Herzlich willkommen beim Marokkoforum, Marokko Information und Diskussion Herzlich willkommen beim Marokkoforum, Marokko Information und Diskussion
powered by Marokko.Net™
Liebe Forennutzer,

wir arbeiten aktuell an einem neuen Forensystem (www.forum.marokko.com). Da wir die Daten aus diesem Forensystem nicht übernehmen, bitten wir darum, Euch im neuen System erneut zu registrieren. Beiträge können ab sofort auch dort eingegeben werden. Nach der Testphase (bis ca. Ende Juli), wollen wir dieses Forensystem auf "nur noch Lesenden Zugriff" Stellen. Die Inhalte bleiben zugänglich.
...
Aktuelle Beiträge
Frau aus dem Kongo, die in Marrakesch lebt
von Stammessachse
Heute um 09:07
supermarkt inessaouira
von Ja43
18/07/2018 17:49
Papier nach Tanger Ende Juli ab Köln !!
von ranita765
17/07/2018 22:49
Busverbindung Marrakesch-Agadir?
von Zaiomarrakech
15/07/2018 17:57
Strand und Kultur zwischen Fes und Marrakesch
von Zaiomarrakech
15/07/2018 15:17
Flughafentranfer Fes und Ausflug
von Mogador52
14/07/2018 11:08
Islamische Kleidung
von yusuf21
13/07/2018 13:14
Jet privé für Familie Royal
von fassaoui
12/07/2018 21:25
Planung Juni 2019
von Mogador52
11/07/2018 10:58
Mit Auto nach MAR - Versicherung, Fähre usw.
von gelber
11/07/2018 09:12
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
(Views)Populäre Themen
Spielplan African Nations Cup 3641719
Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! 1721406
Fühlt ihr den Blues noch in den Adern 1353244
Religiöse Beschneidung verboten 850209
Woran merkt man das ER es ernst meint? 685454
Was für Büroalltag 634446
Arab, Maroc & Co. Music Thread 589321
Treffpunkt-Erfahrungen 576210
van Gogh ist tot 487981
Strassenverkehr 461858
Forum Statistik
9955 Mitglieder
19 Foren
18644 Themen
165664 Beiträge

Besucher Rekord: 12010 @ 24/12/2014 15:24
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Seite 3 von 14 < 1 2 3 4 5 ... 13 14 >
Optionen
#135662 - 27/06/2012 19:56 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: _Sandra_]
Gutschein Offline
Mitglied

Registriert: 31/10/2010
Beiträge: 142
Ort: Deutschland-Spanien-Marokko
Antwort auf:
Sollte man nicht täglich seine Unterwäsche wechseln

Ein Unbeschnittener sollte nicht, er muß es ...

Und bei uns geht's da eher nach Augenmaß (bzw. Nase) als nach Fahrplan; wir essen ja schließlich auch nicht um 12:00, sondern wenn wir Hunger haben.

hoch
#135666 - 27/06/2012 22:04 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Gutschein]
_Sandra_ Offline
Mitglied

Registriert: 15/12/2011
Beiträge: 395
Ort: Deutschland
Original geschrieben von: Gutschein
Antwort auf:
Sollte man nicht täglich seine Unterwäsche wechseln

Ein Unbeschnittener sollte nicht, er muß es ...

Und bei uns geht's da eher nach Augenmaß (bzw. Nase) als nach Fahrplan; wir essen ja schließlich auch nicht um 12:00, sondern wenn wir Hunger haben.




@Gutschein


Wie soll ich das jetzt verstehen?

Ist das frei nach dem Motto: stinkt die Hose, dann wechseln wir? nixweiss1

Und das eure Art von Sauberkeit? nixweiss1
_________________________
Zuerst ignorieren sie dich,dann lachen sie über dich,dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

Wenn du im Recht bist,kannst du dir leisten,die Ruhe zu bewahren;Und wenn du im Unrecht bist,kannst du dir nicht leisten,sie zu verlieren.

hoch
#135667 - 27/06/2012 22:09 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: _Sandra_]
21merlina Offline
Mitglied

Registriert: 25/04/2010
Beiträge: 1424
Ort: Spanien
Wenn die Hose sauber riecht, ist sie das schätzungsweise auch, oder?
Ich putze übrigens auch, wenn die Bude dreckig ist. Nicht mittwochs und freitags oder so.
_________________________
LG

hoch
#135672 - 28/06/2012 00:30 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: 21merlina]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2602
Ort:

mit küche und putzen habe ich auch so meine probleme, das typisch-deutsche "heut` ist samstag staubsauger raus", geht gar nicht bei mir...


hi

Antwort auf:
insgesamt denke ich, deutschland hat andere probleme, als so einen pipifax.

ob pipifax oder ohrifax:

nein hat deutschland nicht!

-die grenzen (die von europa ganz außen, denn innen sind ja keine mehr, also in den köpfen schon...) sind dicht, da sorgt frontex für
-genug geld für die notleidenden banken, autokonzerne, immobilienhaie u.s.w. kommen noch über steuern rein
-für den streit untereinander sorgen wir allein
-unsere soldaten sind fein auf der ganzen welt (dank unomandat) verteilt, da hatte ein österreicher vor einer weile größere probleme mit
-und dieser tread war auch schon mal da (also der teil mit dem pipi)
http://www.forum.marokko.net/ubbthreads....true#Post120577

lol (meine ohren kriegen besuch, ich könnte mir selbst reinbeissen)

was hat das jetzt mit beschneidung zu tun?
ach so ja, rechte werden überall beschnitten!
ach nee, es ging ja um was anderes...

ich krieg das grinsen nicht aus meinem gesicht
lg katrin
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#135677 - 28/06/2012 07:04 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Anna24]
cia31 Offline
Junior Mitglied

Registriert: 20/06/2012
Beiträge: 22
Ort: deutschland


P.S.: Den "Schniedel reinigen"- ICH glaube, dass die wenigsten Männer dies dort wirklich nach jedem Pinkeln tun *lol* vllt. eine islamische Wunschvorstellung.

