Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
473,244 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 744 guests, and 5 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Marokko-Rundreise-August 2015 #157479
26/05/2015 17:48
26/05/2015 17:48
Joined: May 2015
Beiträge: 21
Münster
W
Weltenbummler87 Offline OP
Mitglied
Weltenbummler87  Offline OP
Mitglied
W

Joined: May 2015
Beiträge: 21
Münster
Schönen guten Abend, liebe Forengemeinde.
Ich lese seit einiger Zeit in diesem Forum und habe schon einige nützliche Informationen erhalten.
Meine Freundin(24) und ich(27)werden vom 8. August bis 29. August eine Rundreise durch Marokko machen! Flüge sind gebucht, von Düsseldorf nach Agadir, zu einem recht moderaten Preis. Von Agadir aus wollen wir dann eine 21-tägige selbst geplante Rundreise mit dem Mietwagen machen. Der Mietwagen ist noch nicht gebucht, ich bin da noch etwas skeptisch was das kleingedruckte usw. angeht.
Primär geht es jetzt aber um die Route. Unsere geplante Route ist ca. 1800-2000 km lang. Der Beginn und das Ende sind jeweils Agadir.
Die 1. Übernachtung in Agadir ist bereits gebucht (da wir erst am späten Nachmittag landen). Die 2./3./4. Übernachtung sind in Marrakesch gebucht, die 5. Übernachtung in Ouarzazate.
Auf jeden Fall führt der Weg über den Tizi n’Tichka, vielleicht noch ins Dadres Tal, mal sehen.
Danach sind wir quasi ungebunden. Weitergehen soll es dann über Erfoud (bzw. in der Gegend, vllt bessere Tipps? eventuelle Übernachtung in der Wüste in einem Zelt).
Im Anschluss geht es über Fes, Meknes nach Rabat. Dort besitzt mein Schwager(gebürtiger Marokkaner) eine Ferienwohnung. Ebenso ist es Pflicht seine Eltern zu besuchen. Somit werden wir einige Tage dort bleiben. Von da aus vielleicht Tipps für Tages-Trips?
Auf dem Rückweg geht es dann über Casablanca(habe nun häufig gehört das sich mehr als 1 Übernachtung hier nicht lohnen soll?!), El Jadida, Essaouira zurück nach Agadir. Wenn noch Zeit bleibt wollen wir zum Ende hin noch 1-2 Tage am Strand entspannen bevor es zurückgeht.
Das klingt jetzt wahrscheinlich nach einer riesigen Reise für 21 Tage, bin eigentlich ganz guter Dinge aber bin für Tipps und geäußerte Bedenken dankbar smile
Etwas Bedenken, abgesehen vom eigentlichen Anmieten des Mietwagens, habe ich noch beim Parken, vor allem in Marrakesch. Wir haben ein Riad mitten in der Medina gebucht. Da ist natürlich mit dem Mietwagen kein Hinkommen. Gibt es hier vielleicht Stadtkundige die Vorschläge haben wo wir das Auto (3 Übernachtungen!!!) sicher abstellen könnten?`
Ich denke das wars fürs Erste. Bin auf die Beiträge gespannt smile

Re: Marokko-Rundreise-August 2015 [Re: Weltenbummler87] #157480
26/05/2015 19:20
26/05/2015 19:20
Joined: Jan 2015
Beiträge: 181
Süddeutschland
S
Steppenwolf Offline
Mitglied
Steppenwolf  Offline
Mitglied
S

Joined: Jan 2015
Beiträge: 181
Süddeutschland
Da habt ihr ja ein recht sportliches Programm vor. Ist das noch Urlaub grin

Bedenkt, dass es gerade im Süden um diese Zeit recht heiß sein kann.

Bezüglich eurer Route können euch hier sicherlich die Kenner einige Tipps und Ratschläge geben.

Ich schleiche halt immer planlos durch das herrliche Marokko und meist abseits der Hauptrouten. Jeden Tag ein neues Erlebnis.

http://www.der-steppenwolf.com/marokko-u...-reisetagebuch/

http://www.der-steppenwolf.com/fotogalerie/marokko/

Bezüglich parken in Marrakesch:

Ca. 300 vom Djemaa el Fna ist ein rund um die Uhr bewachter Parkplatz. Hier übernachte ich im Zebra auch immer, wenn ich diese Stadt besuche.

Mit den Parkplatzwächtern frühstücke ich immer gemeinsam.






Die Koordinaten der Parklatzes sind:

N31 37.259 W7 59.305

Ich wünsche euch einen schönen Urlaub in diesem traumhaften Land.

Gruß

Martin


____________

Liebe Grüße

Martin

http://www.der-steppenwolf.com/
Re: Marokko-Rundreise-August 2015 [Re: Weltenbummler87] #157481
26/05/2015 20:18
26/05/2015 20:18
Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
M
Mogador52 Offline
Mitglied*
Mogador52  Offline
Mitglied*
M

Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
Hallo Weltenbummler87,

also für eure Rundreise in Marokko,habt ihr euch den denkbar schlechtesten Monat ausgesucht.Bin gerade erst retour gekommen und schon im Mai gab es ein Hitzewelle.45 Grad im Schatten(Marrakech) und im August dürfte es kaum weniger haben...das ist dann bei Wind,als wenn man den Fön auf Höchstufe stellt.3 Wochen sind zwar eine schöne Reiselänge,aber ob der langen Transferzeiten und der Klimaverhältnisse eigentlich viel zu viel reingepackt(siehe Steppenwolf).Dazu noch Agadir to an back,so dass ihr den langen Weg von Casa wieder nach Agadir müsst...

Um diese Zeit flüchtet wer kann ans Meer.Die Binnenstädte sind besonders heiss.Man ist am Tag praktisch regungslos und erst in der Nacht kühlt es ein wenig ab.Wie aus südlichen Ländern bekannt macht man Siesta und vor 17 Uhr geht nicht viel.

http://allesuebermarokko.com/reise/saison-wetter/

Wichtig wäre ein Riad in der Medina von Marrakech zu haben mit guter Klimanlage,wenn möglich noch mit kleinem Splashpool im Innenhof.Nicht zu kleine Zimmer,da die Fenster meist zum Innenhof gehen und bei Hitze bekommt man sonst eventuell wenig Luft.Das Riad sollte in guter Lage sein,rund um den Djemma el Fna und nicht zu hoch im Norden,auch wegen den Parkplätzen.Dann sind die Wege zum Platz nicht so weit.Den da findet in der Nacht das Geschehen statt.Auch mittendrin kann ungünstig sein.Wenn man sich im Labyrinth der Medina noch nicht auskennt,ist es sinnvoll sich vom Riad an den Eingängen abholen zu lassen...

Der Anflug Agadir,oder sogar to and back ist auch etwas ungeschickt,praktisch mit der Kirch ums Dorf(wenn man nicht südlicher der Küste entlang möchte),besser wäre Marrakech to and back oder gabeln mit Fes(Ryanair) oder Casablanca gewesen.Bei Anflug Marrakech hättet ihr dann den Wagen erst nach den Aufenthaltsnächten in einem Stadtbüro holen können oder eben bei Anmiete bei einen marokk. Verleiher wird das Fahrzeug in die Nähe der Unterkunft gebracht, ausserhalb geparkt und der Vermieter kommt zum Riad wo dann der Vertrag gemacht wird.

So müsst ihr jetzt erst nach Marrakech fahren und benötigt in Agadir den Stopover.

Die Fahrzeiten betragen in Marokko viel länger wie bei uns - rechne mal im Schnitt 3O bis 5O Stundenkilometer.Über den Tizi N Tichka Pass,vorallem wenn man LKW´s vor sich hat rechne mal 4 bis 5 Stunden.Auf dem Pass sind momentan grosse Baustellen,die noch sehr lange andauern werden.

