Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
470,682 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 684 guests, and 4 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Die gewisse Sturheit... #119615
29/04/2011 17:22
29/04/2011 17:22
Joined: Apr 2011
Beiträge: 104
Hessen
Anna24 Offline OP
Mitglied
Anna24  Offline OP
Mitglied

Joined: Apr 2011
Beiträge: 104
Hessen
...fällt mir immer besonders bei Muslimen und auch ein wenig bei meinem Freund auf.
Warum sind Muslime eigentlich immer zu 100% davon überzeugt, dass sie DIE Wahrheit haben und andere doch dafür einsichtig sein müssten?
Ich bin auch eine gläubige Christin und kann trotzdem realistisch zugestehen, dass es für andere Menschen eine andere Wahrheit gibt.
Aber egal wie ich diskutiere, es läuft immer darauf hinaus, dass ich ja noch nicht die Wahrheit "entdeckt" hätte, sonst würde ich ja auch Muslimin sein, weil Christen sind ja nur Christen, weil sie die Wahrheit noch nicht verinnerlicht haben hammer
Warum denken wir Christen denn da immer toleranter und woher kommt diese superüberzeugte Islam-Frömmigkeit der Muslime?

LG Annely

Re: Die gewisse Sturheit... [Re: Anna24] #119616
29/04/2011 18:12
29/04/2011 18:12
Joined: Sep 2009
Beiträge: 72
Köln
N
nicoleabdou Offline
Mitglied
nicoleabdou  Offline
Mitglied
N

Joined: Sep 2009
Beiträge: 72
Köln
hmm da ich lese freund denke ich mal das es dein fester freund ist wenn nicht dan sorry doch sollte es so sein ist er woll doch auch nicht so 100 prozentig überzeugt denn warum hat er eine freundin?

Re: Die gewisse Sturheit... [Re: Anna24] #119617
29/04/2011 18:29
29/04/2011 18:29
Joined: Jul 2009
Beiträge: 471
Bayern, Deutschland
B
Besslama Offline
Mitglied
Besslama  Offline
Mitglied
B

Joined: Jul 2009
Beiträge: 471
Bayern, Deutschland
kann dich gut verstehen,erlebe das auch immer wieder. allerdings weiß ich leider auch keine Antwort darauf.. hilfe

Re: Die gewisse Sturheit... [Re: Besslama] #119621
29/04/2011 19:34
29/04/2011 19:34
Joined: Dec 2010
Beiträge: 209
home is where the heart is...
I
interpal Offline
Mitglied
interpal  Offline
Mitglied
I

Joined: Dec 2010
Beiträge: 209
home is where the heart is...
Du hast Dich wohl noch nicht mit Aramäern unterhalten? Arabische Christen? Die sind noch ein Tick "sturer".....also es ist glaube ich keine Sache der Religion sondern liegt eher an der Kultur in der man aufgewachsen ist....ich kenne Aramäer die nie wieder ein Wort mit ihren eigenen Kindern gesprochen und sie aus der Familie ausgeschlossen haben weil die Töchter den "Feind" (einen Moslem) geheiratet haben....traurige Geschichten...selbst im Freundeskreis erlebt....
Moslemische Familien die so ein Theater machen wenn das Kind einen Christen heiratet habe ich hingegen noch nicht erlebt....
Jeder kann Toleranz lernen,wenn er denn will....


Liebe Grüße........
Re: Die gewisse Sturheit... [Re: interpal] #119623
29/04/2011 19:57
29/04/2011 19:57
Joined: Feb 2008
Beiträge: 239
Schweiz
B
Bladebla Offline
Mitglied
Bladebla  Offline
Mitglied
B

Joined: Feb 2008
Beiträge: 239
Schweiz
also wenn die Frau einen Christen heiraten will, dann kanns sehr wohl auch theater geben,in einer muslimischen Familie.

ich verstehe das auch nicht. Ich habe aber solche Diskussionen nur mit Möchtegern praktizierenden Moslems. Also mit solchen die nur wenns gerade recht ist, Moslems sind. Beten praktisch nie, fasten nicht im Ramadan, usw , aber dann grosskotzig wir Moslems sind ja so toll! ach solche ertrage ich nicht.

