Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
532,979 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 227 guests, and 10 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Seite 5 von 28 1 2 3 4 5 6 7 27 28
Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Uschen] #142643
15/01/2013 13:25
15/01/2013 13:25
Joined: Jan 2013
Beiträge: 190
Seesen
O
OrpheusXL Offline
Mitglied
OrpheusXL  Offline
Mitglied
O

Joined: Jan 2013
Beiträge: 190
Seesen
Auf alles einzugehen, würde noch mehr Konfusion erzeugen, fürchte ich.
Am besten wäre es, wenn du dich auf 2-3 Hauptpunkte beschränken könntest, über die wir dann diskutieren können, sonst läuft erfahrungsgemäß alles aus dem Ruder.

Um die Bibel zu verstehen, muß man die Entsprechungswissenschaft kennen. Das ist die Sprache der Propheten des Alten Testaments. Ob das nun so heißt oder anders, spielt keine Rolle, es könnte genauso gut "Gottes Führung des jüdischen Volkes" heißen. Ein gutes Beispiel für diese Sprache der Entsprechungswissenschaft ist das Hohelied. Das versteht heute niemand mehr und man nimmt es daher als reine Poesie. Bei Lorber im "Großen Evangelium Johannes" wird die Bedeutung des Hoheliedes von Jesus erklärt.

Wie schon gesagt, hat die Bibel bis zu 7 Bedeutungsebenen, wovon allgemein nur die buchstäbliche bekannt ist und manchmal die psychologische. Die geistige, himmlische und göttliche Ebene kann nur von Menschen verstanden weden, die im Geiste wiedergeboren sind.

Im Koran gibt es diese Entsprechungswissenschaft nicht. Auch die Idee der geistigen Entwicklung findet man schwerlich. Alles dreht sich fast ausschließlich ums Weltliche, bis auf ein paar wenige Jenseitsbeschreibungen.

Soweit ich es einschätzen kann, sind die Korantexte bis über 75 % Plagiate aus Thora und der Bibel. Und dabei oft noch verkehrt wiedergegeben, weil von Mohammed nicht verstanden.

Wenn man die Texte des neuen Testamentes mit denen des Koran vergleicht, fällt auch bald auf, dass die Bibelfeste sehr oft die eigenen (unsere) Fehler, Mängel und Sünden ansprechen und Hinweise geben, wie der Mensch (nämlich ich) sein soll. Der Koran sieht das Schlechte nur im Anderen! Und die "Anderen" sind halt die "Ungläubigen", d. h.: Alle, die nicht den muslimischen Glauben haben (obwohl das gerne abgestritten wird).

Man mache mal folgendes:
In online Versionen des Koran und des Neuen Testaments gebe man als Suchbegriffe ein: Liebe, Demut, Strafe, Bestrafung, Hölle und vergleiche die Treffer-Anzahl. ;-)

Und noch einmal: Gott ist Geist! Den interessiert die Vorhaut nicht. Ihn interessiert aber, ob das Herz des Menschen an weltlichen Dingen und Genüssen hängt oder an Ihm. Das ist die einzige gottgefällige Beschneidung. (Auch nachzulesen in den Neuoffenbarungen)

Psychologisch betrachtet bewirkt die Beschneidung bei Kleinkindern ein extremes Trauma. Man stelle sich das doch nur einmal vor: das Kind schreit vor Schmerz und die Eltern stehen drumrum und freuen sich. Welches Vertrauen hat das Kind danach noch zu seinen Eltern? Außerdem hat das Kind kein Mitspracherecht und diese Handlung kann nicht rückgängig gemacht werden. Das ist Glaubensdiktatur und vorsetzliche Körperverletzung wobei die Religion als Ausrede vorgeschoben wird. Hatte ich schon gesagt, dass die Beschneidung einen Menschen nicht besser macht? ;-) In den Himmel kommt man mit und ohne Vorhaut, nicht aber mit weltlich gesinntem Herz!

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: whatshername61] #142644
15/01/2013 13:35
15/01/2013 13:35
Joined: Jan 2013
Beiträge: 190
Seesen
O
OrpheusXL Offline
Mitglied
OrpheusXL  Offline
Mitglied
O

Joined: Jan 2013
Beiträge: 190
Seesen
Original geschrieben von: whatshername61
Hey Afulki,

Antwort auf:
Mit der marokkanischen Gemeinde meine ich alle, auch Juden, Christen und Atheisten...

smile

orpheus,

Missionare haben nie Recht.

Afrika braucht dringend unsere Wirtschaftshilfe., um Arbeitsplätze, Bildung und einen hohen Lebensstandart für alle zu garantieren.

