Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
474,966 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 715 guests, and 4 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Rattengift im Minztee ? #152885
03/03/2014 23:20
03/03/2014 23:20
Joined: Dec 2002
Beiträge: 192
Mittelerde
R
rasjerry Offline OP
Mitglied
rasjerry  Offline OP
Mitglied
R

Joined: Dec 2002
Beiträge: 192
Mittelerde
Anfang Februar war ich in Marokko und hörte davon, dass einerseits die für Tee angebaute Minze eine Kultur ist, die im großflächigen Anbau mehrfach chemischen Pflanzenschutz erfordert.
Andererseits wurde mir glaubhaft versichert, dass vereinzelt Minze mit einer Lösung aus Rattengift behandelt wurde um das Wachstum zu beschleunigen.
Hat da jemand genauere Informationen?

Schönen Gruß vom rasjerry

Re: Rattengift im Minztee ? [Re: rasjerry] #152886
04/03/2014 01:02
04/03/2014 01:02
Joined: Sep 2003
Beiträge: 430
DE/MA
sara79 Offline
Mitglied
sara79  Offline
Mitglied

Joined: Sep 2003
Beiträge: 430
DE/MA
Hallo!

Genaues kann ich dir nicht sagen, mich interssiert das auch.

Ich habe gehört, dass Rattengift benutzt wird, weil es einfach billiger ist als "richtiges" Pfanzenschutzmittel.
Und welche Pflanzen werden schin nicht behandelt? In Marokko ein schwer zu durchschauendes Gebiet.
Am meisten belastet werden wohl Trauben sein, da geht nix ohne Insektizide und Funghizide. Ansonsten sind Gemüse, die unter der Erde wachsen in der Regel weniger belastet , als oberirdisches Gemüse / Obst. Ich denke, die Zitrusfrüchte sind auch relativ ok. Und Ware, die nicht für den Export vorgesehen ist, ist ggf. auch dahingehend nicht für längere Haltbarkeit behandelt.

Außerdem liegt es wohl in erster Linie auch am Geldbeutel des Bauern, ob er sich Pflanzenschutz leisten kann, und wenn ja, welchen. Wenn man unbehandeltes Obst / Gemüse bekäme, wäre das wohl nicht , weil der Bauer überzeugter Bio Bauer ist, sondern , weil ihm schlicht das Geld für Pflanzenschutz fehlt.

Teils gibt es schon Bio Projekte, muss man aber finden und direkt dort kaufen. In der Nähe von Mohammedia zum Beispiel gibt es eine kleine "Ferme biologique", wo es unbehandelte Früchte gibt.

Wer die Möglichkeit hat, sollte Minze selbst anbauen, auch wenns nur auf dem Balkon ist.
Gruss

Sara


Transporte von + nach Marokko
Nächste Fahrt D->MA : Februar 2018
Nächste Fahrt MA->D : Februar 2018
www.marokko-transport.de
facebook:
http://www.facebook.com/#!/pages/Marokko-Transport/107067745995364
Re: Rattengift im Minztee ? [Re: rasjerry] #152887
04/03/2014 08:21
04/03/2014 08:21
Joined: Feb 2001
Beiträge: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Beiträge: 4,034
Errachidia, Marokko
Hallo Rasjerry,

das mit dem Rattengift höre ich hier zum ersten mal und glaube auch nicht dass dies billiger ist als entspr. Schädlingsbekämpfungsmittel oder Dünger.
Ich kann es mir aber denoch vorstellen, dass es gelegentlich angewendet wird.
Ohnehin ist in Marokko kaum etwas "bio", so wie viele aufgrund der oft schönen Natur glauben.
Wer als Anbauer Geld dazu hat verwendet chemische Hilfsmittel!
Oft sind es Produkte die in Europa seit Jahren verboten sind und wenn sie nicht verboten sind werden sie absolut unsachgemäß angewendet. Extreme Überdosen und unzureichende Schutzmaßnahmen gefährden die Arbeiter und Konsumenten.
Kontrollen gibt es bei konventionellen Betrieben so gut wie gar nicht.


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.


