Herzlich willkommen beim Marokkoforum, Marokko Information und Diskussion Herzlich willkommen beim Marokkoforum, Marokko Information und Diskussion
powered by Marokko.Net™
Liebe Forennutzer,

wir arbeiten aktuell an einem neuen Forensystem (www.forum.marokko.com). Da wir die Daten aus diesem Forensystem nicht übernehmen, bitten wir darum, Euch im neuen System erneut zu registrieren. Beiträge können ab sofort auch dort eingegeben werden. Nach der Testphase (bis ca. Ende Juli), wollen wir dieses Forensystem auf "nur noch Lesenden Zugriff" Stellen. Die Inhalte bleiben zugänglich.
...
Aktuelle Beiträge
Frau aus dem Kongo, die in Marrakesch lebt
von Stammessachse
Heute um 09:07
supermarkt inessaouira
von Ja43
18/07/2018 17:49
Papier nach Tanger Ende Juli ab Köln !!
von ranita765
17/07/2018 22:49
Busverbindung Marrakesch-Agadir?
von Zaiomarrakech
15/07/2018 17:57
Strand und Kultur zwischen Fes und Marrakesch
von Zaiomarrakech
15/07/2018 15:17
Flughafentranfer Fes und Ausflug
von Mogador52
14/07/2018 11:08
Islamische Kleidung
von yusuf21
13/07/2018 13:14
Jet privé für Familie Royal
von fassaoui
12/07/2018 21:25
Planung Juni 2019
von Mogador52
11/07/2018 10:58
Mit Auto nach MAR - Versicherung, Fähre usw.
von gelber
11/07/2018 09:12
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
(Views)Populäre Themen
Spielplan African Nations Cup 3641719
Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! 1721406
Fühlt ihr den Blues noch in den Adern 1353244
Religiöse Beschneidung verboten 850209
Woran merkt man das ER es ernst meint? 685454
Was für Büroalltag 634446
Arab, Maroc & Co. Music Thread 589321
Treffpunkt-Erfahrungen 576210
van Gogh ist tot 487981
Strassenverkehr 461858
Forum Statistik
9955 Mitglieder
19 Foren
18644 Themen
165664 Beiträge

Besucher Rekord: 12010 @ 24/12/2014 15:24
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Seite 2 von 14 < 1 2 3 4 ... 13 14 >
Optionen
#135621 - 27/06/2012 08:43 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Najib]
_Sandra_ Offline
Mitglied

Registriert: 15/12/2011
Beiträge: 395
Ort: Deutschland
@ Najib

Wie werden denn die Kinder örtlich betäubt ? mit einer Spritze?

Deinen Link habe ich mir durchgelesen.

So etwas geht natürlich nicht, was der Lehrer sich da erlaubt hat. Ob man da bis zum Gericht hätte gehen müssen, ist eine andere Frage.
Aber mal angenommen, das Kind hätte den Kopf nicht weggedreht, und der Lehrer hätte zugebissen,stark oder schwach ist vollkommen egal, wie würdest du denn als Elternteil darauf reagieren?
_________________________
Zuerst ignorieren sie dich,dann lachen sie über dich,dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

Wenn du im Recht bist,kannst du dir leisten,die Ruhe zu bewahren;Und wenn du im Unrecht bist,kannst du dir nicht leisten,sie zu verlieren.

hoch
#135623 - 27/06/2012 09:20 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: _Sandra_]
WandaVogel Offline
Mitglied

Registriert: 03/11/2011
Beiträge: 115
Ort: Mainz
Wie gut, daß man wenigstens noch die Nabelschnur straffrei durchtrennen darf.

Immerhin ist das Urteil vom Kölner Landgericht noch kein letztinstanzliches.

Diese Klage gegen den Lehrer finde ich absolut verfehlt. Vielleicht ist das "Androhen des Ohrabbeißens" nicht besonders pädagogisch wertvoll, aber das kann man doch nur aus der jeweiligen Situation heraus nachvollziehen. Klassisches Mücke-zu-Elefant-aufpusten.

hoch
#135624 - 27/06/2012 09:43 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: _Sandra_]
cia31 Offline
Junior Mitglied

