Herzlich willkommen beim Marokkoforum, Marokko Information und Diskussion Herzlich willkommen beim Marokkoforum, Marokko Information und Diskussion
powered by Marokko.Net™
Liebe Forennutzer,

Dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.

...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
(Views)Populäre Themen
Spielplan African Nations Cup 3649741
Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! 1730104
Fühlt ihr den Blues noch in den Adern 1360455
Religiöse Beschneidung verboten 854204
Woran merkt man das ER es ernst meint? 689035
Was für Büroalltag 636484
Arab, Maroc & Co. Music Thread 592180
Treffpunkt-Erfahrungen 578561
van Gogh ist tot 489986
Strassenverkehr 465048
Forum Statistik
9959 Mitglieder
17 Foren
18515 Themen
164845 Beiträge

Besucher Rekord: 12010 @ 24/12/2014 15:24
Wer ist Online
1 Mitglieder (1 unsichtbar), 552 Gäste und 6 Spiders online.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 6 >
Optionen
#143421 - 23/01/2013 23:44 Filmriss
Shakir. Offline
Mitglied

Registriert: 03/05/2006
Beiträge: 1171
Ort:

hoch
#143440 - 24/01/2013 01:11 Re: Filmriss [Re: Shakir.]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:

ich komm mit...
sifi fan bist du auch? lol
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#143445 - 24/01/2013 09:00 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#143464 - 24/01/2013 21:01 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
Shakir. Offline
Mitglied

Registriert: 03/05/2006
Beiträge: 1171
Ort:
ja der film sieht super aus. ich werde mir den auch anschauen. danke.

ich weiß nicht, ob ich science fiction fan bin. wenn wir schon kategorisieren wollen, dann bin ich eher Thriller-Fan - mehr Psychothriller. smile Mich fasziniert der Mensch so sehr. "Warum denken sie so, wie sie denken?" Und am besten lässt sich das bei Menschen beobachten, die nicht ganz knusper sind.

Science Fiction mag ich, wenn es nicht zu sehr fern ab meiner Vorstellungskraft ist. Bitte kein "Krieg der Sterne", kein "Matrix", kein "Planet der Affen". Und "Raumschiff Enterprise's" Hackfressen auf Sat1 habe ich immer gehasst.

Avatar ist dagegen cool - etwas fürs Herz.

Moon - "wenn maschinen menschlicher werden als menschen", war einer der kommentare zu diesem film, der mich neugierig gemacht hat. dieses melancholische lied dazu, diese schrecklich depressive stimmung, diese trügerische stille. ich muss ihn mir bei gelegenheit unbedingt anschauen. dieser mond-kram ist es nicht, der mich reizt.

den film, den du verlinkt hast, hat mich mit diesem satz bekommen "vielleicht versuche ich nur zu verstehen, warum wir die selben fehler immer und immer wieder machen".

und ich mag filme, wo ich denken muss. wo alles widersprüchlich ist, verwirrend, geheimnisvoll düstere filme.

weniger liebesfilme, noch weniger mag ich komödien.

hier ein paar thriller:
"Bitte nicht auflegen"
http://www.youtube.com/watch?v=vIx9EzxO42k
"Hannibal Lector"
http://www.youtube.com/watch?v=61jT4LHkjR4
der erste Teil von "Butterfly Effect"
http://www.youtube.com/watch?v=Sq3Z9DHsGoU
"Shutter Island"
http://www.youtube.com/watch?v=7IJaLW6tu-I
"Source Code"
http://www.youtube.com/watch?v=aThcsDLRKZQ
"Das perfekte Verbrechen"
http://www.youtube.com/watch?v=VBsJtauBnnk
"Entgleist" ist super - wird auch dir sehr gut gefallen.
http://www.kino.de/kinofilm/entgleist/82397


ich mag auch andere filme:

Harry Potter
Merlin
"The Fast and the Furious: Tokyo Drift" (http://www.youtube.com/watch?v=iWZCrnKhkBc)
Transformers (ja auch science fiction)
http://www.youtube.com/watch?v=GoCxL1CTdaU
megan fox ist meine traumfrau
Der perfekte Professor
Katrin und Jasmin leblos im Keller
Ziemlich beste Freunde
Scream
Saw blush
Titanic
Forest Gump
"lola rennt"
http://www.youtube.com/watch?v=DEYK2JZKceE
City of God - genial!
http://www.youtube.com/watch?v=FbeaLsX8PMI

Was ja zeigt, dass ich manche Komödien und Filme anderer Art auch gut finden kann. smile

Shakir - der größte Psycho. Aber ein lieber. grin

hoch
#143465 - 24/01/2013 22:01 Re: Filmriss [Re: Shakir.]
Shakir. Offline
Mitglied

Registriert: 03/05/2006
Beiträge: 1171
Ort:

hoch
#143474 - 25/01/2013 00:58 Re: Filmriss [Re: Shakir.]
JasminH Offline
SuperUser

Registriert: 13/02/2010
Beiträge: 1832
Ort: Austria
Antwort auf:
ich weiß nicht, ob ich science fiction fan bin. wenn wir schon kategorisieren wollen, dann bin ich eher Thriller-Fan - mehr Psychothriller. smile Mich fasziniert der Mensch so sehr. "Warum denken sie so, wie sie denken?" Und am besten lässt sich das bei Menschen beobachten, die nicht ganz knusper sind.


haha shakir
ich hab mir schon öfter gedacht, dass du manchmal irgendwie auf der psychoschiene bist und wollte noch dazu schreiben, dass meist die, die sich für solche dinge interessieren, selbst ein klein wenig irre sind. aber du hast es ja schon selbst gesagt :
Antwort auf:
Shakir - der größte Psycho. Aber ein lieber.

lachen3

aber ich gebs zu - ich ticke da ähnlich wie du grin
hannibal lector und saw sind hammer.. mein problem ist nur, dass ich zuviel im traum verarbeite und dann zum zombie manchmal mutiere weinen1
science fiction mag ich auch nicht, aber moon scheint ja echt spannend zu sein.

und Katrin und Jasmin leblos im Keller klingt auch ganz spannend haha lachen4



hoch
#143476 - 25/01/2013 02:04 Re: Filmriss [Re: JasminH]
Shakir. Offline
Mitglied

Registriert: 03/05/2006
Beiträge: 1171
Ort:
Haha Jasmin - dann sind wir ja schon mal zweit.

Wobei ich nur die ersten Saw-Filme gut finde. Danach schien es so als würde den Produzenten nichts mehr als Handlung einfallen. Also fingen Sie an alles noch blutrünstiger zu machen, dass nur noch dieses eklige (na ja - mich schockt das nicht) übrig geblieben ist.

Ich war ja so begeistert von dem ersten Film, wie Shiksor plötzlich aufgestanden ist. Damit hätte ich niemals gerechnet. Das perverse an dem Film ist ja, dass Shiksor seine grausame Taten mit einer ungewöhnlichen Form von "Gerechtigkeitssinn" begründen möchte. Und so ertappt man sich, dass man als Zuschauer wirklich anfängt darüber zu grübeln, ob die Strafen nicht wirklich gerecht sind. Solche Filme nehmen einen mit und lernt doch auch einiges über sich selbst. Auch interessant war der SAW Film wo so viele zusammen in diesem Haus eingesperrt waren - alle hatten sie was miteinander zu tun ohne dass sie es wussten und alle hatten sie Dreck am stecken. Aber selbst da konnten sie nicht zusammenhalten.

Es kann auch sein, dass ich die letzten SAW-Filme einfach nicht mehr verstanden habe, weil ich die Handlung aus den ersten Teilen vergessen habe. blush Viele mögen SAW gar nicht, weil sie ihn ZURECHT sadistisch finden. Aber die Geschichte dahinter ist so verlockend und so fesselnd. Bösartigkeit und Gutartigkeit hängt ja doch irgendwie zusammen. Ist der Täter gut oder böse? Darf er sich an den Menschen rächen? Wurde nicht aus Opfer Täter? Haben seine Opfer das verdient?

Zu Hannibel: Ich habe ja jetzt einen anderen Hannibal Trailer verlinkt, aber wenn ich an die Szene denke in der Jodie Foster ins Gefängnis geht um Hannibel zu befragen: schön gruselig.

Aber mal ernsthaft so viele gute Psychothriller gibt es nicht. Manche versuchen nur mit den Ängsten der Menschen zu spielen ohne das etwas tiefgründiges dahintersteckt mit dem man sich auseinander setzen müsste. Außer Tomatenketchup bleibt dann nicht viel übrig....

Du musst dir unbedingt Shutter Island anschauen. Außer den letzten 10 Minuten ist der echt super.

hoch
#143477 - 25/01/2013 02:25 Re: Filmriss [Re: Shakir.]
JasminH Offline
SuperUser

Registriert: 13/02/2010
Beiträge: 1832
Ort: Austria
Heee seit wann nennst du mich Jasmin? Muss ich mir jetzt Gedanken machen? crazy

Antwort auf:
Es kann auch sein, dass ich die letzten SAW-Filme einfach nicht mehr verstanden habe, weil ich die Handlung aus den ersten Teilen vergessen habe.

Und ich habe grad das beklemmende Gefühl, dass ich die Handlungen aus allen Filmen vergessen habe cry

Antwort auf:
Viele mögen SAW gar nicht, weil sie ihn ZURECHT sadistisch finden. Aber die Geschichte dahinter ist so verlockend und so fesselnd. Bösartigkeit und Gutartigkeit hängt ja doch irgendwie zusammen. Ist der Täter gut oder böse? Darf er sich an den Menschen rächen? Wurde nicht aus Opfer Täter? Haben seine Opfer das verdient?


Deine irren Gedanken kann ich nachvollziehen, haha.

Jaaa bei Hannibal habe ich auch immer die Szene vor Augen wie die Foster den Hannibal im Gefängnis besucht. Echt unheimlich weinen2

Antwort auf:
Aber mal ernsthaft so viele gute Psychothriller gibt es nicht. Manche versuchen nur mit den Ängsten der Menschen zu spielen ohne das etwas tiefgründiges dahintersteckt mit dem man sich auseinander setzen müsste. Außer Tomatenketchup bleibt dann nicht viel übrig....

Ja es gibt schon eine Menge billigen Mist, aber das ist generell so mit Filmen, nur ein Bruchteil ist gut. Besser sind meist dann sowieso die Bücher, die eigene Phantasie macht das ganze noch lebendiger und spannender.

Antwort auf:
Du musst dir unbedingt Shutter Island anschauen. Außer den letzten 10 Minuten ist der echt super.

Danke für den Tipp, werd ich bei Gelegenheit mal anschauen. Ich schau eh viel zu selten Filme. Aber ich hasse es wenn das Ende schlecht ist eek

Kennst du den film Barracuda - Vorsicht Nachbar? der ist voll psycho!

hoch
#143478 - 25/01/2013 05:20 Re: Filmriss [Re: Shakir.]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:
hey jasmin und shakir.

ihr seid ja echt die psychos. das schweigen der lämmer musste ich mir notgedrungenermaßen ein paar mal angucken. richtig eklig fand ich auch nur den teil, als er sich die haut von dem typen überzog, um zu fliehen. die art wie clairice mit seinen psychospielen umgeht, hat was von charakterstärke. sag mal im letzten teil, mordet sie da nicht auch? oder hab ich das falsch in erinnerung?
also psychos kommen mir nicht in meine videothek. da schließe ich eh die augen und halt mir die ohren zu, wenn die ekligen stellen kommen. sonst habe ich wochenlang traumvisionen. cry

einen kinobesuch mit euch stelle ich mir so vor:
bei den psychos sitze ich in ner (anspruchvollen) liebes schnulze (manchmal kann sie auch anspruchslos sein... whistle ).
bei den fantasyfilmen schicke wir jasmin pizza holen
und während der kömödien kann shakir die anlyse über den zum anfang geschauten psycho film schreiben, damit ich dann wieder auf dem laufenden bin, wenn wir später in der kneipe die filme auswerten.

ziemlich beste freunde habe ich mir letzte woche gekauft, bin schon mal neugierig.
forest gump ist mein lieblingsfilm, habe ich schon 1000x gesehen. daumen2
lola rennt habe ich mit nach marokko genommen, den haben wir uns in chauen im hotel angesehen (ist der lieblingsfilm meines kumpels aus casa) jasmin kennst du den film?

in avatar gefällt mir der gruß "ich sehe dich" und die art wie sie erklären, dass alles in der welt miteinander verbunden ist. schööööööön... ich denke eine bildliche erklärung für das, was man so landläufig seele nennt. (ja cool auch atheisten haben vorstellungskraft)

cloud altlas hat es in meine top 30 geschafft, den muss ich mir noch ein 2. mal ansehen. zu viele zusammenhänge und schnitte, sprünge zwischen zukunft gegenwart und vergangenheit...
...der wechsel der seele… mal ist sie ein mann und mal eine frau... daumen3
ich hab übrigens etwas mit den seelen aus cloud atlas gemeinsam. Jasmin, du wirst es bald sehen. hahaha (sorry hai, ist ein insider)
was mag ich noch?

-eve und der letzte gentleman- (dass mag aber am schauspieler liegen)
-mrs. Winterborn- daumen3 (derselbe typ nur älter)
big bang theorie
harry potter
der da vinci code
haus am see (da fällt mir ein, ich fand matrix gar nicht so schlecht)
slumdog millionär daumen3
brokeback mountains daumen3
das kabinett der dr. panrassus
let´s break !!!!! (ist ein film über integration, liebe und ehe, freundschaft und das warten auf die abschiebung) daumen3
die welle daumen3
the day after tomorrow
transformers
star wars I bis VI
the green mile daumen3
der krieg des charly wilsen daumen3 (tom hanks ist schon fast ne garantie für gute filme, zu mindest seit er älter wurde)
philadephija
oceans 11, 12, 13
traumschiff surprise(für startreckhasser)
(ich hasse mr. bean, der ist sooo blöd, loriot ist cool)
inglourious bastards (hab ich mir nur 1x angesehen, wegen augen und ohren zu, wäre was für euch)
wenn ich noch ein bisschen überlege fallen mir bestimmt noch ein paar ein.
für die nächste zeit liegen
der turm
der steppenwolf
ziemlich beste freunde
der junge im gestreiften pyjama (ich glaube, taschentuch bereit legen)
als dvds in meinem schrank.

danke für ein paar tipps. ich wollte anfang februar meine videothek ein bisschen erweitern.

da ihr solche psychos seid, ist mir eine idee für ein offtopic gekommen. werde am we mal darauf rumdenken. (nein ich brauche hilfe… meine große ist auch psycofan, die muss mir helfen… kommt heute heim… bleibt bis Sonntag…)
...schlafen ich jetzt geh...nachdenken ich nicht mehr will...schöne musik hören ich muss...meister joda süüüüüüüss ich finde...



hinter der maske eines koboldes verbirgt sich ein kämpfer, ein richtiger mann

"Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite. Furcht führt zu Wut, Wut führt zu Hass, Hass führt zu unsäglichem Leid."

"Du kannst Veränderungen nicht aufhalten. Genau so wie du die Sonne nicht daran hindern kannst unterzugehen."

"Ist die dunkle Seite stärker?" -
"Nein. Nein… nein. Schneller, leichter, verführerischer."

"Schwer zu sehen, in ständiger Bewegung die Zukunft ist."

"Sei immer Herr über Deine Gedanken, erlaube nicht, daß sie Herr über Dich sind. Kontrolliere und ordne Deine Gedanken. Was immer Du denkst, hat eine Wirkung, selbst wenn Du das nicht glaubst."

"Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Taten.
Achte auf Deine Taten, denn sie werden zur Gewohnheit.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal!"

"Nach meiner Größe beurteilst du mich?"

"Der Weg zur dunklen Seite, mit guten Vorsätzen gepflastert er ist."

"Du darfst niemals vergessen: Deine Wahrnehmung bestimmt deine Realität!"

alles aus krieg der sterne. man kann aus allem weißheiten ziehen, wenn man es mit den richtigen augen sieht.

Gute Nacht.


was ich noch vergessen habe: mad
Antwort auf:
Katrin und Jasmin leblos im Keller
leblos ist noch nicht tot!!! warte ab, wenn wir beginnen psycos in die realität zu bringen:


schlafen ich nicht mehr jetzt geh, licht am horizont ich seh...

moin jasmin, hast du nun auch noch nicht geschlafen?





Bearbeitet von whatshername61 (25/01/2013 05:36)
Bearbeitungsgrund: haialarm, wer überlebt´s?
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#143479 - 25/01/2013 05:29 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
JasminH Offline
SuperUser

Registriert: 13/02/2010
Beiträge: 1832
Ort: Austria
hahaha katrin, du bist ja voll der freak, du hast so viel lieblingsfilme, wie ich in meinem ganzem leben erst an filmen geschaut habe lachen1

aber danke, da sind einige dabei, die ich mir anschauen muss.

und jaaaa tom hanks ist fast schon eine garantie für gute filme smile

gute nacht oder guten morgen? crazy

hoch
#143480 - 25/01/2013 05:37 Re: Filmriss [Re: JasminH]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:
jasmin, noch mal zurückscrollen du musst, beirag geändert ich hab.


komm einfach mal länger zu mir, dann machen wir video-marathon 2 - 5 tage ohne unterbrechung (pizza von joeys, cola aus dem kühlschrank und kornflaces mit psychomilch)

den hätte ich im blues thred gepostet, aba! der ist voll psycho.



ja moin, denke ich, schlafen nicht mehr wichtig jetzt ist. grusilige gedanken ich krieg. neuen neuen, eins-acht-vier...


shakir, wenn du the fast and the furies magst, was ist mit

riddick

&

pitch black ?







