Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
486,716 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 500 guests, and 5 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Print Thread
10 Tage Marokko im Februar - (semi-)individuell? #152203
22/01/2014 18:55
22/01/2014 18:55
Joined: Jan 2014
Beiträge: 3
Deutschland
D
Davidvoyage Offline OP
Junior Mitglied
Davidvoyage  Offline OP
Junior Mitglied
D

Joined: Jan 2014
Beiträge: 3
Deutschland
Hallo zusammen,

ich würde mich über ein paar Kommentare und Ratschläge zu meiner geplanten Reise sehr freuen. Zunächst die Eckdaten:

Alter: 29 (m)
Reisedaten: 10 Tage im Februar. Ankunft in Fes, Abreise von Marrakesh
Bevorzugter Reisetypus: Backpacking/Individuell
Reiseerfahrung: Diverse Reisen in ganz Europa, dem Nahen Osten und Fernost.
Reisebegleitung: Keine. Zum ersten Mal komplett allein unterwegs.

Angedacht sind von mir 4 Reisepunkte während dieser 10 Tage: 1. Besichtigung Fes, 2. Wüstentour, 3. Tal der Ammeln, 4. Besichtigung von Marrakesh.

Mich würde zunächst interessieren, ob ihr das für realistisch oder wegen der knappen Zeit für zu stressig haltet? Wie viele Tage sollte man mind. für die o.g. Punkte einplanen? Am unsichersten bin ich mir bei Punkt 2 (Wüste). Ich bevorzuge es, auf eigene Faust zu reisen, habe mich auch schon informiert, wie ich am besten von Fes oder Marrakesh nach Merzouga oder Zagora komme. Wegen der knappen Zeit und der Einfachheit spiele ich jedoch mit dem Gedanken, eine geführte Tour nach Merzouga von Fes aus zu machen. Was ist da zu empfehlen? Von saharaservices habe ich schon viel gelesen. Hier wäre evtl. die Tour F1 mit Start in Fes und Ende in Marrakesh interessant für mich. Wer kennt diese? Ist das zu empfehlen? Wie sieht es generell im Februar aus? Ist das überhaupt eine gute Zeit? Gibt es noch weitere gute Ratschläge diesbezüglich?

Über ein paar Gedanken von euch würde ich mich freuen!

Grüße,

David

Re: 10 Tage Marokko im Februar - (semi-)individuell? [Re: Davidvoyage] #152209
22/01/2014 21:46
22/01/2014 21:46
Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
M
Mogador52 Offline
Mitglied*
Mogador52  Offline
Mitglied*
M

Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
Hallo David,

für alle deine anvisierten Wünsche ist die Reisezeit zu kurz,das könntest du nur mit einem Mietwagen knapp schaffen.

Vor allem in den Anti-Atlas - Tafraoute und Tal der Ammeln.Das liegt ja im Süden näher zu Agadir. Wir waren gerade erstmal wieder dort. Auch ist die Entfernung von Fes aus viel zu weit.

Um genau zu sehen was machbar ist sollte man auch wissen wie lange denn der Wüstentrip sein soll.1 Nacht,mehrere Nächte.... Also der Aufenthalt selbst in der Wüste.Der Erg Chebbi liegt ja gleich bei Merzouga und so sind die Wege dort nicht weit.Die Anreise von Fes jedoch schon.

Du solltest dich also entscheiden was du möchtest.Auch für Stopps in Ifrane oder Azrou(individuell) bei Fes ist die Zeit eher nicht ausreichend.

Man kann sogar mit dem Bus von Fes nach Merzouga reisen,das bedeutet aber viel Sitzfleisch oder eben 2 Tage für die Anreise und Rückreise nach Marrakech jeweils.

Saharaservices ist ein Unternehmen mit Sitz in Mhamid. Ob die Touren nach Von Fes nach Merzouga empfehlenswert sind,kann ich nicht beurteilen. Nur von den Touren vorort habe ich gute Feedbacks.

Die Tour F1 hört sich nicht schlecht an,ist aber auch ein Riesenpensum!!!

http://www.saharaservices.info/index.php?id=tour_f1&L=1

Hierzu würde mich der Preis interessieren und ob da eine Mindestteilnehmerzahl erforderlich ist. Da würde ich gleich mal hinschreiben....