Registriert: 20/06/2012
Beiträge: 22
Ort: deutschland
Die Beschneidung beim Arzt ist harmlos.Alles ist steril,man bekommt eine leichte Vollnarkose(geht sogar Ambulant).Der Eingriff wird vorgenommen,kurze Zeit später wird daß Kind wach.Man bekommt Schmerzmittel die man bei Bedarf gibt und Hygienetips.
Mein Sohn tobte 2Stunden nach dem Aufwachen schon rum,brauchte keine Schmerzmittel .Durch Kamillensitzbäder war die Wundheilung schnell.
Mein Mann wurde noch im Heimatland Beschnitten,ohne Betäubung,wurde von mehreren festgehalten und mit Rasierklinge beschnitten.Sehr schmerzhaft und sowas wollte er für seinen Sohn nicht.Beschneidung ja,aber nur unter Ärtzlicher Hand unter Narkose.
Wird dieses Gesetz durchgesetz werden Jungs die Beschneidung im Heimatland nicht erspart bleiben.
Nun zu Ohrlöcher stechen,meine große Tochter wollte mit 6Jahren Ohrlöcher und bekam dies,weil sie andauernd dort angefaßt hat,gab es entzündungen.Meine anderen Töchter bekamen mit 6Monate Ohrlöcher und hatten nie Probleme bekommen,sie merkten erst im Kindergarten,daß sie Ohrlöcher haben.

hoch
#135632 - 27/06/2012 11:13 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: cia31]
Koschla Offline
Mitglied

Registriert: 11/05/2009
Beiträge: 992
Ort: Fes, Marokko
Die Beschneidung im Heimatland ist aber nichts grundsätzlich Schlechtes. Es ist nicht so, dass nur in Deutschland eine schmerzfreie Beschneidung möglich ist, sondern auch in den Heimatländern. Najib, Deine Söhne sind doch auch in Marokko beschnitten worden? Erinnere mich jetzt nicht. In Marokko hat man heutzutage die Wahl zwischen einem traditionellen Beschneider ( billiger) und einem Arztbesuch (teurer), wo angeblich völlig schmerzfrei und mit Laser gearbeitet wird.
In der vorherigen Generation war es eben üblich, zum Friseur zu gehen, und dort die Beschneidung machen zu lassen. Diese war dann auch schmerzhaft. Aber diese Zeiten sind vorbei, soweit ich weiß.
Ich glaube auch kaum, dass das Urteil des Landgerichts Köln für Muslime wichtig ist, denn die Beschneidung ist doch mit einem Fest verbunden, das die meisten wohl sowieso eher im Heimatland feiern wollen werden.
Ich kann mich über das Urteil nicht aufregen. Solche Dinge gehören zum Recht des jeweiligen Landes. Ich kann beide Seiten verstehen und finde äußere Dinge immer nicht so wichtig. Man kann aber durchaus über eine Änderung von bestehenden Dingen nachdenken, meine ich. Heutzutage ist es selbstverständlich, dass man versucht, die Beschneidung von kleinen Mädchen auszumerzen. Für viele Volksgruppen gehört sie aber immer noch dazu und eine Änderung ist für sie ein Unding. Es steckt immer ein gewisser Zeitgeist hinter der Ablehnung oder Abschaffung eines Ritus. Alle Riten dienen der Zuordnung, der Zugehörigkeit zu einem Volk oder einer ethnischen Gruppe. Das kann ein Kopftuch sein, die Beschneidung, Tätowierungen, riesige Ohrläppchen, ein Giraffenhals, Hängelippen, Schläfenlocken, ein Irokesenschnitt, Vollbart, man kann die Liste auch noch fortführen.

Wem es wichtig ist, zu einer bestimmten Gruppe zu gehören, dem werden auch diese äußeren Zeichen wichtig sein und er wird sie auch realisieren.

hoch
#135633 - 27/06/2012 11:45 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Gutschein]
Salomee Offline
Mitglied

Registriert: 11/05/2009
Beiträge: 88
Ort: Deutschland, Hessen
Original geschrieben von: Gutschein
... und Beten ist eigentlich nur Sport. Ich weiß. Immer dieselbe Leier.

Antwort auf:
Heute gibt es Seife.

Klar, aber welcher Unbeschnittene wäscht schon seinen Schniedel nach jedem Urinieren mit Seife?

Wenn ich dem deutschen Fernsehen glauben kann (kann ich?), dann muß ich froh sein wenn der deutsche Mann sich danach die Hände wäscht!