Re: Die gewisse Sturheit... [Re: Bladebla] #119624
29/04/2011 20:52
29/04/2011 20:52
Joined: Feb 2008
Beiträge: 1,771
Hessen/ Hanau bei Frankfurt
T
ThaiMaroc Offline
Mitglied
ThaiMaroc  Offline
Mitglied
T

Joined: Feb 2008
Beiträge: 1,771
Hessen/ Hanau bei Frankfurt
Liegt vielleicht an der Sturheit in Frankfurt *lol*

Mein Mann ist da genauso drin. Vor einer Woche beim Chinesen mal die Zweisamkeit genossen, aber auch ein verdammt gutes Gespräch mit ihm gehabt über die Religion.Kam zwar nichts dabei raus ,aber wir haben mindestens die 400 Wörter eingehalten die ein Ehepaar am Tag sprechen sollte.

Re: Die gewisse Sturheit... [Re: Anna24] #119635
30/04/2011 00:06
30/04/2011 00:06
Joined: Feb 2011
Beiträge: 303
Deutschland
A
aschraf Offline
Mitglied
aschraf  Offline
Mitglied
A

Joined: Feb 2011
Beiträge: 303
Deutschland
Antwort auf:
Aber egal wie ich diskutiere, es läuft immer darauf hinaus, dass ich ja noch nicht die Wahrheit "entdeckt" hätte, sonst würde ich ja auch Muslimin sein, weil Christen sind ja nur Christen, weil sie die Wahrheit noch nicht verinnerlicht haben


Es ist eher umgekehrt, nämlich das die Muslims die "Wahrheit" noch nicht verinnerlicht haben.

Aber sie haben ja auch noch 600 Jahre Zeit dafüt, wenn es sie dann noch gibt.

Re: Die gewisse Sturheit... [Re: Anna24] #119639
30/04/2011 08:04
30/04/2011 08:04
Joined: May 2009
Beiträge: 162
...
T
tahira Offline
Mitglied
tahira  Offline
Mitglied
T

Joined: May 2009
Beiträge: 162
...
Hallo,

also du gehst von dir aus, dass du tolerant bist. Aber so ist es nicht immer. Erst gestern wurde ich an einer S-Bahn-Station diskriminiert wegen meiner Religion. Also auch da fehlte die Toleranz. Ob die Dame christlich war, weiss ich nicht, da sie aufgrund meines Hinweises, dass hier Religionsfreiheit herrsche sie mir zu aggressiv geworden ist und ich dann nicht weiter diskutieren wollte.

Ehrlich gesagt, kann ich akzeptieren und tolerieren, wenn andere Menschen eine andere oder keine Religion haben, aber ich für mich, finde es absolut richtig Muslima zu sein. Und mache den Leuten in Gesprächen auch klar, warum das so für mich ist und dass für mich eben nichts anderes mehr in Frage kommt. Wenn es anderes wäre, hätte ich nicht konvertieren müssen.

Re: Die gewisse Sturheit... [Re: tahira] #119640
30/04/2011 09:33
30/04/2011 09:33
Joined: Apr 2011
Beiträge: 104
Hessen
Anna24 Offline OP
Mitglied
Anna24  Offline OP
Mitglied

Joined: Apr 2011
Beiträge: 104
Hessen
Original geschrieben von: tahira
Hallo,

also du gehst von dir aus, dass du tolerant bist. Aber so ist es nicht immer. Erst gestern wurde ich an einer S-Bahn-Station diskriminiert wegen meiner Religion. Also auch da fehlte die Toleranz.


