Herzlich willkommen beim Marokkoforum, Marokko Information und Diskussion Herzlich willkommen beim Marokkoforum, Marokko Information und Diskussion
powered by Marokko.Net™
Aktuelle Beiträge
Name Inas
von saharasepp
20/09/2017 15:03
Rentner und aktiv bleiben
von omar11
17/09/2017 22:41
Kastration v. Hunden/Katzen!Hier kann man helfen!
von rolf5
17/09/2017 18:10
Marokko Karten zum runterladen
von kmfrank
17/09/2017 13:47
6 Tage um Marrakesch herum - Wüste und Wandern
von Mogador52
16/09/2017 10:06
Neues Anmeldesystem für das Heiratsvisum
von samia_nadia
15/09/2017 13:13
Erstes Mal Marokko - 4 Wochen in Dez.-Januar
von Abenteuerin
14/09/2017 11:14
Gelbe Straßenschilder in Marokko
von Najib
13/09/2017 18:05
Wanderplätze Nationalpark Tazekka
von pluto21
09/09/2017 22:18
Tamazight lernen
von Bilal_Khatabio
09/09/2017 14:43
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Neueste Mitglieder
Gustl, zeckoried, Darkmen1, Brigittaxxx, doha21
9741 Registrierte Benutzer
Wer ist Online
16 Mitglieder (Bhaloulia, Jackie, Ibrahimo, Abenteuerin, HeikeMarx61, Darkmen1, 4 unsichtbar), 826 Gäste und 10 Spiders online.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Forum Statistik
9741 Mitglieder
19 Foren
18422 Themen
163816 Beiträge

Besucher Rekord: 12010 @ 24/12/2014 15:24
Weiterführende Links
Deutsche Botschaft
Goethe-Institut
Saharaangelegenheiten Radio Medi-1 Live
(Views)Populäre Themen
Spielplan African Nations Cup 3114381
Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! 1321556
Fühlt ihr den Blues noch in den Adern 1019823
Religiöse Beschneidung verboten 654219
Woran merkt man das ER es ernst meint? 552434
Was für Büroalltag 504713
Treffpunkt-Erfahrungen 494370
Arab, Maroc & Co. Music Thread 445724
van Gogh ist tot 382370
Strassenverkehr 371952
Impressum
Impressum
Seite 1 von 14 1 2 3 ... 13 14 >
Optionen
Thema bewerten
#135564 - 26/06/2012 08:45 Religiöse Beschneidung verboten
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*

Registriert: 08/02/2001
Beiträge: 3950
Ort: Errachidia und Umgebung, Marok...
Gericht stärkt Grundrechte von Kindern muslimischer Eltern

Genitalverstümmelung von Jungen verboten

(Bleibt abzuwarten und zu hoffen dass auch die Eltern dies respektieren)

Siehe u.a.:


http://www.ftd.de/politik/deutschland/:koerperverletzung-gericht-stellt-religioese-beschneidung-unter-strafe/70054618.html



Bearbeitet von Thomas Friedrich (26/06/2012 08:48)
_________________________
Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.

Weitere Informationen über meine Aktivitäten:

http://lmgtfy.com/?q=thomas+friedrich+marokko

hoch
#135565 - 26/06/2012 09:56 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Thomas Friedrich]
21merlina Offline
Mitglied

Registriert: 25/04/2010
Beiträge: 1372
Ort: Spanien
Drehen die jetzt total durch? Dann wäre es ja auch Körperverletzung, einem Mädchen Ohrringe stechen zu lassen. Da kann es auch mal zu Komplikationen kommen...aber das hat ja nichts mit dem schlimmen Islam zu tun.
_________________________
LG
http://www.youtube.com/user/21merlina

hoch
#135566 - 26/06/2012 10:31 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: 21merlina]
Najib Offline
Mitglied*

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 6978
Ort: Chefchaouen
hallo

merlina,

wahrscheinlich haben die richter, die dieses urteil gefällt haben, nicht anders gekonnt.
die müssen sich an die geltenden gesetze halten.

das problem wird werden, wie man mit der jüdischen beschneidung umgeht.