... naja aber das mit dem Händewaschen nach dem Toilettengang ist wohl für die meisten Männer, ob nun beschnitten oder nicht, ein Problem....
_________________________
Gott braucht keine Religion ( Mahatma Gandhi)

hoch
#135638 - 27/06/2012 13:56 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: 21merlina]
21merlina Offline
Mitglied

Registriert: 25/04/2010
Beiträge: 1424
Ort: Spanien
Original geschrieben von: 21merlina

Ich merke gerade, dass mein Post weiter oben vielleicht missverständlich ist, wenn jemand den Link nicht öffnet. Also, ich finde den verlinkten Kommentar gut, nicht das Urteil.
_________________________
LG

hoch
#135639 - 27/06/2012 13:59 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: 21merlina]
Najib Offline
Mitglied*

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 6996
Ort: Chefchaouen
hallo


Antwort auf:
Das mit den Anzeigen gegen Lehrer und Erzieher bei der geringsten Kleinigkeit ist auch eine üble Entwicklung, aber ein anderes Thema...obwohl es natürlich in die gleiche Richtung geht, dass der Staat sich in jeden Mist einmischen muss.



wenn es um das kindswohl geht, ist das kein anderes thema.

ich denke, dass die eltern durch die anzeige ihren erziehungsauftrag vernachlässsigen und ihrem sohn nicht das nötige rüstzeug für das leben mitgeben.
das hat für das kind viel weitreichendere konsequenzen, als ein biss ins ohrläppchen oder eine beschneidung.

kinder sollten so früh wie möglich lernen, dass ihr tun konsequenzen hat und wenn das tuun schlecht ist, die konsequenzen daraus auch nicht immer angenehm sind.
die eltern haben sich in dem fall ein schmusepüppchen zum vorzeigen angeschafft und das schwierige an so einem kind, nämlich die erziehung, geben sie an die gesellschaft ab.
ich kann mir nicht vorstellen, dass die beiden eltern so doof sind, einem zweitklässler nicht selbst bei den hausaufgaben helfen zu können.
würde man dem bürschchen zuhause soziale kompetenz und das kleine einmaleins beibringen, dann müsste der gekaufte elternersatz gar nicht mit ohrbissen drohen.
letztendlich hat das gericht die aufgabe der eltern übernommen, nachdem sie sich nicht von einem 23-jährigen helfen lassen wollten und dem jungen gezeigt, dass sich nicht alles nur um ihn und sein vermeintliches wohlergehen dreht.

hier werden solche probleme, wie der junge sie machte, noch auf die althergebrachte art, mit dem lineal und der handfläche gelöst.
das schadet den kindern nicht, wenn es verantwortlich gehandhabt wird, und das wird es meinen beobachtungen nach.
ich kann ja nur von meinen erfahrungen mit meinen kindern berichten, und nach denen sind die lehrer hier auf der staatlichen schule gute pädagogen.
es herrscht ein verhältnis von achtung und respekt, aber auch "angst" vor dem lineal, zwischen lehrern und schülern, das ich so zu meiner schulzeit in d nicht mitbekommen habe, obwohl mit uns viel experimentiert wurde und wir manche lehrer geduzt haben und auch sonst neue methoden durchprobiert wurden.
ich bin immer wieder angenehm berührt, wenn einer der meinen einen lehrer oder eine lehrerin in der stadt treffen und die sich dann umarmen und im prinzip die besten freunde sind.
dem tut ein streich mit dem lineal zur rechten zeit keinen abbruch und es würde mir nie im leben einfallen, deswegen einen lehrer zu verklagen.

Antwort auf:
Wie werden denn die Kinder örtlich betäubt ? mit einer Spritze?


ja.
Antwort auf:

Aber mal angenommen, das Kind hätte den Kopf nicht weggedreht, und der Lehrer hätte zugebissen,stark oder schwach ist vollkommen egal, wie würdest du denn als Elternteil darauf reagieren?


wenn das so abgelaufen wäre, wie in dem pressebericht beschrieben, würde ich das als kreativ von dem erzieher ansehen.
würde der richtig fest zubeissen, mit dem ziel dem kind zu schaden, würde ich natürlich auch konsequenzen einleiten und notfalls halt darauf bestehen, dass der junge in eine andere klasse kommt, in der der betreffende lehrer nicht unterrichtet.
wenn das nicht ginge , würden wir halt seine schule wechseln, es gibt genug auswahl in der gegend.

Antwort auf:
Najib, Deine Söhne sind doch auch in Marokko beschnitten worden? Erinnere mich jetzt nicht. In Marokko hat man heutzutage die Wahl zwischen einem traditionellen Beschneider ( billiger) und einem Arztbesuch (teurer), wo angeblich völlig schmerzfrei und mit Laser gearbeitet wird.


alle hier in chaouen im krankenhaus. mit örtlicher betäubung und skalpell.
das kostet, wie gesagt 40 dh und ist die geringste ausgabe im zusammenhang mit der beschneidung.
wer nichts hat, bekommt es umsonst gemacht.
er braucht dazu nur eine bescheinigung der ortsverwaltung, dass er ein armer hund ist.

