Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
475,153 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 774 guests, and 6 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Auto exportieren nach Marokko #157900
07/06/2015 13:46
07/06/2015 13:46
Joined: Feb 2015
Beiträge: 7
Deutschland
K
Katy87 Offline OP
Junior Mitglied
Katy87  Offline OP
Junior Mitglied
K

Joined: Feb 2015
Beiträge: 7
Deutschland
Hallo,

mein Freund und ich haben uns ueberlegt, hin und wieder ein Auto nach Marokko zu bringen und es dort zu verkaufen, da er hier nicht arbeiten darf und wir so unsere finanzielle Lage etwas verbessern wollen.
Nun habe ich dazu noch ein paar Fragen:

- Darf ich als (deutsche) Touristin ein Auto in Marokko verkaufen? Oder darf es nur von einem Marokkaner verkauft werden (ergo, muessten wir das Auto in diesem Falle auf den Namen meines Freundes eintragen)?

- Welche Autos sind derzeit stark gefragt in Marokko? Ich habe schon ein paar Hinweise (sollte Diesel sein, Automatik), aber gibt es konkrete Modelle die sehr begehrt sind dort?

- Weiss jemand, welche Automarken/Modelle guenstiger sind in Bezug auf die Verzollung/Gebuehren die Anfallen wenn man das Auto in Marokko einfuehren bzw verkaufen moechte? Ich weiss, dass es die Seite der Douane gibt, wo man sich die Zollausgaben errechnen kann, aber es wuerde Unmengen an Zeit kosten, da jedes einzelne Auto/Modell auszurechnen. Daher die Frage, ob jemand da vielleicht genaueres zu weiss wink

- Wie sieht die ganze Verkaufsprozedure aus? Sagen wir, von dem Moment an, in dem ich in Marokko (per Schiff) ankomme-wie gehts dann weiter? Gehen wir mal davon aus, dass ich einen Kaeufer habe/finde wink

- Ist es besser, dass ich das Auto bei der Ankunft in Marokko direkt selbst verzolle und somit marokkanisch mache, oder waere es vorteilhafter das Auto mit deutschem Kennzeichen zu belassen (es quasi offiziell nur temporaer einzufuehren), und die Verzollung etc dem Kaeufer zu ueberlassen? Ich weiss sehr wohl, dass ich entweder das Auto wieder mit ausfuehren, oder nachweisen muss, dass es verzollt wurde. Daher auch hier, gehen wir davon aus, dass ich einen Kaeufer habe/finde..

Bitte keine dummen Kommentare-ich weiss, dass es ein gewisses Risiko birgt, und grade deswegen wollen wir uns so gut es geht vorab informieren.

Vielen Dank im Voraus fuer eure Zeit und euren Willen, euer Wissen zu teilen smile

Katy

Last edited by Katy87; 07/06/2015 13:46.
Re: Auto exportieren nach Marokko [Re: Katy87] #157902
07/06/2015 14:20
07/06/2015 14:20
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
Hallo

Die Frage ist nicht das Risiko, sondern ob sich das lohnt.

Das Auto darf zum Zeitpunkt der Verzollung keine 5 Jahre alt sein.
Bei Kleinwagen lohnt sich das nicht, weil man für den Preis eines Gebrauchten aus D auch einen Neuen aus marokkanischer Produktion kaufen kann.
Also braucht ihr mindestens eine gehobene Mittelklasse ab BJ 2011.
Ihr braucht einen Abnehmenr, der in Euros bezahlt, weil ihr sonst das viele Geld nicht legal aus Marokko heraus bekommt, und das am Besten im Voraus.
Wenn ihr in Ma wohnen würdet könnte da noch was dran zu verdienen sein, aber in eurem Falle würde ich da die Finger davon lassen, wenn ihr nicht schon einen Abnehmer habt, der alles im Voraus in Euros bezahlt.


Gruß
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Auto exportieren nach Marokko [Re: Najib] #157916
07/06/2015 15:23
07/06/2015 15:23
Joined: May 2003
Beiträge: 135
Schweiz
I
ImanNour Offline
Mitglied
ImanNour  Offline
Mitglied
I

Joined: May 2003
Beiträge: 135
Schweiz
Hi Katy

bekommst jetzt keine "dummen" Kommentare,sondern mal ein paar Fakten.