Schön ist die Nebenstrecke über Telouet(Glaoui-Kasbah),Abzweig nach der Passhöhe, direkt nach Ait Benhaddou.Falls ihr das dortige Ksar Weltkulturerbe besichtigen wollt,ist es eigentlich netter in Ait Benhaddou zu übernachten.Dort gibt es auch Unterkünfte mit Pool,oder direktem Blick auf das Ksar oder z.B. bei Andi und seiner marokk. Frau Khadija in der Auberge Tiguami Khadija. Wir kamen gerade von da zurück.Schattiger Innenhof und recht kühle Zimmer.Khadija kocht hervorragend und es ist ein entspannte Atmosphäre zu günstigem Preis.Sehr angenehm nach der anstrengenden Fahrt...man meldet sich vorweg an.

http://www.aubergekhadija.com/index.php?id=2

Wir trafen bei Andi 2 junge Damen,die fix und fertig waren nach der Fahrt über den Tizi N Tichka....einen 2. Fahrer zu buchen ist angebracht.

Auch in und um Ouarzazate gibt es Tage mit heissem Wüstenwind(38 Grad),der dann alles bis zur Bewegungslosigkeit lahm legt.Gerade erst erlebt....

In der Dades Schlucht solltet ihr unbedingt mindestens eine Nacht einplanen.Der Weg von Ouarzazate in die Schlucht dauert einige Stunden.Wir sind den Gorges hoch bis M´semrir gefahren,erst weiter oben wird die Strecke richtig spektakulär.Übernachten kann man in zahlreichen Auberges im Gorges.Bei uns war es jetzt herrlich grün und der Dades führte noch viel Wasser.Das dürfte bei euch dann nicht mehr so grün sein,ob den warmen Monaten vorweg.

Was die Zeltübernachtung in Merzouga - Dünen des Erg Chebbi betrifft,würde ich davon abraten,da es wahrscheinlich viel zu heiss sein wird.Lieber ein Hotel mit Pool nehmen,wie das Ksar Bicha oder die Kasbah Mohayut (direkt and den Dünen) - eigentlich ist es überhaupt keine Reisezeit für die Wüste...auch für Kamelritte wird es wohl zu heiss sein.

In Fes verhält es sich genauso wie in Marrakech.In Meknes gibt es Bademöglichkeiten.Stadtbesichtungen werden recht anstrengend sein.

In Essaouira !!! oder am Meer in Casablanca wird es am angenehmsten sein.In Essaouira weht auch mal ein Lüftchen smile Medina und Strand vereint.Im August Hochsaison!

Persönlich hätte ich die Route anders geplant und mehr an die Küste verlegt.Erfoud und Merzouga würde ich ganz weglassen.

Aber vielleicht habt ihr auch Glück und die Temperaturen bleiben unter 4O Grad wink

Falls ihr mögt könnt ihr euch auch direkt an mich wenden um die Tour zu überdenken,zu optimieren,ist nötig!!! - Mail-Addie im Profil.


Liebe Grüsse

Gabriele


Ein Beispiel cool

Von Agadir nach Ouarzazate/Ait Benhaddou die N 1O hoch - Ü dort - dann zur Dades-Schlucht zur Ü und retour,eventuell noch Abstecher ins Draa Tal(Ü).Dann über den Tizi N Tichka Pass oder Kombi mit Telouet nach Marrakech,Aufenthalt dort,dann von dort nach Casablanca und an der Küste entlang nach Essaouira retour (mindestens 2 Ü) und weiter die schöne Küstenstrasse bis Agadir - Rückflug.

Erfoud,Merzouga,Fes und Meknes weglassen.Eh zu heiss und zu lange unterwegs!

So ist es viel stimmiger!

Um die Fahrzeiten überhaupt in etwa abzuschätzen geht auf den Viamichelin Routenplaner und gebt einiges für Pausen dazu!

http://www.viamichelin.de/web/Routenplaner





Re: Marokko-Rundreise-August 2015 [Re: Weltenbummler87] #157487
27/05/2015 11:32
27/05/2015 11:32
Joined: May 2015
Beiträge: 21
Münster
W
Weltenbummler87 Offline OP
Mitglied
Weltenbummler87  Offline OP
Mitglied
W

Joined: May 2015
Beiträge: 21
Münster
@ Steppenwolf: In deinen Reiseberichten habe ich das ein oder andere Mal schon rumgestöbert! Sehr beeindruckend! Und vielen, vielen Dank für den genannten Parkplatz smile

@ Mogador: Vielen dank erstmal für den langen Beitrag und deine erfahrene Meinung!

Den Flug haben wir schon gebucht, hatten uns erst Fes ausgesucht (Ryanair), aber nun ist der Flug nach Agadir seit ein paar Tagen gebucht. Haben die Pläne dann dementsprechend angepasst.
Ich habe mir schon gedacht das wahrscheinlich gesagt wird das es zu viel ist wink Bin dankbar für die Hinweise. Bis Ouarzazate haben wir ja schon gebucht, wobei ich überlege ob wir die Ü in Ouarzazate stornieren und durch eine Ü in Ait-ben-haddou ersetzen?!
Von da werden wir dann schauen wie extrem die Hitze ist, wie unsere Einstellung zur Wüste ist. Und bezüglich Fes und Meknes, nehme ich mir deine Anmerkungen auch zu Herzen. Vllt, je nach Zeitablauf bis dahin, werden wir die beiden Städte eventuell auslassen. Nach Rabat "müssen" bzw wollen wir unbedingt wink Da haben wir ja die genannte Ferienwohnung und würden von da auch ein paar Tagesausflüge machen wollen. Habt ihr da Anregungen? Fes und Meknes sind dann wohl doch etwas zu weit weg für einen Tagesausflug von Rabat aus, oder?!

Auf Essaouira freue ich mich auch besonders! Schon von einigen gehört das es deren "Lieblingsstadt" Marokkos ist! Und wenn es wirklich zu heiß ist im Landesinnern, dann verkürzen wir die Tour wie besagt und verlängern den Atlantikteil. Generell sind wir beiden extreme Temperaturen gewohnt, aber wir werden schauen smile

Re: Marokko-Rundreise-August 2015 [Re: Weltenbummler87] #157503
27/05/2015 16:16
27/05/2015 16:16
Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
M
Mogador52 Offline
Mitglied*
Mogador52  Offline
Mitglied*
M

Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
Hallo nochmal,

die Reise FES to and back hätte auch nichts gebracht.Wenn macht nur Gabeln Sinn wenn man den Norden und den Süden verbinden will, mit Marrakech, ob der grossen Entfernungen und Fahrzeiten.Ihr werdet schon merken wie lange man ausser auf Autobahnen auf den Landstrassen Marokkos unterwegs ist wink hitzeerprobt oder nicht.

Falls es zu heiss im Binnenland ist,dürfte kürzen wohl das Angebrachteste sein.

Rabat liegt noch nördlicher wie Casablanca und die Tour von Erfoud/ Merzouga hoch nach Fes und weiter nach Rabat ist doch noch weiter wie von Marrakech nach Rabat...Agadir braucht kein Mensch für eure Tour.

Kauft euch mal die neue Michelinkarte,damit du einen besseren Überblick bekommst.

Ich finde sie gut für den Überblick und die Ausmasse des Landes.

http://www.amazon.de/gp/product/20672028...BZ9PWDSSE89WBWC

Wie schon gesagt,die Dades Schlucht und das Draa Tal(Agdz) sind die schönsten Landschaften um Ouarzazate herum und vielleicht auch noch etwas grün.

