Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
532,978 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 214 guests, and 8 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Seite 17 von 28 1 2 15 16 17 18 19 27 28
Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: JasminH] #143318
22/01/2013 13:57
22/01/2013 13:57
Joined: Apr 2010
Beiträge: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Beiträge: 1,424
Spanien
Original geschrieben von: Jasmin Hauser
Antwort auf:
Der Muslim meint im allgemeinen, dass es ausreicht, das zu glauben, was im Koran steht, um ein guter Muslim zu sein.

Ein Christ ist aber nur jemand, der sich in seinem TUN an Gottes Wort hält, wobei dieses Tun durch die dahinterstehende Motivation bewertet wird. Das heißt: alles rein eigennützige Tun ist nicht wirklich christlich. Daher spielt es keine Rolle, was jemand glaubt. Wenn also jemand regelmäßig zur Kirche geht, den Klingelbeutel füllt, das Vater Unser betet, dann ist der noch lange kein wahrer Christ. Auch jemand der Wohltaten verübt, dabei aber gern von anderen gesehen und dafür geehrt werden möchte, ist kein wahrer Christ. Und wer Gutes tut und Lohn dafür erwartet oder Schlechtes läßt aus Angst, der ist kein wahrer Gläubiger - weder im Christentum noch in irgendeiner anderen Religion.


Wie kommst du bitte nur zu der frechen Behauptung, dass Muslime nur glauben, aber nicht im Sinne ihrer Religion handeln ? Muslime halten sich sehr wohl durch ihr Tun an ihren Glauben!

Genau das wollte ich auch gerade schreiben, aber ich hätte mir nicht die Mühe gemacht, ihm die ganzen Hadithe rauszusuchen. Das lohnt sich nicht, weil er nur liest, was ihm in den Kram passt.


LG
Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: 21merlina] #143323
22/01/2013 16:26
22/01/2013 16:26
Joined: Jan 2013
Beiträge: 190
Seesen
O
OrpheusXL Offline
Mitglied
OrpheusXL  Offline
Mitglied
O

Joined: Jan 2013
Beiträge: 190
Seesen
Original geschrieben von: 21merlina
Original geschrieben von: Jasmin Hauser
Antwort auf:
Der Muslim meint im allgemeinen, dass es ausreicht, das zu glauben, was im Koran steht, um ein guter Muslim zu sein.

Ein Christ ist aber nur jemand, der sich in seinem TUN an Gottes Wort hält, wobei dieses Tun durch die dahinterstehende Motivation bewertet wird. Das heißt: alles rein eigennützige Tun ist nicht wirklich christlich. Daher spielt es keine Rolle, was jemand glaubt. Wenn also jemand regelmäßig zur Kirche geht, den Klingelbeutel füllt, das Vater Unser betet, dann ist der noch lange kein wahrer Christ. Auch jemand der Wohltaten verübt, dabei aber gern von anderen gesehen und dafür geehrt werden möchte, ist kein wahrer Christ. Und wer Gutes tut und Lohn dafür erwartet oder Schlechtes läßt aus Angst, der ist kein wahrer Gläubiger - weder im Christentum noch in irgendeiner anderen Religion.


Wie kommst du bitte nur zu der frechen Behauptung, dass Muslime nur glauben, aber nicht im Sinne ihrer Religion handeln ? Muslime halten sich sehr wohl durch ihr Tun an ihren Glauben!

Genau das wollte ich auch gerade schreiben, aber ich hätte mir nicht die Mühe gemacht, ihm die ganzen Hadithe rauszusuchen. Das lohnt sich nicht, weil er nur liest, was ihm in den Kram passt.


Ich schrieb "im allgemeinen" - das ist aber das genaue Gegenteil von einer Verallgemeinerung und bedeutet soviel wie: viele, aber nicht alle. Daher ist deine Beleidigung aus der Luft gegriffen.

Ich kann dir hunderte Beispiele aus dem täglichen Leben geben, um meine Aussage zu belegen. Ob du mir glaubst, ist eine andere Frage.....

Letzte Woche grad: Ein 6-Pack Sidi Ali gekauft beim Hanut (wo ich schon öfters war und auch die marokkanische Familie einkauft, bei der ich z. Z. wohne). Ich lege ihm 50 DH hin, weil ich in Errinnerung hatte, dass es beim letzen mal 32 DH gekostet hat. Er nimmt seinen Kalkulator und zeigt mir darauf 720 als Zahl. Da ich jetzt verunsichert war, habe ich ihm die von ihm geforderten 72 DH gegeben.
Später war ich dann mit meinem Schwager wieder dort und wir haben es reklamiert. Da sagt der Verkäufer, dass ich ihm nur 32 DH gegeben hätte und hat auch gleich einen Zeugen, der das angeblich gesehen hätte.

Ein anderes Beispiel für das verworrene Denken bei vielen Muslimen:
Ich habe ein Appartement gemietet bei einer marokkanischen Frau. Die wohnt im gleichen Haus. Nach Unterzeichnung des Mietvertrages fragt sie mich ganz besorgt, welche Besuche ich denn so bekäme und wie oft, denn sie müsse ja auf IHRE Reputation achten! Dass sie dann aber besser als alleinstehende Frau nicht an alleinstehende ausländische Männer vermieten sollte kommt ihr nicht in den Sinn. Ihre Reputation macht sie davon abhängig, was ICH tue, nicht, was SIE tut.

Ich kann diese Beispiele beliebig erweitern. Wie, dass man mir auf dem Gericht für Geld eine zweite Konvertierung zum Islam angeboten hat, weil die Urkunden der ersten angeblich nicht auffindbar waren.

Und wir wissen alle, dass Korruption weitverbreitet ist. Jeder der da mitmacht, als Geber oder Nehmer, handelt entgegen den Regeln des Islam. Und das sind VIELE.

Noch mehr Beispiele?

Nun, das bedeutet ja nicht, dass alle Muslime so sind, und ich kenne andere, die ehrlich sind.... aber eben wenige nur.

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: OrpheusXL] #143325
22/01/2013 16:42
22/01/2013 16:42
Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline
Mitglied
latino  Offline
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,361
München/Tanger
Höchst Wahrscheinlich tust du dem Hanut Unrecht:

Mit seinem Kalkulator zeigte er dir die Zahl 720. Damit meinte er so gut wie sicher 720 Rial. Das wären dann 36 Dirham und wohl in Ordnung. Wenn du schon länger hier in Marokko ansässig bist solltest du mit den Dirham resp. Rial besser klar kommen, dann gäbe es diesbezüglich wohl kaum solche Missverständnisse.