Diesel, Automatik...daa war früher mal interessant(er), heute sind die Kraftstoffpreise für Diesel und Benzin fast gleich. Im übrigen sind die Ersatzteile für die neueren Diesel-Motoren viel teurer (ich sag nur Dieselpartikelfilter etc.). Anschaffung ist ja nicht das Problem, der Spass fängt bei den Unterhaltskosten an. Das haben mittlerweile auch viele Marokkaner erkannt.

Wir haben vor 2 Jahren aus der Schweiz einen Renault Megane Kombi Bj. 2012 Benziner verzollt. Gekauft hier in der Schweiz für 10.000 EUR mit wirklich viel Sonderausstattung..dazu kamen dann noch 7.000 EUR dazu für Zoll, Steuern etc.

Wir sind mit CH-Kennzeichen rüber. Der admin. Aufwaand ist halt auch von Stadt zu Stadt verschieden. Wir waren beim Strassenverkehrsamt, beim Einwohnermeldeamt, bei der DEKRA zum Vorführen des Wagens, beim Zollamt, beim Büdchen für die Nummernschilder, bei der Versicherung...in Casa ist die Hölle los und man braucht Zeit und Nerven...keine Ahnung, wie das in kleineren Städten ist und/oder ob man in die Hauptstädte muss.

Wenn ihr noch was dazu verdienen wollt, dann Wagen der gehobenen Klasse oder SUV`s. Und dann solltet ihr den Käufer schon vorab haben inklusive saubere Anzahlung in EUR/CHF/USD. Was macht ihr, wenn ihr keinen Käufer findet? Den Wagen wieder nach Deutschland fahren? Das ist ja schon ein vorkalkuliertes Verlustgeschäft.

Früher hat das Spass gemacht...da war der Zoll niedrig und so haben wir den guten alten Mercedes 240 D en masse rübergefahren..so hat man sich dann das Studium finanziert. Wir haben die Autos direkt selbst verzollt und dann auf dem Automarkt verkauft...fahren immer noch als Grand Taxis durch die Weltgeschichte.

Nicht böse sein...lohnt sich einfach nicht mehr...Marokko hat seine eigene Autoindustrie, es gibt mittlerweile super Angebote für Klein- und Mittelwagen, niedrige Raten etc...klar ist nicht die gleiche Ausstattung wie bei uns (statt 6 nur 2 Airbags und alle Extras kosten extra)...aber was soll`s. Den Otto-Normalbürger in Marokko interessiert das nicht.

Beste Grüsse

Iman


Last edited by ImanNour; 07/06/2015 15:32.
Re: Auto exportieren nach Marokko [Re: ImanNour] #157920
07/06/2015 15:45
07/06/2015 15:45
Joined: Sep 2003
Beiträge: 430
DE/MA
sara79 Offline
Mitglied
sara79  Offline
Mitglied

Joined: Sep 2003
Beiträge: 430
DE/MA
Hallo,
Kann dem zustimmen was in den voherigen Antworten steht. Ich wohne seit ca 8 Jahrne in marokko und habe die Entwicklung der Autoimporte mitbekommen. Seit dem neuen Gesetz, dass Importautos nur max 5 jahre alt sein dürfen , ist dieses Geschäft praktisch eingebrochen. Man sieht nur noch vereinzelt Importiere Autos ( mit dem roten Exportkennzeichen aus Deutschland), und dann nur Oberklasse Autos, Audis, Mercedes, BWM, Porsche.
Der normale Durchschnittsmarokkaner kauft, wenn er die Finanziehung bekommt) einen Neuwagen in einem marokk. Autohaus. Fast alle Autokäufe laufen auf Kredit und kleine Raten mit langer Laufzeit kommen den marokkansciehn Einkommensverhältnissen entgegen.
Es fahren sehr viele Neuzugelassene Wagen in Marokko herum, geschätzte 80 % davon entfallen auf Dacia, Renault und Peugeot und Citroen.

Das zweite Problem neben der fehlenden Nachfrage nach Importieren Gebrauchtwagen ist auch die Zuverlässigkeit der Kaufinteressenten. Hier ist die Zahlungsmoral, plötzliche Rückzieher und weiteres Drücken des Kaufpreises nachdem schon alles geklärt war sehr üblich. Plötzlich ist doch nicht die gesamte Summe da, man will den Wagen zuerst und später zahlen usw.

