Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
474,892 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 721 guests, and 6 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Unsere Mutter #32867
06/02/2003 22:07
06/02/2003 22:07
Joined: May 2002
Beiträge: 499
Düsseldorf
M
midar Offline OP
Mitglied
midar  Offline OP
Mitglied
M

Joined: May 2002
Beiträge: 499
Düsseldorf
Salam und Hallo,

dieser Beitrag ist unserer Mutter gewidmet.

Das Opferfest am kommenden Dienstag, den 11.02.03 sollte uns daran erinnern unsere Mutter und Vater zu achten und zu lieben.

Unsere Mutter trug uns unter ihrem Herzen, 9 Monate lang.

In Ihren Armen schliefen wir ein und ihre Brust stillte unseren Durst und Hunger.

Sie erwachte mehrmals in der Nacht um uns zu stillen.

Wie oft hat Sie unsere Windeln gewechselt und uns gewaschen und versorgt.

Hier sind einige Suren und Hadithe, die Güte und Achtung gegenüber den Eltern zum Gebot machen

"...und sprich: Mein Herr, erbarme Dich ihrer (ebenso mitleidig), wie sie mich als Kleines aufgezogen haben." (Sura 17; V. 24)

Und die Mütter stillen ihre Kinder zwei volle Jahre. (Das gilt) für die, die das Stillen vollenden wollen. Und es obliegt dem, dem das Kind geboren wurde, für ihre (die Mütter) Nahrung und Kleidung auf gütige Weise Sorge zu tragen. Von keiner Seele soll etwas gefordert werden über das hinaus, was sie zu leisten vermag. Einer Mutter soll nicht wegen ihres Kindes Schaden zugefügt werden ...." (Sura 2, V. 233)

3. Abu Huraira (r) überliefert, dass der Prophet (s) sagte: "Was für eine jämmerliche Erscheinung, was für eine jämmerliche Erscheinung, was für eine jämmerliche Erscheinung ist doch derjenige, der die Gelegenheit bekommt, seine Eltern oder einen Teil von ihnen im Alter zu erleben, ohne doch ins Paradies eintreten zu dürfen ( weil er es versäumt, ihnen fürsorglich zu dienen )." (Muslim)

6. Abu Huraira (r) berichtet, dass ein Mann zum Gesandten Allahs (s) kam und fragte: "Oh Gesandter Allahs, wer von den Menschen ist am meisten zu guter Behandlung durch mich berechtigt und zu meiner guten Gefolgschaft?" Er (s) antwortete: "Deine Mutter." Der Mann fragte: "Und wer nach ihr?" Er (s) sagte: "Deine Mutter." Er fragte: "Und wer nach ihr?" Er (s) antwortete: "Deine Mutter." Er fragte: "Und wer nach ihr?" Er (s) sagte: "Dein Vater." (Al-Bukhari und Muslim)

Nach einer anderen Version fragte der Mann: "Oh Gesandter Allahs, wer hat am meisten Anspruch auf gute Behandlung und gute Gefolgschaft?" Er (s) antwortete: "Deine Mutter, und dann deine Mutter, und dann deine Mutter, und dann dein Vater, und dann deine näheren Verwandten

Quran Sure 46, Vers 15
Und Wir legten dem Menschen ans Herz, seinen Eltern gegenüber gütig zu sein. Widerstrebend trug seine Mutter ihn (unter dem Herzen) und widerstrebig brachte sie ihn zur Welt. Und ihn auszutragen und zu entwöhnen dauert dreißig Monate. Als er dann seine Vollkraft erlangte und vierzig Jahre alt wurde sprach er:" Mein Herr! (Halte mich an,) dankbar zu sein für Deine Gnade, die Du mir und meinen Eltern erwiesen hast, und (sporne mich an,) Gutes zu tun, das Dir wohlgefällt. Und schenke mir rechtschaffene Nachkommen. Ich habe mich reumütig Dir zugewandt und gehöre gewißlich zu denen, die sich (Dir) ergeben haben."