Nun redest du eher von Toleranz in der Gesellschaft.
Mir ging es um Toleranz und Anerkennung im persönlichen Gespräch..da habe zumindest ICH immer das Gefühl, dass Muslime mich als armes Mädel sehen, die ja noch nicht die Wahrheit erkannt hat und die geretttet und bekehrt werden muss.
Wenn ich als Christin diskutiere, lege ich auch dar, warum ich diesen Glauben für richtig halte, bin aber genauso respektvoll und erkenne an, dass mein Gegenüber eine andere Wahrheit für sich beansprucht, die ja theoretisch auch richtig sein könnte.

LG Annely

Last edited by Annely24; 30/04/2011 09:34.
Re: Die gewisse Sturheit... [Re: Anna24] #119660
30/04/2011 21:04
30/04/2011 21:04
Joined: May 2008
Beiträge: 1,109
Rahden
B
Borgward Offline
Mitglied
Borgward  Offline
Mitglied
B

Joined: May 2008
Beiträge: 1,109
Rahden
Original geschrieben von: Annely24
[quote=tahira]Hallo,
dass mein Gegenüber eine andere Wahrheit für sich beansprucht, die ja theoretisch auch richtig sein könnte.
LG Annely


hi anely24
Das hast du sehr gut beschrieben, daran wird man niemals etwas korrigieren müssen.!!

Der Glaube/Unglaube ist immer die eigene subjektive Wahrheit.

Also niemals absolut.

Religionen nehmen aber gerade das für sich in Anspruch und sind wenig tolerant das würde ihren Absolutheitsanspruch schwächen.
Das Vermitteln sie auch den Religionszugehörigen , die wiederum versuchen mehr oder weniger, das Beste daraus zu machen.

Richtig müsste man Sagen : Aufgrund meines derzeitigen Erkenntnisstandes ist das meine aktuelle Wahrheit.
In 500 Jahren können sich Erkenntnisse ändern , somit auch die heutigen Wahrheiten.

Überwiegend sehen das die Religionszugehörigen heute etwas entspannter und mit der nötigen Toleranz funktioniert das Zusammenleben gut.
Es ist sogar bereichernd. Ohne, hingegen nur schwer erträglich bis unmöglich.
Ob das von den Verantwortlichen gerne gesehen wird , ist zu bezweifeln, schließlich wird da einiges verwässert und das war nicht der Vater des Gedanken.

Letztlich entscheidet die ,,Wichtigkeit,, deines Bedürfnisses sein Verhalten.
Mit der nötigen Toleranz braucht sich niemand verbiegen.

Best Regards
Borgward

Re: Die gewisse Sturheit... [Re: Borgward] #119664
30/04/2011 23:14
30/04/2011 23:14
Joined: Feb 2011
Beiträge: 303
Deutschland
A
aschraf Offline
Mitglied
aschraf  Offline
Mitglied
A

Joined: Feb 2011
Beiträge: 303
Deutschland
@Borgward,
ohne zu Schleimen, aber deine Postings werden immer besser.

Re: Die gewisse Sturheit... [Re: Anna24] #119668
01/05/2011 08:59
01/05/2011 08:59
Joined: Apr 2011
Beiträge: 2
Deutschland
M
Mortiga Offline
Junior Mitglied
Mortiga  Offline
Junior Mitglied
M

Joined: Apr 2011
Beiträge: 2
Deutschland
Hallo Zusammen,
zu diesem Thema möchte ich auch gern etwas beitragen.

Meine persönlich Erfahrung ist, daß eigentlich nur die Muslime das Christentum in gewisser Weise abfällig bewerten, die von sich als gute Muslime überzeugt sind. Wobei ich denke, ein wirklich gläubiger Mensch weiß, daß er Schwächen hat und niemals vollkommen sein kann, denn er ist eben nur ein Mensch.

Ich habe die Erfahrung gemacht, daß gläubige Muslime (ich unterscheide übrigens bei allen Religionen zwischen gläubig und religiös)sehr tolerant sind. So sagte der Imam bei unserer Hochzeit beispielsweise, mein Mann möge mich bitte bei der Ausübung meiner Religion unterstützen. Desweiteren bat er uns, gemeinsam unsere jeweiligen religiösen Feste angemessen zu begehen.