Ich würde meine Hände davon lassen ehrlich gesagt. Mal ganz abgesehen , dass sich der Verkauf wohl kaum lohnt, wenn man auch bedenkt, was die Anfahrt nach Marokko kostet, der Rückflüg und die Zollkosten und Gebühren sind horrend.
Am ende stehen wenige Euro Plus da, wenn überhaupt, und der ganze Stress und das Risiko...

Gruss
Sara

Last edited by sara79; 07/06/2015 15:45.

Transporte von + nach Marokko
Nächste Fahrt D->MA : Februar 2018
Nächste Fahrt MA->D : Februar 2018
www.marokko-transport.de
facebook:
http://www.facebook.com/#!/pages/Marokko-Transport/107067745995364
Re: Auto exportieren nach Marokko [Re: sara79] #157962
09/06/2015 13:52
09/06/2015 13:52
Joined: Feb 2015
Beiträge: 7
Deutschland
K
Katy87 Offline OP
Junior Mitglied
Katy87  Offline OP
Junior Mitglied
K

Joined: Feb 2015
Beiträge: 7
Deutschland
Hallo Sara, viele Dank fuer deine Antwort! Du hast Recht, die Zuverlaessigkeit der Kaufinteressenten ist schon bedenkenswert... Am besten waere natuerlich, wenn wir schon einen Kaeufer vorab haetten, der uns den Gesamt- oder zumindest einen grossen Teil des Betrags im Voraus bezahlt. ist halt nur die Frage, ob man so jemanden findet...

Soweit ich es bisher beurteilen kann, gibt es schon noch genuegend Wagen die in Marokko deutlich teurer sind als in Deutschland-und aus diesen gilt es dann eben diejenigen heraus zu finden die vergleichsweise "niedrig" in der Verzollung UND gefragt bei den Marokkanern sind. Hast du bezueglich des zweiten Punktes da etwas beobachten koennen in deiner Zeit in Marokko (naja, sagen wir mal in den letzten zwei Jahren)?

Liebe Gruesse,
Katy

Re: Auto exportieren nach Marokko [Re: ImanNour] #157963
09/06/2015 14:09
09/06/2015 14:09
Joined: Feb 2015
Beiträge: 7
Deutschland
K
Katy87 Offline OP
Junior Mitglied
Katy87  Offline OP
Junior Mitglied
K

Joined: Feb 2015
Beiträge: 7
Deutschland
Hallo Iman,

vielen Dank fuer deine Fakten-da war schon einiges bei was interessant ist smile
Ich bin mir bewusst darueber, dass es viel administrativer Aufwand wird, daher soll sich das ganze ja schon zumindest etwas lohnen. welchen aufwand hattet ihr denn in der Schweiz und welchen in Marokko?
Nee, der Wagen soll natuerlich auf keinen Fall wieder mit nach DE genommen werden. Was bedeutet, dass er verkauft werden muss bevor ich Marokko verlasse, da ich ansonsten erstmal dort bleiben muss (wenn meine Tochter nicht schulpflichtig waere haette ich da ja noch nicht mal ein Problem mit wink ). Spass bei Seite-mein Freund wohnt noch in Rabat, also ist auf jeden Fall jemand vor Ort. Koennte man das Auto "einfach" auf dem Automarkt verkaufen? Oder an einen Haendler dort? Wie kaufen denn die meisten Marokkaner ihr Auto wenn sie ein neues brauchen? So was wie autoscout gibt es da ja nur in beschraenkter Form, also laufen die von Haendler zu Haendler und gucken was ihnen gefaellt, oder laeuft alles via via, oder wie?
Koennte man nicht einen guten Deal innerhalb des Taxi-Geschaefts aushandeln? Denn die alten Taxis muessen innerhalb der naechsten 2 Jahre (wenn ich mich recht erinner) aus dem Betrieb und durch neuere Autos ersetzt werden. Muessen das auch bestimmte Marken bzw Modelle sein, weisst du da was zu?