Quran Sure 4, Vers 36
Und dient Gott und stellt Ihm nichts an die Seite, und erweist den Eltern Wohltaten und ebenso den Verwandten, Waisen und Armen, den nahestehenden Nachbarn und den fernen Nachbarn, dem Gefährten an (eurer) Seite und dem Reisenden und denen, die euch gehören. Wahrlich, Gott liebt nicht die, die überheblich (und) stolz sind.


So wie man die Strahlen der Sonne nicht zudecken kann,
so kann man auch das Licht der Wahrheit (Al Hakk) nicht auslöschen.

Israelitisches Sprichwort
Re: Unsere Mutter #32868
06/02/2003 22:42
06/02/2003 22:42
Joined: Oct 2002
Beiträge: 646
Machu Picchu
Ibno_Rouchd Offline
Member
Ibno_Rouchd  Offline
Member

Joined: Oct 2002
Beiträge: 646
Machu Picchu
 Code:
             _      | |        |  _      | |      |  | |                 
            / \     | |          / \     | |  /|  |  | |             \   
      Q___|____\  __| | | . |__Q____\  __| | (_|__|__| |  Q_|__|__|___)  
  ___/    :      /      |___|         /               ___/          .    
               _/                   _/                                 
  


====================================================
"Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.",A.H
====================================================
Re: Unsere Mutter #32869
06/02/2003 23:34
06/02/2003 23:34
Joined: Oct 2002
Beiträge: 646
Machu Picchu
Ibno_Rouchd Offline
Member
Ibno_Rouchd  Offline
Member

Joined: Oct 2002
Beiträge: 646
Machu Picchu
Asslmaou 3layko Akhi Midar !

Jasaka Al Lahou khayra(zu D danke schön) dass du an unsere Mütter al 3ziza al Habiba(liebling mutter) gedacht hast :-)

ich habe eine paare Suren aus der Quran al Karim ausgesucht :

 Antwort auf:


46. Al-Ahqáf

Offenbart vor der Hidschra. Dieses Kapitel enthält 35 Verse.

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen.

15. Wir haben dem Menschen Güte gegen seine Eltern zur Pflicht gemacht. Seine Mutter trug ihn mit Schmerzen, und mit Schmerzen gebar sie ihn. Und ihn zu tragen und ihn zu entwöhnen erfordert dreißig Monate, bis dann, wenn er seine Vollkraft erlangt und vierzig Jahre erreicht hat, er spricht: «Mein Herr, sporne mich an, dankbar zu sein für Deine Gnade, die Du mir und meinen Eltern erwiesen hast, und Rechtes zu wirken, das Dir wohlgefallen mag. Und laß mir meine Nachkommenschaft rechtschaffen sein. Siehe, ich wende mich zu Dir; und ich bin einer der Gottergebenen.»

16. Die Biene (An-Nahl)

Offenbart vor der Hidschra. Dieses Kapitel enthält 128 Verse.

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen.

78. Und Allah hat euch aus dem Schoß eurer Mütter hervorgebracht, dieweil ihr nichts wußtet, und Er gab euch Ohren und Augen und Herzen, auf daß ihr dankbar wäret.


31. Luqmán (Der Weise) (Luqmán)

Offenbart vor der Hidschra. Dieses Kapitel enthält 34 Verse.

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen.

11. Dies ist Allahs Schöpfung. Zeigt mir nun, was andere, außer Ihm, geschaffen haben. Nein, die Frevler sind in offenkundigem Irrtum.

12. Wir verliehen Luqmán Weisheit, auf daß er Allah dankbar sein möchte: denn wer da dankbar ist, der ist dankbar zum Besten seiner eigenen Seele. Ist aber einer undankbar, dann ist wahrlich Allah Sich Selbst genügend, preiswürdig.

