15:43
Joined: Nov 2016
Beiträge: 3
Germany
J
JayohneBob Offline OP
Junior Mitglied
JayohneBob  Offline OP
Junior Mitglied
J

Joined: Nov 2016
Beiträge: 3
Germany
Lieber Thomas, liebe Gabriele,

danke für eure ausführlichen und hilfreichen Antworten!

Um meine Zeitangabe etwas konkreter zu machen: ich komme am 29. nachmittags etwa 15:30 in Fes an und fliege am 5.1. morgens etwa 8:00 wieder ab (beides jeweils Ryanair, richtig getippt wink ) . Ich habe also 6 volle Tage und den halben bei der Ankunft.

Auf vergleichsweise kühle Temperaturen hatte ich mich schon eingestellt, wenn es im Süden angenehmer ist, nehme ich mir aber gerne den zunächst vor und verzichte auf Marrakech und Essouira. Bei der ohnehin kurzen Zeit ist die Strecke dafür ja auch viel zu weit.


Was haltet ihr davon, direkt am Ankunftstag schon abends mit dem Nachtbus Richtung Süden zu fahren (wie von Gabriele empfohlen bis nach Erfoud/Merzouga - schon nachgeschaut, Abfahrt in Fes 21:30)? Dann könnte ich mir Fes in Ruhe am Tag vor meiner Abreise anschauen, dort pennen und am nächsten Morgen zum Flughafen.

Thema Busverbindung Fes-Erfoud: ich finde auf der CTM-Seite gerade keinerlei Verbindungen für den Rückweg. Ich glaube, das meinte Gabriele auch schon in ihrem Post mit "Retour?".. irgendwelche Erfahrungen damit oder Vorschläge für einen anderen Rückweg, eventuell über andere Städte im (Nord-)Osten?

Das von Gabriele verlinkte Camp in Merzouga sieht klasse aus. Ich möchte ggf. meinen Schlafsack mitnehmen - meint ihr, es ist möglich (und nicht zu kalt), damit im khaima auf dem Campingplatz zu übernachten? Ob ich eine dezidierte Wüstentour mit einem Anbieter machen möchte, weiß ich noch nicht.
Gibt es noch andere empfehlenswerte Orte oder Plätze in der Gegend?

Thema Silvester: Wo genau ich dann bin, ist mir eigentlich ziemlich egal - es muss nicht unbedingt in einem großen Ort mit viel Brimborium sein :-) Soll nur heißen, dass ich davon meine Planung nicht abhängig machen würde.


Also, danke nochmal für eure flotten und wirklich gehaltvollen Antworten.

Liebe Grüße,
Martin

Last edited by JayohneBob; 28/11/2016 15:44.
Re: 6 Tage mit dem Rucksack in und um Fez - Tipps? [Re: JayohneBob] #162404
28/11/2016 17:39
28/11/2016 17:39
Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
M
Mogador52 Offline
Mitglied*
Mogador52  Offline
Mitglied*
M

Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
Hallo Martin,

nur so als Info - Marrakech und Essaouira zähle ich schon zum Süden Marokkos smile

Du musst mit dem CTM Bus zurück nach Fes !!! Über die Strasse der Kasbahs,dem Tizi N Tichka Pass (Hoher Atlas) nach Marrakech und mit dem Zug nach Fes,dauert das Minimum 2 Tage. Der Pass war jetzt schonmal gesperrt wegen Schneefall.Wenn dann der Tizi N Tichka gesperrt ist,dann bleibst du hängen und verpasst deinen Rückflug.

Kannst du alles auf einer anderen Reise erkunden.Dann fliege nach Marrakech oder nehme zumindestens einen Gabelflug.

Klar du hast bis jetzt noch keinerlei Erfahrung mit den Entfernungen und Strassenbedingungen in Marokko.

Du siehst den Bus auf der CTM Seite nicht weil dein Termin der Rückfahrt erst im Januar liegt.Auf der CTM Seite sieht man maximal 2 Monate.Aber in der Regel verändern sich die Fahrzeiten selten.