meiner meinung nach werden ab heute viel mehr vorhautverengungen diagnostiziert, was dazu führt, dass die krankenkasse zahlt.
paradox ist ja, dass der junge, der vor verstümmelung geschützt werden soll, sechs monate vorher noch hätte abgetrieben werden dürfen.

aber was soll's. an der praxis wird das nichts ändern.


gruss
Najib
_________________________
um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+



hoch
#135567 - 26/06/2012 11:17 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: 21merlina]
_Sandra_ Offline
Mitglied

Registriert: 15/12/2011
Beiträge: 395
Ort: Deutschland
Original geschrieben von: 21merlina
Drehen die jetzt total durch? Dann wäre es ja auch Körperverletzung, einem Mädchen Ohrringe stechen zu lassen. Da kann es auch mal zu Komplikationen kommen...aber das hat ja nichts mit dem schlimmen Islam zu tun.



Ohrringe sind Piercings. Und letztendlich ist das Ohrlochstechen bei Kindern rechtlich gesehen eine strafbare Körperverletzung.

Im April 2008 wurde eine Gesetzesinitiative gestartet, die ein generelles Verbot von Körpermodifikationen bei Minderjährigen fordert, die Umsetzung ist jedoch noch nicht beschlossen.

siehe: http://www.aerzteblatt.de/archiv/60826/Piercing-Die-rechtliche-Situation
_________________________
Zuerst ignorieren sie dich,dann lachen sie über dich,dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

Wenn du im Recht bist,kannst du dir leisten,die Ruhe zu bewahren;Und wenn du im Unrecht bist,kannst du dir nicht leisten,sie zu verlieren.

hoch
#135568 - 26/06/2012 11:21 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Thomas Friedrich]
Gutschein Offline
Mitglied

Registriert: 31/10/2010
Beiträge: 142
Ort: Deutschland-Spanien-Marokko
Seit tausenden von Jahren wird beschnitten, nicht nur aus religiösen Gründen, sondern vor allem aus gesundheitlichen Gründen, aber auch um sich in der eigenen Gruppe zu identifizieren.

Und die Gruppe der Unbeschnittenen möchte sich scheint's weiterhin über ihre nach Urin stinkenden Unterhosen identifizieren ...

Was die Anhänger des mosaischen Glaubens angeht wird die Regierung hier natürlich (wie beim Schächten) eine Ausnahme genehmigen.


Bearbeitet von Gutschein (26/06/2012 11:29)

hoch
#135569 - 26/06/2012 12:49 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Gutschein]
cia31 Offline
Junior Mitglied

Registriert: 20/06/2012
Beiträge: 22
Ort: deutschland
Beschneidung eines Jungen,finde ich persönlich als hygienisch und sollte nicht verboten werden.
Vorhautverengung hat jeder Junge bis 2Jahren,dann geht man zu einen moslemischen Arzt und bekommt dort die Überweisung.
Ohrlöcherstechen ist auch Elternsache,Kultur und Religion gehört nicht in die Hand vom Staat.
Anstatt sich um soetwas zu kümmern,sollten sie lieber daß Strafgesetz neu bearbeiten.
Wo wollen sie sich noch einmischen?
Zahnarztbesuche sind auch Körperverletzung,sobald man ein Zahn gezogen wird.Darf man dann nicht mehr dahin?
Anstatt wirklich wichtige Dinge zu tun,kümmern sie sich um so nen Mist.

hoch
#135570 - 26/06/2012 13:07 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: cia31]
21merlina Offline
Mitglied

Registriert: 25/04/2010
Beiträge: 1372
Ort: Spanien
Haarsträubend absurd ist das. Meine Eltern hatten mir mit 12 erlaubt, mir Ohrlöcher stechen zu lassen. Eins hat sich böse entzündet und ewig gebraucht, um abzuheilen. Gut, dass meine Eltern nicht angezeigt wurden.
_________________________
LG
http://www.youtube.com/user/21merlina

hoch
#135571 - 26/06/2012 13:13 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Gutschein]
Koschla Offline
Mitglied

Registriert: 11/05/2009
Beiträge: 992
Ort: Fes, Marokko
Antwort auf:
Und die Gruppe der Unbeschnittenen möchte sich scheint's weiterhin über ihre nach Urin stinkenden Unterhosen identifizieren ...