Allerdings habe auch ich immer mal wieder Diskussionen mit einigen Freunden zu diesem Thema. Aber diese Freunde sind die, die in einem Moment den heiligen Koran lesen und im anderen (obwohl sie verheiratet sind) den Frauen hinterherschauen und Komplimente machen oder eben im Ramadan nicht fasten, weil es in Deutschland ja zu schwer sei. Ich denke mir einfach meinen Teil dazu...
Mit meinem Mann und seiner Familie habe ich gottseidank noch nie solche Diskussionen gehabt.

Re: Die gewisse Sturheit... [Re: Anna24] #119673
01/05/2011 11:27
01/05/2011 11:27
Joined: Apr 2011
Beiträge: 2
Deutschland
M
Mortiga Offline
Junior Mitglied
Mortiga  Offline
Junior Mitglied
M

Joined: Apr 2011
Beiträge: 2
Deutschland
"Warum denken wir Christen denn da immer toleranter..."...
tun das wirklich alle Christen?
Ich denke, es gibt ebensoviele intolerante Christen wie Muslime... und meiner Meinung nach ist der Islam eine tolerantere Religion dem Christentum gegenüber als umgekehrt...
klärt mich auf, falls ich falsch liege... aber Christen ist es eigentlich verboten, Muslime zu heiraten, oder?

Re: Die gewisse Sturheit... [Re: Mortiga] #119686
01/05/2011 15:52
01/05/2011 15:52
Joined: Feb 2011
Beiträge: 303
Deutschland
A
aschraf Offline
Mitglied
aschraf  Offline
Mitglied
A

Joined: Feb 2011
Beiträge: 303
Deutschland
Antwort auf:
Ich denke, es gibt ebensoviele intolerante Christen wie Muslime... und meiner Meinung nach ist der Islam eine tolerantere Religion dem Christentum gegenüber als umgekehrt...
klärt mich auf, falls ich falsch liege... aber Christen ist es eigentlich verboten, Muslime zu heiraten, oder?


1. Der Islam ist keine tolerante Religion sondern eine totalitäre, und viele Muslime machen sie noch intoleranter als sie eh schon ist.
2. Als, wenn auch konvertierte Muslima, müßtest du nur im Koran nachschauen bzw. es schon wissen, welche Toleranz der Islam anderen Religionen entgegenbringt.
3. Habe bis jetzt noch nirgends gelesen, dass eine Christin keinen Muslim heiraten darf, hingegen darf ein Christ keine Muslimin heiraten. Soviel nur zu einem kleinen Teil der Toleranz!

Re: Die gewisse Sturheit... [Re: aschraf] #119689
01/05/2011 17:13
01/05/2011 17:13
Joined: May 2008
Beiträge: 1,109
Rahden
B
Borgward Offline
Mitglied
Borgward  Offline
Mitglied
B

Joined: May 2008
Beiträge: 1,109
Rahden
Original geschrieben von: aschraf
[quote].
3. Habe bis jetzt noch nirgends gelesen, dass eine Christin keinen Muslim heiraten darf, hingegen darf ein Christ keine Muslimin heiraten.


hi
hat dich der schreibwurm gebissen oder ist das wirklich so.

ein christ darf doch eine muslimin heiraten,nur eine muslimin darf keinen christ heiraten,oder wie oder was ?,man ist da kompliziert.

best regards
borgward

Re: Die gewisse Sturheit... [Re: Borgward] #119708
01/05/2011 20:35
01/05/2011 20:35
Joined: Feb 2011
Beiträge: 303
Deutschland
A
aschraf Offline
Mitglied
aschraf  Offline
Mitglied
A

Joined: Feb 2011
Beiträge: 303
Deutschland
Entschuldigung, ist wirklich ein bißchen verwirrend.

Ein Christ an sich dürfte natürlich von seiner Seite eine Muslimin heiraten, die Muslimin aber darf den Christen nicht heiraten.
Hingegen hat der muslimische Mann kein Problem, wenn er eine Christin heiraten will.