Naja, wir erhoffen uns da auch nicht das grosse Geld mit zu machen. Ich will ihn demnaechst sowieso besuchen, wenn ich dabei also ein Auto mitnehmen und damit ein bisschen Plus machen kann waere das schon schoen. Wenn wir sehen, dass das doch laeuft will er es weiter machen wenn er hierher kommt, und wenn nicht muessen wir uns etwas anderes ueberlegen.

viele Gruesse,
Katy

Re: Auto exportieren nach Marokko [Re: Katy87] #157964
09/06/2015 14:22
09/06/2015 14:22
Joined: Dec 2011
Beiträge: 553
Agadir/Khenifra/Smara
twikezora Offline
Mitglied
twikezora  Offline
Mitglied

Joined: Dec 2011
Beiträge: 553
Agadir/Khenifra/Smara
Hallo Katy,

was die Taxis angeht. Es könnte sein, dass es da einen Deal mit Renault gibt...für die neuen Taxis.

Zora

Re: Auto exportieren nach Marokko [Re: Najib] #157965
09/06/2015 14:32
09/06/2015 14:32
Joined: Feb 2015
Beiträge: 7
Deutschland
K
Katy87 Offline OP
Junior Mitglied
Katy87  Offline OP
Junior Mitglied
K

Joined: Feb 2015
Beiträge: 7
Deutschland


Original geschrieben von: Najib
Hallo

Die Frage ist nicht das Risiko, sondern ob sich das lohnt.

Das Auto darf zum Zeitpunkt der Verzollung keine 5 Jahre alt sein.
Bei Kleinwagen lohnt sich das nicht, weil man für den Preis eines Gebrauchten aus D auch einen Neuen aus marokkanischer Produktion kaufen kann.
Also braucht ihr mindestens eine gehobene Mittelklasse ab BJ 2011.
Ihr braucht einen Abnehmenr, der in Euros bezahlt, weil ihr sonst das viele Geld nicht legal aus Marokko heraus bekommt, und das am Besten im Voraus.
Wenn ihr in Ma wohnen würdet könnte da noch was dran zu verdienen sein, aber in eurem Falle würde ich da die Finger davon lassen, wenn ihr nicht schon einen Abnehmer habt, der alles im Voraus in Euros bezahlt.


Gruß
Najib


Hallo Najib,

danke fuer deine Antwort! smile du hast Recht, einen Abnehmer zu haben der in Euro zahlt ist sicher von Vorteil!
Wie meinst du das, "wenn ihr in Ma wohnen wuerdet koennte da noch was dran zu verdienen sein"? Mein Freund wohnt noch dort, ich will ihn bald besuchen und eben auf diesem Wege ein Auto mitnehmen um ein wenig Plus zu machen. Es war seine Idee fuer wenn er hier wohnt, aber wenn ich eh runter moechte koennte man das ja kombinieren. Ist jedenfalls der so der Gedanke wink

Also von dem was ich bisher gehoert und gelesen habe, sind deutsche Autos schon noch sehr beliebt bei den Marokkanern. Ist halt nur die Frage, welche Modelle, bzw welche Modelle niedrig(er) sind in der Verzollung. Weisst du da was zu?

Viele Gruesse,
Katy

Re: Auto exportieren nach Marokko [Re: twikezora] #157966
09/06/2015 14:43
09/06/2015 14:43
Joined: Sep 2003
Beiträge: 430
DE/MA
sara79 Offline
Mitglied
sara79  Offline
Mitglied

Joined: Sep 2003
Beiträge: 430
DE/MA
Hallo,

In den meisten Fällen, in denen Autos aus Europa importiert werden, geht das Gesuch zuerst von der Marrokanischen Seite aus:
Beispiel: Ein gut betuchter Marokkaner will ein neues BWM Modell, 1-2 Jahre alt und hat Bekannte in Deutschland. Denen teilt er mit, was er sucht und die Bekannten ( selbst auch Marokkaner) suchen in Deutschland diesen Wagen.
Sie suchen z.B. erstmal Beispiel bei Autoscout, Mobile.de usw.
Zu dem Preis des Autos rechnen sie noch alle Nebenkosten dazu, die mit dem Verbringens des Autos nach Marokko zusammenhängern ( Anmeldung mit Exportkennzeichen in Deutschland, Kraftstoff, Autobahngebühren, Schiffspassage, Versorgung und Aufenthalt in Marokko, Rückflug ). Dann rechnen sie ihren gewünschten Gewinn dazu. Dann sagen sie dem Interessenten in Marokko diesen Preis. Wenn dieser Bereit ist, das zu bezahlen, gibt es einen Deal. Die Zollkosten und Steuern und Gebühren in Marokko zahlt der Interessent selbst sobald er das Auto in Marokko bekommt und bezhalt hat und es ihm übergeben wird. Die Verkäufer aus Deutschland geben dem Käufer eine Frist, innerhalb derer der Käufer das Auto verzollt haben muss, weil sie ja sonst nicht wieder aus Marokko ausreisen können. Dabei ist es egal ob der verkäufer aus Deutschland selbst Deutscher oder Marokkaner ist.