Liebe Grüße an die Marokkanische Gemeinde.

Katrin


Was sind Missionare? Das sind Menschen, die anderen neue Ideen über Gott und eine bessere Lebensführung bringen.

In Verruf geraten ist dieser Begriff durch solche Menschen, die anderen ihren Glauben mit Gewalt aufgezwungen haben. Aus diesem Verständnis betrachtet, war Mohammed ein großartiger Missionar. Der Islam hat sich hauptsächlich durch Krieg verbreitet und da ging es doch gar nicht so sehr um den Glauben, sondern um die dadurch erzwungenen Abgaben die die unterworfenen Stämme abliefern mußten.

Sicher, die sogenannten christlichen Kirchen haben das später auch getan. Aber Jesus hat nur die Liebe gepredigt und auch dementsprechend gehandelt. Und da Gott selbst Liebe ist, ist dies für alle Ewigkeiten die Urreligion. Alles andere ist Beiwerk.

Es steht auch hier jedem frei, darüber nachzudenken, was ich schreibe und es zu prüfen. Gezwungen wird niemand.

[Edit]
Was die Forderung nach Wirtschaftshilfe betrifft: Wer bitte garantiert denn die Arbeitsplätze, Bildung und hohen Lebensstandard? Wer garantiert, dass das Geld nicht doch wieder in den Taschen der korrupten Regierungen versickert?
Ich sehe nur, dass eigentlich überall gern von Bildung geredet wird, was aber tatsächlich passiert ist nur eine immer weiter um sich greifende Verdummung der Massen. Es ist doch so: Je dümmer das Volk, desto leichter zu regieren ist es.
Da mache man sich keine Illusionen.

Last edited by OrpheusXL; 15/01/2013 13:39.
Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: OrpheusXL] #142645
15/01/2013 14:04
15/01/2013 14:04
Joined: May 2008
Beiträge: 1,109
Rahden
B
Borgward Offline
Mitglied
Borgward  Offline
Mitglied
B

Joined: May 2008
Beiträge: 1,109
Rahden
Hi
Das tread thema ist ja nun geklärt
Ein muslim glaubt ganz fest das es so ist.
Denke bei den christen stellt sich die frage so nicht.
Evtl.glaubt die hälfte die bibel ist das wort gottes
Es hat also nichts mit beweis , wahrheit oder existenz zu tun.
jesus ist sicher die angenehmere figur in den religionsgeschichten,
wer sich zu jesus bekennt ohne sich damit automatisch zur kirche zu bekennen,
hat wohl die bessere wahl getroffen.
wenn er denn die wahl hat.

Best regards
borgward
"Der Mensch kann zwar tun, was er will,
aber er kann nicht wollen, was er will.A.S

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: OrpheusXL] #142646
15/01/2013 14:25
15/01/2013 14:25
Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607
an den herren aus der unterwelt:

Antwort auf:
In Verruf geraten ist dieser Begriff durch solche Menschen, die anderen ihren Glauben mit Gewalt aufgezwungen haben.


... und durch lügen und betrügen. und du hast gelogen. das dürfen weder christen noch moslems. das du kein moslem bist, erkennt sogar ein blinder. als christ kann ich leider auch nicht bezeichnen. du wirst in diesem forum keine glaubwürdigkeit mehr bekommen.

liebe gemeinde,
wohin kommen lügner?






Last edited by whatshername61; 15/01/2013 14:27. Reason: wenn lügen kurze beine hätten, würdest du auf deinem hintern laufen

When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: whatshername61] #142652
15/01/2013 14:47
15/01/2013 14:47
Joined: Jan 2013
Beiträge: 190
Seesen
O
OrpheusXL Offline
Mitglied
OrpheusXL  Offline
Mitglied
O

Joined: Jan 2013
Beiträge: 190
Seesen
Original geschrieben von: whatshername61
an den herren aus der unterwelt:

Antwort auf:
In Verruf geraten ist dieser Begriff durch solche Menschen, die anderen ihren Glauben mit Gewalt aufgezwungen haben.


... und durch lügen und betrügen. und du hast gelogen. das dürfen weder christen noch moslems. das du kein moslem bist, erkennt sogar ein blinder. als christ kann ich leider auch nicht bezeichnen. du wirst in diesem forum keine glaubwürdigkeit mehr bekommen.

liebe gemeinde,
wohin kommen lügner?



Vielleicht kommen wir der Wahrheit etwas näher, wenn du mir meine Frage beantwortest: Woran erkennt man einen wahren Muslim?

