Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
533,657 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 110 guests, and 6 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Seite 3 von 7 1 2 3 4 5 6 7
Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten [Re: Koschla] #153222
27/03/2014 12:49
27/03/2014 12:49
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

koschla,

das stimmt, die stadt war seit ihrer gründung bis ca. 1920 für christliche touristen verboten.
ca. 1920 fiel dieses verbot in kooperation mit dem spanischen fremdenverkehrsamt. die christlichen touristen, die damals kamen, haben die grundlage für den heutigen wohlstand der stadt geschaffen.
seitdem ist für christen nur noch der camping teuer, was ja auch schon fast einem verbot gleichkommt.

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten [Re: Najib] #153223
27/03/2014 13:13
27/03/2014 13:13
Joined: May 2009
Beiträge: 992
Fes, Marokko
K
Koschla Offline
Mitglied
Koschla  Offline
Mitglied
K

Joined: May 2009
Beiträge: 992
Fes, Marokko
hallo najib,

ehrlich gesagt bin ich immer etwas genervt von den diversen Verboten für Andersgläubige. Nun ja, ist ja schon lange her.

Mit Camping kenne ich mich so aus, aber 30 DH- wie Du vorher geschrieben hast- finde ich jetzt nicht so viel. Sicher kosten doch auch andere Campingplätze in anderen Ländern mindestens so viel. Dafür kann man dann ja Dosenravioli essen grin *scherz* aber ich glaube, das machen viele.

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten [Re: Koschla] #153224
27/03/2014 13:31
27/03/2014 13:31
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

Antwort auf:
ehrlich gesagt bin ich immer etwas genervt von den diversen Verboten für Andersgläubige. Nun ja, ist ja schon lange her.


das waren muslime und juden, die aus andalusien vertrieben wurden.
die hatten die schnautze voll von christen.
für juden galt das verbot nicht, die hatten hier schon immer ihr eigenes viertel.


gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten [Re: Najib] #153229
27/03/2014 18:40
27/03/2014 18:40
Joined: Mar 2014
Beiträge: 4
Azrou
P
pistenkuh Offline
Junior Mitglied
pistenkuh  Offline
Junior Mitglied
P

Joined: Mar 2014
Beiträge: 4
Azrou
Hallo,

nur kurz etwas zu den "Zufällen".
Wir bringen unseren USB-Stick in Erfoud zur Post, erleben die Geschichte und ich schreibe einen Artikel für meine Web-Seite.
Nächster Termin war Errachidia. Ein Treffen mit Thomas Friedrich und ein Interview war bereits länger geplant. Thomas kannte ich bis dahin nicht persönlich, vor drei Jahren haben wir uns bei einem Besuch auf seiner Plantage verpasst. Er hat jedoch vor ein paar Jahren mal einen Gastbeitrag für meine Pistenkuh-Seite geschrieben.
Ich stelle die Erfoud-Geschichte auf meine Seite und bekomme nach wenigen Tagen 8 Emails, dass die Moderatorin eines Marokko-Forums meine Texte rassistisch nennt und meine Freunde und Bekannte als Spießer bezeichnet. Dazu der Link hier ins Forum. Das Forum kannte ich bisher nicht.
Im Forum sehe ich den Eröffnungsthread von Zora.
Zora kenne ich nicht persönlich, wir hatten jedoch per Facebook mal ein Treffen zum Tee in Agadir geplant, falls es auf unserem weg liegen sollte. Auch Zora wäre als Interviewpartnerin in Frage gekommen, jedoch hat sich ein Treffen nicht ergeben.
Zeitgleich stelle ich das Interview mit Thomas auf meine Seite.
Ich kenne hier im Forum (außer Thomas Friedrich) niemanden, ich kenne keine Vorgeschichten oder wer mit wem, wann und warum aneinander geraten ist. Ich für meinen Teil kann sagen, ich schreibe und handele unabhängig, sowohl auf meiner Seite als auch in Foren.

Warum hier in einem Marokko-Forum Texte von meiner privaten Internetseite von der Moderatorin - nennen wir es mal - "analysiert" werden, weiß ich nicht. Ich kenne die Moderatorin nicht persönlich und hatte auch (wahrscheinlich) noch nie E-Mail Kontakt.
Bei denen, die sich durch das umgangssprachliche Wort "Wichser" in meiner Postgeschichte beleidigt oder in ihrer Ehre verletzt fühlen, entschuldige ich mich, es tut mir Leid. ich würde das Wort heute nicht mehr verwenden.

Zu den Rassismusvorwürfen schreibe ich getrennt, sollte ich dazu Lust haben.
Viele Grüße
Burkhard

Last edited by pistenkuh; 27/03/2014 18:46.
Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten [Re: pistenkuh] #153230
27/03/2014 18:54
27/03/2014 18:54
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

Antwort auf:
Warum hier in einem Marokko-Forum Texte von meiner privaten Internetseite von der Moderatorin - nennen wir es mal - "analysiert" werden, weiß ich nicht. Ich kenne die Moderatorin nicht persönlich und hatte auch (wahrscheinlich) noch nie E-Mail Kontakt.


weil der bericht hier eingestellt wurde. und da das hier ein diskussionsforum ist, wird er diskutiert.

wäre der link nicht gewesen, hätte zb ich das nicht gelesen und mich deshalb auch nicht darüber geäussert.
manches ist gar nicht so kompliziert, wie es den ersten anschein hat.

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten [Re: Najib] #153231
27/03/2014 19:02
27/03/2014 19:02
Joined: Mar 2014
Beiträge: 4
Azrou
P
pistenkuh Offline
Junior Mitglied
pistenkuh  Offline
Junior Mitglied
P

Joined: Mar 2014
Beiträge: 4
Azrou
Hallo Najib,
ich meine nicht den Link zur Postgeschichte, ich meine die Äußerungen der Moderatorin zu 10 Jahre alten Texten, die nicht Marokko betreffen. Mit einer Stellungnahme möchte ich noch etwas warten, bis ich mir sicher bin, dass das Forum hier eine respektvolle Diskussion zulässt.
Viele Grüße (ganz aus der Nähe)
Burkhard

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten [Re: pistenkuh] #153233
27/03/2014 20:43
27/03/2014 20:43
Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,832
Austria
JasminH Offline

SuperUser
JasminH  Offline

SuperUser

Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,832
Austria
Hallo Burkhard,

bis jetzt kannte ich dich ebenfalls nicht sowie du mich und das Forum nicht. Twikezora hatte einen Bericht von deinem Blog hineingestellt. Diesen habe ich gelesen und habe mir auch ein paar andere Reiseberichte angesehen. Mir fielen dabei zum Teil rassistische Denkweisen (ob gewollt oder eher unreflektiert)auf, die sich meiner Meinung nach in den Texten spiegeln.

Wenn man etwas öffentlich macht, sei es in Form von Blogs, Büchern, Artikel etc., dann stelle ich diese Werke in einen öffentlichen Raum. In dem Moment wo es öffentlich ist, mache ich es für die Öffentlichkeit auch zugänglich für Diskussion und Kritik.

