Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
473,308 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 738 guests, and 9 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Seite 1 von 2 1 2
Wirtschaftskrise erreicht Marokko #126857
16/11/2011 00:20
16/11/2011 00:20
Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline OP
Mitglied
latino  Offline OP
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,361
München/Tanger
Bis vor kurzem war Marokko eines der wenigen Länder die kaum oder weniger von der Krise betroffen war. Dank weitgehender Isolierung des marokkanischen Bankensektors, deren Finanzmittel nur zu etwa 5% im Ausland angelegt sind und der nach wie vor starken Landwirtschaft die die eigene Bevölkerung ernähern kann. Nun mehren sich aber die Zeichen, dass der dramatische, wirtschaftliche Abschwung in Europa ihre Spuren auch in Marokko hinterlassen wird.

So hat es z.B. derzeit in Agadir markant weniger Touristen als noch vor ein paar Jahren. Die überteuerten 4- und 5 Sterne Hotels sind trotz massiven Preisnachlässen mehr als halbleer. Abends sind die guten und etwas teureren Restaurants z.B. an der Av. Hassan II nicht selten gähnend leer. Bereits ab ca. 21.00/22.00 Uhr scheint die Innenstadt wie ausgestorben zu sein.

Was immer noch gut läuft sind die Restaurants der unteren Mittelklasse wo auch Marokkaner essen gehen (können) und Hotels mit einem guten Preis- Leistungsverhältnis so zwischen 150 und 300 Dirham.

Einige früher bestbekannte Hotels wie z.B. der Valtour-Club hat dichtgemacht ebenso einige früher gutbesuchte Restaurants wie z.B. das Chez Rachid oder das Nomade haben das Handtuch geworfen. Nicht wenigen steht das Wasser bis zum Hals wenn nicht bald etwas geschieht.....

Der von Rabat grossspurig prognostizierte Tourismus Aufschwung mit phantastischen Jahreszunahmeraten ist arg ins Stottern geraten.
""
Hier leider wiedermal ein Beispiel der unschönen Art. Die Franz. "Carrefour"-Kette hat nun schon seit einiger Zeit u.a. auch eine Filiale in Talborjt Agadir. Die bleichen und abgestumpft wirkenden Kassenfräulein mit 6(!) Tage Woche werden dort mit Dirham 2000.-- brutto abgespiesen, d.h. es wird nicht mal der SMIG bezahlt. Noch schlechter haben es dort die jüngeren Angestellten welche die Einkaufswagen vom Parkplatz wieder zurück in den Laden bringen, den Kunden helfen beim Einpacken und eigentlich "Mädchen für alles" sind, diese werden bei 6 Tage Woche mit sage und schreibe Dirham 1000.-(!!!) im Monat abgespiessen. Der Direktor habe ihnen gesag, dass sie mit den Trinkgeldern der Kunden im Monat ja gleichwohl auf etwa 1200-1500 Dh kommen. Also auch hier krass unter dem SMIG. Wer aufbegehre oder aufmukse müsse innerhalb 30 Minuten unter Aufsicht seine Sachen packen und gehen! Dafür kommt der dortige Direktor jedes Jahr mit einem neuen Mercedes der E Klasse daher.

Uebrigen: "Carrefour" ist auch in Frankreich dafür berüchtigt, dass er die dortigen Arbeitnehmer mies bezahlt. Carrefour denkt wohl, weshalb es denn in Marokko anders laufen sollte........Von Rabat ist jedenfalls, trotz krassem Unterlaufen des SMIG keinerlei Kritik oder gar Unterstützung für die (Sklaven)Arbeitnehmer zu erwarten!

latino

Last edited by latino; 16/11/2011 00:32.
Re: Wirtschaftskrise erreicht Marokko [Re: latino] #126861
16/11/2011 05:51
16/11/2011 05:51
Joined: May 2002
Beiträge: 1,175
Paderborn/Essaouira
K
Keela Offline
Mitglied
Keela  Offline
Mitglied
K

Joined: May 2002
Beiträge: 1,175
Paderborn/Essaouira
Hallo latino und alle
Ja, das ist sehr bitter. Vor einigen Jahren war es so schön zu sehen, wie sich der Lebensstandard der Menschen ein wenig(!) verbesserte. Und nun der große Rückschritt. Ein Teil der Bevölkerung war ja schon durch den Zusammenbruch des Immobilienmarktes betroffen und jetzt weitet sich das auch noch aus.
Vorher hatte so viele wieder Mut und Hoffnung, dass es mit ihnen finanziell doch bergauf gehen könnte und sich Einsatz lohnt. Und nun das. So bitter!