Wüste kommt bei der Sache allerdings mehr als kurz,dafür eben viel im Fahrzeug sitzen,bleibt allerdings nicht aus bei der kurzen Reisezeit und den grossen Entfernungen.

Ob man sich für Mhamid oder Merzouga entscheidet ist Geschmackssache.

In Ouled Driss bei Mhamid gibt es auch eine gute Anbieterin - Karla eine Userin hier im Forum,sie lebt mit ihrem Mann dort organisiert individuelle Geschichten.Es gibt einen Bus mit CTM,der in einem Rutsch durchfährt von Marrakech aus.Gerade wieder vorort in Marokko bei einem Treffen mit Reisenden sehr gute Rückmeldungen bekommen.

Bus www.ctm.ma

http://www.desert-trekking.eu/index.php/en/start-desert-trekking-eu

Aber in beiden Orten gibt es zahlreiche auch günstige Camps und Biwaks.Backpackergerecht.

Du könntest also von Fes mit dem Zug nach Marrakech fahren(7-8 Stunden) dort übernachten und dann weiter nach Mhamid.

Auf dem Rückweg in der Auberge von Andreas und Kadija übernachten - Auberge Tiguami Kadija,gefällt vielen - Ait Benhaddou ansehen und dann die Resttage in Marrakech verbringen.Das könnte man mit den Öffis schaffen.Geführte Geschichten gehen leicht in die Hunderte von Euro.Saharaservices ist da wohl einer der noch günstigeren Anbieter.

Freuen sich immer über Gäste aus D !!!

http://www.aubergekhadija.com/

Februar ist für die Wüste eine gute Zeit. Tagsüber noch nicht so heiss,nachts aber frisch wie meist.Es kann natürlich auch regnen oder auf dem hohen Atlas schneien.Dann kann natürlich auch mal der Rückweg über den Tich N Tichka gesperrt sein.

In Fes ist es nachts auch noch kühl,in Marrakech ebenfalls. Wir hatten jetzt Anfang Januar fast die vollen Tage schönes sonniges Wetter, mittags warm.Also im Grunde steht der Reise nichts im Wege.

Es gibt noch einen sehr günstigen Anbieter in Marrakech. Da fährt man aber mit anderen Reisenden zusammen in Bussen oder 4x4.Das kann man dann nicht mit einer privaten, hochwertigeren Tour vergleichen.Die fahren jeden Tag verschiedene Gegenden an.Manche sagen es wäre stressig - in deinem Alter aber sicher zu bewältigen.

http://www.saharaexpe.ma/

Ein weiterer Anbieter

http://www.cherg.com/Eg/tours.php

Es gibt hunderte von Anbietern aller Coleur in Marokko!

LG

Gabriele - Mogador52

Ich finde diese Tour recht gut und zwar liegt da die Betonung auf mehr Wüste.

Von Fes mit dem Zug(es gibt auch Nachtzüge um Zeit zu sparen) nach der Besichtigung nach Marrakech,dort Stopover,dann mit Saharaservices die Tour mit Abholung in Marrakech und retour zum wiederholten Aufenthalt in Marrakech.Wie man das zeitlich aufteilt kommt auch auf deine Flugzeiten drauf an!

www.oncf.ma

Tour M III

Man fährt durchs wunderschöne Draa-Tal und seinen Kasbahs.

http://www.saharaservices.info/index.php?id=tour_miii&L=1


Re: 10 Tage Marokko im Februar - (semi-)individuell? [Re: Mogador52] #152236
23/01/2014 19:50
23/01/2014 19:50
Joined: Jan 2014
Beiträge: 3
Deutschland
D
Davidvoyage Offline OP
Junior Mitglied
Davidvoyage  Offline OP
Junior Mitglied
D

Joined: Jan 2014
Beiträge: 3
Deutschland
Hallo Gabriele,

erstmal herzlichen Dank für die kompetente und sehr ausführliche Antwort!

Generell scheue ich es nicht, lange unterwegs zu sein und große Strecken zurückzulegen. Ich denke aber, dass ich mir das mit der Wüste noch einmal überlegen muss. Vielleicht macht das doch keinen Sinn.