Entgegen der Meinung einiger auch hier im Forum rechnen halt noch immer Millionen hier, v.a. Händler und ältere Leute mit Rials. In Agadir z.B. machst du schlechte Geschäfte im Fischerhafen beim Fischkauf, wenn dir die sofortige Umrechnung von Rial zu Dirham (und umgekehrt) nicht gelingt..... Zudem bist du im Vorteil bei den Händlern aller Art wenn du bei Preisverhandlungen in Rials mitreden kannst. Dann wissen diese u.a. sofort, dass du ähnlich einem einheimischen, ein ernstzunehmender Verhandlungspartner bist.......

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: OrpheusXL] #143326
22/01/2013 16:43
22/01/2013 16:43
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo


Antwort auf:
Er nimmt seinen Kalkulator und zeigt mir darauf 720 als Zahl. Da ich jetzt verunsichert war, habe ich ihm die von ihm geforderten 72 DH gegeben.


lol, der hat dir den preis in rial gezeigt und du hast das nicht verstanden.

hättest du, anstatt verrat und mordio zu wittern, 720 rial, also 32 dirham bezahlt, hätte alles seine richtigkeit gehabt.
so hast du dich halt selbst beschissen.

gruss
Najib

ps:

das ist einer der seltenen momente, in denen latino und ich einig sind.

Last edited by Najib; 22/01/2013 16:47. Reason: ps

um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: OrpheusXL] #143327
22/01/2013 16:46
22/01/2013 16:46
Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,832
Austria
JasminH Offline

SuperUser
JasminH  Offline

SuperUser

Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,832
Austria
1. WO habe ich dich bitte beleidigt?

2. Was willst du uns denn mit deinen Beispielen sagen? Dass das etwas mit dem Islam zu tun und bei Christen nicht vorkommt oder wie?

Du vermischt da unterschiedliche Dinge miteinander, die Beispiele die du anführst haben nichts mit Islam zu tun, sondern mit menschlichem Verhalten. Korruption ist also islamischen Ursprungs? Ein Betrüger ist Betrüger weil er an den Koran glaubt??? Dann ist also ein christlicher Lügner ein Lügner weil er ein Christ ist? Meine frühere Nachbarin hat ihre Kinder verhauen, weil sie Christin ist? Der Pfaffe hat uneheliche Kinder weil er Pfaffe ist?

Entweder du lebst in eine Traumwelt oder dir gehen die Argumente aus (wahrscheinlich beides)

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: JasminH] #143328
22/01/2013 16:49
22/01/2013 16:49
Joined: Jan 2013
Beiträge: 190
Seesen
O
OrpheusXL Offline
Mitglied
OrpheusXL  Offline
Mitglied
O

Joined: Jan 2013
Beiträge: 190
Seesen
Original geschrieben von: Jasmin Hauser
Antwort auf:
Der Muslim meint im allgemeinen, dass es ausreicht, das zu glauben, was im Koran steht, um ein guter Muslim zu sein.

Ein Christ ist aber nur jemand, der sich in seinem TUN an Gottes Wort hält, wobei dieses Tun durch die dahinterstehende Motivation bewertet wird. Das heißt: alles rein eigennützige Tun ist nicht wirklich christlich. Daher spielt es keine Rolle, was jemand glaubt. Wenn also jemand regelmäßig zur Kirche geht, den Klingelbeutel füllt, das Vater Unser betet, dann ist der noch lange kein wahrer Christ. Auch jemand der Wohltaten verübt, dabei aber gern von anderen gesehen und dafür geehrt werden möchte, ist kein wahrer Christ. Und wer Gutes tut und Lohn dafür erwartet oder Schlechtes läßt aus Angst, der ist kein wahrer Gläubiger - weder im Christentum noch in irgendeiner anderen Religion.


Wie kommst du bitte nur zu der frechen Behauptung, dass Muslime nur glauben, aber nicht im Sinne ihrer Religion handeln ? Muslime halten sich sehr wohl durch ihr Tun an ihren Glauben!

Hier zum Beispiel einige Hadithe, die sehr wohl das Handeln eines Gläubigen anleiten:


„Der Beste unter euch ist der, der seinem Nächsten am nützlichsten ist, ich bin der Beste für eure Nächsten.“


„Ein Gläubiger lebt mit anderen gut zusammen und mit ihm lässt es sich gut leben. Wer mit anderen nicht gut auskommt und mit wem kein gutes Auskommen ist, bei dem ist nichts Gutes.“


„Der wohltätigste Mensch ist derjenige, der den Mitmenschen am meisten nützt und ihnen gute Dienste leistet.“


„Wer zum Zustandekommen eines guten Werkes oder einer gefälligen Handlung beiträgt, für den gibt es ebenso viel an Segnung wie für den, der jene gute Tat vollzogen hat.“


„Es gibt keine einzige Person, welcher eine Pflanze in den Boden pflanzt, um einem Baum zum Wachsen zu verhelfen und dabei nicht soviel an Güte und Segen in sein Buch der Taten registriert bekommen, wie die Anzahl der Früchte die sein gepflanzter Baum hergeben (wird).“



„Hütet euch sehr vor (haltlosen) Vermutungen, denn Vermutungen sind die falschesten Worte. Stellt anderen nicht nach. Spioniert nicht. Schlüpft nicht in die Rolle des Scheinkunden, um bei (An- und Verkaufsgeschäften) den Preis – wie bei einer Auktion – in die Höhe zu treiben. Seid nicht neidisch aufeinander. Seid nicht gehässig untereinander. Brecht Eure menschlichen und die übrigen Kontakte nicht ab. Geschöpfe Allahs! Werdet Brüder!“



Wer mit rechtmäßig verdientem Geld und nur um Allahs Wohlgefallen wegen, d.h. ohne Ruhmesabsicht die Pilgerfahrt antritt, dabei kein arges Wort verliert oder Böses tut, der kehrt von dieser Pilgerreise als jemand, dem die Großsünden sowie die Kleinvergehen vergeben wurden, zurück. Dieser ist wie ein Neugeborener.“



„Wer satt ist. Während sein Nachbar hungert, der ist kein aufrichtiger Gläubiger.“



„Wenn jemand von Euch etwas Böses sieht, so soll er es mit der Hand beiseitigen; ist er dazu nicht fähig oder imstande, dann möge er es mit seiner Zunge kritisieren. Wenn er auch dies nicht vermag, dann soll er es (wenigstens) im Herzen (innerlich) verurteilen. Dies aber ist die schwächste Glaubensstufe.“



„Tatsache und Fakt ist, dass die Eigenschaft, (stets) das wahre Wort auszusprechen, dem Menschen zur Güte verhilft (und ihm diesen Weg ebnet). Und die Güte selbst führt ins Paradies.“



„Wer seine Jüngeren nicht beschützt und für sie keine Liebe empfindet, zudem seiner Älteren nicht respektiert, der zählt nicht zu uns.“


„In der Tat schaut Allah (der glanz- und glorreiche) Sich nicht Euer Aussehen und Eure Habseligkeiten an. Wohl aber achtet Er auf Eure Herzen und darauf, was ihr bewerkstelligt.