Der Blog wurde in dem Forum hier verlinkt und ich habe geäußert, wie der Blog auf mich wirkt und was ich da (mitunter) raus lese. Es war mein Blick auf den Text und hat mit persönlicher Diffamierung nichts zu tun. Genauso handelt es sich nicht um einen Rassismus-Vorwurf, sondern um die Thematisierung von Textstellen,aus denen ich(explizite oder implizite) rassistische Haltungen herauslese.

Du darfst mich natürlich auf deinem Blog zitieren und auch hier argumentieren und Position beziehen, aber auf einen persönlichen Rosenkrieg habe ich keine Lust. Jemand der ein Buch veröffentlicht wird auch schlecht auf jeden persönlich losgehen, der sich gegenüber seinem Werk kritisch äußert.



Jasmin

Last edited by Jasmin Hauser; 27/03/2014 21:49. Reason: überflüssiges entfernt
Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten [Re: JasminH] #153237
27/03/2014 22:56
27/03/2014 22:56
Joined: Mar 2014
Beiträge: 4
Azrou
P
pistenkuh Offline
Junior Mitglied
pistenkuh  Offline
Junior Mitglied
P

Joined: Mar 2014
Beiträge: 4
Azrou
Liebe Jasmin,

Rosenkrieg, das Wort gefällt mir.
Okay, dann lass es uns beenden.

Die Texte sind vor zehn Jahren entstanden. In der Zwischenzeit hat erfreulicherweise eine Sensibilisierung der Gesellschaft in Bezug auf Rassismus stattgefunden. Heute wird niemand mehr sein Kind Pippi Langstrumpf oder Jim Knopf sehen lassen. Die Diskussion um das Wort "Ziegeunerwurst" verdeutlicht die Veränderung in der Wahrnehmung. Man muss Texte immer im zeitlichen Kontext sehen, aber das ist dir als Gesellschaftswissenschaftlerin bekannt.

Die Problematik beim Schreiben möchte ich dir an einem kleinen Beispiel verdeutlichen und dann soll es auch gut sein:

Die Situation:

Wir stehen an einem abgelegenen Strand in Marokko, Treibgut liegt herum, ein Junge, vielleicht 14 oder 16 Jahre alt, bettelt nach Dirham.

Jetzt die Frage: Was soll ich in der Situation tun?
Ihm Dirham geben, wäre das Einfachste.
Aber ist das würdevoll. Er als Bettler, ich als großzügiger Gönner. In irgendeinem Forum würde man schnell als Gutmensch tituliert, der sich zufrieden und wohlgefällig schlafen legt, mit einem guten Gewissen, das ihm der Bettler für ein paar Dirham verkaufte.
Wie können wir uns auf Augenhöhe begegnen?
In meiner und auch in der Kultur der Marokkaner schändet Arbeit nicht. Er muss für die Dirham nicht betteln, er kann sie sich verdienen, erarbeiten.
Also offeriere ich ihm Arbeit, Feuerholz am Strand sammeln. Ich will eigentlich gar kein Feuer machen, aber es ist die Lösung. Natürlich werde ich jetzt in anderen Foren als Ausbeuter tituliert, der arme Marokkaner schafft für einen Stundenlohn, der weit entfernt von unserem Mindestlohn liegt.

Das Holz ist gesammelt. Er bedankt sich für die Dirham, nicht weil er das muss, sondern weil seine Eltern ihm die Worte "Bitte" und "Danke" beigebracht haben, so wie meine Eltern mir und ich mich bei ihm zuvor für seine Arbeit bedankt habe. In irgendeinem Forum werde ich mir dann anhören müssen: Sein überhobenes Selbst sieht man auf den Reisen bestätigt und denkt, man müsse ihnen dankbar sein, dass man für sie arbeiten darf. Ist ja echt sehr großzügig, dass der Marokkaner für sie arbeiten "darf", scheint ein richtiges Privileg zu sein für den reichen Europäer zu arbeiten.

Wir entfachen das Feuer, ich hole die Teekanne und wir trinken zusammen Tee. Anschließend verabschiedet er sich, kommt nach 20 Minuten zurück und schenkt mir einen Fisch.

Jetzt muss ich ihm klar machen, was in den Foren geschrieben wird, wenn ich als reicher Europäer, der ein Auto fährt das mehrfache 10.000 Euro kostet, seinen Fisch annehmen würde.
Was mache ich mit dem Fisch, um nicht an den Haaren in ein geisteswissenschaftliches Forum gezerrt und analysiert zu werden?
Ich lasse die Frage mal offen und verabschiede mich.

Viele Grüße vom Spießer ohne festen Wohnsitz.
Das traute Heim liegt zehn Jahre zurück.

Burkhard
www.pistenkuh.de


Last edited by pistenkuh; 27/03/2014 23:18.
Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten [Re: JasminH] #153238
27/03/2014 22:56
27/03/2014 22:56
Joined: Jul 2001
Beiträge: 848
NRW
U
Uschen Offline
Mitglied
Uschen  Offline
Mitglied
U

Joined: Jul 2001
Beiträge: 848
NRW
Hallo Pistenkalb,

ich dachte immer, dass REISEN bildet, aber nach der "Lektüre" des WICHSERS und Handwerkers der Pinstenkuh, der gerne Reiseschriftsteller sein will, muss ich als Marokkaner KOTZEN, und ich frage mich ehrlich, was haben solche LEUTE im AUSLAND überhaupt verloren?
Bleib doch in der Bauerschaft um Steinfurt oder fahr nach Holland, es ist besser für dich! Warum ist es besser für dich ?
Weil Du von der Bedeutung von REISEN absolut NICHTS verstanden hast!?

Im Grunde sagt er ALLES in einem SATZ, den er als DER AUSLÖSER und das MOTTO für seine bisherige Tätigkeit sieht:

In der Türkrei soll er eingeladen worden sein, ausgerechnet von einem Bürgermeister eines kleinen Dorfes, also er erhält in einem für ihn frenden Land ausgerechnet eine freundliche und tolle GESTE und von einem BÜRGERMEISTER, aber was macht er, er schlägt die EINLADUNG aus und sagt von nun an
" Da wurde uns klar: wenn wir Begegnungen mit Menschen in fernen Ländern suchen, müssen wir zeitlich ungebunden sein " ( Zitat )

Man sollte den SATZ genauer LESEN, den er ist nicht nur WIDERSPRÜCHLICH, sondern verrät etwas über den Pistenkalb!

Wenn man Begegnungen mit Menschen in fernen Ländern sucht, MUSS man ZEIT haben oder mitbringen! Denn BEGEGNUNGEN setzen GESPRÄCHE mit einem GEGENüber voraus. Und diese Gespräche brauchen ZEIT. Aber wenn man UNGEBUNDEN sein will, dann soll man in der Bauernschaft um Steinfurt bleiben, und nicht andere Menschen belästigen!

Hätte ich bloss seinen Müll nicht gelsen!


Last edited by Afulki; 27/03/2014 23:03.
Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten [Re: Uschen] #153240
27/03/2014 23:26
27/03/2014 23:26
Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,832
Austria
JasminH Offline

SuperUser
JasminH  Offline

SuperUser

Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,832
Austria
Burkhard, mir scheint du verstehst nicht mein Anliegen. Es geht doch gar nicht darum, dass man Dienstleistungen von anderen in Anspruch nimmt, sondern um die Sprache in den Erzaehlungen und den verobjektivierenden Blick.
Dein Beitrag bestaetigt eigentlich meinen Eindruck von dem Blog. Werde ihn aber nun nicht wieder auseinanderklauben. Der Blick und die Sprache, die ich kritisiere, ziehen sich durch den gesamten Blog, auch zb beim Indienbericht, wo man Indern vorgaukelt, Wahrsager zu sein und auf dem Blog spoettisch sich darueber lustig macht. Aber "die Einheimischen glauben ja den Weißen alles"..

