Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
472,359 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 669 guests, and 5 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Seite 1 von 2 1 2
Grüne Woche und Westsaharakonflikt #160881
20/01/2016 17:56
20/01/2016 17:56
Joined: Dec 2011
Beiträge: 553
Agadir/Khenifra/Smara
twikezora Offline OP
Mitglied
twikezora  Offline OP
Mitglied

Joined: Dec 2011
Beiträge: 553
Agadir/Khenifra/Smara
Hallo zusammen,

ein schwieriges und komplexes Thema dieser Konflikt.
Die Antwort von Marokko ist eindeutig, die von Deutschland bzw. der EU eher diplomatisch aber eindeutig geregelt für den aktuellen Zeitpunkt.

"Seitdem laufen zwei verschiedene Bestrebungen nebeneinander bzw. gegeneinander. Zum einen ist die Europäische Union seit Mitte der 90-er Jahre dabei, die Maghreb-Staaten wirtschaftlich (und damit auch politisch) stärker an sich zu binden. Dafür hat sie im Jahr 2000 ein Assoziierungs-Abkommen geschlossen, 2010 ein Handels- sowie ein Fischereiabkommen. 2013 wurde das Fischereiabkommen, mit dem die Europäische Union die Fischereirechte vor der Küste Marokkos gekauft hat, erneuert und Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen aufgenommen."

Und was passiert wenn Marokko nun Waren aus der Westsahara (laut EU nicht Marokko, bzw. von Marokko annektiert) auf der Grünen Woche präsentiert? Manche von diesen Waren werden vor Verkauf in die EU noch in Agadir als "marokkanisch" umettikiert, andere wiederum nicht...

Mehr dazu im folgenden Bericht: http://hpd.de/artikel/12645

Zora

Re: Grüne Woche und Westsaharakonflikt [Re: twikezora] #160882
20/01/2016 17:59
20/01/2016 17:59
Joined: Dec 2011
Beiträge: 553
Agadir/Khenifra/Smara
twikezora Offline OP
Mitglied
twikezora  Offline OP
Mitglied

Joined: Dec 2011
Beiträge: 553
Agadir/Khenifra/Smara
IKEA und Westsaharakonflikt.

Anbei wird auch aktuell über den Zusammenhang zwischen der Eröffnung von IKEA in Marokko (musste ja eine zeitlang geschlossen bleiben) und der Nichtanerkennung der Westsahara als eigenen Staat durch Schweden.

Artikel auf Spanisch: http://www.eldiario.es/desalambre/Suecia-Sahara-Occidental-Ikea-Marruecos_0_474902692.html

Zora

Re: Grüne Woche und Westsaharakonflikt [Re: twikezora] #160886
20/01/2016 21:29
20/01/2016 21:29
Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607

Nur kurz zu dem Thema Westsahara:

Für jeden Marokkaner gehört die Westsahara zu Marokko. Das Wort annektiert ist eine westliche Auslegung. Selbst die Polisario haben verschiedene Ansichten.

Wenn man sich die geschichtliche Entwicklung der Westsahara anschaut (auch in diesem Forum zu finden), ist sie schon immer ein Teil Marokkos gewesen. Die willkürlich durch Europäer gezogenen Grenzen waren schon immer Grund für Konflikte.

Schaut man hinter die offensichtlichen Argumente des Westens, sieht man vielerlei wirtschaftliche Interessen: Ein Zugang zum Meer für Algerien, die schon lange vermuteten und neuerlich bestätigten Funde von Rohstoffen, ein brodelnder Kriegsherd als zukünftiger Absatzmarkt für Waffen...

Original geschrieben von: zora
Und was passiert wenn Marokko nun Waren aus der Westsahara (laut EU nicht Marokko, bzw. von Marokko annektiert) auf der Grünen Woche präsentiert?
Die Bestätigung, dass der Westen sich in innere Angelegenheiten anderer Staaten ganz gern einmischt.

Katrin


When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Grüne Woche und Westsaharakonflikt [Re: whatshername61] #160890
20/01/2016 23:47
20/01/2016 23:47
Joined: Dec 2011
Beiträge: 553
Agadir/Khenifra/Smara
twikezora Offline OP
Mitglied
twikezora  Offline OP
Mitglied

Joined: Dec 2011
Beiträge: 553
Agadir/Khenifra/Smara
Hallo Karin,

ich glaube Weltpolitik ist nicht so einfach wie du es darzustellen versuchst.

Kurz: UN = Westen?
"Die Vereinten Nationen (VN), englisch United Nations (UN), häufig auch UNO für United Nations Organization (deutsch Organisation der Vereinten Nationen), sind ein zwischenstaatlicher Zusammenschluss von 193 Staaten und als globale internationale Organisation ein uneingeschränkt anerkanntes Völkerrechtssubjekt."

Und ja, manchmal macht es Sinn, dass sich die Weltgemeinschaft einmischt. Klimagipfel? Tibet?...

Auch Marokko sucht übrigens den wirtschaftlichen Zugang zum "Westen" -> Bsp.: Grüne Woche

Auch Marokko hätte gerne Rohstoffe, dass Algerien keinen Zugang zum Atlantik bekommt, ....also nicht nur der "Westen".

Jeder Marokkaner ist dieser Meinung? Dann sind für dich also einige der Saharawis keine Marokkaner? Das freut diese bestimmt zu hören...

Du brauchst uns hier den Westsaharakonflikt nicht zu erklären, von beiden "Seiten" gibt es genügend "Material" und wer die Möglichkeit hat in Marokko zu sein, kann sich auch diese "beiden" Seiten gleich nochmal live anhören. Ich habe hier in Marokko studiert und nur zu oft die Konflikte auf dem Campus leider miterleben dürfen...

Beste Grüße
Zora

Re: Grüne Woche und Westsaharakonflikt [Re: twikezora] #160893
21/01/2016 05:22
21/01/2016 05:22
Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607

@Zora

Antwort auf:
ich glaube Weltpolitik ist nicht so einfach wie du es darzustellen versuchst.
Ich hatte geschrieben "kurz", nicht, dass ich die Weltpolitik erklären will.


