Herzlich willkommen beim Marokkoforum, Marokko Information und Diskussion Herzlich willkommen beim Marokkoforum, Marokko Information und Diskussion
powered by Marokko.Net™
Liebe Forennutzer,

wir arbeiten aktuell an einem neuen Forensystem (www.forum.marokko.com). Da wir die Daten aus diesem Forensystem nicht übernehmen, bitten wir darum, Euch im neuen System erneut zu registrieren. Beiträge können ab sofort auch dort eingegeben werden. Nach der Testphase (bis ca. Ende Juli), wollen wir dieses Forensystem auf "nur noch Lesenden Zugriff" Stellen. Die Inhalte bleiben zugänglich.
...
Aktuelle Beiträge
Frau aus dem Kongo, die in Marrakesch lebt
von Stammessachse
Heute um 09:07
supermarkt inessaouira
von Ja43
18/07/2018 17:49
Papier nach Tanger Ende Juli ab Köln !!
von ranita765
17/07/2018 22:49
Busverbindung Marrakesch-Agadir?
von Zaiomarrakech
15/07/2018 17:57
Strand und Kultur zwischen Fes und Marrakesch
von Zaiomarrakech
15/07/2018 15:17
Flughafentranfer Fes und Ausflug
von Mogador52
14/07/2018 11:08
Islamische Kleidung
von yusuf21
13/07/2018 13:14
Jet privé für Familie Royal
von fassaoui
12/07/2018 21:25
Planung Juni 2019
von Mogador52
11/07/2018 10:58
Mit Auto nach MAR - Versicherung, Fähre usw.
von gelber
11/07/2018 09:12
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
(Views)Populäre Themen
Spielplan African Nations Cup 3641719
Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! 1721406
Fühlt ihr den Blues noch in den Adern 1353244
Religiöse Beschneidung verboten 850209
Woran merkt man das ER es ernst meint? 685454
Was für Büroalltag 634446
Arab, Maroc & Co. Music Thread 589321
Treffpunkt-Erfahrungen 576210
van Gogh ist tot 487981
Strassenverkehr 461858
Forum Statistik
9955 Mitglieder
19 Foren
18644 Themen
165664 Beiträge

Besucher Rekord: 12010 @ 24/12/2014 15:24
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Seite 27 von 28 < 1 2 ... 25 26 27 28 >
Optionen
#144555 - 09/02/2013 17:20 Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: OrpheusXL]
Najib Offline
Mitglied*

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 6996
Ort: Chefchaouen
hallo

o666,

Antwort auf:
Wenn die Erklärung stimmen soll, dann müßte es heißen: "Allah LÄSST in die Irre gehen (die, die sich aus ihrem freien Willen von Ihm abwenden). Dann wäre es vollkommen in sich stimmig. Nun steht da an den meisten Stellen aber das AKTIVE: "Er führt in die Irre, wenn Er will...." Und damit wird eben alles verkehrt.


wenn ich zwei möglichkeiten zur auswahl habe, dann entscheide ich mich für die, die mir am besten entspricht.
ich entscheide mich für die passive version, du für die aktive.
jeder so, wie es ihm entspricht.
und damit ist wieder alles stimmig.

du glaubst, der moslemische gott lässt den menschen nicht die wahl zwischen gut und böse, ich als moslem glaube das nicht.
so what, könnte man denken.
einmal nachgedacht müsste ja schon reichen:
etwas böses, das man tut, weil man keine alternative hat, ist nichts böses. es hat nur die wirkung von bösem.
gut und böse setzten unabdingbar einen freien willen voraus.
das lässt sich aus deinen ermahnungen, nicht nur gutes zu tun, um dabei gesehen zu werden, unzweifelhaft ableiten.
gutes, das man nicht aus guten beweggründen tut, ist genauso wenig gut, wie böses, das man nicht aus bösen beweggründen tut, böse ist. das muss ja so sein, wenn gut und böse gegensätze sind.


aber ein gutes hat es ja:
je länger diese diskussion dauert, desto bewusster wird mir, wie genial der koran geschrieben ist.
wenn ich mir dann noch vor augen führe, wer mohammed eigentlich im lichte der modernen geisteswissenschaften, so wie du und noch viele andere sie vertreten, ist, dann muss der koran, so wie es in ihm geschrieben steht, göttlichen ursprungs sein.
ich kann mir nicht vorstellen, dass ein räuberischer analphabet zwischen seinen raubzügen und päderastischen abenteuern sowas unter anleitung eines römischen hufschmides geschrieben hat.
der müsste ja mindestens philosophie, kommunikationswissenschaften, psychologie, theologie und geschichte (spezialgebiet die alten griechen)studiert haben und wäre sicher auch ein einflussreicher journalist geworden, hätte man damals schon mit auflage geld verdienen können.
oder gab es damals schon eine akademikerschwemme und hufschmid war damals sowas, wie taxifahrer heute?