Denn da du ja zu wissen scheinst, wer KEIN Muslim ist, sogar, ohne ihn je gesehen zu haben, mußt du auch das Gegenteil kennen.

Kannst du das nicht, steht fest, dass deine Anschuldigung ausschließlich auf Vermutung beruht und ich erwarte von dir die Rücknahme und eine öffentliche Entschuldigung. Denn Verleumdung wäre genauso schlimm, wie lügen - ja sogar schlimmer! Denn würde ich lügen, würde nur jemand geschädigt, der mir glauben würde. Bei einer Verleumdung ist aber IMMER der Verleumdete geschädigt.

Persönliche Diffamierungen sind fast immer ein Zeichen mangelnder Argumente.

Du darfst ja denken was du willst - nur wenn du es öffentlich aussprichst, mußt du auch dafür gerade stehen. Und ich sage dir: du KANNST NICHT WISSEN, wer oder was ich bin und wenn du das trotzdem glaubst, belügst du dich als allererstes selbst.

Last edited by OrpheusXL; 15/01/2013 14:48.
Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: OrpheusXL] #142653
15/01/2013 15:45
15/01/2013 15:45
Joined: May 2008
Beiträge: 1,109
Rahden
B
Borgward Offline
Mitglied
Borgward  Offline
Mitglied
B

Joined: May 2008
Beiträge: 1,109
Rahden
die tagesaufgabe

Original geschrieben von: OrpheusXL

Vielleicht kommen wir der Wahrheit etwas näher, wenn du mir meine Frage beantwortest: Woran erkennt man einen wahren Muslim?


lol,es gibt ja google


thx for fun
best regards
borgward

Wer sich nicht selbst befiehlt, bleibt immer Knecht.

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: OrpheusXL] #142655
15/01/2013 16:46
15/01/2013 16:46
Joined: Oct 2006
Beiträge: 1,071
Sauerland
S
Summach Offline
Mitglied
Summach  Offline
Mitglied
S

Joined: Oct 2006
Beiträge: 1,071
Sauerland
Original geschrieben von: OrpheusXL

Am besten wäre es, wenn du dich auf 2-3 Hauptpunkte beschränken könntest, über die wir dann diskutieren können, sonst läuft erfahrungsgemäß alles aus dem Ruder.


Erfahrungsgemäß läuft hier dann alles aus dem Ruder? In diesem Forum? In dem Du wie lange mitschreibst? Oder woanders? Das ist interessant, weil es ja einen Unterschied macht, ob man mit jemandem als Altuser sich schonmal rumgestritten hat, nur unter anderen Vorzeichen (davon gibt es hier ein paar) oder ob jemand unschuldig wie ein Neu-User dasselbe Recht auf trial-and-error hat und zur Wahrheit (dieses Forums) erst noch behutsam hingeführt werden muß.

Du hast so ausweichend auf die Satana-istennachfrage geantwortet und seit dem Hinweis damals von dem hilfreichen User sitze ich vor dem Rechner und warte auf das Erscheinen von 666 an der Wand: falls es jetzt soweit sein sollte, muß man mir das sagen - von alleine komme ich nicht drauf und schaffe es auch nicht Deine doch recht manierlichen Beweissätze (man soll ja nicht immer jeden für ein Fake halten) wirklich durchzuarbeiten: die hängen immer schon nach dem dritten Zweisatz durch.

Beschnitten oder nicht beschnitten: das ist eine gute Frage.

Nun noch eine Restbemerkung:

Du schreibst an anderer Stelle etwas von Suchbegriffen wie "geist, gott, christ" eingeben und man hätte dann schon, was man wissen will: das ist genau meine Kritik an allem, was hier so bewiesen bzw. nicht bewiesen wird. Zum Schluß kommen wir dahin, daß jemand nachfrägt wie man ein Kind nach dem muslimischen Glauben erziehen soll und weil ein Satanist grade gut drauf ist, googelt er es fix, stellt sich vorne an und behauptet, er hätte es gewußt und setzt dazu einen link. Oder Fünf-Sterne-Kochrezepte. Oder Lackab-Tips. Oder Bezness-Diagnosen. Wie ja auch das Hochhalten von Bildchen anstelle der mühevollen Arbeit, die das Argumentieren mit sich bringt, in Mode gekommen ist und ja, ich gebe zu, der Kragenbär war in dieser Hinsicht ebenfalls nicht das Gelbe vom Ei.