Wie eure Zeit ausreicht könnte ich nur sagen,wenn man die Aufenthaltsdauer in Rabat weiss.Wenn ihr von der Wüste hoch nach Fes fahrt,dann ist doch ein Ausflug von Rabat nicht sinnvoll und viel zu weit,da ihr da ja sowieso da vorbeikommt....

Rabat Fes - 2O8 Km - ohne Übernachtung als Tagesausflug purer Stress.Die Medina Fes el Bali ist ein grosses Labyrinth,da muss man sich auchmal erst zurechtfinden.2 Tage besser.Ohne Guide findet ihr wahrscheinlich nichtmal zu eurer Unterkunft - wenn dann in der Nähe des Bab Boujloud schauen.

https://www.google.de/maps/dir/Rabat,+Ma...2d34.033333!3e0

Wenn ihr nicht zur Wüste fahrt,dann müsst ihr nach Marrakech wieder retour über den Pass,viele Stunden oder eben wieder runter nach Agadir,ebenso 5 Stunden und an der Küste entlang über Essaouira nach Casa und Rabat und dann nochmal zurück nach Agadir.Wer hat den das geplant!? Kreuz und quer doppelte Routen.oder eben gleich ohne Wüste auf den Weg nach Fes machen... das leuchtet mir überhaupt nicht ein....und haut so nicht besonders gut hin.Einige Zwischenübernachtungen sind sowieso nötig.In Marrakech zurück könntet ihr durch den mittleren Atlas und Beni Mellal nach Fes fahren - Zwischen - Ü in Beni Mellal nötig - sehr schöne Strecke!

Wie schon gesagt helfe ich gerne weiter smile

LG Gaby



PS - was man für Tagesausflüge ab Rabat machen kann ich dir nicht sagen.Macht doch auchmal Urlaub anstatt nur rumzufahren.Noch höher in den Norden nach Assilah vielleicht.Von Fes oder Meknes aus dann nach Chefchouen ins Rif Nähe Mittelmeer - eventuell kühler.Ins Hinterland von Fes nach Azrou(Berberaffen) und Ifrane.Das spannt den Bogen aber noch weiter...

Hier eure geplante Marathon-Tour - Zeiten stimmen nicht auf Google viel zu kurz bemessen.

1. Teil bis Rabat 15OO Km ohne Abstecher in die Dades Schlucht und sonstige Ausflüge und Abstecher.Die Wüste,der Erg Chebbi ist in Merzouga und noch nicht in Erfoud.

https://www.google.de/maps/dir/Agadir,+S...d33.9715904!3e0

2. Teil Rabat nach Agadir - 628 Km ohne Abstecher

https://www.google.de/maps/dir/Rabat,+Ra...d30.4277547!3e0

So haut die geplante Tour auch noch hin mit Marrakech am Anfang - fahrt ihr aber nicht bis Merzouga, heisst es wieder die langen Wege nach Marrakech oder Agadir retour....oder bei Taroudant den Tizi N Test Pass,im Sommer gut zu fahren - ca. 5 bis 7 Stunden bis Marrakech zurück und von dort über die Autobahn nach Casa und Rabat.

Also dann rechne mal mit dem Viamichelin in etwa die Etappen aus,plus die Zeit für Pausen und Umwege,die Tage die ihr in verschiedenen Orten bleiben wollt, die Zwischenübernachtungen die ihr benötigt und gebe noch für Unvorhergesehenes Zeit zu,dann wirst du sehen das 21 Tage garnicht soviel sind...25OO Km kommen da locker zusammen.

Winken1

Das wäre grob die Tour ohne Wüste mit Dades (Agdz - Draa Tal lohnt auch)

Bedeutet aber sinnvollerweise erst nach Ouarzazate und dann von Süden nach Marrakech über den Pass und nicht zuerst nach Marrakech.Alles andere viele Kilometer Umweg oder eben Merzouga links liegen lassen und hoch über Errachidia nach Fes.

Agadir - Ouarzazate - Boumalne de Dades - retour und eventuell nach Agdz ins Draa-Tal - Ait Benhaddou - schöne Strecke über Telouet! nach Marrakech - Casa - Rabat - Oualidia - Safi - Essaouira - Agadir - auch

1755 Km ohne die Fahrt in der Dades Schlucht! und Abstecher ins Draa-Tal

https://www.google.de/maps/dir/Agadir,+M...d30.4277547!3e0

Viele Wege führen nach Rom....führt euch das mal langsam zu Gemüte,damit ihr seht wo ihr da fahren könnt.

Alternative - Marrakech - Beni Mellal - Azrou - Ifrane - Fes - das Hinterland von Marrakech ist auch schön und vorallem nicht so heiss.

https://www.google.de/maps/dir/Marrakesc...2d34.033333!3e0

Re: Marokko-Rundreise-August 2015 [Re: Mogador52] #157516
27/05/2015 21:45
27/05/2015 21:45
Joined: May 2015
Beiträge: 21
Münster
W
Weltenbummler87 Offline OP
Mitglied
Weltenbummler87  Offline OP
Mitglied
W

Joined: May 2015
Beiträge: 21
Münster
Die genannte Karte ist bei Amazon schon im Warenkorb, die wollte ich mir eh holen. Danke !
Danke auch für die Tipps. Vieles ist ja auch noch offen, daher nehmen wir die Tipps mit in die Planungen. Vielleicht lassen wir die Wüste weg und fahren direkt nördlich nach Fes (wie die eine aufgezeigte Route). Mit doppelter Route etc. hatten wir sowieso nie geplant. War schon als Rundreise geplant und das ziehen wa auch durch. Mal sehen wie es klappt! Ist ja auch noch ein bisschen bis dahin!
Jeder macht ja auch individuell Urlaub. Viel am Strand liegen und nichts sehen ist sowieso nicht unser. Es sollte natürlich nicht in Stress ausarten, daher danke für die Tipps. Aber wollen schon vieles sehen! Der Norden und die Wüste wird dann erstmal aussen vorgelassen. Vielleicht gefällt es uns ja so gut das wir nochmal wiederkommen wollen smile

Re: Marokko-Rundreise-August 2015 [Re: Weltenbummler87] #157527
27/05/2015 23:27
27/05/2015 23:27
Joined: Dec 2007
Beiträge: 28
Taroudant, Marokko
bikerbongy Offline
Mitglied
bikerbongy  Offline
Mitglied

Joined: Dec 2007
Beiträge: 28
Taroudant, Marokko
Servus Weltenbummler,

schöne Pläne hast du ja ausgearbeitet, und in 3 Wochen ist das auch machbar (müssten jedoch weit über 2.500km sein). Ich befürchte jedoch, du hast dir da ne ganze Menge vorgenommen. Generell ok, jedoch überdenke den "weiten Schlenker" nach Erfoud - klar eine weiteres Highlight, aber glaube mir, es gibt auch so auf deiner geplanten Route ne riesen Menge an "Must See"'s - schau alleine mal in der Atlas-Region (siehe auch www.atlas-sahara.de) da mache ich meine geführten Touren im gesunden Mix aus Natur, Kultur und auch mal "Freizeit" zum Relaxen, genießen....
Bei Fragen gerne auch direkt, alle "Daten" stehen auf meiner Seite!
Für euren "Abschluss" Agadir könnte ich euch ein nettes Riad 15 km nördlich in der Taghazoutbay empfehlen, 50€ Doppelzimmer inkl. Frühstück, 1.5 km vom Meer (mit Meerblick) - ruhig, viele Freizeitangebote! Und halt optimal für weitere Tagestouren - sternförmig, ohne Hotelwechsel.
Casa rate ich allg. ab, nix wirklich soo sehenswertes, es sei denn ihr wollt die Moschee am Meer besuchen! Übernachtung dort nicht empfehlenswert, rein "subjektiv" meine eigene Erfahrung.
Auf jeden Fall wünsche ich euch einen tollen, abenteuerreichen Marokko Urlaub, wie gesagt bei Fragen helfe ich gerne weiter (ich wohne in Taroudant, 80km östlich von Agadir)!
LG Marcus