Uebel wird sicher nicht nur deutschsprachigen Marokkanern bei den Berichten, sondern vermutlich wuerden auch einige der Menschen die ihr getroffen habt auf euren Reisen nicht mehr so grosszuegig ihre Tueren oeffnen, wenn sie wuessten, wie man sie sieht und darstellt.

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten [Re: pistenkuh] #153241
27/03/2014 23:48
27/03/2014 23:48
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo


pk,

Antwort auf:
Wir stehen an einem abgelegenen Strand in Marokko, Treibgut liegt herum, ein Junge, vielleicht 14 oder 16 Jahre alt, bettelt nach Dirham.

Jetzt die Frage: Was soll ich in der Situation tun?
Ihm Dirham geben, wäre das Einfachste.


ja, das wäre das einfachste und für beide seiten zufriedenstellend gewesen. vorausgesetzt, man kann geben, einfach so.

Antwort auf:
Aber ist das würdevoll. Er als Bettler, ich als großzügiger Gönner. In irgendeinem Forum würde man schnell als Gutmensch tituliert, der sich zufrieden und wohlgefällig schlafen legt, mit einem guten Gewissen, das ihm der Bettler für ein paar Dirham verkaufte.
Wie können wir uns auf Augenhöhe begegnen?
In meiner und auch in der Kultur der Marokkaner schändet Arbeit nicht. Er muss für die Dirham nicht betteln, er kann sie sich verdienen, erarbeiten.


wenn man es den foristen nicht recht machen kann, dann sollte man versuchen, es dem recht zu machen, mit dem man es zu tun hat.
betteln ist im islam nicht würdelos, bettler sind geradezu notwendig.
wenn man also jemandem einen dirham gibt, der danach fragt, dann raubt man dem nicht die ehre, sondern gibt sie ihm.

arbeit schändet zwar nicht, aber nicht arbeiten schändet in marokko auch nicht.

Antwort auf:
Also offeriere ich ihm Arbeit, Feuerholz am Strand sammeln. Ich will eigentlich gar kein Feuer machen, aber es ist die Lösung.


und was für eine. du hast feuerholz, dass du nicht brauchst und der junge hat seine zeit mit feuerholz sammeln vergeudet. der hätte lieber fussball gespielt, als feuerholz zu sammeln.

Antwort auf:
Wir entfachen das Feuer, ich hole die Teekanne und wir trinken zusammen Tee. Anschließend verabschiedet er sich, kommt nach 20 Minuten zurück und schenkt mir einen Fisch.

Jetzt muss ich ihm klar machen, was in den Foren geschrieben wird, wenn ich als reicher Europäer, der ein Auto fährt das mehrfache 10.000 Euro kostet, seinen Fisch annehmen würde.


nimm den fisch, nimm ihn aus und leg ihn auf die glut.
ablehnen ist ganz unhöflich und zeugt von einer schlechten kinderstube.

es ist übrigens ein unterschied, ob ich mich über ein oder zwei euros beim campingpreis mokiere, wenn das campinggut 10.000 mal mehr kostet als eine übernachtung oder ob ich einen geschenkten fisch annehme.
ein marokkaner mit so einem fahrzeug würde sich eher die zunge abbeissen, als sich öffentlich über 9 € übernachtungskosten zu zweit zu beschweren.
haben heisst hier auch abgeben. der islam erfordert das dringend.

ich würde sagen, deine sichtweise ist nicht unbedingt bewusst rassistisch. wahrscheinlich dürfen meine kinder deshalb auch pippi langstrumpf oder jim knopf lesen.
aber das was du schreibst zeigt doch die oberflächlichkeit des wissens, mit dem du deine reiseberichte verfasst und dann kommen halt so dicke hunde, wie die postgeschichte.
du legst deine spiessig deutschen massstäbe an, wo aber mit anderen massen gemessen wird.
arbeit schändet nicht, notwendig ist sie aber nur im protestantischen millieu, besonders in einem bogen von schwaben in die eifel.

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten [Re: Najib] #153243
28/03/2014 00:04
28/03/2014 00:04
Joined: Dec 2011
Beiträge: 553
Agadir/Khenifra/Smara
twikezora Offline OP
Mitglied
twikezora  Offline OP
Mitglied

Joined: Dec 2011
Beiträge: 553
Agadir/Khenifra/Smara
STOOOPPP Einspruch was das Geben von Dirham angeht!

Auch ich bin strikt dagegen Geld zu geben. Schöner wäre gewesen ein Bleistift etc. Oder wenn der Junge ein nettes Souvenir zum verkaufen hätte...ich finde Burkhard hat richtig gehandelt, meiner Meinung nach. Natürlich gibt es auch andere Meinungen dazu. Aus Erfahrung zeigt sich aber, dass wenn bereits Kinder Erfahrung drin haben, dass Betteln mehr bringt als z.B. zur Schule zu gehen etc., dass auch für das weitere Arbeitsleben der Schritt der "leichteren" Arbeit vorgezogen wird.

Ich verstehe, das alte Menschen ohne Familie betteln gehen müssen, ich verstehe, dass auch viele Behinderte oder auch rausgeworfene Mütter mit ihren Kindern betteln, aber bitte keine Halbwüchigen auf diese Idee bringen.

Viele Campingwagen nehmen bereits auf den Weg Richtung Süden Säcke von Bonbons mit, damit Kinder ja nicht auf die Idee kommen mit Steinen gegen die Windschutzscheibe zu werfen. Mitlerweise hat sich die "Bonbondrohung" soweit verbreitet, dass es schon an Halloween erinnert. Entweder geben oder die Steine fliegen.

Besonders in der Zeit des Ramadans fällt einem auf, dass die Marokkaner besonders spentabel Bettlern gegenüber sind. Ich finde das immer sehr schade und würde es begrüßen, dass viel mehr Geld das ganze Jahr über für Organisationen gespendet werden, welche sich gezielt auf Armutsbekämfung spezialisiert haben.

Fast jeden Tag in Agadir das gleiche Problem: Die Autofensterputzer vor den Ampeln. Hier wird jedoch wenigstens eine Dienstleistung, wenn auch meist unerwünscht, als Gegenzug zum Dirham angeboten. Vernünftig und praktisch finde ich wenn man sich ohne Job versucht irgendetwas zu verkaufen, sei es einzelne Zigaretten, Taschentücher etc. Es gilt das Motto in Marokko, wer wirklich arbeiten will findet auch etwas. Dabei gibt es sehr kreative Marokkaner, die sich die tollsten Sachen haben einfallen lassen. Oder sei es auch nur, sich eine gelbe Schutzweste überzuziehen und am Wochenende als "inoffizieller" Parkwächter zu arbeiten.