Man könnte natürlich auch das Auto gleich selbst verzollen und dann versuchen zu verkaufen. Aber ich würde das Risiko nicht eingehen, ohne einen festen Käufer, mit dem man VORHER alles verhandelt hat , ein Auto nach Marokko zubringen.

Was die großen Taxis angeht, so gibt es bestimmt Vorlagen, das dürfen neu Neuwagen sein in Marokko erworben, da gibts auch eine Förderung vom Staat dafür. Da gibts wohl nur 3 Modelle, die überhaupt akzeptiert werden, Dacia Lodgy, Fiat Doblo, und SsangYong habe ich mal gelesen, ich glaube nicht, dass da Wagen aus Deustchland importiert akzeptiert werden.

Was Modelle von evtl. gesuchten Wagen angeht, kenne ich mich in der Oberklasse leider nicht aus, ich weiss nur, dass ich sie immer als "villas" bezeichne, weil ich mir für das Geld auch ne Villa oder zumindest ein Appartment kaufen könnte, also mindestens 50 000 € plus... Da braucht man schon gute Kontakt in die Oberschicht Marokkos um jemand zu finden der soviel Bargeld einfach so auf den Tisch legen kann. Einen öffentlichen Automarkt wo Autos gekauft und verkauft werden kenne ich nicht. Wenn jemand ein Auto verkaufen will, dann meist über einen Zettel der am Auto klebt und Mund zu Mund Propaganda, oder auch über die Internetseite Avito.ma.


Die Beträge für Zoll und Steuern kann man auf der Seite vom Marokkanischen Zoll durhc Eingabe der Fahrzeugdaten herausbekommen:

http://www.douane.gov.ma/web/guest/mc

Viele Grüsse
Sara


Last edited by sara79; 09/06/2015 14:53.

Transporte von + nach Marokko
Nächste Fahrt D->MA : Februar 2018
Nächste Fahrt MA->D : Februar 2018
www.marokko-transport.de
facebook:
http://www.facebook.com/#!/pages/Marokko-Transport/107067745995364
Re: Auto exportieren nach Marokko [Re: Katy87] #157968
09/06/2015 17:28
09/06/2015 17:28
Joined: May 2003
Beiträge: 135
Schweiz
I
ImanNour Offline
Mitglied
ImanNour  Offline
Mitglied
I

Joined: May 2003
Beiträge: 135
Schweiz
Original geschrieben von: Katy87
Hallo Iman,

vielen Dank fuer deine Fakten-da war schon einiges bei was interessant ist smile
Ich bin mir bewusst darueber, dass es viel administrativer Aufwand wird, daher soll sich das ganze ja schon zumindest etwas lohnen. welchen aufwand hattet ihr denn in der Schweiz und welchen in Marokko?
Nee, der Wagen soll natuerlich auf keinen Fall wieder mit nach DE genommen werden. Was bedeutet, dass er verkauft werden muss bevor ich Marokko verlasse, da ich ansonsten erstmal dort bleiben muss (wenn meine Tochter nicht schulpflichtig waere haette ich da ja noch nicht mal ein Problem mit wink ). Spass bei Seite-mein Freund wohnt noch in Rabat, also ist auf jeden Fall jemand vor Ort. Koennte man das Auto "einfach" auf dem Automarkt verkaufen? Oder an einen Haendler dort? Wie kaufen denn die meisten Marokkaner ihr Auto wenn sie ein neues brauchen? So was wie autoscout gibt es da ja nur in beschraenkter Form, also laufen die von Haendler zu Haendler und gucken was ihnen gefaellt, oder laeuft alles via via, oder wie?
Koennte man nicht einen guten Deal innerhalb des Taxi-Geschaefts aushandeln? Denn die alten Taxis muessen innerhalb der naechsten 2 Jahre (wenn ich mich recht erinner) aus dem Betrieb und durch neuere Autos ersetzt werden. Muessen das auch bestimmte Marken bzw Modelle sein, weisst du da was zu?