Gruß
[/quote]

da muß ich Widersprechen,mein Mann wie auch mein Exmann,haben sich immer nacher(Toilettengang) gewaschen und Unterwäsche wird tägl.gewechselt.
Gerade wenn man betet,muß die komplette Kleidung sauber sein.
Mein Mann meidet öffentl.Toiletten,hat aber eine Flasche Wasser für den Notfall mit.
Wem Sauberkeit wichtig ist,für den ist dies Selbstverständlich.
Und es ist schon beleidigend zu behaupten,daß die Sauberkeit bei Deutsch nur äußerlich sei.
Je nach Mensch gibt es Unterschiede.
Und auf Medien sich zu beziehen sagt mir,daß der Realitätssinn verloren gegangen ist.
Fernsehen ist ablenkung,zeitvertreib und nicht realität.
Irgentjemand schrieb 1mal pro Woche wird nur gesaugt,komisch meine Bekannte wie auch ich putzen Täglich.
Und wenn Deutsche so schmutzig sind,warum gründen soviele Marokaner ,Familien mit ihnen?
Schönen Tag noch

hoch
#135680 - 28/06/2012 12:04 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: cia31]
Salomee Offline
Mitglied

Registriert: 11/05/2009
Beiträge: 88
Ort: Deutschland, Hessen
daumen1

Danke Chia,
das ist gut das du das klarstellst!

Lg
Salomee
_________________________
Gott braucht keine Religion ( Mahatma Gandhi)

hoch
#135681 - 28/06/2012 13:41 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: cia31]
Najib Offline
Mitglied*

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 6996
Ort: Chefchaouen
hallo


Antwort auf:
Und es ist schon beleidigend zu behaupten,daß die Sauberkeit bei Deutsch nur äußerlich sei.



Die Hygiene der Deutschen ist mangelhaft

Hände werden nicht gewaschen, Unterhosen selten gewechselt, Schwämme und Zahnbürsten sind mit Keimen übersät: Forscher entlarven Deutsche als Schmutzferkel.


nach heutigen massstäben waren unsere eltern und grosseltern alle schmutzfinken.

Heute ist es gesellschaftlicher Konsens, dass eine Unterhose aus hygienischen Gründen häufiger als die übrige Kleidung gewechselt wird. Dies ist durch die günstige Verfügbarkeit der Unterwäsche an sich und die einfache Reinigungsmöglichkeit durch Waschvollautomaten in beinahe jedem Haushalt möglich geworden. Noch in den 1950er Jahren war das anders – Lehrer ermahnten ihre Schüler, die Unterwäsche mindestens einmal in der Woche zu wechseln.

quelle: wikipedia


es ist ja ganz klar, dass manches, das heute als hygienisch unumgänglich bezeichnet wird, erst von der putzmittelindustrie dazu gemacht wurde.

ich sehe keinen grund, eine saubere, nicht verschissene und vollurinierte unterhose täglich zu wechseln.
solange ich die unterhose nicht ungewaschen von einem anderen übernehme, kann die eigentlich nicht für bakterienbefall oder sonst was gesundheitsgefährdendes verantwortlich gemacht werden.
es sind ja meine bakterien, die sich vielleicht darin ansammeln könnten.
die springen da ja nicht von aussen rein nach 24 stunden.
man wechselt ja auch nicht jeden tag die schuhe, obwohl die ja viel anfälliger sind für umweltschmutz.
oder gibt es hier jemand, der täglich seine sandalen in die waschmaschine gibt?

unterhosen täglich zu wechseln ist mener meinung nach nur notwendig, wenn man sich das hinterteil nur mit papier säubert, anstatt mit fliessendem wasser und den schniedel ungewaschen wieder einpackt, was in deutschen toiletten nun mal üblich ist, sonst gäbe es dort einen wasserhahn.
dann sind nach einem tag natürlich hinten bräunliche und vorne gelbliche flecken zu sehen und für feine nasen werden sie wohl auch zu riechen sein.
da kann man noch so beleidigt sein, es ist halt so.
wird aber die unterleibshygiene ernst genommen, so wie es islamische vorschrift ist, kann man sich das waschmittel sparen und die hausfrau ist auch nicht mehr so gestresst.
dann reicht es die unterhose zu wechseln, wenn sie dreckig ist oder verschwitzt.

das gleiche gilt für's saugen.
man kann einen teppichboden saugen, soviel man will, er wird immer schmutziger sein, als ein gefliesster boden, der mit viel wasser und seife aufgewischt wird.
das ist logisch, wenn es auch am selbstbewusstsein der deutschen hausfrau kratzt.

gruss
Najib
_________________________
um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+



hoch
#135683 - 28/06/2012 14:54 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Najib]
_Sandra_ Offline
Mitglied

Registriert: 15/12/2011
Beiträge: 395
Ort: Deutschland
Original geschrieben von: Najib
hallo




Die Hygiene der Deutschen ist mangelhaft

Hände werden nicht gewaschen, Unterhosen selten gewechselt, Schwämme und Zahnbürsten sind mit Keimen übersät: Forscher entlarven Deutsche als Schmutzferkel.