Grüße

Zora

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten [Re: twikezora] #153245
28/03/2014 00:22
28/03/2014 00:22
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

auch wieder so eine deutsche eigenschaft, die ganz und gar nicht nach marokko passt. ursache- wirkung, kein rechts und kein links.

da fragt ein junge am strand nach einem dirham und wenn man ihm den einfach so gäbe, würde der dann daraus lernen, dass am strand betteln mehr bringt als schule oder arbeiten. eine erfolgreiche karriere wird gar nicht erst begonnen, weil man einem ikind einen dirham gibt.
kinder bekommen ständig dirhams von wildfremden und trotzdem sind die marokkaner kein bettlervolk.

meine kinder kommen auch manchmal strahlend heim. da haben sie zu einem deutschen "guten tag" gesagt und der hat ihnen einen dirham gegeben. muss ich jetzt angst haben, dass ihre zukunft dahin ist?
enden die jetzt auf dem bürgersteig mit offener hand?

man darf die anderen ja auch nicht für doof halten, nur weil sie anders sind.

oder wärst von den mitforisten hier jemand zum bettler geworden, wenn er als kind von jemanden einen groschen geschenkt bekömmen hätte?

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten [Re: Najib] #153246
28/03/2014 00:50
28/03/2014 00:50
Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,832
Austria
JasminH Offline

SuperUser
JasminH  Offline

SuperUser

Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,832
Austria
Hallo Najib,

Antwort auf:
betteln ist im islam nicht würdelos, bettler sind geradezu notwendig.
wenn man also jemandem einen dirham gibt, der danach fragt, dann raubt man dem nicht die ehre, sondern gibt sie ihm.


das mit dem "Betteln" hatte ich fast übersehen und irgendwie das Bild im Kopf gehabt, dass der Junge das Holzsammeln anbot... Ja, ich finde es auch würdevoller, einem Jungen die paar Dirham einfach und dezent zu geben, anstatt den erstmal mein Holz sammeln zu schicken, bevor ich ihm die paar Dirham gebe.

In Marokko wie in anderen islamischen Ländern sind Spenden eine sehr wichtige Stütze für arme Menschen. Nur weil man nicht spendet, entstehen auch nicht mehr Arbeitsplätze und auch nicht mehr Kinder können zur Schule gehen.

Antwort auf:
oder wärst von den mitforisten hier jemand zum bettler geworden, wenn er als kind von jemanden einen groschen geschenkt bekömmen hätte?


Als Kinder hatten wir in meiner Nachbarschaft auch die Gewohnheit, nach ein paar Groschen oder Schilling zu fragen/betteln, damit wir uns Süßigkeiten, später Zigaretten, kaufen konnten. Bin dadurch als Erwachsene auch nicht zur Bettlerin geworden.

Armut damit zu begründen, dass gebettelt wird, ist schon sehr kurzsichtig und eine Umkehrung von Ursache und Auswirkung. Genauso wie Armut nicht auf schlechte Bildung zurück zu führen ist, sondern mangelnde Bildung in der Regel auf Armut. Und auch Bleistifte nicht zu besserer Bildung führen..

Antwort auf:
ich würde sagen, deine sichtweise ist nicht unbedingt bewusst rassistisch.


Antwort auf:
du legst deine spiessig deutschen massstäbe an, wo aber mit anderen massen gemessen wird.


beides geht in meinen Augen oft Hand in Hand und erfolgt meist unbewusst. Entworfen wird dabei aber stets das Bild von sich selbst als überlegener und fortschrittlicher, was nur mittels dem Phantasma eines grundlegend "Anderen", der als Antipode zu seinem Selbst dient, gelingen kann.. (Nochmal: es geht dabei nicht um "die Rassisten", sondern um einen rassistischen, hegemonialen Blick - das Deutsche eben als Maßstab)

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten [Re: JasminH] #153247
28/03/2014 05:10
28/03/2014 05:10
Joined: May 2009
Beiträge: 992
Fes, Marokko
K
Koschla Offline
Mitglied
Koschla  Offline
Mitglied
K

Joined: May 2009
Beiträge: 992
Fes, Marokko
Antwort auf:
Als Kinder hatten wir in meiner Nachbarschaft auch die Gewohnheit, nach ein paar Groschen oder Schilling zu fragen/betteln, damit wir uns Süßigkeiten, später Zigaretten, kaufen konnten.


Oh, da hätten wir Geschwister übelsten Ärger mit den Eltern bekommen. Uns war auch verboten, an Fasching um Krapfen oder Küchle an der Haustür zu fragen.

Meiner Erfahrung nach schimpfen marokkanische Eltern auch mit ihren Kindern, wenn sie mitbekommen, dass sie Touristen anbetteln. Jedenfalls habe ich das schon öfter gesehen.

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten [Re: JasminH] #153279
30/03/2014 17:17
30/03/2014 17:17
Joined: Mar 2014
Beiträge: 1
Deutschland
B
Baghia Offline
Junior Mitglied
Baghia  Offline
Junior Mitglied
B

Joined: Mar 2014
Beiträge: 1
Deutschland
Hallo an alle,

Ich bin zur Zeit gerade in Marrakech, und habe per Zufall Euer Forum gefunden. Es gibt hier soviele hilfreiche Beiträge und gut verfasste Kommentare!
Eine wahre Schatzgrube für Marokko-interessierte. DANKE hierfür!

Doch die Richtung dieses Threads zu Anfang mag ich gar nicht.
Und die vielen "Vermutungen" und Wertungen die teilweise in persönliche Maßregelungen ausarten, gehören gar nicht hierhin.

Zora hat ein Thema eröffnet, das sie beschäftigt. An dem ist nichts auszusetzen.
Auch nicht daran, dass es zu "kritisch" sei.
Ich bin weissgott nur Zaungast hier, doch angesichts der Polemik sträuben sich mir alle Nackenhaare!

Liebe Jasmin,
Original geschrieben von: Jasmin Hauser
„Es wäre schade, wenn man sich dann einseitig negativen Betrachtungen hingäbe..


Da sind wir wohl alle bei Dir, doch umso mehr bin ich erstaunt, wie
Deine Ausführungen nur so vor Unterstellungen strotzen:

Original geschrieben von: Jasmin Hauser
man könnte fast glauben, du seist (...) verbittert (...) über Marokko.. . man könnte (...) die Vermutung bekommen, dass dein Blick auf die negativen Seiten durch ein persönliches negatives Erlebnis motiviert sei


"Man" bedeutet Deine subjektive Meinung, oder? Voller sehr wohl sehr eigener Sichtweisen, vor denen Du uns hiermit warnst??
Solche "Mutmaßungen" gehören einfach nicht hierhin. Eher lassen sie sich auf das zurückführen, was Dich selbst offenbar stört!
Oder warum wurde hier das Thema Pistenkuh dermaßen breit diskutiert?
War es etwa das THEMA des threads??

Auch ich gewann eindeutig den Eindruck, kritische Beiträge wären unangenehm und dass Du versuchst diese aus dem Forum zu bannen?
Dieses ist aber offen und ausdrücklich zum Austausch da.
Auch andere, wie KOSCHLA zuvor, haben die Tendenz bemängelt, kritische Themen auszuschließen und nur nettes + Mainstream zuzulassen. Und offenbar gibt es durchaus den Wunsch diese anzusprechen.