Re: Marokko-Rundreise-August 2015 [Re: Weltenbummler87] #157534
28/05/2015 00:25
28/05/2015 00:25
Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
M
Mogador52 Offline
Mitglied*
Mogador52  Offline
Mitglied*
M

Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
Hallo Weltenbummler,

klar will man viel sehen,ging mir zu Anfang meiner vielen Marokoreisen genauso.Gegen die Tour ist ja auch nichts einzuwenden,wenn es die Zeit für Rundreisen Frühjahr und Herbst wäre.Durch die eventuelle Hitze über 4O Grad wird man eh von alleine eingebremst smile es sind nur Tipps sich auf das Klima einzustellen und sich eher in Oasen,schattigen Waldgebieten,Gebirge oder an den Küsten aufzuhalten.Das bedeutet ja auch nicht nur Strandliegen.Selbst bin ich ganz selten nur am Strand,man kann ja auch schöne Wanderungen machen und andere Aktivitäten - z.B. in Essaouira.

Ich sehe es genauso wie Marcus,sehr viel reingepackt und in der Wüste geht im August eh nicht viel, es ist nicht prickelnd da im vielleicht stickigen Zelt zu liegen.Wenn ihr kein Hotel wollt mit Pool(machen alle Wüstentripps mit kürzerem Kameltrip,dann nehmt ein Camp in Hassi Labied,ganz nah an den Dünen des Erg Chebbi.In Mhamid z.B. die andere Seite des Saharaausläufers,werden in den Hochsommermonaten nur kurze Mondscheintouren oder Fahrten mit dem Jeep angeboten.

Sehr beliebt in SKOURA - CHEZ TALOUT

http://www.talout.com/

In Merzouga gibt es über 15O onlinebuchbare Hotels und Camps allein auf booking.com

Ksar Bicha - Merzouga mit Vorschlägen für Touren und eine gute Unterkunft

http://www.ksarbicha.com/de/index.html

Beisspiel für ein Camp - Auberge Africa

http://www.auberge-africa.com/


Schön ist noch ein Stop an der Bleu Source Meski und die Fahrt durchs Ziz-Tal.Dann wird es erst in Azrou wieder spannender.In der Nähe von Meknes kann man dann auch die Ausgrabungen von Volubilis anschauen.

Wie Marcus auch sagt,bei der Rundtour kommt ihr locker auf 25OO Km.Man sitzt viel im Fahrzeug.3 Wochen reichen da schon,aber oft ist weniger mehr,als nur abzuhaken.Die Uhren in Marokko ticken viel langsamer und mal eine Weile in Land und Leute einzutauchen bringt einem das wunderbare Land auch näher.Und die meisten kommen wieder nach Marokko.

Hier in der Suchfunktion findest du auch Berichte von Reisenden die im August unterwegs waren.

Was die Küstenstreckenfahrt von Casa nach Essaouira betrifft ist El Jadida nicht so schön wie Oualidia.Aber bedenkt das im August auch viele Marokkaner an den Küstengebieten Urlaub machen und es wahrscheinlich recht voll sein wird.Also rechtzeitig mal nach einer Unterkunft schauen.Casa und Safi kann man vernachlässigen.

https://www.google.de/search?q=Oualidia&...920&bih=951

Die Strecke von Safi direkt an der Küste entlang nach Essaouira ist sehr schön (nicht die N1).Vor Essaouira bei Ameskroud eine Lagune namens BIBAH.Dann Moulay Bouzerktoune.Von Essaouira nach Agadir - Sidi Kaouki Tafadna(Fischerort) 8O Km Richtung Aga,kennen wenige, Iftane Beach,Immsouane Beach - gehen meist in Stichstrassen runter ans Meer.Wenig Touris.... Dann Taghazout und einen Abstecher ins Paradise Valley machen.Da kann man dann auch seine Füsse ins Wasser hängen,falls vorhanden im August.

Ich wünsche euch auch viel Spass und eine gute Reise smile Über ein Feedback hier im Forum nach der Reise über eure Erfahrungen würde ich mich sehr freuen.

Liebe Grüsse

Gaby

PS - hier noch allgemeine Tipps zum AUTOFAHREN in Marokko.Es wird die letzte Zeit viel geblitzt und die Polizeikontrollen stehen eh immer wenn man eine Provinz verlässt und vor den Einfahrten in die Städte.Bekomme ständig Rückmeldungen über Strafzettel ;-)

Stimmt so!

http://www.erlebe-marokko.de/Mietwagen-Marokko-Selbstfahrer.htm

Schöne Reiseberichte - an eurer Strecke

http://www.umdiewelt.de/Afrika/Nordafrika-und-Sahara/Marokko/Reisebericht-2321/Kapitel-5.html

Beste Seite Essaouira

http://www.essaouira.nu/

und www.chezrebecca.com

Re: Marokko-Rundreise-August 2015 [Re: Mogador52] #157540
28/05/2015 09:28
28/05/2015 09:28
Joined: May 2015
Beiträge: 21
Münster
W
Weltenbummler87 Offline OP
Mitglied
Weltenbummler87  Offline OP
Mitglied
W

Joined: May 2015
Beiträge: 21
Münster
Vielen Dank an euch für eure Mühe und Meinung smile Hab jetzt nochmal einiges an Input das ich versuche in eine gute Lösung zu bekommen smile Das gute ist ja das wir da sehr flexibel sind, wenn Mietwagen dann geklärt ist. So können wir auch auf Erschöpfung und Hitze reagieren!

auf atlas-sahara hab ich mich auch mal umgeschaut! sieht sehr schön und ambitioniert aus! Vllt melden wir uns mal smile

Re: Marokko-Rundreise-August 2015 [Re: Weltenbummler87] #157541
28/05/2015 11:33
28/05/2015 11:33
Joined: Dec 2007
Beiträge: 28
Taroudant, Marokko
bikerbongy Offline
Mitglied
bikerbongy  Offline
Mitglied

Joined: Dec 2007
Beiträge: 28
Taroudant, Marokko
Servus,

lasst euch 100% bestätigen, das der "Mietwagen" über eine funktionierende Klima-Anlage verfügt.
Bei Bedarf kann ich Freunde in Agadir fragen und mich darum kümmern. Kleiner Tipp für die Reisekasse - ein Diesel wäre ebenfalls vorteilhaft - Diesel kostet auch hier ca. 30 Cent weniger (momentan so um die 85 Cent/Liter)!
Bezüglich RUNDREISE - empfinde ich Marrakech als 1. längeren Stopp eher suboptimal. Falls noch "umbuchbar - eher via Essaouira, die Küste weiter Richtung Norden (Pflichtziel Schwager), etwas den Norden erkunden, dann Marrakech - PS: Abstecher Ouzoud Wasserfälle nur 160 km südöstlich - über den Hohen Atlas nach Ouarzazate (ich habe das Riad in Skoura übrigens auch in meinen Touren eingeplant) - da gibt es sehr vieles zu "entdecken" - gut für 4-5 Übernachtungen. Falls ihr die Sahara als Pflichtziel seht, könnt ihr von dort aus auch südlich nach Zagora und weiter nach Mhamid, da war ich 2011, Übernachtung im Berberzelt in der Wüste - unvergesslich (einfach ca. 260 km - im Gegensatz zu 370km nach Merzouga) und dann via Foum Zguid Richtung Westen!
Und dann z.B. westlich zwischen hohem und Anti-Altas über Taroudant (Zwischenstopp empfehlenswert - Taroudant auch kleines Marrakech, Oase Tioute..) zurück an die Küste - Agadir oder besser Tamraght!
Wie Gabi sagt, unterschätzt nicht die Hitze im August, und besonders oberhalb von Essaouira den Verkehr an der Küste!
Ihr könnt mich gerne auch direkt via WhatsUp anfunken (Nr. auf meiner Seite).
Viel Spass und Erfolg weiterhin bei deiner Planung!