Weitere Informationen über meine Aktivitäten:

http://lmgtfy.com/?q=thomas+friedrich+marokko
Re: Rattengift im Minztee ? [Re: rasjerry] #152888
04/03/2014 09:12
04/03/2014 09:12
Joined: Dec 2002
Beiträge: 192
Mittelerde
R
rasjerry Offline OP
Mitglied
rasjerry  Offline OP
Mitglied
R

Joined: Dec 2002
Beiträge: 192
Mittelerde
Erklärt wurde mir die Sache mit dem Gift so: Wühlmäuse bzw. Ratten schädigen die Kulturen durch Wurzelfraß, bauen von unterirdischen Gängen etc. Um die Tiere zu bekämpfen, werden Giftköder auf die Felder bzw. in die Gänge ausgebracht. Dann hat wohl jemand beobachtet, wie im Bereich der ausgebrachten Giftköder die Minze erheblich besser gewachsen ist. Und schon war ein neuer "Dünger" am Start.

Schönen Gruß vom rasjerry

Re: Rattengift im Minztee ? [Re: rasjerry] #152890
04/03/2014 10:02
04/03/2014 10:02
Joined: Feb 2001
Beiträge: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Beiträge: 4,034
Errachidia, Marokko
Ich habe hier auch schon öfters beobachtet, dass leere Ölsardinendosen im Wurzelbereich von Bäumen eingegraben werden.
Das soll "gut" sein, sagte man mir.
Tatsächlich ist es wohl so, dass es gegen Eisenmangel helfen kann, wobei richtige Düngemittel preisgünstiger und besser wären.


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.


Weitere Informationen über meine Aktivitäten:

http://lmgtfy.com/?q=thomas+friedrich+marokko
Re: Rattengift im Minztee ? [Re: Thomas Friedrich] #152894
04/03/2014 12:52
04/03/2014 12:52
Joined: May 2009
Beiträge: 992
Fes, Marokko
K
Koschla Offline
Mitglied
Koschla  Offline
Mitglied
K

Joined: May 2009
Beiträge: 992
Fes, Marokko
Interessant, aber bestehen denn ölsardinendosen aus Eisen? Ich habe früher mal gehört, man solle einen oder mehrere Nägel in den Boden stecken.
Zum Thema Gift würde ich sagen, größere Bauern spritzen alle, kleinere ebenso, aber nur mit der Handspritze, was sehr gefährlich für die Gesundheit des Arbeitenden ist. Häufig sehe ich bei uns in der Nachbarschaft die Landarbeiter mit einem Spritzfläschchen durch die Felder gehen. Trotzdem glaube ich, dass der Anbau teilweise biologischer ist als in Deutschland. Es gibt sehr viele Felder, in denen so genannte Unkräuter wachsen, die es in Deutschland kaum mehr zu sehen gibt. Auch wird der Boden meistens nicht so tief umgegraben, sodass viele Pflanzen überleben können. Gerade jetzt im Frühling ist es herrlich, überall die wilden Narzissen anzusehen! Und im Spätfrühling blühen in den Feldern wilde Sumpfgladiolen- in Deutschland nur in ausgewiesenen Gebieten zu beobachten und geschützt! Ich finde das wunderbar.

Rattengift in Minzefeldern klingt weniger verlocken frown

Re: Rattengift im Minztee ? [Re: Koschla] #152896
04/03/2014 13:53
04/03/2014 13:53
Joined: Feb 2001
Beiträge: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Beiträge: 4,034
Errachidia, Marokko
Aus reinem Eisen bestehen Dosen nicht. Ich weiss nicht wie hoch der Eisenanteil in Dosen ist aber sie enthalten sicherlich andere Inhaltsstoffe, die die Pflanzen als Spurenelemente aufnehmen. Ob die Pflanzen an die die Dosen oder Nägel getan werden tatsächlich einen Mangel an diesen Stoffen haben, wissen die Menschen i.d.R. jedoch nicht. Es sind als "Blindversuche".
Es stimmt, dass in Marokko teilw. Getreide ohne Chemie angebaut wird.
Die Produkte dieser Kleinproduktionen werden meistens jedoch nur für den Eigenbedarf verwendet.
Das was verkauft wird stammt aus Großanbauflächen, die alles andere als biologisch betrieben werden.


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.


Weitere Informationen über meine Aktivitäten:

http://lmgtfy.com/?q=thomas+friedrich+marokko

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1