Naja, wir erhoffen uns da auch nicht das grosse Geld mit zu machen. Ich will ihn demnaechst sowieso besuchen, wenn ich dabei also ein Auto mitnehmen und damit ein bisschen Plus machen kann waere das schon schoen. Wenn wir sehen, dass das doch laeuft will er es weiter machen wenn er hierher kommt, und wenn nicht muessen wir uns etwas anderes ueberlegen.

viele Gruesse,
Katy


Hi Katy

sorry...muss ab und an mal arbeiten und kann daher erst heute antworten.

Sara hat alles wirklich perfekt wiedergegeben.

Es gibt schon sowas Ähnliches wie Gebrauchtwagenmärkte...an bestimmten Wochentagen..in Marrakech stehen die immer am Samstag oder Sonntag (bin mir nicht 100% sicher) im Stadtteil Massira...da kommt jeder mit seinem Auto hingefahren...setzt sich rein oder stellt sich davor und dann kommen mögliche Interessenten und die Verhandlungen beginnen..genau wie bei uns. Die Fahrzeuge sind zum Teil hochwertig(er) oder eben uralte Kisten...in Rabat ist auch einer, aber ich erinnere mich nicht mehr so genau, wo der war.

Der Aufwand für uns damals aus der Schweiz heraus war äussert gering, da wir mit CH-Zeichen losgefahren sind. In Marokko war es Rennerei über die Ämter, aber wofür hat Frau schliesslich geheiratet..das durfte dann mein GöGa machen. Ich war aber fast immer dabei. Problem ist einfach die Zeit...du schaffst es einfach nicht, innerhalb weniger Tage das Auto ordnungsgemäss einzuführen und zu verzollen...egal wie gut Du vorbereitet bist. Liegt eher daran, dass auf den Strassenverkehrsämtern und Behörden eine gute Orga fehlt und wenn dann mal wieder die Computer streiken (wie leider ziemlich oft bei uns in Casa)...dann rennt man da unter Umstände drei Tage am Stück hin. Wir haben den Wagen ja dann auch nicht verkauft, es ist unser Eigener (keine Lust mehr auf Mietwagen :-)). Es gab allerdings Kaufinteressenten, weil der Wagen sehr gut ausgestattet ist und einige Extras hat.

Wir haben uns einige Angebote angehört...nach Abzug aller Kosten und den Zeitaufwand nicht mal inkludiert, hätten wir ca. 400,00 EUR verdient...das lohnt sich wirklich nicht.

Ist das mit dem Autexport eine fixe Geschäftsidee Eurerseits oder seid ihr flexibel? Gibt ja noch andere interessante Geschäftsmodelle.

Es tut mir leid, wenn ich nicht mehr zu diesem Thema Autoexport beitragen kann.

Beste Grüsse

Iman

Re: Auto exportieren nach Marokko [Re: sara79] #158191
24/06/2015 20:23
24/06/2015 20:23
Joined: Feb 2015
Beiträge: 7
Deutschland
K
Katy87 Offline OP
Junior Mitglied
Katy87  Offline OP
Junior Mitglied
K

Joined: Feb 2015
Beiträge: 7
Deutschland
Hi Sara,

danke fuer die Infos!
Natuerlich waere es besser, im Vorhinein einen Kaeufer zu haben. Aber das hat auch wieder einen Haken: Wuerde ich das Auto auf Wunsch eines Kaufinteressenten kaufen, haette ich ja immernoch keine Garantie dass er das Auto auch wirklich kauft, bzw. zum dem vorher ausgehandelten Preis... Wenn wir dann mit dem Auto in Marokko stehen und er das Auto nur zu einem niedrigeren Preis oder eben gar nicht nehmen wuerde, stuenden wir dann da ^^ Dieser Logik nach waere es also besser, vorher das Geld zu erhalten. Aber es wuerde ja niemand einem Fremden mal eben so viel Geld zukommen lassen. Also diese Variante scheint auch nicht wirklich vielversprechend zu sein... Wenn ich das so sehe, scheint es das Beste zu sein ein Auto zu kaufen, runter zu fahren und dann auf meinen Freund anzumelden (inklusive Zoll zahlen etc), dann haetten wir jedenfalls keine Zeitdruck... Oder was meinst du?