Ich habe übrigens wegen der Touren F1 und MIII von Saharservices einer Edith Kohlbach geschrieben, die auf der Website als deutsche Ansprechpartnerin gennant wird. Hier im Forum ist sie ja auch sehr bekannt und eigentlich liest man viel Gutes. Leider sind meine Erfahrungen gestern und heute mit ihr eher negativ. Ihre Reaktionen auf meine Nachfragen waren sehr kurz ab. Zumindest nachdem sie erfahren hat, dass ich alleine unterwegs bin. Auf eine nochmalige Frage von mir hat sie dann gar nicht mehr reagiert. Als ich heute nochmals nachhakte, bekam ich leider auch keine wirklich brauchbare bzw. freundliche Antwort.

Schade!

Re: 10 Tage Marokko im Februar - (semi-)individuell? [Re: Davidvoyage] #152238
23/01/2014 20:22
23/01/2014 20:22
Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
M
Mogador52 Offline
Mitglied*
Mogador52  Offline
Mitglied*
M

Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
Hallo David,

Frau Kohlbach hat mit diesem Forum schon lange nichts mehr zu tun.Sie lehnt es sogar ab,hat sie mir auf fb schon mal erklärt.Die genauen Fakten möchte ich hier nicht öffentlich benennen.

Sie ist allerdings eine gute Marokkokennerin und war letztes Jahr auch wieder für Ihre Reiseführer 3 Monate in Marokko und Mauretanien.Ihr Hotelführer ist sehr umfassend und für diesen recherchiert sie auch laufend.

Ich poste ihren Info-Link hier nur weil dort zusammengefasste
allgemeine Themen erläutert werden,die noch Gültigkeit haben.Für Reisende die noch keinerlei Info über Marokko besitzen.

Sie war also die völlig falsche Ansprechpartnerin. Sie möchte natürlich Gruppenreisen verkaufen,die sie dann auch für ihre Kunden zusammenstellt. Ansonsten ist sie nur Vermittlerin für Sahara-Services weil sie befreundet sind. Ein Alleinreisender ist wahrscheinlich uninteressant.

Die Firma wird dir sicher selbst Auskunft geben und dir die entsprechenden Preise nennen.

Marokko ist seit vielen Reisen mein Hobby und ich kann dir auch selbst etwas Individuelles zusammenstellen.Allerdings sind die 10 Tage wirklich kurz.

Schreib mir doch via mail(Addie im Profil) so machen es viele,habe gerade wieder Anfragen vom Tripadvisor,mein Hobby nimmt grössere Ausmasse an. smile

Reise selbst im Juni in Fes an um dann 7 Tage später zum Festival in Essaouira zu sein.

Vielleicht schaust du dir erstmal Fes,Marrakech und Essaouira an.Oder du fährst nach 2 Tagen gleich Richtung Agadir und von dort mit dem Taxi in den Anti-Atlas.

In 4 Stunden bist du mit Supratours oder CTM über die schöne Autobahn in Agadir und dann fährst du mit dem CTM Bus weiter nach Tafraoute und dann wieder zurück nach Marrakech. Dann warst du auch im Tal der Ammeln.Hat vor kurzem eine Userin auch gemacht.

Also 2 Tage Fes - mit dem Nachtzug nach Marrakech,dann mit CTM nach Tafraoute und wieder mit CTM nach Marrakech.

Das geht und völlig individuell. Die Wüstengeschichte machst du dann ein andermal mit mehr Muse.

Liebe Grüsse

Gabriele


Um 11 Uhr fährt der CTM Bus von Kech nach Tafraoute ab,macht 25 Min. Pause in Tiznit um dann um 19 Uhr in Tafraoute zu sein. Dort oder im Tal der Ammeln gibt es kleine günstige Unterkünfte.Die Orte im Tal der Ammeln erreichst du in 5 Kilometer Entfernung von Tafraoute.Entweder mit dem Taxi oder du leihst dir ein Fahrrad. Habe dort erst vor kurzem einen Traveller im Arganino getroffen,der tagelang dort mit dem Rad unterwegs war.Ein Landsmann ist dort ansässig.der die Räder verleiht.Du kannst dir dann noch die Schlucht von Ait Mansour anschauen - 2 Übernachtungen reichen da gut fürs erste.

www.ctm.ma

Um 8 Uhr morgens startet dann der Bus wieder retour nach Marrakech.16.30

Preis pro Strecke günstige 145 DH plus 5 DH je Gepäckstück.

Das geht prima!

Wo der Bus abfährt erkläre ich dir gerne.


Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1