Beste Grüße aus Taroudant - Marcus

Re: Marokko-Rundreise-August 2015 [Re: bikerbongy] #157542
28/05/2015 12:57
28/05/2015 12:57
Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
M
Mogador52 Offline
Mitglied*
Mogador52  Offline
Mitglied*
M

Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
Hallo lieber Marcus und Weltenbummler,

das Marrakech als erster längerer Stop suboptimal ist bei Anflug Agadir und der geplanten Tour der Damen,schrieb ich bereits oben aber ich denke die Damen haben vielleicht einen nicht stornierbaren Preis genommen,da günstiger und so nicht umbuchbar.

Der Meeraufenthalt in Rabat und Essaouira sollte aber eher ans Ende als Erholung gesetzt werden.Agadir als reiner,europäisch anmutender Badeort würde ich eher beschränken,es sei den man möchte die Umgebung erkunden.Aber Tafraoute im Anti Atlas ist im August viel zu heiss,da passt eigentlich nur Taghazout(Tamraght) und das Paradise Valley.Oder der Massa Nationalpark,wenn man sich für Flora und Fauna interessiert.

Mhamid (Zagora) ist für den August recht ungünstig,da in den heissen Sommermonaten der Betrieb ziemlich eingestellt wird.Das weiss ich von Freunden dort(Karla).Da bleibt nur die Fahrt mit Jeep zum Erg Chegaga oder eben mit Kamel zum Erg Lihoudi oder ähnlich,kleineren Dünen in der Umgebung.Mhamid eignet sich normal für ausgedehntere Touren.Du hast vergessen zu schreiben,das man vorort nicht gleich an den grossen Sanddünen ist wie in Merzouga,sondern eigentlich erst die Entfernung mit 4x4 überbrückt,z.B. durch die Hamada (Steinwüste) Daher habe ich diese Möglichkeit gleich ausgeschlossen! Aber vielleicht möchten die Damen das so.In anderen Monaten wäre der Tipp natürlich sehr gut!

Beispiel Camps von Sahara Services - Mhamid

http://www.saharaservices.info/index.php?id=camp0&L=3%27

Mondscheintour für heisse Sommermonate

http://www.saharaservices.info/index.php?id=tour_1_camel_trekking0&L=1

Klar kann man das Pferd auch von hinten aufzäumen und die Rundtour erst an der Küste beginnen.Aber wettertechnisch hat das wenig Relevanz,da es bis Mitte September sehr heiss sein kann.Ich hatte September 13 auf einer Solotour mit den Supratoursbussen in Essaouira noch Mitte 3O Grad und musste sozusagen an den Strand - grins.Auf den vielen Reisen,die ich für Interessierte als Hobby gestalte,kommt Essaouira immer als Erholung ans Ende.Allerdings sind das auch Traveller,die immer zumindestens einen Flug oder beide Marrakech haben.

OUZOUD Wasserfälle ist klar eine richtig guter !!! Hochsommertipp.Das meinte ich mit Hinterland von Marrakech.Ist aber schwer einplanbar wenn man die komplette Rundtour hoch nach Midelt und Fes machen möchte.Und das wollen die Damen ja durchziehen.Wenn das der Plan ist,können sie auch gleich den Schlenker nach Merzouga machen.Und zwar die Abkürzung quer rüber(nach Tinerhir) und nicht die lange Strecke aussenrum.Das werden sie sehen wenn sie die Michelinkarte haben.

Direkt an den Wasserfällen - das Camp Africa

http://cascades.blogs.fr/

https://www.google.de/search?q=Ouzoud+Wa...920&bih=951

Oder am Lac de Ouidane vorbei smile wunderbar für den Sommer

https://www.google.de/search?q=Lac+de+Ou...920&bih=951

Die ganze Strecke von Merzouga bis Fes ist kaum an einem Tag zu schaffen(ca.Stunden),die meisten übernachten in Midelt.

Ich persönlich würde diese Rundtour im August überhaupt nicht machen sondern nur bis zum DADES (war traumhaft schön jetzt) fahren und dann auch richtig hinein und dort in einer der schönen Auberges übernachten.Auf dem Rückweg dann etwas ins Draa Tal hinein und in einer schönen kleinen Auberge im dortigen Palmenhain übernachten und von dort aus über Ait Benhaddou und Telouet oder über den kompletten Tizi N Tichka Pass nach Marrakech.Von Marrakech zu den Ouzoud Wasserfällen bei Azilal sprich Beni Mellal.Übernachtung dann in einem der zahlreichen Sommercamps - geht im Zelt oder festem Haus.Von dort aus über Azrou nach Fes und weiter.Rabat und die Küste entlang nach Essaouira und Agadir.

Beste Info über Südmarokko,der jetzt gerade neu erschienen ist.Da ist fast alles drin was man wissen muss.Ich weiss Eigenlob hat immer ein "Geschmäckle" aber die Neuerarbeitung des Essaouira-Kapitels ist von mir erstellt.

http://www.amazon.de/Know-How-S%C3%BCdma...rokko+d%C3%A4rr

Das wäre(siehe oben) für mich eine Hochsommerroute und auf die lange Fahrerei über Errachidia hoch nach Fes verzichten.Die Todra Schlucht oder die Wüste muss man um diese Jahreszeit nicht haben.Fast alles wird ausgetrocknet sein,im Gegensatz zu jetzt im Mai.Das Draa Tal und z.B. die Besichtigung der Kasbah Tamnougalte ist viel schöner(subjektiv) als die staubige Strasse der Kasbahs.Natürlich gibt es Abstecher hoch in die Berge wo es dann auch kühler ist.

Bei Durchführung der Rundtour nach Fes ist ein schöner Abstecher von Guelmima aus nach AMMELAGO hoch und in einer typischen Gite zu übernachten - in den Bergen wird es wohl auch etwas kühler sein.Es gibt einfach so schöne Plätzchen etwas abseits der gängigen Route.

http://gitechezmoha-amellago.com/?lang=en

Draa Tal

DAR JNANE in AGDZ - ein Kleinod - gerade sehr gute Rückmeldung von Miriam,die nach meinen Vorschlägen gefahren sind.3 Wochen im Land unterwegs.

http://www.darjnane-location-sud-maroc.com/

Jeder reist eben anders smile

Was stimmt das die Küste um diese Jahreszeit voll ist(Ferien).Habe mal kurzfristig für einen Reisenden eine Ferienwohnung im August in E. gesucht,da gab es nichts mehr.Riads waren noch frei.Aber da kann man ja schonmal in Rabat schauen und von dort etwas vorbuchen.Wichtiger ist aber eine Unterkunft zwischendrin,da es z.B. im schönen Oualidia voll sein wird(Safi ist für mich hässlich).Übernachten zwischen Rabat und Essaouira muss man auf jedenfall,da 7 bis 8 Stunden Fahrt an einem Stück zu lang sind.Casablanca kann man eh vernachlässigen.Die Hotels sind teuer und eigentlich lohnt nur die Besichtigung der Moschee Hassan 2 - da gibt es bestimmte Öffnungszeiten,die man im Netz findet.