Der Bus geht um 2O.2O ab Erfoud und ist um 4.45 morgens in Fes.

Die Tickets kannst du aber aus D nicht vorbestellen.Also musst du sehen ob überhaupt ein Platz im Bus am 29.12.16 nach Erfoud ist? Es gibt mit CTM nur diesen einen Bus - Fes - Erfoud - Fes.Wie gesagt die Strecke Erfoud nach Merzouga und retour nimmst du dann das Taxi!

Du solltest immer eine halbe Stunde vor Abfahrt des Busses am Busbahnhof sein um das Gepäck einzuchecken.Auch wenn du mit Handgepäck reist, der Rucksack muss unten in den Bus!

Kauf das Rückfahrticket gleich wenn du das Ticket für die Hinfahrt kaufst.

Das heisst im Klartext gleich nach Ankunft mit dem Flieger direkt zum Busbahnhof von CTM und schauen ob es noch Tickets gibt.Dazu würde ich ab Flughafen Saiss direkt mit dem Taxi fahren.Der Flughafen liegt ausserhalb und du benötigst auch noch ne halbe bis 3/4 Stunde in die Stadt.Je nach Verkehr! Die Kontrollen an den Flughäfen sind zumindestens in Marrakech im Moment sehr streng und etwas langwierig.Richte dich drauf ein.

Um 4.45 ist es natürlich stockdunkel im Winter in Fes.Vielleicht buchst du dir eine Unterkunft vor,wo auch die Rezeption besetzt ist.Ansonsten musst du dann halt deinen Rucksack mitführen.

Dein Rückflug geht sehr früh morgens.Du solltest unbedingt 2 Stunden vor Abflug am Airport sein.Das heisst um 5 Uhr morgens los in der Stadt.Ich habe keine Idee wie hoch das Verkehrsaufkommen da morgens in Fes ist...

Wir haben uns das letzte Mal abholen lassen und benötigten am Spätnachmittag ne 3/4 Stunde bis zur Medina - Bab Boujloud.

Aber vielleicht kann dir da Thomas noch Tipps geben,der ist öfter vorort.

Viel Spass - falls noch Fragen gerne.

Gabriele

PS für was willst du den auf einen Campingplatz einen Schlafsack mitnehmen?In Merzouga sind die Zelte in den Camps alle mit warmen Decken ausgerüstet.Da benötigst du keinen extra Schlafsack.Es sei den du bist ganz verfroren.... kann schon auf Null Grad runtergehen.Leggings unter die langen Hosen anziehen.Und in Fes macht das im Winter nun garkeinen Sinn,da gehst du in eine kleine Auberge oder Hostel.Oder in eine Unterkunft in der Neustadt.

In der Regel erwarten dich in Merzouga auf der Strasse schon zahlreiche Händler und Leute die dir Unterkünfte anbieten wollen.Normal ist man da nicht alleine.Wie es allerdings im Winter genau ist,kann ich dir nicht sagen.

Einen Schlafsack nimmt man bei mehrtägigem Trekking in der Wüste mit.Da wird dann das Lager jede Nacht neu aufgeschlagen.

Unterkünfte Merzouga (vor den Dünen direkt heisst der Ort Hassilabied) - es gibt verschiedene Möglichkeiten - hier alleine bei booking.com 169 online zu buchen.Gib deine Daten ein und dann hast du die Preise.Wenn du nichts vorbuchst dann musst du vorort etwas aushandeln.In Marokko sind die Preise selten fix.Ein Bivac über Silvester weiter drin in den Dünen mit Kamelritt usw. kostet natürlich mehr.Aufpassen nicht auf eine Silvesterveranstaltung mit Menu einlassen - das kostet meist ne Menge Geld!!! Besser ist man fragt die ganze Geschichte mal vorweg an.