auwei, auwei, was sind das für Deutsche laugh

Am Besten fand ich das ja mit den Unterhosen laugh

Bei der Unterhose sollte der Wechsel im Idealfall täglich erfolgen. Doch die breite Bevölkerung sieht das nicht so eng. So musste die englische Marketing-Forscherin Gaynor Lea Greenwood ihren Landsleuten nach einer Umfrage eine "ausgesprochene Wechselträgheit" bescheinigen. Denn zehn Prozent von ihnen tragen dieselbe Unterhose drei Tage in Folge. Fünf Prozent der Befragten gaben sogar zu, die Hosen umzudrehen, um sie einen Tag länger anbehalten zu können, und manche bekämpfen die Gerüche auch schon mal mit einem Spritzer Parfüm.

Den Parfümtrick kennt man in Deutschland zwar kaum, doch der tägliche Unterhosenwechsel ist auch hier keineswegs die Regel. Denn eine repräsentative Umfrage des Marplan-Instituts ergab: Gerade mal 62 Prozent der Männer wechseln ihre Unterhose jeden Morgen.

Bei den Frauen sind es immerhin noch 80 Prozent. Allerdings hängt die Wechselfreude offenbar vom Alter ab. Während im Alter von 14 bis 34 Jahren noch 90 Prozent der Frauen täglich den Slip wechseln, sind es in der Altersgruppe über 54 nur noch 67 Prozent.

Besonders schlimm aber ist: Bei den Männern gaben 4,5 Prozent zu, ihre Unterhose nur einmal pro Woche zu wechseln. Da hilft dann auch kein Parfüm mehr.


Ich kann das kaum glauben.
Bei solchen Medienberichten merke ich immer wieder, dass ich nicht typisch deutsch bin.


Original geschrieben von: Najib
das gleiche gilt für's saugen.
man kann einen teppichboden saugen, soviel man will, er wird immer schmutziger sein, als ein gefliesster boden, der mit viel wasser und seife aufgewischt wird.



Da gebe ich dir vollkommen recht. Ein Boden mit Fliesen, Parkett oder Laminat ist immer sauberer zu halten als ein Teppichboden.

Jedoch sollte man diesen auch regelmäßig wischen, und nicht erst, wenn man optisch den Dreck sieht wink
_________________________
Zuerst ignorieren sie dich,dann lachen sie über dich,dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

Wenn du im Recht bist,kannst du dir leisten,die Ruhe zu bewahren;Und wenn du im Unrecht bist,kannst du dir nicht leisten,sie zu verlieren.

hoch
#135684 - 28/06/2012 15:26 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: _Sandra_]
Anna24 Offline
Mitglied

Registriert: 13/04/2011
Beiträge: 104
Ort: Hessen
Der Bericht ist ja ganz nett, ist aber "nur" über Deutschland und zeigt nicht die Hygiene-Verhältnisse anderer Länder auf (und schon gar nicht im Vergleich).
Wer weiß, ob es in Marokko nicht noch schlimmer ist zugeht?
Wir Deutschen meckern schnell, wenn es dreckig ist...darüber scherzen sogar ausländische Hotelangestellte..warum sollte uns die eigene Körperhygiene unwichtig sein? Halte das für ein starkes Klischée und im Bericht auch aufgebauscht.
Ich denke die Hygiene ist auch stark alters-und personenabhängig.
Meine Oma duscht nicht mehr jeden Tag...ich weiß auch nicht, ob sie täglich ihre Unterhose wechselt- aber dreckig ist sie nicht- Waschen tut sie sich^^! Zudem: Früher hatte man auf dem Bauernhof einmal in der Woche die Wäsche im Kessel gemacht..da konnte nicht jeden Tag gewechselt werden smile daher haben ältere Generationen vllt. auch ein anderes Hygieneverständnis. Junge Mädels und Jungs rennen ja ständig ins Bad..
Und noch etwas: Vllt. ist es auch einfach nötig sich in manchen Ländern "öfter" zu waschen, denn in vielen Dörfern gibt es nichtmal eine anständige Dusche im Haus, da gibts den Waschtag im Gemeinschaftsbad--> Hammam...deshalb wird sich eben öfter am Waschbecken und nach dem Klogang gewaschen. Bei uns wird ausgiebig mit viel Seife und Deo geduscht...die Meisten täglich! Es sind halt "andere Konzepte" von Hygiene.

hoch
#135685 - 28/06/2012 16:30 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: _Sandra_]
Najib Offline
Mitglied*

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 6996
Ort: Chefchaouen
hallo


Antwort auf:
Jedoch sollte man diesen auch regelmäßig wischen, und nicht erst, wenn man optisch den Dreck sieht


der stinknormale otto normalkeim, der unsichtbar den fliesenboden bevölkert, ist nicht der feind des menschen.bis vor 50 jahren haben die menschen problemlos in symbiose mit ihnen gelebt. das menschliche immunsystem hat sich ihnen angepasst und weiss mit ihnen umzugehen. es reicht vollkommen, den boden erst zu wischen, wenn er auch optisch danach ruft.
meiner meinung nach reicht es auch, wenn man dies mit wasser und seife tut.
jede moderne chemie im normalen haushalt finde ich daneben und gefährlich für die nächsten generationen.
was im bezug auf hygiene heutzutage abläuft, ist ein gigantischer tierversuch mit ungewissem ausgang.

aber erklär' das mal einer meiner frau.