also hut ab vor dem "dummen" kameltreiber und seinem hufschmid.
generationen von jesus-nachfolgern in hohen und höchsten würden haben ähnliches nicht geschafft.
aber die konnten wenigstens selbst briefe schreiben. an die römer und an die korinther.

gruss
Najib
_________________________
um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+



hoch
#144631 - 12/02/2013 10:11 Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Najib]
OrpheusXL Offline
Mitglied

Registriert: 03/01/2013
Beiträge: 190
Ort: Seesen
Original geschrieben von: Najib
hallo


wer auf pi-news seine argumente sucht, hat schon verloren.

gruss
Najib


Das läßt sich so pauschal nicht sagen.
Ich habe mall in einem Antiquitätenladen ein Zitat hängen sehen, das lautete:
"Die wahre Ordnung kommt nur aus dem Inneren."

Und das ist ein wahrer Ausspruch. Und der wurde für mich auch dadurch nicht unwahr, als ich dann als Urheber "Adolf Hiler" las.

Es ist oft nur unser eigenes Schwarz-Weiß-Denken, welches uns etliche Wahrheiten quasi verbarrikadiert.

hoch
#144632 - 12/02/2013 10:17 Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: OrpheusXL]
OrpheusXL Offline
Mitglied

Registriert: 03/01/2013
Beiträge: 190
Ort: Seesen
Original geschrieben von: OrpheusXL


Ich hatte hier ja zumindest mal eine Reaktion erwartet.
Denn meiner Ansicht nach müßte gerade hier ein Aufschrei durch muslimische Welt gehen um Pakistan zu stoppen. Denn wenn die den Mann tatsächlich jetzt umbringen, dann schaden sie dem Islam mehr als jeglich bislang auf Youtube veröffentlichte Kritik. Und es könnte das eben auch der Tropfen sein, der das Faß zum Überlaufen bringt und es dass überall heißt: Schluß mir der Freizügigkeit und den Freibriefen für Muslime.

Daher sollte es eine brennende Angelegenheit der Muslime sein, ihre Religion durch ihren Einspruch ins rechte Licht zu rücken, bzw. in das Licht, in welchem sie den Islam gern gesehen hätten.

Dann würde ich auch vieles überdenken, von dem von mir bisher Gesagten.
Ich fürchte nur, die Sache wird wieder mal billigend in Kauf genommen. frown

hoch
#144633 - 12/02/2013 11:03 Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: OrpheusXL]
latino Offline
Mitglied

Registriert: 07/02/2010
Beiträge: 1361
Ort: München/Tanger
Wer ist denn adolf hiler?

hoch
#144634 - 12/02/2013 11:09 Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: OrpheusXL]
latino Offline
Mitglied

Registriert: 07/02/2010
Beiträge: 1361
Ort: München/Tanger
Ist der jetzige Papst, alias Joseph Ratzinger ein ehemaliger Nazi?

http://www.demainonline.com/2013/02/11/l...-veut-pas-voir/

hoch
#144635 - 12/02/2013 14:00 Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: OrpheusXL]
Filfil Offline
Mitglied

Registriert: 07/01/2012
Beiträge: 328
Ort: .
Original geschrieben von: OrpheusXl
Das läßt sich so pauschal nicht sagen.
Ich habe mall in einem Antiquitätenladen ein Zitat hängen sehen, das lautete:
"Die wahre Ordnung kommt nur aus dem Inneren."

Und das ist ein wahrer Ausspruch. Und der wurde für mich auch dadurch nicht unwahr, als ich dann als Urheber "Adolf Hiler" las.




Autsch...

Du begehst hier einen großen Fehler, denn Du schon beim zitieren anderer Dinge begangen hast. Du zitierst den Satz erstens falsch und zweitens -was noch viel schlimmer ist -, völlig aus dem Zusammenhang heraus.

Das ist dann noch nicht einmal mehr Eva Herman Niveau die dem Herrn auch gute Leistungen zuschrieb wie den Bau der Autobahn, für das sie letztendlich nicht nur einen Rauswurf kassierte sondern da gelandet ist wo sie hingehört bei Kopp Nachrichten einem weiteren rechtsradikalen Portal.

Du lobst hier einen Satz, der so wie Du ihn schreibst nicht existiert und wenn er existiert, dann in einer anderen Form und aus Einem Text der über Die Ordnung der reinen Rasse, des reinen Deutschlands erzählt.

Aber ganz abgesehen davon:

Wenn ich weiss, was das für ein Mensch war, was er getan hat, was er für kranke, irre Gedankengänge hatte, dann messe ich wirklich keinem seiner Ergüsse was positives bei. Wenn man das doch tut, dann ist es wie bei Eva Herman nicht weit um zu erkennen welchen Geistes Kind man wirklich ist...