Deshalb sage ich jetzt noch ein paar Sätze zum Unterschied von einem Blog zu einem Diskussionsforum: auf einem eigenen Blog wären Deine Beiträge und der Kragenbär gut aufgehoben. Ich habe sogar auf dem Blog von eThomas einen richtig guten Beitrag gefunden und das nur, weil hier jemand darauf hingewiesen hat, er würde seine Frau bloßstellen: ein Klick weiter und da war ein Nachruf auf einen Kollegen, an dem nichts falsch war. Schlagartig ist mir klar geworden: "Mensch, den kennste ja!" - der ist ja gar nicht der, als der er hier auftritt. Und dann muß ich mich fragen, was macht dieses Forum aus den Menschen....Welcher Teil in ihnen ist es, der sie so weit von sich weg bringt, daß ich sie auch dann nicht wiedererkenne, wenn das Offensichtliche* auf der Hand liegt...Und was macht es mit mir?

Also liegt es am Format: ein Blog ist ein Selbstgespräch bei man zum Denken kommt zu dem man sonst nicht kommen würde, würde man sich nicht hinsetzen und schreiben. Andere schreiben kein Blog, sondern gehen stundenlang aufs Klo: egal, wie man den Gedanken gefunden hat, er drängt nach draußen, an die Öffentlichkeit - je länger man nachgedacht hat, desto mehr und wenn man mit seiner Katze reden muß. Erst jetzt kommt dann ein Ort, wo man seine Gedanken diskutieren kann ins Spiel: "Alles, was wir denken, ist entweder Zuneigung oder Abneigung**" und ist das genaue Gegenteil von gut gegoogelt, das ja zu Ende gedacht dazu führen würde, daß nichts Neues mehr gedacht wird und jeder es verlernt, sich aus der Langeweile und Muße selbst einen Gedanken zu machen.

Den Koran zeichnet übrigens aus, daß er - egal wo und wie er zitiert wird - sich sofort von seinem Untergrund abhebt und ich finde es wahnsinnig schön, daß ein überzeugter Amazigh vom Format eine Afulki in der Lage ist ihn so zu verteidigen, daß ich sofort weiß, wo meine Zuneigung und wo meine Abneigung ist. Da mußt Du, lieber Orpheus, jedenfalls noch viel beobachten, viel zuhören und viel lernen, wenn Du auch nur annäherend auf diesselbe Höhe kommen willst mit Deiner Abneigung, nicht die Stärke ist relevant, sondern das Können, die Sprache verteidigt sich sehr gut selbst.

Das ist das Problem bei allen Islamkritikern.


Josi

* ich sage nur "Delphi" und "bedauerliches Einzelschicksal"

** aus Robert Musil, Der Mann ohne Eigenschaften

Last edited by Josi; 15/01/2013 16:51. Reason: Abneigung
Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Summach] #142661
15/01/2013 18:57
15/01/2013 18:57
Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,832
Austria
JasminH Offline

SuperUser
JasminH  Offline

SuperUser

Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,832
Austria
Hallo Josi,


Antwort auf:
Und dann muß ich mich fragen, was macht dieses Forum aus den Menschen....Welcher Teil in ihnen ist es, der sie so weit von sich weg bringt, daß ich sie auch dann nicht wiedererkenne, wenn das Offensichtliche* auf der Hand liegt...Und was macht es mit mir?


Ich denke nicht, dass das Forum etwas aus den Menschen macht, sondern eher die Art und Weise ans Licht kommt, wie Menschen mit anderen Menschen interagieren und kommunizieren. Wie du schon schreibst, ist ein Blog eine Form des Selbstgsprächs, ein Forum hingegen ist interaktive Kommunikation. Blog kann eine tolle Sache sein, die einen kreativen Umgang mit seinen Gedanken und Selbstreflexion erlaubt.
Manche Menschen führen allerdings auch in Foren blogartige Monologe, anstatt das interaktive Format für Dialoge und Diskussionen zu nutzen.
Die Frage lautet also für mich nicht, was ein Forum aus Menschen macht, sondern was Menschen aus einem Forum machen.

Zu dem "Hochhalten von Bildchen" denke ich, dass man die einsetzt wenn man einfach nicht argumentieren WILL und trotzdem etwas ausdrücken möchte. Klar sollte man ein Forum nicht zu einer Sammlung von Bildchen verkommen lassen, allerdings will man manchmal auch etwas auf dieser Weise ausdrücken, ohne sich die ganze Mühe zu machen, den Gedanken des anderen bis ins kleinste Detail zu folgen, seine eigenen Gedanken dazu zu sortieren und Argumente zu formulieren...
Respektloser gegenüber seinen Diskussionspartnern finde ich, wenn man anstatt eigenständige Antworten und Argumentationen zu verfassen, andauernd einen Link nach dem anderen hineinstellt. Nichts gegen das Berufen auf Links an und für sich,aber Diskussionen ausschließlich auf Links aufzubauen, verfehlt den Sinn von Diskussionen.