Keela


Ich bin nicht dumm, ich hab' nur voll so Pech beim Denken...
Re: Wirtschaftskrise erreicht Marokko [Re: latino] #126868
16/11/2011 11:06
16/11/2011 11:06
Joined: May 2011
Beiträge: 143
Marokko
S
Smasarka Offline
gesperrt!
Smasarka  Offline
gesperrt!
S

Joined: May 2011
Beiträge: 143
Marokko

Hallo Latino!

Woher weißt Du das alles so genau ? Dafür daß Du in Tanger wohnst, kennst Du Dich verdammt gut aus in Agadir ? Ich kann dies nicht so genau beurteilen. Erkennbar ist für mich nur, daß es sehr wenige deutsche Touristen und dafür sehr viele Osteuropäer (Russen, Polen, Tschechen etc.) gibt.

Re: Wirtschaftskrise erreicht Marokko [Re: Smasarka] #126869
16/11/2011 12:32
16/11/2011 12:32
Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline OP
Mitglied
latino  Offline OP
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,361
München/Tanger
Smasakar

Damit Du nicht auf Deine von mir bewunderten hellseherischen Fähigkeiten zurückgreifen musst:

Ich reise halt viel, im Winter halte ich mich bevorzugt südlicher auf und habe zudem vertrauenswürdige Informanten. Zufrieden?
Uebrigens, das mit den Osteuropäern und Russen stimmt genau. Auch die Golfstaaten und Saudis sind nach wie vor gut vertreten. Sie müssen ja "unser" Benzingeld irgendwie durchbringen.......

Freundliche Grüsse
latino

Re: Wirtschaftskrise erreicht Marokko [Re: latino] #126871
16/11/2011 14:04
16/11/2011 14:04
Joined: Nov 2010
Beiträge: 641
FT
S
sonnenuhr Offline
Mitglied
sonnenuhr  Offline
Mitglied
S

Joined: Nov 2010
Beiträge: 641
FT
also...erst mal...in der winterzeit gibt es ueberall weniger touristen.hier in fes scheint das aber nicht wirklich der fall zu sein,was komisch ist,da fes nicht eigentliche touristenhochburg ist.

dass angestellte schlecht bezahlt werden ist nun wirklich nichts neues!
eine bekannte von mir arbeitet bei einem zahnarzt und bekommt gerade mal lumpige 800dh fuer ihre arbeit.
also da kann man wirklich keine massstaebe anlegen so wie du es tust!

ausserdem denke ich,dass bezueglich der angeblich nicht oder weniger vorhandenen touristen,auch die finanzielle lage in europa eine grosse rolle spielt.sehr wenige haben noch wirklich das geld um sich einen urlaub leisten zu koennen.dass sich das auf die umsaetze in den urlaubslaendern nieder schlaegt ist logisch und war bei DER eurolage zu erwarten.
wer sich dann auf das bauen von riesen hotelanlagen,parks und anderes einlaesst ist meiner meinung nach ein rechnerischer dummkopf und fehl am platz!

hier in fes schiessen die neubauten,hotels wie wohnungen,wie pilze aus dem boden.
fragt sich nur,wer darin wohnen soll,weil alles ueberteuert angeboten wird.
so kann unser koenig ganz sicher keinen aufschwung voran treiben.
im gegenteil...das fuehrt ganz schnell und genauso sicher zu vermehrtem unmut der menschen und zu vermehrten protesten.
aber logisch denken ist hier in marokko ohnehin eine gluecksache wie mir scheint.
sonst haette man nicht das salaer der polizisten vor einiger zeit um 2000dh erhoeht und gehofft,sie damit von der korruption ab zu bringen.
dass diese polizisten sich ob dieser bloedheit ins faeustchen lachen ist klar und nur zu verstaendlich!
wer steckt nicht gern 2000dh mehr ein und haelt trotzdem die hand auf?

dass das alles einem umschwung nicht foerderlich ist sollte eigentlich jedem logisch denkenden menschen klar sein.
aber logisch denken ist nun mal nicht jedem gegeben...leider!

