Herzlich willkommen beim Marokkoforum, Marokko Information und Diskussion Herzlich willkommen beim Marokkoforum, Marokko Information und Diskussion
powered by Marokko.Net™
Liebe Forennutzer,

wir arbeiten aktuell an einem neuen Forensystem (www.forum.marokko.com). Da wir die Daten aus diesem Forensystem nicht übernehmen, bitten wir darum, Euch im neuen System erneut zu registrieren. Beiträge können ab sofort auch dort eingegeben werden. Nach der Testphase (bis ca. Ende Juli), wollen wir dieses Forensystem auf "nur noch Lesenden Zugriff" Stellen. Die Inhalte bleiben zugänglich.
...
Aktuelle Beiträge
Frau aus dem Kongo, die in Marrakesch lebt
von Stammessachse
Heute um 09:07
supermarkt inessaouira
von Ja43
18/07/2018 17:49
Papier nach Tanger Ende Juli ab Köln !!
von ranita765
17/07/2018 22:49
Busverbindung Marrakesch-Agadir?
von Zaiomarrakech
15/07/2018 17:57
Strand und Kultur zwischen Fes und Marrakesch
von Zaiomarrakech
15/07/2018 15:17
Flughafentranfer Fes und Ausflug
von Mogador52
14/07/2018 11:08
Islamische Kleidung
von yusuf21
13/07/2018 13:14
Jet privé für Familie Royal
von fassaoui
12/07/2018 21:25
Planung Juni 2019
von Mogador52
11/07/2018 10:58
Mit Auto nach MAR - Versicherung, Fähre usw.
von gelber
11/07/2018 09:12
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
(Views)Populäre Themen
Spielplan African Nations Cup 3641719
Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! 1721406
Fühlt ihr den Blues noch in den Adern 1353244
Religiöse Beschneidung verboten 850209
Woran merkt man das ER es ernst meint? 685454
Was für Büroalltag 634446
Arab, Maroc & Co. Music Thread 589321
Treffpunkt-Erfahrungen 576210
van Gogh ist tot 487981
Strassenverkehr 461858
Forum Statistik
9955 Mitglieder
19 Foren
18644 Themen
165664 Beiträge

Besucher Rekord: 12010 @ 24/12/2014 15:24
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Seite 8 von 14 < 1 2 ... 6 7 8 9 10 ... 13 14 >
Optionen
#136958 - 25/07/2012 03:52 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: m_o_u_n_i_a]
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*

Registriert: 08/02/2001
Beiträge: 4028
Ort: Errachidia, Marokko
Hallo Barbara,

Du solltest Dich nicht unbedingt auf Gay-Seiten über deren Penisvorstellungen informieren sondern stattdessen besser bei den Unterzeichnern des folgenden Schreibens:

http://www.faz.net/aktuell/politik/inlan...n-11827590.html


Bearbeitet von Thomas Friedrich (25/07/2012 03:53)
_________________________
Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.


Weitere Informationen über meine Aktivitäten:

http://lmgtfy.com/?q=thomas+friedrich+marokko

hoch
#136959 - 25/07/2012 07:56 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Borgward]
ethomas Offline
Mitglied

Registriert: 26/03/2012
Beiträge: 203
Ort: Deutschland
Original geschrieben von: Borgward
...was soll man aber auch noch zu der schnippelei schreiben.
argumente sind von den abschneidern nicht zu hören,außer:
,,das war schon immer so.,,


Wer sich eine Säuglingsbeschneidung ansehen will, bitte:

The most sensitive part...

lg

et

vermutlich zeigt das video verbesserte hygienische bedingungen als vor jahrhunderten
_________________________
http://www.nobydick.de

Wie Inquisitoren sich auf die Bibel
berufen Islamisten sich auf den Koran.

hoch
#136961 - 25/07/2012 10:36 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: ethomas]
Anna24 Offline
Mitglied

Registriert: 13/04/2011
Beiträge: 104
Ort: Hessen
So:
Ja, wir verbieten Koerperverletzungen im allgemeinen und es gibt ein Recht auf körperliche Unversehrtheit.
Davon ausgenommen sind Eingriffe, die mit Einwilligung der Eltern geschehen. Was wäre denn z.B. mit einem Ohrloch-Stechen??? smile
Bei einem Kind geben die Eltern die Einwilligung. Legal gesehen KANN ein Kind noch gar keine Einwilligung geben (zumindest kein 3jaehriges). Eurer Logik nach duerften nicht medizinisch indizierte OPs bei Kindern prinzipiell nicht erlaubt sein. Sind sie aber.
Und: Eine Körperverletzung geht nur dann vor Gericht, wenn es einen Betroffenen gibt, der klagt.
Es gab meines Wissens noch nicht den Fall, dass ein Mann seine Eltern angezeigt hat, weil sie ihn als Baby haben beschneiden lassen. Und es wäre spannend zu erfahren, wie ein Gericht in so einem Falle entscheiden würde?!