Antwort auf:
Kurz: UN = Westen?
"Die Vereinten Nationen (VN), englisch United Nations (UN), häufig auch UNO für United Nations Organization (deutsch Organisation der Vereinten Nationen), sind ein zwischenstaatlicher Zusammenschluss von 193 Staaten und als globale internationale Organisation ein uneingeschränkt anerkanntes Völkerrechtssubjekt."
Yupp, copy and past von Wikki? Oder eigene Meinung?

Ich halte die UNO nicht für "uneingeschränktes Völkerrechtssubjekt", erst recht nicht, wenn es um arabische Interessen geht. Einfachstes Beispiel: Palästina. Wer dieses Unrecht zulässt, ist für mich nicht "uneingeschränkt anerkanntes Völkerrechtssubjekt."


Antwort auf:
Und ja, manchmal macht es Sinn, dass sich die Weltgemeinschaft einmischt.
Und ja, manchmal auch nicht...


Antwort auf:

Auch Marokko sucht übrigens den wirtschaftlichen Zugang zum "Westen"
Ja sicher, Marokko ist in vielerlei Hinsicht an den Westen gebunden.
Allgemeinwissen zur marokkanischen Geschichte: Marokko war das erste Land, das die jungen USA im Jahre 1777 offiziell anerkannten. Erstaunlich oder?


Antwort auf:
Auch Marokko hätte gerne Rohstoffe, dass Algerien keinen Zugang zum Atlantik bekommt, ...also nicht nur der "Westen".
Es ist doch wohl ein gewaltiger Unterschied, ob ein Staat, dem das Gebiet gehört, oder ein fremder Staat diese Ansprüche stellt.


Antwort auf:
Jeder Marokkaner ist dieser Meinung? Dann sind für dich also einige der Saharawis keine Marokkaner? Das freut diese bestimmt zu hören...
Es stimmt, du hast mich erwischt. Die überwiegende Mehrheit ist auch ein schwammiger Ausdruck und die Anzahl der Marokkaner, die dagegen sind, wird in Zahlen ausgedrückt, sicher auch größer als 3-stellig sein. Es gibt in politischen Fragen immer Für- und Wider-Denkende.


Antwort auf:
Du brauchst uns hier den Westsaharakonflikt nicht zu erklären, von beiden "Seiten" gibt es genügend "Material" und wer die Möglichkeit hat in Marokko zu sein, kann sich auch diese "beiden" Seiten gleich nochmal live anhören. Ich habe hier in Marokko studiert und nur zu oft die Konflikte auf dem Campus leider miterleben dürfen...
Du kannst dir deine Überheblichkeit sparen. Wer von uns beiden bereit ist, zu lügen, andere zu verleumden und zu diffamieren, wissen wir beide recht genau. Hab keine Angst, ich habe alles kopiert und auf Festplatte gesichert, auch die angeblich von dir nie geschriebenen, aber trotzdem gelöschten Beiträge und deine Lügen, um mich in Misskredit zu bringen. Ich habe keinen Bock, mich mit Menschen wie dir zu unterhalten. Aber wenn du es darauf anlegst, werde ich mir die Mühe machen und deine Lügen wieder und wieder öffentlich machen.

Ich wünsche dir einen schönen Tag.
K.


When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Grüne Woche und Westsaharakonflikt [Re: whatshername61] #160900
21/01/2016 12:07
21/01/2016 12:07
Joined: Dec 2011
Beiträge: 553
Agadir/Khenifra/Smara
twikezora Offline OP
Mitglied
twikezora  Offline OP
Mitglied

Joined: Dec 2011
Beiträge: 553
Agadir/Khenifra/Smara
OFF Topic:

Hallo Katrin,

Volltreffer! Ich habe erst gestern zu einem Freund gesagt, dass es jetzt wieder losgeht. Bislang dachte ich, dass der Forumsinhaber (nicht die Moderatoren) dir eine Verwarnung hat zukommen lassen und du dich deshalb "leicht" zurückgehalten hast. Ich habe die nächsten Tage etwas "Luft" und ja gerne können wir uns wieder über die vergangenen Angelegenheiten unterhalten. Es war nämlich nicht in meinem Interesse, dass diese Unterhaltung entweder gelöscht oder in Rubriken hier verschoben wurde, welche nur registrierte Nutzer lesen können.

In vielen Fällen war es zusätzlich deine Ausdrucksweise, die dich leider "disqualifiziert" hat in meinen Augen.

Ich schmunzel auch immer wieder, wenn du in manchen Berichten hier schreibst, dass dir die Forumsqualität am Herzen liegt.

Aktuelles Beispiel: Die Thematik lautet Grüne Woche und Westsaharakonflikt und du beendest dein Kommentar mit irgendwelchen gespeicherten Daten auf Festplatten an. Häh? Tu uns bitte den Gefallen und poste diese hier, ein Forum sollte nichts zu verbergen haben. Jasmin, tut mir leid, aber da gehe ich jetzt drauf ein. Nichts für ungut.

Für alle Neuen hier im Forum. Letzten Sommer gab es einen Disput zwischen mir, Ex-Moderatorin Jasmin und Katrin. Falls es jemand interessieren sollte, einfach mal die Suchfunktion nach meinem Namen absuchen, bzw. auch die Forumsinterne Rubrik. Gerne auch bei Katrin direkt nach den geheimnissvollen Daten auf der Festplatte nachfragen. @Katrin, die kannst du gerne weitergeben, ich gehe mal davon aus, dass alles unverändert ist:-)

Es war leider nur eine Frage der Zeit bis dieser Disput wieder erneut angefangen wird. Manche "lebende Engel" scheinen u.a. auch in der Ausdrucksweise zwei Gesichter zu haben. In Marokko ist der Ausdruck "double visage" geläufiger als "doppeltes Gesicht" in Deutschland. Leider!