Bearbeitet von whatshername61 (25/01/2013 06:22)
Bearbeitungsgrund: grusel, grusel morgen:)))
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#143482 - 25/01/2013 08:23 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
Shakir. Offline
Mitglied

Registriert: 03/05/2006
Beiträge: 1171
Ort:
grusel grusel zusammen

hab ich das schon mal gepostet? oder hab ich das gar von hier?



bis later inshaallah

hoch
#143484 - 25/01/2013 09:59 Re: Filmriss [Re: Shakir.]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:

lachen3 gruselig lachen3
wir wollen mal alles positiv sehen, sie sind jedenfalls nicht rassistisch lachen5

ob du´s glaubst oder nicht, der ganze nonsens hat sogar ein bisschen realität. ich hab letztens irgendwo gelesen, dass gerade omas drogen schmuggeln für ihre enkel und der zoll da neue prämissen setzt.
aus innsbruck... hahaha
traue nie einer oma, die du nicht kennst
man soll fremden nicht bedingunslos trauen

und igendwo gabs selbstverteidigungkurse für ältere damen, die dann in jedem, der ihnen begegnete einen angreifer sahen und unschuldige verhauen haben. (finde den artikel auf die schnelle nicht)

da hilft nur: klar sein im kopf und selbst zur kampfmaschine werden lachen2

bei dem würde ich auch gern unterricht nehmen...

da fällt mir ein ich mag auch

x-man alle teile und wolverine

...kräfte zum wohle anderer nutzen
...die menschheit ist nicht böse, nur uninformiert
...es wird krieg geben, stehst du auf der richtigen seite?


man eh´, du hälst mich von der arbeit ab.
heute abend kinostart "flight" mit dancel washington
wie menschen ticken: vom helden zum bösewicht abgestempelt
sogar eine verbindung zu forest gump ist da

noch schnell ein märchen, das die frage beantwortet, wie tötet man eine hexe? kopf abtrennen hat sich immer bewährt lachen5


lg
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#143498 - 25/01/2013 14:47 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:


nur damit keine falschen einrücke entstehen. ich wollte nicht angeben: scott war mein schüler lachen1


_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#143512 - 26/01/2013 04:03 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
Shakir. Offline
Mitglied

Registriert: 03/05/2006
Beiträge: 1171
Ort:
Sagt mal ihr beiden?

Kenn ihr eigentlich den Film "Angst essen Seele auf"? Katrin bestimmt...und du Choppy?

Ich musste jetzt mein Hirn anstrengen um mich wieder - für euch - an ihn zu erinnern. Ich bin vor sehr vielen Jahren nachts auf diesen Film gestoßen - auf WDR, 3sat oder was auch immer. Und plötzlich habe ich mich erschrocken, dass es da um einen marokkanischen Gastarbeiter geht, der mit einer älteren deutschen Frau anbändelt. Der Film ist von 1974.

Ich fand ihn damals wirklich sehr gut. Natürlich werden da Klischees (oder doch die traurige Wahrheit? frown ) bedient, aber hey: 1974!!!!

Und ich hatte das Gefühl, dass die Zeit stehen geblieben ist. Sich im Denken der Deutschen nicht wirklich viel verändert hat.

Ich werde ihn mir inshaallah wieder anschauen. Ich werde ihn heute ganz sicher mit anderen Augen sehen.

Na... da haben wir wieder unseren Marokko-Bezug. Ich wundere mich auch, dass hier im Forum noch nie jemand auf diesen Film verwiesen hat.

Viel Spaß







6/9 finde ich nicht.






Manche Szenen sind aber echt schlecht geschauspielert. Aber das war damals bestimmt ganz normal. Winken3


Bearbeitet von Shakir. (26/01/2013 04:41)
Bearbeitungsgrund: nach dem ich die ersten zwei teile gesehen habe, muss ich hier was streichen

hoch
#143513 - 26/01/2013 04:19 Re: Filmriss [Re: Shakir.]
Shakir. Offline
Mitglied

Registriert: 03/05/2006
Beiträge: 1171
Ort:
Von wegen: ich werde ihn mir anschauen.

Die ersten 10 Minuten hab ich schon und jetzt weiß ich warum ich ihn so gut fand...("Andere Länder , andere Sitten") - ich will mehr.

hoch
#143514 - 26/01/2013 04:27 Re: Filmriss [Re: Shakir.]
Shakir. Offline
Mitglied

Registriert: 03/05/2006
Beiträge: 1171
Ort:
Die NACHBARIN mad

Nein - ich sage dazu gar nichts.

hoch
#143515 - 26/01/2013 05:03 Re: Filmriss [Re: Shakir.]
Shakir. Offline
Mitglied

Registriert: 03/05/2006
Beiträge: 1171
Ort:
mir fallen die augen zu.... ich muss schlafen gehen.

hoch
#143517 - 26/01/2013 06:27 Re: Filmriss [Re: Shakir.]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:

nein katrin kennt ihn nicht, dafür hat sie jetzt was zu tun bis das haus wieder zum leben erwacht...
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#143518 - 26/01/2013 07:20 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:

4.teil vorbei...
...ich brauch ne pause
harter tobak...

...kalt...
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#143519 - 26/01/2013 07:28 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
Keela Offline
Mitglied

Registriert: 30/05/2002
Beiträge: 1175
Ort: Paderborn/Essaouira
Ich kenn ihn. Ein Klassiker, den "man gesehen haben muß". Brigitte Mira - unvergessen ok, für meine Generation.... Und es sicher wert ihn sich von Zeit zu Zeit anzusehen.
Ich hatte auch nicht mehr im Kopf- wenn überhaupt je - dass der Mann einen Marokkaner darstellt/oder ist.

Danke für die Erinnerung an diesen Film!
Keela
_________________________
Ich bin nicht dumm, ich hab' nur voll so Pech beim Denken...

hoch
#143521 - 26/01/2013 08:32 Re: Filmriss [Re: Keela]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:


weinen3 Auch von mir: Danke Shakir!


jasmin, den film gibt´s auch auf dvd. ich bestelle ihn. wenn du möchtest, gucken wir ihn zusammen an.





_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#143522 - 26/01/2013 09:00 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:
Meine gute Tat heute für dich, Shakir.



LG
Winken2

ps.: es gibt auch solche wie den doc.

=immer noch kalt=




Bearbeitet von whatshername61 (26/01/2013 09:01)
Bearbeitungsgrund: kälte im herzen
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#143542 - 26/01/2013 19:24 Re: Filmriss [Re: Shakir.]
JasminH Offline
SuperUser

Registriert: 13/02/2010
Beiträge: 1832
Ort: Austria
Hallo Ihr,

ja auf den Film "Angst essen Seele auf" sind ich und mein Mann vor ein paar Monaten zufällig mal gestoßen. Er hat uns beiden sehr gut gefallen. Der Film ist ziemlich skurril und auch sehr traurig. Man kann sich sehr gut in Ali hineinversetzen.

Antwort auf:
Ich fand ihn damals wirklich sehr gut. Natürlich werden da Klischees (oder doch die traurige Wahrheit? frown ) bedient, aber hey: 1974!!!!

Und ich hatte das Gefühl, dass die Zeit stehen geblieben ist. Sich im Denken der Deutschen nicht wirklich viel verändert hat.


All zu viel hat sich sicher leider nicht geändert in den Köpfen. Interessant ist es ja auch, wie die Menschen die noch nicht so lange hier leben, diese Thematik empfinden. Mein Mann sagte bei einer der Szenen wo die Fremdenfeindlichkeit dargestellt wurde zu mir "das war ja schon damals so" frown

Antwort auf:
Ich wundere mich auch, dass hier im Forum noch nie jemand auf diesen Film verwiesen hat.


Wenns mich nicht täuscht bin ich mal auf einen uralten Thread gestossen, der von dem Film handelte. Bin jetzt zu faul zum schauen, aber vielleicht finde ich ihn noch (vorausgesetzt mein Gehirn spielt mir grad keinen Streich)

Katrin, den Film können wir uns trotzdem gern nochmal anschauen und anschließend darüber sinnieren wink

Da das ja nun die Gestalt eines Filmsammlungsthread anzunehmen scheint, gleich noch einer:

"Couscous mit Fisch" - ist auch ein ziemlich schräger Film, der von einer tunesische Familie in Frankreich handelt.

hoch
#143545 - 26/01/2013 19:45 Re: Filmriss [Re: JasminH]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:

hallo jasmin,

meine 2. gute tat für heute. hoffe, es klappt...

Teil 1

Teil 2

lg
katrin
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#143549 - 26/01/2013 22:00 Re: Filmriss [Re: Shakir.]
a1isha Offline
Mitglied

Registriert: 22/09/2009
Beiträge: 1326
Ort: Österreich
Prima Shakir,

danke, dass du diesen wunderbaren Film (Angst essen Seele auf) aus der Versenkung geholt hast. Hatte ihn schon lang vergessen und musste mir gleich mal einige Ausschnitte zu Gemüte führen.

Dieser Film hat mich auch sehr berührt:
Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran http://www.youtube.com/watch?NR=1&feature=endscreen&v=P93D8PaU2NQ

LG a´isha


Bearbeitet von a1isha (26/01/2013 22:01)
_________________________
Ein kleines Lächeln, ein freundliches Wort zwischen den unterschiedlichsten Menschen, sind die beste Anerkennung der Menschenrechte
Aletha Jane Lindstrom

hoch
#143560 - 27/01/2013 03:32 Re: Filmriss [Re: Shakir.]
JasminH Offline
SuperUser

Registriert: 13/02/2010
Beiträge: 1832
Ort: Austria
Haha Shakir ich wundere mich auch, dass noch nie jemand auf den Film im Forum verwiesen hat lachen4

http://www.forum.marokko.net/ubbthreads.php?ubb=showflat&Number=22898

hoch
#143562 - 27/01/2013 09:08 Re: Filmriss [Re: JasminH]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:

Liebesfilme:

Da gibt es sicher auch einige hochwertige und aufgrund ihrer Entstehung wichtige Filme. Wie zum Beispiel die gesamte Jane Austin Collection

Stolz und Vorurteil

Der Roman beschreibt etwas mehr als ein Jahr im Leben einer kleinen Zahl von jungen Leuten auf dem Land in der Nähe Londons an der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert. Im innersten Kreis dieser wohlhabenden bis reichen und teilweise adligen Familien steht die Familie Bennet mit ihren fünf Töchtern im Alter zwischen fünfzehn und Anfang zwanzig. Hauptthema ist die schließlich erfolgreiche Verheiratung von drei dieser jungen Frauen, die bei der Wahl ihrer Ehepartner jede für sich eine individuelle Balance von Liebe, ökonomischer Sicherheit und Standeszugehörigkeit finden. Dieser Start in ein selbstständiges Leben wird durch viele Intrigen und Missverständnisse, eben durch Stolz und Vorurteil, geprägt und verzögert.
Quelle

Stolz und Vorurteil, die die Chance auf eine glückliche Zukunft (beinahe?) zerbrechen lassen.

weitere Austin-Verfilmungen:

Sinn und Sinnlichkeit
Verstand und Gefühl
Verführung
Emma
Mansfild Park

Wie finde ich jetzt wieder die Kurve zu Marokko?

Hmmmmm... confused

...HAB´S

Pride and Prejudice
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#143577 - 27/01/2013 12:45 Re: Filmriss [Re: JasminH]
Shakir. Offline
Mitglied

Registriert: 03/05/2006
Beiträge: 1171
Ort:
Original geschrieben von: Jasmin Hauser
Haha Shakir ich wundere mich auch, dass noch nie jemand auf den Film im Forum verwiesen hat lachen4
http://www.forum.marokko.net/ubbthreads.php?ubb=showflat&Number=22898


Wie du siehst, werde ich vergesslich. laugh Aber ich konnte mich wenigstens noch daran erinnern, was ich über den Film gedacht habe.
Wär ja blöd gewesen, wenn ich in dem anderen Thread geschrieben hätte: "Der Film war so blöd"... Haha... lachen3

PS: Das mit dem "nie-Filme-schauen" stimmte übrigens auch. Ich hab erst in den letzten fünf Jahren angefangen Filme zu schauen. Vorher habe ich mich schwer getan, einen Film zu schauen - ohne nach Widersprüchen zu suchen. Die waren für mich alle unrealistisch. Aber heute geht es. Heute schaue ich im Durchschnitt wohl alle zwei Monate mal einen Film. Vielleicht ändert sich das durch den Thread. hilfe


Bearbeitet von Shakir. (27/01/2013 12:53)
Bearbeitungsgrund: PS

hoch
#143580 - 27/01/2013 12:54 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
Shakir. Offline
Mitglied

Registriert: 03/05/2006
Beiträge: 1171
Ort:
Warum denn Liebesfilme? hammer

hoch
#143582 - 27/01/2013 13:00 Re: Filmriss [Re: Shakir.]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:

Antwort auf:
hammer


auaaaaaaa

jane austin war eine "vorreiterin" des femnismus (aus heutiger sicht ist die frage, wo in ihren büchern feminismus vorhanden ist, weil die mädels ja doch alle nach dem "großen retter" schmachten) aber aus sicht der damaligen zeit war es wohl schon etwas modernes.

Antwort auf:
Warum denn Liebesfilme?


ich bin ein mädchen. ich darf ab und zu mal träumen... lachen1
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#143586 - 27/01/2013 13:07 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
Shakir. Offline
Mitglied

Registriert: 03/05/2006
Beiträge: 1171
Ort:
ist ja gut... smile

hoch
#143587 - 27/01/2013 13:10 Re: Filmriss [Re: Shakir.]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:

übrigens seid ihr (jasmin und du) jetzt schuld, dass meine videothek um ein paar thriller erweitert wird. "moon" gucke ich mir heute abend an. grusel, grusel...
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#143588 - 27/01/2013 13:13 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
Shakir. Offline
Mitglied

Registriert: 03/05/2006
Beiträge: 1171
Ort:
moon ist doch kein thriller. oh...im internet wird er als science-fiction-thriller bezeichnet.

kein wunder dass er choppy und mir gut gefällt.

ja berichte uns danach mal wie du ihn fandest. ich habe ihn mir i mmer noch nicht angeschaut.


Bearbeitet von Shakir. (27/01/2013 13:14)

hoch
#143589 - 27/01/2013 13:15 Re: Filmriss [Re: Shakir.]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:

meine filmexpertin hat bis auf saw alle thriller als sehenswert eingestuft. mich graults vor den nächsten wochen, wenn die filme alle eintreffen.

ja okay ich schreib dir wie ich ihn finde.
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#143592 - 27/01/2013 13:21 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:

hier, wenn dir der sonntag zu lang wird:

moon
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#143594 - 27/01/2013 13:26 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
Shakir. Offline
Mitglied

Registriert: 03/05/2006
Beiträge: 1171
Ort:
danke für den link.

war ja klar, dass du vor saw gewarnt wirst. ich glaube auch, dass er nix für dich ist.

dabei könntest ja bei den bösen szenen ja die augen schließen.

ich muss mir den thriller den choppy genannt hat auch noch anschauen. den kenne ich noch nicht.

hoch
#143596 - 27/01/2013 13:30 Re: Filmriss [Re: Shakir.]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:

bei augen und ohren zu brauchst du jemand, der dich anstuppst, wenn sie wieder aufgehen können. nee lass mal, ich taste mich vorsichtig ran.
erst mal die 5-8, die in den nächsten tagen hier eintreffen und wenn ich dann noch richig schlafen kann, geht´s weiter.

wünsche dir einen schönen sonntag.

Winken2
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#143597 - 27/01/2013 13:48 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
Shakir. Offline
Mitglied

Registriert: 03/05/2006
Beiträge: 1171
Ort:
danke ich dir auch

hoch
#143616 - 27/01/2013 17:57 Re: Filmriss [Re: Shakir.]
JasminH Offline
SuperUser

Registriert: 13/02/2010
Beiträge: 1832
Ort: Austria
Hier der Link für Barracuda - Vorsicht Nachbar:

http://www.myvideo.at/watch/8524120

Der Film ist ziemlich ungewöhnlich, sehr skurril. Gar nicht mal grausig oder so, aber was mich daran fasziniert, ist wie das Psychopathische dargestellt wird...

Shakir, du hast früher nie Filme geschaut? Das ist ja schon ein wenig freakig crazy Ich mein ich schau auch oft wochenlang nicht fern und bin sehr wählerisch bei Filmen, aber überhaupt nicht Filme schauen - das ist ja auch schon fast gruselig lachen4


Bearbeitet von Jasmin Hauser (27/01/2013 21:51)

hoch
#143617 - 27/01/2013 17:59 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
JasminH Offline
SuperUser

Registriert: 13/02/2010
Beiträge: 1832
Ort: Austria
Danke für den Link Katrin, werd ich mir demnächst anschauen...

hoch
#143641 - 28/01/2013 00:42 Re: Filmriss [Re: Shakir.]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:

Hey Hai,

wie versprochen, will nun etwas zu dem Thread-Film schreiben.
Sehr erstaunlich ist, dass der gesamte Film nur von einem Schauspieler gespielt wurde. Das topt sogar Cast Away.
Die eine eklige Stelle, in der er Blut kotzt, war auch nur eklig, weil ich mir gerade meinen Tomate-Mozarella-Salat auf die Gabel gespießt habe.
Sehr interessant war der Schluß, an dem entschieden werden musste, wer überlebt, ob man einen der anderen Klone opfert, um selbst zu überleben. Die ganze Zeit habe ich mich selbst beobachtet, und überlegt, was ich tun würde und warum selbst die Klone, ihres gleichen…

… ach weißt du was guck ihn dir selbst an.
Also so thrillermäßig fand ich ihn nicht, aber die Denke von Menschen, die aus gleichem Genmaterial und gleicher Bewusstseinskopie bestehen, war interessant. Wie entwickeln sie sich weiter? Wie reagieren sie aufeinander? Vertrauen sie einander oder arbeiten sie gegeneinander.
Für mich war alles recht früh durchschaubar und das Ende nicht gerade unerwartet, eher realistisch.
Alles in allem, sehenswert aber keine Chance bei mir in die Top 30 zu gelangen.