P.S.: Bei diversen Schreibern hier, habe ich eh das Gefühl, dass es ihnen nicht um die Beschneidung an sich geht, sondern nur um einen neuen "Angriffspunkt", um religiöse Sitten in den Dreck zu ziehen.
Warum hat euch das Thema nicht schon vor 5 Jahren aufgeregt?
Bzw. seid ihr überhaupt selbst beschnitten, dass ihr die Beschneidung als so "negativ" nachempfinden könnt?
Ihr blast doch eh immer nur ins Horn "Religionen sind schei** und religiöse Menschen Religioten"^^



Bearbeitet von Anna24 (25/07/2012 10:40)

hoch
#136963 - 25/07/2012 11:22 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Anna24]
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*

Registriert: 08/02/2001
Beiträge: 4028
Ort: Errachidia, Marokko
@Anna,

Dir scheint es mehr als um Rechtsschutz für Kinder darum zu gehen bestimmte Religionen zu schützen!
Ich bin überzeugt davon wenn heute der Islam gegen die Beschneidung wäre, daß Du es morgen auch wärest.
Versuche doch mal die Sache ohne die Religion zu sehen: Einfach das Abschneiden eines Körperteiles ohne die Einwilligung des Betroffenen.
Ich bin mir sicher das jeder objektiv denkende Mensch (also ohne religiöse Voreingenommenheit) dagegen auf die Barrikaden gehen würde.
Das Entfernen eines Körperteils ist zudem mit dem Stechen eines Ohrlochs nicht zu vergleichen, obwohl ich persönlich es auch nicht gut finde so etwas vor dem einwilligungsfähigem Alter der Mädchen zu machen.


Alles Gute aus Neu Delhi und
_________________________
Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.


Weitere Informationen über meine Aktivitäten:

http://lmgtfy.com/?q=thomas+friedrich+marokko

hoch
#136965 - 25/07/2012 11:38 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Thomas Friedrich]
Anna24 Offline
Mitglied

Registriert: 13/04/2011
Beiträge: 104
Ort: Hessen
Ich bin Christin, ich hätte also nicht mal die Motivation "die Beschneidung" zu verteidigen El Thomas.
Es wird kein Körperteil abgeschnitten....die Männer, die den Eingriff haben machen lassen, haben ihren noch smile und wie geschrieben: Niemand klagte bis jetzt!!
P.S.: Was ist dann das Entfernen der Weisheitszähne?
Das Entfernen der Mandeln?
Auch alles Fragen, ob dies wirklich notwendig ist bei Kindern...und wo bei Fehlen (zumindest Mandeln) später Konsequenzen SEIN könnten.
Es liegt einfach im Verantwortungssinn der Eltern und sollte dort auch entschieden werden.

P.S.: Manche Eltern erlauben ihren Kindern zu rauchen und zu trinken, ist das auch Körperverletzung- möglicherweise indirekte?
Sowas finde ich wesentlich schlimmer...


Bearbeitet von Anna24 (25/07/2012 11:40)

hoch
#136968 - 25/07/2012 13:34 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Anna24]
JasminH Offline
SuperUser

Registriert: 13/02/2010
Beiträge: 1832
Ort: Austria
Es ist ja nicht so, dass Beschneidungen aus reliigiösen Gründen nur aus Hokuspokus gemacht werden. Es stehen dahinter praktische, dh. medizinische und hygienische Gründe.
Meiner Meinung nach überwiegen die Vorteile, und es gibt genug Ärzte die den Sinn der Beschneidung erkennen.
Das einzige was man meiner Meinung noch diskutieren könnte, ist wer die Beschneidungen durchführen darf und unter welchen Bedingungen das stattfinden sollte.

Zum Vorteil der Beschneidung gibt es eine interessante Seite eines australischen Arztes.
http://www.eurocirc.org/infoc21.html

Hier ein Auszug/eine Zusammenfassung:

"Eine nicht durchgeführte Beschneidung im Neugeboren- oder Säuglingsalter ist der größte Risikofaktor für HIV-Infektionen bei heterosexuellen Männern (gegenüber Beschnittenen 8faches Infektionsrisiko, noch höheres Risiko bei gleichzeitig vorhandenen Hautläsionen oder Geschlechtskrankheiten), ist verantwortlich für ein 12fach erhöhtes Risiko von Harnwegsinfekten, bedeutet ein hohes Risiko für Säuglinge, im ersten Lebensjahr zu sterben (infolge von Komplikationen eines Harnwegsinfekts: Nierenversagen, Hirnhautentzündung, Knochenmarkentzündung), führt zu einem Todesfall wegen Peniskrebs unter ca. 600-900 unbeschnittenen Männern und erfordert noch häufiger eine Teilamputation des Penis. Bei Männern, die bald nach der Geburt beschnitten wurden, tritt Peniskrebs dagegen überhaupt nicht auf, führt oft zu Entzündungen unter der Vorhaut (Balanitis), Vorhautverengung (Phimose) oder Paraphimose („spanischer Kragen", Strangulierung der Eichel durch eine zu enge Vorhaut). Bis zu 18 % aller unbeschnittenen Jungen im Alter bis 8 Jahre entwickeln eines dieser Probleme, die bei Beschnittenen völlig unbekannt sind, läßt häufig Probleme entstehen, die eine spätere Beschneidung notwendig machen. Gegenüber dem Komplikationsrisiko einer Beschneidung als Neugeborener (1/1000) sind die Risiken bei Älteren deutlich höher (1/100), ist verbunden mit einem häufigeren Auftreten von Gebärmutterhalskrebs bei Partnerinnen von unbeschnittenen Männern.

Es gibt keine Belege für langfristige psychologische Schäden aufgrund einer Beschneidung. Das Risiko einer Penisverletzung ist extrem niedrig und vermeidbar, wenn Beschneidungen nur von kompetenten, erfahrenen Ärzten durchgeführt werden. Bei der chirurgischen Beschneidung werden Verletzungen der Eichel während der Entfernung der Vorhaut durch die Operationstechnik vermieden. Bei der Beschneidung nach der Plastibell-Methode wird die Eichel durch einen Kunststoffring geschützt, der zusammen mit der Vorhaut nach einigen Tagen abfällt, so daß ein „Schneiden" nicht notwendig ist [20]. Die jeweils gewählte Beschneidungsmethode ist häufig auch durch kulturelle und religiöse Traditionen bestimmt. "

Näheres und Ausführlicheres kann man auf der Seite nachlesen.
Jedenfalls ist das Nicht-Beschneiden gesundheitlich riskanter als das Beschneiden.


Bearbeitet von choppy (25/07/2012 13:35)

hoch
#136978 - 25/07/2012 17:28 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Anna24]
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*

Registriert: 08/02/2001
Beiträge: 4028
Ort: Errachidia, Marokko
@Anna,

Weißheitszähne werden nicht entfernt weil die Eltern der Betroffenen glauben entspr. Gottesbotschaften erhalten zu haben sondern sie werden entfernt wenn sie Probleme bereiten.
Genau so ist es mit den Mandeln, Blinddärmen, ect, obwohl auch diese Operatiomnen im Gegensatz zu früher deutlich weniger werden weil man heute weiss dass kein Körperteil überflüssig und ohne Funktion ist und es andere Heilunsmethoden gibt.

Rauchen und Trinken ist schlimm aber im Alter von z.B. 16 Jahren ist dies keine Entscheidung ohne dass das KInd da selbst einen Einfluss daruf nehmen kann.

@Choppy,

die von Dir aufgeführte Seite ist keine objektive Quelle sondern einseitig für Beschneidungen. Diese Seite ist von Homosexuellen für die scheinbaren Bedürfnisse von Homosexuellen gemacht.
Es gibt im Internet genügen unabhängig Quellen. Warum zitierst Du nicht daraus? Weil Deine Meinung vorgefertigt und versteinert ist und Du nichts anderes hören möchtest.

Ich bin erschrocken darüber wie wenig für manche hier der eigene Wille eines Menschen und dessen Schutz bis zum mündigen Alter zählt!!
_________________________
Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.


Weitere Informationen über meine Aktivitäten:

http://lmgtfy.com/?q=thomas+friedrich+marokko

hoch
#136979 - 25/07/2012 17:49 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Thomas Friedrich]
Koschla Offline
Mitglied

Registriert: 11/05/2009
Beiträge: 992
Ort: Fes, Marokko
Die Beschneidungsdebatte ist in vollem Gange und ich stelle fest, dass Beschneidungsbefürworter, die ihre Kinder ausschließlich aus religiösen Gründen beschneiden lassen, immer wieder einen starken Bezug auf den gesundheitlichen Aspekt legen. Ich halte dies für eine Art Lüge, denn die Gesundheit spielt für gläubige Juden und Muslime eine eher sekundäre Rolle. Warum sagen sie nicht einfach, ja, wir lassen unsere Kinder beschneiden, weil es ein Bestandteil unserer Religion ist?
@choppy, ein beschnittener Penis mag sauberer sein ( wobei auch das von der betreffenden Person abhängt, Schmutzfink ist auch beschnitten ein Schmutzfink), aber ich bezweifle sehr, dass die Beschneidung das Aids-Risiko wegnimmt. Dann müssten ja alle muslimischen Teile von Schwarzafrika aidsfrei sein- das sind sie aber nicht.