Und ja, ich gehe davon aus,dass dieser Artikel wieder von Youssef gelöscht wird, und nein, ich speicher soetwas nicht auf meiner Festplatte. Sollte ich? Und warum? Damit würde ich diesem Disput auf unterster Ebene mehr Gewicht geben, als er mir gesagt ehrlicherweise wert ist. Viele gehen nicht mehr in deine teilweise "aggressive" Wortwahl ein, auch ich die meißte Zeit nicht, aber punktuell, wenn es die Zeit zulässt, finde ich durchaus, dass man immer mal wieder drauf hinweisen kann. Ich möchte nicht, dass Forenmitglieder denken,dass solch ein Umgang hier toleriert wird. Nein, nur vielen ist es die Zeit nicht wert. Verständlich. @Youseff, tut mir leid, dass es wieder "Arbeit" auf dich wartet. @Yasmin, sorry, aber vielleicht kannst du es nachvollziehen.

Beste Grüße
Zora

Last edited by twikezora; 21/01/2016 12:17.
Re: Grüne Woche und Westsaharakonflikt [Re: twikezora] #160902
21/01/2016 12:40
21/01/2016 12:40
Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607


Zora, du beginnst gerade wieder zu lügen. Du warst diejenige, die verwarnt wurde und zwar offiziell.

Antwort auf:
... einfach mal die Suchfunktion nach meinem Namen absuchen, bzw. auch die Forumsinterne Rubrik.


Ich bin dir gern behilflich.

Hier wurdest du der Lüge überführt.

Antwort auf:
auch in der Ausdrucksweise zwei Gesichter zu haben.


Du hast nur eins und das lügt, diffamiert und verdreht Wahrheiten. Warum versuchst du dich bei Jasmin zu entschuldigen? Die Wahrheit muss sich nicht entschuldigen.

Katrin


When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Grüne Woche und Westsaharakonflikt [Re: whatshername61] #160903
21/01/2016 15:31
21/01/2016 15:31
Joined: Dec 2011
Beiträge: 553
Agadir/Khenifra/Smara
twikezora Offline OP
Mitglied
twikezora  Offline OP
Mitglied

Joined: Dec 2011
Beiträge: 553
Agadir/Khenifra/Smara
OFF--TOPIC

Hallo Karin,

erstmal bedanke ich mich bei dir, dass du es erneut möglich gemacht hast, dass wir uns der anscheinend noch nicht abgeschlossenen Thematik erneut annähern. Es ist durchaus in meinem Interesse.

Würdest du vielleicht noch die genaue Stelle deiner "Anschuldigung" hierrein kopieren können. Denn der von dir enthaltene Thread enthält bereits mehrere Seiten...Besten Dank vorab.

Zu folgender Nachricht, welche gerade via PM (nicht Marokkoforum) reingekommen ist:

"aber wie schon so oft . welche relevanz hat das forum , abgesehen von ein paar neuen die sich dorthin verirren , weil sie eine reise planen , ist es ein 30 personen forum."

Ja, diese Thematik hatten wir ebenfalls bereits hier ausführlich diskutiert im Forum. Stichwort: Wie kann das Forum verbessert werden.

Katrin kann uns hierzu bestimmt gleich den passenden Link reinstellen. Denn auch diese Thematik wurde in eine Rubrik verschoben,welche nur noch für registrierte Leser zugänglich ist.

WOW, wir scheinen gerade wichtige Themen wieder anzusprechen. Danke Katrin, es scheint mal wieder an der Zeit zu sein:-).

Beste Grüße
Zora

Last edited by twikezora; 21/01/2016 15:32.
Re: Grüne Woche und Westsaharakonflikt [Re: twikezora] #160904
21/01/2016 17:05
21/01/2016 17:05
Joined: Nov 2010
Beiträge: 568
NRW
M
marocmineral Offline
Mitglied
marocmineral  Offline
Mitglied
M

Joined: Nov 2010
Beiträge: 568
NRW
Hallo, twikezora,

nimm es doch so, wie es ist.
Pubertäres Mädchengezicke, auf das sich nicht lohnt, einzulassen.
Ist schon interessant, wie immer wieder von der gleichen Person auf dich verbal eingeschlagen wird.
Es ist müßig, mit solcherart vielleicht kranken Personen zu diskutieren und zu streiten.
Die meisten im Forum schätzen dich und deine Beiträge und dein Engagement für diverse Projekte
Das soll dir erst mal jemand nachmachen. Ich denke, auch der Neid spielt eine große Rolle.

freundliche Grüße

Peter

Re: Grüne Woche und Westsaharakonflikt [Re: marocmineral] #160905
21/01/2016 20:55
21/01/2016 20:55
Joined: Sep 2005
Beiträge: 724
Erkelenz
Y
Youssef Alami Offline
Moderator
Youssef Alami  Offline
Moderator
Y

Joined: Sep 2005
Beiträge: 724
Erkelenz
Zurück zum Thema.

Marokkos Anspruch auf die Westsahara
Autor:
Dr. Clemens Amelunxen, (1927 - 1995), war Vorsitzender Richter (Senatspräsident) am Oberlandesgericht Düsseldorf. Studium der Rechtswissenschaft und Theologie in Deutschland, Frankreich und USA. War Ehrenmitglied des Universitätsinstituts für Rechtsvergleichung und Auslandsrecht. Veröffentlichte 26 Bücher und über 300 Einzelarbeiten zu Themen der Geschichte, des Staatsrechts, der Kriminologie und des Prozessrechts. Im In- und Ausland wurden ihm zahlreiche staatliche und akademische Auszeichnungen zuteil.
Marokkos Anspruch auf die Westsahara

Westsaharakonflikt: Autonomie als sieg der Vernunft:
Auto: Azzedine Karioh
Dieses Buch befasst sich mit dem seit mehr als vier Jahrzehnten dauernden Konflikt um die Westsahara.
Der Autor hat sich auf der Basis juristischer Argumentation bei gleichzeitiger Schilderung der historischen Aspekte des Themas angenommen.
Westsaharakonflikt: Autonomie als sieg der Vernunft

Re: Grüne Woche und Westsaharakonflikt [Re: Youssef Alami] #160910
22/01/2016 06:35
22/01/2016 06:35
Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607

Salam Youssef,

das Erste kannte ich bereits. Das Zweite scheint interessant zu sein. Ich erlaube es mir in der Buchempfehlung zu verlinken, damit es im Stream nicht verloren geht.