Ich wüsste nicht, dass in meiner christlichen Familie alle männlichen Mitglieder nach Urin stinkende Unterhosen haben. Deine Antwort ist respektlos. Man kann in jeder Volksgruppe oder Religion etwas finden, um den Anderen zu beleidigen. In jedem Land und in jeder Volksgruppe gibt es unhygienische Dinge, wo man sich im Stillen wundert.

hoch
#135574 - 26/06/2012 13:58 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Koschla]
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*

Registriert: 08/02/2001
Beiträge: 3950
Ort: Errachidia und Umgebung, Marok...
Ich finde dass es normalerweise eine Selbstverständlichkeit sein sollte jeden Menschen selbst darüber entscheiden zu lassen ob und ggf. welche Körperteile er sich abschneiden lassen möchte oder auch nicht. (Außnahme: zwingende medizinische Notwendigkeit)
So bin ich überrascht nach den Eingaben einiger hier.
Wenn seit Jahrtausenden etwas gemacht wird ist das doch kein Grund es weiter zu machen!
Irgend wann haben unserer Vorfahren auch aufgehört Menschenopfer zu bringen, denn schließlich entwickeln wir uns weiter.
Wie wenig Respekt vor Kinderrechten habt Ihr eigentlich? Anscheinend annährend null!
Stellt Euch vor Eure Eltern hätten wengen deren religiösen Vorstellungen bei Euch irgend etwas abschneiden lassen, z.B. die Ohren (der Gehörgang ist dadurch ja auch besser sauber zu halten) oder den halben kleinen Finger. Wer weiß ob dies Euch später gefallen würde. Die religiösen Vorstellungen der Kinder müssen ja nicht die gleichen sein wie die der Eltern. Kinder können Jahrzehnte später zu etwas völlig anderem neigen.

Ob ein KInd Ohrlöcher bekommt oder nicht sollte es selbst entscheiden. Ohrlöcher (können wieder zu wachsen)zu stechen ist jedoch nicht so schlimm wie das Abschneiden des Ohrläppchens und kranke Zähne ziehen ist eine medizinische Notwendigkeit.
Das Ziehen gesunder Zähne, sowie Anbringen von sog. "Schmucknarben" (so wie es Brauchtum einiger Stämme in Ostafrika war) ist Dummheit und religiöser Fanatismus.

Jeder Mensch sollte das Recht haben selbst über seine körperliche (und damit verbunden auch oft seeliche) Unversehrheit zu entscheiden!

Wem´s als Erwachsenen gefällt kann sich abschneiden lassen was er möchte.



Bearbeitet von Thomas Friedrich (26/06/2012 14:03)
_________________________
Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.

Weitere Informationen über meine Aktivitäten:

http://lmgtfy.com/?q=thomas+friedrich+marokko

hoch
#135587 - 26/06/2012 16:05 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Koschla]
Gutschein Offline
Mitglied

Registriert: 31/10/2010
Beiträge: 142
Ort: Deutschland-Spanien-Marokko
Natürlich wollte ich den Unterhosen der männlichen Mitglieder Deiner christlichen Familie gegenüber nicht respektlos erscheinen, im Gegenteil, ich erbiete ihnen hier - bitte aber dafür um Verständnis "aus Distanz" - meinen Respekt.

hoch
#135589 - 26/06/2012 16:40 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Thomas Friedrich]
Gutschein Offline
Mitglied

Registriert: 31/10/2010
Beiträge: 142
Ort: Deutschland-Spanien-Marokko
Im Prinzip gebe ich Dir - was das Selbstbestimmungsrecht angeht - vollkommen recht.

Aber, wenn man diesen Eingriff nicht bei kleinen Kindern vornimmt, ist es zu spät.