13. Und (denke daran) da Luqmán zu seinem Sohn sprach, indem er ihn ermahnte: «O mein lieber Sohn, setze Allah keine Götter zur Seite, denn Götzendienst ist fürwahr eine schwere Sünde.»

14. Und Wir haben dem Menschen für seine Eltern ans Herz gelegt - seine Mutter trug ihn in Schwäche über Schwäche, und seine Entwöhnung erfordert zwei Jahre -: «Sei dankbar Mir und deinen Eltern. Zu Mir ist die Heimkehr

Wa Allahou A3lam !

Rabna Ira7m Umhatina Al A7ja´a Wa al Amwat Amin !

(Allah möge unsere(liebende/vertrobene) Mütter beschützen und begnadigen)

Wa Allah yassma7na Min 3thab Al waliden

Wa Salam 3layk Akhi !
your ibno Rouchd


====================================================
"Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.",A.H
====================================================
Re: Unsere Mutter #32870
07/02/2003 10:45
07/02/2003 10:45
Joined: Aug 2002
Beiträge: 230
Karlsruhe
kadi1 Offline
Mitglied
kadi1  Offline
Mitglied

Joined: Aug 2002
Beiträge: 230
Karlsruhe
Ergänzung.

Ein Aärabi kommt zum Prophet (S). und fragt : an wen wende ich mich, wenn es mir schlecht geht? antwortet er \:\( s) an Ihre Mutter. diese Frage hat er 3 mal gestellt und jedes mal bekommt er die gleiche Antwort, erst am 4 hat der Prophet gesagt : an Ihren Vater.

schlecht übersetzt, aber ich dencke das versteht ihr .

Gruss

Hassan

Re: Unsere Mutter [Re: kadi1] #138156
29/08/2012 04:10
29/08/2012 04:10
Joined: May 2006
Beiträge: 1,171
S
Shakir. Offline
Mitglied
Shakir.  Offline
Mitglied
S

Joined: May 2006
Beiträge: 1,171
Liebe choppy,

unser Schöpfer hat es uns zur Pflicht gemacht unsere Eltern - insbesondere unsere Mütter - gütig zu behandeln.

Stellten wir nicht beide fest, dass diese es sind, die uns bedingungslos lieben?

Und wer kennt uns besser als unser Schöpfer? Wie verständlich doch das oben aufgeführte Hadith ("Mutter", "Mutter", "Mutter") durch unsere Beobachtungen wird?

G'Nacht

Re: Unsere Mutter [Re: Shakir.] #138165
29/08/2012 12:26
29/08/2012 12:26
Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,832
Austria
JasminH Offline

SuperUser
JasminH  Offline

SuperUser

Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,832
Austria
Lieber Shakir,

das ist ein schöner Thread, der uns daran erinnert wie wichtig unserer Mütter sind und dass sie es sind die uns am meisten lieben. Dementsprechend sollen auch wir unsere Mütter liebevoll und respektvoll behandeln!

Schön, dass du dir die Mühe gemacht hast, diesen alten Thread noch einmal herauszusuchen!

Wa Salam

Re: Unsere Mutter [Re: JasminH] #138177
29/08/2012 23:55
29/08/2012 23:55
Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607

weißt du choppy,

es ist schon eigenartig, vor 2 oder 3 wochen habe ich darüber gerade gelesen.
es ist schon interessant, wie hoch der stellenwert der mutter ist in eurer religion. also um das so zusagen, dass die eltern geehrt werden hätte ich vorausgesetzt. aber 3 x die mutter, bevor der vater erwähnt wird ist schon krass.

ich habe damals darüber nachgedacht, wie das bei uns ist.
da fallen mir die veränderten umgangormen ein. und weil ihr geschichten so liebt, springe ich nun wieder zu den offtopics.