Schön finde ich, dass die threadEröffnerin noch etwas positives dieser "Diskussion" abringen kann, denn mir selbst wäre angesichts der versteckten Angriffe unwohl.

Übrigens:
Einem anderen User mangelnde „Zuneigung und richtige Hingabe“ für Marokkos Kultur vorzuwerfen, und negative Sichtweisen zu unterstellen ist ein haarsträubendes No-Go... Höchst unpassend und anmaßend! Und gerade für einen Moderator tabu!

Erschreckend auch, dass Deine eigene Sicht so voller negativer Überzeugungen steckt, die Du selbst am Anfang an den Pranger gestellt hast. Am 22.März schreibst Du z. B über die Pistenkuh:

Original geschrieben von: Jasmin Hauser

„Die gehört wohl zu all denen, die in ihrer Kindheit diese triviale Kolonialabenteueliteratur gelesen haben und sich (...) den Kick geben indem sie sich als (...) Abenteurer fantasieren, um zurück im deutschen trauten Heim (...) über all den "primitiven Exoten" da draußen als Trophäen von ihren "Abenteuerurlauben" in ihrem spießigen Bekanntenkreis anzugeben, wo man dann gemütlich , sich (...) über rassistische Anekdoten amüsiert


*seufz
Findet Ihr, daß dies etwas mit einer unvoreingenommenen ModeratorenÄußerung gemein hat?? Oder gar positivem Gedankengut?

Und anderer Menschen Beiträge als billigen "Schund" abzustempeln, entspricht ebensowenig einer ausgewogener Sichtweise?

Doch wie Frau Hauser selbst bereits erkennt:
Dieser
Original geschrieben von: Jasmin Hauser
individuelle, persönliche Blickwinkel, sagt mehr über den Betrachter aus und spiegelt weniger Realitäten
.


Da ist es recht und richtig, wie Zora es versucht, das Forum lediglich für gegenseitige Hilfestellung & Austausch zu nutzen.
Und sachlich und ohne persönliches durcheinanderzubringen, einfach beim Thema bleiben...
Dazu sind wir hier.


Danke fürs zuhören &
Sonnige Grüße aus Marrakesch,

(Und allen eine hoffentlich entspanntere Sichtweise :-)
Aga

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten [Re: Baghia] #153280
30/03/2014 18:32
30/03/2014 18:32
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

Antwort auf:
Ich bin zur Zeit gerade in Marrakech, und habe per Zufall Euer Forum gefunden.


ich glaube , es wäre besser diesen threat zu schliessen, sonst werden noch weltweit die zufälle knapp.

ich für meine person finde schon, dass die poststory vollkommen daneben ist, von ignoranz zeugt und auch von zora besser nicht eingestellt worden wäre.

der postbeamte hat NICHTS falsch gemacht.
dass ein marokkanischer postbeamter erröten müsste, wenn er fragen stellt, die er zu fragen verpflichtet ist, ist ein trugbild.
es steht im gestez, dass der transport von pornografischemmaterial verboten ist, deshalb darf man davon ausgehen, dass er angehalten ist, bei einem verdacht zu fragen.
wie der zöllner auf der autobahn von holland nach deutschland.
wenn der jemanden anhält, der besonders fröhlich ist, muss der fragen, ob da etwa drogen im spiel sind und vielleicht sogar mitgeführt werden. aber er muss nicht bei jedem fragen.
der postler muss das auch nicht bei jedem brief einer marokkanischen frau machen, sondern nur, wenn er einen verdacht hat oder auch nur meint es könne ein verdachtsgrund vorliegen.
eine europäische frau sticht halt hervor und wenn man fragt, ist man auch der sicheren seite.
wäre es dem ernst gewesen, dann hätte er auch die cd in den pc schieben können, aber das wäre ihm peinlich gewesen.
das er wegen dieser frage im internet als "wichser" bezeichnet wird, und sei es auch nur in der lesart von vor 1918, hätte er sich sicher nicht träumen lassen. dazu braucht es schon einen deutschen auf reisen, aber diese seite des deutschtums kennt ein durchschnittlicher marokkanischer postbeamte nicht.
der wollte nur, dass ihm niemand ans bein pinkeln kann, falls doch was ist.
das wollen hundertausende deutsche beamte auch.
auch welchem aufgeklärten geiste heraus der autor schreibt, wird ja schon dadurch klar, wie er die kleidung seiner frau beschreibt:
Sabines Kleidung ist für marokkanische Verhältnisse ordentlich; lange, weite Hose, geschlossenes langärmliges Shirt.
da ist ja schon alles gesagt.
meine frau zieht sich also für marokkanische verhältnisse unordentlich an, weil sie sich nicht an den talibankodex in afghanistan hält?
es ist kein rassismus, der aus den zeilen spricht, aber eine ganz schöne portion überheblichkeit, gespeist aus nichtwissen.
genau das, was jasmin vorher schon in refaratform beschrieben hat.

dass das thema jetzt hier behandelt wird, ist ja nur den vielen zufällen zu verdanken, die nach langer abstinenz besonders diesen threat als spielwiese ausgesucht zu haben scheinen.
und zora, die den link gar nicht heir eingestellt hätte, würde ihr, neben ihren projekten, auch was am gemeinen marokkaner liegen. es handelt sich in dem artikel nicht um eine romanfigur sondern um eine preson aus fleisch und blut, die ja vielleicht durch zufall, was bei diesem thema ziemlich wahrscheinlich ist, darauf stösst. das postamt in erfoud ist ja bildlich festgehalten und der mitte 40 am schalter ist der wichser.

Antwort auf:
Und allen eine hoffentlich entspanntere Sichtweise


klar, man ist ja nicht betroffen.

aber wärst du noch entspannt, wenn ich dich jetzt als "vxtzx" bezeichnen würde, letztendlich weil ich nicht verstanden habe, was du meinst?

gruss
Najib







um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten [Re: Uschen] #153282
30/03/2014 20:23
30/03/2014 20:23
Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607


hallo Afulki


Original geschrieben von: afulki
Denn BEGEGNUNGEN setzen GESPRÄCHE mit einem GEGENüber voraus. Und diese Gespräche brauchen ZEIT. Aber wenn man UNGEBUNDEN sein will, dann soll man in der Bauernschaft um Steinfurt bleiben, und nicht andere Menschen belästigen!

Hätte ich bloss seinen Müll nicht gelesen!


deinen Ärger kann ich nachvollziehen. das mit den reisen nach marokko ist das selbe, wie mit den beiträgen hier im forum. man muss seine großkotzige art einfach auf alles abwälzen und merkt gar nicht, dass man in seiner deutschen soße schmort, alles nur mitseinenfürdieewigkeitgültigenmaßstäben misst. Hast du dich mal gefragt, warum immer wieder menschen wie tf, twiky, pistenkuh... solche dinge passieren?

ich habe diesen mist zum anfang auch nicht lesen wollen, dann fand ich es plötzlich auf eine andere art sehr amüsant....

LG
Katrin

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten [Re: whatshername61] #153283
30/03/2014 20:42
30/03/2014 20:42
Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607

@thomas friedrichs:

aus den interview pistenkuh-friedrichs
"Was ist der wichtigste Rat, den du deinen Kindern mit auf ihren Lebensweg gibst?
Es ist mehr als nur ein Ratschlag, aber ganz wichtig ist Ehrlichkeit."

alles klar thomas, wenn DU das sagst... wenn du zu deinen worten stehen würdest, warum hast du DAS hier noch nicht beantwortet? hat auch was mit ehrlichkeit zu tun.

genau das ist das Geschreie von Leuten die mehr Meinung als Ahnung haben.