Wir haben danach Die Hexen von OZ geguckt. Ich mag Märchen…
Mehr Aktion, Herzschmerz, Fantasie, Traum, Psychologie (hahaha), gute Unterhaltung…

lg
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#143668 - 28/01/2013 16:37 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
Najib Offline
Mitglied*

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 6996
Ort: Chefchaouen
hallo

da das hier anscheinend der filmthreat ist, will ich einen film vorschlagen, den ich mir gerade ansehe und der sehr schön die unterschiede zwischen marokkanischem und deutschem denken aufzeigt.

die protagonisten sprechen zwar miteinander die gleiche sprache, aber verstehen tun sie sich nicht.

tangerine

der link führt zur zdf-videothek und ist meines wissens nur eine woche lang aufrufbar.

gruss
Najib
_________________________
um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+



hoch
#143669 - 28/01/2013 18:26 Re: Filmriss [Re: Najib]
JasminH Offline
SuperUser

Registriert: 13/02/2010
Beiträge: 1832
Ort: Austria
Danke für den Film-Tipp Najib!
Klingt ja sehr interessant, werd ich mir gleich heute noch anschauen, bevor ich`s vergesse...

Schöne Grüße

hoch
#143677 - 28/01/2013 21:17 Re: Filmriss [Re: Najib]
lusil Offline
Mitglied

Registriert: 23/01/2012
Beiträge: 159
Ort: Österreich
Danke für den Tipp,
ich habe mir den Film gerade angesehen. Bin sehr bewegt...
So vieles an dieser Handlung ist sooo wahr.

Und nach allem stellt sich mir eine Frage:
was hat das Lachen der Frauen am Schluss des Films zu bedeuten?

Liebe Grüße
Lisa

hoch
#143680 - 28/01/2013 22:31 Re: Filmriss [Re: lusil]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:
Hallo,

es war wirklich ein sehr bewegender Film, wie auch "Angst essen Seele auf".

Original geschrieben von: Lisa
was hat das Lachen der Frauen am Schluss des Films zu bedeuten?

Wenn du mich fragst: Ehrliche Freude.

Gruß

_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#143707 - 29/01/2013 08:53 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
lusil Offline
Mitglied

Registriert: 23/01/2012
Beiträge: 159
Ort: Österreich
Hmmm, das fühlt sich für mich irgendwie nicht so an.
Es kommt mir fast so vor, als wäre es ein triumphierendes Lachen, weil sie es aller Schwierigkeiten zum Trotz geschafft haben, dass sich die "blöde Deutsche mit der fetten Kohle" so ein schlechtes Gewissen macht, dass sie im Endeffekt von ihr profitieren können...
Es ist schwer einzuschätzen für mich. Diese Frauen kamen für mich echt tough rüber, für Gefühlsduselei scheint mir da nicht viel Platz zu sein - es sei denn, es führt zu einem Gewinn...wie in dem Fall vom Gespräch mit Pia.

Woooow, so ein interessanter Film, ich könnt noch hundert Fragen stellen ... wer Lust auf Diskussion hat, möge sich bei mir melden smile

Liebe Grüße
Lisa

hoch
#143708 - 29/01/2013 09:45 Re: Filmriss [Re: Najib]
lodrice Offline
Mitglied

Registriert: 04/03/2008
Beiträge: 535
Ort: Deutschland, Karlsruhe
Hallo,

ich habe den Film auf DVD daheim und habe ihn schon ein paar Mal gesehen und entdecke jedesmal wieder neue Nuancen. Die Handlung bzw. die Gespräche mit den kulturbedingten Missverständnissen halte ich für sehr realistisch und sehr gelungen dargestellt.

Manches ist zum Brüllen komisch, etwa Toms enthusiastischer Vortrag über Brian Jones im kultigen Cafe Hafa. Amira kann freilich weder Toms Begeisterung für das Hafa nachvollziehen noch das geringste mit seinen Hippiegeschichten anfangen.

Interessant ist aber auch das Interview mit der Regisseurin, das im DVD-Booklet abgedruckt ist. Demnach entstand dieser Film innerhalb eines relativ schmalen Zeitkorridors ich glaube 2007 oder 2008, in dem es möglich war, auch Kritisches frei zu bringen wie im Film die Anspielungen auf Behördenwillkür, Korruption, Gewalt, Prostitution.

Ihrer Aussage nach sind die Möglichkeiten einer so freien Ausübung inzwischen leider wieder etwas eingeschränkt.
Gruß Lothar

hoch
#143736 - 29/01/2013 17:41 Re: Filmriss [Re: lodrice]
JasminH Offline
SuperUser

Registriert: 13/02/2010
Beiträge: 1832
Ort: Austria
Hallo,

wirklich ein sehr guter Film! Und ja viele kulturell bedingte Missverständnisse werden aufgezeigt.
Interessant find ich auch, wie das Leben, die Sorgen und Probleme der an den gesellschaftlichen Rand gedrängten Frauen beleuchtet wird.
Der Spielfim lässt auch einen großen Interpretationsspielraum, zB was die Ambitionen der Amira angeht - ging es ihr nur um Vorteile oder hatte sie doch Gefühle für Tom? So wurde auch das Ende mit dem Lachen der Frauen bestimmt bewusst so gestaltet, dass der Zuschauer selbst interpretieren anfängt und dadurch in einen Denkprozess versetzt wird...

hoch
#143829 - 31/01/2013 08:09 Re: Filmriss [Re: JasminH]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:

Antwort auf:
Interessant find ich auch, wie das Leben, die Sorgen und Probleme der an den gesellschaftlichen Rand gedrängten Frauen beleuchtet wird.

Ja Jasmin, das finde ich auch.

hallo.

Heute möchte ich gern über zwei der hier genannten Filme schreiben, zwei von denen in diesem Thread, die es wirklich wert sind, ernst genommen zu werden.

„Angst essen Seele auf“ hat sich in mein Herz geschossen: von 0 auf 100 in den ersten 15 Minuten. Der tägliche Rassismus wird sehr deutlich, als die „ach so netten und seriösen“ Nachbarn über Emmi und Ali (ich weiß, dass er anders hieß, ich nenne ihn hier der Kürze halber Ali) herziehen ab 11:50. Während sie noch nichts checkt, sieht er schon, was los ist:
„Stellen sie sich vor, die Kurowski hat einen Ausländer dabei, einen Schwarzen!!!“ „Einen Neger?“

(Also ehrlich, das hätte er ihr auch vorher sagen können, dass er schwarz ist. So was sollte man doch nicht verschweigen, wenn man baggert.)
(Ich schaiße auf seriösität, wenn sie äußerlich ist. Das was in einem Menschen vor sich geht, ist entscheidend. Wem Äußerlichkeiten mehr wert sind, als der Mensch, der kann mir gestohlen bleiben.)


Das setzt sich fort auf der Arbeit, in der Familie, im täglichen Leben…
Ich konnte nur immerzu denken: Was für eine Welt…
Später beginnen die Menschen um sie her scheinbar, sie zu akzeptieren. Aber ich hatte immer zu das Gefühl, dass es nur deshalb war, weil sie etwas von ihr wollen. (Beispiel Kinder – Babysitter)
Als Emmi ihn dann wie ein Schauobjekt den „Freundinnen“ vorführt, war ich enttäuscht von ihr. Ali scheinbar auch.
Die Geschichte nimmt ihren Lauf…
Das Ende wiederum gefällt mir, als sie sagt: „Wenn wir zusammen sind, müssen wir gut sein zueinander.“ smile

Und der Arzt: „…Das haben wir hier oft bei ausländischen Arbeitern. Der ganz besondere Stress den die hier haben…“

(Arbeiten dürfen sie und fürs Land schaffen, aber auf ne Kur dürfen sie nicht. Gibt ja genug Andere, die ihren Platz einnehmen können. Kapitalismus pur! Menschenverachtung im höchsten Grade.)

„Viel Glück auf alle Fälle!“

(Der Arzt ist ein anderer Teil von Deutschland, den es auch gibt.)

(Ich kann nur sagen, dass es in einer Beziehung immer wichtig ist, miteinander zu reden. Bei so unterschiedlichen Kulturen und Lebenserfahrungen um so mehr. Wenn man aufhört zu reden, beginnen die eigenen negativen Lebenserfahrungen und Vorurteile das Zepter zu übernehmen und Scheitern ist das Ende. Fehler werden immer passieren, wichtig ist, dass man einander vertraut und versucht, das Beste draus zu machen.)

Ich verstehe die starke Sehnsucht, die ihr alle habt, egal ob aus Marokko, der Türkei, Ägypten, dem Iran...
Es ist schwer in Deutschland aufrichtige ehrliche Menschen zu treffen, die euch so akzeptieren, wie ihr seid.




danke für´s lesen.

_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#143830 - 31/01/2013 08:18 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:
Film Nr. 2

Tangerine

Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa, der Film hat schon was…
Wer in diesem Film genau das Problem von Pia nachvollziehen kann und ihrer Denke folgen kann und dann so reagiert:

Original geschrieben von: lusil
Hmmm, das fühlt sich für mich irgendwie nicht so an.
Es kommt mir fast so vor, als wäre es ein triumphierendes Lachen, weil sie es aller Schwierigkeiten zum Trotz geschafft haben, dass sich die "blöde Deutsche mit der fetten Kohle" so ein schlechtes Gewissen macht, dass sie im Endeffekt von ihr profitieren können...


Hat´s nicht kapiert. Der setzt wiederum seine eigenen Denk- und Verhaltensweisen in den Vordergrund. Ob es so klingen soll oder nicht. Rassismus, die Marokkanerinnen sind Schuld…

Die Regisseurin hat es geschafft, diesen Film sehr vorurteilsfrei und ohne Verurteilung einer Seite zu drehen. Wenn das jemand tut, ist es seine/ihre Denkweise.

„ist amira deine freundin
die frage hast du mir schon mal gestellt
sahibti heißt schwester, aber du hast amira nicht wie eine schwester behandelt“

Ja, viele Dinge fühlen sich für uns wie Lügen an, aber ich habe auch gelernt, dass nicht jede Lüge eine solche ist, wenn es einfach nicht zu deiner/seiner/ihrer Lebenseinstellung passt.

Pia und ihre Freunde hatten an diesem Abend durch ihre Einladung für den Schutz von Amira sorgen müssen. Sie haben sie verraten.

Nun ein paar Worte zu Tom. Er hat das Geschenk, das Amira ihm machte, angenommen, ohne sich über die Folgen im Klaren zu sein. Er ist in ein Land gegangen und hat seine Lebensweise darauf übertragen. Er hat sie nur halbherzig aus dem Knast holen wollen, für sein gutes Gewissen. Er ist ein Looser. Mir ist überhaupt nicht klar, warum man sich um so etwas streiten muss.
Amira hatte angenommen, er wäre frei. Er war ihr Ticket nach Deutschland und sie hat sich für ihn entschieden, da sie wusste, dass er kein schlechter Mensch ist (ihre Frage: „Schlagt er dich?). Ihre Prioritäten liegen vollkommen anders, als bei Pia.
Warum sich ein Mensch für einen Anderen entscheidet, ist sehr unterschiedlich. Mit sattem Bauch läst sich schnell ein Urteil über andere fällen…
Also lange Rede kurzer Sinn: Tom ist ein Trottel bester Güte.

Jetzt zu Geld und Freundschaft. Die Mädels aus der WG haben alle zusammengelegt, um Amira ihren Traum zu erfüllen. Ob sie es geschafft hat, lässt der Film offen. (Wir wissen, nur wenige schaffen es…) Aber auch das wussten die Mädchen, als sie Amira das Geld gaben. Und alle wussten, es wird nicht zurückkommen. Das ist Freundschaft.

Pia kam zurück, weil sie fühlte, dass etwas falsch lief. Sie hat es meiner Meinung nach auch am Ende nicht kapiert.
Die Mädchen prostituieren sich nicht aus blanker Freude an sexhungrigen dicken Europäern. Z.B Neshua, machte es, weil sie dringend Geld braucht, um ihre Tochter Nawal zu legalisieren. (Ich hasse solche Worte!!! Kein Mensch ist illegal!!! Nicht dort und nicht hier!!!) Immer wieder kam etwas dazwischen, dass sie diese Papiere nicht durchbekam.
SIE war die Einzige, bei der das Geld am Ende des Filmes landen konnte, um dem einen Sinn zu geben. Obwohl sie es dringend brauchte, (dringender als jeder von und hier) lehnte sie es ab. Ob eine Situation kompliziert wird, man enttäuscht ist oder einen Fehler einsieht und wie man damit umgeht zeugt von der eigenen Stärke und Größe.

„ich will nicht“, sagt Neshua. „nimm es für deine Tochter“, antwortet Pia. Pia hat FREIWILLIG entschieden und wenn ich freiwillig gebe, dann ist es mir egal, was dann passiert. Im nach hinein zu sagen:
Antwort auf:
dass sich die "blöde Deutsche mit der fetten Kohle" so ein schlechtes Gewissen macht, dass sie im Endeffekt von ihr profitieren können...

ist wie 1001 Geschichten, die aus allem ein Beznessfall machen. Das Geld hatte Pia übrig und die Mädchen in Marokko brauchen es dringender als sie.
Für Neshua ist es die Chance, ihre Tochter zurückzubekommen und jetzt kommt mir bitte noch mal einer mit falschem Stolz und Vorurteilen.
Wie man sich in einer solchen Situation fühlt, ist so etwas von unwichtig. Wichtig ist, dass man es tut und das man das Richtige tut.


danke schön

hab noch eine persönliche negativerinnerung an einen teil des filmes, als das eine mädchen sagte sie wolle heiraten und sich dann über ihren zukünftigen lustig macht, er hätte einen dicken bauch und einen dicken a-rsch und seine ziegen könne er allein halten.
eine solche beziehung würde für mich nie in frage kommen, ich muss den menschen achten und respektieren, mit dem ich zusammen leben möchte. ER muss mir wichtig sein.
kann ich deshalb die einstellung dieses mädchens verurteilen? vielleicht ist das für sie besser als sich weiterhin täglich mit anderen männern zu prostituieren?
mich schmerzt es nur, dass nicht alle menschen in der welt die möglichkeiten haben, sich finanziell unabhängig zu entscheiden. sind sie deshalb unglücklicher? sind wir deshalb glücklicher?
ICH DENKE NICHT!!!




Bearbeitet von whatshername61 (31/01/2013 08:30)
Bearbeitungsgrund: negativerinnerung und glücklichsein
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#143833 - 31/01/2013 08:36 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
lusil Offline
Mitglied

Registriert: 23/01/2012
Beiträge: 159
Ort: Österreich
Mir war klar, dass jemand auf meine bewusst provokante Äußerung zum Film Tangerine kommentieren würde, dass auch das Wort Rassismus fallen würde war nicht so weit hergeholt.

Es ist immer einfach, eine Meinung schnell abzustempeln, und sei es als "falsch".

Liebe Katrin, auch wenn es für dich persönlich völlig klar ist, welche Interpretation (!) du dir für den Film zurecht gelegt hast, und du überhaupt nicht nachvollziehen kannst, wieso jemand wie ich das anders sehen könnte...
geht es glaube ich nicht darum, eine Meinung als richtig und die andere als falsch zu bezeichnen.
(bzw. als rassistisch)
Ich finde gerade das Tolle an dem Film, dass das Ende so viel Interpretationsspielraum offen lässt - dass er dazu anregt kreuz und quer im Kopf zu denken und eben vielleicht ein Stück über den eigenen Tellerrand (die eigene Meinung) zu sehen.

Was meinen Satz mit der "fetten Kohle" betrifft, ist auch der bewusst provokant gemeint, und ich denke, ein gewisser Sarkasmus ist dabei schon zu finden.

Also alles in allem keine Notwendigkeit, in die Luft zu gehen, ich bin weit entfernt davon, Marokko und seine Bewohner zu pauschalisieren!

Liebe Grüße
Lisa

hoch
#143835 - 31/01/2013 08:55 Re: Filmriss [Re: lusil]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:
hast du kinder?
dann würde deine "provakation" noch schlimmer rüberkommen, als sie es bisher war.

tut mir leid, ich kann dir deine "provokation" nicht abnehmen, aber ich kenne dich auch nicht. da du dich hier aber in einem öffentlichen forum befindest und dein pokerface nicht zu sehen ist, kann ich nur auf die worte gucken und da stand

Antwort auf:
Hmmm, das fühlt sich für mich irgendwie nicht so an.
Es kommt mir fast so vor, als wäre es ein triumphierendes Lachen,


tut mir leid, da ist keine provokation herauszulesen.
wenn du einen Rückzieher machst, dann sage, dass es ein Fehler war oder stehe zu deiner meinung mit einem bäumchen-bäumchen-wechsle-dich diskutiert es sich schlecht.

und warum nicht triumphierend, sie hat zu ersten male die chance ihre tochter rauszuhauen.
hast du nun kinder oder nicht?