So sorry fürs Off Topic, im Thread geht es ja um etwas anderes und ich nutze ihn mal für ein inneres Selbstgespräch, mal sehen ob ich meine Gedanken noch hinaus lasse am Ende und sie hier (oder meiner Katze) mitteile...

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: JasminH] #142664
15/01/2013 19:10
15/01/2013 19:10
Joined: Oct 2006
Beiträge: 1,071
Sauerland
S
Summach Offline
Mitglied
Summach  Offline
Mitglied
S

Joined: Oct 2006
Beiträge: 1,071
Sauerland
Hallo Jasmin,

ja das weiß ich schon, daß man mit dem Hochhalten von Bildchen etwas ausdrücken kann, was man jetzt gerade nicht klarer ausdrücken will. Und warum will man etwas nicht klarer ausdrücken oder möchte es gerne zu Interpretationen freigeben oder bewußt mehrdeutig lassen: weil man darauf nicht festgenagelt werden kann - um nur einen Grund zu nennen. Das ist dann die berühmte doppelte Botschaft, die man damit produziert oder aber sie ist nur für die Eingeweihten verständlich.

Keine Kritik, Jasmin, sondern Ermutigung:

geboren aus dem Beobachten eines Nach-und-Nach-Verschwindens bis zum Schluß nur noch "Sprüche des Tages" gepostet wurden mancher Forenmitglieder/Moderatoren.

Du kannst denken. Und Du kannst formulieren. Auch glasklar.

Und manchmal sieht man auch noch den Staub auf Büchern, die gerade gelesen und noch nicht zu Ende verdaut wurden: ganz genau so wie es sein sollte.

Josi

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: OrpheusXL] #142668
15/01/2013 19:36
15/01/2013 19:36
Joined: Oct 2006
Beiträge: 1,071
Sauerland
S
Summach Offline
Mitglied
Summach  Offline
Mitglied
S

Joined: Oct 2006
Beiträge: 1,071
Sauerland
Hallo Orpheus,

je länger ich Dich lese, desto weniger kann ich mich über Dich ärgern: wie Najib schon festgestellt hat, ist es eher das Ingenieurmässige, dem ich nicht folgen kann: eigentlich muß man sowieso immer nur auf die Boje gucken - bleibt sie oben, ist alles in Ordnung, geht sie runter oder taucht sie ab, ist Gefahr im Verzug.

Ich sehe jedenfalls eine Boje friedlich auf den Wellen schaukeln.


Josi

P.S.: es ist noch lange nicht erwiesen, daß jeder, der sich nicht als sich selbst hier im Forum ausgibt, gleichzeitig auch ein Lügner wäre. Die Wahrheit kann jeder sagen.

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Summach] #142669
15/01/2013 19:47
15/01/2013 19:47
Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,832
Austria
JasminH Offline

SuperUser
JasminH  Offline

SuperUser

Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,832
Austria
Hallo Josi,

danke für deine Ermutigung, Feedback ist immer gut.
Dass ich denken und meine Gedanken formulieren kann, ist mir schon bewusst (ich muss es allein schon deshalb können weil ich sonst auch keine Arbeiten für mein Studium verfassen könnte und auch hier sind eigenständige Gedanken und kein stupides Wiedergeben gefordert).

Nur manchmal hat man Phasen, wo man sich weniger aktiv am Forum beteiligt, weil man momentan viele andere Dinge zu tun hat (oder auch mal einfach keine Lust zu großartigen Diskussionen hat). Der eine verzieht sich dann ganz und gar eine Weile und andere beschränken ihre Tätigkeiten auf primitivere Formen des Ausdrucks.
Für mich steht allerdings fest, dass ich nicht nach und nach verschwinden werde, weil ich nun auch moderiere.
Dennoch danke, für deine klaren Worte, die mir wieder mal den Anstoss für ein Stück Selbstreflexion gegeben haben.

Prinzipiell muss ich sagen, dass ich mir manchmal mit religiösen Diskussionen auch etwas schwer tue. Denn ja ich bin ein Laie und mir fehlen oft einfach die Argumente. Gläubig bin ich von meinem Herzen und für mich sind manche religiösen Debatten einfach zu trocken und ich weiß auch gar nicht worüber ich diskutieren sollte, denn ich glaube und das allein genügt mir. Argumente fehlen mir oftmals weil ich für mich selbst auch keine brauche, weil ich meinen Glauben als fest betrachte.
Das heißt nicht, dass ich religiöse Diskussionen sinnlos oder langweilig finde, ich folge ihnen auch mit Interesse und sie lösen auch Denkprozesse und Selbstreflexion aus. Und sie können auch dazu beitragen, dass die eigenen Anschauungen noch gefestigter werden, weil man durch das Auseinandersetzen mit dem anderem seine Gedanken, Sichtweisen und Werte nochmals genauer reflektiert und bestätigt.