Antwort auf:
Klar, aber welcher Unbeschnittene wäscht schon seinen Schniedel nach jedem Urinieren mit Seife?


wer wäscht überhaupt seinen schniedel nach dem urinieren.
das geht in d in den allermeisten fällen gar nicht.
ein moslem, der betet, muss in d immer ein fläschchen mit sich führen, das er mit wasser füllt und dann zum pinkeln in die kabine gehen, wo man den schniedel dann nach dem pinkeln waschen kann.
ich habe auf jedenfall noch niemanden gesehen, der nach dem pinkeln in's pissoir seinen schniedel am waschbecken gewaschen hätte.
deutsche toiletten sind für das hygienebedürfnis eines moslems vollkommen ungeeignet. es fehlt an einer waschgelegenheit, die mit den hocktoiletten mit wasserhahn und eimer in marokko gegeben sind.


gruss
Najib
_________________________
um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+



hoch
#135641 - 27/06/2012 14:04 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Salomee]
Gutschein Offline
Mitglied

Registriert: 31/10/2010
Beiträge: 142
Ort: Deutschland-Spanien-Marokko
Antwort auf:
Händewaschen nach dem Toilettengang ist wohl für die meisten Männer, ob nun beschnitten oder nicht, ein Problem


Ich denke, Du hast Recht.
Aber Muslime waschen sich zumindest 5mal vor dem Gebet die Hände; beruhigend für Moros, die ihrem Vater/Großvater/Lehrer/Fakih/Imam/König die Hände küssen (müssen/dürfen)!

Aber nochmal zur Sauberkeit des Schniedels: Ein unbeschnittener Mann kann den Schniedel nach dem Urinieren schütteln und schleudern, es bleiben immer noch Tropfen unter der Vorhaut hängen. Das ist nicht nur unhygienisch sondern STINKT auch. Ich habe zwei Söhne, der eine beschnitten, der andere unbeschnitten (da ist mir eine Nachlässigkeit vorzuwerfen!): ersterer wechselt seinen Slip ca. alle 3 Tage, letzterer muß täglich wechseln. Und das für Jungs; bei älteren/alten Männern wird's noch krasser! Und was hilft da noch Seife, wie es hier vorgeschlagen wurde?

hoch
#135642 - 27/06/2012 14:05 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Najib]
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*

Registriert: 08/02/2001
Beiträge: 4028
Ort: Errachidia, Marokko
Antwort auf:
deutsche toiletten sind für das hygienebedürfnis eines moslems vollkommen ungeeignet. es fehlt an einer waschgelegenheit, die mit den hocktoiletten mit wasserhahn und eimer in marokko gegeben sind.


Bei den Hocktoiletten spritzt es beim Pinkeln links und rechts vorbei, vielmehr noch als bei den Toiletten die sich bei Leuten die sie sich leisten können durchgesetzt haben.

Es gibt nicht wenige Toiletten in Marokko die man schon vom Geruch her auffinden kann.
In Deutschland habe ich dies aufgrund der vorherrschenden Hygiene noch nie vernommen.
Aber wie gesagt,

"deutsche toiletten sind für das hygienebedürfnis eines moslems vollkommen ungeeignet".


Umgekehrt wohl auch!
_________________________
Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.


Weitere Informationen über meine Aktivitäten:

http://lmgtfy.com/?q=thomas+friedrich+marokko

hoch
#135643 - 27/06/2012 14:15 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Thomas Friedrich]
Koschla Offline
Mitglied

Registriert: 11/05/2009
Beiträge: 992
Ort: Fes, Marokko
Also ehrlich gesagt habe ich auch nie verstanden, was an der arabischen Toilette hygienischer sein soll, außer, dass man sich nicht hinsetzen muss. Mir ist völlig unverständlich, warum das sauberer sein soll als eine europäische Toilette (siehe Spritzen). Ich vermeide die, wo es geht. Die Sache mit Wasser finde ich aber genial. Hierzu gibt es viele Möglichkeiten, auch in einer europäischen Toilette, sei es eine kleine Gießkanne oder ein dünner Extraschlauch, der auch nachträglich montiert werden kann.

hoch
#135644 - 27/06/2012 14:18 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Thomas Friedrich]
Najib Offline
Mitglied*

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 6996
Ort: Chefchaouen
hallo

Antwort auf:
"deutsche toiletten sind für das hygienebedürfnis eines moslems vollkommen ungeeignet".