@twiky

Original geschrieben von: twiky
Anbei eine kleine Anektode der Pistenkuh und das marokkanische Postgeheimnis.


hast du mal darüber nachgedacht, warum kein marokkaner hier im forum oder mit diesem forum zu tun haben möchte und alle nach und nach verschwinden?
sie sind finanziell unabhängig von übriggebleibenen altkleidern und kurzfristiger aufbesserung der familienkasse durch durchreisende pistenkühe.
die frage einfach beantwortet, mit "nein keine pornos auf den cd's" und ein freundliches lächeln hätte viel ärger auf beiden seiten gespart. und ja tf hat es treffend gesagt, es sind die gesetzlichkeiten eines landes, dem man zu folgen hat, wenn man touristisch oder geschäftlich mit diesem land zu tun hat.

und nein es war keine anekdote (das teil heißt A NEK DO TE nicht anektode, so was gibt es nicht. es gibt eine elektrode, aniode, kathode, Anode..- hab dir gern über die straße geholfen). es war überhebliche, wütende, neokolonialistische schreibweise. sie war weder lustig noch unrassistisch. aber das verstehen gutmenschen und übermenschen nicht.

http://www.dailymotion.com/video/x4bc3p_die-arzte-rock-n-roll-ubermensch_music

@ kistenpooh

Original geschrieben von: pk
Hallo
da bekomme ich vor ein paar Stunden zufällig den Link zu diesem tollen Forum ...


die rein zufälligen zufälle hier im forum häufen sich, da ich gebe dir recht,

auch wenn du es (sehr wahrscheinlich) nicht liest. jetzt verstehe ich richtig, was josi mit gutmenschen meint. du fühlst dich sooo toll und gut, wenn du ein paar abgelegte t-shirts an arme moros verteilst, bei ihnen mittag isst, was für dich billiger ist als in einem restaurant. natürlich wollen sie ein paar dhm`s dazu verdienen, weil ihr alltag schwer und einfach ist. hast du dich jemals gefragt, mit welchen recht du reicher bist als sie? oder steht es dir zu weil du ja sooo viel für deine kohle arbeitest?
oh, ich habe nichts dagegen, dass man dinge, die in d weggeworfen werden würden, denen gibt, die es benötigen, aber sich deshalb als großer helfer zu fühlen und lob zu erwarten von den "schwarzen"...?
tf manie!
ahhh ja klar, der ist ja dein freund, logo, passt schon.



@Baghia
ja wirklich so ein zufall. da bin ich baff erstaunt.

Original geschrieben von: baghira
Oder warum wurde hier das Thema Pistenkuh dermaßen breit diskutiert?
War es etwa das THEMA des threads??


ja es war der link im eröffnungsposting diese threads
http://www.forum.marokko.net/ubbthreads.php?ubb=showflat&Number=153280&page=1
wirklich so viele zufälle

und man kommt auch gleich mit allen funktionen dieses forums klar. soooo ein zufall aber auch.

ah so, bedeutung-des-namens-baghira



Last edited by whatshername61; 30/03/2014 20:44.
Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten [Re: whatshername61] #153284
30/03/2014 21:17
30/03/2014 21:17
Joined: Dec 2011
Beiträge: 553
Agadir/Khenifra/Smara
twikezora Offline OP
Mitglied
twikezora  Offline OP
Mitglied

Joined: Dec 2011
Beiträge: 553
Agadir/Khenifra/Smara
Hallo Kathy oder doch besser Katrin,

es wäre einfach sehr schön, wenn du die Leute mit richtigem Namen anreden würdest genauso wie es sich eigentlich gehört bei Abschluss einer Nachricht einen Namen zu hinterlassen.

Wer ist twiky und wer ist kistenpooh? Sicherlich würden dich mehr Leute hier seriös nehmen, wenn du auch andere respektierst. Es wirkt einfach komisch, wenn man auf der einen Seite ein Wort verbessert (danke nochmals!) dann aber gleich zwei Namen falsch wiedergibt.

Mmh, sind die Marokkaner denn im allgemeinen nicht kritikfähig? Wenn ich Marokkanern gegenüber erwähne, dass ich auf die Behörde muss wünscht man mir Gutes Durchaltevermögen. Ich habe den Eindrück, dass die meissten Marokkaner sehr gut über ihre eigenen Behörden Bescheid wissen...und nicht nur über die Behörden...und über viele Themen wird hier auch geredet aber auch oft mals mit den Worten beendet dass man hier halt nichts machen kann.

Glaube mir, was wir hier diskutieren wird von vielen Marokkanern belächelt werden. Vieles wird hier einfacher genommen. Des Weiteren würden sich doch auch nicht viele Deutsche aus dem Forum zurückziehen, nur weil sich z.B. jemand wieder beschwert, dass Deutschland einem Marokkaner kein Visum gibt. ???

Nee, ich glaube nicht, dass Marokkaner so sensibel sind. Ausnahmen gibt es natürlich immer.

Auch bin ich mir sicher, dass viele Marokkaner die Campingwagen nur belächeln...viele Marokkaner haben viel mehr Geld und haben es nicht nötig von Campingplatz zu Campingplatz zu ziehen und hier und da mal ein Süppchen einzunehmen.


Karin, mittlerweile sind ein paar schöne und konstruktive Beiträge hier eingegangen. Von einigen Seiten, auch von meiner Seite, wird der Wunsch geäussert ein Thema diskutieren zu können. Hierbei müssen aber auch alle Meinungen respektiert werden. Gerne respektiere ich deine Meinung, schliesslich wirst du auch einen Hintergrund haben, der dich diese Meinung äussern lässt. Aber Beschimpfungen und Beleidigungen haben in einem renommierten Forum leider nichts verloren.

Schade, dass du dich hier so negativ outen musstest. Einfach ein bisschen anders formuliert und man hätte dich ernst nehmen können.

Zora.

Last edited by twikezora; 30/03/2014 21:17.
Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten [Re: Koschla] #153286
30/03/2014 21:36
30/03/2014 21:36
Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607

@koschla

Original geschrieben von: koschla
Das Problem ist, dass wenn man nun Religion, Menschen oder Land kritisiert oder sagen wir, kritisch begutachtet, eigentlich nicht darin liegt, sondern dass es als respektlos empfunden wird, wenn eine nichtmarokkanische Person in einem Marokkoforum Kritik übt.


nein, kritik wird nicht als respektlos empfunden, sondern besserwisserei, überheblichkeit, neokolonialismus, geringschätzen seines gegenübers...
marokkaner spüren sehr schnell, wessen geistes kind ihr gegenüber ist.