Die Debatte ist genauso ohne zu erwartendes Ergebnis wie es eine Debatte über die Kinder- oder Erwachsenentaufe wäre. Es ist Einstellungssache und Einstellungen kann man kaum ändern. Grundsätzlich stimme ich eher mit der Meinung überein, dass es schon eine Art Körperverletzung ist, wenn man einem Säugling ein Stück Haut wegnimmt, insbesondere, da dies irreversibel ist. Ich selbst würde es dem Kind eher freistellen, in einem bestimmten Alter zu entscheiden und dies könnte dann auch als eine Art Initiation verstanden werden. Andererseits respektiere ich jahrtausendealte Traditionen, sofern sie nicht vollkommen barbarisch sind wie die Mädchenbeschneidung.
In vielen Bereichen des Lebens müssen und sollen die Eltern entscheiden, wie sie Dinge handhaben möchten. Man kann solche Sachen nicht reglementieren( wie gesagt, solange es keine grobe Körperverletzung ist) Selbst Gott reglementiert uns nicht und lässt es zu, dass der Mensch dem Menschen Leid zufügt.

hoch
#136981 - 25/07/2012 18:58 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Koschla]
Ayoub1973 Offline
Mitglied

Registriert: 06/05/2011
Beiträge: 719
Ort: NRW/Tanger
Dieser ganze thread stinkt vor heuchelei zum himmel. denn gegnern der beschneidung gehts doch nicht um die armen muslimischen und jüdischen kinder,denn die haben durch der beschneidung mehr vor als nachteile. das können sie jemandem anderem erzählen. man will den muslimen das leben in europa so schwer wie möglich machen das ist doch alles. bei abtreibungen um der es nicht um ein stück haut sondern um tod gilt da seit ihr alle still. Allah in3elkum n3eln3l

hoch
#136982 - 25/07/2012 18:59 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Thomas Friedrich]
Filfil Offline
Mitglied

Registriert: 07/01/2012
Beiträge: 328
Ort: .
Hallo,

Thomas Friedrich,

Wenn man die Beschneidung also nicht religiös begründen würde, hättest Du damit weniger Probleme ?

Bei Ohrringen können nervenzellen zerstört werden, aber da das nicht religiös begründet wird,kann man das dann ruhig runterspielen.

Es gibt nicht nur auf homosexueller und religiöser Seite Argumente, sondern auch unabhängige. Genauso wie es Contra gibt.

Bei Dir liest man aber heraus, dass Dich am meisten der religiöse Faktor dabei stört?

Antwort auf:
Ich bin erschrocken darüber wie wenig für manche hier der eigene Wille eines Menschen und dessen Schutz bis zum mündigen Alter zählt!!


Wie ist das eigentlich mit den Leuten in Marokko die für Dich arbeiten? Dürfen diejenigen die unter religiösen wahnvorstellungen ihren Kindern körperverletzung zufügen trotzdem für Dich arbeiten oder erklärst Du ihnen, dass Du sowas absolut nicht tolerierst? Ich meine, es ist ja in Deinen Augen ein Verbrechen an Kindern und so wie du Dich hier empörst kann ich mir nicht vorstellen, dass Du solche Leute dann für Dich arbeiten lässt - auch wenn sie billigere Arbeitskräfte sind?


Du beleidigst hier konstant religiöse Menschen, Du beleidigst Marokkaner und Du beleidigst andere Forenteilnehmer. Aber wehe dem wenn Du Dich dann mal angegriffen fühlst. Du der hier soviel von Menschenrechten predigt, solltest mal langsam bei Dir selbst beginnen.

Du lebst in Marokko, in einem islamisch geprägten Land, Du hast Dir dort unten etwas aufgebaut und kannst mit Hilfe von Marokkanern, Muslimen dort ein für Dich rentables Leben führen nehme ich an? Du bist mit einer Marokkanerin verheiratet und ganz gleich wie liberal Du sie beschreibst und sie sein mag,ich kann mir auch hier nicht vorstellen, dass es sie toll findet wie Du hier über Marokkaner und Islam schreibst.




hoch
#136990 - 25/07/2012 21:25 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Filfil]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2602
Ort:
hi,
ich denke gerade über die zahl null nach, (will damit aber nicht sagen, dass jede null zählt)

DAS SOMMERLOCH IST DA

so wie jedes jahr sucht die politk einen ausgleich..

damit wir uns nicht mit den millardenhilfen für griechenland oder spanien
http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Bundestag-beschliesst-Spanien-Hilfe
oder mit noch ein paar toten flüchtlingen im mittelmeer und den flüchtlingslagern auf der anderen seite des meeres
http://www.proasyl.de/de/news/detail/new...en_wueste_fest/
oder mit den Verhältnissen beim coltanabbau
http://www.planet-wissen.de/natur_technik/fluesse_und_seen/kongo/img/kongo_coltan_mauritius_g.jpg
(kann noch unendlich fortgeführt werden)
beschäftigen…