Gerne nenne ich dir noch weitere Camps.

http://www.booking.com/searchresults.de....p;order_dir=asc

cool

Ich sehe das wie öfter mal ganz anders wie Thomas wink und würde gleich mit dem Nachtbus weiter nach Erfoud fahren.Du bist jung und die Strecke ist nicht so aufregend,das man tagsüber fahren müsste.Du kannst sicher im Bus schlafen.Mit dem Auto und mehr Zeit wäre das anders.Da kann man unterwegs dann stoppen und auchmal was ansehen (Source Meski,Ziz Tal ist schön).Thomas sieht das eher aus der Sicht des Einheimischen,der sich auch gut auskennt.Ich aus der Sicht der Reisenden mit vielen Feedbacks auf meinem Schirm.

Wenn du ankommst kannst du dich dort auch erstmal ausruhen und umschauen.Je nachdem wo du den Hauptaugenmerk drauf legst kannst du dann Ausflüge nach Erfoud und Rissani machen und mal durch die Souks bummeln.Vorort kannst du auch Taxis chartern die mit dir Ausflüge machen.

Bei deiner Ankunft in Fes wird es dunkel sein.Da bringt es das nicht im Labyrinth der Medina noch rumzulaufen.Ich würde Fes hintenan stellen.Eventuell kannst du auch den Wetterbericht anschauen und wenn die Sonne in Fes lacht,dann bleib dort.Oder wenn es keine Tickets mehr gibt.Also ich bin 6O Jahre alt,da muss man sich wenn man herumreist schon öfter mal ausruhen...aber als junger Student (nehme ich an) doch nicht.Ich verbringe bei frühen Abflügen noch ganze Nächte auf den Flughäfen smile

Es ist Geschmackssache mit welchem Bus man fährt.Ich selbst fahre nur mit Supratours und CTM.Die anderen sind mir nicht vertrauenswürdig genug Kommt draufan wie abenteuerlustig du bist.Habe da schon schlechte Erfahrungen gemacht.Oft nicht gut gewartet und die Fahrer übermüdet....es passieren auch gerne mal Unfälle.Der Vorteil man fährt am Tag.Allerdings finde ich schon das du wenig Zeit hast.Wenn du am Tag fährst,dann fallen 2 Tage weg.Wenn du schon diese weite Fahrt in Kauf nimmst,dann würde ich auch mindestens 2 bis 3 Nächte in Merzouga und Umgebung bleiben.Klar kannst du auch mit dem Nachtbus unterwegs in Errachidia z.B. aussteigen und Thomas besuchen wenn er da ist.






Re: 6 Tage mit dem Rucksack in und um Fez - Tipps? [Re: JayohneBob] #162405
28/11/2016 18:09
28/11/2016 18:09
Joined: Feb 2001
Beiträge: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Beiträge: 4,034
Errachidia, Marokko
Hallo Martin,

ich würde nicht am gleichen Tag wo Du dreieinhalbtausend Kilometer entfernt startest von Fes aus mit dem Nachtbus noch einmal Hunderte Kilometer zurück legen.
Das wäre mir zu stressig und so bist Du ja auch nicht unter Zeitdruck, dass Du das unbedingt tun must.
Ich halte es für besser, nach dem Tag an dem Du ohnehin schon früh aufgestanden bist, den Tag stressfreier in Fes ausklingen zu lassen, dort am nächsten Tag die Altstadt anschauen (oder mit einem Tagbus Richtung Wüste aufbrechen) und dann mit dem Nachbus über Errachidia nach Erfoud fahren.
wenn Du nicht unbedingt mit ctm fahren möchtest, so gibt es auch zalreiche andere Gesellschaften die etwa alle drei Stunden von Fes nach oder über Errachidia nach Erfoud fahren.
Ggf. auch nur bis nach Errachidia fahren. Von dort aus gibt es Sammeltaxis und andere Busse in kurzen Abständen bis nach Erfoud und Rissani.
(Das gilt auch für die Rückreise von Merzozga nach Fes.)
Einen Schlafsack brauchst Du nicht mitnehmen. Wer Zimmer vermietet hat auch ausreichend Decken darin.

Last edited by Thomas Friedrich; 28/11/2016 18:12.

Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.