Original geschrieben von: OrpheusXl
Es ist oft nur unser eigenes Schwarz-Weiß-Denken, welches uns etliche Wahrheiten quasi verbarrikadiert.


In diesem Falle ist es eher Deine mangelnde Kenntnis über die Materie an die Du Dich da ran wagst und die Unfähigkeit Dinge in ihrem Zusammenhang zu verstehen und richtig wieder zu geben.


Original geschrieben von: OrpheusXl
Ich hatte hier ja zumindest mal eine Reaktion erwartet.
Denn meiner Ansicht nach müßte gerade hier ein Aufschrei durch muslimische Welt gehen um Pakistan zu stoppen.


Ein Aufschrei durch die muslimische welt?
Mit Deiner Einstellung und Deiner Denkweise über Muslime, müsste Deiner Ansicht nach doch eher der Aufschrei aus der westlichen Welt kommen? Viel kommt da aber nicht. Wo bleibt Die Kritik an das christlich geprägte Spanien welches einen Menschen ausliefert der zum Christentum gekommen ist?

Warum prangerst Du das nicht eher an. Wir haben es schon verstanden. Die bösen fanatischen Muslime die abtrünnige zum Tode verurteilen. Aber was ist mit dem christlich geprägten Land, das einen Christen ausliefert wissentlich was ihm drohen kann?

Das seltsame ist, dass nur bekannte rechtsradikal tendierende Medien über diesen Fall berichten. Irgendwo ist da der Wurm drin...

Original geschrieben von: OrpheusXL
Daher sollte es eine brennende Angelegenheit der Muslime sein, ihre Religion durch ihren Einspruch ins rechte Licht zu rücken, bzw. in das Licht, in welchem sie den Islam gern gesehen hätten.



Ach Orpheus, hören wir auf. In welchem Licht Du die Muslime rückst und den Islam sehen möchtest daran zweifelt keiner mehr, selbst der unbeteiligte neutrale Leser nicht. Du, als überzeugter Christ und Islamkritiker, der dem Adolf H. positive Aussagen zuschreibt, Pi & co gerne mal zitiert, müsstest an dieser Stelle nicht Deiner Ansicht nach ohnehin verbrecherischen Muslime diesen Apell schicken, sondern direkt an jene die du die ganze Zeit auch Dein geschriebenes wirklich widmest- dem neutralen Leser. Der soll sich einen Eindruck durch Dich über die Muslime und den Islam machen.

Appelliere also an die Christen, an das aufgeklärte Europa, dass es verhindern soll einen unschuldigen, Islamkritiker der zum Christentum konvertiert ist und lediglich Videos gegen Islam und Propheten gemacht hat, an seine Heimat auszuliefern.

Ich bin gegen die Todesstrafe und ich bin dagegen, dass man einen Menschen ausliefert nur weil er seine Meinung kundtut so wie Julian Assange, dem Verbrechen angelastet worden sind, die er nicht begangen hat um ihn verhaften zu können und ein Land seine Auslieferung verlangt, welches ihn gerne zum Tode verurteilen würde. Das christliche Amerika.


Halten wir endlich diese Fundamentalisten auf, auf beiden Seiten! daumen3

hoch
#144637 - 12/02/2013 15:38 Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Filfil]
Filfil Offline
Mitglied

Registriert: 07/01/2012
Beiträge: 328
Ort: .
Imran Firasat nennt Terry Jones als seine inspiration und hat mit ihm zusammen gearbeitet für sein Video "The innocent Prophet".

Das Video ist schon recht hetzerisch und bewusst negativ und mit grotesken Unwahrheiten gehalten. Auch Terry Jones äussert sich in diesem Video. In Anbetracht der Reihe an Filmen und Karrikaturen die alle den selben Effekt erzielen sollen - und zwar den bösen primitiven muslimischen Mob in rage zu bringen dürfte es eigentlich inzwischen nur noch ein müdes Lächeln hervor rufen. Besonders wenn man darauf blickt von welchen Leuten es kommt.


Terry Jones ist also eine Inspiration für Imran firasat.

Terry Jones?