„Keiner von Euch hat einen aufrichtigen Glauben, wenn er das, was er lieb hat, auch seinem Glaubensbruder nicht gönnt.“


„Wo du dich aufhälst, sei Dir stets in Ehrfurcht Allahs allgegenwärtiger Erhabenheit bewusst. Hast du irgendein schlimmes Werk getan, dann tue direkt im Anschluss daran eine gute Sache, damit es jenes schlimme Tun beseitigt. Und außerdem pflege Deine Beziehungen zu Menschen, indemDu Ihnen mit guter Moral begegnest.“


„Ich schwöre bei Allah, in Dessen Allmacht meine Seele sich befindet, dass Euch das Geleit ins Paradies verwehrst wird, solange Ihr nicht den Glauben annehmt und Euch dazu bekennt. Und abermals schwöre ich im Namen Allahs, dass Ihr nicht (wahrhaftig und aufrichtig) glaubt habt, solange Ihr Euch nicht liebt.“


„Wer nicht verzeiht, dem wird auch nicht verziehen. Wer nicht vergibt, dem wird auch nicht vergeben.“


„Wer keine Sorgfalt auf das Anvertraute übt, dessen Glaube wird auch nicht aufrichtig sein. Jemand, der sein Wort nicht hält, dem seine Glaube kann auch nicht aufrichtig sein.“



Du zeigst damit nur, dass dein Denken so verquer ist, wie ich es von vielen Muslimen kenne.

Solche Hadithe sind zwar dazu gedacht, das Handeln anzuleiten - zeige mir aber EINEN, der sich wirklich daran hält (nicht nur äußerlich vorgetäuscht, um als gut zu GELTEN).

Allein gegen Hadith Nr. 6 haben fast alle hier verstossen.

Zu: „Keiner von Euch hat einen aufrichtigen Glauben, wenn er das, was er lieb hat, auch seinem Glaubensbruder nicht gönnt" kann ich dir eine Anekdote erzählen, die mir ein Marokkaner mitteilte, um das Miteinander zu verdeutlichen - und diese Geschichte trifft es auf den Punkt, was man tagtäglich erleben kann:

Eine Fee kommt zu einem Marokkaner und sagt ihm, dass er zwei Wünsche frei hätte, dass jedoch von allem, was er sich wünscht, sein Nachbar das Doppelte bekomme. Der überlegt einen Moment und sagt dann: "Stich mir ein Auge aus."

Bevor jetzt einige wieder aufschreien, laßt es, denn ich kann das durch etliche selbsterlebte Begebenheiten belegen, dass es oft so ist. Und ich sage: Leider, denn sonst würde vieles Land und Plantagen nicht brach liegen bleiben, nur weil sich die Erben nicht einigen können. Ich habe es sogar schon mitbekommen, dass ein Familienmitglied vergiftet wurde, weil man das ererbte Haus für sich allein haben wollte.

Nun, solche Geschichten und soche Menschen gibt es überall, aber in hier nimmt es überhand - und wenn man auf Mißstände hinweist, heißt es nur mit einem hilflosen Blick nach oben: Allah! Dem schiebt man dann alles in die Schuhe, weil man sich selbst nicht ändern will.

Naja, wenn der Anreiz sich zu bessern nur in fast weltlichen (Gärten durcheilt von Bächen) Dingen besteht, wer sollte sich da sonderlich bemühen? Und da sind wir wieder beim Thema fehlende Transzendenz.

Oder kennt jemand eine Stelle im Koran, wo es um die eigenverantwortliche Besserung der Seele ginge???? Wenn nicht, hat das Ganze eben recht wenig mit Religion (religio) zu tun.

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: OrpheusXL] #143329
22/01/2013 16:49
22/01/2013 16:49
Joined: Apr 2010
Beiträge: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Beiträge: 1,424
Spanien
"Der Muslim meint im allgemeinen, dass es ausreicht, das zu glauben, was im Koran steht, um ein guter Muslim zu sein."
Das ist eine Unverschämtheit und der Zusatz "im Allgemeinen" macht es nicht besser.
Was ist denn das für eine Argumentation??? Ich habe ja "im allgemeinen" geschreiben, also brauchen sich ja hier anwesende nicht angesprochen fühlen, oder wie?
Genau wie weiter oben, Da schreibst du, im Islam wird Gott praktisch für leblos erklärt. Und wenn Proteste kommen, weil genau das Gegenteil der Fall ist, rechtfertigst du dich, weil du ja das Wörtchen "praktisch" eingefügt hast. Du hast ja gar nichts schlimmes gesagt, wir sind nur zu blöd zum lesen, Klar!
Das ist feige.
Wenn dich die Marokkaner deiner Umgebung bescheißen, werden sie schon wissen, warum. Oder keine Ahnung, was für einen Umgang du in Marokko hast. "Meine" machen das nicht, ganz im Gegenteil.

Und nachdem was Najib gerade geschrieben hat, betrügen sie nichtmal dich.

Last edited by 21merlina; 22/01/2013 16:52.

LG
Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: OrpheusXL] #143331
22/01/2013 16:56
22/01/2013 16:56
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

Antwort auf:
Ich habe ein Appartement gemietet bei einer marokkanischen Frau. Die wohnt im gleichen Haus. Nach Unterzeichnung des Mietvertrages fragt sie mich ganz besorgt, welche Besuche ich denn so bekäme und wie oft, denn sie müsse ja auf IHRE Reputation achten! Dass sie dann aber besser als alleinstehende Frau nicht an alleinstehende ausländische Männer vermieten sollte kommt ihr nicht in den Sinn. Ihre Reputation macht sie davon abhängig, was ICH tue, nicht, was SIE tut.


wieso sollte eine alleinstehend frau keine wohnung an einen alleinstehenden mann vermieten?
es wird sich ja nicht um ein zimmer in ihrer wohnung handeln.
nach deiner logik dürfte keine alleinstehende frau in einem mehrfamillienhaus wohnen, in dem auch alleinstehende männer wohnen.
das ist aber deine logik, nicht die der marokkaner.
die frau hat angst, das du ihr haus in ein puff verwandeltst.
dieselbe frage würde sie dir auch stellen, wenn sie nicht alleinstehend wäre.

ich bin echt mal gespannt, wie lange dein erspartes reicht.


gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: JasminH] #143332
22/01/2013 17:04
22/01/2013 17:04
Joined: Jan 2013
Beiträge: 190
Seesen
O
OrpheusXL Offline
Mitglied
OrpheusXL  Offline
Mitglied
O

Joined: Jan 2013
Beiträge: 190
Seesen
Original geschrieben von: Jasmin Hauser
1. WO habe ich dich bitte beleidigt?