LG
Katrin




When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Grüne Woche und Westsaharakonflikt [Re: whatshername61] #160945
23/01/2016 20:02
23/01/2016 20:02
Joined: Dec 2011
Beiträge: 553
Agadir/Khenifra/Smara
twikezora Offline OP
Mitglied
twikezora  Offline OP
Mitglied

Joined: Dec 2011
Beiträge: 553
Agadir/Khenifra/Smara
Hallo zusammen,

schön, dass es dieser Thread nach einem "Ausrutscher" wieder zurück zum Thema geschafft hat.

Könnte man den Marokko mögen, auch wenn man mit manchen Teilen seiner Vergangenheit nicht einverstanden ist? Z.B. ist es sehr unbekannt, dass auch mit verbotenen Napalmbombem auf diverse Städte in der Westsahara geworfen wurde.
Umgekehrt die Frage, kann man Deutschland trotz seiner Vergangenheit mögen.
Ich mag beide Länder und an Deutschland gefällt es mir, dass wir über alles öffentlich reden können.

In der Kombination Grüne Woche und Westsahara ist mir die Zweideutigkeit aufgefallen, auch von Deutschland. Auf der einen Seite akzeptieren wir keine Ware aus der Westsahara, solange bis der Status geklärt ist, auf der anderen Seite darf aber Marokko Waren aus der Westsahara in Deutschland anbieten. Auf Nachfragen, laut Journalist, konnte niemand darüber eine Aussage treffen.

Der Fall Ikea hat in Marokko und in Europa ebenfalls für Furore gesorgt. Ikea konnte erst in Marokko eröffnet werden, nachdem Schweden die Westsahara nicht anerkannt hat.

Anscheinend trennt Marokko Wirtschaft und Politik. Müsste Marokko dann strenggenommen nicht auch die Meinung der Politik Deutschlands respektieren? Das fände ich mehr als korrekt, unabhängig davon, auf welcher Seite des Konflikts man steht.

@Youssef: Besten Dank für die Buchvorschläge. Beide Bücher sind mir ebenfalls bekannt. Um sich eine eigene Meinung zu bilden, empfiehlt es sich jedoch immer die Literatur beider Seiten zu kennen. Wer in Marokko ist und sich die Meinung zu diesem Konflikt vor Ort von der Bevölkerung anhören möchte, sollte das nicht in der Öffentlichkeit versuchen. Wer einmal in der Westsahara ist hat einfacher die Möglichkeit "Marokkaner" als auch "Saharawis" anzusprechen, sollte aber Bedenken dass das Thema ein "rotes Thema bzw. Tabuthema" ist und in der Öffentlichkeit die Leute deshalb verständnisvollerweise teilweise Angst haben darüber zu reden. Auch sollte man als Ausländer bezüglich dieser Fragen sehr vorsichtig sein. Aktuell wurde gerade wieder eine Schwedin des Landes verwiesen, da diese sich für die Meinung der Saharawis und der Entscheidung Schwedens gegen die Westsahara erkundigen wollte.


@Katrin: Schade, in manchen Threads meint man erkennen zu können, dass dir am Ruf des Forums etwas liegt und du bittest sogar um eine bessere Wortwahl. In anderen Threads wirkt das dann leider wieder unglaubwürdig. Ich habe mir die Mühe gemacht, den von dir verlinkten Thread nochmals durchzulesen, und stimme einem Schreiber zu,der darauf verwiesen hat,dass es tatsächlich seltsam ist, dass ein Beitrag ohne Kommentar bzw. Hinweis einfach verschwindet. Eine sehr bizarre Geschichte. Ohne dessen Klärung finde ich den Vorwurf "Lügnerin" sehr weit hergeholt und auch unpassend. Gerne bin ich aber bereit, den Thread deiner Verlinkung fortzuführen. Aber bitte nicht hier!

@Peter: Ja, da hast du völlig recht, ich möchte alles andere als mit einem Mädchengezicke in Verbindung gebracht werden. Katrin fällt ja mehrmals diesbezüglich im Forum auf und ich versuche mich (leider?) rauszuhalten,auch wenn sich mir manchmal alle Haare sträuben wenn ich manche Formulierungen lese. Schliesslich gibt es auch "Forumsregeln" (wenn man sie findet:-)) und diese beinhalten nicht, dass man versucht andere zu beleidigen, selbst wenn man anderer Meinung ist. Die Projekte in Marokko mache ich gerne, da braucht auch niemand neidisch sein. 1. steckt Arbeit dahinter und 2. wollen wir doch auch, dass sich Marokkaner bei uns in Deutschland integrieren bzw. auch engagieren. Wir Deutschen in Marokko können hier mit gutem Vorbild vorangehen.

Beste Grüße
Zora

Re: Grüne Woche und Westsaharakonflikt [Re: twikezora] #160946
23/01/2016 21:33
23/01/2016 21:33
Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607

@twiky

Mabrouk, was für eine herausragende Logik. Sich bei Youssef zu bedanken, um ihm im gleichen Beitrag ans Bein zu pinkeln und zu den Offtopics zurückzukehren.
Du bist einzigartig lachen3


When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Grüne Woche und Westsaharakonflikt [Re: twikezora] #160947
23/01/2016 22:08
23/01/2016 22:08
Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607


Original geschrieben von: Neokolonialtwiky
Wir Deutschen in Marokko können hier mit gutem Vorbild vorangehen.


When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Grüne Woche und Westsaharakonflikt [Re: whatshername61] #160948
23/01/2016 22:12
23/01/2016 22:12
Joined: Nov 2010
Beiträge: 568
NRW
M
marocmineral Offline
Mitglied
marocmineral  Offline
Mitglied
M

Joined: Nov 2010
Beiträge: 568
NRW
Whatshername,

Therapie abgesetzt?