Ein "kleiner" Auszug:

"Nach einer Tätigkeit als Hotel-Manager arbeitete Terry Jones ab 1978 insgesamt 30 Jahre lang als Missionar in Deutschland,[7][8] zunächst für die Maranatha Campus Ministries.[9][10][11][12][13] Für diese gründete er im Jahre 1981 die „Christliche Gemeinde Köln“ (CGK), die er bis 2008 leitete. Die junge Freikirche hatte Mitte der 1990er etwa 800 bis 1000 Gottesdienstbesucher.[3][7] Jones soll diese mit hierarchischen Strukturen durch Manipulation, obskure Heilsversprechen, Angst und Kontrolle betrieben haben. Es ging mehr und mehr um Geld, Teenager arbeiteten gratis im Zweckbetrieb „TS & Company“[3] und wurden zur „Pastorenausbildung“ in die Dove World Outreach Academy geschickt und dort völlig von der Außenwelt abgeschottet.[3] Die Zeit war geprägt durch „Hasspredigten“.[14] 2008 wurde Jones wegen „Geltungssucht“ von der Leitung entbunden.[15] Die CGK bezeichnet sich selbst im Nachhinein für diese Zeit als Sekte.[3]

2002 wurde Jones vom Amtsgericht Köln wegen Führens eines in Deutschland nicht zulässigen Doktortitels zu einer Geldbuße von 3000 Euro verurteilt.[16] 2004 wurde Jones, parallel zu seiner Kölner Gemeinde, Pastor der etwa 50 Mitglieder umfassenden unabhängigen fundamentalistischen Gemeinschaft Dove-World-Outreach-Center in Gainesville, Florida.[17]

In Köln wurde Terry Jones mit finanziellen Unregelmäßigkeiten in Verbindung gebracht.[16] Die Gemeinde verurteilte diese und andere Verhaltensweisen aufs Schärfste[16] und entband ihn 2008 „wegen unhaltbarer theologischer Aussagen und Geltungssucht von der Leitung“.[15] Seine Kölner Gemeinde warf ihm vor, er habe nicht die biblischen Maßstäbe und Werte nach außen getragen, sondern vielmehr sich selbst als Persönlichkeit.[3]



In den USA war die Gemeinde schon vor dem Konflikt um den Burn a Koran Day durch ihre an Sekten erinnernden Methoden, islam- und homosexuellenfeindlichen Aktionen aufgefallen, die ihr seit ihrer weltweiten Bekanntheit weltweite Kritik einbrachten.[18][12][13]

Die Dove World Church unterhält die so genannte Dove World Outreach Academy in Gainesville, ein Schulungscenter, dessen Studenten von jedem Kontakt mit der Außenwelt ferngehalten werden und unbezahlt für die Kirche arbeiten.[12][3] Besuche der Familie, Heimfahrten wegen Beerdigungen oder Hochzeiten waren nicht erlaubt.[3]

Aufgrund des Burn a Koran Day spricht Richard Land, Präsident der Ethik und Freiheitskommission der Southern Baptist Convention der Gemeinde den christlichen Glauben ab.[21]

Durch seine Anti-Homosexuellen- und Anti-Islam-Aktionen sorgte Jones international für Aufsehen und Kritik. Der Sektenbeauftragte der evangelischen Kirche im Rheinland, Andrew Schäfer, bezeichnet Jones als Fundamentalisten und berichtet, der Pastor habe in Deutschland eine „ausgeprägte Dämonenlehre“ und Gehirnwäsche betrieben sowie Gemeindemitglieder dazu gedrängt, ihre Kinder mit der Rute zu züchtigen.[22]"

International distanzierten sich der Evangelikale Weltverband (WEA) und zahlreiche andere Organisationen von Jones und der geplanten Aktion und verurteilten das Vorhaben als „unerträgliche Provokation“.[3][23] Der US-Oberbefehlshaber der ISAF in Afghanistan, General David Petraeus, sah in der geplanten Koranverbrennung eine Gefährdung US-amerikanischer Soldaten.[24] In Deutschland hat unter anderem der evangelikale Dachverband Deutsche Evangelische Allianz die geplanten Koranverbrennungen mit deutlichen Worten verurteilt.[15] Auch der zweite Vorsitzende der christlichen Gemeinde Köln, Stephan Baar, sagte: „Wir sind sehr betrübt über dieses Vorhaben. Den Geist, den Jones anklagt, bringt er selber mit – diese Gewaltbereitschaft, diesen Fanatismus."[25]



Im September 2012 wurde vom Bundesinnenministerium auf Initiative des Bundesaußenministers Guido Westerwelle ein Einreiseverbot gegen Terry Jones verhängt. Er wurde zuvor von Manfred Rouhs, dem Vorsitzenden der rechtsextremen Partei Bürgerbewegung pro Deutschland nach Deutschland eingeladen, um den islamfeindlichen Film Innocence of Muslims in Deutschland vorzustellen. Eine Einreise des von Westerwelle als „Hassprediger“ bezeichneten Jones würde dem „Interesse an der Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung“ widersprechen. Bundesaußenminister Guido Westerwelle begründete das Einreiseverbot mit den Worten:

„ „Wir wollen keine Hassprediger in Deutschland haben.“ So wie es in der arabischen Welt Extremisten gebe, so gebe es auch Fundamentalisten in der westlichen Welt. Man werde verhindern, dass „solche Leute hier ihr Unwesen treiben.““– Bundesaußenminister Guido Westerwelle, im Bericht aus Berlin, Berlin, 16. September 2012[29][30]"



Quelle: wikipedia



Da legen sich also Fundamentalisten mit anderen fundamentalisten an. Und wir sollen es ausbaden? Nein.

hoch
#144638 - 12/02/2013 15:54 Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Filfil]
Najib Offline
Mitglied*

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 6996
Ort: Chefchaouen
hallo

vielleicht ist ja auch der terry jones von monty python gemeint.

gruss
Najib
_________________________
um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+



hoch
#144671 - 14/02/2013 11:46 Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: latino]
OrpheusXL Offline
Mitglied

Registriert: 03/01/2013
Beiträge: 190
Ort: Seesen
Original geschrieben von: latino
Wer ist denn adolf hiler?


Ich spendiere mal ein "t"...... für die Bedürftigen. ;-)

hoch
#144672 - 14/02/2013 11:58 Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Filfil]
OrpheusXL Offline
Mitglied

Registriert: 03/01/2013
Beiträge: 190
Ort: Seesen
Original geschrieben von: Filfil

Ach Orpheus, hören wir auf. In welchem Licht Du die Muslime rückst und den Islam sehen möchtest daran zweifelt keiner mehr, selbst der unbeteiligte neutrale Leser nicht. Du, als überzeugter Christ und Islamkritiker, der dem Adolf H. positive Aussagen zuschreibt, Pi & co gerne mal zitiert, müsstest an dieser Stelle nicht Deiner Ansicht nach ohnehin verbrecherischen Muslime diesen Apell schicken, sondern direkt an jene die du die ganze Zeit auch Dein geschriebenes wirklich widmest- dem neutralen Leser. Der soll sich einen Eindruck durch Dich über die Muslime und den Islam machen.


- Ich rücke die Muslime nicht in irgend ein Licht, das tut ihr eigenes handeln, von dem ich lediglich berichte.

- Ich schreibe Adolf Hitler keine positiven Aussagen ZU, sondern berichte von Tatsachen. Das du daraus eine Gesinnungsnähe konstruierst zeigt nur dein mangelndes Differenzierungsvermögen auf. Ja, ich weiß, ihr hättet das gern, dann wäre euer Feindbild wesentlich einfacher. Aber das wird niemals der Fall sein.

- Ich habe EINMAL PI zitiert und kenne kein Co! Das ist eine Unterstellung von dir. Außerdem hatte ich bereits dargelegt, dass mir die Rechtslastigkeit dieser Seite nicht bekannt war. Dein Problem ist schlicht, dass du Inhalt nicht von der Form zu trennen vermagst.

Tja und im Rest deines Satzes folgt nur geistige Verwirrtheit......

Antwort auf:

Appelliere also an die Christen, an das aufgeklärte Europa, dass es verhindern soll einen unschuldigen, Islamkritiker der zum Christentum konvertiert ist und lediglich Videos gegen Islam und Propheten gemacht hat, an seine Heimat auszuliefern.


Keine Sorge, die Petition ist längst unterwegs.

Antwort auf:

Ich bin gegen die Todesstrafe und ich bin dagegen, dass man einen Menschen ausliefert nur weil er seine Meinung kundtut so wie Julian Assange, dem Verbrechen angelastet worden sind, die er nicht begangen hat um ihn verhaften zu können und ein Land seine Auslieferung verlangt, welches ihn gerne zum Tode verurteilen würde. Das christliche Amerika.


Siehst du! du tust es schon wieder!
Amerika IST nicht christlich! Genausowenig wie die CDU oder CSU, auch wenn das noch so dick auf ihren Plakaten steht. Nicht mal der Papst ist christlich. Lerne zu unterscheiden, dann können wir reden.

Antwort auf:

Halten wir endlich diese Fundamentalisten auf, auf beiden Seiten! daumen3


Das ist ein Wort! smile

hoch
#144676 - 14/02/2013 12:53 Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: OrpheusXL]
Filfil Offline
Mitglied

Registriert: 07/01/2012
Beiträge: 328
Ort: .
Original geschrieben von: OrpheusXl
Ich rücke die Muslime nicht in irgend ein Licht, das tut ihr eigenes handeln, von dem ich lediglich berichte.


Du berichtest von Erfahrungen in Marokko und schreibst dann von "die meisten", "im allgemeinen" , "Die Mehrheit". Du bedienst Dich Seiten wie der von Pi news (schon klar, du wusstest nicht, dass sie rechts radikal ist und unter Beobachtung steht) schreibst aber im nächsten Beitrag:

Original geschrieben von: OrpheusXl
Das läßt sich so pauschal nicht sagen.
Ich habe mall in einem Antiquitätenladen ein Zitat hängen sehen, das lautete:
"Die wahre Ordnung kommt nur aus dem Inneren."