… werden diese themen beschnitten.

ja! es geht immer darum, dass wir uns bekämpfen und uneinig sind, dass anderssein nicht toleriert wird, dass von den wahren problemen dieser welt abgelenkt wird.
und ratz fatz ehe wir es uns versehen und noch um ein stückchen haut streiten (war es letztes jahr nicht ein stückchen stoff?), sind da oben ein paar gesetze durch gedrückt, die bei näherem betrachten unbehagen in der magengegend hervorrufen oder schnell ein paar millarden verschoben

aber das ist nur eine nullhypothese von mir

ganz emotionslos:
http://www.dgu.de/beschneidung.html

hier geht es schon um emotionen
http://240904.forumromanum.com/member/fo...sionsforum.html

lg
schitichhabmeinennamenvergessen

mal so ganz nebenbei eine milliarde hat neun nullen
ich habe heute den verlinkungstagessieg
wer sagte mir wie viele nullen diese forum hat?

hoch
#136994 - 25/07/2012 22:24 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Thomas Friedrich]
JasminH Offline
SuperUser

Registriert: 13/02/2010
Beiträge: 1832
Ort: Austria
Antwort auf:
die von Dir aufgeführte Seite ist keine objektive Quelle sondern einseitig für Beschneidungen. Diese Seite ist von Homosexuellen für die scheinbaren Bedürfnisse von Homosexuellen gemacht.
Es gibt im Internet genügen unabhängig Quellen. Warum zitierst Du nicht daraus? Weil Deine Meinung vorgefertigt und versteinert ist und Du nichts anderes hören möchtest.


Wie kommst du bitte auf die Idee, dass es sich bei der verlinkten Seite um eine Seite für Homosexuelle handelt? Es ist eine Seite die das Thema Beschneidung behandelt! (Eine andere Userin hat etwas von einer Seite von Homosexuellen hier reingestellt)
Das zeigt nur, dass du nicht mal bereit bist dir die Seite durchzulesen und dich mit anderen Meinungen befasst.

Hier soll das Thema Beschneidung diskutiert werden und wenn man dann etwas hinein stellt, dass Beschneidungen aus medizinischen Gründen befürwortet, heisst es dass man nicht obejektiv ist. Eine Diskussion besteht nicht darin, dass man nur Zustimmungen bekommt, sondern, dass auch Kontra gegeben wird und man sich mit einer anderen Meinung befasst. Du scheinst aber so auf deinem Standpunkt zu beharren, dass du nicht mal bereit bist die von mir angeführte Quelle zu überfliegen, die mE. sehr aufschlussreich ist.

hoch
#136997 - 25/07/2012 22:52 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Koschla]
JasminH Offline
SuperUser

Registriert: 13/02/2010
Beiträge: 1832
Ort: Austria
Antwort auf:
Die Beschneidungsdebatte ist in vollem Gange und ich stelle fest, dass Beschneidungsbefürworter, die ihre Kinder ausschließlich aus religiösen Gründen beschneiden lassen, immer wieder einen starken Bezug auf den gesundheitlichen Aspekt legen. Ich halte dies für eine Art Lüge, denn die Gesundheit spielt für gläubige Juden und Muslime eine eher sekundäre Rolle. Warum sagen sie nicht einfach, ja, wir lassen unsere Kinder beschneiden, weil es ein Bestandteil unserer Religion ist?


Hallo Koschla,

warum sollte das "eine Art Lüge" sein? Das eine (Religion) schließt das andere (Gesundheit/Hygiene) nicht aus. Im Gegenteil- man muss die Gründe für die Beschneidungs-Vorschrift betrachten, denn der Islam begründet seine Gebote und Verbote sehr wohl und in diesem Fall sind es hygienische! Und Muslime sind sich durchaus der Gründe warum Männer beschnitten werden sollen bewusst. Warum sollen sie es dann nicht auch in einer Diskussion damit begründen?
Klar geht es Muslimen in erster Linie um die religiöse Vorschrift, aber sie wissen, dass diese Vorschrift nicht einfach sinnlos ist, sondern auch praktische Gründe hat.