gruss
Najib
_________________________
um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+



hoch
#135686 - 28/06/2012 16:52 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Najib]
Anna24 Offline
Mitglied

Registriert: 13/04/2011
Beiträge: 104
Ort: Hessen
DAS sehe ich genauso^^....bei mir wohnen sogar Katzen...ich sauge und putze je nach Bedarf...mal öfter die Woche, mal 1 Mal die Woche und jaaa...es kam auch schon vor, dass ich nur einmal in 2 Wochen die Fließen geputzt habe und sonst nur "Staub gesaugt" habe bzw. die Toilette geputzt. Noch nie war ich krank oder fand es ekelhaft. Ich kann den Putzfimmel mancher Frauen nicht verstehen....ich hätte Besseres zu tun^^

hoch
#135687 - 28/06/2012 16:53 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Najib]
_Sandra_ Offline
Mitglied

Registriert: 15/12/2011
Beiträge: 395
Ort: Deutschland
Original geschrieben von: Najib
hallo




der stinknormale otto normalkeim, der unsichtbar den fliesenboden bevölkert, ist nicht der feind des menschen.bis vor 50 jahren haben die menschen problemlos in symbiose mit ihnen gelebt. das menschliche immunsystem hat sich ihnen angepasst und weiss mit ihnen umzugehen. es reicht vollkommen, den boden erst zu wischen, wenn er auch optisch danach ruft.
meiner meinung nach reicht es auch, wenn man dies mit wasser und seife tut.
jede moderne chemie im normalen haushalt finde ich daneben und gefährlich für die nächsten generationen.
was im bezug auf hygiene heutzutage abläuft, ist ein gigantischer tierversuch mit ungewissem ausgang.

aber erklär' das mal einer meiner frau.


gruss
Najib



Nimmt deine Frau zuviel Chemie? nixweiss1

Ich habe nichts von desinfizieren geschrieben, sondern von wischen smile

Ich benutze Neutralseife und Wasser wink
_________________________
Zuerst ignorieren sie dich,dann lachen sie über dich,dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

Wenn du im Recht bist,kannst du dir leisten,die Ruhe zu bewahren;Und wenn du im Unrecht bist,kannst du dir nicht leisten,sie zu verlieren.

hoch
#135688 - 28/06/2012 16:56 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Anna24]
_Sandra_ Offline
Mitglied

Registriert: 15/12/2011
Beiträge: 395
Ort: Deutschland
Original geschrieben von: Anna24
DAS sehe ich genauso^^....bei mir wohnen sogar Katzen...ich sauge und putze je nach Bedarf...mal öfter die Woche, mal 1 Mal die Woche und jaaa...es kam auch schon vor, dass ich nur einmal in 2 Wochen die Fließen geputzt habe und sonst nur "Staub gesaugt" habe bzw. die Toilette geputzt. Noch nie war ich krank oder fand es ekelhaft. Ich kann den Putzfimmel mancher Frauen nicht verstehen....ich hätte Besseres zu tun^^



bin neugierig smile Hast du Kurz- oder Langhaarkatzen?

Zu meiner Familie gehören auch zwei Katzen smile
_________________________
Zuerst ignorieren sie dich,dann lachen sie über dich,dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

Wenn du im Recht bist,kannst du dir leisten,die Ruhe zu bewahren;Und wenn du im Unrecht bist,kannst du dir nicht leisten,sie zu verlieren.

hoch
#135689 - 28/06/2012 17:13 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: _Sandra_]
Najib Offline
Mitglied*

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 6996
Ort: Chefchaouen
hallo

Antwort auf:
Nimmt deine Frau zuviel Chemie?



tide und ace, wobei ich denke, das ace könnte man weglassen.


Antwort auf:
Ich habe nichts von desinfizieren geschrieben, sondern von wischen


ja, eigentlich habe ich auch nur auf das wischen vor dem "optische" schmutz geantwortet.
der satz impliziert ja, dass es auch noch schmutz gibt, der schon da ist, bevor man den "optischen" bemerkt.

darauf gabe ich dir dann geantwortet, dass die mikroben, die man nicht sieht, auch nicht gefährlich sind. es würde also reichen, zu wischen, wenn man sieht, dass es nötig ist.
dann bin ich aber abgeschweift.
mit der chemie habe ich nicht dich persönlich gemeint, sondern die langen regale im supermarkt oder die werbung im tv.
die regale und die werbung würden sich ja nicht lohnen, wenn niemand das zeug kaufen würde.

gruss
Najib
_________________________
um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+



hoch
#135690 - 28/06/2012 18:05 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Najib]
_Sandra_ Offline
Mitglied

Registriert: 15/12/2011
Beiträge: 395
Ort: Deutschland
Original geschrieben von: Najib
hallo



mit der chemie habe ich nicht dich persönlich gemeint, sondern die langen regale im supermarkt oder die werbung im tv.
die regale und die werbung würden sich ja nicht lohnen, wenn niemand das zeug kaufen würde.

gruss
Najib


Ehrlich gesagt... ich fühlte mich auch nicht angesprochen smile



Werbung finde ich immer hoch interessant laugh

Sauberkeit reicht halt nicht aus, es muss alles kristallrein sein laugh

_________________________
Zuerst ignorieren sie dich,dann lachen sie über dich,dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

Wenn du im Recht bist,kannst du dir leisten,die Ruhe zu bewahren;Und wenn du im Unrecht bist,kannst du dir nicht leisten,sie zu verlieren.

hoch
#135693 - 28/06/2012 20:37 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Thomas Friedrich]
blajjmil Offline
Junior Mitglied