Und das ist ein wahrer Ausspruch. Und der wurde für mich auch dadurch nicht unwahr, als ich dann als Urheber "Adolf Hiler" las.

Es ist oft nur unser eigenes Schwarz-Weiß-Denken, welches uns etliche Wahrheiten quasi verbarrikadiert.



D.h. laut Deiner Auffassung, dass man sich auch gerne mal einer Aussage eines rechts radikalen, eines Massenmörders, eines irren bedienen darf, sofern man die Aussage für wahr hält. In Welchem Zusammenhang "Die wahre Ordnung kommt nur aus dem Inneren" steht habe ich Dir schon erklärt. Na denn.



Original geschrieben von: OrpheusXl
Siehst du! du tust es schon wieder!
Amerika IST nicht christlich! Genausowenig wie die CDU oder CSU, auch wenn das noch so dick auf ihren Plakaten steht. Nicht mal der Papst ist christlich. Lerne zu unterscheiden, dann können wir reden.



Da brüskiert sich jemand, der auf 27 Seiten in diesem Thread nichts anderes getan hat, als seine Marokkoerfahrungen auf die muslimische Geschäftsmentalität zu projezieren. Da kommt der Aufschrei nach dem Du 27 Seiten lang nichts anderes getan hast als Saudi arabien oder andere Länder wo überwiegend Muslime leben als Maßstab des Islams zu nennen.

Wenn in einem Land überwiegend Christen leben und die USA betrachtet sich selbst als solches, dann kann man doch von einem christlichen Land sprechen, sowie bei einem Land wo überwiegend Muslime leben von muslimischen Land zu sprechen?

Oder wo drückt Dich der Schuh genau? dass man anhand Amerikas neben anderen Ländern ein gutes Beispiel dafür geben kann, dass christlicher Fundamentalismus genauso wie muslimischer Fundamentalismus existiert?

Orpheus, wir wollen doch unsere Horizonte erweitern und einen Blick für andere Wahrheiten deutlich machen. Du, der hier die ganze Zeit davon spricht, willst Dich dem doch jetzt nicht entziehen wo es darum geht auch mal in den eigenen Reihen dies zu erkennen?

In diesem Sinne Orpheus hoffe ich dass die Petition von pi news Deine Christlichen Glaubensbrüder erreicht und ihr gemeinsam verhindern könnt, dass ein christlicher Fundamentalist wie Imran Firasat oder Terry Jones von einem christlichen Land an muslimische Fundamentalisten ausgeliefert wird.



Hoffen wir das Beste.


hoch
#144678 - 14/02/2013 13:26 Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Filfil]
OrpheusXL Offline
Mitglied

Registriert: 03/01/2013
Beiträge: 190
Ort: Seesen
Mal ein Wort von Emanuel Swedenborg:

"Wer seine Freiheit zum Denken und zum Tun von Bösem mißbraucht, der nennt dies Freiheit, und den Gegensatz, welches ist Denken Gutes, das in sich gut ist, Unfreiheit; während doch letzteres eine Handlung wahrer Freiheit ist, jenes hingegen von Knechtsart. Wer den Ehebruch liebt, nennt Ehebrechen eine Handlung der Freiheit; nicht aber dürfen die Ehe brechen, etwas Unfreies, denn er fühlt in der Üppigkeit Anreiz und in der Keuschheit Abreiz. Wer in Herrschliebe aus Selbstliebe ist, der empfindet in jener Liebe einen Lebensreiz, der alle anderen Reize jeglicher Gattung überfliegt, deswegen nennt er alles, was unter jene Liebe fällt, gut, und erklärt für böse alles, was ihr entgegen ist; während doch das Gegenteil wahr ist. Gleiches tritt bei allem anderen Bösen ein; obwohl denn jeglicher anerkennt, daß Böses und Gutes Gegensätze sind, so hegen doch die, welche in Bösem sind, eine entgegengesetzte Vorstellung von jenem Gegensatz, und niemand eine richtige, als wer in Gutem ist; niemand kann, solange er in Bösem ist, Gutes sehen, wer aber in Gutem ist, kann Böses sehen: Böses ist unterhalb wie in Bergeskluft, Gutes ist oberhalb wie auf Bergeshöhe."

hoch
#144680 - 14/02/2013 13:50 Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: OrpheusXL]
Filfil Offline
Mitglied

Registriert: 07/01/2012
Beiträge: 328
Ort: .