Bitte die Behandlung wieder aufnehmen. Es ging eine Weile so schön ohne Zank und Streit im Forum. 1


freundliche Grüße

Piet

Last edited by marocmineral; 23/01/2016 22:19.
Re: Grüne Woche und Westsaharakonflikt [Re: marocmineral] #160949
23/01/2016 22:21
23/01/2016 22:21
Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607
Antwort auf:


Whatshername,

schade, es war die letzte Zeit schön ruhig im Forum. Da hatte die Therapie bei dir wohl angeschlagen. Man solte diese aber nicht plötzlich absetzen.
Hier sieht man wieder, was dabei rauskommt.

freundliche Grüße

Piet



Bearbeitet von marocmineral (23/01/2016 22:19)






When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Grüne Woche und Westsaharakonflikt [Re: whatshername61] #160950
23/01/2016 22:25
23/01/2016 22:25
Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607
oh man, mm, nun hast du 3 x gändert. du trinkst doch hoffentlich nicht (un)heimlich alkohol?


When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Grüne Woche und Westsaharakonflikt [Re: whatshername61] #160957
24/01/2016 14:54
24/01/2016 14:54
Joined: Nov 2010
Beiträge: 568
NRW
M
marocmineral Offline
Mitglied
marocmineral  Offline
Mitglied
M

Joined: Nov 2010
Beiträge: 568
NRW
Als Schriftsteller korrigiere ich meine Artikel bis zu 10mal.
Anschließend wird das nochmal von jemanden Korrektur gelesen und evtl. stilmäßig geändert, bevor es in Druck geht.
Hier im Forum ist es durchaus üblich, das ich meine Beiträge 3 x korrigiere, mit und ohne Alkohol.
Man sollte nicht unbedingt von sich auf jemand anderen schließen.

Piet

Re: Grüne Woche und Westsaharakonflikt [Re: marocmineral] #160962
24/01/2016 20:40
24/01/2016 20:40
Joined: Nov 2010
Beiträge: 568
NRW
M
marocmineral Offline
Mitglied
marocmineral  Offline
Mitglied
M

Joined: Nov 2010
Beiträge: 568
NRW
Die Demokratische Arabische Republik Sahara ist 1982 von allen Staaten der Afrikanischen Union (AU - momentan 54 Staaten) anerkannt worden.
Daraufhin ist Marokko aus der AU ausgetreten.
Was erwartetet man denn jetzt von Marokko? Glaubt denn jemand, da ändert sich etwas?
Wer so lange (33 Jahre) auf seinem Standpunkt beharrt und sogar Krieg führt, ändert seine Einstellung nicht so bald.
So gesehen, ist Marokko nicht besser als jeder andere Agressorstaat in der Welt, auch wenn das nicht dem Bild entspricht, mit dem Marokko in den Medien dargestellt wird.
Die Präsentierung auf der grünen Messe paßt doch genau ins öffentliche Bild.
Seltsam ist jedoch, das die zur Region Westsahara gehörenden Unternehmen auf Nachfrage ausweichende Antworten gegeben haben.
Leider ist das für uns aus der Ferne nicht nachprüfbar und wir sind auch hier auf Artikel der Presse angewiesen. Vielleicht klärt sich das ein oder andere ja in absehbarer Zeit.

Piet

Last edited by marocmineral; 24/01/2016 21:05.
Re: Grüne Woche und Westsaharakonflikt [Re: marocmineral] #161021
31/01/2016 20:30
31/01/2016 20:30
Joined: Dec 2011
Beiträge: 553
Agadir/Khenifra/Smara
twikezora Offline OP
Mitglied
twikezora  Offline OP
Mitglied

Joined: Dec 2011
Beiträge: 553
Agadir/Khenifra/Smara
Hallo zusammen,

die Grüne Woche ist vorbei, doch der Konflikt geht natürlich leider immer noch weiter.

Kurz nochmals erwähnt, ich möchte hier im Forum nicht zwischen die Fronten geraten was diesen Konflikt angeht. Es ist schon schwer genung in Marokko Freunde zu haben, mit denen ich mich nicht gemeinsam an einen Tisch setzen kann (Für und gegen die Unabhängigkeit). Ich finde es einfach sehr wichtig, beide Seiten kennenzulernen, deshalb poste ich auch den folgenden Artikel vom 25.01.2015

http://hpd.de/artikel/12662

Wir hier aus dem Forum können bestimmt keine Lösung für den Konflikt finden, wir können aber zumindest versuchen einen "normalen" Umgang diesbezüglich miteinander zu finden. Tatsächlich befinden wir uns hier in der Problematik, dass das geliebte Land Marokko nicht mit der Meinung des hoffentlich ebenfalls geliebten Landes Deutschland übereinstimmt. In sofern trifft es natürlich auch die Deutsch-Marokko Freunde, sprich die Forumsfreunde und Mitglieder.

In der Hoffnung, dass die Situation weiterhin in Marokko friedlich bleibt, als auch zwischen Marokko und Deutschland. Die aktuelle Stellungsnahme Deutschlands spricht sich nicht für die marokkanische Sahara aus. Trotzdem werden wir Deutsche aber noch sehr freundlich in Marokko behandelt, das ist zwar ein Widerspruch aber gut gemeint und wahrscheinlich ein vernünftiger Weg.

Und auch wir sollten wo hier im Forum miteinander dergleichen umgehen.
Das gilt übrigens auch für die Ausdrucksweise.
"Sich bei Youssef zu bedanken, um ihm im gleichen Beitrag ans Bein zu pinkeln..."
Jemanden an das Bein zu pinkeln gehört zu jenen Ausdrücken, welche ich eigentlich hier nicht im Forum lesen möchte. Ein Marokkaner würde in Deutschland bei diesen Ausdrücken schräg angeschaut werden...zeigen wir, dass es auch anders geht. Die deutsche Sprache ist reich mit ausdrücken, sicherlich findet man hierfür noch eine andere Beschreibung.

@Katrin: Könntest du mir noch die offizielle Verwarnung nachreichen?
"Du warst diejenige, die verwarnt wurde und zwar offiziell." Ungern möchte ich, dass vielleicht auch andere diese in Zukunft übersehen. Wird man erst verwarnt und dann wird gelöscht, oder erst gelöscht und nicht verwarnt?