Weitere Informationen über meine Aktivitäten:

http://lmgtfy.com/?q=thomas+friedrich+marokko
Re: 6 Tage mit dem Rucksack in und um Fez - Tipps? [Re: JayohneBob] #162406
28/11/2016 18:45
28/11/2016 18:45
Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
M
Mogador52 Offline
Mitglied*
Mogador52  Offline
Mitglied*
M

Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
Fortsetzung zu meinen Tipps und deinen Fragen.Der CTM Bus retour geht um 2O.1O !!! (schrieb oben 2O.2O) ab Erfoud.Gebe einfach ein Datum im Dezember ein auf der Seite.Prüfe das dann nochmal vorort.Ansonsten gibt es ja noch mehrere Buslinien und Sammeltaxis von Ort zu Ort wie Thomas erklärte.

Beispiel Auberge Africa - es gibt feste Unterkünfte und Zelte!

http://www.booking.com/hotel/ma/auberge-...tal;ucfs=1&

Die momentanen Temperaturen.Es hat auch schon mal heftigst geregnet in Merzouga diesen Herbst.Das sehe ich immer auf den Videos von Ali Oubassidi einem Facebookfreund in Merzouga (Ksar Bicha)

http://www.meteomaroc.com/meteo/merzouga

Re: 6 Tage mit dem Rucksack in und um Fez - Tipps? [Re: JayohneBob] #162422
30/11/2016 22:48
30/11/2016 22:48
Joined: Jan 2015
Beiträge: 181
Süddeutschland
S
Steppenwolf Offline
Mitglied
Steppenwolf  Offline
Mitglied
S

Joined: Jan 2015
Beiträge: 181
Süddeutschland
Salam Martin,

neben den öffentlichen Verkehrsmitteln ist auch Trampen eine Alternative. Hier lernst du das Land, und die Menschen am besten kennen.

Ich nehme fast immer Tramper mit, wenn ich in Marokko unterwegs bin. Egal aus welchem Land diese kommen.

Habe von denen nur Positives gehört, was das Trampen in Marokko betrifft.


____________

Liebe Grüße

Martin

http://www.der-steppenwolf.com/
Re: 6 Tage mit dem Rucksack in und um Fez - Tipps? [Re: Steppenwolf] #162426
01/12/2016 09:49
01/12/2016 09:49
Joined: Feb 2001
Beiträge: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Beiträge: 4,034
Errachidia, Marokko
@Hierzu sei gesagt, dass Trampen in Marokko Geld kostet.
Man bezahlt etwas so viel die die Busfahrt für die gleiche Strecke kostet (ca.10,00 DH/30 km).
Als Europäer nimmt man Einheimische kostenlos mit.
Umgekehrt habe ich schön öfters von Einheimischen gehört, dass sie ausländische Tramper mitnahmen und als sie später beim Aussteigen die die Hand zum Entgegennehmen des Fahrpreises ausstreckten, gaben die Touristen ihnen nur die leere Hand und ein freundliches Dankeschön.

Es kann jedoch auch sein, dass man als Tourist von Einheimischen kostenlos mitgenommen wird aber anbieten sollte man die Bezahlung auf jeden Fall.



Last edited by Thomas Friedrich; 01/12/2016 09:49.

Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.


Weitere Informationen über meine Aktivitäten:

http://lmgtfy.com/?q=thomas+friedrich+marokko
Re: 6 Tage mit dem Rucksack in und um Fez - Tipps? [Re: Thomas Friedrich] #162434
01/12/2016 19:47
01/12/2016 19:47
Joined: Apr 2012
Beiträge: 42
Germany, Berlin
K
Katya Offline
Mitglied
Katya  Offline
Mitglied
K

Joined: Apr 2012
Beiträge: 42
Germany, Berlin
Hallo Martin,
wenn du in die Wüste nach Merzouga willst, kannst du von Fes aus auch mit dem Bus bis Rissani fahren mit CTM. Von hier aus ist es absolut einfach eine Tour in die Wüste zu buchen. es lohnt sich aber auch, hier einen Tag mindestens zu verweilen, um sich diese alte Köngsstadt anzusehen oder den Markt an den Markttagen zu besuchen. Ich persönlich bevorzuge Rissani gegenüber Erfoud, da es weniger touristisch ist .
Nimm die warme Sachen mit, es ist jetzt schon sehr kalt da.Regen hatte ich auch schon im Oktober im Desert.
Mit dem Trampen habe ich bisher auch nur positive Erfahrungen gemacht , die Marokkaner nehmen gern Tramper mit und ich musste bisher noch nie etwas bezahlen. Allerdings waren es bisher auch nur kurze Strecken, die ich getrampt bin.