Registriert: 26/03/2011
Beiträge: 36
Ort: Deutschland
Ich habe in meinem ganzen Leben noch von keinen muslimischen Mann in irgendeiner Art und Weise gehört, dass er sich über seine Beschneidung beschwert und/oder diese sogar als Körperverletzung bezeichnet. *grübel*
_________________________
Lächle in die Welt und die Welt lächelt zurück!
(Verfasser unbekannt)

hoch
#135696 - 28/06/2012 21:19 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: blajjmil]
JasminH Offline
SuperUser

Registriert: 13/02/2010
Beiträge: 1832
Ort: Austria
ausserdem müssten ja auch all die, die eine Beschneidung aus medizinischen Gründen gehabt haben, ebenfalls ein Trauma haben...
In meiner Familie gibt es Männer die sich im jungen erwachsenen Alter aus medizinischen Gründen beschneiden haben lassen müssen. Als Erwachsener bekommt man das ganze viel bewusster mit und es ist auch schmerzhafter als bei Kindern - Trauma oder dergleichen haben sie keines erlitten. Im Gegenteil sie sagen selbst, dass es nach der Beschneidung in vielerlei Hinsicht viel besser ist als unbeschnitten und sie würden es jederzeit wieder machen, selbst aus nicht-medizinischen Gründen. Und die können es doch wirklich beurteilen weil sie beides kennen!

Das Gerichtsurteil macht auf mich den Eindruck, als wäre es anti-islamisch motiviert - mit allen Mitteln wird versucht die Ausübung des islamischen Glaubens zu unterbinden, angefangen von den Versuchen den Bau von Moscheen und Minaretts zu vebieten, bis hin (nun) zum Verbot der religiösen Beschneidung!
Wenn es wirklich um das Verhindern von Körperverletzungen bzw. - verstümmelungen gehen würde, dann gäbe es da eine Menge anderer Bereiche wo man ansetzen könnte, bspw. wenn fettleibigen Patienten der Magen zerschnitten wird, damit die die Nahrung nicht mehr richtig aufnehmen können und damit verbunden vielfältige Mangelerscheinungen wie auch eingeschränkte Körperfunktionen haben, anstatt sie auf andere Ursachen grundlegend zu unteruschen und/oder ihnen eine Psychotherapie zu verschreiben. Nicht umsonst heisst es FettSUCHT und einem Alkoholiker näht man schließlich auch nicht den Mund einfach zu und ernährt ihn halt künstlich, damit er nicht mehr saufen kann! So etwas ist Körperverstümmelung um nur ein Beispiel zu nennen. Sollen die sich doch um solche Sachen kümmern, als um das Entfernen eines Sückes Haut!
Aber wie gesagt, mE. ist die Intention die hinter diesem Verbot der religiösen Beschneidung steckt eine ganz andere als eine schützende, nämlich eine anti-islamische!


Bearbeitet von choppy (28/06/2012 21:22)

hoch
#135697 - 28/06/2012 21:25 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: JasminH]
blajjmil Offline
Junior Mitglied

Registriert: 26/03/2011
Beiträge: 36
Ort: Deutschland
Original geschrieben von: choppy
[...]
Das Gerichtsurteil macht auf mich den Eindruck, als wäre es anti-islamisch motiviert - mit allen Mitteln wird versucht die Ausübung des islamischen Glaubens zu unterbinden, angefangen von den Versuchen den Bau von Moscheen und Minaretts zu vebieten, bis hin (nun) zum Verbot der religiösen Beschneidung!
Wenn es wirklich um das Verhindern von Körperverletzungen bzw. - verstümmelungen gehen würde, dann gäbe es da eine Menge anderer Bereiche wo man ansetzen könnte, [...]


Das war auch einer meiner ersten Gedanken, als ich die Nachricht zum ersten Mal gehört hatte. Zunächst dachte ich, mich verhört zu haben.

Auch ich glaube, dass dies ein bewusstes Vorgehen gegen die Ausübung nichtchristlicher Religionen ist, denn es ist neben dem Islam ja v. a. das Judentum betroffen.
_________________________
Lächle in die Welt und die Welt lächelt zurück!
(Verfasser unbekannt)

hoch
#135699 - 28/06/2012 22:24 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: JasminH]
Najib Offline
Mitglied*

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 6996
Ort: Chefchaouen
hallo


choppy,

Antwort auf:
Im Gegenteil sie sagen selbst, dass es nach der Beschneidung in vielerlei Hinsicht viel besser ist als unbeschnitten und sie würden es jederzeit wieder machen, selbst aus nicht-medizinischen Gründen. Und die können es doch wirklich beurteilen weil sie beides kennen!


dieses argument habe ich auch mal in einer früheren diskussion gebracht. mir geht es ja genauso, ich kenne beides bewusst.

es wurde darauf die frage gestellt, ob in meiner Meinung nicht auch zitat: "ein bisschen im UNterbewußtsein "Verteidigung Deines derzeitige Zustandes" mitdrin?" wäre.
du siehst, vom idealistischen standpunkt her zählen solche argumente nicht.