Ausserdem geht es in der Beschneidungs-Debatte ja darum, das die körperliche Unversehrtheit gewährleistet sein soll und unnötige Risiken vermieden werden sollten. Da liegt es nahe, dass man sich nicht "nur" auf die Religion bezieht, sondern auch die gesundheitlichen Vorteile der Beschneidung erwähnt und die Risiken die es gibt, wenn eben nicht beschnitten wird.
Die Seite die ich verlinkt habe, ist eine nicht-religiöse und erklärt gut welche Vorteile in der Beschneidung liegen und diese Meinung wird von vielen Ärzten weltweit vertreten, in Amerika zB ist es etwas ganz normales, dass Säuglinge beschnitten werden - eben aus medizinischen Gründen.
Wenn sich dann Muslime darauf berufen, dann weil sie verdeutlichen wollen, dass dieser religiöse "Brauch" nicht sinnlos ist, sondern seinen Sinn und seine Gründe hat.

Antwort auf:
ein beschnittener Penis mag sauberer sein ( wobei auch das von der betreffenden Person abhängt, Schmutzfink ist auch beschnitten ein Schmutzfink), aber ich bezweifle sehr, dass die Beschneidung das Aids-Risiko wegnimmt. Dann müssten ja alle muslimischen Teile von Schwarzafrika aidsfrei sein- das sind sie aber nicht.


Die Beschneidung ist sicherlich kein genereller Schutz vor AIDS, dass behauptet auch niemand. Aber es ist wissenschaftlich bewiesen, dass daas Antseckungsrisiko geringer ist und auch die WHO vertritt diese Meinung. Warum dann in "Schwarzafrika" es soviel Ansteckungen gibt, hat damit zu tun, dass es weitverbreitet ist und auch oft die Mittel zur Verhütung solcher Krankheiten fehlen (kein Geld für Kondome), wären aber die Männer unbeschnitten würde es vielleicht noch mehr Ansteckungen geben.

Aber es geht ja nicht nur um Aids, sondern um viele Krankheiten die entstehen können, unter der Vorhaut ist der beste Platz für Keime, die einen Mann selbst krank machen können und darüber hinaus auch Frauen...

Ausserdem ist es häufig der Fall, dass Jungs eine Vorhautverengung haben. Ab einem gewissen Alter lässt sich ein Junge auch nicht mehr von der Mutter nackt anschauen, wer weiss wieviel Jungen ihre Pubertät mit einer verengten Vorhaut verbringen und leiden?
Oder das Bändchen reißt einfach so beim GV, was ziemlich blutig und schmerzhaft ist und schlussendlich muss dann auch beschnitten werden. In meiner Familie hatte das jemand im jungen Erwachsenealter und er selbst sagt, dass es besser sei wenn man kleine Jungs schon früh beschneidet und, dass er nur Vorteile in der Beschneidung sieht.

Also ich kann mehr Fürs als Wider erkennen, die Risiken für den Mann wenn er nicht beschnitten ist, sind vielfältiger und höher als die Beschneidung an sich.

LG


Bearbeitet von choppy (25/07/2012 23:06)

hoch
#136998 - 25/07/2012 23:07 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: JasminH]
Filfil Offline
Mitglied

Registriert: 07/01/2012
Beiträge: 328
Ort: .
Danke Choppy für diesen Beitrag.

Wie immer daumen3

hoch
#137003 - 25/07/2012 23:54 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: ethomas]
_Sandra_ Offline
Mitglied

Registriert: 15/12/2011
Beiträge: 395
Ort: Deutschland
Original geschrieben von: ethomas

Wer sich eine Säuglingsbeschneidung ansehen will, bitte:

The most sensitive part...

lg

et

vermutlich zeigt das video verbesserte hygienische bedingungen als vor jahrhunderten



@Ethomas

Was wolltest du mit diesem Video zeigen?

Dass deutsche Kliniken bzw Ärzte Beschneidungen, egal jetzt, ob religiös oder medizinisch begründet, in dieser Form durchführen, ohne Narkose?
_________________________
Zuerst ignorieren sie dich,dann lachen sie über dich,dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

Wenn du im Recht bist,kannst du dir leisten,die Ruhe zu bewahren;Und wenn du im Unrecht bist,kannst du dir nicht leisten,sie zu verlieren.

hoch
#137005 - 26/07/2012 00:32 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Thomas Friedrich]
harera Offline
Mitglied

Registriert: 17/07/2012
Beiträge: 98
Ort: NRW, Deutschland
also was ich überhaubt nicht verstehe... so viele jahre wird zum beispiel in deutschland die beschneidung geduldet unter religiösen aspekten kein hahn kräht danach!!!!! leider hat auch nie ein hahn gekräht wegen beschneidung von frauen was ich persönlich immer sehr schlimm fand!!!und was nun wirklich gesundheitliche folgen hat!wenn ich die berichte im tv sehe von angeblichen gesundheitlichen schäden an der eichel auf grund einer beschneidung!!! wo haben diese männer denn bisher gelebt im untergrund???? was ist den die wirkliche angst??? das es keine vorhaut mehr gibt???ohne blinddarm lässt sich auch gut leben!!!