Beste Grüße

Zora

Re: Grüne Woche und Westsaharakonflikt [Re: twikezora] #161038
01/02/2016 23:51
01/02/2016 23:51
Joined: Sep 2015
Beiträge: 101
Ard Allah
B
Bilal_Ma Offline
Mitglied
Bilal_Ma  Offline
Mitglied
B

Joined: Sep 2015
Beiträge: 101
Ard Allah
Original geschrieben von: twikezora
Hallo zusammen,
Ich mag beide Länder und an Deutschland gefällt es mir, dass wir über alles öffentlich reden können.


Hallo twikezora
Ich mag auch beide Länder. Aber das stimmt nicht ganz was du sagst. Weisst du z.b. das wenn du den Holocoust in Deutschland verleugnest was ich keinesfalls tue und du dadrüber spricht dir eine viel Härtere Strafe als dem Kinderschänder droht? Alles und überall hat seine Grenzen.

Original geschrieben von: twikezora
In der Kombination Grüne Woche und Westsahara ist mir die Zweideutigkeit aufgefallen, auch von Deutschland. Auf der einen Seite akzeptieren wir keine Ware aus der Westsahara, solange bis der Status geklärt ist, auf der anderen Seite darf aber Marokko Waren aus der Westsahara in Deutschland anbieten. Auf Nachfragen, laut Journalist, konnte niemand darüber eine Aussage treffen.


Wundert dich das? Wem Interessieren ein paar Sahraouis in der Wüste? Solange der Rubel rollt ist doch alles Gut. Das Thema hatt man damals nur in Erinnerung gerufen um ein Druckmittel in den Verhandlungen gegen Marokko einzubringen.

Original geschrieben von: twikezora
Wer einmal in der Westsahara ist hat einfacher die Möglichkeit "Marokkaner" als auch "Saharawis" anzusprechen

Ich Antworte dir hier Marokkanisch. Wenn du in Marokko bist hast du die Möglichkeit die Irifiyen die Igharbiyen die Chleuh die Souassa die Sahrawis anzusprechen

Original geschrieben von: twikezora
sollte aber Bedenken dass das Thema ein "rotes Thema bzw. Tabuthema" ist und in der Öffentlichkeit die Leute deshalb verständnisvollerweise teilweise Angst haben darüber zu reden. Auch sollte man als Ausländer bezüglich dieser Fragen sehr vorsichtig sein. Aktuell wurde gerade wieder eine Schwedin des Landes verwiesen, da diese sich für die Meinung der Saharawis und der Entscheidung Schwedens gegen die Westsahara erkundigen wollte.


Das Stimmt es wird fast wie Terrorismus bewertet. Deshalb hab ich mich gefragt ist diese Frau Mutig oder Dämmlich? Dein Unterton verrät viel über dich zu dieser Angelegenheit. Weisst du Marokko ist nicht das Typ Land denen man auf der Nase herumtanzen kann. Um Ehrlich zu sein die Muslimischen Länder sind genug vom Westen zerstückelt worden. Wenn du in der Historia nachguckst wirst du nie ein Land Westsahara finden. Du wirst aber ein Wilayat Maghrib finden. Das Umfasste die Länder von Marokko bis Libyen. Unruhe und Spaltung brauchen wir in Marokko nicht.Wir Wissen und wir sehen was in der Welt passiert und durch Dritte verursacht wird.

Original geschrieben von: twikezora
wollen wir doch auch, dass sich Marokkaner bei uns in Deutschland integrieren bzw. auch engagieren.


Natürlich wollen wir das.Aber bitte im Positiven Sinne. Leute wie z.b. die Täter von Köln die Unruhe verursacht haben und sich nicht an die Gesetze halten,von denen wollen wir doch die Abschiebung sehen oder etwa nicht?

Original geschrieben von: twikezora
Wir Deutschen in Marokko können hier mit gutem Vorbild vorangehen.


Sei mal Lieber Froh das du mit deinem Mysteriösen Untergestell durchaus unbeheligt durch die Straßen Marokkos tuckern kannst. In Deutschland ist das Mittlerweile für Marokkanische Islamische Frauen nicht mehr der Fall. Es werden mittlerweile 80 jährige Muslimische Frauen mit Krückstock wenn kein Mann dabei ist absichtlich von Deutschen Männern Angestoßen und Beschimpft soviel zu deinem Vorbild


Re: Grüne Woche und Westsaharakonflikt [Re: Bilal_Ma] #161040
02/02/2016 00:13
02/02/2016 00:13
Joined: Dec 2011
Beiträge: 553
Agadir/Khenifra/Smara
twikezora Offline OP
Mitglied
twikezora  Offline OP
Mitglied

Joined: Dec 2011
Beiträge: 553
Agadir/Khenifra/Smara
Hallo Bilal-Ma,

bin gerade angemeldet und habe deinen Beitrag gesehen. Besten Dank hierfür.

Noch noch eine kleine Anmerkung zu einer von mir geschriebenen Aussage, die jetzt schon das 2. Mal nur "halb" wiedergegeben wurde und deshalb vielleicht zu Missverständnissen führen kann.

"...2. wollen wir doch auch, dass sich Marokkaner bei uns in Deutschland integrieren bzw. auch engagieren. Wir Deutschen in Marokko können hier mit gutem Vorbild vorangehen."

Hiermit bringe ich zum Ausdruck, dass wenn wir von Marokkanern Engagement und Integration (auch sprachlich!) in Deutschland forden, dass wir als Deutsche in Marokko Wohnenden, das zumindest ebenso leben sollten bzw. könnten.

Was ist der Unterschied zwischen einem Chleu und einem Soussi? Hier in Agadir sprechen wir von einem Soussi, wenn er aus dem Gebiet Souss-Massa-Dra kommt, und sofern ich es richtig verstanden haben, nennen wir die lokalen Berber Chleu.

Alle wollen wir den Frieden. Es gab nie eine Westsahara zuvor, es war ja auch mal alles eine große Sandeinheit, auch gab es mal ein Leben vor der Arabisierung, weil wir es gerade von der Differenzierung der einzelnen Berber hatten...Marokko war groß, andere Länder waren auch mal groß, Elsass hat auch zu Deutschland gehört...Tibet & China...hoffen wir auf eine Zeit ohne Krieg!