Umgekehrt wohl auch!



ja, das kommt daher, dass der marokkaner selbst sauber sein will, der deutsche aber mehr wert auf ein sauberes umfeld als auf ein sauberes selbst legt.

auch die deutschen sitztoiletten spritzen, wenn man im stehen pinkelt.
nicht umsonst wird in vielen deutschen privattoiletten darauf hingewiesen, dass auch für männer sitzzwang auch beim urinieren herrscht.

die mosleme umgehen das problem des spritzens dadurch, dass sie zum pinkeln schon seit ewigen zeiten in die hocke gehen.
er braucht keine frauenbewegung, die ihn dazu "zwingt".

und ausserdem ist so eine hocktoilette, sei sie auch noch so verschissen und verstunken, wesentlich hygienischer als eine sitztoilette.
da braucht man kein sagrotantüchlein, weil man nicht damit in berührung kommt.

ich ziehe jede noch so stinkende öffentliche hocktoilette einer noch so sauberen öffentlichen sitztoilette vor.

koschla,

Antwort auf:
Also ehrlich gesagt habe ich auch nie verstanden, was an der arabischen Toilette hygienischer sein soll, außer, dass man sich nicht hinsetzen muss.


frank zappa ht sich dieser frage in seinem song "why does it hurt when i pee" angenommen.

Why Does It Hurt When I Pee

Shortly after his liaison with the taco stand lady, JOE makes a
horrible discovery

Joe:
Why does it hurt when I pee?
Why does it hurt when I pee?
I don't want no doctor
To stick no needle in me
Why does it hurt when I pee?
I got it from the toilet seat
I got it from the toilet seat
It jumped right up
'N' grabbed my meat
Got it from the toilet seat
My balls feel like a pair of maracas
My balls feel like a pair of maracas
Oh God I probably got the
Gon-o-ka-ka-khackus!
My balls feel like a pair of maracas
Ai-ee-ai-ee-ahhhh!
Why does it
Why does it
Why does it
Why does it hurtwhen I
Peeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee






gruss
Najib


Bearbeitet von Najib (27/06/2012 14:24)
_________________________
um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+



hoch
#135645 - 27/06/2012 14:19 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Koschla]
Anna24 Offline
Mitglied

Registriert: 13/04/2011
Beiträge: 104
Ort: Hessen
Die Toilettensituation in arabischen Ländern ist KATASTROPHAL.
Ein stinkendes kleines Räumchen/ Häuschen (die Toilette ist außenherum schon versifft- ne Spülung gibt es fast nie!)
aber hauptsache einen Wasserschlauch, den schon Mio. Menschen vor mir mit Bakterienhänden angefasst haben, um sich damit hinten oder vorne zu reinigen BÄH!!!
Gelobt sei die deutsche Toilettenreinlichkeit, wo man mittlerweile sogar in Autobahn-Raststätten hygienisch pinkeln kann.

P.S.: Den "Schniedel reinigen"- ICH glaube, dass die wenigsten Männer dies dort wirklich nach jedem Pinkeln tun *lol* vllt. eine islamische Wunschvorstellung.

Gruß

hoch
#135646 - 27/06/2012 14:23 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Najib]
Anna24 Offline
Mitglied

Registriert: 13/04/2011
Beiträge: 104
Ort: Hessen
Original geschrieben von: Najib


1.) ja, das kommt daher, dass der marokkaner selbst sauber sein will, der deutsche aber mehr wert auf ein sauberes umfeld als auf ein sauberes selbst legt.

2.) ich ziehe jede noch so stinkende öffentliche hocktoilette einer noch so sauberen öffentlichen sitztoilette vor.


gruss
Najib



Zu 1.) ...empfinde ich als "Klischée" und Beleidigung...Marokkaner oder Ausländer allgemein kann man doch nicht als körperlich "reinlicher" erklären?! Dazu kenne ich zu viele Gegenbeispiele- vor allem in den dörflichen Bereichen..

Zu 2.)ICH NICHT! smile bei ner stinkenden Hocktoilette ohne Spülung spritzt mein Urin in der Mischung mit anderen hoch oder das Übel hängt an meinen Schuhen...da kriegt man eine Pilzinfektion nur beim Denken. Mir macht ein Sagrotantüchlein auch nix aus^^ ist mir wesentlich lieber.

hoch
#135647 - 27/06/2012 14:30 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Anna24]
Najib Offline
Mitglied*

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 6996
Ort: Chefchaouen
hallo



Antwort auf:
Den "Schniedel reinigen"- ICH glaube, dass die wenigsten Männer dies dort wirklich nach jedem Pinkeln tun *lol* vllt. eine islamische Wunschvorstellung.


jeder und jede, der oder die betet tut das.
je nach geschlecht mit dem schniedel oder dem gegenstück.
auch nach dem grossen geschäft ist fliessendes wasser pflicht.
ein feuchttüchlein reicht nicht.
wer das nicht macht, braucht auch nicht zu beten.
das gehört zur rituellen reinheit unbedingt dazu.
von denen, die nicht beten werden es auch viele machen, da sie es ja in frühester jugend so gelernt haben.