Re: Wirtschaftskrise erreicht Marokko [Re: sonnenuhr] #126879
16/11/2011 20:17
16/11/2011 20:17
Joined: May 2011
Beiträge: 719
NRW/Tanger
A
Ayoub1973 Offline
Mitglied
Ayoub1973  Offline
Mitglied
A

Joined: May 2011
Beiträge: 719
NRW/Tanger
Von einer Wirtschaftskrise ist hier in Marokko nichts zu spueren
Ich seh uberall das so gebaut wird als gebe es keinen Morgen. Ein Arbeiter verdiente noch vor kurzem 60 Dirhem am Tag heute verdienen sie 100 am Tag. Marokko ist auch nicht so auf dem Tourismus angewiesen wie etwa Tunesien oder Agypten.Es tut sich viel hier zum Guten

Re: Wirtschaftskrise erreicht Marokko [Re: Ayoub1973] #126884
17/11/2011 02:11
17/11/2011 02:11
Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline OP
Mitglied
latino  Offline OP
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,361
München/Tanger
Dann hat aber Marokko nochmal Glück gehabt, dass die Krise nicht in Marokko Halt macht....

Und 40%(!) mehr Lohn für die Marokkanischen Arbeiter ist ja ganz toll. So eine massive Erhöhung des Saläres für ungelernte Tagelöhner/Arbeiter kommt ja gleich nach der dekretierten Salärerhöhung der Beamten und der Polizeiorgane. Hoffentlich konnten so doch einige Millionen Arbeiter der Hungerlöhne der Arbeitgeber endlich entkommen

Na dann ist ja alles bestens. Allerdings ist mir neu, dass Marokko nicht so auf den Tourismus angewiesen ist. Ich glaube, da sind andere Leute doch anderer Meinung. Oder vielleicht sprechen wir auch nicht vom selben......?

Re: Wirtschaftskrise erreicht Marokko [Re: latino] #126887
17/11/2011 14:25
17/11/2011 14:25
Joined: May 2011
Beiträge: 719
NRW/Tanger
A
Ayoub1973 Offline
Mitglied
Ayoub1973  Offline
Mitglied
A

Joined: May 2011
Beiträge: 719
NRW/Tanger
Hi Lady Latina keine Ahnung was Saläres oder dekretierten saelererhoehung bedeutet? Aber fakt ist; Marokko ist von einer Krise Gottseidank nicht von betroffen,fakt ist auch das Marokko vom Klimawandel Profietiert. Ich bin kein Royalist noch kein Nationalist,ich seh hier in Marokko auch sachen wo ich als ein in Deutschland aufgewachsener Marokkaner nur den Kopfschuetteln kann,aber ich seh auch das Marokko in den lezten Jahren grosse Schritte nach vorn macht. Also was bedrueckt dich so sehr das du alles Negativ redest was Marokko anbelangt?

Re: Wirtschaftskrise erreicht Marokko [Re: Ayoub1973] #126888
17/11/2011 15:11
17/11/2011 15:11
Joined: Nov 2010
Beiträge: 641
FT
S
sonnenuhr Offline
Mitglied
sonnenuhr  Offline
Mitglied
S

Joined: Nov 2010
Beiträge: 641
FT
@Ayoub

halloechen,
salaer ist einfach nur ein anderer ausdruck fuer gehalt/lohn und dekretieren bedeutet nichts anderes als anordnen/verordnen oder bestimmen und ist das verb fuer dektret/bestimmung/ver-anordnung

klar das du das nicht wissen kannst...ist aber auch nicht schlimm.
mach dich nicht verrueckt wegen latino...der kann nicht anders...grins

Re: Wirtschaftskrise erreicht Marokko [Re: sonnenuhr] #126889
17/11/2011 15:57
17/11/2011 15:57
Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline OP
Mitglied
latino  Offline OP
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,361
München/Tanger
Hay Lady Ayoub

Lass dich nicht verrückt machen von mir......
Es gibt in Marokko auch ganz wunderbare Sachen!! Aber es gibt auch noch ganz viele Baustellen. Diese und nur diese probiere ich anzusprechen.

freundliche Grüsse
latino

Re: Wirtschaftskrise erreicht Marokko [Re: latino] #126894
17/11/2011 18:54
17/11/2011 18:54
Joined: Sep 2009
Beiträge: 1,326
Österreich
a1isha Offline
Mitglied
a1isha  Offline
Mitglied

Joined: Sep 2009
Beiträge: 1,326
Österreich
Diesmal muss ich latino Recht geben!

Seit ca. 3 Monaten müssen viele Eigentümer von größeren Shops in der Medina von Fes einen Großteil ihrer Mitarbeiter in *Zwangsurlaub* schicken. Natürlich ohne Bezahlung... Die meisten Touristen lassen sich gerne vorführen, wie Teppiche hergestellt werden, Leder gegerbt oder Messing bearbeitet wird, etc., aber meistens kommt es nicht einmal zu Verkaufsverhandlungen. Rasch wird erklärt, dass man kein Geld hat und die letzten Cent bereits in die Reise gesteckt hat. Ehrlich, aber nicht hilfreich für die Verkäufer, die ja kein fixes Einkommen haben, sondern nur minimal prozentuell (5-8%) an den Umsätzen, die sie bringen, beteiligt sind.