Lg,
Katy

Re: Auto exportieren nach Marokko [Re: ImanNour] #158192
24/06/2015 20:34
24/06/2015 20:34
Joined: Feb 2015
Beiträge: 7
Deutschland
K
Katy87 Offline OP
Junior Mitglied
Katy87  Offline OP
Junior Mitglied
K

Joined: Feb 2015
Beiträge: 7
Deutschland
Hallo Iman,

kein Problem-ich kann auch nicht immer sofort antworten wink

Genau, in Rabat ist auch ein Automarkt, mein Freund weiss auch wo der ist. Koennte man das Auto nicht "einfach" an einen Haendler in Marokko verkaufen? Oder nehmen die nicht alle Autos, oder nur unter bestimmten Voraussetzungen oder so?

Ich hatte auch ueberlegt, mit DE-Kennzeichen runter zu fahren, bin mir aber nicht sicher, was letzendlich mehr Aufwand ist-in DE ein Ausfuhrkennzeichen zu bekommen oder in MA fuer das Auto mit DE-Kennzeichen ein MA-Kennzeichen zu bekommen. Zu welchen Aemtern musstet ihr den alles in Marokko?

Wenn du sagst, dass das Auto gut ausgestattet war und einige Extras hatte-wovon genau redest du dann? Ich meine, was genau war fuer die Marokkaner so attraktiv an dem Auto? Und was fuer ein Auto war es eigentlich? wink

Hmmm also 100% fix ist die Exportsache nicht. Es war halt eine Idee um ein bisschen Geld nebenher zu machen, wenn ich ihn eh besuchen moechte. Als Student sind auch 1000€ schon gutes Geld wink
Was meinst du denn mit "andere interessante Geschaeftsmodelle"? Klingt so, als wuesstest du da noch mehr wink Kannst mir dazu auch gerne per PM antworten!

Viele Gruesse!
Katy

Re: Auto exportieren nach Marokko [Re: Katy87] #158193
24/06/2015 21:07
24/06/2015 21:07
Joined: Feb 2001
Beiträge: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Beiträge: 4,034
Errachidia, Marokko
Hallo Katy,

es ist so, wie Dir am Anfang Deines Thread´s schon einige schrieben: Es lohnt nicht und ist mit hohen Risiken verbunden, gerade dann, wenn man Neuling ist.


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.


Weitere Informationen über meine Aktivitäten:

http://lmgtfy.com/?q=thomas+friedrich+marokko
Re: Auto exportieren nach Marokko [Re: Katy87] #158196
25/06/2015 01:38
25/06/2015 01:38
Joined: May 2003
Beiträge: 135
Schweiz
I
ImanNour Offline
Mitglied
ImanNour  Offline
Mitglied
I

Joined: May 2003
Beiträge: 135
Schweiz
Original geschrieben von: Katy87

Zu welchen Aemtern musstet ihr den alles in Marokko?

Wenn du sagst, dass das Auto gut ausgestattet war und einige Extras hatte-wovon genau redest du dann? Ich meine, was genau war fuer die Marokkaner so attraktiv an dem Auto? Und was fuer ein Auto war es eigentlich? wink
Viele Gruesse!
Katy


Hallo Katy

hätte Deine Posting beinahe übersehen...im Ramadan haben wir halt einen komplett anderen Rhythmus...ist gerade 2.30 Uhr in der Nacht smile

Es ist ein Renault Megane Kombi Schrägheck mit einem speziellen Elektronik-Package (Telefonfreisprecheinrichtung, Navi...).
Du musst zum Zoll, zum Strassenverkehrsamt, zur Dekra zwecks Vorführung, Schilderbüdchen, Versicherung etc., wenn Du importieren möchtest. Steuerplakette musste halt auch auf die Windschutzscheibe. Wenn man Zeit für solche Behördengänge hat, ist das Ganze auch machbar...aber wenn man eben unter Zeitdruck steht, dann bereitet das Ganze wenig Freude...zumal man seinen wohlverdienten Urlaub auch nicht unbedingt in marokkanischen Amtsstuben verbringen möchte. Und wenn dann wieder der Zentralrechner ausfällt...tja dann darfste wieder nach Hause gehen und am nächsten Tag wieder beim Strassenverkehrsamt vorbeischauen.

