Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
479,742 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 1,035 guests, and 6 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Bewertung psychischer Erkrankungen in Marokko #161442
12/04/2016 08:08
12/04/2016 08:08
Joined: May 2002
Beiträge: 1,175
Paderborn/Essaouira
K
Keela Offline OP
Mitglied
Keela  Offline OP
Mitglied
K

Joined: May 2002
Beiträge: 1,175
Paderborn/Essaouira
Guten Morgen
Ich stelle heute eine Frage für eine Kollegin von mir.
In unterschiedichen Kulturen wird auch "Krankheit" (hier: psychische Krankheiten) sehr verschieden gesehen mit der Folge anderer Umgangsformen damit.
Es werden diese Erkrankungen in manchen als heilig, in machen als Strafe gesehen. Die Betroffenen Failien verstecken ihre erkrankten Angehörigen oder auch nicht. Sie schämen sich evtl. oder sehen die Erkrankung nicht als Krankheit, sondern einfach nur als Eigenheit dieses Menschen. Dies alles kann je nach Kultur sehr unterschiedlich sein.

Sie, und auch ich, würden gerne etwas darüber erfahren wie die Bewertung hierzu innerhalb von Familien und in der Gesellschaft und bei Erkrankten in Marokko ist.

Es gibt hier im Forum einen Psychologen (?), der dazu mal einiges geschrieben hat - meine ich mich zu erinnern. Hat jemand einen Tipp wann das war und wie er heißt? Dann könnte ich hier genauer suchen.

Herzlichen Dank für eure Bemühungen
Keela


Ich bin nicht dumm, ich hab' nur voll so Pech beim Denken...
Re: Bewertung psychischer Erkrankungen in Marokko [Re: Keela] #161450
13/04/2016 18:10
13/04/2016 18:10
Joined: Feb 2001
Beiträge: 2,521
CH
S
Silla Offline
Mitglied*
Silla  Offline
Mitglied*
S

Joined: Feb 2001
Beiträge: 2,521
CH
Hallo liebe Keela
Naja, so wie ich es erlebe, wird diese Krankheit meistens ignoriert, leider. So wie bei uns früher!!!
Ja, vor langer Zeit hat hier mal ein Psychologe geschrieben, weiss aber leider den Namen nicht mehr, sorry.
LG
silla

Re: Bewertung psychischer Erkrankungen in Marokko [Re: Silla] #161451
14/04/2016 05:33
14/04/2016 05:33
Joined: May 2002
Beiträge: 1,175
Paderborn/Essaouira
K
Keela Offline OP
Mitglied
Keela  Offline OP
Mitglied
K

Joined: May 2002
Beiträge: 1,175
Paderborn/Essaouira
Danke für deine Antwort, Silla.
Wenn dir oder jemnand anderem der Name noch einfällt wär das wirklich klasse. Sonst durchsuche ich das Forum am Wochenende (wenn ich dann leider auch nicht genua weiß wonach...)
)-:


Ich bin nicht dumm, ich hab' nur voll so Pech beim Denken...
Re: Bewertung psychischer Erkrankungen in Marokko [Re: Keela] #161452
14/04/2016 10:51
14/04/2016 10:51
Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
M
Mogador52 Offline
Mitglied*
Mogador52  Offline
Mitglied*
M

Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
Hallo Keela,

habe über Google folgenden Thread von 2O13 gefunden.Angabe von Stichworten! Da haben andere User über die Situation der Versorgung und Behandlung geschrieben.

http://www.forum.marokko.net/ubbthreads.php?ubb=showflat&Number=151033

Ein Fachmann wird genannt.

daumen3

Driss Moussaoui, professeur de psychiatrie à la Faculté de médecine et directeur du Centre psychiatrique universitaire Ibn Rochd de Casablanca

Man findet ihn zum Thema Schizophrenie sogar auf youtoube

https://www.youtube.com/watch?v=uFL6gDv4vXA

https://www.youtube.com/watch?v=PQ_iADTA1q4

usw.

Hier wird noch mehr über das Thema geschrieben - Dr. Moussaoui, die Koryphäe auf diesem Gebiet, scheint in Ruhestand gegangen zu sein.Aber hier im Forum hat er wohl nicht geschrieben....nur sein Name wurde erwähnt.

http://www.doctinews.com/index.php/interview/item/2263-pr-driss-moussaoui

Psychische Krankheiten scheinen auch in Marokko auf dem Vormarsch zu sein,auch Suizide.....haben aber auch hierzulande immernoch ein Stigma....

Es gibt soviele unterschiedliche psychische Erkrankungen wie Sand am Meer und Schweregrade von reaktiven Depressionen nach schweren Schicksalsschlägen bis Schizophrenie !!! usw. Das kann man nie allgemein beantworten...und schon garnicht im Vergleich zu einem industrialisierten,westlichen Land.

Ich denke verlässliche Auskünfte kann man so vom "Hörensagen" garnicht erhalten.Sondern nur über eine Studie,wenn es sie den gibt.Vielleicht lässt sich das auch für Marokko garnicht verallgemeinern.Auf jedenfall weiss ich das es Antidepressiva frei verkäuflich in Apotheken gibt.Also werden sie auch gebraucht....

Wie nun die Marokkaner,die Familien selbst das beurteilen? Dazu habe ich noch keinen Artikel gefunden.Ich denke das hat auch mit dem Schweregrad der psychischen Krankheiten zu tun und den monitären Mitteln,wo es kaum Fachärzte dafür gibt..Bei uns wurde früher ja auch weggesperrt ins "Irrenhaus"....

LG Gabriele


PS im Netz findet man viele Artikel zum Thema

http://www.huffpostmaghreb.com/2015/01/29/psychiatrie-maroc_n_6569900.html

http://www.maghress.com/fr/marochebdo/92011

http://www.maghress.com/fr/lagazette/13496

usw.



Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1