hoch
#137006 - 26/07/2012 00:53 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: harera]
Najib Offline
Mitglied*

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 6996
Ort: Chefchaouen
hallo

die eigentliche angst, beldia hat das erkannt, ist eine kastrationsangst.
ansonsten ist diese vehemenz der beschneidungsgegner, die ja meist unbeschnittene männer sind, nicht zu erklären.
das menschenrechtsargument ist vorgeschoben. wenn es wirklich um menschenrechte ging, dann gäbe es viel wirkungsvollere einsatzgebiete, wo es nicht nur um die vorhaut geht, sondern gleich um ein ganzes menschenwürdiges leben.
ein massenhafter verzicht auf das jährlich neue mobiltelefon würde die menschenrechtssituation von mehr kindern entscheidend verändern, als der aussichtslose kampf gegen die beschneidung.
ein verbot der beschneidung ist genausowenig durchzusetzen, wie ein verbot der abtreibung, des drogengebrauchs oder des unehelichen geschlechtsverkehrs.
was will man tun, wenn ein kind trotz verbotes beschnitten wird?
die eltern in's gefängnis stecken und den arzt dazu?
und den jungen gibt man dann zu pflegeeltern?
ist dann dem kindswohl genüge getan?

mich würde ausserdem mal interessieren, wie ethomas und thomas ohne e zur abtreibung eines kindes vor der 12. schwangerschaftswoche stehen.


gruss
Najib
_________________________
um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+



hoch
#137008 - 26/07/2012 01:25 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Thomas Friedrich]
harera Offline
Mitglied

Registriert: 17/07/2012
Beiträge: 98
Ort: NRW, Deutschland
es ist glaub ich so... man schmeiße ihnen ein stück fleisch vor die füße und sie stürzen sich drauf ohne wirklich nach zu denken!!!!

hoch
#137009 - 26/07/2012 02:15 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: JasminH]
Koschla Offline
Mitglied

Registriert: 11/05/2009
Beiträge: 992
Ort: Fes, Marokko
Choppy,

ich wollte damit sagen, dass die gesundheitlichen Argumente in dieser Debatte schon zweitrangig sind. Sie werden angeführt, um der Diskussion einen neutralen Anstrich zu geben. Diesen Anstrich empfinde ich als ein wenig verlogen. Ich persönlich fände es besser zu sagen, dass es wegen der Religion geschieht, genauso wie jemand sagt, er trinkt keinen Alkohol, weil er Muslim ist oder er trinkt keinen Kaffee, weil er Mormone ist. Wenn man etwas aus religiösen Gründen tut, kann man sich doch auch dazu bekennen.

hoch
#137010 - 26/07/2012 02:49 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Koschla]
JasminH Offline
SuperUser

Registriert: 13/02/2010
Beiträge: 1832
Ort: Austria
Die Muslime bekennen sich ja dazu, dass sie aus religiösen Gründen die Beschneidung ausführen, das bestreitet ja niemand, dass es aus religiösen Gründen ist, es wird nur zusätzlich durch medizinische/hygienische Aspekte ergänzt und erläutert, weil Muslime genau darin auch den Sinn der religiösen Beschneidung sehen. Jeder Muslim wird sagen, dass die religiöse Beschneidung auch hygienische Gründe hat und damit den Sinn des Ganzen argumentieren.

Für Muslime heisst es immer wieder, dass sie ihre Vernunft nutzen sollten und das merkt man auch daran, dass Muslime nicht einfach ihre Religion ohne zu hinterfragen praktizieren, sondern sich sehr wohl mit der Sinnhaftigkeit auseinandersetzen und so wurden die Argumente für die Beschneidung nicht erst jetzt zurecht gelegt um das sachlich argumentieren zu können, sondern sie sind sich seit jeher der Gründe und des Sinnes der Beschneidung bewusst. Das ist kein "Anstrich" einer Sache, sondern einfach das wie Muslime es sehen und verstehen.
Das ist das selbe mit dem Alkohol-Verbot- jeder Muslim wird dir erklären können warum das verboten ist und es nicht einfach damit abtun, dass es einfach halt so ist, weil es die Religion verbietet. Die Religion verbietet es und das ist ganz klar in erster Linie wichtig, aber es wird jeder erklären können warum Alkohol verboten ist. Und so ist es auch mit der Beschneidung- die Religion verlangt es, aber man kann auch erklären und erläutern warum...

Echt,Mormonen trinken keinen Kaffee? Das wusste ich gar nicht...