"Sei mal Lieber Froh das du mit deinem Mysteriösen Untergestell durchaus unbeheligt durch die Straßen Marokkos tuckern kannst. In Deutschland ist das Mittlerweile für Marokkanische Islamische Frauen nicht mehr der Fall."

Leider auch nicht immer, ein aktueller Fall wird gerade vor Gericht verhandelt, ein Angriff während einer Fahrt auf das Fahrzeug, leider. Ansonsten blicke ich auf 4 Jahre unfallfreies Fahren zurück, aber es ist ein aufmerksameres Fahren als in Deutschland hierfür notwendig und vielleicht auch eine gute Portion Glück bzw. "destination". Zu meiner Studentenzeit in Agadir hatte ich kein eigenes Auto. Ich war viel zu Fuss oder im Taxi unterwegs. Seitdem ich einen fahrbares "Untergestell" habe, lebt es sich unbehelligter, das stimmt. Aber nicht unbedingt für alle anderen, welche sich den mit den täglichen "Schikanen" durch Ihre eigenen Landsleute auseinandersetzen müssen. Es stimmt, in Deutschland hat der Rassismuss zugenommen, doch war dieser in unterschiedlichen Regionen immer, wenn auch auf unterschiedlichen Niveaus, vorhanden. Leider!

Grüße
Zora

Re: Grüne Woche und Westsaharakonflikt [Re: twikezora] #161041
02/02/2016 00:36
02/02/2016 00:36
Joined: Sep 2015
Beiträge: 101
Ard Allah
B
Bilal_Ma Offline
Mitglied
Bilal_Ma  Offline
Mitglied
B

Joined: Sep 2015
Beiträge: 101
Ard Allah
Hallo twikezora
glaub mir ich hab dich sehr Gut verstanden. Und ich hab dir Ehrlich und Direkt Geantwortet.Uns Interessieren die Unterschiede in der Marokkanischen Bevölkerung nicht so sehr wie die Gemeinsamkeiten. Wir sind Muslime und Marokkaner. In bisher jedem Muslimischen Land indem sich die Westlichen Länder eingemischt haben hatt es nur Tot und Verderben gebracht. Wir wollen sowas nicht in unserem Land.

Original geschrieben von: twikezora
Leider auch nicht immer, ein aktueller Fall wird gerade vor Gericht verhandelt, ein Angriff während einer Fahrt auf das Fahrzeug, leider.


Meinst du das mit dem "Hundeabwehrspray" das du den Marokkaner ins Gesicht gesprüht hast als er dich angeblich Angriff oder so? Ich hab das gelesen in der Zeit war ich in Marokko mit ein paar Freunden im Internetcafe. Ich hab ihnen das erzählt. Sie Antwortet im Chor "Ya Ikhariqen" was für Lügen?
Original geschrieben von: twikezora
Es stimmt, in Deutschland hat der Rassismuss zugenommen, doch war dieser in unterschiedlichen Regionen immer, wenn auch auf unterschiedlichen Niveaus, vorhanden. Leider!
Das hast du Recht Rassismus gab es in Deutschland schon immer Leider. Es ist jetzt aber neu das selbst 80 jährige Frauen von Deutschen Männer Absichtlich Angerempelt werden und nur mit viel Glück manchmal nicht hinstürzen. Betten wir das die Marokkaner in diesem Fall die deutschen nicht zu Vorbilder nehmen Lg Bilal


Re: Grüne Woche und Westsaharakonflikt [Re: Bilal_Ma] #161048
02/02/2016 15:47
02/02/2016 15:47
Joined: Dec 2011
Beiträge: 553
Agadir/Khenifra/Smara
twikezora Offline OP
Mitglied
twikezora  Offline OP
Mitglied

Joined: Dec 2011
Beiträge: 553
Agadir/Khenifra/Smara
Hallo Bilal_Ma,

ich gehöre nicht zu den schwarz-weiß Malern, hoffe das kam auch nicht so rüber. Durchaus gibt es die Menschen, die oftmals Deutschland schwarz und Marokko weiß sehen und umgekehrt. Fakt ist aber, dass jedes dieser beiden Länder seine Vor-und Nachteile hat (meine Meinung).

In Bezug auf Rassismus gibt es diesen natürlich auch in Marokko. Ich sehe auch kaum Marokkaner, welche gerne Ihre Töchter an einen Schwarzafrikaner hergeben möchte (in Deutschland kann es natürlich ähnliche Fälle geben, ich denke aber gerade an meinen eigenen Freundeskreis, wo es auch viele Gemischtehen gibt). An den Universitäten herrscht leider noch zu oft ein "Gruppenkampf", aufgeteilt in "Schwarzafrikaner", "Berber", "Saharawis" & "Araber". Ich hoffe auch, dass sich hier bald die Interessen für das Gemeinsame entscheiden.
"Uns Interessieren die Unterschiede in der Marokkanischen Bevölkerung nicht so sehr wie die Gemeinsamkeiten."
Ich glaube es ist schwierig an dieser Stelle alle über einen Kamm zu scheren ("uns"). Aber in der Tat sehe ich selten, dass die Marokkaner sich für über die "Kultur" der eigenen Landsleute (Sahrawis, Berber, etc.) interessieren. Dabei ist es eigentlich eine Bereicherung. Also auch "Unterschiede" könnten vereinen in Zusammenhang mit einer größeren Vielfalt (Sprache, Dialekte, Bräuche, etc.)

"Das hast du Recht Rassismus gab es in Deutschland schon immer Leider. Es ist jetzt aber neu das selbst 80 jährige Frauen von Deutschen Männer Absichtlich Angerempelt werden und nur mit viel Glück manchmal nicht hinstürzen. Betten wir das die Marokkaner in diesem Fall die deutschen nicht zu Vorbilder nehmen"

Jetzt ist die Frage, ob man diese Tatsache schon verallgemeinern kann. In meiner eigenen deutschen Verwandschaft habe ich solch einen Vorfall noch nicht gehört. Ich wünschte mir auch z.B. dass es keine steineschmeißende Kinder in Marokko geben würde, dass der Müll nicht einfach fallengelassen wird, Bierflaschen nicht in der Nähe von Kindern liegengelassen werden, kleberschnüffelnde Kinder nicht ignoriert werden etc etc. Du siehst, auch mit dem "Vorbild" nehmen gibt es immer mehrere Facetten. Kurzum, Länder sollten voneinander lernen und vor allem nicht versuchen zu kopieren. Und auf keinen Fall dürfen Verallgemeinerungen ausgesprochen werden. Nicht alle Kinder in Marokko schmeißen mit Steine, nicht alle Deutschen rempeln 80ig jährige um...nicht alle sind "Uns".