_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#143844 - 31/01/2013 10:47 Re: Filmriss [Re: lusil]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:
ich mach gleich noch mal weiter

Sarkasmus beschreibt eine bestimmte Absicht einer Aussage, unabhängig von sprachlichen Mitteln, mit denen sie formuliert wurde. sie untersteicht diese Aussage:
Original geschrieben von: lusil
dass sich die "blöde Deutsche mit der fetten Kohle" so ein schlechtes Gewissen macht,

also welche aussage? die deutsche ist blöd und verschenkt ihr geld an die falschen. sie ist nicht in der lage allein zu entscheiden, obwohl sie ein viertel jahr drüber nachgedacht hat.
deine aussage war einfach nur boshaft.

ironie bezeichnet aussagen, die als das gegenteil des tatsächlich gemeinten formuliert werden. aber deine aussage war nicht ironisch. ironisch wäre gewesen, wenn du gesagt hättest, dafür hätte sie sich auch lollypops kaufen können. und einen smily hintergeklebt hättest.

schönen tag noch, ich habe fertig





Bearbeitet von whatshername61 (31/01/2013 10:50)
Bearbeitungsgrund: für in sider: lollypop --> chups chups ... naaaaaaa? kommts??????
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#143849 - 31/01/2013 12:51 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
lodrice Offline
Mitglied

Registriert: 04/03/2008
Beiträge: 535
Ort: Deutschland, Karlsruhe
Hallo,

mich hat besonders der Zusammenhalt der Frauen beeindruckt, vor allem wurde dieser durch die ältere gute Seele im Haus (Namen weiß ich jetzt nicht mehr) verkörpert.

Das war für mich irgendwie typisch Marokko. Dazu kommt auch noch, dass diese Haushälterin ja auch einen durchaus frommen Eindruck macht. Und sie steht voll hinter den Mädchen, obwohl diese ja ein aus islamischer Sicht eher nicht so vorbildliches Leben führen. Hier gilt wohl: Not schweißt zusammen und menschliche Wärme behält Oberhand.
Gruß Lothar

hoch
#143941 - 01/02/2013 18:08 Re: Filmriss [Re: Shakir.]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:

hey jasmin und shakir,


..." Ziemlich Beste Freunde " geguckt...

...in die top 30 in den ersten 5 minuten...
...in die top 20 während des gesamten filmes...
...in die top 10 in de letzten 30 sekunden...

ich sag nur, wer den nicht guckt --->>> selber schuld.

na gut, damit es für die masse schmackhaft wird:
wie geht man mit behinderten um? darf man sie verarschen? darf man einen hetero mit ner lesbe veräppeln? wie macht man kohle mit vollkommen defuser malerei?
ich brauche ne absage für´s arbeitsamt, sagt driss zu philippe, als sie sich kennen lernen.
einen haufen humor, die lachmuskeln wurden für nen franz. film schon recht stark strapaziert...
alltagsprobleme. menschliche wärme. freundschaft. liebe, an einer stelle, an der man sie nicht erwartet.
dieser film hat alles, was ihn sehenswert macht.

und was ihn für dieses forum interessant macht:

ER HAT EINEN BEZUG ZU MAROKKO!!!
womit wir gleichzeitig einen bogen zu diesem forum gezogen haben, der viele aussagen einiger forumsmitglieder in einem thread bestätigt.



lg

ich warte auf die filmkritik cloud atlas cool
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#143943 - 01/02/2013 18:33 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:

jasmin,

damit hier ordnung herrscht!! crazy

auch den weg in meine videothek genommen:

Der Turm

nach einem roman von uwe tellkamp mit jan josef liefers. lachen2
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#143944 - 01/02/2013 18:54 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
Shakir. Offline
Mitglied

Registriert: 03/05/2006
Beiträge: 1171
Ort:
ich warte auf die filmkritik cloud atlas


ich habe ihn noch nicht gesehen, sorry. ich hab nur den film von najib geschaut.

hoch
#143945 - 01/02/2013 19:05 Re: Filmriss [Re: Shakir.]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:

lass dir zeit...

ich hab leider überviel zeit und einpaar tausend kleine besucher, die abgetötet werden müssen bis sonntag.

coutdown 44 Stunden




Bearbeitet von whatshername61 (01/02/2013 19:33)
Bearbeitungsgrund: dumme bemerkung entfernt
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#144101 - 02/02/2013 22:02 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:

Eröffnungsbotschaft des Clubs der toten Dichter

‚Ich ging in die Wälder, denn ich wollte wohl überlegt leben. Intensiv leben wollte ich. Das Mark des Lebens in mich aufsaugen, um alles auszurotten was nicht lebend war. Damit ich nicht in der Todesstunde innewürde, das ich gar nicht gelebt hatte.'



habe mir seit langem mal wieder "Der Club der toten Dcihter" angesehen.
Wirklich bewegend dieser Film.
wie überall wird die Schuld bei dem falschen gesucht.

Der neue Englischlehrer John Kearting, ermutigt seine Schüler Literatur und Poesie selbst zu entdecken, fördert eigenständiges Denken, statt ständiger Widerholungen von Lehrmaterial...

Carpe Diem. – Nutzet den Tag Jungs. Macht etwas Außergewöhnliches aus eurem Leben.

Und jetzt werden sie wieder lernen selbständig zu denken. Sie werden wieder lernen Wörter und Sprache zu genießen, ganz gleich was man ihnen erzählt. Worte und Gedanken können die Welt verändern.

Ich möchte an dieser Stelle Widman zitieren: ‚Ich und mein Leben. Die immer wiederkehrenden Fragen. Der endlose Zug der Ungläubigen. Die Städte voller Narren. Wozu bin ich da? Wozu nützt dieses Leben?’ Die Antwort: damit du hier bist. Damit das Leben nicht zu Ende geht, deine Individualität. Damit das Spiel der Mächte weiter besteht und du deinen Vers dazu beitragen kannst. Damit das Spiel der Mächte weiter bestehst und du deinen Vers dazu beitragen kannst… Was wird wohl euer Vers sein?

Es war ein sehr interessanter Unterricht, den sie heute gegeben haben. – Entschuldigung, wenn ich sie schockiert habe. – Oh, sie brauchen sich nicht zu entschuldigen. Es war überaus faszinierend, wenn auch etwas fehl am Platz. – Finden sie? – Ich finde es sehr riskant diese Jungs zu ermutigen Künstler zu werden, John, denn wenn sie feststellen, dass sie keine Rembrandts, Shakespeares oder Mozarts sind, werden sie sie verachten. – Es geht nicht um Künstler, George. Wir reden über Freidenker.

Doch nur im Traum du wirklich frei noch bist. So war es stets und auch die Zukunft noch so ist.

Robert Frost hat gesagt: ‚Im Wald zwei Wege boten sich mir dar und ich ging den, der weniger betreten war. Und das veränderte mein Leben.’ Gentlemen, ich möchte, dass sie ihren eigenen Rhythmus finden, ihren eigenen Weg, ihren eigenen Rhythmus. Gehen sie wohin sie wollen und wie sie wollen, ob es stolz aussieht oder albern, ist egal.


Schlußszene
waaaaaaas ihr kriegt sie nicht auf?
NA SO EIN PECH grin
da müsst ihr euch den film wohl mal allein anschauen.

daumen2
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#144251 - 04/02/2013 16:28 Re: Filmriss [Re: Shakir.]
Hirikona Offline
Mitglied

Registriert: 12/07/2012
Beiträge: 108
Ort: Berlin
Kann mich vielleicht hier jemand über das Essen und die Kulur in Marokko aufklären?
Fliege demnächst dahin und wollte vorher schonmal wissen was dort so Sache ist.

hoch
#144266 - 04/02/2013 20:07 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
a1isha Offline
Mitglied

Registriert: 22/09/2009
Beiträge: 1326
Ort: Österreich
Wäre doch schade, wenn jemand diese wunderbare Szene nicht sehen könnte Katrin. Ich bekomme jedesmal Gänsehaut.

Vielleicht klappt es ja damit:

Google fragen unter: notemonk.com/video
Schlussszene von Club der toten Dichter

Für alle, die diesen Film noch nicht gesehen haben: Hier seht ihr den, durch die rückständige Schulleitung erzwungenen Abschied, des von Katrin erwähnten Englischlehrers, dem es mit unkonventionellen Methoden gelungen ist, Geist und Herzen seiner Schüler für die Literatur zu öffnen.

*Pflichtfilm* meint
a´isha
_________________________
Ein kleines Lächeln, ein freundliches Wort zwischen den unterschiedlichsten Menschen, sind die beste Anerkennung der Menschenrechte
Aletha Jane Lindstrom

hoch
#144292 - 04/02/2013 23:30 Re: Filmriss [Re: a1isha]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:
aisha, ich habe den link mit absicht kaputt gemacht, damit jeder neugierig auf den film wird.
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#144298 - 04/02/2013 23:55 Re: Filmriss [Re: Hirikona]
Shakir. Offline
Mitglied

Registriert: 03/05/2006
Beiträge: 1171
Ort:
Original geschrieben von: Hirikona
Kann mich vielleicht hier jemand über das Essen und die Kulur in Marokko aufklären?
Fliege demnächst dahin und wollte vorher schonmal wissen was dort so Sache ist.


Hallo Hirikona,

erstelle doch einen neuen Themenstrag mit deinem Anliegen. Hier wird deine Frage leider untergehen.

Viele Grüße

hoch
#144300 - 04/02/2013 23:57 Re: Filmriss [Re: Shakir.]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:


bist du sicher, dass sie ne antwort will, seit sie im forum ist, macht sie schleichwerbung und stellt grundsätzlich alle fragen in falsche treads
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#144301 - 05/02/2013 00:01 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
Shakir. Offline
Mitglied

Registriert: 03/05/2006
Beiträge: 1171
Ort:
katrin, ich habe deine analyse über "angst essen seele auf" erst jetzt gelesen. ist irgendwie untergegangen. hab mich gerade darüber gefreut, deinen beitrag gefunden zu haben.

smile

hoch
#144302 - 05/02/2013 00:02 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
Shakir. Offline
Mitglied

Registriert: 03/05/2006
Beiträge: 1171
Ort:
lol...stimmt

hoch
#144342 - 05/02/2013 18:40 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
a1isha Offline
Mitglied

Registriert: 22/09/2009
Beiträge: 1326
Ort: Österreich
Sry Katrin,

das tut mir leid. Bin jetzt total zerknirscht crazy
Wusste ja nicht, dass du so ein kleines Hexerl bist!

Aber vielleicht haben wir doch einigen Usern Appetit gemacht.

a´isha (ganz am Boden...)
_________________________
Ein kleines Lächeln, ein freundliches Wort zwischen den unterschiedlichsten Menschen, sind die beste Anerkennung der Menschenrechte
Aletha Jane Lindstrom

hoch
#144480 - 07/02/2013 20:18 Re: Filmriss [Re: Shakir.]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:
hallo,

habe gerade den Film Drachenläufer gesehen.

Der Film spielt in einem Land zu dem ich eine besondere Beziehung habe.

Leider ist der Trailer absolut schlecht, so dass ich noch ein paar Gedanken zu dem Film loswerden möchte.
In diesem Film geht es um Ehre, Freundschaft, Liebe, Verrat, Hass, Gewalt, Treue, Mut, Scham, …

Ausgangspunkt ist eine Freundschaft zwischen zwei Jungen Amir und Hassan.
Amir ist der Sohn eines reichen Paschtunen, der Probleme mit sich selbst hat und ein Feigling ist.
In einer Szene rettet Hassan sich und Amir, in dem er eine Steinschleuder auf Assef richtet.
Hassan ist ein durch und durch aufrichtiger Mensch. Eines Tages wird Hassan aufgrund seiner Herkunft aus einer in Afghanistan diskriminierten Ethnie, von Assef zusammen geschlagen und vergewaltigt.
Amir, der dies heimlich beobachtet, aber zu feige ist, Hassan zu helfen, macht sich nach diesem Vorfall schwere Vorwürfe. Aus Scham über sein Versagen kann er nicht damit umgehen, dass Hassan weiter in seiner Nähe ist, und schiebt Hassan einen fingierten Diebstahl unter, damit dieser aus dem Haus gejagt wird. Hassan gesteht die Tat, obgleich er diese nicht begangen hat, aus Loyalität zu seinem Freund. Amirs Vater verzeiht die angebliche Tat, aber Hassans Vater Ali verlässt das Haus mit seinem Sohn, um der Schande zu entgehen. (Hier habe ich mich fremd geschämt, so schlimm, dass ich ne künstliche Pause beim Film gucken einlegen musste.)

Nach der sowjetischen Invasion fliehen Amir und sein Vater nach Pakistan und weiter nach Amerika.
Sehr warm um Herz wurde mir bei einer Fluchtszene, in der Amirs Vater die Frau eines Mitreisenden unter Einsatz seines Lebens verteidigt. (Da gab´s Tränen in den Augen.)

Später kehrt Amir nach Afghanistan zurück. Er sucht den Sohn Hassans ---> Sohrab. (Wie sich herausstellte, ist/war Hassan ein Bruder Amirs.)
In dem Waisenhaus, in dem Amir Sohrab vermutet, kommt es zu einer Szene, in der Amir dem Leiter des Waisenhauses vorwirft sich nicht richtig um die Kinder zu kümmern und nicht richtig auf sie aufzupassen, weil er für Geld den Taliban Kinder übergibt.
Aus westlicher Sicht schimpft Amir mit ihm. Der Leiter des Waisenheimes ist ein ehrlicher Mensch: Was soll ich den machen? Wenn ich ihnen eins verweigere, nehmen sie zehn. Sie geben mir Geld und ich kaufe Essen für die anderen Kinder, oder denkst du ich nehme es für mich? Denkst du, ich habe keine Familie? Aber ich bin hier geblieben und nicht geflüchtet. Du kommst hier her und willst ein Kind retten und kommst dir dabei heldenhaft vor. Dann fährst du wieder nach Hause und die anderen bleiben hier. Was meinst du wird aus ihnen? Und was meinst du soll ich tun? Ich überlasse es Allah zu urteilen. (Das Gespräch ist sinngemäß aus meiner Erinnerung wieder gegeben.)

Ich finde es schwer, unter diesen Bedingungen Entscheidungen zu treffen. Wer nimmt sich das Recht heraus zu urteilen? Vor dem Leiter dieses Heimes verbeuge ich mich tief. Er empfindet das Leid, die Brutalität, die Angst besser als jeder andere. Ein Kind zu opfern, um andern das Leben zu erhalten und das nicht einmal unter menschenwürdigen Bedingungen, nur das nackte Leben…
(Nein, diese Entscheidung möchte ich nicht treffen müssen.)

Sehr brutal ist die Szene der Steinigung einer Frau. (Nein dieses Mal habe ich nicht weggeschaut. Manchmal muss man der Ehre und der Achtung wegen, Dinge sehen.)

Amir und Sohrab können fliehen, weil Sohrab Amir mit einer Steinschleuder vor Assef, der in zwischen Talibankämpfer ist, rettet.

Ratet mal wer mir in diesem Film noch wieder begegnet ist?

Sami Yusef Ya Omi - Lied Nr.2

Diesen Film stufe ich unter unbedingt sehenswert ein.

Danke für´s Lesen.

Und danke Shakir, dass du diesen Thread eröffnet hast. Er bietet viel guten Stoff zum Schauen, Nachdenken und auch Spaß. Hast du dir gedacht, dass es so ein interessantes Thema wird?
Eine tolle Entwicklung von "Moon" zu "Filmriss"!

_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#144484 - 07/02/2013 20:47 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:


Hier ist es leichter zu finden. Senfgas im Rifkrig.

Ein Vergessener Krieg - Marokko 1921
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#144817 - 16/02/2013 22:12 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:
NEU NEU NEU

in den marokkanischen Kinos



Ein Film nach: Die Engel von Sidi Moumen von: Mahi Binebine

Das Buch habe ich im letzten Jahr gelesen. Es hat mich sehr beeinruckt. Sollte der Film mal in die deutschen Kinos kommen, werde ich ihn auf keinen Fall verpassen.

Jaschin erzählt die Geschichte seines Lebens - und wie er es beendete. Mit seinen zehn Brüdern wächst er in Sidi Moumen auf, einem Elendsviertel vor den Toren Casablancas. Den Tag verbringt er mit den "Etoiles", seinen Freunden im örtlichen Fußballklub. Die Buben schlagen sich mit allerlei Gelegenheitsarbeiten durch: Sie durchwühlen die Abfallberge und verkaufen das Brauchbare, putzen Schuhe von Touristen, stehlen auch mal und prügeln sich. Der Fußball ist einer der wenigen Lichtblicke in ihrem Leben. In dieser Lage kommt Abu Subair gerade recht: Er unterstützt die Jungen mit Geld und Jobs. Sie freunden sich mit ihm an und lauschen seinen Einflüsterungen. Abu Subair verheißt ihnen das Paradies, dessen Pforte ganz nahe sei - was hätten sie denn schon zu verlieren? Angesichts von Armut und Gewalt, von unerfüllten Träumen, von Enttäuschungen, Wut und Trauer hat der Fanatismus der bärtigen Extremisten leichtes Spiel. Inspiriert von der Geschichte um die Attentäter von Casablanca vom 16. Mai 2003, hat Mahi Binebine einen Roman voller Humor und voller Tragik geschrieben, der zum Nachdenken anregt. "Die Engel von Sidi Moumen" wurde 2010 mit dem Prix du Roman arabe und dem Prix littéraire de La Mamounia ausgezeichnet und wurde vom französisch-marokkanischen Regisseur Nabil Ayouch verfilmt.

Kleiner Vorgeschmack gefällig?