LG


Bearbeitet von choppy (26/07/2012 02:54)

hoch
#137011 - 26/07/2012 03:05 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Koschla]
Najib Offline
Mitglied*

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 6996
Ort: Chefchaouen
hallo

koschla,

es sind ja nicht die moslems oder juden, die die gesundheitlichen argumente anführen.
choppy ist ja auch keine muslima, wenn ich das richtig sehe.

es gibt halt auch beschnittene, bei denen religiöse gründe keine rolle spielen, sondern die aus hygienischen oder anderen gründen beschnitten sind.

übrigens sehe ich gerade im heute-journal, dass 30% der deutschen grundschüler nicht schwimmen können.
hauptsächlich sind das kinder aus ärmeren schichten, die sich kein schwimmbad leisten können und deren motorische fähigkeiten auch sonst unterentwickelt sind.
da wäre auch viel für's kindswohl zu tun.
und zwar etwas, das richtig nützt und nicht nur der bestätigung des vermeintlich eigenen besserseins dient.
wer vom kindswohl fremder kinder so angetan ist, dass er seine freizeit für die suche nach links zu obskuren videos von beschneidungen opfert, der sollte sich lieber 2 kinder aus dem nächstliegenden sozialen brennpunkt schnappen, mit denen in's schwimmbad gehen und denen das schwimmen beibringen. dann hätte er wirklich was getan um traumata zu verhindern.

filfil,

Antwort auf:
Du beleidigst hier konstant religiöse Menschen, Du beleidigst Marokkaner und Du beleidigst andere Forenteilnehmer. Aber wehe dem wenn Du Dich dann mal angegriffen fühlst. Du der hier soviel von Menschenrechten predigt, solltest mal langsam bei Dir selbst beginnen.

Du lebst in Marokko, in einem islamisch geprägten Land, Du hast Dir dort unten etwas aufgebaut und kannst mit Hilfe von Marokkanern, Muslimen dort ein für Dich rentables Leben führen nehme ich an? Du bist mit einer Marokkanerin verheiratet und ganz gleich wie liberal Du sie beschreibst und sie sein mag,ich kann mir auch hier nicht vorstellen, dass es sie toll findet wie Du hier über Marokkaner und Islam schreibst.


ich kann mir nicht vorstellen, dass sich die leute, mit denen thomas zu tun hat, vorstellen können, wie thomas über sie denkt und schreibt.

die wissen zwar, dass er unverständliche ideen verfolgt, aber wie ernst es ihm damit ist können sich die wahrscheinlich nicht vorstellen.
ich denke auch nicht, dass es nur einen marokkaner gibt, der ihn nicht fallen lässt, sobald nichts mehr abfällt.
solange die kleiderspenden und sonstigen gefälligkeiten fliessen, ist natürlich alles in ordnung.
aber wenn das mal nicht mehr läuft, wird er fallengelassen wie eine heisse kartoffel.

es gibt meiner meinung nach genau zwei möglichkeiten:
entweder er verleugnet sich und sagt seinen arbeitern nicht in's gesicht, dass sie primitive hammel wären, so wie er es hier macht, oder er kauft die loyalität seiner umwelt, was in einer armen gegend keine grosse kunst ist.



gruss
Najib
_________________________
um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+



hoch
#137012 - 26/07/2012 03:11 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Thomas Friedrich]
harera Offline
Mitglied

Registriert: 17/07/2012
Beiträge: 98
Ort: NRW, Deutschland
...ich meinte eigentlich nicht das muslime den islam praktizieren ohne nach zu denken!!! ich dachte eigentlich eher an die menschen die nicht verstehen das es politisiert wird dieses Thema!!!! klar menschenrechte werden vorgeschoben!!!

hoch
#137013 - 26/07/2012 03:14 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Najib]
JasminH Offline
SuperUser

Registriert: 13/02/2010
Beiträge: 1832
Ort: Austria
Antwort auf:
choppy ist ja auch keine muslima, wenn ich das richtig sehe.


falsch Najib, ich bekenne mich durchaus zum Islam und bin brav am Fasten wink
Aber auch als ich noch keine Religion besaß, hatte ich schon die Meinung, dass Beschneidungen sinnvoll sind ...

hoch
#137015 - 26/07/2012 03:17 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Thomas Friedrich]
harera Offline
Mitglied

Registriert: 17/07/2012
Beiträge: 98
Ort: NRW, Deutschland
oh hallo najib wie du mir aus der seele schreibst!!!!leider regiert das liebe geld die welt!!!!feine pinkel die in marrokko leben aber die augen nie auf gemacht haben weil die sonne zu stark blendet

hoch
#137017 - 26/07/2012 03:32 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Thomas Friedrich]
harera Offline
Mitglied

Registriert: 17/07/2012
Beiträge: 98
Ort: NRW, Deutschland
es ist ramadan und wir müssen geduldig sein !!! jetzt erst mal frühstück und einen guten fastentag an euch

hoch
Seite 8 von 14 < 1 2 ... 6 7 8 9 10 ... 13 14 >