When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Unsere Mutter [Re: whatshername61] #138178
30/08/2012 00:15
30/08/2012 00:15
Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,832
Austria
JasminH Offline

SuperUser
JasminH  Offline

SuperUser

Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,832
Austria
ja katrin,

es heißt auch "das paradies liegt unter den füßen deiner mutter"

für mich ist es faszinierend wie liebevoll marokkanische söhne mit ihren müttern umgehen, sie umarmen und auf die stirn oder hände küssen. da wird meine mama immer ganz rührselig, meine brüder sind zwar auch lieb aber in "unserer" kultur ist das mal einfach nicht so, dass ein erwachsener mann die mutter so innig umarmt und küsst - schade.

Re: Unsere Mutter [Re: JasminH] #138179
30/08/2012 00:52
30/08/2012 00:52
Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607

ja ich weiß, was du meinst.


When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Unsere Mutter [Re: JasminH] #138187
30/08/2012 10:04
30/08/2012 10:04
Joined: Dec 2011
Beiträge: 395
Deutschland
_Sandra_ Offline
Mitglied
_Sandra_  Offline
Mitglied

Joined: Dec 2011
Beiträge: 395
Deutschland
Original geschrieben von: choppy
ja katrin,

es heißt auch "das paradies liegt unter den füßen deiner mutter"

für mich ist es faszinierend wie liebevoll marokkanische söhne mit ihren müttern umgehen, sie umarmen und auf die stirn oder hände küssen. da wird meine mama immer ganz rührselig, meine brüder sind zwar auch lieb aber in "unserer" kultur ist das mal einfach nicht so, dass ein erwachsener mann die mutter so innig umarmt und küsst - schade.



Ich finde es auch schade, wenn ich sehe, dass erwachsene Männer hier in Deutschland nicht zeigen können, wie lieb sie ihre Mama haben. Endweder haben sie keine innigen Gefühle ihr gegenüber, oder sie verstecken sie nixweiss1

Ich denke aber nicht, dass das unbedingt kulturellen Ursprungs ist, sondern eher mit der Erziehung.

Alle Mütter erziehen ihre Kinder liebevoll, jedoch gibt es Mütter, die ihren Kindern ihre Liebe so geben, dass die Kinder, wenn sie erwachsen sind, keine Probleme damit haben, die Gefühle, die sie gegenüber ihrer Mutter haben, zu zeigen, indem sie sie liebevoll in den Arm nehmen.


Zuerst ignorieren sie dich,dann lachen sie über dich,dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

Wenn du im Recht bist,kannst du dir leisten,die Ruhe zu bewahren;Und wenn du im Unrecht bist,kannst du dir nicht leisten,sie zu verlieren.
Re: Unsere Mutter [Re: _Sandra_] #138195
30/08/2012 12:56
30/08/2012 12:56
Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,832
Austria
JasminH Offline

SuperUser
JasminH  Offline

SuperUser

Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,832
Austria
Hallo Sandra,

du hast sicher recht, dass vieles mit der Erziehung zu tun hat. Beispielsweise ist es erschreckend wie manche Kinder mit ihren Müttern umgehen und sie herabwürdigend behandeln.

Dennoch glaube ich, dass es kulturell bedingt ist, wie Männer ihre Liebe zur Mutter ausdrücken können. Ich glaube das hat nicht unbedingt damit zu tun, dass man keine Gefühle für die Mutter hat oder sie versteckt.
Viele junge Männer zeigen schon ihre Liebe zur Mutter, aber eben auf andere Art und Weise. Ich erlebe es eigentlich nie, dass Männer in unserer Gesellschaft ihre Mütter liebevoll in den Arm nehmen und küssen, trotzdem kann man erkennen, dass sie ihre Mütter lieben.

Im Islam hat aber zusätzlich die Stellung der Mutter eine hohe Bedeutung, stärker als in jeder anderen Religion...