Antwort auf:
Auch ich glaube, dass dies ein bewusstes Vorgehen gegen die Ausübung nichtchristlicher Religionen ist, denn es ist neben dem Islam ja v. a. das Judentum betroffen.


ich persönlich glaube das nicht.

wer sollte von staatlicher seite daran ein interesse haben?
die dem urteil zugrundeliegenden gesetze gibt es ja schon lange. die wurden ja immer zugunsten des arztes ausgelegt.
da hat die krankenversicherung das gemacht, was sie immer macht.
wenn etwas nicht ganz eindeutig geregelt ist, dann wird vor dem zahlen erst mal geklagt.
da kam jetzt halt so ein fall vor einen richter am kölner amtgericht, der wohl ein dipfilischisser (wer will, kann's ergoogeln) und den gesetzesrahmen, den er hat, streng ausgelegt hat.
das ganze ist nur ein urteil eines unbedeutenden landgerichts und hat nur für den speziellen fall gültigkeit.
ein anderer richter legt es dann wieder weiter aus und die krankenkasse muss zahlen.
falls das urteil doch zur rechtsnorm werden sollte, dann würde ich jedem moslemischen oder jüdischen elternpaar, das seinen jungen beschneiden liess, zur selbstanzeige raten.
jeweils wegen schwerer körperverletzung an schutzbefohlenen.
wenn mich nicht alles täuscht gibt's dafür eine freiheitsstrafe. da wiederholungsgefahr besteht, müsste eigentlich nach der haftstrafe die sicherungsverwahrung erfolgen.



gruss
Najib


Bearbeitet von Najib (28/06/2012 22:40)
Bearbeitungsgrund: bearbeitung
_________________________
um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+



hoch
#135702 - 28/06/2012 23:13 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Najib]
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*

Registriert: 08/02/2001
Beiträge: 4028
Ort: Errachidia, Marokko
Ich finde gut dass, wie manche hier im Form "dumm-blind" dagegen zu schreien, die türkisch-deutschen Nachrichten auch Menschen mit sachlichen Argumenten zu Wort kommen lassen!

Siehe u.a.:


http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2012/06/455911/%e2%80%9ewir-wollen-keine-religionsgemeinschaften-diskriminieren%e2%80%9c/

http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2012/06/455709/nach-urteil-%e2%80%9eaerzte-sollten-religioese-beschneidung-ablehnen%e2%80%9c/
_________________________
Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.


Weitere Informationen über meine Aktivitäten:

http://lmgtfy.com/?q=thomas+friedrich+marokko

hoch
#135710 - 29/06/2012 08:21 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Najib]
cia31 Offline
Junior Mitglied

Registriert: 20/06/2012
Beiträge: 22
Ort: deutschland
perverletzung reden.
Gruß cia


choppy,

Antwort auf:
Im Gegenteil sie sagen selbst, dass es nach der Beschneidung in vielerlei Hinsicht viel besser ist als unbeschnitten und sie würden es jederzeit wieder machen, selbst aus nicht-medizinischen Gründen. Und die können es doch wirklich beurteilen weil sie beides kennen!


dieses argument habe ich auch mal in einer früheren diskussion gebracht. mir geht es ja genauso, ich kenne beides bewusst.

es wurde darauf die frage gestellt, ob in meiner Meinung nicht auch zitat: "ein bisschen im UNterbewußtsein "Verteidigung Deines derzeitige Zustandes" mitdrin?" wäre.
du siehst, vom idealistischen standpunkt her zählen solche argumente nicht.

Antwort auf:
Auch ich glaube, dass dies ein bewusstes Vorgehen gegen die Ausübung nichtchristlicher Religionen ist, denn es ist neben dem Islam ja v. a. das Judentum betroffen.


ich persönlich glaube das nicht.

wer sollte von staatlicher seite daran ein interesse haben?
die dem urteil zugrundeliegenden gesetze gibt es ja schon lange. die wurden ja immer zugunsten des arztes ausgelegt.
da hat die krankenversicherung das gemacht, was sie immer macht.
wenn etwas nicht ganz eindeutig geregelt ist, dann wird vor dem zahlen erst mal geklagt.
da kam jetzt halt so ein fall vor einen richter am kölner amtgericht, der wohl ein dipfilischisser (wer will, kann's ergoogeln) und den gesetzesrahmen, den er hat, streng ausgelegt hat.
das ganze ist nur ein urteil eines unbedeutenden landgerichts und hat nur für den speziellen fall gültigkeit.
ein anderer richter legt es dann wieder weiter aus und die krankenkasse muss zahlen.
falls das urteil doch zur rechtsnorm werden sollte, dann würde ich jedem moslemischen oder jüdischen elternpaar, das seinen jungen beschneiden liess, zur selbstanzeige raten.
jeweils wegen schwerer körperverletzung an schutzbefohlenen.
wenn mich nicht alles täuscht gibt's dafür eine freiheitsstrafe. da wiederholungsgefahr besteht, müsste eigentlich nach der haftstrafe die sicherungsverwahrung erfolgen.

Bei schwerer Körperverletzung bei Schutzbefohlenen,wird das Jugendamt,die Söhne aus der Familie in Obhut nehmen und in Pflegefamilie aufziehen lassen.
Dort wird das Kind unislamisch erzogen,sondern typisch deutsch.
Wenn man den Islam wegen Religionfreiheit nicht verbieten kann,dann sucht man andere Dinge,um es zu verhindern.
Seit Jahren wird über den Islam diskutiert und versuchten diesen Glauben einzuschränken.wenn Beschneidung als schwere Körperverletzung zählt,kümmert sich der Staat um die Kinder und damit wird der Islam in Deutschland bekämpft(wenn auch nur indirekt).
Was ist in Deutschland gesetzlich erlaubt/verboten?
+Mit 14Jahren darf man Sex haben,aber in diesen Alter nicht heiraten.
Heiraten erst mit 18erlaubt.Aufklärung darüber ist sehr gut,Grundschulkinder kennen ihre Rechte.
+Deutschland hat ein Alkoholproblem,trotzdem kein Alkoholverbot.
Ab 16 darf man Bier,Wein und Sekt trinken,obwohl das Land weiß,daß Alkohol ein Rauschmittel ist.