Wenn du statt "freche Behauptung" nur "Behauptung" gesagt hättest, wäre es keine Beleidigung und der Sinn wäre trotzdem erhalten geblieben. Das war also überflüssig. Sei aber beruhigt, ich bin nicht beleidigt - pbwohl einige hier gern beleidigend sind. Das ist also kein Freibrief! :p

Antwort auf:

2. Was willst du uns denn mit deinen Beispielen sagen? Dass das etwas mit dem Islam zu tun und bei Christen nicht vorkommt oder wie?

Du vermischt da unterschiedliche Dinge miteinander, die Beispiele die du anführst haben nichts mit Islam zu tun, sondern mit menschlichem Verhalten. Korruption ist also islamischen Ursprungs? Ein Betrüger ist Betrüger weil er an den Koran glaubt??? Dann ist also ein christlicher Lügner ein Lügner weil er ein Christ ist? Meine frühere Nachbarin hat ihre Kinder verhauen, weil sie Christin ist? Der Pfaffe hat uneheliche Kinder weil er Pfaffe ist?

Entweder du lebst in eine Traumwelt oder dir gehen die Argumente aus (wahrscheinlich beides)


Du hast ja recht mit dem, was du sagst. ich aber auch, denn meine Aussage ist ja, dass auf Grund vieler falscher Vorstellungen über Gott und das jenseits, diese Verhaltensweisen unter Muslimen vermehrt auftreten. Das alleinige Recht, schlecht zu sein, haben sie dadurch nicht. :p

Aber auch hier kann ich die beruhigen: ich habe meine besten Freunde hier in Marokko - und da schau ich nicht darauf, ob jemand Muslim ist oder nicht.

Als Gegenbeispiel folgendes: Was ein rechter Muslim sein soll, der darf sich ja nicht mit Menschen abgeben, die Alkohol trinken, kaufen, verkaufen, herstellen, etc. Und da frage ich dann als denkender Mensch: Kann mich die Handlung eines anderen schlechter machen? Wohl kaum.

Wenn nun als Erklärung kommt: man solle sich nicht der Versuchung aussetzen, dann sage ich: Nur durch die Versuchung und dem Widerstehen der Versuchung kann eine Seele stark werden. Die Versuchungen sind höchstnotwendig zum Besserwerden. Ohne diese keine Seelenentwicklung. Man kann auch nicht in der Wüste als Einsiedler schweigen lernen - das geht nur unter Menschen. du könntest genauso gut versuchen, ohne Wasser schwimmen zu lernen.

Das ist auch das Problem der muslimischen Männer. Um ihre Geilheit zu bekämpfen müssen die Frauen sich verschleiern, statt dass sie bei sich selbst schauen, wie sie sind und versuchen sich zu ändern. Das ist eben diese Verdrehtheit im Denken! Niemand schaut auf sich selbst, sondern gibt die Schuld immer den anderen und läßt die dann für sich büßen. Der Djihad ist eigentlich der innere Kampf gegen die eigenen Laster und Schwächen und hat mit äußerem Krieg nichts zu tun! Und das wäre nun tatsächlich der einzige mir bekannte Punkt, wo es im Koran um Transzendenz geht. smile

Ist das so verständlicher?

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: OrpheusXL] #143333
22/01/2013 17:06
22/01/2013 17:06
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo


Antwort auf:
... hat das Ganze eben recht wenig mit Religion (religio) zu tun.


im arabischen gibt es meines wissens kein wort, das religion im sinne von religio bedeuten würde und auch so verwendet wird.
din wird von laien als "religion" übersetzt, eigentlich heisst es aber "glauben".
manche missverständnisse sind manchmal nur auf mangelndes wissen einer seite zurückzuführen und leicht zu klären.

es steckt kein lateinisches wort in "din". "din" heisst einfach nur "glauben".

wenn man das nicht weiss, sitzt man halt so manchem trugschluss auf.
der islam ist strenggenommen keine religion, sondern ein glaube.

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Najib] #143334
22/01/2013 17:13
22/01/2013 17:13
Joined: Jan 2013
Beiträge: 190
Seesen
O
OrpheusXL Offline
Mitglied
OrpheusXL  Offline
Mitglied
O

Joined: Jan 2013
Beiträge: 190
Seesen
Original geschrieben von: Najib
hallo

Antwort auf:
Ich habe ein Appartement gemietet bei einer marokkanischen Frau. Die wohnt im gleichen Haus. Nach Unterzeichnung des Mietvertrages fragt sie mich ganz besorgt, welche Besuche ich denn so bekäme und wie oft, denn sie müsse ja auf IHRE Reputation achten! Dass sie dann aber besser als alleinstehende Frau nicht an alleinstehende ausländische Männer vermieten sollte kommt ihr nicht in den Sinn. Ihre Reputation macht sie davon abhängig, was ICH tue, nicht, was SIE tut.


wieso sollte eine alleinstehend frau keine wohnung an einen alleinstehenden mann vermieten?
es wird sich ja nicht um ein zimmer in ihrer wohnung handeln.
nach deiner logik dürfte keine alleinstehende frau in einem mehrfamillienhaus wohnen, in dem auch alleinstehende männer wohnen.
das ist aber deine logik, nicht die der marokkaner.
die frau hat angst, das du ihr haus in ein puff verwandeltst.
dieselbe frage würde sie dir auch stellen, wenn sie nicht alleinstehend wäre.

ich bin echt mal gespannt, wie lange dein erspartes reicht.

gruss
Najib


Bislang hast du noch nie verstanden, was ich eigentlich gesagt habe und liest immer nur das, was in deinem eigenen Kopf vor sich geht. Und das ist allerdings bezeichnend! :P

Wenn nach deiner Logik die Frau solch eine Angst hätte, warum fragt sie dann nicht VOR Unterzeichnung des Mietvertrages? Könnte es vielleicht sein, dass sie erstmal das Geld sichern wollte und DANN auf mich Einfluß zu nehmen versucht?