Traurig, aber wahr.

Gruß
a´isha


Ein kleines Lächeln, ein freundliches Wort zwischen den unterschiedlichsten Menschen, sind die beste Anerkennung der Menschenrechte
Aletha Jane Lindstrom
Re: Wirtschaftskrise erreicht Marokko [Re: sonnenuhr] #126895
17/11/2011 19:20
17/11/2011 19:20
Joined: May 2011
Beiträge: 719
NRW/Tanger
A
Ayoub1973 Offline
Mitglied
Ayoub1973  Offline
Mitglied
A

Joined: May 2011
Beiträge: 719
NRW/Tanger
Original geschrieben von: sonnenuhr
@Ayoub
halloechen,
salaer ist einfach nur ein anderer ausdruck fuer gehalt/lohn und dekretieren bedeutet nichts anderes als anordnen/verordnen oder bestimmen und ist das verb fuer dektret/bestimmung/ver-anordnung


Hi Sonnen..... Das Lieb ich an dir, Preuschisch knapp ohne viel Energie zu Verschwenden. Danke fuer die Aufklaerung werde mich bei nachster gelegenheit Revanchieren.

Original geschrieben von: sonnenuhr
klar das du das nicht wissen kannst...ist aber auch nicht schlimm.


HMMMMMM


Original geschrieben von: sonnenuhr
mach dich nicht verrueckt wegen latino...der kann nicht anders...grins


Ne Ich mach mir kein Kopf wegen Latino,wir Diskuttieren nur.
Was meinst du mit Der, Sorry ich dachte Latino waehre Weiblich Hschem

Re: Wirtschaftskrise erreicht Marokko [Re: latino] #126896
17/11/2011 19:34
17/11/2011 19:34
Joined: May 2011
Beiträge: 719
NRW/Tanger
A
Ayoub1973 Offline
Mitglied
Ayoub1973  Offline
Mitglied
A

Joined: May 2011
Beiträge: 719
NRW/Tanger
Original geschrieben von: latino
Hay Lady Ayoub

Lass dich nicht verrückt machen von mir......
Es gibt in Marokko auch ganz wunderbare Sachen!! Aber es gibt auch noch ganz viele Baustellen. Diese und nur diese probiere ich anzusprechen.
freundliche Grüsse
latino


Nichts fuer Ungut Natuerlich gibt es in Marokko jede Menge Baustellen, das Land ist im Wandel,das bestreitet keiner.Aber es gibt keine Wirtschaftskrise in Marokko wie du es behauptest. Es hatt sich in den lezten Jahren mehr getan als in den Vorgegangenen 50 Jahren.Das du angeblich nur diese Baustellen anspricht kann ich aus deinen Beitraegen nicht rauslesen,bei dir kommt alles Negativ rueber.Marokko hatt auch noch nie wie Aegypten oder Tunesien auf Massentourismus gesetzt und ist daher nicht auf Touristen angewiesen. Es gibt sicher noch viel zu tun aber wenn es soweitergeht,dann stehen die Sterne fuer Marokko gut

Re: Wirtschaftskrise erreicht Marokko [Re: Ayoub1973] #126902
17/11/2011 21:01
17/11/2011 21:01
Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline OP
Mitglied
latino  Offline OP
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,361
München/Tanger
Es ist mir doch erlaubt, Marokko als gewissermassen "aussenstehender" etwas kritischer anzuschauen als ein Marokkaner. Dass ich hier beileibe nicht alles schlecht finde habe ich ja schon mehrmals betont. Sonst wollte ich wohl kaum mehrere Monate im Jahr hier verbringen.

Marokkos Wirtschaft zeigte sich während der letzten Jahrzente mehr und mehr diversifiziert. So hat die Landwirtschaft aber auch die Rohstoffindustrie gegenüber der verarbeitenden Industrie und dem Servicesektor an Wichtigkeit verloren. Trotzdem hat sich in den vergangenen 20 jahren die Wirtschaftstruktur Marokkos nicht grundlegend verändert. Der Landwirtschaftssektor (inkl. Fischerei)zählt mit beinahe 50% aller Erwerbstätigen nach wie vor zu den wichtigsten Sektoren in Marokko.