Es ist halt so,fast alle Erstreisenden fahren diese touristische Rundfahrt,dagegen gibt es soviele schöne Plätzchen abseits der ausgetrampelten Pfade.

Aber vielleicht haben sie auch Glück und es sind nur Mitte 3O Grad smile

Wenn Marrakech zu Anfang gesetzt wird,würde ich den Wagen ab Marrakech mieten.Und von Agadir mit Supratours oder CTM hochfahren nach Kech.Man spart sich die Rumfahrerei im Verkehrschaos von Marrakech,den Parkplatz und noch Geld.Allerdings wäre dann wieder eine Einwegmiete fällig(bei fast 3 Wochen oft kostenlos),da sie den Wagen ja in Agadir abgeben müssen.Hatte gerade eine Supererfahrung mit Crystal Cars - JALIL in Marrakech - super gelaufen - musste keine Kaution hinterlegen und hatte nur 85 Euro Selbstbeteiligung im Falle eines selbstverschuldeten Schadens.Gerne wieder smile

Die Kautionen fangen ja bei ca. 9OO Euro aufwärts an.Egal ob man in D mit Ausschluss der Selbstbeteiligung mietet oder in Marokko.Das ist mir zuviel,auch wenn der Betrag nur auf der Kreditkarte geblockt wird.

Wir trafen ein Paar bei Andi in der Auberge in Ait Benhaddou,die auch das 2. Mal 3 Wochen unterwegs sein wollten.Sie mussten über 14OO Euro Kaution bei Anmietung über Sunny Cars (Auschluss der Selbstbeteiligung) hinterlegen - für einen einfachen Dacia Logan (sehr robust für Marokko)....

Man muss sich gut überlegen ob man ab Marokko oder D mietet.

In Agadir kenne ich natürlich auch einen guten Verleiher.Bei dem kann man auch die Selbstbeteiligung ausschliessen gegen Aufpreis und er verlangt auch keine Hinterlegung einer Kaution.

Liebe Grüsse nach Taroudant

Gaby

@ Weltenbummler - Mühe machen mir meine Marokkoinfos überhaupt nicht - kenne soviel auswendig und beschäftige mich laufend damit smile Ich liebe das Land und so liegt es mir auch am Herzen das die Reisen gelingen.






Re: Marokko-Rundreise-August 2015 [Re: Mogador52] #157779
03/06/2015 13:20
03/06/2015 13:20
Joined: May 2015
Beiträge: 21
Münster
W
Weltenbummler87 Offline OP
Mitglied
Weltenbummler87  Offline OP
Mitglied
W

Joined: May 2015
Beiträge: 21
Münster
So, war einige Tage sehr beschäftigt. Hab jetzt auch die Michelin-Karte zuhause und mir das alles nochmal durchgeschaut. Ich freue mich schon unglaublich smile
Ach btw., ich bin männlich, also nicht zwei Damen on Tour, sondern ein Männlein und ein Weiblein wink
Überlege aktuell auch ob wir den Mietwagen erst ab Marrakesch mieten. Durch die 3 Übernachtungen (+ 1 in Agadir nach Ankunft), würden wir 4 Tage sparen und das Marrakescher Verkehrschaos direkt am 2. Tag! Bin da aber noch nicht festgelegt. Genauso wie bei der Route. Wir haben schon großes Interesse an Wüste, aber werden wohl ab Ouarzazate / Ait Ben-Haddou nördlich fahren. Eventuell über Ouzoud Wasserfälle, Beni Mellal, dann Richtung Fes / Rabat. Casablanca werden wir wohl außen vor lassen und von Rabat nach Essaouira (mit Übernachtung auf dem Weg) fahren. Noch Tipps für einige Tage Strandurlaub am Ende?! Agadir ist ja sowieso überlaufen zu der Zeit und soooviel gutes habe ich davon jetzt auch nicht gehört. Aber da wir flexibel sind und auch keinen Stress wollen, kann es auch sein das wir einfach irgendwo mal 1-2 Nächte länger bleiben. Tafraoute würde mich ja zum Ende hin vielleicht auch nochmal reizen, aber mal sehen! Danke nochmal für die vielen Tipps! Nehme die alle zur Kenntnis, wenn auch jeder natürlich so seine Vorstellungen einer solchen Reise hat.

Re: Marokko-Rundreise-August 2015 [Re: Weltenbummler87] #157780
03/06/2015 14:14
03/06/2015 14:14
Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
M
Mogador52 Offline
Mitglied*
Mogador52  Offline
Mitglied*
M

Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
Hallo männlicher Weltenbummler87,

sorry dafür,das ich annahm ihr seit 2 Freundinnen.Da du keine Anrede oder einen Namen mit Gruss unter deine Postings setzt,konnte ich das nicht wissen smile Müsste sonst auch "Weltenbummlerin87" heissen wink

Den Mietwagen erst ab Marrakech zu nehmen und nach dem dortigen Aufenthalt macht Sinn,machen die meisten so.Es sei den die Reise geht erstmal weiter in den Süden.

Wenn ihr die Ü in Agadir sparen wollt,musst du die Fahrzeiten der Busse checken.Was da passt.Vom Flughafen Massira/Agadir gibt es keine Shuttlebusse in die Stadt.Es gibt 2 Möglichkeiten - entweder ihr nehmt ein Taxi zum Busbahnhof in Agadir - Kostenpunkt ca. 15O bis 2OO Dirham (aushandeln) oder ein Taxi nach Inezgane - Vorort von Agadir - dazu auch die Fahrzeiten ab Inezgane prüfen.Für die Zollpassage kann man bis zu einer Stunde rechnen,falls mehrere Flieger gleichzeitig ankommen.Für die Fahrzeit zum Busbahnhof in Agadir ca. eine halbe Stunde oder etwas mehr.Man sollte ca. eine halbe Stunde vor Abfahrt des entsprechenden Busses da sein um sein Ticket zu kaufen und das Gepäck einzuchecken.Garantie das Platz in den Bussen ist gibt es nicht.Fahrzeit ca. 4(3) Stunden nach Marrakech mit Pause über die Panoramaautobahn.Sehr schön!

smile

Euer Flieger würde 16.O5 planmässig in Agadir ankommen,also kommen Busse ab frühestens 18 Uhr nach Marrakech in Frage ohne Ü in Agadir natürlich.Das bedeutet eine recht späte Ankunft in Marrakech,was aber nicht tragisch ist,ihr spart ja eh eine Ü und die Mietwagentage.

Etwas ungünstig mit www.ctm.ma erste passende Abfahrt 21.3O - 1.05 in Marrakech

Gut passt Supratours (die besten Busse) Abfahrt 19.3O - Ankunft 22.59 in Marrakech! Also auch keine Hetze nach Ankunft am Flughafen.Das wäre meine Option.

www.oncf.ma

Zusätzlich gibt es noch Linienbusse nach Agadir,die ausserhalb des Flugplatzes starten,etwas weiter weg.Sehr günstig aber zeitaufwendiger.Und ausserdem müsstet ihr dann noch mit einem Petit Taxi zum Busbahnhof.Was Inezgane betrifft ist man schnell an den verschiedenen Busbahnhöfen.Auch befindet sich in Inezgane der grösste Taxiumschlagplatz im ganzen Süden.Die fahren überall hin!Als Sammeltaxi oder Grand Taxi zur Alleinbenutzung.

Die andere Möglichkeit ist noch sich ein Grand Taxi vorzubestellen - sehr bequem.Fährt einen direkt in die Nähe seiner Unterkunft in Marrakech.