Liebe Grüße
Jasmin

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: JasminH] #142671
15/01/2013 19:57
15/01/2013 19:57
Joined: Oct 2006
Beiträge: 1,071
Sauerland
S
Summach Offline
Mitglied
Summach  Offline
Mitglied
S

Joined: Oct 2006
Beiträge: 1,071
Sauerland
Antwort auf:
(ich muss es allein schon deshalb können weil ich sonst auch keine Arbeiten für mein Studium verfassen könnte und auch hier sind eigenständige Gedanken und kein stupides Wiedergeben gefordert).


ähem. räusper. Bild hochhalt*.

Nicht jeder Akademiker kann auch lesen und schreiben**.

Josi

*aber nicht mehr heute

** und nicht jeder der Lesen und Schreiben kann ist auch Akademiker oder angehender Akademiker.

*** aka Demiker

Last edited by Josi; 15/01/2013 20:00.
Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Summach] #142672
15/01/2013 19:58
15/01/2013 19:58
Joined: May 2006
Beiträge: 1,171
S
Shakir. Offline
Mitglied
Shakir.  Offline
Mitglied
S

Joined: May 2006
Beiträge: 1,171

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Shakir.] #142673
15/01/2013 19:59
15/01/2013 19:59
Joined: Oct 2006
Beiträge: 1,071
Sauerland
S
Summach Offline
Mitglied
Summach  Offline
Mitglied
S

Joined: Oct 2006
Beiträge: 1,071
Sauerland
Shakir,

ja, von den Toten auferstanden, aber noch immer sehr, sehr tot.

Josi

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Summach] #142674
15/01/2013 20:06
15/01/2013 20:06
Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,832
Austria
JasminH Offline

SuperUser
JasminH  Offline

SuperUser

Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,832
Austria
Klar Josi, da hast du natürlich recht und viele Nichtakademiker können sich weitaus besser ausdrücken als Akademiker.

Dass ich das geschrieben habe liegt mehr an meiner persönlichen Lebensgeschichte und Biographie als "bildungsfernes" Kind, das spät noch zu studieren begonnen hat und den damit verbundenen Erfahrungen in Bezug auf lesen und schreiben...
Aber formale Bildung hat weder etwas mit Ausdrucksweise, noch mit Intelligenz zu tun!


Last edited by Jasmin Hauser; 15/01/2013 20:11. Reason: Mist ich kann es noch immer nicht ( richtig schreiben )
Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Summach] #142675
15/01/2013 20:14
15/01/2013 20:14
Joined: May 2006
Beiträge: 1,171
S
Shakir. Offline
Mitglied
Shakir.  Offline
Mitglied
S

Joined: May 2006
Beiträge: 1,171
Ach Josi,

ich habe es nur gewagt ein Bild von Satana (dem Abgott von Orpheus?) zu posten. Ich nehme sogar die Gefahr auf mich eine Zivilisationskrankheit zu bekommen.

Ach wie schön, dass niemand weiß, dass ich in den geheimen Büchern las. Und nein - ich habe mich nicht in ein Hochzeitliches Gewand begeben.

@Orpheus

Du machst dich mehr als lächerlich.

Womit nun eine Entschuldigung in Richtung Whatshername fällig ist oder wie soll man das hier verstehen?

Antwort auf:
Gebetsschule
Grundwissen der Christen


Antwort auf:
Um die Bücher der Bücherserien „Botschaft 2000“ und „Bewegung 2000“ zu erstellen haben (....)Dietmar Jokisch (...)
tatkräftig geholfen.


http://www.e-wi.info/pdf/Buch%2022.pdf

http://www.e-wi.info

Manchmal genügen auch Fakten.

Au revoir
Shakir - Detektiv!

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Shakir.] #142676
15/01/2013 20:19
15/01/2013 20:19
Joined: Oct 2006
Beiträge: 1,071
Sauerland
S
Summach Offline
Mitglied
Summach  Offline
Mitglied
S

Joined: Oct 2006
Beiträge: 1,071
Sauerland
Ach Shakir,

ich habe aber einen Riesenschreck gekriegt - ein (sehr, sehr) altes Schneewittchen im Zwergensalat. Und bitte führe uns noch ein bischen weiter in den Dschungel: auch Du, mein Freund, kannst nämlich schreiben (mit dem Teppichmesser direkt unter der Haut entlang).