LG

Re: Unsere Mutter [Re: midar] #140469
17/11/2012 08:08
17/11/2012 08:08
Joined: May 2012
Beiträge: 185
Deutschland
A
Andreas1 Offline
Mitglied
Andreas1  Offline
Mitglied
A

Joined: May 2012
Beiträge: 185
Deutschland
In der Tradition des Islam ist's also 3x die Mama dann erst der Vater.
In der Bibel heisst es demgegenüber "Du sollst Vater und Mutter ehren". Im Gegensatz zum Islam steht dort zuerst der Vater und dann die Mutter.
Obendrein verlangt die Bibel immer wieder die 2. Geburt. Also 2x von der Mutter wegkommen. Erstens die körperliche Geburt; das Baby hat den Bauch der Mutter verlassen. Dann die zweite Geburt, d.h. nicht nur nie körperliche Trennung, sondern auch noch seelische Trennung von der Mama.

Diese seelische Trennung von seiner Mutter, die 2. Geburt, hat beim Muselmanen nie stattgefunden, was all die Probleme mit ihm, auch seinen inneren Hass auf seine Mutter und seine spätere(n) Ehefrau(en) erklärt.


Last edited by Andreas1; 17/11/2012 08:08.
Re: Unsere Mutter [Re: Andreas1] #140471
17/11/2012 08:28
17/11/2012 08:28
Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607

Antwort auf:
Diese seelische Trennung von seiner Mutter, die 2. Geburt, hat beim Muselmanen nie stattgefunden, was all die Probleme mit ihm, auch seinen inneren Hass auf seine Mutter und seine spätere(n) Ehefrau(en) erklärt.


du brauchst nen arzt a1


When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Unsere Mutter [Re: Andreas1] #140485
17/11/2012 14:24
17/11/2012 14:24
Joined: Jan 2012
Beiträge: 328
.
F
Filfil Offline
Mitglied
Filfil  Offline
Mitglied
F

Joined: Jan 2012
Beiträge: 328
.


Faszinierend was Du da verarbeitest.
Man liebt das was man hasst? Beschreibst Du gerade Dein ganz persönliches Trauma?

Etwa so auch so eine Art versteckter Ödipuskomplex von dem Du Dich nie trennen konntest, dass Deinen Hass gegenüber dem muselman und der widersprüchlichen wahl des Islams und einer muslimischen Ehefrau erklären könnte?

Re: Unsere Mutter [Re: Filfil] #140487
17/11/2012 14:47
17/11/2012 14:47
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

filfil,

ich denke, du hast das dilemma von andreas dem ersten richtig erkannt.
seine postings sind nichts anderes, als laute hilferufe.

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Unsere Mutter [Re: midar] #140521
18/11/2012 19:54
18/11/2012 19:54
Joined: May 2012
Beiträge: 185
Deutschland
A
Andreas1 Offline
Mitglied
Andreas1  Offline
Mitglied
A

Joined: May 2012
Beiträge: 185
Deutschland
...vielen Dank für all die lieben Kommentare, die aber leider nicht die Sache, sondern nur mich betreffen.

Re: Unsere Mutter [Re: Andreas1] #140524
18/11/2012 20:40
18/11/2012 20:40
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

du bist halt interessanter als deine mutter.


gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Unsere Mutter [Re: midar] #141239
09/12/2012 09:01
09/12/2012 09:01
Joined: May 2012
Beiträge: 185
Deutschland
A
Andreas1 Offline
Mitglied
Andreas1  Offline
Mitglied
A

Joined: May 2012
Beiträge: 185
Deutschland
So, jetzt bitte nicht immer wieder vom Thema abschweifen. Das Thema lautet also Unsere Mutter im Islam.

Re: Unsere Mutter [Re: Andreas1] #160016
22/10/2015 00:56
22/10/2015 00:56
Joined: May 2006
Beiträge: 1,171
S
Shakir. Offline
Mitglied
Shakir.  Offline
Mitglied
S

Joined: May 2006
Beiträge: 1,171


Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1