Der Dienstleistungssektor trägt mit über 40%(!) zum BIP bei. Der wichtigste Zweig innerhalb des Dienstleistungssektors ist der T o u r i s m u s, welcher auch die Haupteinnahmequelle von Devisen stellt.

Wie Du da standhaft behaupten kannst, dass Marokko nicht auf Touristen angewiesen sei ist wahrscheinlich nicht nur mir schleierhaft. Eine solche Aussage würde wohl Euren aktuellen Tourismusminister Yassir Zenagui extrem verägern......

Auch wenn Marokkos Finanzsektor nur begrenzt in den internationalen Finanzmarkt integriert ist und dadurch von der internationalen gravierenden Finanzkrise nicht direkt betroffen ist, wirkt sich die globale Wirtschaftskrise indirekt doch auch auf Marokko aus. Das sollte eigentlich jedem klar sein, ist doch die EU, wo es ja derzeit drunter und drüber geht, der wichtigste Handelspartner von Marokko.

In einem Punkt von Dir gehe ich allerdings einig:
In den letzten Jahren hat sich in Marokko tatsächlich mehr getan als in den letzten 50 Jahren. Das ist im wesentlichen dem Despoten Hassan II zu verdanken, der in vielerlei Hinsicht und ich meine damit nicht nur wirtschaftlich, für Marokko vor allem aber für 90% aller Marokkaner eine einzige Katastrophe war, andererseits seinem Nachfolger Mohamed VI der ein extrem schweres Erbe antrat und nun versucht aus dem von seinem Vorgänger dramatisch abgewirtschafteten Land ein Schwellenland zu machen. Und versucht, Marokko dahinzuführen wo es eigentlich hingehört!

Last edited by latino; 17/11/2011 21:24.
Re: Wirtschaftskrise erreicht Marokko [Re: a1isha] #126906
17/11/2011 21:25
17/11/2011 21:25
Joined: Jan 2009
Beiträge: 319
Tetuan
S
sansabil Offline
Mitglied
sansabil  Offline
Mitglied
S

Joined: Jan 2009
Beiträge: 319
Tetuan
Hallo aisha

die meisten Laeden in der Medina verlangen auch recht unverschaemte Preise.Ich war einmal zufaellig Zeuge eines Verkaufgespraechs,der Verkaeufer ahnte nicht das ich Deutsch kann.Man versucht die Leute ueber den Tisch zu ziehen und da geht es nicht um eine kleine Gewinnspanne,man verlangte fast das dreifache unseres Preises und der war schon hoch

Sansabil

Re: Wirtschaftskrise erreicht Marokko [Re: sansabil] #126908
17/11/2011 21:59
17/11/2011 21:59
Joined: Sep 2008
Beiträge: 835
Midelt, Marokko
D
DonRonaldo Offline
Mitglied
DonRonaldo  Offline
Mitglied
D

Joined: Sep 2008
Beiträge: 835
Midelt, Marokko
Sansibal hat Recht, sie versuchen es halt immer wieder mehr zu bekommen als notwendig, und je weniger Touristen es werden desto teurer wird die Ware..

Es ist ganz klar und richtig was latino schreibt...
Natürlich lebt ein Land das zu 50 Prozent von der Landwirtschaft lebt und zu 30 prozent vom Tourismus in der Europäischen Krise am Rand des Abgrundes, um es mal jklar zu sagen...Das wird nur totgeschwiegen, oder von den in Deutschland lebenden marokkanern sch¨ngeredet, die keine Ahnung haben..

Die Erträge der Landwirtschaft sind in den letzten Jahren um mehr als 30 Prozent gesunken, Olivenöl kostete vor 2 Jahren 35 dh und seit 2 Jahren 20 DH der Liter, in Marrakech Mitte Medina 25 DH beim Abfüler, das ist krass.
Mit den Äpfeln hier in Midelt ist es ähnlich ...

Der Tourismus ist am Ende, deutsche Riads in Essouira haben seit Juni keine Gâste mehr und in Marrakech hängt der Pleitegeier an jedem 3 Hotel und Restaurant. Was latino schreibt ist überall zu sehen wenn man herumf¨£ahrt..


Seit 2001, der Deutsche am Atlas.

AGRO ÖKONOM; Conseil de gestion et de Agricol.Farm in MIDELT,
Farm Consulting, PLAN VERT und Bewässerung und Solar Pumpen.