Und ja, ich habe mir auch schon gedacht, daß der moderate Tonfall Hypnose sein soll: er schläfert ein und irgendwie ist es auch ganz angenehm, man entgleitet - da liegt ein Schlüssel: muß ich das alles GANZ durchlesen. Oder schaffst Du es zusammenzufassen?

Grüße

Beate





Last edited by Josi; 15/01/2013 20:19. Reason: Grüsse
Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Shakir.] #142677
15/01/2013 20:20
15/01/2013 20:20
Joined: May 2006
Beiträge: 1,171
S
Shakir. Offline
Mitglied
Shakir.  Offline
Mitglied
S

Joined: May 2006
Beiträge: 1,171
Noch was @Ufos:

In dem Buch steht, dass der "auferstandene Jesus" seinen Jüngern "Vaterworte" zukommen lässt.

Womit sich ja nun Najibs Frage klärt, warum er das Gefühl gewonnen hat, du würdest mit Gott höchstpersönlich sprechen.

Aber warum diese Verschwiegenheit? Alles so geheim?

Ach - ich vergaß: Ihr könntet euch lächerlich machen.

lachen1

Und denk dran: KEIN COPYRIGHT!

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Najib] #142679
15/01/2013 20:22
15/01/2013 20:22
Joined: May 2009
Beiträge: 992
Fes, Marokko
K
Koschla Offline
Mitglied
Koschla  Offline
Mitglied
K

Joined: May 2009
Beiträge: 992
Fes, Marokko
hallo Najib,

Antwort auf:
das du in der natur grausamkeiten siehst, ist in meinen augen der einzige gottesbeweis, der möglich ist.


Das verstehe ich nicht. Was meinst Du damit?

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Koschla] #142680
15/01/2013 20:28
15/01/2013 20:28
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

koschla,

das ist der göttliche funke, der uns vom tier unterscheidet.
und wo ein göttliche funke ist, muss ja wohl auch ein gott sein.

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Summach] #142682
15/01/2013 20:45
15/01/2013 20:45
Joined: May 2006
Beiträge: 1,171
S
Shakir. Offline
Mitglied
Shakir.  Offline
Mitglied
S

Joined: May 2006
Beiträge: 1,171
Hallo Josi,

uff - willst du mir das echt antun? Es reicht doch, dass ich einige Seiten lesen musste. Alles habe ich nicht gelesen.

Gib mal das hier in google ein, dann kommen alle anderen Bücher zum Vorschein:

Dietmar Jokisch site:http://www.e-wi.info

Ich soll zusammenfassen - ist ja gut:

Ich habe in diesen Schriften gezielt nach Kommentaren zu Muslimen gesucht und bin darauf gestoßen, dass unser Prophet Muhammad (saw) der Abgott der Muslime sein soll. (Er wird dort "Mohammed" genannt, vereinzelt "Mohamed"). Es existieren wohl weitere Bücher, die Muhammad (saw) als Universalgelehrten bezeichnen. Nach Seite x der Google-Ergebnisse habe ich aufgehört danach zu suchen.

e-wi bedeutet Entsprechungswissenschaft der Juden.

Ich mag nicht zusammenfassen.

Es reicht völlig aus, wenn du dir die ersten Seiten "Grundsätzliche Aussagen" durchliest, um zu wissen, wo der Hase seine Eier hat. Nämlich im nirgendwo.

@orpheus

Eine Frage noch: Siehst du dich als in Sektenführer? Oder was ist deine Intention hier?

Last edited by Shakir.; 15/01/2013 21:17. Reason: Korrektur Suchbegriffe
Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Najib] #142683
15/01/2013 21:08
15/01/2013 21:08
Joined: May 2009
Beiträge: 992
Fes, Marokko
K
Koschla Offline
Mitglied
Koschla  Offline
Mitglied
K

Joined: May 2009
Beiträge: 992
Fes, Marokko
hallo Najib,

ich stimme Dir zu. Etwas unterscheidet uns vom Tier und das ist der göttliche Funke in uns, der von Gott kommt.
Das Tier folgt seinem Instinkt ( der Mensch öfter auch...) aber grundsätzlich ist der Mensch zu einer bewussten Entscheidung fähig.
Aber in meinen Augen müsste die Natur ohne Grausamkeit sein, eben WEIL sie von Gott erschaffen ist. Wenn der Mensch grausam ist, dann entscheidet er sich dafür. Ein Tier kann sich nicht entscheiden, sondern folgt seiner Natur. Diese Natur ist von Gott erschaffen. Warum also ist das Tier grausam? Ist folglich auch Gott grausam? Grausam immer in Anführungszeichen, denn dieses Attribut wird ja vom Menschen erteilt. Mir scheint es grausam, wenn nicht schnell getötet wird. Es könnte aber auch sein, dass es ist, wie Orpheus schreibt, eine Art Narkose.
Das Schächten soll ja nach Berichten von Verblutenden auch kein grausamer Tod sein, sondern ein Wegdämmern.