Um es auch dir nochmal zu verdeutlichen: Es ging darum, dass die Frau ihre angebliche Reputation von MEINEM Verhalten abhängig macht, statt sich an die eigene Nase zu fassen und das ist Heuchelei.

Du solltest aber, wenn du selbst gern ein Muslim sein möchtest, mit deinen Unterstellungen aufhören. Dazu ein Zitat. Nur für dich!

"Der Prophet (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) sagte: „Der Gläubige flucht nicht, lästert nicht und führt keine schamlose und obszöne Rede.“ (Ahmad #3948; al-Tirmidhi #1977; von al-Albāni in Sahīh al-Tirmidhi als sahīh klassifiziert)"

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Najib] #143335
22/01/2013 17:16
22/01/2013 17:16
Joined: Jan 2013
Beiträge: 190
Seesen
O
OrpheusXL Offline
Mitglied
OrpheusXL  Offline
Mitglied
O

Joined: Jan 2013
Beiträge: 190
Seesen
Original geschrieben von: Najib
hallo


Antwort auf:
... hat das Ganze eben recht wenig mit Religion (religio) zu tun.


im arabischen gibt es meines wissens kein wort, das religion im sinne von religio bedeuten würde und auch so verwendet wird.
din wird von laien als "religion" übersetzt, eigentlich heisst es aber "glauben".
manche missverständnisse sind manchmal nur auf mangelndes wissen einer seite zurückzuführen und leicht zu klären.

es steckt kein lateinisches wort in "din". "din" heisst einfach nur "glauben".

wenn man das nicht weiss, sitzt man halt so manchem trugschluss auf.
der islam ist strenggenommen keine religion, sondern ein glaube.

gruss
Najib



Das erklärt natürlich so manches. Danke!

Da hab ich mich wohl die ganze Zeit umsonst bemüht?! :p

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: OrpheusXL] #143336
22/01/2013 17:25
22/01/2013 17:25
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo


Antwort auf:
Da hab ich mich wohl die ganze Zeit umsonst bemüht?!


und du wirst dich auch weiterhin umsonst bemühen, weil dir halt die seele des moslems fremd ist.
du meinst, du bist der träger der wahrheit und alle müssten so werden, wie du bist.
andere sehen das anderes und auch ich persönlich fände das eine schlechte idee.

wenn du dich mit deinen freunden, bei denen du nicht darauf achtest, ob sie moslems sind, oder sonstwas, auch stundenlang unterhältst, keiner versteht auch nur einen gedanken vom anderen.

ich sage dir eins, deine freunde nehmen dich aus und wenn du nichts mehr hast, zeigt man dir den weg zur tür.
und sie haben recht!


gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: OrpheusXL] #143345
22/01/2013 19:05
22/01/2013 19:05
Joined: Jan 2012
Beiträge: 328
.
F
Filfil Offline
Mitglied
Filfil  Offline
Mitglied
F

Joined: Jan 2012
Beiträge: 328
.
Hallo Orpheus,

Du schweifst von einem Thema zum nächsten, verlangst Antworten, bekommst sie aber ignorierst im Gegenzug Fragen.

Über 16 Seiten hast Du Dich damit befasst den Quran falsch zu zitieren, ihn als schwaches Plagiat zu bezeichen, Muhammed s.a.s. als minderwertigen Propheten, den Islam als verfälschte Relgion usw. usf.


Du verlangst von den Teilnehmern dieser Diskussion einen respektvollen "Ton" Dir gegenüber, dabei bist Du derjenige der sich hier am meisten in der Art vergreift und Unwahrheiten verbreitet.

Wenn es bis eben noch schien, dass es Dir lediglich um die Religion geht, den Muslimen hier im Forum zu beweisen dass Lober, Johannes Evangelium und Gudrjieff die authentischsten Schriften sind und das auch noch unter der Vorgabe Du seist Muslim - so wird jetzt für mich zumindest noch etwas ganz anderes deutlich.

Das Thema Religion scheint eine Nummer zu groß für Dich zu sein, also begibst Du Dich jetzt, wo die Luft langsam eng für Dich wird in eine konkretere Richtung und somit was wirklich in Dir diese herablassende, verachtende Art in dieser Diskussion anschlagen lässt. Du begibst dich auf ein noch viel tieferes Niveau, was ich selbst nach all dem was Du bisher gebracht hast nicht mehr für möglich gehalten habe.

Du bringst jetzt die "Orientalen", "Die Moslems", "die Marokkaner"
ins Spiel und der Leser (zumindest ich) gewinnt den Eindruck, dass es Dir hier nicht nur um ein Problem Deinerseits als überzeugter Lober, Johannesevangelium und Gurdjjief Anhänger mit dem Islam geht, sondern viel mehr um das Problem mit den Menschen.

Da kommt man erst mal als Muslim im Forum daher, kritisiert anfangs noch vorsichtig den Islam, steigert langsam die Dosis und leider kommt dann auch zum Vorschein welches Geistes Kind man wirklich ist. Spätestens nachdem der eigentlich ja Muslim zu sein meint, der nur friedlich diskutieren möchte und kritisch seinem Glauben gegenüber steht, sich als Anhänger des Joh evangelium & co entpuppt und er selbst dessen nicht so ganz durchblickt und der Diskussion nicht mehr ganz Herr ist...

muss halt das tiefste her halten was es gibt.

Dass Du ein Problem mit dem Islam hast, ok. Dass Du dich hier fälschlicherweise als Muslim ausgegeben hast und Werbung für Deine Lehre gemacht hast, ok.

Aber dass Du schlicht weg gegen den Islam hetzt und jetzt wo es langsam eng für Dich wird, Du auch noch die Menschen über einen Kamm scherrst, pauschalisierst und hetzt und dahinter schreibst "es sind ja nicht alle so, aber ein großer teil"

das lässt langsam Deinen wahren Kern erkennen.

Du bist einer von vielen hier die auf google die Ausfahrt zu Pi und npd verpasst haben und jetzt einfach mal hier ein wenig braunen mist schreiben.


Du solltest Dich was schämen. Das schlimme ist, dass Du eine völlig verzerrte Selbsteinschätzung besitzt. Es lohnt sich nicht sich mit Dir weiter zu befassen, denn abgesehen von Deiner Unkenntnis über das Kernthema, Deiner selbstgefälligen Ignoranz, zeigst Du etwas noch viel erbärmlicheres an Deinem Wesen: Du besitzt keinerlei Würde. Weder für Dich selbst noch für andere. Ich schlage also vor, bevor Du Dich in einem Forum wie diesem anmeldest um ein Ventil für Deinen inneren Frust zu haben, lieber noch ein Weilchen nach Dir selbst suchst.