Daher die Notwendigkeit, daß die Eltern diese Entscheidung zum Wohle ihrer Kinder für sie fällen, wie es in Amerika mittlerweile schon Standart ist - egal welche Religion sie haben: mir erzählte ein amerikanischer Kinderarzt, wenn man seinen Jungen unbeschnitten aus dem Kreisssal haben möchte, muß man schon vorher Bescheid sagen.

hoch
#135595 - 26/06/2012 18:12 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Gutschein]
jurudo Offline
Mitglied

Registriert: 11/03/2006
Beiträge: 128
Ort: NRW
Viele Dinge, die Muslime praktizieren, waren vor Jahrhunderten vielleicht aus gesundheitlichen/medizinischen Gründen angezeigt. Dazu zähle ich auch das Verbot des Essens von Schweinefleisch.
Muslime lebten früher überwiegend in heißen Regionen dieser Erde.Es gab dort keine Kühlschränke und Schweinefleisch verdirbt sehr schnell. Ebenso war es mit der Beschneidung. Aus hygienischen Gründen wurde beschnitten. Heute gibt es Seife.
So einfach ist das......

hoch
#135596 - 26/06/2012 18:35 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: jurudo]
Koschla Offline
Mitglied

Registriert: 11/05/2009
Beiträge: 992
Ort: Fes, Marokko
Ich habe neulich eine interessante Dokumentation über Juden gesehen, die die Beschneidung ihrer Kinder ablehnen. Das Judentum hat ja die Beschneidung mit dem Islam gemeinsam, allerdings muss das Kind am achten Tag beschnitten werden. Diese jüdische Bewegung wird immer größer, die die automatische Beschneidung ablehnt.
Für mich selbst wäre es unerheblich, ob mein Sohn beschnitten wird, aber für meinen Mann gehört es schon dazu.
In der Bibel(Neues Testament) steht auch Interessantes zur Beschneidung:

Antwort auf:
Die Beschneidung ist wohl nütze, wenn du das Gesetz hältst; hältst du aber das Gesetz nicht, so bist du aus einem Beschnittenen schon ein Unbeschnittener geworden.“ (Röm 2,25 EU). Entscheidend sei der demütige Glaube: „Denn in Christus Jesus kommt es gerade nicht darauf an, beschnitten oder unbeschnitten zu sein, sondern darauf, den Glauben zu haben, der in der Liebe wirksam ist.“ (Gal 5,6 EU)(Quelle: Wikipedia)


Es gibt auch Leute, die einen gesundheitlichen Vorteil für die Frau anführen, der aber nicht wirklich bewiesen ist:
Original geschrieben von: Wikipedia
Eine Studie aus den 50er Jahren verglich erstmals das Vorkommen von Zervixkarzinomen (Krebs des Gebärmutterhalses) bei den Frauen von jüdischen beschnittenen Männern mit dem Vorkommen bei den Frauen von nichtjüdischen, nicht beschnittenen Männern und stellte fest, dass die Frauen von beschnittenen jüdischen Männern statistisch bedeutend weniger Gebärmutterhalskrebs hatten. Dieser Zusammenhang wird bis heute kontrovers beurteilt (s.u.); der Zusammenhang zwischen Beschneidung und Zervixkarzinomen ist noch nicht abschließend geklärt. Eine Folgestudie stellte fest, dass Gebärmutterhalskrebs bei nichtjüdischen Frauen gleich häufig vorkommt, und schlussfolgerte, die unterschiedliche Prävalenz von Zervixkarzinomen müsse von der Lebensweise der jüdischen Frauen verglichen mit nichtjüdischen Frauen herrühren.[38]


Ich halte es für gut möglich, dass mit der Zeit auch die Beschneidungen aus religiösen Gründen weniger werden, genauso wie bei den Mädchen, wo es ja Gottseidank weniger geworden ist und hoffentlich ganz verschwindet. Der Prophet untersagte übrigens diverse endgültige Eingriffe am Körper, die noch aus vorislamischer Zeit stammten, z.B. Tätowierungen ( existierte trotzdem bis in die Neuzeit in Marokko) sowie z.B. das Abfeilen der Zähne zu Dreiecken ( war damals ein Schönheitsideal). Seltsamerweise hat er nicht dsa Stechen der Ohrringe verboten, aber es ist richtig, dass Ohrlöcher wieder zuwachsen.

hoch
#135597 - 26/06/2012 19:05 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: jurudo]
Gutschein Offline
Mitglied

Registriert: 31/10/2010
Beiträge: 142
Ort: Deutschland-Spanien-Marokko
... und Beten ist eigentlich nur Sport. Ich weiß. Immer dieselbe Leier.