Warum sind dann Menschen grausam, wenn doch der göttliche Funke in ihnen ist? Entscheiden sie sich für die Grausamkeit oder ist ihnen vieles nicht bewusst?

Zum göttlichen Funken fällt mir gerade noch das schöne Wort von Goethe ein:

Wär nicht das Auge sonnenhaft,
Die Sonne könnt es nie erblicken;
Läg nicht in uns des Gottes eigne Kraft,
Wie könnt uns Göttliches entzücken?

Johann Wolfgang von Goethe

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: OrpheusXL] #142685
15/01/2013 21:26
15/01/2013 21:26
Joined: Dec 2009
Beiträge: 1,481
agadir
W
wanderer Offline
Mitglied
wanderer  Offline
Mitglied
W

Joined: Dec 2009
Beiträge: 1,481
agadir

Antwort auf:
Psychologisch betrachtet bewirkt die Beschneidung bei Kleinkindern ein extremes Trauma. Man stelle sich das doch nur einmal vor: das Kind schreit vor Schmerz und die Eltern stehen drumrum und freuen sich. Welches Vertrauen hat das Kind danach noch zu seinen Eltern?


Ich sehe das nicht so.

Das ist wohl eine von Dir hergeleitete übertriebene „Schauerszene“,
die so nicht abläuft. Du stellst das dar, wie eine Szene am Marterpfahl bei den Indianern.

Ein Kleinkind versteht von der ganzen Prozedur nichts, und erinnert sich später auch nicht daran.

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Shakir.] #142687
15/01/2013 21:29
15/01/2013 21:29
Joined: May 2006
Beiträge: 1,171
S
Shakir. Offline
Mitglied
Shakir.  Offline
Mitglied
S

Joined: May 2006
Beiträge: 1,171
http://www.e-wi.info/pdf/Buch%208.1.pdf

Seite 59, 33.5

Dort wird von den "Mohammedanern" (falsch! Wir sind Muslime) berichtet, die abergläubig sein sollen. In diesem Zusammenhang: Die Frauen "der Osmanen" mussten angeblich "getrocknetes und pulverisiertes Blut" von gut beleibten Frauen trinken, wenn sie "schöne" Töchter gebären wollten.

So - ich habe jetzt wirklich genug. Ich gehe an die frische Luft.

@Orpheus

Ist das nicht ein Widerspruch? Die Nichtbeanspruchung des Copyrights und diese Geheimniskrämerei?

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: wanderer] #142688
15/01/2013 21:31
15/01/2013 21:31
Joined: Dec 2010
Beiträge: 297
Dortmund/Meknes
BerndOum Offline
Mitglied
BerndOum  Offline
Mitglied

Joined: Dec 2010
Beiträge: 297
Dortmund/Meknes
Original geschrieben von: wanderer

Antwort auf:
Psychologisch betrachtet bewirkt die Beschneidung bei Kleinkindern ein extremes Trauma. Man stelle sich das doch nur einmal vor: das Kind schreit vor Schmerz und die Eltern stehen drumrum und freuen sich. Welches Vertrauen hat das Kind danach noch zu seinen Eltern?


Ich sehe das nicht so.

Das ist wohl eine von Dir hergeleitete übertriebene „Schauerszene“,
die so nicht abläuft. Du stellst das dar, wie eine Szene am Marterpfahl bei den Indianern.

Ein Kleinkind versteht von der ganzen Prozedur nichts, und erinnert sich später auch nicht daran.




Und selbst wenn er es versteht wird er seinen Eltern später dankbar sein. Ich bin mit 23 beschnitten worden, nicht aus religiösen Gründen, und habe es als wesentlich angenehmer, sauberer und Gefühlsintensiver empfunden. Mein großer Sohn ist mit 21 beschnitten worden, auch nicht aus religiösen Gründen, er sagt heute auch das es besser ist als vorher mit.


_____________________________________________________
Mein Job : http://www.youtube.com/watch?v=dfxJRzL4dHk

Nur für die die es Wissen wollen
Seite 5 von 28 1 2 3 4 5 6 7 27 28

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1