Gott hast Du noch nicht gefunden, denn jemand der Gott gefunden hat, der hat Frieden mit sich selbst und mit der Welt und davon bist du leider noch weit entfernt.


In diesem Sinne Gute Besserung

Ich verabschiede mich aus dieser leidigen Diskussion und dieser reinkarnation des Braunen.

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Filfil] #143353
22/01/2013 23:23
22/01/2013 23:23
Joined: Jan 2013
Beiträge: 190
Seesen
O
OrpheusXL Offline
Mitglied
OrpheusXL  Offline
Mitglied
O

Joined: Jan 2013
Beiträge: 190
Seesen
Original geschrieben von: Filfil
Hallo Orpheus,

Du schweifst von einem Thema zum nächsten, verlangst Antworten, bekommst sie aber ignorierst im Gegenzug Fragen.

Über 16 Seiten hast Du Dich damit befasst den Quran falsch zu zitieren, ihn als schwaches Plagiat zu bezeichen, Muhammed s.a.s. als minderwertigen Propheten, den Islam als verfälschte Relgion usw. usf.


Minderwertig hast du aus dem Gesagten gemacht! Ich habe nur verdeutlicht, dass Mohammed NICHT der letzte Prophet war und auch nicht sein kann. Wir können schließlich Gott nicht den Mund verbieten.

Antwort auf:

Du verlangst von den Teilnehmern dieser Diskussion einen respektvollen "Ton" Dir gegenüber, dabei bist Du derjenige der sich hier am meisten in der Art vergreift und Unwahrheiten verbreitet.


Wenn jemand etwas Falsches für wahr hält, dann sind alle Wahrheiten für ihn unwahr. Das ist der Kern des Problems. Leider läßt sich nun auf dieser Ebene nicht beweisen, wer die bessere Wahrheit kennt.

Antwort auf:

Wenn es bis eben noch schien, dass es Dir lediglich um die Religion geht, den Muslimen hier im Forum zu beweisen dass Lober, Johannes Evangelium und Gudrjieff die authentischsten Schriften sind und das auch noch unter der Vorgabe Du seist Muslim - so wird jetzt für mich zumindest noch etwas ganz anderes deutlich.


Was ich sage, sage ich aus meinem eigenen Verständnis. Um logisch zu denken, brauch ich weder Gurdjieff, noch Lorber, noch sonstwen. (Außer Gott)

Antwort auf:

Das Thema Religion scheint eine Nummer zu groß für Dich zu sein, also begibst Du Dich jetzt, wo die Luft langsam eng für Dich wird in eine konkretere Richtung und somit was wirklich in Dir diese herablassende, verachtende Art in dieser Diskussion anschlagen lässt. Du begibst dich auf ein noch viel tieferes Niveau, was ich selbst nach all dem was Du bisher gebracht hast nicht mehr für möglich gehalten habe.


Das verstehe wer will..... worauf beziehst du dich hier? Oder: Wieso ist das Anprangern von schlechten Gewohnheiten verachtend? Doch wohl nur für den, der die schlechten Gewohnheiten hat, oder? Also, was regst du dich auf, wenn es dich doch nicht betrifft?

Antwort auf:

Du bringst jetzt die "Orientalen", "Die Moslems", "die Marokkaner"
ins Spiel und der Leser (zumindest ich) gewinnt den Eindruck, dass es Dir hier nicht nur um ein Problem Deinerseits als überzeugter Lober, Johannesevangelium und Gurdjjief Anhänger mit dem Islam geht, sondern viel mehr um das Problem mit den Menschen.


Du hast es erfaßt! Die Religionen an sich sind ja gar nicht verkehrt, nur, was die Menschen daraus machen.

Antwort auf:

Da kommt man erst mal als Muslim im Forum daher, kritisiert anfangs noch vorsichtig den Islam, steigert langsam die Dosis und leider kommt dann auch zum Vorschein welches Geistes Kind man wirklich ist. Spätestens nachdem der eigentlich ja Muslim zu sein meint, der nur friedlich diskutieren möchte und kritisch seinem Glauben gegenüber steht, sich als Anhänger des Joh evangelium & co entpuppt und er selbst dessen nicht so ganz durchblickt und der Diskussion nicht mehr ganz Herr ist...


Das sind Rundumvorwürfe, ohne Beispiele um darzulegen, was du genau damit meinst oder worauf du dich beziehst. Daher belanglos.

Antwort auf:

muss halt das tiefste her halten was es gibt.


Und das wäre?

Antwort auf:

Dass Du ein Problem mit dem Islam hast, ok. Dass Du dich hier fälschlicherweise als Muslim ausgegeben hast und Werbung für Deine Lehre gemacht hast, ok.

Aber dass Du schlicht weg gegen den Islam hetzt und jetzt wo es langsam eng für Dich wird, Du auch noch die Menschen über einen Kamm scherrst, pauschalisierst und hetzt und dahinter schreibst "es sind ja nicht alle so, aber ein großer teil"

das lässt langsam Deinen wahren Kern erkennen.

Du bist einer von vielen hier die auf google die Ausfahrt zu Pi und npd verpasst haben und jetzt einfach mal hier ein wenig braunen mist schreiben.


Abu Hurayra (r) berichtete, dass der Prophet (s) sagte:
"Hütet euch vor Verdächtigungen; denn Verdächtigung ist die größte aller Lügen; sucht nicht mit Vorbedacht nach euren Fehlern und spioniert einander nicht nach*. Seid einander nicht neidisch und mißgünstig, wendet euch nicht voneinander ab und seid Allahs Diener, brüderlich zueinander."

Soviel dazu.

Antwort auf:

Du solltest Dich was schämen. Das schlimme ist, dass Du eine völlig verzerrte Selbsteinschätzung besitzt. Es lohnt sich nicht sich mit Dir weiter zu befassen, denn abgesehen von Deiner Unkenntnis über das Kernthema, Deiner selbstgefälligen Ignoranz, zeigst Du etwas noch viel erbärmlicheres an Deinem Wesen: Du besitzt keinerlei Würde. Weder für Dich selbst noch für andere. Ich schlage also vor, bevor Du Dich in einem Forum wie diesem anmeldest um ein Ventil für Deinen inneren Frust zu haben, lieber noch ein Weilchen nach Dir selbst suchst.

Gott hast Du noch nicht gefunden, denn jemand der Gott gefunden hat, der hat Frieden mit sich selbst und mit der Welt und davon bist du leider noch weit entfernt.