_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#145448 - 03/03/2013 23:35 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
Filfil Offline
Mitglied

Registriert: 07/01/2012
Beiträge: 328
Ort: .
Sehr guter Film:







"Ein gut gehütetes, erschütterndes Familiengeheimnis vor dem Hintergrund eines Bürgerkriegs im Nahen Osten: Denis Villeneuve erzählt in DIE FRAU DIE SINGT eine tief berührende, universale Geschichte, die sich über zwei Generationen erstreckt.

Das ungewöhnliche Testament ihrer Mutter schickt die Zwillinge Jeanne und Simon auf eine schmerzhafte Reise in die Vergangenheit, um ihren bislang tot geglaubten Vater und einen unbekannten Bruder zu suchen.
Mit nichts als einem Foto ihrer Mutter in der Hand machen sich die beiden auf den Weg in den Nahen Osten. Allmählich finden sie heraus, dass ihre Mutter vor ihrer Emigration in blutige Kämpfe zwischen Christen und Muslimen verwickelt war.

Mit der erzählerischen Sprengkraft einer klassischen Tragödie bezeugt DIE FRAU DIE SINGT den gnadenlosen Kreislauf der Gewalt während eines Bürgerkriegs ebenso wie die unbezwingbare Kraft des Überlebenswillens."

Quelle:
http://arsenalfilm.de/die-frau-die-singt/

hoch
#145449 - 04/03/2013 01:40 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
twikezora Offline
Mitglied

Registriert: 27/12/2011
Beiträge: 553
Ort: Agadir/Khenifra/Smara
grrr, und Agadir hat mal wieder kein Kino...würde gerne den Sidi Moumen Film sehen...

ZORA
from biking to twiking

hoch
#146190 - 26/03/2013 15:05 Re: Filmriss [Re: twikezora]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:

Twilight bekommt Konkurrenz aus Deutschland.



Liebe geht durch alle Zeiten.



Robinrot, Saphirblau & Smaragdgrün
von Kerstin Gier

Ab sofort in den Kinos :

Robinrot - Trailer

Ich liebe Verschwörungstherien.
OMG jetzt wird mir schwindlig...
...ich verschwinde in der Zeit...




_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#146308 - 30/03/2013 09:33 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:

gerade geschaut:

Königreich der Himmel




Soundtrack

Trailer

Filmkritik

Was ist dieses Königreich der Himmel?

Ein Film über die Kreuzzüge.

"Eine bessere Welt als man sie je gesehen hat. Ein Königreich der Himmel.
Es herrscht Frieden zwischen Christen und Moslems. Sie leben friedlich miteinander."




"Was? Sie dürfen ihre Gebete sprechen?"
"Sie beten: Gelobt sei Gott"
"Klingt, wie unsere Gebete"


"Wie kannst du in der Hölle sein, wenn du in meinem Herzen bist?"


"Ich bin kein Freund von Religionen, Gott ist in unserem Denken und Herzen..
Das was ihr euch entscheidet zu tun... jeden Tag... macht euch zu einem guten Menschen...
...oder auch nicht."


"Eure Seele gehört euch allein. Wenn ihr vor Gott steht könnt ihr nicht sagen,
dass man euch befohlen hätte so oder so zu handeln."


"Am Anfang habe ich gedacht, es wäre für Gott...
...und dann wurde mir klar, dass wir für Wohlstand kämpfen und habe mich geschämt.
"


"Wir kämpfen, wegen einer Tat, die wir nicht begangen haben,
gegen Menschen, die zum Zeitpunkt der Tat noch nicht geboren waren.
Was ist Jerusalem?
Eure heiligen Stätten liegen über dem jüdischen Tempel, den die Römer zerstörten.
Die heiligen Stätten der Moslems liegen über den euren.
Welcher Platz ist heiliger?
Die Klagemauer?
Die Moschee?
Das heilige Land?
Wer hat Anspruch darauf?
Niemand hat Anspruch darauf!"
Alle haben Anspruch darauf!"



Königreich der Himmel...
...wish it will be true
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#146332 - 31/03/2013 08:49 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:

Die Blechtrommel



Es war einmal ein Blechtrommler, der hieß Oskar, der verlor seine Mama, die zuviel Fisch gegessen hatte.
Es war einmal ein leicht gläubiges Volk, das glaubte an den Weihnachtsmann, aber der Weihnachtsmann war in Wirklichkeit der Gasmann.

Es war einmal ein Spielzeughändler, der hieß Siegesmund Markus, der verkaufte weiß-rote Blechtrommeln.
Es war einmal ein Blechtrommler, der hieß Oskar.
Es war einmal ein Spielzeughändler, der hieß Markus und nahm mit sich alles Spielzeug dieser Welt.

Ich glaube, der Grass hat auch einen an der Klatsche. Auch wenn er die Wahrheiten über den Krieg gut verpackt hat, so ist das Drum-Herum doch eher grotesk. Aber auch das passt irgendwie zur Kristallnacht und der damit verbundenen Denk- und Verhaltensweisen, die hier und heute nicht überwunden sind.
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#146555 - 12/04/2013 02:02 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
JasminH Offline
SuperUser

Registriert: 13/02/2010
Beiträge: 1832
Ort: Austria

Kurz und Schmerzlos (Fatih Akin 1998)


Fatih Akins hoch gelobtes Spielfilmdebüt handelt von drei Freunden, dem Türken Gabriel, dem Serben Bobby und dem Griechen Costa. Früher machten die drei den Hamburger Kiez unsicher. Dann aber kam Gabriel wegen gefährlicher Körperverletzung ins Gefängnis. Nach seiner Entlassung will er sein Leben von Grund auf ändern. Er will ein ganz normales Leben führen, ohne Gewalt, Kriminalität und Macho-Gehabe.

Während Gabriel als Taxifahrer jobbt, hält sich Costa weiterhin mit kleinen Gaunereien über Wasser. Bobby träumt sogar von einer großen Karriere als Mafioso. Gegen die Warnungen seiner Freunde lässt er sich mit dem berüchtigten albanischen Gangster Muhamer ein. Seine Freundin Alice bittet Gabriel, Bobby von seinem Vorhaben, ein "großer" Gangster zu werden, abzubringen – und verliebt sich in den besten Freund ihres Freundes. Als das erste große Geschäft, das Bobby für Muhamer abwickeln soll, gründlich schief läuft, eskaliert die Situation...

hoch
#146558 - 12/04/2013 08:51 Re: Filmriss [Re: JasminH]
lusil Offline
Mitglied

Registriert: 23/01/2012
Beiträge: 159
Ort: Österreich
Danke für den Tipp, Jasmin!
Den Film von Akin kenne ich noch gar nicht.

Habe vor einigen Jahren "Auf der anderen Seite" gesehen.
Kann ich sehr empfehlen.

"Manchmal ist ein Film zunächst einmal eine Stimmung. Oder auch eine Stille. In Fatih Akins Auf der anderen Seite begegnet man jener seltsamen Stille, die nach dem Tod eines nahen Menschen entsteht. Die Welt dreht sich weiter, die Autos fahren, die Fliegen summen, die Leute gehen zur Arbeit, alles wirkt zugleich bekannt und fern, klar und doch gedämpft. Für eine Weile bewegt sich das Dasein in einem anderen Modus. Es ist der Modus des Verschwindens und der Vergänglichkeit, der alles in ein entrücktes Licht taucht und das Leben plötzlich kostbar und zerbrechlich erscheinen."

(http://www.zeit.de/2007/40/Fatih-Akin-Film)

hoch
#146559 - 12/04/2013 08:55 Re: Filmriss [Re: JasminH]
lusil Offline
Mitglied

Registriert: 23/01/2012
Beiträge: 159
Ort: Österreich
Kennt ihr den???

Number One (2008)



Sehr empfehlenswerter marokkanischer Film über einen alten Griesgram, der durch ein bisschen Abrakadabra eine ziemliche Wandlung erlebt.
Mit französischen Untertiteln...


Bearbeitet von lusil (12/04/2013 08:56)

hoch
#146562 - 12/04/2013 12:14 Re: Filmriss [Re: lusil]
Phoenix1983 Offline
Junior Mitglied

Registriert: 08/04/2013
Beiträge: 5
Ort: a

Dieses Buch und der Film betreffen eher die deutsche Geschichte.

Der Junge im gestreiften Pyjama

ist ein Buch des irischen Schriftstellers John Boyne aus dem Jahr 2006. Es handelt von einem Jungen namens Bruno, dessen Vater im 2. Weltklrieg als Offizier der SS in einen Ort namens „Aus-Wisch“ (Auschwitz) geschickt wird. Er ist zu jung, um die Tragödie dieses Ortes zu begreifen, und freundet sich voller Unschuld mit einem jüdischen Jungen namens Schmuel an, der wie viele andere Leute dort „gestreifte Pyjamas“ trägt.

Das Buch wurde 2008 verfilmt.

Trailer:
http://www.moviepilot.de/movies/der-junge-im-gestreiften-pyjama/trailer/27324

hoch
#146563 - 12/04/2013 13:46 Re: Filmriss [Re: lusil]
JasminH Offline
SuperUser

Registriert: 13/02/2010
Beiträge: 1832
Ort: Austria
Hallo lusil,

ja Akin hat super Filme! "Kurz und schmerzlos" war sein erster Film (davor hatte er nur Kurzfilme).

"Auf der anderen Seite" und "number one" klingen auch interessant, die werde ich mir demnächst mal anschauen danke smile

@Phoenix
"Den Jungen im gestreiften Pyjama" habe ich auch vor kurzem erst gesehen, ist ebenfalls sehr empfehlenswert.

LG
Jasmin

hoch
#146577 - 13/04/2013 03:14 Re: Filmriss [Re: JasminH]
JasminH Offline
SuperUser

Registriert: 13/02/2010
Beiträge: 1832
Ort: Austria
bin grad irgendwie auf einem akin-trip - von seinen filmen kann man ja auch nicht genug bekommen.
der hier ist auch ganz gut:

Soul Kitchen

Kneipenbesitzer Zinos ist vom Pech verfolgt: erst zieht seine Freundin Nadine für einen neuen Job nach Shanghai, dann erleidet er einen Bandscheibenvorfall. Als er in seiner Not den exzentrischen Spitzenkoch Shayn engagiert, bleiben auf einmal auch noch die ohnehin schon wenigen Stammgäste aus. Und als wäre das nicht schon genug, taucht auch noch sein leicht krimineller Bruder Illias auf und bittet ihn um Hilfe. Während Zinos noch überlegt, wie er den Laden los wird, um Nadine nach China folgen zu können, locken Musik und die ausgefallene Speisekarte immer mehr Szenepublikum an. Das ,,Soul Kitchen" rockt und boomt wie nie zuvor. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse.

hoch
#146718 - 20/04/2013 06:50 Re: Filmriss [Re: JasminH]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:


Määääääääääääärcheeeeeeeeeeeeeeen

Tintenherz

und Branden Fraser laugh

Märchen, Fantasy, Liebe, Abenteuer, Träume...

heute Abend 20.15 bei Sat 1
Ich weiß jetzt, was ich heute Abend mache...

worum geht´s?

Mortimer Folchart, genannt Mo, findet in einem Schweizer Antiquariat das sehr seltene Buch Tintenherz. Auch sein alter Bekannter Staubfinger ist hinter dem Buch her und will es Mo entwenden, doch der kann mit seiner Tochter Meggie zu ihrer Großtante Elinor fliehen. Sie ist eine Büchersammlerin, und etwas unfreundlich nimmt sie die beiden Folcharts bei sich auf. Staubfinger ist den beiden gefolgt und überfällt sie mit Hilfe von tintenverschmierten Männern, die die Bibliothek in Brand setzen und die Familie in die Festung ihres Herrn Capricorn entführen.

Es stellt sich heraus, dass Mo „Zauberzunge“ genannt wird, weil er mit seiner Stimme Gegenstände und Personen aus Büchern herauslesen kann, die dann in der Realität auftauchen. Gleichzeitig verschwindet eine reale Person in die Welt des Buches. Dies geschah auch neun Jahre zuvor, als Mo seiner Frau Resa aus dem Buch Tintenherz vorlas.

In Capricorns Festung wird Mo gezwungen aus Tausendundeine Nacht vorzulesen, um Schätze aus der Erzählung Ali Baba und die vierzig Räuber herbeizuholen. Dabei taucht plötzlich Farid, einer der Räuber, auf. Capricorn nimmt Tintenherz an sich, verbrennt es, und alle werden in den Kerker gesperrt, in dem auch ein Einhorn, fliegende Affen aus Der Zauberer von Oz, das Krokodil aus Peter Pan und andere Fabelwesen ihr Dasein fristen...


ach einfach schauen...
es lohnt sich...
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#146723 - 20/04/2013 13:31 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
Shakir. Offline
Mitglied

Registriert: 03/05/2006
Beiträge: 1171
Ort:
Als ich Tintenherz gelesen habe, dachte ich: ... so eine Liebesschnulze. Aber hey... der Trailer sieht cool aus. Die Idee eine nieder geschriebene Geschichte zum Leben zu erwecken, hatte wohl jeder mal von uns. Ja...schau ich mir auf jeden Fall an. Aber bestimmt nicht heut Abend .....

hoch
#146726 - 20/04/2013 18:14 Re: Filmriss [Re: Shakir.]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:

Hey Shakir,

Den Film habe ich eigentlich weniger als Liebesschnulze aufgefasst. Dafür wird die Fantasie beflügelt.

Fantasy hat seine Wurzeln in Mythen und Sagen und ist somit den Märchen nahe: Magie, Zauber - Elfen, Engel, Zeitreisen, Mythische Geschöpfe, fremde Welten, Paralleluniversen...
Dieses Genre hat kaum Genzen. Alles, was der Mensch sich erträumen kann, ist möglich.

I´m lovin it.

Hier eine Liste der besten Fantasyfilme(Reihenfolge ohne Wertung):

...und täglich grüßt das Murmeltier
Sindbads Reisen
The lost World - Die verlorene Welt
Excalibur
Der Sternenwanderer
Robinrot (Triologie: und auch die 2 Teile, die noch verfilmt werden: Saphirblau & Smaragdgrün)
Cloud Atlas
Alice im Wunderland
Avatar
Die unendliche Geschichte
Die Chroniken von Narnija
Speil des Lebens
Eine zauberhafte Nanny
Prince of Persia
(ich glaube dazu gehört auch) Shutter Island und Butterflyeffect
Das Kabinett de Dr. Parnassus
Dragonball
In meinem Himmel
Illuminati
Mitternachtszirkus
Akte X
Paul - Ein Alien auf der Flucht (zum wegschießen...)
Piraten der Caribic (alle Teile)
Underworld (alle Teile)
X-man (alle Teile einschl. Wolverine)
Die Legende von Aang
Der goldene Kompass
Eragon
Dragonheart
Prinz Eisenherz
Brothers Grimm
Percy Jackson
The Village - Das Dorf
Van Helsing
Krabat
Frau Holle
Hulk
Die Nebel von Avalon
The green Mill
Jurassic Park
Batman
Tintenherz
Der Sternenwanderer
Fantastic four
Star Wars (alle)
Per Anhalter durch die Galaxis
Hänsel und Gretel
Das Haus am See
Nachts im Museum
Gremlins (alle)
Ronja Räubertochter
ET - Der Außerirdische
Superman
Die zwölf Monate
Die kleine Meerjungfrau
Frankenstein
Charly und die Schokoladefabrik
Bad Time Storys
King Kong (1933 & 1985)
Harry Potter (alle Filme)
Highlander - Es kann nur einen geben (von1986 mit Christopher Lambert)
Der Herr der Ringe
Der Zauberer von Oz (1939)
Twilight (Mädchenschnulze)
Der seltsame Fall des Benjamin Button
Die Mumie (alle Teile)
Die Reise zum Mittelpunkt der Erde (2008)
Edward mit den Scherenhänden
Der Dieb von Bagdad
Der kleine Muck



Oh man, jetzt merke ich wieder was alles so in meiner Videothek noch fehlt.
Sollte hier noch ein Fantasyfan sein, bitte gern ergänzen.

LG
Katrin
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#146804 - 23/04/2013 16:53 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#146811 - 24/04/2013 12:29 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
Filfil Offline
Mitglied

Registriert: 07/01/2012
Beiträge: 328
Ort: .
Hier ein Film, den ich vor einigen Jahren gesehen habe.
Dieses Thema betrifft weltweit Menschen und sollte nicht tabuisiert werden, ganz gleich wie man dazu steht.
Er beruht auf einer wahren Begebenheit und kann vielleicht selbst jene zu Nachdenken bringen die sich sonst eher von diesen Menschen distanzieren und sie auch (heimlich) verurteilen.





Boys don't cry (1999)

Handlung:
"Nachdem sich Teena Brandon die Haare kurz schneiden lies und sich nun Brandon Teena nennt, beginnt er im 40 Kilometer entfernten Kaff Falls City ein neues Leben als Junge. Dort findet Brandon schnell Freunde, vor allem Lana, die sich ernsthaft in ihn verliebt, aber auch John und Tom sind von ihm angetan. Als die Wahrheit ans Licht kommt, werden sie gewalttätig."


Hilary Swank spielt in der Hauptrolle sehr gut und überzeugend.







Brandon Teena, geboren 1972 und getötet 1993

hoch
#146812 - 24/04/2013 12:52 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
Filfil Offline
Mitglied

Registriert: 07/01/2012
Beiträge: 328
Ort: .
Und noch ein guter Film

Katrin, ich glaube Du hattest den Film

Philadelphia (1993)

kurz genannt.