Die Servicenummer der Nordtangente des Atlas 0666.366.517
Re: Wirtschaftskrise erreicht Marokko [Re: latino] #126916
18/11/2011 18:08
18/11/2011 18:08
Joined: May 2011
Beiträge: 719
NRW/Tanger
A
Ayoub1973 Offline
Mitglied
Ayoub1973  Offline
Mitglied
A

Joined: May 2011
Beiträge: 719
NRW/Tanger
Original geschrieben von: latino

Der wichtigste Zweig innerhalb des Dienstleistungssektors ist der T o u r i s m u s, welcher auch die Haupteinnahmequelle von Devisen stellt.


Von Wo hast du das denn Reinkopiert? Doch nicht etwa wiki? Das ist doch nur eine Schutzbehauptung von euch, das ohne euch nichts geht. Das kleine Land Tunesien empfaengt Jaehrlich 4 mal soviel Besucher wie Marokko,nach eurer logik muessten die Tunesier ja im Geld Schwimmen.Das was die Marokkanischen Gastarbeiter Jaehrlich an Devisen nach Marokko Transferieren uebertrefft bei weitem das was Touristen ins Land bringen.

Re: Wirtschaftskrise erreicht Marokko [Re: sansabil] #126920
18/11/2011 19:22
18/11/2011 19:22
Joined: Sep 2009
Beiträge: 1,326
Österreich
a1isha Offline
Mitglied
a1isha  Offline
Mitglied

Joined: Sep 2009
Beiträge: 1,326
Österreich
Original geschrieben von: sansabil
Hallo aisha

die meisten Laeden in der Medina verlangen auch recht unverschaemte Preise.Ich war einmal zufaellig Zeuge eines Verkaufgespraechs,der Verkaeufer ahnte nicht das ich Deutsch kann.Man versucht die Leute ueber den Tisch zu ziehen und da geht es nicht um eine kleine Gewinnspanne,man verlangte fast das dreifache unseres Preises und der war schon hoch

Sansabil


Hi Sansabil,

du weißt aber sicher, dass handeln zum Geschäft gehört und ein fixer Bestandteil eines Verkaufsgespräches ist?! Die meisten Gruppen werden von ihren Reiseleitern dahingehend informiert und wissen ziemlich genau, wie sie den gewünschten Preis erzielen können, der dann doch in einem vernünftigen Rahmen ist. Außerdem darf man nicht vergessen, wie hoch gerade in den großen, wirklich vorbildlich und traditionell renovierten Shop´s die monatlichen Kosten sind. Und... Geschäftsinhaber müssen natürlich auch Abgaben zahlen. Sie sind sich auch bewusst, dass ihre Mitarbeiter bei dem geringen Entgelt kaum in der Lage sind, sich einen Arztbesuch oder gar einen Spitalsaufenthalt zu leisten, oder dass sie oft nicht genug Geld haben, um für Ramadan ein Schaf zu kaufen. Da unterstützen sie oft zusätzlich die Familie, ohne dies als Kredit anzuschreiben.

Wenn man dann noch bedenkt, in welch mühsamer, teils körperlich wirklich sehr anstrengenden Kleinarbeit die angebotene Ware oft produziert wird (nicht umsonst nennt man in Marokko viele Handwerker *Artists*) und sich dann einen Stundenlohn nach europäischen Maßstäben ausrechnet, erkennt man bald, dass die ausgehandelten Kosten immer noch angebracht sind.

Ich begleite sehr oft meinen Verlobten zur Arbeit, unterhalte mich mit Kunden, dem Chef und den Mitarbeitern, erlebe Verkaufsgespräche, sehe zu, wie Rohmaterial geprüft und angekauft wird, wie die Herstellung abläuft (nicht bei einem der üblicherweise den Touristen präsentierten Hersteller, sondern in den winzigen, finsteren Werkstätten, ohne große technische Ausstattung) Ich sehe, wie viel Zeit die Verkäufer investieren, um den mgl. Kunden auch einen Einblick in die Produktion zu zeigen, ohne dafür oft auch nur ein Wort des Dankes zu bekommen. Fürwahr, ein harter Kampf ums Überleben. Und das kann man wörtlich nehmen. Sollte ein Geschäft zustande kommen, wird die Ware häufig noch spät abends ins Hotel geliefert, von den Verkäufern und ohne extra Entgelt. Und viele Käufer denken nicht daran, ihnen wenigsten ein wenig Geld als Ersatz für die Fahrtspesen zu geben.

Europäer fühlen sich abgezockt - das sind die Dummen. Wer clever ist, informiert sich schon im Vorfeld über Sitten und Gebräuche (Verkaufsrituale) und wer Herz hat, öffnet es ein wenig und lässt auch mal ein bisschen Extrageld springen, das keineswegs so hoch ausfallen muss, wie es in Europa erwartet wird.