In diesem Sinne Gute Besserung

Ich verabschiede mich aus dieser leidigen Diskussion und dieser reinkarnation des Braunen.


Hier zeigt sich am deutlichsten, WER beleidigend ist und sich auch noch im Recht fühlt. Aber so sind se halt die Kleingläubigen. Oder um es mit einem Zitat zu verdeutlichen:

"Laß uns ins Gesicht mancher Nicht-Muslime lächeln, währenddessen unsere Herzen sie verfluchen."    - Ibn Kathir -

Mehr braucht es nicht, um zu verstehen, was hier abläuft.

Ein guter Zeitpunkt die Diskussion abzubrechen, in der Tat.

P.S.: Wenn du einen Braunen suchst dann hör dir Pierre Vogel an. smile

Last edited by OrpheusXL; 22/01/2013 23:23.
Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Najib] #143354
22/01/2013 23:32
22/01/2013 23:32
Joined: Jan 2013
Beiträge: 190
Seesen
O
OrpheusXL Offline
Mitglied
OrpheusXL  Offline
Mitglied
O

Joined: Jan 2013
Beiträge: 190
Seesen
Original geschrieben von: Najib
hallo


Antwort auf:
Er nimmt seinen Kalkulator und zeigt mir darauf 720 als Zahl. Da ich jetzt verunsichert war, habe ich ihm die von ihm geforderten 72 DH gegeben.


lol, der hat dir den preis in rial gezeigt und du hast das nicht verstanden.

hättest du, anstatt verrat und mordio zu wittern, 720 rial, also 32 dirham bezahlt, hätte alles seine richtigkeit gehabt.
so hast du dich halt selbst beschissen.

gruss
Najib

ps:

das ist einer der seltenen momente, in denen latino und ich einig sind.


Du hast es nicht wirklich verstanden, gelle? Du liest immer nur das raus, was du VERSTEHEN WILLST!

Ich habe dem Verkäufer 50 DH hingelegt. (Soweit verstanden?)
Und er wollte MEHR! (Verstanden?)

Wie kann er aber mehr verlangen, wenn das Geld doch schon reicht?
Die Unwissenheit oder Unsicherheit anderer auszunutzen ist bei mir immer noch Betrug. Wenn du das lustig findest, sagt das mehr über dich als über die Sache selbst.

Und solche Betrügereien finden sich tagtäglich überall! Angefangen vom Taxifahrer, der glaubt einen unerfahrenen Touristen vor sich zu haben bis zu Supermärkten, die mangelhafte Ware verkaufen (was laut Islam verboten ist ohne darauf hinzuweisen) und dir später die Schuld geben, weil DU es ja AUSGESUCHT hast. :p

Außerem mußt du jedesmal das Wechselgeld nachzählen und am besten noch deine Finger und wenn du jemandem Geld geliehen hast, kannst du es vergessen, es jemals wieder zu bekommen. Das sauge ich mir doch nicht aus den Fingern! Es IST so. Punkt. Basta. Ich hab fertich. :p

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: OrpheusXL] #143355
22/01/2013 23:40
22/01/2013 23:40
Joined: Jan 2013
Beiträge: 190
Seesen
O
OrpheusXL Offline
Mitglied
OrpheusXL  Offline
Mitglied
O

Joined: Jan 2013
Beiträge: 190
Seesen
Original geschrieben von: OrpheusXL
Original geschrieben von: _Sandra_
Original geschrieben von: OrpheusXL
Ich fange hiermit mal einen neuen Thread an, bei dem jeder die Liste beliebig erweitern kann, damit wir endlich einmal Antworten bekommen. Also:

Ein Muslim ist jemand, der

1.



Warum hast du nicht weitergeschrieben?

Wäre es nicht sinnvoll, wenn du erst mal Antworten darauf gibst?


Nein, eben nicht!
Und zwar deshalb nicht, weil MIR von anderen vorgeworfen wurde, ich sei kein richtiger Muslim, niemand aber bisher erklären konnte, was genau einen Muslimen ausmacht und was nicht. Und ich behaupte: Wer das nicht sagen kann, hat auch kein Recht solche Vorwürfe zu veröffentlichen.

Aber keine Sorge, ich KANN das schon weiter schreiben, wenn es sein muß. smile


So, nun steht auch hier fest, dass alles nur heißer Wind war und niemand die Frage beantworten kann, will oder sich nicht traut, weil sonst offenbar würde, dass es diesen fiktiven Muslimen nicht gibt.

Und das ist jetzt das letzte was ich hier in diesem Thread schreibe.
(außer ich muß nochmal jemandem wegen Beleidigungen auf die Finger klopfen) :p

Ach, was soll's - versprüht ruhig eure Galle, das kommt auf den Versprüher selbst zurück. Aber weil Einige das wieder nicht kapieren, erkläre ich es nochmal und schreibe auch gaaanz langsam: Nicht ich tue euch da etwas Schlechtes, sondern es ist EUER Schlechtes, was auf euch zurückkommt. So wie die Wut oder der Hass immer nur den Wütenden und den Hasser schädigt.

Ob das einer kapiert? ....(das war jetzt ein Selbstgespräch) :p


Last edited by OrpheusXL; 22/01/2013 23:42.
Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: OrpheusXL] #143356
22/01/2013 23:41
22/01/2013 23:41
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo


ich sag's doch.
marrakesch passt nicht zu dir.

mir passiert sowas nicht. weder taxifahrer, noch händler verlangen von mir mehr als von jedem anderen.
wenn sie das bei dir aber machen, zeugt das von einem feinen gespür dafür, wer's verdient hat.
bei dir würde ich preislich auch kein pardon zeigen.

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: OrpheusXL] #143357
22/01/2013 23:58
22/01/2013 23:58
Joined: Mar 2010
Beiträge: 97
Innsbruck
M
mustafa Offline
Mitglied
mustafa  Offline
Mitglied
M

Joined: Mar 2010
Beiträge: 97
Innsbruck
Ja, orpheus....

Erst mal deinen Glauben wechseln ... wenn du überhaupt eine hast , dann zum Islam konvertieren ..und vieleicht ein guter Moslem werden ..dann vieleicht verstehst du ..einen Moslem ,und kannst vieleicht in Ruhe in Marakech ..leben ...
ansonsten sehe keine guten Chancen in Marakech zu überleben ..
bevor das bassiert, das du pleite nach Hause färst ..fahr lieber gleich sollange du noch Geld fürs Tiket hast...
In diesm Land wirst du es nicht schaffen mit dieser einstellung ...