Re: 6 Tage mit dem Rucksack in und um Fez - Tipps? [Re: Thomas Friedrich] #162438
01/12/2016 20:13
01/12/2016 20:13
Joined: Jan 2015
Beiträge: 181
Süddeutschland
S
Steppenwolf Offline
Mitglied
Steppenwolf  Offline
Mitglied
S

Joined: Jan 2015
Beiträge: 181
Süddeutschland
Original geschrieben von: Thomas Friedrich
@Hierzu sei gesagt, dass Trampen in Marokko Geld kostet.



Sachen gibts confused .

Einige europäische Tramper, die ich natürlich kostenlos mitgenommen hatte, erzählten mir, dass sie sogar zum Tee bei einigen Familien eingeladen wurden. Denen hatte diese Art des Reisens jedenfalls sehr gefallen. Ob die immer bezahlen sollten oder mussten, weiß ich nicht.

Wenn ich Marrokaner mitnehme, stehen diese meist an den Ausfallstraßen der Orte und Städte und halten die Hand hoch. Grund sind meist die schlechten Verbindungen mit den Öffis oder die überfüllten Taxis.
Und viele wollen das Fahrgeld bezahlen, was die Fahrt mit dem Bus gekostet hätte. Das ist auch in anderen, nicht so reichen Ländern, abseits der Hauptrouten Praxis.

Mit dem "klassischen Trampen" hat diese Art der Mitnahme von Menschen nichts gemeinsan.

Und das Schönste für mich ist, dass ich auf diese Weise einige nette Menschen kennenlernte, zu denen ich heute noch Kontakt habe.


Martin, ich würde es einfach mal testen daumen1


Für mich ist dieses Thema hiermit erledigt.


____________

Liebe Grüße

Martin

http://www.der-steppenwolf.com/
Re: 6 Tage mit dem Rucksack in und um Fez - Tipps? [Re: JayohneBob] #162577
28/12/2016 20:13
28/12/2016 20:13
Joined: Nov 2016
Beiträge: 3
Germany
J
JayohneBob Offline OP
Junior Mitglied
JayohneBob  Offline OP
Junior Mitglied
J

Joined: Nov 2016
Beiträge: 3
Germany
Hallo zusammen,

ich habe es leider vorher nicht geschafft, mich nochmal zurückzumelden. Allerdings möchte ich hier allen für die wirklich tollen Tipps danken!
Morgen früh geht es los und der grobe Plan sieht folgendes vor:

-Bei Ankunft in Fes nach Möglichkeit den Nachtbus (CTM) nach Rissani
- 1 Tag (ggf. Übernachtung) in Rissani
- Merzouga (Auberge Africa - Danke für den Tipp!)
1 Nacht bzw Bivouac ab Auberge Africa über Silvester, das wäre cool, danach ggf. noch eine Nacht dort.
- am 2.1. mit dem Bus wieder hoch nach Fes, dort dann in Ruhe die Stadt ansehen bis es am 5. morgens zurückgeht.




Mal schauen wie sich das so realisieren lässt, ich freu mich auf jeden Fall schon ordentlich!
Vielleicht fällt einem ja auf die Schnelle noch eine schöne, günstige Auberge in Rissani ein (z.B. so wie die Auberge Africa, in Zelten zu schlafen wäre auch in Ordnung!)? Ich habe eine gefunden, die wirklich toll aussieht ( Auberge El Mharech ), die scheint aber etwas sehr weit ab vom Schuss zu sein.

Also, danke nochmal an alle Ratgeber! Winken3

Last edited by JayohneBob; 28/12/2016 20:14.

Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1