Auch ein großartiger Film der das Thema Homosexualität und AIDS thematisiert. Überzeugend wie in fast jedem ihrer Filme Tom Hanks und Denzel Washington.








Handlung:

So sieht ein gelungener Berufsstart aus: Andrew Beckett (Tom Hanks) hat sein Studium an der renommierten Universität von Pennsylvania erfolgreich beendet und arbeitet nun in einer der besten Kanzleien Philadelphias. Bald schon wird er Partner! Bislang ist es Beckett gelungen, seine Homosexualität und HIV-Positivität erfolgreich zu vertuschen. Als erste äußerliche Symptome sichtbar werden, verschwindet urplötzlich eine wichtige Prozessakte, für die Beckett Verantwortung trug, und die dazugehörige Computerdatei ist gelöscht. Zwar kann gerade noch rechtzeitig das Schlimmste verhindert werden, doch der einstige Protégé wird in Windeseile fallengelassen. Damit will sich der zunehmend geschwächte Beckett nicht abfinden - er bittet den Afroamerikaner Joe Miller (Denzel Washington), seinen Fall zu übernehmen...

Quelle: Filmstarts.de


hoch
#146818 - 24/04/2013 18:49 Re: Filmriss [Re: Filfil]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:
Hallo Filfil,

ja, "Philadelfia" ist ein hervorragender Film. Danke, dass du etwas dazu geschrieben hast.

An Alle

Run, Forrest! Run!

Ich bin sowieso DER Tom Hanks-Fan. Hatte ja schon anfangs gesagt, dass

"Forest Gump"

einer meiner Lieblingsfilme ist.
Ich stelle ihn an dieser Stelle vor:

Die Vorlage für diesen Film war ein Roman von Winsten Groom.
Ich mag diesen Film besonders, weil er viele kleine scharfsinnige, ironische Denkanstöße liefert.
Forest Gump (Der Name soll auch schon eine Ironie auf ein Cornflakes Produkt sein...) hat einen IQ von 75 und körperliche Schwächen. Deswegen wird er von anderen Kindern gehänselt. Seine Mutter sorgt unbeeindruckt davon für eine gute Ausbildung (Die Szene wie sie den Direx "überredet", Forest in eine "normale" Schule aufzunehmen und Forest´s Reaktion darauf ist köstlich.)
Parallel dazu beginnt seine Freundschaft mit Jenny, die von ihrem Vater missbraucht wird.

Man erfährt in diesem Film, dass Elvis, der King, seinen Hüftschwung von Forest hat, wie die Smileys entstanden smile whistle crazy grin lachen1, welchen Persönlichkeiten er begegnete ( John F. Kennedy, John Lennon, Lyndon B. Johnson und Richard Nixon - stellt euch nen Typen mit IQ 75 vor, der dem Präsidenten der USA seinen "Vollmond" zeigt.).
Er baut die „Bubba Gump Shrimp Corporation" mit einem Freund auf und wird reich. (Was ihn aber nicht sonderlich interessiert und er sein Geld dann in Obst investiert, was ihn noch reicher machte...

Schaut ihn euch an. Dieser Film ist es wert.

Nach der Meinung von Jonas Keller von zelluloid.de ist Forrest Gump „ein fantastischer, faszinierender Film, den man gesehen haben muss, voller Herz und Humor, ein modernes Märchen, das bewegt, denn die Welt ist nicht mehr die gleiche, wenn man sie mit den Augen von Forrest Gump gesehen hat“

Einige meiner Lieblingssprüche stammen aus diesem Film:


"Stupid is as stupid does."
"Mama sagt immer, dumm ist, wer Dummes tut."

"Mama always said, life is like a box of chocolates, you never know, what you´re gonna get."
"Mama sagt immer, das Leben ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie, was du kriegst."

Forrest Gump: What's my destiny, Mama?
Mrs. Gump: You're gonna have to figure that out for yourself.


Hier noch ein Tip von Bubba für Shrimps:
Bubba: Anyway, like I was sayin', shrimp is the fruit of the sea. You can barbecue it, boil it, broil it, bake it, saute it. Dey's uh, shrimp-kabobs, shrimp creole, shrimp gumbo. Pan fried, deep fried, stir-fried. There's pineapple shrimp, lemon shrimp, coconut shrimp, pepper shrimp, shrimp soup, shrimp stew, shrimp salad, shrimp and potatoes, shrimp burger, shrimp sandwich. That- that's about it.


_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#146822 - 24/04/2013 21:27 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
Filfil Offline
Mitglied

Registriert: 07/01/2012
Beiträge: 328
Ort: .
Hallo Katrin,

Dann sind wir schon mal zwei Fans laugh

Ich kenne nur wenige Filme mit ihm, die mir nicht gefallen haben. In Dramen und Komödien find ich ihn gut, dagegen haben mich Filme wie z. B. "Davincicode" mit ihm nicht überzeugen können. Fand diese Figur, den Charakter einfach nicht für Ihn passend - obwohl er ein sehr guter Schauspieler ist.

Und Forrest Gump liebe ich auch smile

Eine meiner Lieblingsstellen:




Übrigens,kennst Du die indische Version von Forrest Gump?

My Name is Khan



Der Film ist soooooo süss und traurig, aufjedenfall sehenswert.

Auch für Bollywood-kitsch-filme Allergiker geeignet, ehrenwort grin

hoch
#146825 - 24/04/2013 22:23 Re: Filmriss [Re: Filfil]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:


Filfil!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


ich habe mich erfolgreich gegen alle bollywood angriffe gewehrt. also nicht, dass ich nicht den einen oder anderen gesehen hätte (eine meiner töchter ist ein groopy), aber ich wollte nie, nie, niemals freiwillig so einen film gucken.

duuuuuuuuuuuuuuuuu bist schuld, dass ich es nun doch tue.

klingt wirklich gut, deine beschreibung und der trailer.

.............und der typ sieht richtig rrrrrrrrrrrr............. aus.


_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#146831 - 25/04/2013 09:35 Re: Filmriss [Re: Filfil]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:
Shukran Filfil!

Das keine indische Variante von Forrest Gump. Forrest Gump ist die seichte amerikanische Variante zu diesem Film.
Wer dicht am Wasser gebaut hat, Taschentücher bereitlegen. Bei mir war´s soweit, als die Hilfe nach Wilhelmina kam.

Standing Ovations!!!

"Familien sind nicht nur aus Blut, sondern auch aus Liebe."

"Mr. Präsident, mein Name ist Khan und ich bin kein Terrorist."

"I repare almost everything" schreibt Rizvan auf sein Schild, als er Geld verdienen muss. Ja, alles. Bis auf das was ihm wichtig ist.

"Das Dinner mit dem Präsidenten kostet 500 Dollar, okay!" "Das, das sind 500." "Welcher Kirche gehören sie an?" "Kirche? Kirche?" "Das ist eine Veranstaltung nur für Christen." "Aber da steht doch, dass das eine Spendengala ist für die Dürreopfer in Afrika." "Für Christen Schätzchen!" "Schätzchen? Schätzchen, behalten sie´s. Für die in Afrika, die keine Christen sind. Schätzchen! Schätzchen, helfen sie Afrika."

Risvan nimmt an einem Gottesdienst für die gefallenen Soldaten im Irak auf. Auch der Name von Sam wird mit auf die Liste gesetzt. Menschen, die starben, weil reiche Machthaber sie aufeinander hetzen.

Die Auseinandersetzung in der Moschee: "Diese Geschichte(die als Abraham seinen Sohn opfern sollte), das der Weg Allahs der Weg der Liebe ist, nicht des Hass und des Krieges."

"Darf ich sie mal was fragen? Ist dieses Foto vor dem 11.September gemacht worden?" "Ja, warum?" "himmm..." "Was ist daran so lustig?" "Nichts daran ist lustig, gar nichts. Sie verwechseln einen Sikh mit einem Moslem und ändern ihr ganzes Leben. Doch wenn ein Moslem nicht als Mensch angesehen wird, dann ändern sie nicht mal ihre Termine."

"Die Frage ist nicht, warum er den Präsidenten treffen will. Die Frage ist, was ist falsch daran, wenn ein Bürger seinen Präsidenten treffen will. Oder ist es nur dann ein Unrecht, wenn ein Moslem das will?"


Ich könnte den ganzen Film hier rezitieren, er bringt alle Vorurteile auf den Punkt.
Es ist erschreckend, wie negative Taten von einzelnen ganze Bevölkerungsgruppen aus dem gesellschaftlichen Leben verbannen.
Die Dinge, die einem im Leben wirklich wichtig sind, sind nicht mit Geld zu kaufen und wenn sie kaputt sind, sind sie nicht zu reparieren...
Ein wunderbarer Film, der mir heute Nacht den Schlaf geraubt hat.



Es gibt nur zwei Arten von Menschen auf dieser Welt...
We Shall Over Come

Katrin

für alle, die ihn auch sehen wollen.




Bearbeitet von whatshername61 (25/04/2013 09:39)
Bearbeitungsgrund: Stream
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#146936 - 28/04/2013 08:53 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:

Hallo Filfil,

nach so einem Film traut man sich gar nicht, etwas seichtes reinzusetzen. Aber so ist das Leben. Irgendwann muss auch mal wieder Spaß kommen. Los geht´s!

Hab´s endlich geschafft, "Hänsel und Gretel Whitch Hunters" zu schauen. Hat mich so ein bisschen an Twilight auf hexisch erinnert. Die können flitzen wie Vampiere, sind fast unverletzbar und fliegen klappt mit Besen ganz gut.
Ab 22:00: Der Fluch des Heißhungers auf Kriechtiere - abgefahren!!!
Die Hexe bei 30:00 sieht ein bisschen nach Grufti aus. Also Kopf senken, schwarze Sonnenbrille runter ziehen und fragen: "Hast du Blut?"

51:35 ... und der Typ heißt auch noch Edward. lol lachen1

Wie tötet man eine Hexe?
Kopf abtrennen hat sich bewährt:

ab 70:30 der Trick mit den Querbändern ist gut: flatsch!
Das erinnert mich irgendwie an "Happy Tree Friends"

ab 74:00 Die Moral aus der Geschichte: Rothaarige weisse Hexen können viel bewirken, nur bleiben sie dabei selbst auf der Strecke.

uhhhhrggghhh: 78:00

Mein Fazit: Der Film ist was zum Abschalten (Hirn oder Fernseher) ohne viel Sinn, nicht mal richtig eklig an den Stellen, wo er es hätte sein können. Seichte Unterhaltung eben. Trotzdem viel Spaß beim schauen.
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#147163 - 01/05/2013 18:40 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
JasminH Offline
SuperUser

Registriert: 13/02/2010
Beiträge: 1832
Ort: Austria


Online Stream - FRIDA






"Frida" erzählt nicht nur die Geschichte der mexikanischen Malerin Frida Kahlo, dieser Film dient auch als Beleg für die Willensstärke und Schauspielkunst einer Frau, die "Frida" gegen viele Widerstände durchgesetzt hat: Salma Hayek.

Die vitale Frida (Salma Hayek) wird als 18-Jährige 1925 in Mexiko bei einem Busunglück schwer verletzt und übersteht 22 Operationen. Monatelang ist sie dadurch ans Bett gefesselt und kann nichts anderes tun als Malen, was für sie zur Theraphie ihrer psychischen und physischen Schmerzen wird. Nachdem sie mühsam wieder gelernt hat zu laufen, präsentiert sie ihr Werk dem berühmten Maler Diego Rivera (Alfred Molina) und bittet ihn um eine ehrliche Einschätzung ihres Talents. Rivera ist fasziniert von Fridas Talent – und noch viel mehr von ihrer Schönheit. Bald schon heiraten sie und werden zu einem der schillerndsten und aufregendsten Paare des 20. Jahrhunderts. Ihre ungewöhnliche Liebesgeschichte, die Bisexualität, Polygamie und eine Scheidung überlebt, erfährt zahlreiche Höhen und Tiefen, und hält bis zu Fridas Tod.

hoch
#147310 - 05/05/2013 02:57 Re: Filmriss [Re: JasminH]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:


May the 4th be with you


Heute ist der internationale Star Wars Tag.
Ich nehme ihn zum Anlass, einen weiteren Film aus dem Genre Sifi vorzustellen.

Star Trek

Ist auch etwas für Star Trek/Wars Hasser und Taschentuch -Filme-Gucker.

"...bist selbst in der Lage, über dein Schicksal zu entscheiden. Die Frage lautet, welchen Weg du einschlagen wirst."

_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#147662 - 19/05/2013 01:51 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:

Ich habe mich die Pfingstfeiertage mit etwas "leichter Kost" unterhalten.

Türkisch für Anfänger

dumme Sprüche, Missverständnisse und auch was fürs Herz...

Diesen Film zu schauen, hat mich eine Freundin gezwungen. (Nee, nee er war´s wert.)
Meine Rache hieß

Paul, ein Alien auf der Flucht

KEIN SIFI-FILM
Ein lockerer, kiffender Alien, der die Urlaubsreise von zwei Nerds "etwas" ducheinander bringt. Alle Figuren in diesem Film sind irgendwie schräg, durchgeknallt und schrill.




Wer also ein wenig lachen möchte, freche Sprüche mag und das Herz nicht zu kurz kommen lassen will (nein keine Liebesschnulzen), ist mit diesen Filmen gut beraten.
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#149428 - 15/08/2013 02:15 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:

Seelen

Stephanie Meyers

„Wie heißt du“, wird die Seele gefragt, als sie von noch nicht mit Parasiten (Seelen) befallenen Menschen gefangen genommen wurde. (Der Parasit hat einen Namen. Lol! Nein nicht irgendeinen.)
Wenn man die typische Herz-Schmerz-küss-mich-küss-mich-nicht-Schai… weglässt…
Stephanie Meiers ist eine Groschenromanschreiberin. Trotzdem haben mich der Film und auch das Buch nachdenklich gemacht. Was, wenn zwei so unterschiedliche Kulturen aufeinander treffen? Können sie sich überhaupt verstehen? Was wenn zwei Seelen in einem Körper wohnen, zwei Seelen, die unterschiedlich denken und fühlen? Wer gewinnt die Oberhand? Wer vertraut wem wann und warum?
Sind 100% friedliche Völker wirklich 100% friedlich? Wie weit würden sie gehen, um diesen Frieden zu schützen?
Eigentlich ist „Seelen“ ein reiner Mädchenfilm. Trotzdem ist er interessant, da es um das Leben zwischen Völkern geht, die unterschiedlicher nicht sein können.

Der Film ist kurzweilig. Für nen Oskar würde ich ihn nicht nominieren, aber er ist anschauenswert.

Der Film hält sich sehr nahe am Buch, so dass man entscheiden kann, ob man lieber liest oder schaut.



---> Trailer
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#149559 - 20/08/2013 04:13 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
JasminH Offline
SuperUser

Registriert: 13/02/2010
Beiträge: 1832
Ort: Austria
Vincent will Meer (Trailer):


hoch
#150237 - 21/09/2013 01:04 Re: Filmriss [Re: JasminH]
Shakir. Offline
Mitglied

Registriert: 03/05/2006
Beiträge: 1171
Ort:

hoch
#150379 - 22/09/2013 14:59 Re: Filmriss [Re: Shakir.]
Shakir. Offline
Mitglied

Registriert: 03/05/2006
Beiträge: 1171
Ort:
Das Mädchen Wadjda

Wer hat ihn schon gesehen?



hoch
#150450 - 28/09/2013 13:40 Re: Filmriss [Re: Shakir.]
lodrice Offline
Mitglied

Registriert: 04/03/2008
Beiträge: 535
Ort: Deutschland, Karlsruhe
hallo,

ich habe ihn gestern Abend gesehen und fand ihn sehr schön. Ich kann später noch mehr darüber schreiben, muss aber erst noch eine Radtour -allerdings kein Wettrennen- mit meiner Lebensgefährtin machen an diesem schönen Herbsttag...
lg Lothar

hoch
#150451 - 28/09/2013 13:48 Re: Filmriss [Re: lodrice]
Shakir. Offline
Mitglied

Registriert: 03/05/2006
Beiträge: 1171
Ort:
Viel Spaß bei der Radtour. smile

hoch
#150482 - 30/09/2013 08:07 Re: Filmriss [Re: Shakir.]
lodrice Offline
Mitglied

Registriert: 04/03/2008
Beiträge: 535
Ort: Deutschland, Karlsruhe
guten morgen,

danke, die Tour war klasse. cool

Zum Film fällt mit so viel ein, dass ich gar nicht weiß wo anfangen.

Mal gucken was ich zu dieser Morgenstund zusammenkriege:

- er war berührend, viel Herz, Menschlichkeit, menschliche Abgründe

- tolle Schauspieler, vor allem das sympathische und gleichzeitig freche und vorlaute Mädchen und die schöne Mutter

- hochinteressante und real wirkende Einblicke in eine mir ansonsten nicht gerade präsente Gesellschaft.

- der unbeschwerte Umgang der Kinder untereinander, also Wadjda und ihr Freund. Ein paar Jahre später ist dann Schluss mit unbeschwert

- schockierende Rechtlostigkeit der Frauen, selbst ein radfahrendes Mädchen stellt einen Riesenskandal dar. Wobei minimale Erfolge durch beharrliches Festhalten an Zielen selbst in Saudi-Arabien möglich sind.

- was für eine Welt, wo sich Frauen verstecken müssen, der völligen Willkür von Fahrern und Ehemännern ausgesetzt sind.
Im Film wurde das Herz Wadjdas und der schönen und ergebenen und treu sorgenden Mutter gebrochen, weil sie keinen Jungen zur Welt brachte. Trotz allem geht die Menschlichkeit nicht völlig verloren.