Hans ( Mustapha)

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: mustafa] #143360
23/01/2013 00:28
23/01/2013 00:28
Joined: May 2011
Beiträge: 719
NRW/Tanger
A
Ayoub1973 Offline
Mitglied
Ayoub1973  Offline
Mitglied
A

Joined: May 2011
Beiträge: 719
NRW/Tanger
Antwort auf:

In diesm Land wirst du es nicht schaffen mit dieser einstellung )



Der Meinung bin ich auch

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Najib] #143361
23/01/2013 01:16
23/01/2013 01:16
Joined: Jan 2013
Beiträge: 190
Seesen
O
OrpheusXL Offline
Mitglied
OrpheusXL  Offline
Mitglied
O

Joined: Jan 2013
Beiträge: 190
Seesen
Original geschrieben von: Najib
hallo


ich sag's doch.
marrakesch passt nicht zu dir.

mir passiert sowas nicht. weder taxifahrer, noch händler verlangen von mir mehr als von jedem anderen.
wenn sie das bei dir aber machen, zeugt das von einem feinen gespür dafür, wer's verdient hat.
bei dir würde ich preislich auch kein pardon zeigen.

gruss
Najib


Merkst du eigentlich, dass du hier zum Betrug aufrufst und das auch noch gut heißt?

Aber keine Sorge, ich werde schon meinen Weg machen, auch hier in Marokko, dann wenn man WEISS, dass sein gegenüber ein Krimineller ist, kann man sich ja darauf einstellen. ;-)

Und damit hast du selbst die Vorgabe gemacht: Vertrau nie einem Muslim!
Besser hätte ich es auch nicht gekonnt - und der Beweis bist du dann gleich auch selbst. lol

Last edited by OrpheusXL; 23/01/2013 01:17.
Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: mustafa] #143362
23/01/2013 01:22
23/01/2013 01:22
Joined: Jan 2013
Beiträge: 190
Seesen
O
OrpheusXL Offline
Mitglied
OrpheusXL  Offline
Mitglied
O

Joined: Jan 2013
Beiträge: 190
Seesen
Original geschrieben von: mustafa
Ja, orpheus....

Erst mal deinen Glauben wechseln ... wenn du überhaupt eine hast , dann zum Islam konvertieren ..und vieleicht ein guter Moslem werden ..dann vieleicht verstehst du ..einen Moslem ,und kannst vieleicht in Ruhe in Marakech ..leben ...
ansonsten sehe keine guten Chancen in Marakech zu überleben ..
bevor das bassiert, das du pleite nach Hause färst ..fahr lieber gleich sollange du noch Geld fürs Tiket hast...
In diesm Land wirst du es nicht schaffen mit dieser einstellung ...

Hans ( Mustapha)


Du hast schon recht --- als rechtschaffener Mensch wird man es hier schwer haben. smile

Allerdings bin ich guter Hoffnung, dass das Gute auch auf die Umgebung abfärbt... erlebt habe ich das jedenfalls schon. Und das macht Mut.

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: OrpheusXL] #143365
23/01/2013 05:53
23/01/2013 05:53
Joined: Jul 2001
Beiträge: 848
NRW
U
Uschen Offline
Mitglied
Uschen  Offline
Mitglied
U

Joined: Jul 2001
Beiträge: 848
NRW
@ Orpheus

du bist auch noch Rassist geworden, ein Marokkaner bzw. Muslim ist nun ein Krimineller. Oder merkst du nicht wohin dein SEKTENTUM dich führt?
Heute abend habe ich mehr Zeit für dich.

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: OrpheusXL] #143366
23/01/2013 05:57
23/01/2013 05:57
Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607
O-666

eigentlich wollte ich mich zu deinen dummen bemerkungen nicht mehr äußern, aber das blödsinnige geschwafel kann sich ja kein normal denkender mensch mehr anhören.
Antwort auf:

Aber keine Sorge, ich werde schon meinen Weg machen, auch hier in Marokko, dann wenn man WEISS, dass sein gegenüber ein Krimineller ist, kann man sich ja darauf einstellen. ;-)

Und damit hast du selbst die Vorgabe gemacht: Vertrau nie einem Muslim!


mir sind deratige dinge in marokko nicht passiert. ich bekam sogar einladungen von völlig fremden zu einem tee in ihrem haus (und nicht dass hier missverständnisse aufkommen. wir waren zu dritt und es waren ehrliche menschen, die selbst nicht viel hatten, dafür aber gastfreundlich waren.) oder ich unterhielt mich mit einheimischen völlig locker über ihr leben und ihre träume ohne irgendwelche hintergedanken ihrerseits. beschissen wurde ich nicht einmal bei einem Einkauf (auch nicht auf dem markt und da musste schon gehandelt werden)
dein gegenüber ist kein krimineller, sondern einer, wie wir alle hier, der erkennt welch lügner er vor sich hat.

reicht es eigentlich schon alle marokkaner als pauschal kriminell zu verurteilen um vom platz verwiesen zu werden? mir jedenfalls geht er voll auf den...
...uups hab ich ja gar nicht.
für mich ist er kein sektierer sondern ein braunbär.


Antwort auf:
Du hast schon recht --- als Lügner wird man es hier schwer haben. smile

Allerdings bin ich guter Hoffnung, dass das Gute auch auf die Umgebung abfärbt... erlebt habe ich das jedenfalls schon. Und das macht Mut.


ich habe deinen text mal ein bisschen abgeändert. so ist er richtig. und dass das gute auf jemanden wie dich abfärbt GLAUBE ich nicht.

hey leute ich hab auch nen glauben. ich glaube nicht an das gute in rassisten...
ich glaube, die haben es verdient, beschi-ss-en zu werden.
crazy
nein ich weiß, dass das so ist.


Last edited by whatshername61; 23/01/2013 06:09. Reason: glaubenskriese überwunden, rassisten sind ein (sperr)müllproblem

When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Uschen] #143367
23/01/2013 06:13
23/01/2013 06:13
Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607

Salam Afulki,

Antwort auf:
@ Orpheus

du bist auch noch Rassist geworden, ein Marokkaner bzw. Muslim ist nun ein Krimineller. Oder merkst du nicht wohin dein SEKTENTUM dich führt?
Heute abend habe ich mehr Zeit für dich.


ich würde mir wünschen, dass sich das Problem bis heute Abend erledigt hat, damit du deine wertvolle Zeit nicht mehr an solchen Unsinn verschwenden musst.

LG
Katrin


When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Seite 17 von 28 1 2 15 16 17 18 19 27 28

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1