Antwort auf:
Heute gibt es Seife.

Klar, aber welcher Unbeschnittene wäscht schon seinen Schniedel nach jedem Urinieren mit Seife?

Wenn ich dem deutschen Fernsehen glauben kann (kann ich?), dann muß ich froh sein wenn der deutsche Mann sich danach die Hände wäscht!


Bearbeitet von Gutschein (26/06/2012 19:09)

hoch
#135599 - 26/06/2012 20:05 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Thomas Friedrich]
Najib Offline
Mitglied*

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 6978
Ort: Chefchaouen
hallo



Antwort auf:
Jeder Mensch sollte das Recht haben selbst über seine körperliche (und damit verbunden auch oft seeliche) Unversehrheit zu entscheiden!

Wem´s als Erwachsenen gefällt kann sich abschneiden lassen was er möchte.


wie steht es um das anlegen von segelohren oder zähne ziehen aus ästhetischen gründen?
wie steht es um das entfernen von hässlichen muttermalen an unpassender stelle.
medizinisch gerechtfertigt ist wohl nichts davon, wird aber täglich vorgenommen.
das müsste nach der urteilsbegründung ab sofort auch verboten sein.
mal sehen, ob in man in 18 jahren kleine mädchen mit schiefen zähnen,riesigen muttermalen auf der stirn und mit abstehenden ohren auf der strasse sieht.


gruss
Najib
_________________________
um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+



hoch
#135601 - 26/06/2012 20:18 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Najib]
_Sandra_ Offline
Mitglied

Registriert: 15/12/2011
Beiträge: 395
Ort: Deutschland
Original geschrieben von: Najib
hallo




wie steht es um das anlegen von segelohren oder zähne ziehen aus ästhetischen gründen?
wie steht es um das entfernen von hässlichen muttermalen an unpassender stelle.
medizinisch gerechtfertigt ist wohl nichts davon, wird aber täglich vorgenommen.
das müsste nach der urteilsbegründung ab sofort auch verboten sein.
mal sehen, ob in man in 18 jahren kleine mädchen mit schiefen zähnen,riesigen muttermalen auf der stirn und mit abstehenden ohren auf der strasse sieht.


gruss
Najib





Vergleichst du damit nicht Äpfel mit Birnen? nixweiss1

Was du da als Vergleich aufgeführt hast, sind ja Sachen, die man macht, damit das Kind nicht seelisch leiden muss.

Und glaube mir, Kinder können grausam sein, wenn ein Kind etwas anders aussieht als die Norm.
_________________________
Zuerst ignorieren sie dich,dann lachen sie über dich,dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

Wenn du im Recht bist,kannst du dir leisten,die Ruhe zu bewahren;Und wenn du im Unrecht bist,kannst du dir nicht leisten,sie zu verlieren.

hoch
#135603 - 26/06/2012 20:30 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Thomas Friedrich]
_Sandra_ Offline
Mitglied

Registriert: 15/12/2011
Beiträge: 395
Ort: Deutschland
Jetzt gilt natürlich abzuwarten, wie es weitergeht.

der Zentralrat der Juden hat sich schon geäussert zu dieser Thematik, habe ich gerade gelesen.

Dieter Graumann, Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, nennt das Urteil einen »unerhörten und unsensiblen Akt«. Er weist darauf hin, dass die Beschneidung von neugeborenen Jungen ein »fester Bestandteil der jüdischen Religion« ist. Seit Jahrtausenden wird es in der ganzen Welt praktiziert. »In jedem Land der Welt wird dieses religiöse Recht respektiert.« Daher nennt der Zentralrat das Urteil einen »beispiellosen und dramatischen Eingriff in das Selbstbestimmungsrecht der Religionsgemeinschaften«.

Nach jüdischer Tradition wird ein Junge üblicherweise am achten Tag seines Lebens beschnitten. Die Britmila, die unter Umständen auch später erfolgen kann, erinnert an den Heiligen Bund, den Gott mit Abraham geschlossen hat und sie sorgt dafür, dass der Junge in diesen Bund aufgenommen wird. Den Akt nimmt ein Arzt oder ein Mohel vor, der sowohl medizinisch als auch religiös dafür qualifiziert ist. Auch im Islam werden Jungen beschnitten.