Erich Fromm erklärt es auch gut:

Manchmal lässt sich der Fanatiker an einem eigenartigen Glitzern in seinen Augen erkennen, an seinem verzerrten Gesicht oder an der ständigen Wiederholung und Sterilität seiner Argumente; vor allem erkennt man ihn daran, dass er kein wirkliches Interesse am anderen und dessen Problemen hat, es sei denn, sein eigener Narzissmus ließe sich in den Problemen des anderen wiederfinden. (...) Meistens ist es nicht zu schwer, die Persönlichkeit eines nach Wirklichkeit und Wahrheit Suchenden von der eines Selbst-Suchers und Narzissten zu unterscheiden, für den etwas nur aus dem Grunde wahr ist, weil er daran glaubt. Es braucht nicht eigens betont zu werden, dass Fanatiker oft eine große Wirkung haben, und zwar gerade deshalb, weil sie so weit von der Wirklichkeit entfernt sind, so dass sie keinerlei Zweifel mehr haben und mit einer derart absolut wirkenden Überzeugung auftreten können, dass sie viele ansprechen, die von Zweifeln geplagt werden und die in dem Mann einen Gott sehen, den sie hören und berühren können. &#8213; (1990i [1968]: Der politische Radikalismus in den Vereinigten Staaten und seine Kritik, in: Erich-Fromm-Gesamtausgabe (GA) Band XI, S. 405f.)

hoch
#144681 - 14/02/2013 14:21 Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Filfil]
Najib Offline
Mitglied*

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 6996
Ort: Chefchaouen
hallo


jaaaa, haut euch die philosophen um die ohren.

ein tipp:
die texte nicht kopieren und einfügen, sondern rappen und auf youtube hochladen.


gruss
Najib
_________________________
um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+



hoch
#144682 - 14/02/2013 14:39 Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Najib]
Filfil Offline
Mitglied

Registriert: 07/01/2012
Beiträge: 328
Ort: .
Kannst Du ja dann gerne machen, Viel Spass.

Ich denke, man kann es auch mal verkraften wenn man ihm mit etwas kopierten antwortet, dass nur noch der Analyse seines Zustandes dient. Und das erst nachdem man sich schon über Seiten die Mühe gemacht hat eigene Gedanken zu verfassen.
Habe den Wink jedoch schon verstanden.

Man möge es mir nachsehen.

hoch
#144683 - 14/02/2013 14:53 Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Filfil]
Najib Offline
Mitglied*

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 6996
Ort: Chefchaouen
hallo

filfil,


Antwort auf:
Habe den Wink jedoch schon verstanden.

Man möge es mir nachsehen.


das war jetzt eher post-karnevalistisch gemeint.

es gibt nichts, das man dir nachsehen müsste.

gruss
Najib
_________________________
um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+



hoch
#144684 - 14/02/2013 15:05 Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: OrpheusXL]
Najib Offline
Mitglied*

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 6996
Ort: Chefchaouen
hallo

Original geschrieben von: Emanuel Swedenborg
Böses ist unterhalb wie in Bergeskluft, Gutes ist oberhalb wie auf Bergeshöhe.


ja, und auf so einer bergeshöhe ist wenig platz und man muss die nötige kraft haben, dorthin zu kommen.
ich werde immer skeptisch, wenn einer sagt, er wäre dort oben.
besonders, wenn ich weis, dass ihm schon beim spaziergang im park die puste ausgeht.


gruss
Najib
_________________________
um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+



hoch
#144691 - 14/02/2013 19:50 Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Najib]
OrpheusXL Offline
Mitglied

Registriert: 03/01/2013
Beiträge: 190
Ort: Seesen
Gut, dann geb ich auch noch einen drauf: smile

"Der Dilettant nimmt das Dunkle für das Tiefe,
das Wilde für das Kräftige,
das Unbestimmte für das Unendliche,
das Sinnlose für das Übersinnliche."

- Friedrich Schiller -


Das Problem bei Diskussionen ist oft:
Wenn jemand sofort mit einer Antwort kommt, hat er sich oft nicht die Mühe gemacht zu verstehen, sondern seine Erwiderung kommt aus dem assoziativen Denken. Da werden automatisch "Speicher-Karten" im Gehirn abgerufen, die bestimmte Informationen enthalten mit ähnlichen Begriffen, woraus das Gehirn dann auch mechanisch eine Antwort konstruiert.