Und es wäre trotzdem weiterhin schön, wenn sich Deutsche in Marokko ebenfalls integrieren bzw. engagieren könnten:-). Oder spricht etwas dagegen?

"...2. wollen wir doch auch, dass sich Marokkaner bei uns in Deutschland integrieren bzw. auch engagieren. Wir Deutschen in Marokko können hier mit gutem Vorbild vorangehen."

Bilal, hast du den Unterschied zwischen einem Chleu und einem Souissi herausfinden können? Könnte es sein, dass Souissi einfach alle Bewohner von Souss Massa-Dra sind und die Chleu einfach die Berber dieser Region? Sprich ein Souissi kann dann auch ein "Araber" sein, der in dieser Region wohnt?

Was den Angriff auf das Fahrzeug angeht, waren deine Freunde vor Ort? Nichts für ungut:-). Ich finde es halt immer seltsam, wenn von der Ferne versucht wird etwas zu beurteilen. Es gibt andere, die sich z.B. darüber aufregen, dass überhaupt Autos angegriffen werden, 80ig jährige umgerempelt werden...und das ganze soll dann hingenommen werden ohne sich verteidigen zu dürfen? Selbst das marokkanische Gericht sieht das anders und die Verteidigung wurde akzeptiert, selbst mit einer in Marokko "illegalen" Waffe.

Kurzum, ob Westsaharakonflikt, Autoangriffe, Vorbilder, etc. was wäre die Welt wenn wir alle die gleiche Meinung hätten? Es ist die Vielfalt, die die Welt ausmacht. Und eine Vielfalt, die wir uns erhalten sollten, also "same, same but different". Unterschiede, die zu Gemeinsamkeiten führen könnten-Voraussetzung ist richtige Verständigung zu finden.

Beste Grüße
Zora

Last edited by twikezora; 02/02/2016 15:54.
Re: Grüne Woche und Westsaharakonflikt [Re: twikezora] #161055
03/02/2016 00:38
03/02/2016 00:38
Joined: Sep 2015
Beiträge: 101
Ard Allah
B
Bilal_Ma Offline
Mitglied
Bilal_Ma  Offline
Mitglied
B

Joined: Sep 2015
Beiträge: 101
Ard Allah
Original geschrieben von: twikezora
Hallo Bilal_Ma,
ich gehöre nicht zu den schwarz-weiß Malern, hoffe das kam auch nicht so rüber.


Hallo Twikezora
Nein das hab ich mir nicht Gedacht. Ich bin ganz Neutral und Ehrlich mit dir in die Diskussion gegangen.Hättest du das Verinnerlicht was ich dir gesagt hätte dann müßtest du dir Gedancken machen falls du dieses land Marokko und seine Sicherheit liebst und dort weiterhin in frieden Leben willst. Aber was machst du? Du drehst und wendest dich und gibst mir Gegenbeispiele die nichts mit dem zu tun haben was ich dir sagte.

Original geschrieben von: twikezora
In Bezug auf Rassismus gibt es diesen natürlich auch in Marokko. Ich sehe auch kaum Marokkaner, welche gerne Ihre Töchter an einen Schwarzafrikaner hergeben möchte (in Deutschland kann es natürlich ähnliche Fälle geben, ich denke aber gerade an meinen eigenen Freundeskreis, wo es auch viele Gemischtehen gibt). An den Universitäten herrscht leider noch zu oft ein "Gruppenkampf", aufgeteilt in "Schwarzafrikaner", "Berber", "Saharawis" & "Araber". Ich hoffe auch, dass sich hier bald die Interessen für das Gemeinsame entscheiden.


Es ist ein Unterschied ob ich meine Tochter nicht an einem Schwarzafrikaner zur Heirat geben will. Oder ob ein Deutscher Mann absichtlich Ältere muslimische Frauen Anrempelt und Beleidigt obwohl er sie nicht mal kennt und die anderen Deutschen nicht den Mund aufmachen und das Beobachten.

Original geschrieben von: twikezora
Aber in der Tat sehe ich selten, dass die Marokkaner sich für über die "Kultur" der eigenen Landsleute (Sahrawis, Berber, etc.) interessieren.


Wir nennen das Leben und Leben lassen.

Original geschrieben von: twikezora
Bilal, hast du den Unterschied zwischen einem Chleu und einem Souissi herausfinden können? Könnte es sein, dass Souissi einfach alle Bewohner von Souss Massa-Dra sind und die Chleu einfach die Berber dieser Region? Sprich ein Souissi kann dann auch ein "Araber" sein, der in dieser Region wohnt?


Nein das ist dein Deutsches Denken. Es kommt nicht auf den Wohnort drauf an was man ist sondern wird vom Vater vererbt. Ich als Riffi bin für die Ruafa und die Jbala noch lange kein Jebli weil ich vielleicht in Tanger geboren wurde sondern Rifi.

Original geschrieben von: twikezora
Was den Angriff auf das Fahrzeug angeht, waren deine Freunde vor Ort? Nichts für ungut:-). Ich finde es halt immer seltsam, wenn von der Ferne versucht wird etwas zu beurteilen.

Es war so wie ich dir das Gesagt habe. Ich bin eher ein Mensch der an das gute im Menschen erstmal Glaubt. Ich hab mir auch sehr schwer getan das zu Glauben wie du es beschriebst. Ich hab mir gedacht das muß ein Schlimmes Missverständnis gewesen sein.Anmache gibt es oft in marokko aber das jemand Handgreiflich wird gegen touristen ist eine andere Sache. Die Meinung der anderen hab ich dir ja schon gesagt.

Seite 1 von 2 1 2

Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1