Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
472,636 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 612 guests, and 5 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Der lügende Hund #140307
09/11/2012 05:37
09/11/2012 05:37
Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607
W
whatshername61 Offline OP
Mitglied*
whatshername61  Offline OP
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607
Salam Freunde,
(Hey et, das wäre auch ein Tipp für dich!)

Wann lügt ein Hund? Aber wenn man weiß, dass er lügt, lügt er dann noch? Diese und andere Fragen beantwortet Kaddour el Karrouch in seinen „Geschichten eines Nordafrikaners in Deutschland.“


„Woher sollte man in den 70er Jahren wissen, dass sich der Arbeitssuchende hier solange aufhalten, später in Deutschland Gebetsräume eröffnen und am Opferfest tausend Lämmer nach islamischen Regeln schlachten würde?
Woher?
Die freundlichen Deutschen nannten uns damals höflicherweise „Gastarbeiter“, von denen man annahm, dass sie sich wegen des Geldverdienstes für eine absehbare Zeit hier aufhalten und irgendwann wieder von ganz allein wegziehen würden.
Über die Gastfreundschaft würden sie dann viel „Gold und Honig“ erzählen. Erst als diese Erwartung eine andere Wendung genommen hatte, entschied man sich hier für eine passende Höflichkeitsform: für den „ausländischen Arbeitnehmer“, da eine Rückkehr in das Heimatland unwahrscheinlich wurde.
Und wenn man heute noch einmal hinhört, erklingt der doch lockere Begriff: „ausländischer Mitbürger“. Diesem jedoch liegen zwei Gegenteile zu Grunde, nach denen ich eingeordnet werde: „Ausländischer“, der erste Teil, bin ich, ein Marokkaner. Und der zweite Teil, „Mitbürger“, bin ich mit meinem Leben in Deutschland. So kommt es, dass sich in mir inzwischen zwei ganz unterschiedliche Personen verbergen, die miteinander noch lange zu verhandeln haben. Je mehr ich zur Seite des einen rücke, desto größer wird der Abstand zum anderen. Und was den Verhandlungen zwischen mir und mir zu Grunde liegt, betrifft die Themen Integration, Anpassung, strenger Glaube, Ausländerhass, Jugendkriminalität und marokkanische Schulkinder in Deutschland.“
*


Vom frischgebackenen Koranlehrer in einem kleinen Dorf an der Nordküste Marokkos zum Straßenbauarbeiter einer deutschen Stadt so beschreibt der Autor seinen Lebensweg humorvoll und voller interessanter Begegnungen in seiner Jugend, in der Fremde und als Fremder zurück in seiner Heimat. ***

Ich habe dieses Buch in einem Zuge durchgelesen. Es ist humorvoll, nachdenklich, spannend, ehrlich, informativ, liebevoll, vor allem aber mit reinem Herzen geschrieben. Es ist eines der Bücher über die man im Schulunterricht diskutieren sollte, um die Menschen neben dir besser zu verstehen. Nur so könnten wir einander näher kommen und miteinander leben. So könnten wir Ängste und Vorbehalte abbauen und die Unterschiede besser akzeptieren.
Es ist schon erstaunlich, welche Vorbehalte wir gegenüber Fremden haben. Sie sind es doch, für die alles neu war/ist, die sich in eine Welt hineinfinden müssen, die so anders ist, als sie es je in ihrem Leben kannten.
Es ist auch erstaunlich, wie wenig man voneinander weiß und welche Vorurteile durch Unwissenheit noch immer bestehen.
Kaddur und seine Familie leben länger in Deutschland als sie in Marokko lebten.
Trotzdem hat er hier nur eine halbe Heimat gefunden. Er sagt:

„Früher hatte ich eine Lebensversicherung abgeschlossen und wollte damit in Deutschland eine Wohnung kaufen. Aber in der Zeit des Golfkrieges, der Solinger Ereignisse, der Rechtsradikalen und einiger heranwachsende Parteien sagte man mir, ich sei hier unerwünscht. Da musste ich alles auflösen und an die Flugscheine denken. Ich wünschte mir, dass ich damals eine Hütte in Marokko gekauft hätte. Es kommt also nicht darauf an, wie lange ich hier bleiben will, sondern wie lange du mich hier haben möchtest.“**


Wie lange du mich hier haben möchtest…
Wie lange du mich hier haben möchtest…
Wie lange du mich hier haben möchtest…

Strange…

Das Buch heißt „Der lügende Hund“
Der Autor ist Kaddour el Karrouch
Ich stufe es unter unbedingt lesenswert ein.

Da dieses Buch sehr viele Diskussionspunkte aus dem Andere-Themen-Thread anspricht, setze ich es mit Absicht nicht in den Kunst und Kultur-Thread.
Ich hoffe ein paar Anregungen gegeben zu haben.
Ich habe es bereits zwei Freundinnen versprochen und dann würde ich es gern noch einmal lesen, da es einfach zu viele Informationen enthält, die schon beim Durchlesen aus dem Kurzzeitgedächtnis gelöscht wurden.

Wer von euch kennt dieses Buch bereits? Wie hat es euch gefallen? Sind die, die es nicht kennen, neugierig geworden?

Ich höre jetzt auf, der Wecker klingelt in einer Stunde und ruft zum Start in den neuen Tag. Was der wohl bringen wird?

LG
Katrin


* & ** Auszüge aus dem Buch
*** Spohr Verlag





When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Der lügende Hund [Re: whatshername61] #140313
09/11/2012 12:44
09/11/2012 12:44
Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,832
Austria
JasminH Offline

SuperUser
JasminH  Offline

SuperUser

Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,832
Austria
Hallo Katrin,

danke für den Buchtipp! daumen3 Das klingt ja echt interessant, also mich hast du total neugierieg gemacht. Ich werde es sicher lesen, bin schon gespannt smile

LG

Re: Der lügende Hund [Re: whatshername61] #140323
09/11/2012 20:18
09/11/2012 20:18
Joined: May 2002
Beiträge: 1,175
Paderborn/Essaouira
K
Keela Offline
Mitglied
Keela  Offline
Mitglied
K

Joined: May 2002
Beiträge: 1,175
Paderborn/Essaouira
Hallo Katrin,
ich kenne es nicht und bin sehr neugierig geworden!
Danke!
Keela


Ich bin nicht dumm, ich hab' nur voll so Pech beim Denken...
Re: Der lügende Hund [Re: Keela] #140330
10/11/2012 06:44
10/11/2012 06:44
Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607
W
whatshername61 Offline OP
Mitglied*
whatshername61  Offline OP
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607

hallo keela,

das buch liest sich wirklich leicht und ist sehr interesssant und menschlich geschrieben.
du wirst es nicht bereuen, wenn du es liest.

lg
katrin


When the rich wage war
is the poor who die.
LP

Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1