Der Hintergrund ist auch ganz einfach:
Da hat im 6Jdt. ein älterer Mann namens Mohamed gemeint, wenn eine muslimische Frau einen christlichen Mann heiraten würde, würden deren Nachkommen dann nach der Religion des Vaters erzogen werden, was für die Verbreitung des Islam nicht so von Vorteil wäre. Wenn allerdings ein starker muslimischer Mann eine christliche Frau heiratet, wäre das schon in Ordnung, weil sowieso der Vater sagt wo es lang geht!

Das sind die Problematiken (auch heute noch), die sich auch in vielen anderen Bereichen des Lebens zeigen.
Ich habe schon einmal angeführt, das ich die Lebensweise der damaligen Zeit nicht kritisieren will, nur kann man sie einfach nicht in die heutige Zeit übertragen.

Re: Die gewisse Sturheit... [Re: Anna24] #119731
02/05/2011 13:20
02/05/2011 13:20
Joined: May 2009
Beiträge: 992
Fes, Marokko
K
Koschla Offline
Mitglied
Koschla  Offline
Mitglied
K

Joined: May 2009
Beiträge: 992
Fes, Marokko
Mir kommt der Islam manchmal vor wie die katholische Kirche zur Zeit der Inquisition. Muss ein tolles Gefuehl sein, wenn man so ueber die anderen erhaben ist und ganz genau weiss, was die Wahrheit ist! Ich finds auch toll, dass manche Leute den lieben Gott so genau kennen, dass sie wissen, was er will. Ist doch super, oder?

Re: Die gewisse Sturheit... [Re: Koschla] #119738
02/05/2011 15:38
02/05/2011 15:38
Joined: Feb 2011
Beiträge: 303
Deutschland
A
aschraf Offline
Mitglied
aschraf  Offline
Mitglied
A

Joined: Feb 2011
Beiträge: 303
Deutschland
Antwort auf:
Mir kommt der Islam manchmal vor wie die katholische Kirche zur Zeit der Inquisition.


Das ist richtig was du sagst, nur sollte man nicht überheblich sein, denn der Islam hat ja noch 600 Jahre Zeit,
wenn es ihn dann überhaupt noch gibt.

Re: Die gewisse Sturheit... [Re: aschraf] #124607
01/09/2011 00:05
01/09/2011 00:05
Joined: Aug 2011
Beiträge: 285
Bern
G
GerhardIngold Offline
gesperrt!
GerhardIngold  Offline
gesperrt!
G

Joined: Aug 2011
Beiträge: 285
Bern
Die Sturheit vieler Christen, Juden, Muslime, Buddhisten, Kommunisten, Atheisten usw. hat immer mit dem Menschen zu tun.

Radikale Christen wären auch radikal, wenn sie im Islam geboren worden wären.

Entsprechend der innerseelischen Radikalität haben Menschen die Thora, den Talmud, die Bibel, den Koran usw. zum inspirierten Wort Gottes erklärt. Dass durch diese menschlichen Inspirations-Behauptungen noch eine verstärkende Kraft der Radikalität ausgeht, ist ganz logisch.

Wer aber sich selbst zu hinterfragen beginnt, und das innerseelische Dogma der eigenen Irrtums- und Fehlerlosigkeit auflöst, wird weicher.

Wie stur Menschen sind, erleben Arbeitnehmer immer wieder. Kein oder kaum ein Chef lässt sich korrigieren. Es fehlt ihnen die nötige Bescheidenheit, auf andere zu hören. Besonders, wenn diese andere in der Hierarchie tief unten angesiedelt sind.

So versuchen mich selbst vierzig Jahre jüngere fundamentalistische Muslime und fundamentalistische Christen gleicherweise zu jeweils richtigen Glauben zu bekehren. Meine drei Ausbildungen und kritisch überwundenes Theologiestudium werden nicht gewichtet. "Nur wir haben recht!" Und da kann man kaum noch ein Blatt zwischen das absolute Überzeugtsein schieben.

Khalid


Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1