Mein Stammtaxi-Unternehmen seit Jahren - Ansprechpartner Herr Hamid oder Aziz el Kouchi.Ma ordert rechtzeitig per Mail vor.Der Preis 1OO Euro - das ist ein fairer Preis.

http://www.transport-nawrasmogador.com/transport--touristique.html

Klar hat jeder andere Vorstellungen von der Gestaltung seiner Reisen.Ich kann nur aus jahrelanger Erfahrung informieren und berichten.Dazu kommen viele authentische Feedbacks und Rückmeldungen, die ich persönlich bekomme oder hier die User nach der Reise einstellen.

Die Erfahrungen werdet ihr selbst erst im Land machen.Manche Vorstellungen könnten sich aber auch leicht ändern und nicht erfüllen,durch mancherlei Umstände.Aber ihr seit ja flexibel.Wäre eure Reisezeit eine andere,würden wir hier nicht zusätzlich Vorschläge zu eurer geplanten Tour machen,zu mindestens was Wüste und Städtebesichtigungen und sehr viel Programm betrifft.Badeurlaub ist ja klar,wenn auch die Strandorte gut besucht sein werden.Rabat habt ihr aber euer Domizil schonmal.

Hat auch was mit dem Alter zu tun,wieviel Kondition man hat für die Autofahrten und langen Strecken.

Über die Ouzoud Fälle nach Fes und weiter zu fahren, ist die beste Tour im August.Wüste auf eine 2. Reise verschieben zu einer besseren Reisezeit wie August.

Wieviel Zeit ihr überhaupt am Schluss der Reise habt,kann man noch nicht wissen.Ich würde Essaouira als Badeurlaub sehen,weil in der Regel nicht ganz so heiss wie andere Orte.Viele Möglichkeiten der Zerstreuung und Unterhaltung.Mal ein paar Tage länger an einem Ort zu bleiben macht Sinn!

Ob man einen Aufenthalt in Agadir als schön betrachtet ist auch unterschiedlich - für Badeurlaube sicher ein Tipp,könnte man aber auch auf den Kanarischen Inseln machen.Schön sind die Ausflüge in die Umgebung,wobei sich klimatisch der Anti Atlas mit Tafraoute auch so um die 4O Grad belaufen wird.Der Gorges de Mansour ist wirklich toll,auch der Ort selbst hat seinen Reiz.Eignet sich aber besser für den Winter,das Frühjahr bis Frühsommer und Herbst.

smile

Sehr gut ist für den Badeurlaub am Schluss ein Apartment zu nehmen.Diese sollten aber in der Feriensaison auch vorbestellt werden.Jeder Ort an der Küste dürfte voll sein im August.

Man findet sie auf Portalen wie Airbnb,Fewo-Direkt (Homeaway) oder teilweise auch auf booking.com z.B. für Taghazout/Tamraght,Agadir und Essaouira.Oft werden die Unterkünfte aber lange im voraus gebucht und oft eine ganze Woche und mehr.Normal so ab 3 Tagen.

Was Agadir betrifft sind viele Hotels von den Pauschal-Reiseanbietern geblockt und vorort dann auch teurer.Billiger oft über die Portale - z.B 3 Tages - Angebote.Kleine marokkanische Hotels dürften sich aber schon finden.Um einen Überblick zu bekommen,brauchst du nur jetzt auf booking.com mit euren Daten zu gehen, oder eben zu den Touriperators,was die Online Angebote betrifft,dann siehst du wie die Preise und Belegungen sind.Eine Anmerkung noch - es ist nicht prickelnd bei grosser Hitze durch Altstädte zu laufen um Quartier zu suchen....deshalb schaut euch die Stadtpläne und Internetseiten z.B. von Fes an.Falls eventuell eine Unterkunft besondere Kriterien erfüllen soll - meine z.B. Klimananlagen oder Pools.

Wir sind auf unseren Marokkoreisen auch zuweilen in Agadir,nehmen aber eine Ferienwohnung.Die Residence Yasmina z.B.Unkomplizierte Buchung per Mail ohne Anzahlung.

Da ich selbst schon an so vielen Orten in Marokko war,buche ich meinen Schluss immer vor.Ausserdem hat man nach vielen Reisen auch seine Lieblingsorte und Unterkünfte.Habe auch keine Lust zum Rumsuchen.Dann weiss man wieviel Zeit einem bleibt für dazwischen und kann so besser haushalten mit der verfügbaren Zeit.

Für die Strandtage am Schluss gibt es noch die Möglichkeit etwas weiter südlich von Agadir zu fahren,da der Flughafen Massira ja auch 25 Kilometer südlich von Agadir liegt.

Geeignete Orte dafür smile

Mirleft,Legzira und Sidi Ifni!

Aber auch hier gilt,es könnte voll sein!

Ich suche dir mal noch einige Unterkünfte am Meer heraus.Schadet zu dieser Hochsaison nicht,sich mal im Vorfeld kundig zu machen.

Freundliche Grüsse

Gaby








Re: Marokko-Rundreise-August 2015 [Re: Mogador52] #159180
24/08/2015 11:30
24/08/2015 11:30
Joined: May 2015
Beiträge: 21
Münster
W
Weltenbummler87 Offline OP
Mitglied
Weltenbummler87  Offline OP
Mitglied
W

Joined: May 2015
Beiträge: 21
Münster
Schöne grüße aus essaouira! Unsere 3 wöchige Rundreise neigt sich leider dem Ende zu. Ausführliche berichte erfolgen nach Rückkehr.
Wir sind nun bis Mittwoch in essaouira. Am Samstag geht der Flug zurück, von agadir aus. Agadir selbst fanden wir bereits zu Beginn nach einem Tag nicht so schön. Jetzt sind wir auf der Suche nach einem schönen Ort für Entspannung am strand. Am besten nicht zu weit von agadir entfernt. Mirleft, sidi ifni, und die surferorte nördlich von agadir haben wir schon auf dem zettel. Gibt es noch weitere ideen? Wollen nicht surfen. Nur 3 tage am strand entspannen! Danke schonmal

Re: Marokko-Rundreise-August 2015 [Re: Weltenbummler87] #159281
04/09/2015 19:10
04/09/2015 19:10
Joined: May 2015
Beiträge: 21
Münster
W
Weltenbummler87 Offline OP
Mitglied
Weltenbummler87  Offline OP
Mitglied
W

Joined: May 2015
Beiträge: 21
Münster
Liebe Forenmitgliedern, seit 1 Woche sind wir nun wieder zurück in Deutschland. Unser 3-wöchiges Marokko-Abenteuer ist leider schon wieder vorbei! Wollte nun einige Eindrücke schildern. Werde auf einer Plattform für Reiseberichte aber nochmal einen ausführlichen Reisebericht veröffentlichen(mittelfristig).
Ich hatte im Vornhinein ja um Mithilfe bei der Planung der Route gebeten. Es gab Input das wir in unsere Planungen mit einbezogen haben!
Unsere Route war letztlich wie folgt:

Agadir (Ankunft und 1 Übernachtung)
Marrakesch (3 Übernachtungen)
Ouzoud (1 Übernachtung)
Ait ben Haddou (1 Übernachtung)
Dades Tal - Todra Schlucht - (1 Übernachtung in Tinerhir)
Wüste bei Merzouga (1 Übernachtung)
in der Nähe von Midelt (1 Übernachtung)
Fes (3 Übernachtungen)
Rabat (3 Übernachtungen)
Essaouira (3 Übernachtungen)
Sidi Kaouki (3 Übernachtungen)