- Wenn solche gesellschaftlichen Zustände, die praktisch die Hälfte der Gesellschaft von wesentlichen Teilen des Lebens ausschließen im Sinne Gottes wären (sie sind ja offiziell ihm zuliebe so eingerichtet), dann wäre Gott nicht barmherzig. Dann wäre er ein Despot und ein blöder Macho.

- Der saudische Islam ist nicht sympathisch, der marokkanische schon.

Der nächste Film, auf den ich mich freue heißt Exit Marrakech
LG Lothar

hoch
#150985 - 27/10/2013 21:33 Re: Filmriss [Re: lodrice]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:

Original geschrieben von: lodrice
Der nächste Film, auf den ich mich freue heißt Exit Marrakech
LG Lothar


Hallo Lothar,

freu dich nicht zu früh.

Exit Marrakech

Habe den Film heute geschaut. Wir erwartet, ist es eine F-Sicht auf das Land, in dem die Story spielt.
Eine Vater – Sohn Geschichte, für die Marokko lediglich als Hintergrund gilt. (Die Geschichte selbst interessant. Die Seite der allein erziehenden Mutter ist wenig ausgeleuchtet worden.)
Sie hätte in jedem anderen Land stattfinden können. Außer ein paar schönen Landschaftsaufnahmen, die jeder, der einmal in Marokko war, kennt, finde ich den Marokkobezug nicht authentisch.
In die Handlung einbezogen wurden eine Prostituierte, die mit ihrem Geld die Familie im Atlas unterstützt, deren Familie, die ängstliche Mutter und der gewalttätigen Bruder, zwei schwule Marokkaner, die sich als Denunzianten (oder Helfer der Polizei, je nach Sichtweise) herausstellten, Kinder, die mehr fordernd als freundlich waren, Korruption und ein Führer, der auch wiederum Verräter oder Helfer war.

Einzig kurz vor der letzten Klappe wurde eine Bauernfamilie gezeigt, die nach einem Unfall von Vater und Sohn die Verletzten uneigennützig rettete, sie bei sich aufnahm und ins nächste Krankenhaus fuhr. Diese Art der Gastfreundschaft, die eigentlich üblich für Marokko ist, ging unter in der zugespitzen Situation für ein Happy End alias Hollywood.
Für diesen Film kann man sich die viel zu teueren Eintrittskarten sparen und auf eine Ausstrahlung im dritten Programm warten.

LG
Katrin
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#150990 - 27/10/2013 23:37 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:

Stoneangels: Ein Film nach "Die Engel von Sidi Moumen" von Mahi Binebine

Habe mir vor ein paar Wochen den Film Stoneangels angeschaut. Gut, dass ein solcher gesellschaftskritischer Film in Marokko gezeigt wird. Aber für alle, die lesen können, tut es. Der Film wird dem Buch nicht gerecht.
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#151015 - 29/10/2013 09:35 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
lodrice Offline
Mitglied

Registriert: 04/03/2008
Beiträge: 535
Ort: Deutschland, Karlsruhe
Hallo Katrin,

ich fand nicht, dass das rausgeschmissenes Geld war. Mir hat der Film sehr gut gefallen. Den ganz großen und völlig authentischen Marokkobezug habe ich von Anfang an nicht unbedingt erwartet. Ich erwartete eine bewegende Geschichte und tolle Landschaften. Beides wurde erfüllt.

Darüber hinaus empfand ich die Einblicke, die der Film in die marokkanische Gesellschaft eröffnet dennoch als ziemlich authentisch. Nicht alles, aber größtenteils. Ich finde wie Du auch, die Kinder waren mehr fordernd als lachend dargestellt. In einer touristischen Region ist das aber durchaus real. Nur freundlich lächelnde Kinder wären kitschig gewesen.

Super gemacht fand ich, wie der naive Idealismus eines 17-jährigen, der glaubt, mal eben ganz easy die Familie seiner Prostituierten-Freundin besuchen zu können oder sie auf seine Reise mitnehmen zu können auf die Realität im Atlasdorf trifft. Und da ist sowas natürlich völlig undenkbar bzw. würde das Dorfleben total auf den Kopf stellen.

Der schwierige Umgang mit dem Thema Prostitution wurde am Rande beleuchtet. Dies hat mir im Film Tangerine besser gefallen.

Und dann hatte ich jede Menge Deja-vues. Das witzigste war in Taliouine. Da wurde im Film das potthässliche und leerstehende Hotel Ibn Toumert gezeigt. Dort habe ich mir auch einmal ein Bier besorgt. Alles war genauso verlassen und überhaupt nicht wirklich auf Gäste vorbereitet wie im Film. Auch die netten und gleichzeitig völlig tiefenentspannten Hotelmitarbeiter haben gepasst.

Hier und da war es schon auch ein bisschen klischeehaft, aber alles in allem geht mein Daumen nach oben daumen1

LG Lothar

hoch
#151020 - 29/10/2013 14:14 Re: Filmriss [Re: Shakir.]
omar11 Offline
Mitglied

Registriert: 27/04/2013
Beiträge: 445
Ort: Bodensee/Beni-Mellal
Dieser Film hat mir wesentlich besser gefallen, kam vor Kurzem auf ZDF kultur.
Marrakesch (Originaltitel: Hideous Kinky) ist ein britisch-französisches Filmdrama aus dem Jahr 1998. Regie führte Gillies MacKinnon, das Drehbuch schrieb Billy MacKinnon anhand eines Romans von Esther Freud.
Die Handlung spielt im Jahr 1972. Die Londoner Hippie-Frau Julia und ihre zwei kleinen Töchter reisen nach Marokko, wo Julia spirituelle Inspiration sucht. Sie verliebt sich dort in den Einheimischen Bilal, der in einem Steinbruch beschäftigt ist, aber auch von Diebstahl und Betrug lebt.
Die einheimischen Frauen können Julia nicht verstehen während die mit ihr befreundete Eva sie bedrängt, zu studieren. Die Familie durchlebt finanzielle Schwierigkeiten. Julias ältere Tochter Bea vermisst die Schule. Am Ende bezahlt Bilal Julia und ihren Töchtern die Rückfahrt nach England.
Wer weiss, ob es diesen auf DVD gibt?

hoch
#151021 - 29/10/2013 15:38 Re: Filmriss [Re: omar11]
lodrice Offline
Mitglied

Registriert: 04/03/2008
Beiträge: 535
Ort: Deutschland, Karlsruhe
Original geschrieben von: tagbasil
Dieser Film hat mir wesentlich besser gefallen


besser als was? Du beziehst Dich auf einen Beitrag von Shakir.

Den Film Marrakech mit Kate Winslet habe ich auf DVD (über Amazon bestellt).
LG Lothar

hoch
#151022 - 29/10/2013 15:53 Re: Filmriss [Re: omar11]
harera Offline
Mitglied

Registriert: 17/07/2012
Beiträge: 98
Ort: NRW, Deutschland
...ob es den film auf DVD gibt weiß ich nicht .

aber das buch solltest du lesen ist wesentlich ausfuhrlicher

und so frisch und leicht geschrieben das man beim lesen meint

man ist selbst dabei .

Gruß Harera

hoch
#151034 - 30/10/2013 10:39 Re: Filmriss [Re: lodrice]
omar11 Offline
Mitglied

Registriert: 27/04/2013
Beiträge: 445
Ort: Bodensee/Beni-Mellal
Original geschrieben von: lodrice
Den Film Marrakech mit Kate Winslet habe ich auf DVD (über Amazon bestellt).

Danke für den Hinweis. Gruss vom Bodensee


Bearbeitet von tagbasil (30/10/2013 10:40)

hoch
#151035 - 30/10/2013 10:42 Re: Filmriss [Re: harera]
omar11 Offline
Mitglied

Registriert: 27/04/2013
Beiträge: 445
Ort: Bodensee/Beni-Mellal
Original geschrieben von: harera
aber das buch solltest du lesen ist wesentlich ausfuhrlicher und so frisch und leicht geschrieben das man beim lesen meint, man ist selbst dabei.

Danke für den Tip, werd ich machen, hoffe ich finde das Buch auch bei Amazon. Gruss vom Bodensee

hoch
#151072 - 04/11/2013 21:46 Re: Filmriss [Re: harera]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:


Bearbeitet von whatshername61 (04/11/2013 21:55)
Bearbeitungsgrund: link zum link
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#151784 - 24/12/2013 02:31 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:
http://www.youtube.com/watch?v=nlN2yMIQQkI

Der Medikus

nach einem Buch von Noah Gordon

26 Jahre nach Veröffentlichung des Buches folgt jetzt die erste Verfilmung. Das 850 Seiten starke, über sechs Millionen Mal verkaufte Buch wurde in einem zweieinhalb stündigen Film durch den Regisseur Philipp Stölzl und seine Crew abgedreht.

Der wissbegierige Rob Cole reist im 11. Jahrhundert von England ins persische Isfahan, um dort beim besten Arzt seiner Zeit Medizin zu studieren. Doch der junge Christ begibt sich mit dieser Reise in die muslimische Welt in tödliche Gefahr und muss sich als Jude verkleiden, um zu überleben.
Der Film gibt ein Abbild des Mittelalters und des Zusammentreffens verschiedener Kulturen, plädiert für Toleranz zwischen den Religionen und beschäftigt sich mit dem Streben nach Wissen und dem Erkunden des menschlichen Körpers. Dazu kommt eine Liebesgeschichte, die gegenüber dem Buch stark verändert wurde. Robs große Liebe ist nicht mehr die rothaarige Schottin Mary, sondern eine verheiratete Jüdin namens Rebecca.

Gedreht wurde vorwiegend in Studios. Die fantastische Landschaftsaufnahmen wurden in Marokko gedreht. Für Aufnahmen standen ebenfalls die Atlas-Studios in Ouarzazate zur Verfügung. Die Statisten in Ouarzazate, der Filmstadt am Rand des Atlas-Gebirges, gelten als Profis. Jeder von ihnen hat schon in einem Film mitgespielt. "Gladiator", "Alexander", "Die Päpstin" und "Das Königreich der Himmel" wurden hier gedreht.

"Immer wenn es besonders warm und staubig aussehen muss, kommen die Filmteams hier her", sagt Mohammad Baalla, der einen Mullah spielt. "Wir Laiendarsteller lassen uns lange Bärte wachsen, damit wir authentisch aussehen. Je mehr Falten und je weniger Zähne man hat, desto häufiger wird man gebucht", sagt er und lacht breit. Der "Medicus" ist schon sein 39. Film.

Der Film ist ab übermorgen in den Kinos zu sehen. Ich bin neugierig, wie realistisch und tolerant der Film wirklich ist.

hoch
#153812 - 02/05/2014 21:06 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:

Inside WikiLeaks - Die fünfte Gewalt

Heute hatte ich endlich die Möglichkeit den Film "Inside WikiLeaks- Die fünfte Gewalt" zu schauen. Sehr empfehlenswert! (Die Streitereien zwischen den Filmemachern und den Machern von WikiLeaks mal außen vor gelassen.)
Es geht um Gerechtigkeit, Wahrheit und die Transparents von Informationen. Es ist die Rede von Kollateralschäden (z. B. ein iranischer Vater, der seine Kinder zur Schule bringt, Journalisten) und der menschenverachtenden Reaktion seitens der Verursacher. Es geht um den Mut, seine Meinung öffentlich zu machen und auch mit den Konsequenzen daraus zu leben.

Was wenn du aktiv an etwas teilhast, was du persönlich ablehnst?
Was wenn durch Veröffentlichung von Informationen Menschen zu Schaden kommen?
Sind sie Helden oder Kriminelle?

...der nächste große Wurf waren die irakischen Kriegsprotokolle... Die fast 400000 Dokumente beschreiben ausführlich, wie das US-Militär vorsätzlich Informationen über zivile Opfer und systematische Folter verschwiegen hatte. "Präsident Obama genehmigte... und es ist ein Verstoß gegen die Genfer Konventionen..von denen man weiß, dass sie foltert...es gab 1300 Berichte zum Teil von Ärzten von wirklich grauensamer Folter...wir reden hier von Unzucht, von Misshandlungen mit Gummischläuchen, von Schlägen, von Mord...
...von jener Folter von der wir den Irak eigentlich hatte befreien wollen...damit hatte die Obama-Regierung Kriegsverbrechen begangen...
...die Depeschen deckten kriminelle Machenschaften und Korruptionen von Tyrannen in Ägypten, Tunesien und Libyen auf und trugen dabei maßgeblich zu Entstehung des sogenannten arabischen Frühlings bei...
...sie urteilten außerdem über den Charakter von Staatsoberhäuptern... und zwar auf eine Art und Weise, die deutlich machte, dass Amerika ihre diese Enthüllungen hat Auswirkungen auf fast jede Beziehung die die Vereinigten Staaten zu anderen Ländern pflegen...
...brachte auch Vergehen der Vereinigten Staaten ans Licht, wie etwa kriminelle Vertuschungsaktionen oder den systematischen Einsatz von Diplomaten zu Spionagezwecken...


Er muss verfolgt werden, auch wenn die Gesetze geändert werden müssen.
Es ging nicht etwa gegen die Verursacher, die USA. Nein, gegen Julian Assange und nur gegen ihn und auch nicht gegen andere Medien wie die NY-Times oder Washington Post, die diese Dokumente ebenfalls veröffentlichten.

Ein Cyberkrieg beginnt. Die WikiLeak-Finanzen werden eingefroren, die Website von WikiLeaks mit Angriffen attackiert. Mit im Bunde Visa, Mastercard und PayPal, die wiederum durch Anonymous, die WikiLeaks unterstützten, attackiert wurden.

Am Ende muss man erkennen, dass J.A. trotz seiner Enthüllungen nur ein Mensch mit Fehlern ist.
Aus meiner Sicht ein sehr realistischer Film mit vielen dokumentarischen Einspielungen.
Auch wenn dieser Film von Kritiken zerrissen wurde, finde ich, dass er sehr viel und treffsicher über Daten, Macht und Wissen aussagt und nebenbei durch die dokumentarischen Einblendungen, die realen Verbrechen aufdeckt.
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#153832 - 06/05/2014 13:26 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
sainab Offline
Mitglied

Registriert: 07/04/2011
Beiträge: 43
Ort: Schweiz
Hallo Katrin
ich bin auch Deiner Meinung mit dem Film Exit Marrakech. Den würde ich kein zweites Mal schauen. Im Gegensatz zum Film Marrakesch mit Kate Winslet. Diese DVD habe ich schon mehrmals reingezogen

hoch
#154850 - 17/08/2014 12:36 Re: Filmriss [Re: sainab]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:

Hallo Merlina ,

Den Film Five Broken Cameras habe ich mir heute noch einmal angeschaut. Sehr beeindruckend. Geht tief in die Seele. Reale Bilder aus einer kranken Welt.

Hier noch ein paar Hintergrund-Infos:

Der Film «5 Broken Cameras», der für den Oscar nominiert gewesen war, ist an der 41. Auflage
der internationalen Emmy-Auszeichnungen zum besten Dokumentarfilm gekürt worden. Es
handelt sich um ein Gemeinschaftswerk des Palästinenser Emad Burnat und des Israeli Guy
Davidi. Burnat ist der erste palästinensische Filmschaffende, dem diese Ehre zuteil geworden ist.
«5 Broken Cameras» ist die Chronik des gewaltlosen Widerstandes der Palästinenser. Der Film
wurde aus Material hergestellt, das Burnat, einem Einwohner des für seine regelmässige
Kundgebungen gegen die Besatzung bekannt gewordenen Westbank-Dorfes Bilin, seit 2005
aufgenommen hat. Burnat dokumentiert die Kindheit seines Sohnes Gibreel vor dem Hintergrund
der Proteste gegen die Errichtung des Sicherheitszaunes auf Land, das den Dorfbewohnern gehört.
Während der Filmaufnahmen gingen mehrere Kameras von Burnat bei Zusammenstössen mit
israelischen Soldaten in die Brüche. Burnat verewigte auch Szenen, in denen IDF-Soldaten seine
Freunde und Verwandte verletzten. Der Film hatte am Jerusalemer Filmfestival den Preis für den
besten Dokumentarfilm erhalten und ist auch am Sundance Film Festival ausgezeichnet worden.


Auf dem Weg zur Preisverleihung hielten US-Behörden den Oscar-Anwärter fest.
Er war auf dem Weg zu einem Oscar-Dinner, doch am Flughafen wollte man ihn nicht ins Land lassen...Selbst als er ihnen die Einladungen auf seinem Smartphone und die Hotelreservierungen zeigen wollte, hätten sie gedroht, ihnen die Einreise zu verweigern. Er und seine Familie hätten Angst gehabt, zurückgeschickt zu werden...weil er nicht "Oscar-mäßig" genug aussah, schob er später ironisch nach.


Das Palästina Portal
Die Geschichte des friedlichen Widerstandes in der Westbank

_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#154860 - 18/08/2014 08:12 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
21merlina Offline
Mitglied

Registriert: 25/04/2010
Beiträge: 1424
Ort: Spanien
Hallo Katrin!
Danke für den Link. Die Seite kannte ich noch nicht.
_________________________
LG

hoch
#154951 - 31/08/2014 16:34 Re: Filmriss [Re: 21merlina]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:
Seit Wochen lief nicht viel Interessantes im Kino. Dafür in dieser Woche um so mehr.

Für alle Twilightfans ein Muss ist der 2. Teil der verfilmten Triologie der Bücher von Kerstin Gier:
Saphirblau
Ein Film um Liebe, Loyalität und Macht vermischt mit einem Sifi-Faktor Zeitreisen. Für einen deutschen Film gut intiiert.