Ist halt zumindest in Casa und in den meisten Städten mittlerweile einigermassen geregelt, mit Nummer ziehen und warten, bis man aufgerufen wird, aber nichtsdestotrotz herrscht da zum Teil wildes Treiben und man bekommt die Einfuhrpapiere auch nicht am gleichen Tag ausgestellt...musst halt warten, bis alles geprüft wurde...und da gibt es leider keinen festen Zeitrahmen...morgen, übermorgen..ne Woche später! Interessiert dann auch keinen, wenn man sagt, man hat wenig Zeit, weil man ja aus dem Ausland kommt etc. etc... wink

Glaub mir, es lohnt sich nicht (mehr)...früher war das eine attraktive Gelegenheit, sich sein Studium in Deutschland zu finanzieren...haben wir auch gemacht.

Ich schreib Dir mal ne PM...

Beste Grüsse

Iman

Re: Auto exportieren nach Marokko [Re: ImanNour] #161938
27/07/2016 19:34
27/07/2016 19:34
Joined: Apr 2011
Beiträge: 43
Schweiz
S
sainab Offline
Mitglied
sainab  Offline
Mitglied
S

Joined: Apr 2011
Beiträge: 43
Schweiz
Wie sieht es denn in folgender Situation aus? Mein Mann und ich wohnen in der Schweiz. Mein Mann möchte ein Auto zum Eigengebrauch nach Marokko exportieren. , d,h, ich habe im Sinn in den nächsten Wochen ohne meinen Mann mit dem Auto nach Marokko zu fahren, also mit einer Zollnummer. Das Auto it auf meinen Mann eingelöst. Muss ich bereits bei der Einreise das Auto anmelden oder kann mein Mann das wenn er später nachreist das Auto verzollen Vielen Dank für eure Antworten
LG Sainab

Re: Auto exportieren nach Marokko [Re: sainab] #161939
27/07/2016 19:44
27/07/2016 19:44
Joined: Feb 2001
Beiträge: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Beiträge: 4,034
Errachidia, Marokko
Hallo.

Grundsätzlich dürfen keine Fahrzeuge mehr in Marokko verzollt werden die älter als fünf Jahre sind.
Verzollen kann Dein Mann das später.
Das Fahrzeug kann so lange unverzollt im Land bleiben wie es auf dem grünen Zollpapier bei der Einreise eingetragen wird (max. sechs Monate im Kalenderjahr).


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.


Weitere Informationen über meine Aktivitäten:

http://lmgtfy.com/?q=thomas+friedrich+marokko
Re: Auto exportieren nach Marokko [Re: Thomas Friedrich] #161940
27/07/2016 20:48
27/07/2016 20:48
Joined: Apr 2011
Beiträge: 43
Schweiz
S
sainab Offline
Mitglied
sainab  Offline
Mitglied
S

Joined: Apr 2011
Beiträge: 43
Schweiz
danke für deine Antwort. Das Auto ist zum Glück erst 3 Jahre alt.
LG Sainab

Re: Auto exportieren nach Marokko [Re: sainab] #161941
28/07/2016 08:43
28/07/2016 08:43
Joined: Feb 2001
Beiträge: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Beiträge: 4,034
Errachidia, Marokko
Du solltest wissen, dass die Verzollungskosten sehr hoch sind.
Je nach Fahrzeug zwischen 4.000,00 Euro und 20.0000 Euro.

Genaue Angaben dazu findest Du hier:

http://www.douane.gov.ma/web/guest


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.


Weitere Informationen über meine Aktivitäten:

http://lmgtfy.com/?q=thomas+friedrich+marokko
Re: Auto exportieren nach Marokko [Re: Katy87] #161946
30/07/2016 00:37
30/07/2016 00:37
Joined: May 2012
Beiträge: 115
Marokko
I
Ibrahimo Offline
Mitglied
Ibrahimo  Offline
Mitglied
I

Joined: May 2012
Beiträge: 115
Marokko
Hallo,

ich habe manchmal Bekannte, die Interesse haben.
In dieser Geschaeft kann man schon zwischen 2000,- und 3000,-€ verdienen, natürlich sollen die Autos weniger als 5 Jahre alt sein, und nur Mercedes, Autdi's oder BMW.


Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1