Die Person selber hält das aber für profundes Denken. ;-)
Weil man glaubt, jeder Antwort oder jeder Frage müßte ein gedanklicher Prozess vorangegangen sein. Dem ist aber nicht so. Je schneller die Antwort, desto weniger wirkliches Denken ist dort vorausgegangen.

hoch
#144692 - 14/02/2013 19:56 Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: OrpheusXL]
Chadidscha Offline
Mitglied

Registriert: 03/12/2012
Beiträge: 96
Ort: Portugal
manche denken je länger je wirrer
je länger je mehr von sich selbst eingenommen
je länger je mehr im Kreis herum
.....
_________________________
http://www.ausgerechnet-islam.com/

hoch
#144697 - 14/02/2013 21:01 Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Chadidscha]
wanderer Offline
Mitglied

Registriert: 26/12/2009
Beiträge: 1481
Ort: agadir

Antwort auf:
manche denken je länger je wirrer
je länger je mehr von sich selbst eingenommen
je länger je mehr im Kreis herum

Stimmt!

Der Thread ist wirr.
OrpheusXL wäre dann momentan der Komparativ dazu.
Und die whats würde ich insgesamt dem Superlativ zuordnen.

hoch
#148296 - 26/06/2013 12:37 Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: ameiner74]
Flops Offline
Mitglied

Registriert: 15/06/2013
Beiträge: 77
Ort: Maspalomas GC / Agadir in spe
Original geschrieben von: ameiner74
Über eine rege Beteiligung würde ich mich sehr freuen.


Ich finde es sowieso sehr mutig, dass es hier ein Religionsforum gibt. Die Frage ist allerdings, ob sich die Bereitsteller bewusst darüber waren, dass es da auch Einstellungen zu den einzelnen Fragen geben würde, die so garnicht zu den landesüblichen Vorstellungen passen würden?

Ich beteilige mich also mal rege und antworte Dir frei von der Leber weg: An einen Schöpfer, wie immer man ihn auch bezeichnen möchte, glaube ich sehr wohl. Ich bin also ein Deist. Aber mit jedwelcher Religion auf dieser Welt habe ich nichts am Hut. Ausserdem, ist meiner Ansicht nach, keine auch nur im Ansatz dazu geeignet, Gott zu beweisen. Alle entstammen ausschliesslich menschlichen Vorstellungen und sind ausschliesslich menschgemacht.

hoch
#148298 - 26/06/2013 12:50 Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Najib]
Flops Offline
Mitglied

Registriert: 15/06/2013
Beiträge: 77
Ort: Maspalomas GC / Agadir in spe
Original geschrieben von: Najib
etwas böses, das man tut, weil man keine alternative hat, ist nichts böses. es hat nur die wirkung von bösem.


Was ist das denn für eine lächerliche Zurechtbiegung? Nur weil du mit deinen Ansichten der Meinung bist, dass du keine Alternative hast, darfst du Böses tun? Wer sagt Dir denn, dass du mit deinen Vorstellungen richtig liegst? Und selbst wenn? Wer oder was gibt dir das Recht dazu?

hoch
#148301 - 26/06/2013 13:15 Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Flops]
Najib Offline
Mitglied*

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 6996
Ort: Chefchaouen
hallo

ist etwas gutes, das man tut, weil man keine alternative hat gut, wenn es auch die auswirkungen von gutem hat?

wenn man mich mit vorgehaltener pistole zwingt einer alten oma über die strasse zu helfen, obwohl ich ihr lieber einen tritt in dn allerwertesen geben würde, bin ich dann gut?

gruss
Najib
_________________________
um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+



hoch
#148305 - 26/06/2013 13:33 Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Najib]
Flops Offline
Mitglied

Registriert: 15/06/2013
Beiträge: 77
Ort: Maspalomas GC / Agadir in spe
Eine Frage mit einer Frage zu beantworten. Hat was religiöses.^`

Es geht hierbei um Ethik. Wenn ich einem Menschen etwas Gutes tue, verhalte ich mich ihm gegenüber gemeinschaftsfördernd. Wenn ich ihm etwas Schlechtes antue, verhalte ich mich zerstörerisch.

Wenn jemand die Macht dazu hat mich zu zwingen etwas zu tun, so ist das Resultatsneutral. Egal ob ein gutes oder schlechtes Resultat. Der Zwang mir gegenüber aber war erstmal schlecht. Auf der anderen Seite: Wenn ich erst gezwungen werden muss um Gutes zu tun, dann bin eventuell ich schlecht.

Generell gilt: Es gibt nichts, was du einem anderen antust, was du dir nicht auch gleichzeitig selbst antust.

hoch
#148306 - 26/06/2013 13:39 Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Flops]
Najib Offline
Mitglied*

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 6996
Ort: Chefchaouen
hallo

Antwort auf:
Wenn jemand die Macht dazu hat mich zu zwingen etwas zu tun, so ist das Resultatsneutral. Egal ob ein gutes oder schlechtes Resultat.


sag' ich doch.
da hatte also das frage mit frage zu beantworten doch weitergeholfen.


gruss
Najib
_________________________
um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+



hoch
Seite 27 von 28 < 1 2 ... 25 26 27 28 >