Film Nr.2:
Transformers - Ära des Unterganges
Solche Sprüche wie: "Der Feind meines Feindes ist mein Freund" (gleichgültig welches Aggressionspotential er hat.) und sinngemäß: "Wenn wir es in den Griff bekommen, können wir die zukünftigen Kriege ohne Menschen führen, damit keine Amerikaner mehr in Kriegen sterben. Somit werden unsere Kriege menschlicher," kommen mir irgendwie bekannt vor. Ansonsten steht dieser Transformers seinen Vorgängern in Nichts nach.

Für alle, die Klamauk kombiniert mit Rassismusverarsche und ein wenig Ablenkung vom Alltag wollen, ist Monsieur Claude und seine Töchter genau das Richtige. Wenn man sich selbst nicht zu wichtig nimmt, werden die Lachmuskeln genug zu tun bekommen. Streotype, Rassismus auf eine andere Art und die Bedeutung der Familie mal aus einer anderen Sicht. Für alle, die einen Marokkobezug wollen... ...jaaaaaa, hat er! Der Algerier wollte keinen Marokkaner als Schwager und die Schwiegerfamilie von der Elfenbeinküste kam mit einer marokkanischen Airline zur Hochzeit laugh

Für heute habe ich mir Planet der Affen - Prevolution vorgenommen. Marokkobezug?...wenn das Wort Moslem reicht...wurde mir von einem türkischen Moslem als Anti-Kriegsfilm empfohlen.
Filmkritik folgt...





_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#154981 - 03/09/2014 13:46 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:



SEHENSWERT


Nachdem in „Planet der Affen –Prevolution“ klar war, dass die Menschen an den Affen ein Virus getestet haben, dass diesen einen Sprung in ihrer Entwicklung brachte, sie selbst aber fast gänzlich ausrottete, begannen Affen und Menschen ein voneinander getrenntes Leben zu führen.
Zehn Jahre später in „Planet der Affen – Revolution“ kommt es zur Konfrontation zwischen Affen und Menschen. Verwicklungen, verursacht durch Misstrauen und gegenseitige Schuldbezichtigungen, nehmen ihren Lauf.
Dieser Film hat starken Realitätsbezug zur heutigen Situation der Staaten untereinander, lassen die Sifi-situation nicht realitätsfremd erscheinen.
Werden sich bei den Machtkämpfen innerhalb der Gemeinschaften die Kräfte durchsetzen, die Frieden wollen oder siegen die Kräfte, die Affen nicht als nicht ebenbürtig oder Menschen als notorische Lügner sehen? Ist ein Krieg zwischen Affen und Menschen abwendbar? Werden Vertrauen und das Wirken auf einen dauerhaften Frieden, den endgültigen Durchbruch in der Beziehung zwischen Menschen und Affen bringen? Ist ein bevorstehender Krieg abwendbar, wenn wirklich sämtliche Kräfte, die Frieden wollen, alles dafür Notwendige tun?
Wie sehr Krieg oder Frieden am seidenen Faden hängt, wie wichtig die richtigen Führer für die Durchsetzung einer friedlichen oder kriegerischen Politik sind und wie groß der Einfluss eines einzelnen Individuums ist, hängt oft von Zufall, Glück und auch der richtigen Information der Massen ab.
Abgesehen vom Inhalt ist dieser 3D Film ein würdiger Nachfolger des letzten Filmes. Spannung, Liebe, großartige Bilder, Aktion und Spaß kommen nicht zu kurz. Wer bereits Fan der ersten Verfilmungen von 1968, 1970 bis 1974 war: Die Story ist eine andere, weniger realitätsfremde als die alten Filme, sie ist eine Neuinitiierung des alten Themas und ganz gewiss nicht weniger dramatisch.


_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#155062 - 13/09/2014 12:58 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:

Volker Pispers: Der Kampf gegen den Terrorismus

_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#155071 - 14/09/2014 16:26 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
Prager Offline
Junior Mitglied

Registriert: 18/08/2014
Beiträge: 2
Ort: 85110 Kipfenberg
Original geschrieben von: whatshername61

Volker Pispers: Der Kampf gegen den Terrorismus





Volker Pispers ist super, wie er immer mit einer guten Ladung Humor ernste Themen gut "an den Mann" bringt und die Leute zum Denken anregt finde ich wirklich erstaunlich smile

hoch
#155081 - 15/09/2014 12:15 Re: Filmriss [Re: Prager]
Najib Offline
Mitglied*

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 6996
Ort: Chefchaouen
hallo

Das Grauen beginnt in Daraa, einer Stadt im Süden Syriens, an der Grenze zu Jordanien. Ein paar Jugendliche hinterlassen nach Schulschluss regierungskritische Parolen an den Wänden. Ein Junge schreibt: "Das Volk will den Sturz des Regimes."
Sie werden erwischt, festgenommen, geschlagen und gefoltert. Dem Jungen werden die Fingernägel herausgerissen. Seine Eltern verlangen die Freilassung ihres Sohnes. Der zuständige Offizier antwortet ihnen: "Vergesst es. Macht ein neues Kind. Wenn ihr das nicht könnt, schafft eure Frauen hierher, wir helfen euch."
Dreieinhalb Jahre liegt es zurück, dass die Menschen in Daraa gegen dieses Vorgehen der Sicherheitskräfte aufbegehren. Die eröffnen das Feuer auf die Demonstranten und töten mehrere von ihnen. Die Proteste greifen auf andere Städte über, bald erschüttert ein Bürgerkrieg das gesamte Land, der bis heute andauert.
...
Der syrische Filmemacher Oussama Mohammad beginnt seinen Dokumentarfilm "Selbstporträt Syrien" mit der Geschichte dieses einen Jungen. Mohammad zeichnet die Entwicklung Syriens in den vergangenen drei Jahren in wackeligen, unscharfen Bildern mit oft schlechtem oder fehlendem Ton neunzig Minuten lang nach; mit Handykameras aufgenommene Videos, die Mohammad auf YouTube gefunden hat.


"Selbstporträt Syrien", Montag, 15. September 2014, 23.15 Uhr, Arte

nur um in erinnerung zu rufen, wie das ganze angefangen hat.

spon

gruss
Najib
_________________________
um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+



hoch
#155187 - 25/09/2014 00:15 Re: Filmriss [Re: Najib]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:


Hallo,

hab den Film geschaut. Schlimm, wie menschenverachtend und gewalttätig es in der Welt zu geht.

Der hier geht in die gleiche Richtung:

Darfur

Seit 2003 begehen arabische Milizen in Darfur schwere Menschenrechtsverletzungen an der Zivilbevölkerung und ziehen mordend, plündernd und vergewaltigend von Dorf zu Dorf. Für die Vereinten Nationen handelt es sich um eine der “schlimmsten humanitären Katastrophen der Welt”. Als eine kleine Gruppe amerikanischer Journalisten erfährt, dass solch eine Miliz auf dem Weg zum Dorf ist, wo sie sich gerade aufhalten, stehen sie vor einer schwerwiegenden Entscheidung: entweder die Augen vor der anstehenden Vernichtung des Dorfes abzuwenden oder der Bevölkerung zu helfen, koste es was es wolle.


Trailer
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#155288 - 30/09/2014 21:26 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:

Zur Abwechslung was zum Schmunzeln:

ach nee, das war'n ja wir...

27. September 2014. Hagen Rether bei Mitternachtsspitzen wagt es, Amerikaner als DrecksAmerikaner zu beschimpfen, indem er sie ständig mit DrecksNordkoreaner verwechselt.
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#155353 - 08/10/2014 00:02 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
JasminH Offline
SuperUser

Registriert: 13/02/2010
Beiträge: 1832
Ort: Austria
Das Fest des Huhnes
(Satire, 1992)


Ein ethnographisches Forschungsteam aus Afrika reist nach Europa um einen mit den Bayern verwandten oberösterreichischen Stamm zu erforschen.


hoch
#155700 - 17/11/2014 21:58 Re: Filmriss [Re: JasminH]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:

Le fils de l'autre - Der andere Sohn


Joseph, ein 18-jähriger israelischer Musiker, steht vor dem Eintritt in die Armee. Er lebt in einem wohlhabenden Stadtteil von Tel Aviv mit seinen französisch israelischen Eltern, der Ärztin Orith und dem Kommandanten Alon. Durch einen Bluttest vor der Zulassung stellt sich heraus, dass der Junge nicht der biologische Sohn seiner Eltern ist. Während des Golfkrieges wurden er und ein palästinensisches Baby in der Klinik vertauscht. Während Joseph, biologisch ein Palästinenser, in der israelischen Familie aufwuchs, lebte das biologisch jüdische Baby Yacin bei den palästinensischen Eltern Saïd und Leïla in der Westbank auf.

_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#155743 - 20/11/2014 17:30 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:

Das Herz von Jenin

„Das Herz von Jenin“ erzählt die wahre Geschichte Ismael Khatibs, dessen 12-jähriger Sohn Ahmed 2005 im Flüchtlingslager von Jenin von Kugeln israelischer Soldaten tödlich am Kopf getroffen wird. Nachdem die Ärzte im Krankenhaus nur noch Ahmeds Hirntod feststellen können, entscheidet der Palästinenser Ismael, die Organe seines Sohnes israelischen Kindern zu spenden und damit deren Leben zu retten.

Quelle

Trailer


_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#156854 - 08/03/2015 20:56 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:



Die Entdeckung der Unendlichkeit

Als ich das erste Mal von Stephen Hawking hörte, hat er mich tief beeindruckt. Seine Erklärungen über die Entstehung des Universums, den Urknall, die Stringtheorie und seine philosophischen Schlussfolgerungen sind brillant.
Bis heute ist er witzig und geistreich in seiner Kommunikation. In den Episoden von der The Big Bang Theory lässt er es sich nicht nehmen, sich selbst zu spielen. Er steckt voller Lebenswillen und sozialer Kompetenz.
Sein Buch "A Brief History Of Time" - "Eine kurze Geschichte der Zeit" habe ich vor einigen Jahren verschlungen.


Link

Link

Was ist das für ein Mensch? Wie schafft man es, das Leben zu bewältigen, wenn man bereits an kleinen Dingen, wie das Überwinden einer Treppe oder selbstständiges Essen und Trinken, scheitert? Besonders die philosophischen Aspekte des Buches und des Filmes finde ich äußerst spannend. Wie können zwei so unterschiedliche Menschen zusammenleben? Wie schafft man es, wenn man nur noch zwei Jahre zu leben hat und Ideen, die Jahrtausende benötigen, um erklärt und bewiesen zu werden? Lehnt er jeder Art von Glauben ab? Was bleibt, wenn ein Mensch nicht glaubt? Wie lebt er in einer Welt voll Gläubigen? Kann er die Existenz von Gott beweisen oder wiederlegen? Was bleibt, wenn man als Atheist nicht an eine höhere Macht glaubt?
Die Entdeckung der Unendlichkeit basiert auf dem Leben Professor Hawkings und den Erinnerungen seiner Frau Jane "Die Liebe hat elf Dimensionen: Mein Leben mit Stephen Hawking". Er zeigt auf, wie man trotz verschiedener Sichten auf die Welt ein gemeinsames Leben voller Respekt führen kann.

Aus zwei Jahren wurden bisher über fünfzig. Heute ist der dreiundsiebzig-jährige britische theoretische Physiker und Astrophysiker einer der bahnbrechendsten Köpfe unserer Zeit.

Was bleibt, wenn man als Atheist nicht an eine höhere Macht glaubt?


"Die Entdeckung der Unendlichkeit" - Trailer

...am Ende Bleibt Hoffnung. Und Hoffnung ist alles!
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#157415 - 24/05/2015 04:14 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:

On the bride's side

Wie schmuggelt man fünf syrische Kriegsflüchtlingen illegal von Italien nach Schweden?

Man tarnt sie als Hochzeitsgesellschaft! Denn: Wer würde schon eine Hochzeitsgesellschaft stoppen? PRO ASYL-Preisträger Gabriele del Grande hat das wirklich so gemacht. Und einen Film darüber gedreht, der in Deutschland jetzt in ausgewählten Kinos zu sehen ist...


_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#157428 - 24/05/2015 22:44 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
feverdo Offline
Junior Mitglied

Registriert: 23/05/2015
Beiträge: 12
Ort: Duisburg
Das ist eine sehr interessante geschichte ! kann man denn dazu auch videos oder soeas online ansehen ?

hoch
#157474 - 25/05/2015 21:49 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:


The Help

ist ein hoch dotierter und kontrovers diskutierter Film aus dem Jahr 2011. Vor dem Hintergrund der Rassentrennung in den USA erzählt er von einer ungewöhnlichen Frauenfreundschaft, die mit einem Buchprojekt mutig gegen die Konventionen ihrer Zeit vorgehen.

Einige neokolonialistische Charaktere dieses Filmes erinnern an alte und aktuelle Diskussionen in diesem Forum.







_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#158597 - 12/07/2015 17:22 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:


Kampf ums Wasser - Auf den Spuren der knappen Ressource



Wem gehört das Wasser? Weltkonzerne im Wettlauf um die besten Trinkwasserquellen - die Story
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#159009 - 01/08/2015 06:03 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:

Keine Ahnung, ob ich den schon mal hier drin hatte. Heute Abend wird die CD in den Rekorder gesteckt. DER Kultfilm zu den Studentenunruhen im Mai 1968 in den USA"

Blutige Erdbeeren

Simon, ein politisch nicht engagierter Außenseiter und Sonderling, lernt bei einer Protestversammlung die Studentin Linda kennen, die ihr Herz an die Lehren Marcuses und das Vorbild Che Guevara gehängt hat. Durch sie wird er in die Auseinandersetzungen an seiner Uni tiefer hineingezogen. Der den Übergang vom privaten zum politischen Engagement geschickt nachzeichnende Film ergibt ein ergreifendes Bild der Atmosphäre der amerikanischen Universitätsunruhen vom Mai 1968. In dem auf Grundlage des Drehbuches von Israel Horovitz entstandenen Film decken die rebellierenden Studenten die Beteiligung der Universität am Krieg auf, welche sie besetzen und bestreiken. Für ihren Kampf, dessen Neuartigkeit, Hoffnung und Turbulenzen wird durch das zunehmenden Tempo des Schnittes und die Montage spannungsvoll eine besondere Ausdruckskraft geschaffen. Unterstrichen wird das durch diesen Film einzigartig festgehaltene Zeitgefühl durch die Musik: Im Mittelpunkt John Lennons unvergesslicher Song “Give peace a chance”.
Guckst du



Die Filmmusik hat mich immer wieder erneut fasziniert.




_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#159017 - 02/08/2015 18:43 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
marocmineral Offline
Mitglied

Registriert: 02/11/2010
Beiträge: 568
Ort: NRW
meine liebste whn61,

ich finde das ja toll von Ihnen, das Sie am Schluß jedes Ihrer Beiträge mit einem Blinkpfeil auf einen Uralt Beitrag eines anderen verstörten Forenmitgliedes zu meiner Person verweisen.

Ich empfehle Ihnen dringend, einen Arzt Ihres Vertrauens aufzusuchen, da Sie ja anscheinend an einer zwanghaften Störung, andere Forenmitglieder zu verunglimpfen, leiden.
Innere Zwänge sind leider schlecht zu therapieren. Oft wird eine Klinikeinweisung nötig.
Für mich haben Sie schlichtweg einen an der Waffel.

Da diese Blinkepfeilchen nichts mit dem hier behandelten Thema zu tun hat, zeigt dies eindeutig mit welcher Intensität Sie Ihrer Manie frönen.
Können Sie zu dieser Spinnerei denn irgendetwas sagen? Ich verstehe es nämlich nicht.

Lustig

Bleiben Sie lieber Kind und spielen weiter im Sandkasten.

Piet



Bearbeitet von marocmineral (02/08/2015 19:37)

hoch
#159040 - 05/08/2015 20:07 Re: Filmriss [Re: marocmineral]
marocmineral Offline
Mitglied

Registriert: 02/11/2010
Beiträge: 568
Ort: NRW
whn61,

Super. Blinkie entfernt.
Geht doch.

Piet

hoch
#159041 - 05/08/2015 20:22 Re: Filmriss [Re: marocmineral]
hulk1 Offline
Mitglied

Registriert: 21/11/2008
Beiträge: 900
Ort: Deutschland
Original geschrieben von: marocmineral
whn61,

Super. Blinkie entfernt.
Geht doch.

Piet


@Piet
Katrin ist Dir des lieben (Forum-)Friedens willen durch Entfernung ihrer Verlinkung entgegengekommen und verzichtete damit auf eine Provokation von Dir.

Das Gleiche gilt jedoch umgedreht auch für Dich. Dürfte ja nicht so schwer sein, sich auch mal etwas zurückzuhalten!

hoch
#163750 - 11/08/2017 09:39 Re: Filmriss [Re: whatshername61]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2607
Ort:



Wer Kino begeistert ist, wird an diesem Thema seine Freude haben. Meine Favoriten:

Angst esse Seele auf

und

Mein Name ist Khan


Seit einiger Zeit in den Kinos und im TV:
Die Bestimmung - Divergent, Insurgent, Allegiant
Es geht um Rebellion gegen ein ungerechtes System. Menschen die nicht in das System passen, sich nicht anpassen, werden zu Unbestimmten und durch das System gejagt.
Ähnlich wie die Tribute von Panem eine recht gelungene Science Fiction Reihe.

Die Bestimmung -Divergent

Die Betimmung - Insurgent

Die Bestimmung - Allegant
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 6 >