Wir haben uns zu keiner Zeit gestresst oder gedrängt gefühlt. Wir hatten im Voraus ja nur Agadir und Marrakesch gebucht, hatten somit immer die Möglichkeit uns für mehrere Nächte in einer Stadt "einzubuchen" wenn wir eine Pause benötigen würden. Von der Planung und Durchführung war es genau unser Geschmack. Die Hitze hat uns auch nicht zu schaffen gemacht. In Marrakesch hat das Wetter etwas verrückt gespielt während wir dort waren. Tagsüber bis knapp 45°C im Schatten und abends heftige Schauer (einen Tag hat es heftigst gewittert, das selbst die Einheimischen sichtbar überrascht wirkten). Aber wir haben unseren Tag-Nacht-Rhythmus einfach den Marokkanern angepasst, das war top!
Was wir alles erlebt haben, lässt sich kaum in eine Nachricht hier reinpacken, aber es war schlicht und einfach abenteuerlich, aufregend, spannend, interessant. So viele Eindrücke, so viele Gerüche, Geschmäcker, so viele verschiedene Menschen, die unterschiedlichsten Landschaften. So vielschichtig! Wir wollen auf jeden Fall zeitnah wiederkommen und das Land weiter erkunden!
Die Gastfreundschaft und die Mentalität der Marokkaner sagt uns sehr zu!
Bei den Unterkünften haben wir eigentlich immer genau unseren Nerv getroffen. Wir haben immer in Riads geschlafen wo es möglich war, so nah am Geschehen wie nur möglich.
Es gibt aber auch einige Dinge die uns nicht so zugesagt haben, bzw die einen schon traurig stimmen (Müllproblem z.B.).
Ich mag die Offenheit der Menschen, ich akzeptiere jeden Menschen wie er ist und ich hatte auch dort das Gefühl das wir so akzeptiert werden wie wir sind. Wir sind nie halb-nackt rumgelaufen (haben aber leider einige so rumlaufen sehen), trotzdem wurden wir natürlich sofort als Touristen entlarvt. Es entstanden interessante Gespräche. Auch die Verkaufsgespräche (eigentlich handle ich nicht gerne wink ) gestalteten sich interessant und meine Freundin fand extrem Gefallen am handeln. Die meisten blieben dabei freundlich und fair.
Jetzt zu den negativen Aspekten. Besonders in Fes und Marrakesch (Problem ist ja bekannt) fällt die Jugendarbeitslosigkeit auf. 5 Jugendliche sitzen herum, spielen an ihren Handys und warten scheinbar nur auf den nächsten Touristen. Positiv überrascht war ich davon das ein freundliches "Non merci" meistens ausreichte um die "faux guides" abzuweisen. Natürlich kam es aber auch in Fes und Marrakesch (jeweils 1 mal) vor, das wir Hilfe benötigten. Wir gaben unserem "Führer" am Ende dann ein in unseren Augen angemessenes Trinkgeld, wofür wir nur beschimpft wurden und uns das Geld vor die Füße geworfen wurde. Natürlich kamen sie uns dann wieder hinterhergerannt und wollten das Geld trotzdem haben. Ich hab mich nicht wirklich davon ärgern lassen, auch wenn ich nicht gerne beschimpft werde. Ich kann auch verstehen das wir für viele Leute super reich wirken und da natürlich jeder etwas vom Kuchen abhaben möchte, aber besonders in den Touristenhochburgen hat es mich teilweise gestört das für jede Gefälligkeit Geld gefordert wurde. Am liebsten gebe ich aus eigenem Antrieb und nicht wenn ich das Gefühl habe ich muss!
Was mich mit der Zeit auch teilweise genervt hat (ich war nie so genervt das ich den Urlaub als negativ beurteilen würde! das sind lediglich Punkte die mich zum nachdenken gebracht haben!), ist die Tatsache das ÜBERALL wo auch nur ein einzelner Tourist vorbeikommen könnte, jemand steht und etwas verkauft. Wir fahren Serpentinen hoch, steigen einmal aus um ein Foto zu machen und schon kommt jemand angerannt und will uns etwas verkaufen. Wir fotografieren in der Steinwüste eine Kamelherde (kein Mensch weit und breit zu sehen!), trotzdem kommt sofort jemand angerannt! Ich hoffe es versteht mich keiner falsch, ich verstehe die Intention, ich würde an der Stelle der dortigen Menschen vielleicht ähnlich handeln, aber es kann halt auch stören und überfordern! Auf dem Weg von Marrakesch nach Ouzoud war ich dann aber wirklich genervt beziehungsweise hab mich unwohl gefühlt (Angst hatten wir im gesamten Urlaub übrigens nicht 1 Mal!). Überall sprangen Kinder auf die Straße, teilweise knapp vors Auto, um Früchte und Nüsse zu verkaufen. Hier musste ich teilweise abbremsen und ausweichen! Außerdem wurde eine Panne vorgetäuscht um dann in den nächsten Ort gebracht zu werden usw.. In Ouzoud angekommen, überall Jugendliche die einen auf ihren Parkplatz lotsen wollen und wieder die ganze Zeit vor das Auto hüpfen! Wir wollten lediglich zu unserer Unterkunft. Dann die wunderschönen Ouzoud-Wasserfälle, vollgestopft mit Müll! Wo wir beim Müllproblem sind. Das hat uns teilweise wirklich traurig gemacht. Soviel Müll wie in Marokko (außerhalb der Städte), hab ich noch nirgends gesehen! Überall fliegen die (überall gratis zu erhaltenden) Plastiktüten herum. Dazu gesellen sich die Pfand-freien Plastikflaschen. Ich lief teilweise 1 Stunde mit Müll in der Hand durch die Städte ohne auch nur 1 Möglichkeit zur Müllentsorgung zu sehen!
Genug zu den negativen Punkten wink Wir haben uns eigentlich immer wohl und willkommen gefühlt! Wie bereits erwähnt, Angst hatten wir nie! In Tinerhir, wo wohl nicht die meisten Touristen herumlaufen, wurden wir schon häufig angeguckt aber das war eher amüsant. Ich habe als Mann etwas längere Haare und meine Freundin sehr lockige Haare, so wurden häufig unsere Haare bestaunt. Ich trag außerdem einen Bart und wurde häufig Alibaba genannt. Mir wurde extrem oft Haschisch angeboten!
Ein schönes Gefühl ist es einfach wenn wir mehrere Tage in einer Stadt waren und die Händler und Menschen einen wiedererkennen und sich einfach mal nur unterhalten wollen. Die meisten waren sehr daran interessiert zu wissen wo wir schon waren, wo wir noch hinfahren und wie wir ihr Land finden!
Noch kurz etwas zu den Orten, dann war es das fürs erste wink
Agadir - war uns deutlich zu westlich, nicht schön!
Marrakesch - ein Traum! Reizüberflutung am ersten Tag! Tolles Gefühl wenn man sich selbstsicher durch die Medina bewegt und die Wege kennt!
Ait ben Haddou - eindrucksvoll! sehr touristisch, teilweise aufdringliche Kinder beim überqueren des (zu dem Zeitpunkt 5 cm tiefen und 30 cm breiten) "Fluss"
Dades-Tal und Todra Schlucht - wahnsinnig beeindruckende Landschaften!
Übernachtung in der Wüste - traumhafter Sternenhimmel, sonst nicht unser Geschmack!
Fes - ähnlich beeindruckend wie Marrakesch
Rabat - Besuch bei Verwandten meines Schwagers, sehr interessant. Schöne Strände liegen außerhalb von Rabat in Richtung Casa
Essaouira - wahnsinnig schöne Stadt. in den Abendstunden frisch und windig!
Sidi Kaouki - war der Abschluss unser Reise. kleines Surfer / Fischerdorf 20 km südlich von Essaouira. Zum Nachmittag hin extrem windig, im Schatten teilweise frisch. traumhafter Strand, super lockere Menschen, sehr familiär! Ein Paradies und der perfekte Abschluss!


Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1