Realität, so wie ich sie bei meiner Familie und in meinem Freundeskreis ständig erlebe!

Ich liebe Marokko sehr, aber ich trage keine rosarote Brille.

LG
a´isha

Last edited by a1isha; 18/11/2011 19:23.

Ein kleines Lächeln, ein freundliches Wort zwischen den unterschiedlichsten Menschen, sind die beste Anerkennung der Menschenrechte
Aletha Jane Lindstrom
Re: Wirtschaftskrise erreicht Marokko [Re: a1isha] #126923
18/11/2011 21:29
18/11/2011 21:29
Joined: Jan 2009
Beiträge: 319
Tetuan
S
sansabil Offline
Mitglied
sansabil  Offline
Mitglied
S

Joined: Jan 2009
Beiträge: 319
Tetuan
Hallo aisha

ich weiss durchaus das handeln zum geschaeft gehoert,aber die meisten Haendler setzten ihre Preise so hoch an das man sich fast schon schaemt zu wenig zu bieten.
Diejenigen die diese Sachen in mueseliger Handarbeit hergestellt haben,bekommen nicht einmal einen bruchteil dessen,
was der Haendler daran verdient und ich spreche da aus Erfahrung.
Es gibt mittlerweile so viele Zwischenhaendler,das fast keiner mehr was verdient.Mir tun die Artisten leid die sich ihre Handarbeit mit so vielen teilen muessen

Die meisten Bazarbesitzter haben sich durch Geldwechsel allerdings ausgesorgt,damit meine nicht die Familie deines Verlobten,die kenne ich ja nicht.Auch wenn der Geldwechsel neuerdings nur in Wechselstuben stattfinden darf,bleibt unter der Hand alles beim alten

Wenn es bei euch anders ist, Hut ab!Ich kann dir nur schildern wie ich es hier erlebe


Sansabil

Last edited by sansabil; 18/11/2011 21:30.
Re: Wirtschaftskrise erreicht Marokko [Re: sansabil] #126926
18/11/2011 23:29
18/11/2011 23:29
Joined: Sep 2009
Beiträge: 1,326
Österreich
a1isha Offline
Mitglied
a1isha  Offline
Mitglied

Joined: Sep 2009
Beiträge: 1,326
Österreich
Servus sansabil,

da muss ich ein Missverständnis aufklären. Said und seine Familie gehören nicht zu Bazarbesitzern. Er ist eben einer der betroffenen Verkäufer.

Rest schreibe ich dir per PN!

LG a´isha


Ein kleines Lächeln, ein freundliches Wort zwischen den unterschiedlichsten Menschen, sind die beste Anerkennung der Menschenrechte
Aletha Jane Lindstrom
Re: Wirtschaftskrise erreicht Marokko [Re: latino] #126927
19/11/2011 01:13
19/11/2011 01:13
Joined: Dec 2009
Beiträge: 1,481
agadir
W
wanderer Offline
Mitglied
wanderer  Offline
Mitglied
W

Joined: Dec 2009
Beiträge: 1,481
agadir
Die Verbraucherpreise in Marokko sanken im Vergleich zum Vorjahr im Oktober ein zweites drop in diesem Jahr, hauptsächlich wegen billiger Lebensmittel, zeigten offizielle Daten am Freitag.

http://www.morocco.com/news/

Re: Wirtschaftskrise erreicht Marokko [Re: wanderer] #126937
19/11/2011 16:00
19/11/2011 16:00
Joined: Oct 2010
Beiträge: 142
Deutschland-Spanien-Marokko
G
Gutschein Offline
Mitglied
Gutschein  Offline
Mitglied
G

Joined: Oct 2010
Beiträge: 142
Deutschland-Spanien-Marokko
Antwort auf:
Verbraucherpreise ... sanken ... hauptsächlich wegen billiger Lebensmittel


Diese Angabe erlaube ich mir entschieden zu bezweifeln.

Zunächst sind die Lebensmittelpreise auf europäischem (spanischem) Niveau angelangt. Die - vor allem einfache - marokkanische Bevölkerung leidet darunter täglich; denen zu erzählen die Verbraucherpreise seien gesunken dürfte ungläubiges Staunen auslösen!

Weiter wird morocco.com von der New Media Holdings Co gemenetscht; wie der Name schon sagt eine amerikanische Fa. die (letztendlich) Werbung betreibt oder auch "featured content".

Somit ist die o.a. Meldung äußerst unglaubwürdig.