Original geschrieben von: koschla
Ich für meinen Teil habe sehr lange darüber nachgedacht und kann es nachvollziehen, dass sich mancher Marokkaner mit bestimmten Dingen angegriffen fühlt oder das Gefühl hat, sein Land oder seine Religion werde schlechtgemacht. Deshalb halte ich mich seither mit kritischen Kommentaren zurück.


quatsch, dinge nicht auszusprechen, heißt: sie trotzdem zu denken. man ist nicht besser, wenn man sie nur denkt, es bleibt ebenso respektlos.
es geht nicht um meinung sagen und sie so zu sagen, dass du dich damit in deiner kleinen welt wohl fühlst. wie man seine meinung sagt, sagt viel über einen selbst aus. jasmin hat das sehr gut erklärt in ihrer kleinen (begonnenen) analyse von pistenkuh. damit stellt man sich auf eine seite, ob man es will oder nicht.
früher war es in diesem forum auch nicht anders. marokkaner wurden auf genau diese art und weise vergrault, wie es heute passiert. es war genau so hart und böse gegen die marokkaner, wie es heute noch ist. nicht du sondern "die marokkaner" sind es, die dauerhaft hier angegriffen werden. genau das sagte ein (sicher sehr emotionaler) beitrag eines gerade kürzlich verschwundenen marokkaners aus.


Original geschrieben von: koschla
Dabei denke ich nicht, dass einer, der im Marokkoforum etwas schreibt, vorsätzlich aus Antigefühlen Kritisches von sich gibt oder aus Gehässigkeit, sondern im Gegenteil denke ich, dass jemand, der sich mit dem Land Marokko, seiner Kultur, Tradition und seinen Menschen beschäftigt, auch eine Liebe zum Land hegt und etwas einfach so sagt, wie er denkt. Ohne einen böse gemeinten Hintergrund.


genau das ist das schlimme, man erhebt sich über die dummen, rückschrittlichen marokkaner oder wie in pistenkuhs block "schwarzen", empfindet dabei nicht einmal ein schlechtes gewissen und stellt sich somit voll auf die seite der neokolonialisten. ja man sieht, wie lieb sie marokko und seine menschen haben.

Original geschrieben von: koschla
Was ich persönlich grundsätzlich schade finde, nicht nur bezüglich Marokko, ist, dass keine freie Meinungsäußerung mehr stattfinden kann. Man besehe sich das Forum in den letzten Monaten, im letzten Jahr..... hatten wir wieder einmal eine interessante Diskussion? Finde ich nicht. Nichtssagende Threads und sich vorsichtig bewegen heißt die Devise.
Nebenbei gibt es noch viel Sarkasmus und Spott.


darum schreibst du pausenlos, wenn es doch so langweilig ist?
und warum machst du keinen "interessanten" thead auf. wenn er für andere interessant ist, werden die schon schreiben.
und was heißt für dich freie meinungsäußerung? alle dürfen auf marokko/anern/Innen rumhacken und die dürfen sich nicht wehren? hast du dir schon mal überlegt, warum in diesem forum alle marokkaner, bis auf wenige ausnahmen verschwinden? die haben einfach keinen bock mehr, sich außerhalb ihres täglichen lebens auch hier noch mit den rassisten rumschlagen zu müssen.

Original geschrieben von: koschla
Ich finde, eine konstruktive Auseinandersetzung kann so nicht stattfinden. Es erinnert an staatliche Zensur. Nicht alle Forumsteilnehmer können die gleiche Meinung haben, jeder Mensch hat einen anderen Hintergrund und ein anderes Leben hinter sich.


ja genau! auch die, die nicht deiner meinung sind.

Original geschrieben von: koschla
Was mich auch überrascht hat, ist die Freundlichkeit von früher. Wenn man heute Threads von vor etwa zehn Jahren liest, dann bin ich erstaunt, wie freundlich der Umgangston war. Es kommt mir vor, als sich alle in der Liebe zu Marokko einig waren. Vielleicht kann man sich auch in diesem gemeinsamen Nenner zusammenfinden.


Das Wort zum Sonntag

Was für ein Zufall, heute ist Sonntag.

Früher, hör auf mit früher,
ich will es nicht mehr hör'n.
Damals war es auch nicht anders,
mich kann das alles nicht stör'n.

man liest was man lesen will, auch früher gab es hitzige duskussionen und sperrungen wegen rassistischer äußerungen, hetze gegen den islam, und missachtung der forenregen. und auch diese marokkaner von früher sind weg.


Original geschrieben von: koschla
mit Zensur meine ich weniger die Kontrolle von oben, sondern dass es hier im Forum Themen gibt, zu denen man sich nicht frei äußern kann, ohne eine Menge Prügel zu beziehen...
...Najib, Namen werde ich nicht nennen. Ich finde es nicht gut, x oder y zu benennen. Das hat was von öffentlicher Zurschaustellung.


warum willst du die namen nicht nennen? mach ruhig.

Original geschrieben von: koschla
Was hier schon ablief in ganzen Verhöhnungsthreads, insbesondere in HALKA, ist zuviel. Dort kann man z.B. auch die Namen finden, die verlangt werden.


so kommen wir der sache schon näher. der geübte leser weiß spätestens jetzt, worauf du hinaus willst.


Original geschrieben von: koschla
Aber bitte: lies mal in Halka. Findest Du das normal?

Titel: Andys Leben.

http://www.forum.marokko.net/ubbthreads.php?ubb=showflat&Number=142015#Post142015

Ich kenne Andy oder Andreas nicht und man kann zu ihm stehen, wie man will. Aber gehört es sich, jemand so durch den Dreck zu ziehen?
oder das:
http://www.forum.marokko.net/ubbthreads.php?ubb=showflat&Number=151796&page=3


also dafür, dass du keine namen nennst, habe ich folgende namen eindeutig identifiziert: najib, jasmin, josi, shakir, katrin.
ich bin natürlich auch nur "reinzufallig", also zufälle gibt's hier, die gibt's gar nicht, wenigstens in einem gebe ich kistenpooh recht, auf diesen postthread gestoßen...

und jetzt die frage nach dem zufall: dein ärger hat nicht "rein zufällig" etwas damit zu tun?

http://www.forum.marokko.net/ubbthreads....true#Post143036


oder damit?

http://www.forum.marokko.net/ubbthreads....true#Post135303

Original geschrieben von: josi
Gesperrt werden dann Phyton, Adam, Wasolls, Arakis, Ashraf, GerhartinGold, Samarska - in der Regel nachdem Koschla ihnen kurz zuvor argumentativ die Hand gereicht hat: daß sie mit ihrer Weltsicht im Grunde genommen ganz normal wären und nicht die Psychos sind als die sie hier angesehen werden und von mir und anderen Usern, die es nicht müde werden, sie zu beleidigen.



du wunderst dich, "dass in diesem Forum leider in Fraktionen eingeteilt wird."

ich wüde sagen, jeder ordnet sich selbst in eine bestimmte liga, durch seine aussagen und postings.

du verteidigst oben den wegen islamischer hetze und missachtung der forenregeln gesperrten user andreas 1
klar reiner zufall, du weißt ja nicht, wer er ist.