Antwort auf:
ICH NICHT! bei ner stinkenden Hocktoilette ohne Spülung spritzt mein Urin in der Mischung mit anderen hoch oder das Übel hängt an meinen Schuhen...da kriegt man eine Pilzinfektion nur beim Denken. Mir macht ein Sagrotantüchlein auch nix aus^^ ist mir wesentlich lieber.


mir ist eine pilzerkrankung meiner äusseren schuhsohle wesentlich lieber als die gonokokken am schniedel.
andere mögen das anders sehen, das sei ihnen unbelassen.

schon von der umweltbelastung und den sich bildenden resistenzen her, ist so ein sagrotantüchlein absoluter blödsinn, wenn man sich auch anders schützen könnte.

gruss
Najib
_________________________
um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+



hoch
#135648 - 27/06/2012 14:40 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Najib]
Anna24 Offline
Mitglied

Registriert: 13/04/2011
Beiträge: 104
Ort: Hessen
Original geschrieben von: Najib

jeder und jede, der oder die betet tut das.
je nach geschlecht mit dem schniedel oder dem gegenstück.
auch nach dem grossen geschäft ist fliessendes wasser pflicht.
ein feuchttüchlein reicht nicht.


Vor dem Gebet- ja das mag sein.
Ansonsten konnte ICH nicht beobachten, dass Männer oder Frauen lange Zeit auf dem stillen Örtchen verbringen, um ihr Geschlecht nach dem Pipi zu reinigen.
Nach dem großen Geschäft ists auch nochmal was anderes....da wird der meist viel gebrauchte Wasserschlauch benutzt und der ganze Toilettenbereich überschwemmt zurück gelassen.
Ganz nach dem Motto: Viel Spaß meinem Nachfolger smile
P.S. Die Pilzinfektion nicht am Schuh, aber am Geschlecht^^ durch das Urin-Bakteriengemisch aus der Hocktoilette, das zurück spritzt

hoch
#135651 - 27/06/2012 14:51 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Anna24]
Najib Offline
Mitglied*

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 6996
Ort: Chefchaouen
hallo

Antwort auf:
Vor dem Gebet- ja das mag sein.


nein, nicht vor dem gebet, sondern gleich nach dem pinkeln.
wenn erstmal urin in der unterhose hängt, ist es zwecklos. dann muss man duschen und die unterhose wechseln.
erst neulich habe ich so eine beobachtung gemacht.
da musste jemand dringend und das taxi hat angehalten.
als der zurück kam hatte er die hand in der hose um seine unterhose vor dem kontakt mit seinem urin zu schützen.
der taxifahrer hat dann an einer quelle erneut angehalten, wo der gute mann dann eine wasserflasche auffüllte um sich den schniedel waschen zu gehen.
danach hatte er die hand nicht mehr in der hose.

Antwort auf:
Die Pilzinfektion nicht am Schuh, aber am Geschlecht^^ durch das Urin-Bakteriengemisch aus der Hocktoilette, das zurück spritzt


wenn man das kann, spritzt nichts zurück.


gruss
Najib
_________________________
um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+



hoch
#135653 - 27/06/2012 15:02 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Gutschein]
_Sandra_ Offline
Mitglied

Registriert: 15/12/2011
Beiträge: 395
Ort: Deutschland
Original geschrieben von: Gutschein

Aber nochmal zur Sauberkeit des Schniedels: Ein unbeschnittener Mann kann den Schniedel nach dem Urinieren schütteln und schleudern, es bleiben immer noch Tropfen unter der Vorhaut hängen. Das ist nicht nur unhygienisch sondern STINKT auch. Ich habe zwei Söhne, der eine beschnitten, der andere unbeschnitten (da ist mir eine Nachlässigkeit vorzuwerfen!): ersterer wechselt seinen Slip ca. alle 3 Tage, letzterer muß täglich wechseln. Und das für Jungs; bei älteren/alten Männern wird's noch krasser! Und was hilft da noch Seife, wie es hier vorgeschlagen wurde?