Re: Wirtschaftskrise erreicht Marokko [Re: Gutschein] #126938
19/11/2011 17:05
19/11/2011 17:05
Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline OP
Mitglied
latino  Offline OP
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,361
München/Tanger
Ich habe die Aussage, dass die Verbraucherpreise gesunken seien mit diversen Marokkanern diskutiert. Dies löste ungläubiges Staunen aus, der hinterste und letzte beharte darauf, dass das Gegenteil der Fall sei. In Agadir z.B. sind die Preise in den guten Cafes nochmals deutlich angestiegen. Stadtbekannte Bäckereien wie z.B. das Tafernout oder das Omlin haben mittlerweile, mit Ausnahme des stark subventionierten marokk. Brotes, europ. Preise. Nicht nur in Agadir sind inzwischen die Preise förmlich explodiert. Auch das ein Grund, dass immer weniger europ. Touristen hierher kommen können. So verzeichnet z.B. Tunesien und die Türkei heute ein markant besseres Preis/Leistungsverhältnis.

Auch Algerien hat heute, wenn die touristische Infrastruktur natürlich noch nicht mit Marokko zu vergleichen ist, ein markant besseres Preis/Leistungsniveau. Wenn sich die Sicherheitslage dort noch etwas verbessert, wäre Algerien eine mehr als valable Alternative zu Marokko. Für mich ist dies schon heute der Fall. Auch bezüglich Landschaft, Meeresstrand und Leute(!) hat für mich Algerien schon heute die Nase vorne.

Die immer offensichtlichere Kaufkraftabschöpfung ist vielleicht auch ein Grund, dass man schon seit einiger Zeit in Agadir unverhältnismässig viele (teure) 4x4 und neue, teure Autos sieht. In keiner westeuropäischen Stadt sieht man eine solche Menge von diesen Luxusautos auf einem vergleichsweise kleinem (Stadt)-Gebiet wie in der Souss Metroploe.

Re: Wirtschaftskrise erreicht Marokko [Re: latino] #126939
19/11/2011 17:34
19/11/2011 17:34
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

der tourist ist in marokko nicht der massstab aller dinge.
mag sein, dass in agadir waren, auf die touristen nicht verzichten können, wie zb klopapier, ein europäisches preisniveau erreicht haben, aber das tägliche leben des einheimischen in der provinz ist doch noch wesentlich billiger als das in deutschland.

oder ist es in deutschland möglich eine 7-köpfige famillie mit 700 € zu ernähren, zu kleiden und 5 kinder in die schule zu schicken?
hier in chefchaouen geht das.

die wirtschaftskrise erreicht in marokko nur diejenigen, die den hals nicht voll bekommen können und auf jeden zug aufspring, der kurzfristig nach geld richt.
dass in marrakesch die hotels und riads leerstehen war ja schon klar, als marrakesch zur boomstadt gehypt wurde und jeder halbbemittelte franzose dachte, er müsste nur ein riad dort renovieren um ausgesorgt zu haben.
blödheit zahlt sich eben selten aus.
mich freut's ja für die marokkaner. die können die verfallenen buden, die sie kürzlich teuer verkauft haben, jetzt renoviert und billig zurückkaufen.
der tourismus mag zwar im offiziellen teil der wirtschaft eine grosse rolle spielen, wenn's aber im offiziellen nicht mehr so läuft, wird halt der inoffizielle teil wieder hochgefahren.
das ist hier im rif sehr schön zu beobachten.

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Wirtschaftskrise erreicht Marokko [Re: Gutschein] #126940
19/11/2011 17:56
19/11/2011 17:56
Joined: Dec 2009
Beiträge: 1,481
agadir
W
wanderer Offline
Mitglied
wanderer  Offline
Mitglied
W

Joined: Dec 2009
Beiträge: 1,481
agadir
Antwort auf:
Zunächst sind die Lebensmittelpreise auf europäischem (spanischem) Niveau angelangt

Bitte Daten und Fakten. Was hat sich verteuert?

Ich bin hier jeden Tag am einkaufen. Dann kann ich an Hand von Fakten vergleichen. Ich habe bei Lebensmittel keine Verteuerung bemerkt.
Ein Kaffee kostet in Agadir 8,- DH - in Al Hoceima 6,-DH. Das sind aktuelle Zahlen von letzter Woche, wo ich dort selbst bestellt und bezahlt habe. Natürlich nicht am Strand wo nur Europäische Touristen einkehren. In den Läden im Touristenzentrum kauft kein Marokkaner ein.

Seite 1 von 2 1 2

Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1