Alkoholsteuern sind mehr wert,als unsere Kinder.
Genau genommen ,wenn man mit etwas Geld machen kann,heißt es Kinderschutz ist unwichtig.
Gäbe es für Beschneidung Steuern,würde niemand über Kör

hoch
#135711 - 29/06/2012 09:40 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Thomas Friedrich]
_Sandra_ Offline
Mitglied

Registriert: 15/12/2011
Beiträge: 395
Ort: Deutschland
Original geschrieben von: Thomas Friedrich
Ich finde gut dass, wie manche hier im Form "dumm-blind" dagegen zu schreien, die türkisch-deutschen Nachrichten auch Menschen mit sachlichen Argumenten zu Wort kommen lassen!

Siehe u.a.:


http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2012/06/455911/%e2%80%9ewir-wollen-keine-religionsgemeinschaften-diskriminieren%e2%80%9c/

http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2012/06/455709/nach-urteil-%e2%80%9eaerzte-sollten-religioese-beschneidung-ablehnen%e2%80%9c/



Es geht ja , wenn ich das richtig verstanden habe, um diesen Punkt bei der Beschneidung:

Dem elterlichen Erziehungsrecht aus Art. 6 Abs. 2 GG und dem Recht auf Religionsausübungsfreiheit aus Art. 4 Abs. 1 GG stellt das Gericht das Selbstbestimmungsrecht des Kindes und sein Recht auf körperliche Unversehrtheit aus Art. 2 GG entgegen.

Was heisst körperliche Unversehrtheit?

Jetzt habe ich nen bissel gegoogelt und unter Wikipedia und dieses gefunden:

Das Recht auf körperliche Unversehrtheit gehört zu den Grundrechten eines Menschen im Geltungsbereich des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland. Es wird zusammen mit dem Recht auf Leben und dem Recht auf Freiheit der Person in Art. 2 Abs. 2 GG garantiert (hervorgehoben):

Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.

Das Grundrecht schützt sowohl die physische als auch die psychische Gesundheit eines Menschen, nicht jedoch das soziale Wohlbefinden. Folter, Körperstrafen, Menschenversuche, Zwangskastration, Zwangssterilisation und ähnliche schmerzverursachende Maßnahmen werden durch diese rechtsstaatlichen Garantien verboten.


Seinen strafrechtlichen Ausdruck findet es in den § 223 bis § 231 StGB. Die dort enthaltenen Straftaten gegen die körperliche Unversehrtheit umfassen die Körperverletzung mit ihren verschiedenen Qualifikationsdelikten, die Misshandlung von Schutzbefohlenen und die Beteiligung an einer Schlägerei.

http://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6rperliche_Unversehrtheit



schaue ich jetzt unter "die Misshandlung von Schutzbefohlenen" finde ich dieses:

Die Misshandlung von Schutzbefohlenen ist ein Körperverletzungsdelikt, das im deutschen Strafgesetzbuch in § 225 StGB geregelt ist. Es handelt sich dabei nach gefestigter herrschender Ansicht nicht um einen Qualifikationstatbestand, sondern um einen selbstständigen Tatbestand (BGHSt 41, 11).

Tatbestand
Gesetzliche Formulierung

Der Tatbestand des Delikts lautet:

(1) Wer eine Person unter achtzehn Jahren oder eine wegen Gebrechlichkeit oder Krankheit wehrlose Person, die
1. seiner Fürsorge oder Obhut untersteht,
2. seinem Hausstand angehört,
3. von dem Fürsorgepflichtigen seiner Gewalt überlassen worden oder
4. ihm im Rahmen eines Dienst- oder Arbeitsverhältnisses untergeordnet ist,
quält oder roh misshandelt, oder wer durch böswillige Vernachlässigung seiner Pflicht, für sie zu sorgen, sie an der Gesundheit schädigt, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.

(3) Auf Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr ist zu erkennen, wenn der Täter die schutzbefohlene Person durch die Tat in die Gefahr
1. des Todes oder einer schweren Gesundheitsschädigung oder
2. einer erheblichen Schädigung der körperlichen oder seelischen Entwicklung
bringt.

(4) In minder schweren Fällen des Absatzes 1 ist auf Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren, in minder schweren Fällen des Absatzes 3 auf Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren zu erkennen.

Tatbestandsmerkmale
Voraussetzungen

Der Tatbestand einer Misshandlung von Schutzbefohlenen nach § 225 StGB liegt vor bei:

Quälen: Zufügen länger dauernder oder sich wiederholender Schmerzen oder Leiden körperlicher oder seelischer Art (BGHSt 41, 113)

Misshandeln: Rohem (d.h. besonders gefühlloses und erhebliches) Misshandeln (BGHSt 25, 277)

Vernachlässigen: Gesundheitsschädigung aus böswilligen, d.h. aus besonders verwerflichen, selbstsüchtigen Gründen (etwa Hass, Bosheit, Geiz, rücksichtsloser Egoismus) (BGHSt 3, 20)


http://de.wikipedia.org/wiki/Misshandlung_von_Schutzbefohlenen

hier habe ich noch einen Link, was das STGB schreibt bei Straftaten gegen körperlich Unversehrtheit:

http://www.stgb-online.de/koerper.html


Was ich mich jetzt als Laie frage, ist, liegt das wirlich bei der Beschneidung eines Kindes vor? nixweiss1