Orpheus XL empfindest du als "weit?"
http://www.forum.marokko.net/ubbthreads....true#Post144057
Original geschrieben von: ayoub
Aber immerhin fand ja Eva die Gedancken von diesem Irren (O666) als weit



Original geschrieben von: koschla
Ach und übrigens: Deine Worteverdreherei ist auch langweilig. Du weißt ganz genau, dass ich kein " Anhänger" von Sarrazin bin. Reißerisch, tendenziös und übertrieben sind höchstens Deine Postings. Ich habe einmal geschrieben, dass ich das Buch "Deutschland schafft sich ab" zur HÄLFTE gelesen habe und dass ich in dieser ersten Hälfte kein einziges negatives Wort über "Ausländer" ( dies in Anführungszeichen, da man überall irgendwie Ausländer ist) gelesen habe. UND SO IST ES. Vielleicht in der zweiten Buchhälfte. kann ich nicht sagen, denn ich habe sie nicht gelesen. Sarrazin im Allgemeinen begeistert mich nicht. Zu negativ für meinen Geschmack. Aber in den gesunden Volkszorn, bzw in den gesunden Forumszorn einfallen ist auch nicht nach meinem Geschmack.


so ist das, wenn man alles zur hälfte und dann nicht richtig liest und dann seinen senf dazugeben will. man wird sarazzinanhänger, natürlich nur zur hälfte und extreme mitte.

und ethomas magst du?:

http://www.forum.marokko.net/ubbthreads....true#Post143059

Original geschrieben von: koschla
Ich war mehr als zornig auf ethomas, und zwar deshalb, weil ich ihn eigentlich mochte,...


Original geschrieben von: koschla
Was mich am meisten hier nervt, ist der Fraktionszwang, man muss sich also für eine Seite entscheiden und darf nicht mal anderer Meinung als die Fraktion sein.


nein koschla, kein zwang, jeder bringt sich durch seine postings in die diskussionsposition, auf die sein gegenüber reagiert. es wird auch niemand gezwungen, hier zu schreiben. das ist sowas von freiwillig.
wenn du dann diese ignoranten, alle wegen hetze gegen den islam und verletzung der forenregeln gesperrten user magst und sie verteidigst, musst du dich nicht wundern, wenn es user gibt, die auf deine freundschaft/bekanntschaft gern verzichten und dich nicht mögen.
dazu deine art einen auf nett zu machen und von hinten mit der nadel mitten in die wunde zu stechen. (siehe josis post und deine arte "keine" namen zu nennen.)
jeder bekommt die "freunde" die zu ihm/ihr passen. und wenn man halt freunde hat, bei denen man das abendbrot bezahlen muss.

um noch einmal auf die einschätzung von shakir und josi zurückzukommen. du willst in der schleimspur von jemandem rutschen und nennst das freundschaft. über kritik denkst du nicht nach. alles was eine andere meinung als du hat, wird als fraktionszwang, links(extrem?) oder beleidigung aufgefasst. statt einmal drüber nachzudenken, warum der/die andere anders denkt. nein, versuche nur schön neutral zu bleiben. ich sage dir, neutralität gibt es nicht. selbst menschen, die nichts tun, stellen sich auf eine seite, durch ihre ignoranz. das einzige, was du entscheiden kannst ist, aktiv oder passiv auf deinen gegenüber zu wirken.


hey josi,
hoffe, du hast jetzt ein paar fragen beantwortet bekommen.


When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten [Re: twikezora] #153287
30/03/2014 21:40
30/03/2014 21:40
Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607
twiky,

mir ist schnurzegal, wie du mich nennst: Kathy, Katrin, Karin oder ein paar spielereien mit meinem nik.

du bleibst, was du bist.

pk unf tf passen zu dir


Last edited by whatshername61; 30/03/2014 21:42. Reason: freundsschaftsanfrage abgelehnt

When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten [Re: twikezora] #153288
30/03/2014 21:40
30/03/2014 21:40
Joined: Nov 2008
Beiträge: 900
Deutschland
hulk1 Offline
Mitglied
hulk1  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2008
Beiträge: 900
Deutschland
Antwort auf:
...Schade, dass du dich hier so negativ outen musstest...

Silvia, spricht Du hier etwa von Dir selber? tanz2

Selbsterkenntnis ist der beste Weg zur Besserung!

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten [Re: whatshername61] #153295
30/03/2014 23:19
30/03/2014 23:19
Joined: May 2009
Beiträge: 992
Fes, Marokko
K
Koschla Offline
Mitglied
Koschla  Offline
Mitglied
K

Joined: May 2009
Beiträge: 992
Fes, Marokko
hallo kathrin,

du hast nicht verstanden, was ich meinte.

Re: Marokko`s Postgeheimnis - und andere Kuriositäten [Re: twikezora] #153296
30/03/2014 23:20
30/03/2014 23:20
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

zora,

wir diskutieren in diesem threat den artikel der pistenkuh, den du zur diskussion gestellt hast.
genau dieser artikel ist aber der falsche, um das zu diskutieren, was dir auf den nägeln brennt. er beleidigt eine konkrete person aufgrund von unkenntnis.


Antwort auf:
Glaube mir, was wir hier diskutieren wird von vielen Marokkanern belächelt werden. Vieles wird hier einfacher genommen. Des Weiteren würden sich doch auch nicht viele Deutsche aus dem Forum zurückziehen, nur weil sich z.B. jemand wieder beschwert, dass Deutschland einem Marokkaner kein Visum gibt. ???

Nee, ich glaube nicht, dass Marokkaner so sensibel sind. Ausnahmen gibt es natürlich immer.


glaubst du, dass der postler lächeln würde, wenn ihm das jemand übersetzen würde?
das hat ja nichts mit kritik an den lahmarschigen behörden zu tun. der war nicht lahmarschig, wollte kein trinkgeld, hat es nach der frage gut sein lassen und nicht die cd in den pc geschoben. ja, auch marokkanische postämte kennen schon windows xp.
das hätte der alles machen können, wenn er die pistenkuh hätte ficken wollen, anstatt immer nur zu wichsen. ficken meine ich natürlich im mittelhochdeutschen verständnis.
wenn man das also in betracht zieht, dann kommt einem die sprache schon von oben herab vor.

wie gesagt, wenn der link nicht hier im forum gewesen wäre hätte ich das wahrscheinlich gar nicht gelesen, und wenn doch, dann hätte ich mir meinen teil gedacht, aber sicher nicht das forum darüber informiert.
nun ist das kind in den brunnen gefallen und du musst damit leben, dass andere manches anders sehen als du.

katrin mnag zwar nicht die höflichste gewesen sein, aber sie ist nunmal eine wutbürgerin. im prinzip hat sie recht und so beleidigend wie die pistenkuh, im falle des postbeamten mit dem wichser und in unserem fall mit der beleidigung unserer intelligenz, ich sage nur zufälle gibt's und wichser war "natürlich" im wortsinne des gefreiten im 1. weltkrieg gemeint, wurde sie aber doch nicht. sie hat zu dir twiky gesagt, anstatt twikezora.
du gibst dich als protagonistin jemandes, der zu jemandem wichser gesagt hat anstatt si mohammed.
da verstehe ich echt nicht, weshalb du dich aufregst.

keiner will hier das wort verbieten, oder bestimmte themen unter den tisch kehren, aber wenn man etwas einstellt, sollte man auch kritik vertragen können.
claqueure kann man sich auf facebook kaufen, hier nicht.

und dann die kritik an jasmin, die nach kurzem überfliegen des threates geäussert wird.
das glaubt keiner, der bei verstand ist und die wahrheitsliebe unseres guten thomas kennt.


gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Seite 3 von 7 1 2 3 4 5 6 7

Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1