Zum Thema Nachlässigkeit. Sollte man nicht täglich seine Unterwäsche wechseln, anstatt alle 3 Tage, egal ob unbeschnitten oder nicht? nixweiss1

Aber vielleicht bin ich auch nur zu penibel.
_________________________
Zuerst ignorieren sie dich,dann lachen sie über dich,dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

Wenn du im Recht bist,kannst du dir leisten,die Ruhe zu bewahren;Und wenn du im Unrecht bist,kannst du dir nicht leisten,sie zu verlieren.

hoch
#135654 - 27/06/2012 15:08 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: _Sandra_]
Najib Offline
Mitglied*

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 6996
Ort: Chefchaouen
hallo


Antwort auf:
Aber vielleicht bin ich auch nur zu penibel.


ja, wahrscheinlich.


gruss
Najib
_________________________
um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+



hoch
#135655 - 27/06/2012 15:16 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Najib]
_Sandra_ Offline
Mitglied

Registriert: 15/12/2011
Beiträge: 395
Ort: Deutschland
Original geschrieben von: Najib
hallo

kinder sollten so früh wie möglich lernen, dass ihr tun konsequenzen hat und wenn das tuun schlecht ist, die konsequenzen daraus auch nicht immer angenehm sind.
die eltern haben sich in dem fall ein schmusepüppchen zum vorzeigen angeschafft und das schwierige an so einem kind, nämlich die erziehung, geben sie an die gesellschaft ab.
ich kann mir nicht vorstellen, dass die beiden eltern so doof sind, einem zweitklässler nicht selbst bei den hausaufgaben helfen zu können.
würde man dem bürschchen zuhause soziale kompetenz und das kleine einmaleins beibringen, dann müsste der gekaufte elternersatz gar nicht mit ohrbissen drohen.
letztendlich hat das gericht die aufgabe der eltern übernommen, nachdem sie sich nicht von einem 23-jährigen helfen lassen wollten und dem jungen gezeigt, dass sich nicht alles nur um ihn und sein vermeintliches wohlergehen dreht.

hier werden solche probleme, wie der junge sie machte, noch auf die althergebrachte art, mit dem lineal und der handfläche gelöst.
das schadet den kindern nicht, wenn es verantwortlich gehandhabt wird, und das wird es meinen beobachtungen nach.
ich kann ja nur von meinen erfahrungen mit meinen kindern berichten, und nach denen sind die lehrer hier auf der staatlichen schule gute pädagogen.
es herrscht ein verhältnis von achtung und respekt, aber auch "angst" vor dem lineal, zwischen lehrern und schülern, das ich so zu meiner schulzeit in d nicht mitbekommen habe, obwohl mit uns viel experimentiert wurde und wir manche lehrer geduzt haben und auch sonst neue methoden durchprobiert wurden.
ich bin immer wieder angenehm berührt, wenn einer der meinen einen lehrer oder eine lehrerin in der stadt treffen und die sich dann umarmen und im prinzip die besten freunde sind.
dem tut ein streich mit dem lineal zur rechten zeit keinen abbruch und es würde mir nie im leben einfallen, deswegen einen lehrer zu verklagen.

gruss
Najib



Ob nun diese Familie zu dumm ist, ihrem Sohn bei den Hausaufgaben zu helfen oder nicht, geht ja aus dem Bericht nicht hervor. Kann ja sein, dass beide berufstätig sind und ihn in die Betreuung geben müssen.

Klar müssen Kinder lernen, dass ihr Tun Konsequenzen hat, aber das braucht nicht mit Schläge oder Androhung von Ohrabbeissen gehen.

Ich glaube doch, dass Lehrer da noch andere Möglichkeiten haben wink

Wenn es in Marokko erlaubt ist, Kinder zu züchtigen mittels Lineal oder sonst was, ist das so. In Deutschland ist es nicht erlaubt.

Das dürfen hier weder die Lehrer noch die Eltern.

Mal ne Frage, in welcher Art bringst du deinen Söhnen bei, dass ihr falsches Handeln Konsquenzen für sie hat? Kurz gefragt, haust du sie?
_________________________
Zuerst ignorieren sie dich,dann lachen sie über dich,dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

Wenn du im Recht bist,kannst du dir leisten,die Ruhe zu bewahren;Und wenn du im Unrecht bist,kannst du dir nicht leisten,sie zu verlieren.

hoch
#135656 - 27/06/2012 15:35 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: _Sandra_]
Najib Offline
Mitglied*

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 6996
Ort: Chefchaouen
hallo


Antwort auf:
Ob nun diese Familie zu dumm ist, ihrem Sohn bei den Hausaufgaben zu helfen oder nicht, geht ja aus dem Bericht nicht hervor. Kann ja sein, dass beide berufstätig sind und ihn in die Betreuung geben müssen.


meine eltern waren beide berufstätig, trotzdem haben sie mir bei den hausaufgaben geholfen.
sie gingen halt abends nicht ins kino oder in den tennisclub.