Diese religiösen und historischen Aspekte haben die Kölner weitgehend unberücksichtigt gelassen. Auch der hygienische Nutzen, der dazu führt, dass in den USA etwa über die Hälfte aller neugeborenen Jungen beschnitten wird, fand keine Berücksichtigung.

verbotsirrtum Bei dem Fall in Köln wurde der Arzt freigesprochen, weil er »subjektiv guten Gewissens« gehandelt habe – ein sogenannter »Verbotsirrtum«. Der liege aber künftig nicht mehr vor, schreibt der Passauer Strafrechtler Holm Putzke in einem Kommentar. Ab jetzt mache sich ein Arzt oder Mohel strafbar.

Putzke fordert schon seit Jahren ein Verbot des, wie er formuliert, »archaischen Rituals«. Am Kölner Urteil lobt er, das Gericht habe sich »nicht von der Sorge abschrecken lassen, als antisemitisch und religionsfeindlich kritisiert zu werden«. Putzke spricht auch von »reflexhafter Empörung«, die bald abklinge.

Der Zentralrat der Juden in Deutschland fordert den Bundestag nun dringend auf, die Religionsfreiheit vor solchen Angriffen zu schützen.


http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/13366
_________________________
Zuerst ignorieren sie dich,dann lachen sie über dich,dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

Wenn du im Recht bist,kannst du dir leisten,die Ruhe zu bewahren;Und wenn du im Unrecht bist,kannst du dir nicht leisten,sie zu verlieren.

hoch
#135607 - 26/06/2012 22:13 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: _Sandra_]
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*

Registriert: 08/02/2001
Beiträge: 3950
Ort: Errachidia und Umgebung, Marok...
Soll man die Kinder doch später selbst entscheiden lassen was sie möchten und nicht als wehrlose Baby´s nach den Vorstellungen der Eltern zurecht schneiden lassen!
_________________________
Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.

Weitere Informationen über meine Aktivitäten:

http://lmgtfy.com/?q=thomas+friedrich+marokko

hoch
#135610 - 26/06/2012 23:26 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Thomas Friedrich]
Gutschein Offline
Mitglied

Registriert: 31/10/2010
Beiträge: 142
Ort: Deutschland-Spanien-Marokko
Ich habe es vorher schon mal geschrieben, für den Fall, daß Du es überlesen hast:

Wenn man diesen Eingriff nicht bei kleinen Kindern vornimmt, ist es zu spät. Der Eingriff ist nämlich bei Erwachsenen sehr viel schmerzhafter, zumindest in der Wahrnehmung und der Erinnerung. Selbst die Universität Al-Azhar verlangt deshalb von älteren Konvertiten keine Beschneidung mehr. Bei Kleinkindern bzw. Neugeborenen hinterläßt es hingegen kein Trauma. Daher ist ein Verschieben auf später eher ein Versuch die Beschneidung abzuschaffen/auszuhebeln. Wenn ich dann noch in manchen Foren lese, daß dort die Beschneidung von Jungs und Mädchen gleichgesetzt wird, ist das einfach nur noch ignorant.

Weiter: kein Muslim akzeptiert einen unbeschnittenen Muslim als vollwertigen Muslim. Daher werden die Marokkaner in BRD kaum auf die Beschneidung verzichten, sondern es in MA machen lassen, z.T. ohne Betäubung und vom Friseur, unhygienisch und schmerzvoll, so wie es immer war, dafür aber billig und im Einklang mit deutschen Gesetzen. Ist es das, was die Gegner der Beschneidung wollen?

hoch
#135611 - 26/06/2012 23:41 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Gutschein]
21merlina Offline
Mitglied

Registriert: 25/04/2010
Beiträge: 1372
Ort: Spanien
Original geschrieben von: Gutschein
Ich habe es vorher schon mal geschrieben, für den Fall, daß Du es überlesen hast:

Wenn man diesen Eingriff nicht bei kleinen Kindern vornimmt, ist es zu spät. Der Eingriff ist nämlich bei Erwachsenen sehr viel schmerzhafter, zumindest in der Wahrnehmung und der Erinnerung. Selbst die Universität Al-Azhar verlangt deshalb von älteren Konvertiten keine Beschneidung mehr. Bei Kleinkindern bzw. Neugeborenen hinterläßt es hingegen kein Trauma. Daher ist ein Verschieben auf später eher ein Versuch die Beschneidung abzuschaffen/auszuhebeln. Wenn ich dann noch in manchen Foren lese, daß dort die Beschneidung von Jungs und Mädchen gleichgesetzt wird, ist das einfach nur noch ignorant.