Bearbeitet von _Sandra_ (29/06/2012 09:43)
Bearbeitungsgrund: falsche Tastatur, sorry
_________________________
Zuerst ignorieren sie dich,dann lachen sie über dich,dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

Wenn du im Recht bist,kannst du dir leisten,die Ruhe zu bewahren;Und wenn du im Unrecht bist,kannst du dir nicht leisten,sie zu verlieren.

hoch
#135714 - 29/06/2012 10:52 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: cia31]
cia31 Offline
Junior Mitglied

Registriert: 20/06/2012
Beiträge: 22
Ort: deutschland
Antwort auf:
Im Gegenteil sie sagen selbst, dass es nach der Beschneidung in vielerlei Hinsicht viel besser ist als unbeschnitten und sie würden es jederzeit wieder machen,
Antwort auf:
Auch ich glaube, dass dies ein bewusstes Vorgehen gegen die Ausübung nichtchristlicher Religionen ist, denn es ist neben dem Islam ja v. a. das Judentum betroffen.


ich persönlich glaube das nicht.

wer sollte von staatlicher seite daran ein interesse haben?
die dem urteil zugrundeliegenden gesetze gibt es ja schon lange. die wurden ja immer zugunsten des arztes ausgelegt.
da hat die krankenversicherung das gemacht, was sie immer macht.
wenn etwas nicht ganz eindeutig geregelt ist, dann wird vor dem zahlen erst mal geklagt.
da kam jetzt halt so ein fall vor einen richter am kölner amtgericht, der wohl ein dipfilischisser (wer will, kann's ergoogeln) und den gesetzesrahmen, den er hat, streng ausgelegt hat.
das ganze ist nur ein urteil eines unbedeutenden landgerichts und hat nur für den speziellen fall gültigkeit.
ein anderer richter legt es dann wieder weiter aus und die krankenkasse muss zahlen.
falls das urteil doch zur rechtsnorm werden sollte, dann würde ich jedem moslemischen oder jüdischen elternpaar, das seinen jungen beschneiden liess, zur selbstanzeige raten.
jeweils wegen schwerer körperverletzung an schutzbefohlenen.
wenn mich nicht alles täuscht gibt's dafür eine freiheitsstrafe. da wiederholungsgefahr besteht, müsste eigentlich nach der haftstrafe die sicherungsverwahrung erfolgen.

Bei schwerer Körperverletzung bei Schutzbefohlenen,wird das Jugendamt,die Söhne aus der Familie in Obhut nehmen und in Pflegefamilie aufziehen lassen.
Dort wird das Kind unislamisch erzogen,sondern typisch deutsch.
Wenn man den Islam wegen Religionfreiheit nicht verbieten kann,dann sucht man andere Dinge,um es zu verhindern.
Seit Jahren wird über den Islam diskutiert und versuchten diesen Glauben einzuschränken.wenn Beschneidung als schwere Körperverletzung zählt,kümmert sich der Staat um die Kinder und damit wird der Islam in Deutschland bekämpft(wenn auch nur indirekt).
Was ist in Deutschland gesetzlich erlaubt/verboten?
+Mit 14Jahren darf man Sex haben,aber in diesen Alter nicht heiraten.
Heiraten erst mit 18erlaubt.Aufklärung darüber ist sehr gut,Grundschulkinder kennen ihre Rechte.
+Deutschland hat ein Alkoholproblem,trotzdem kein Alkoholverbot.
Ab 16 darf man Bier,Wein und Sekt trinken,obwohl das Land weiß,daß Alkohol ein Rauschmittel ist.

Alkoholsteuern sind mehr wert,als unsere Kinder.
Genau genommen ,wenn man mit etwas Geld machen kann,heißt es Kinderschutz ist unwichtig.
Gäbe es für Beschneidung Steuern,würde niemand über Körperverletzung reden.Gruß cia

hoch
#135715 - 29/06/2012 10:56 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: cia31]
Najib Offline
Mitglied*

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 6996
Ort: Chefchaouen
hallo


Antwort auf:
Mit 14Jahren darf man Sex haben,aber in diesen Alter nicht heiraten.


wie sieht es aus mit dem jungfernhäutchen?
das ist ja irgendwie dann auch körperverletzung.


gruss
Najib
_________________________
um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+



hoch
#135718 - 29/06/2012 11:56 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Najib]
_Sandra_ Offline
Mitglied

Registriert: 15/12/2011
Beiträge: 395
Ort: Deutschland
Original geschrieben von: Najib
hallo




wie sieht es aus mit dem jungfernhäutchen?
das ist ja irgendwie dann auch körperverletzung.


gruss
Najib


Mit den Jungfernhäutchen ist das so ne Sache. Das sieht man äußerlich nicht.

Es soll ja Frauen geben, die haben von Geburt keines, und es soll Sportarten geben, wo das Hymen zerreissen kann und auch Tampons sollen ein Zerreissen verursachen.

Wie kann man feststellen, ob vor dem Sex das Jungfernhäutchen vorhanden war, und es sich somit um eine Körperverletzung handeln könnte. nixweiss1
_________________________
Zuerst ignorieren sie dich,dann lachen sie über dich,dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

Wenn du im Recht bist,kannst du dir leisten,die Ruhe zu bewahren;Und wenn du im Unrecht bist,kannst du dir nicht leisten,sie zu verlieren.

hoch
Seite 3 von 14 < 1 2 3 4 5 ... 13 14 >