Antwort auf:
Mal ne Frage, in welcher Art bringst du deinen Söhnen bei, dass ihr falsches Handeln Konsquenzen für sie hat? Kurz gefragt, haust du sie?


manchmal, wenn sie zu sehr über die stränge schlagen.
dann gibt's für den, der gerade erwischt wird eine auf's schulterblatt.
das passiert so alle ein- oder zwei monate mal.
der grosse und der kleine müssen das allerdings nicht befürchten.
der grosse ist zu gross, um ihn noch vor seinen geschwistern zu schlagen, nicht verprügeln, und wenn die anderen nicht zusehen wirkt es nicht für alle, und der kleine hat noch narrenfreiheit.
wirklich verprügelt wurde noch keiner, aber direkt eine von hinten auf das schulterblatt, wenn er direkt erwischt wird, ist schon drin.
wenn man sie nicht direkt erwischt, ist es schwierig, da dann jeder auf den anderen zeigt und man nicht weiss, wer denn nun die sache wirklich ausgefressen hat.
dann gibt's erst mal stubenarrest für alle und an den reaktionen merkt man dann schon, wer unschuldig ist und wer nicht.
wenn das klar ist, spreche ich den, den ich für schuldig halte darauf an und meistens gibt er es dann zu, so dass die anderen wieder aus dem stubenarrest entlassen werden.
_________________________
um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+



hoch
#135657 - 27/06/2012 15:35 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: _Sandra_]
21merlina Offline
Mitglied

Registriert: 25/04/2010
Beiträge: 1424
Ort: Spanien
Ich bin ja wie gesagt gegen Prügelstrafe, glaube aber dass in Deutschland und auch Spanien das "Misshandlung!"- Geschrei übertrieben ist. Wohin das führt, habe ich ja vorher schon beschrieben und das waren nur zwei kleine Beispiele. Ich hätte noch einiges mehr auf Lager.
Es wird um Kinder ein Wahnsinnsgeschiss gemacht. Hinter heißt es dann "Schlaraffenlandkinder"....
Es liegt doch auf der Hand: Wenn man ein Kind behandelt als sei es ein König, hält es sich auch dafür.
Ich kenne recht viele marokkanische Kinder. Die können auch mal nerven, rennen in der Moschee beim Gebet auch mal brüllend herum, aber Erwachsenen gegenüber so bodenlos unverschämt zu sein wie unter gleichaltrigen Spaniern üblich, fällt denen im Traum nicht ein.
In einer marokkanischen Schule würde es keinem Kind einfallen auf die Aufforderung des Lehrers, etwas von der Tafel abzuschreiben, zu antworten "Ich bin doch nicht dein Sklave!" Da würde er eine geknallt kriegen und das nie wieder sagen und der Lehrer würde dafür nicht kriminalisiert werden.
_________________________
LG

hoch
#135658 - 27/06/2012 15:44 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: 21merlina]
Najib Offline
Mitglied*

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 6996
Ort: Chefchaouen
hallo


Antwort auf:
Es liegt doch auf der Hand: Wenn man ein Kind behandelt als sei es ein König, hält es sich auch dafür.


die konsequenzen so einer erziehung spüren die kinder dann, wenn sie mit 25 das erste mal merken, dass sich ihre umwelt einen schaiss darum schert, ob sie sich als könig fühlen oder nicht.


gruss
Najib
_________________________
um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+



hoch
#135659 - 27/06/2012 15:46 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Najib]
21merlina Offline
Mitglied

Registriert: 25/04/2010
Beiträge: 1424
Ort: Spanien
Genau!
_________________________
LG

hoch
#135660 - 27/06/2012 19:11 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: 21merlina]
Borgward Offline
Mitglied

Registriert: 25/05/2008
Beiträge: 1109
Ort: Rahden
hi

5 Einschränkungen des Elternwillens bei Kindeswohlgefährdung .....................................

http://www.ethikberatung.uni-goettingen.de/pdfs/leitlinie_sa_zj.pdf

best regards
borgward

hilfe bei
vernunfterkrankungen
medikament:
Kant oral
illuminafin ns 405

hoch
#135661 - 27/06/2012 19:48 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Najib]
Gutschein Offline
Mitglied

Registriert: 31/10/2010
Beiträge: 142
Ort: Deutschland-Spanien-Marokko
Antwort auf:
dass der marokkaner selbst sauber sein will, der deutsche aber mehr wert auf ein sauberes umfeld als auf ein sauberes selbst legt


Ich danke Dir für diesen Satz!

Er ist, dessen bin ich mir bewußt, aber nur denen zugänglich, die Jahre und Jahrzehnte in MA mit Marokkanern verbracht haben. Alle anderen werden sich wieder auf den ... getreten fühlen.

hoch
Seite 2 von 14 < 1 2 3 4 ... 13 14 >