Weiter: kein Muslim akzeptiert einen unbeschnittenen Muslim als vollwertigen Muslim. Daher werden die Marokkaner in BRD kaum auf die Beschneidung verzichten, sondern es in MA machen lassen, z.T. ohne Betäubung und vom Friseur, unhygienisch und schmerzvoll, so wie es immer war, dafür aber billig und im Einklang mit deutschen Gesetzen. Ist es das, was die Gegner der Beschneidung wollen?

Genauso ist es! Außerdem ist es nicht gerade integrationsfördernd, wenn deutsche Muslime extra zur Beschneidung ihrer Söhne ins Ausland reisen müssen.
_________________________
LG
http://www.youtube.com/user/21merlina

hoch
#135613 - 26/06/2012 23:58 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Gutschein]
Najib Offline
Mitglied*

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 6978
Ort: Chefchaouen
hallo


Antwort auf:
Wenn man diesen Eingriff nicht bei kleinen Kindern vornimmt, ist es zu spät. Der Eingriff ist nämlich bei Erwachsenen sehr viel schmerzhafter, zumindest in der Wahrnehmung und der Erinnerung.


ich kann ja nur für mich sprechen, aber ich war bei meiner beschneidung längst erwachsen und kann den grossen schmerz nicht bestätigen.
es war zwar schon zu spüren, aber nur an den ersten beiden tagen. schmerzmittel habe ich keine gebraucht.
noch am tag meiner beschneidung war ich abends auf einer party und hab mich amüsiert.
meine fünf beschnittenen jungs haben auch keine probleme damit gehabt.
jeder hat am nächsten tag wieder gespielt und von einem trauma deswegen ist bis heute wirklich nichts zu spüren.

gutschein hat recht. kein moslem und kein jude wird seinen jungen wegen einem urteil des kölner landgerichts nicht beschneiden lassen.
findet man keinen arzt mehr, der das macht, dann halt wieder wie früher.
vom kindeswohl her ist es eher kontrapunktiv, einen arzt, der aus nichtmedizinischen gründen beschneidet, mit dem vorwurf der körperverletzung zu bedrohen.
macht's der arzt nicht, dann macht es jemand anders und dann nicht in einem geeigneten umfeld wie eine arztpraxis oder eine krankenhausambulanz.
besser ist was anderes.

dann stellt sich auch noch die frage nach den konsequenzen, wenn so ein fall der illegalen beschneidung meinetwegen im kindergarten entdeckt wird.
muss dann die polizei gerufen werden?
eigentlich schon, sonst macht sich der kindergärtner ja der mitwisserschaft an einer körperverletzung schuldig.
falls es dann zu einem prozess kommt, müssen die eltern auch wegen körperverletzung an schutzbefohlenen verurteilt werden.
damit kann man davon ausgehen, dass in jeder moslemischen famillie mit einem jungen mutter und vater vorbestraft sind, sofern der junge in den kindergarten geht, also ein entdeckungsrisiko besteht.
das lässt dann natürlich die kriminalstatistik der immigrationshintergründigen schlecht aussehen.

insgesamt denke ich, deutschland hat andere probleme, als so einen pipifax.

gruss
Najib
_________________________
um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+



hoch
#135614 - 27/06/2012 00:10 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Najib]
Shakir. Offline
Mitglied

Registriert: 03/05/2006
Beiträge: 1171
Ort:
Original geschrieben von: Najib
noch am tag meiner beschneidung war ich abends auf einer party und hab mich amüsiert.


oha...hilfe



hoch
#135615 - 27/06/2012 00:11 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Najib]
Shakir. Offline
Mitglied

Registriert: 03/05/2006
Beiträge: 1171
Ort:
Original geschrieben von: Najib
insgesamt denke ich, deutschland hat andere probleme, als so einen pipifax.


daumen1

hoch
#135617 - 27/06/2012 00:46 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Shakir.]
Najib Offline
Mitglied*

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 6978
Ort: Chefchaouen
hallo

shakir

Antwort auf:
oha...


das war eine geburtstagsparty eines freundes am baggersee.
mädchen aufreissen ging natürlich aus naheliegenden gründen nicht.

aber wie gesagt, das mit den unmenschlichen schmerzen kann ich nicht bestätigen.
ich hatte aber auch eine lokalanästhesie, was bei einem eingriff von einem mediziner ja selbstverständlich ist.
ich kenne auch hier in der gegend niemand, der seinen sohn noch von einem quacksalber beschneiden lässt.
die gehen alle in's hospital, da kostet es 40 dh und nochmal ca. 100 für ein antibiotika.
der arzt, der es bei meinen kids gemacht hat, hat das so angestellt, das sie gar nicht gemerkt haben, wann genau die operation stattfindet.
die wurden lokal betäubt und dann abgelenkt und bevor sie es sich versehen haben waren sie schon wieder draussen. das ging höchstens 10 min. bei mir ging es fast eine stunde.

was ich viel erschreckender finde, als eine beschneidung, ist sowas:

Prozess um Biss am Ohr eines Zweitklässlers eingestellt

der junge wird wirklich kaputtgemacht.
und solche überglucken, wenn auch nicht in dem extremen ausmass, gibt es ja viele und der sohn muss es ausbaden.


gruss
Najib
_________________________
um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+



hoch
#135620 - 27/06/2012 08:29 Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Najib]
21merlina Offline
Mitglied

Registriert: 25/04/2010
Beiträge: 1372
Ort: Spanien
Das Kölner Urteil daumen3

Das mit den Anzeigen gegen Lehrer und Erzieher bei der geringsten Kleinigkeit ist auch eine üble Entwicklung, aber ein anderes Thema...obwohl es natürlich in die gleiche Richtung geht, dass der Staat sich in jeden Mist einmischen muss.

Nicht, dass jetzt jemand denkt, ich würde Gewalt gutheißen oder als Lehrerin Kinder verprügeln, wenn ich es denn dürfte. Keineswegs!
Aber: Auch bei diesem Thema ist es so, dass bedauerlicherweise nicht der gesunde Mittelweg gegangen wird. Von einem Extrem (Prügelstrafe) sind wir ins andere (nichtmal mit dem kleinen Finger anfassen) gerutscht.
Es steht in der Schulordnung, dass es verboten ist, die Schüler zu berühren. Nicht körperliche Strafen sind verboten, sondern jede Art der Berührung. Und das Schlimmste: die Kinder wissen das. Da kommt es dann zu solchen Situationen, dass man einen achtjährigen ins Rektorat schicken will, weil er permanent stört und sich über gutes Zureden kaputtlacht. Und was antwortet er einem? "Ich denk nicht dran!" Er weiß, dass ich ihn nicht am Arm nehmen darf und dorthinbringen. Er weiß auch, dass er aus dem gleichen Grund in der Klasse rumrennen kann und ich ihn nicht an seinen Platz bringen kann. Würde ich das tun, würde er sich auf den Boden schmeißen, hätte evtl. einen blauen Fleck am Arm und ich ein Gerichtsverfahren am Hals.
Oder, ein anderes Beispiel: Letzten Sommer hänge ich gerade die Wäsche raus und bekomme mit, wie ein Nachbar zu einem Jungen in den Hof herunterruft, er solle doch bitte das Steinewerfen unterlassen. Da könnten Fenster zu Bruch gehen.
Antwort: "Komm doch runter und fass mich an, dann zeigt dich mein Vater an wegen Kindesmisshandlung!"
Soweit ist es gekommen. Manchmal frage ich mich, ob in der Hölle wirklich Feuer ist, oder sie nicht eher einem Klassenzimmer gleicht. crazy
_________________________
LG
http://www.youtube.com/user/21merlina

hoch
Seite 1 von 14 1 2 3 ... 13 14 >