Herzlich willkommen beim Marokkoforum, Marokko Information und Diskussion Herzlich willkommen beim Marokkoforum, Marokko Information und Diskussion
powered by Marokko.Net™
Liebe Forennutzer,

wir arbeiten aktuell an einem neuen Forensystem (www.forum.marokko.com). Da wir die Daten aus diesem Forensystem nicht übernehmen, bitten wir darum, Euch im neuen System erneut zu registrieren. Beiträge können ab sofort auch dort eingegeben werden. Nach der Testphase (bis ca. Ende Juli), wollen wir dieses Forensystem auf "nur noch Lesenden Zugriff" Stellen. Die Inhalte bleiben zugänglich.
...
Aktuelle Beiträge
Frau aus dem Kongo, die in Marrakesch lebt
von Stammessachse
Heute um 09:07
supermarkt inessaouira
von Ja43
18/07/2018 17:49
Papier nach Tanger Ende Juli ab Köln !!
von ranita765
17/07/2018 22:49
Busverbindung Marrakesch-Agadir?
von Zaiomarrakech
15/07/2018 17:57
Strand und Kultur zwischen Fes und Marrakesch
von Zaiomarrakech
15/07/2018 15:17
Flughafentranfer Fes und Ausflug
von Mogador52
14/07/2018 11:08
Islamische Kleidung
von yusuf21
13/07/2018 13:14
Jet privé für Familie Royal
von fassaoui
12/07/2018 21:25
Planung Juni 2019
von Mogador52
11/07/2018 10:58
Mit Auto nach MAR - Versicherung, Fähre usw.
von gelber
11/07/2018 09:12
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
(Views)Populäre Themen
Spielplan African Nations Cup 3641719
Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! 1721406
Fühlt ihr den Blues noch in den Adern 1353244
Religiöse Beschneidung verboten 850209
Woran merkt man das ER es ernst meint? 685454
Was für Büroalltag 634446
Arab, Maroc & Co. Music Thread 589321
Treffpunkt-Erfahrungen 576210
van Gogh ist tot 487981
Strassenverkehr 461858
Forum Statistik
9955 Mitglieder
19 Foren
18644 Themen
165664 Beiträge

Besucher Rekord: 12010 @ 24/12/2014 15:24
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Seite 3 von 10 < 1 2 3 4 5 ... 9 10 >
Optionen
#111402 - 18/09/2010 19:13 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: Thomas Friedrich]
Sahna Offline
Mitglied

Registriert: 05/08/2008
Beiträge: 118
Ort: NRW
Also ich muss leider auch zugeben, das mir einmal 4000 Euro geboten wurden(Student, welcher nach nur einem Jahr Aufenthalt erlangt) und einmal sogar 8000 Euro.
Die Regel ist.

4000 gibt es sofort nach der Eheschließung und 200 pro Monat 2 Jahre lang, damit Frau einen Anreiz hat!
Bei beiden Herren haben sich entsprechende Damen gefunden.
Wenn es umsonst geht - warum nicht?
Muss ja auch nicht heißen, das nach 3 Jahren Schluss ist, wenn sie ihm eine gute Bleibe, Umfeld, Job und Kind bieten kann. smile

Da Europäerinnen keine Muslima und keine Jungfrau sind, sehen das die Männer ganz pragmatisch denke ich.


Bearbeitet von Sahna (18/09/2010 19:15)

hoch
#111403 - 18/09/2010 19:56 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: Najib]
a1isha Offline
Mitglied

Registriert: 22/09/2009
Beiträge: 1326
Ort: Österreich
Original geschrieben von: Najib
hallo

offtopic und nur ein witz (nicht als angriff auf die integrität von gulaman gedacht):

Antwort auf:
Mit gezählt wurden auch Ehen, wenn noch ein oder zwei männliche Glieder mehr vorhanden waren.


vielleicht ist auch das der grund, weshalb immer mehr europäerinnen araber heiraten.

gruss
Najib



Das war irgendwie aufgelegt, wird wohl kaum jemand in den falschen Hals bekommen grin

back on topic:
Man könnte auf die Frage der Threadstarterin auch antworten: "Woran merkt man, dass es überhaupt jemand (damit meine ich beiderlei Geschlechter aller Nationalitäten) ernst meint. Das wird wohl immer nur die Zeit zeigen.

Vorsicht ist jedenfalls immer geboten, wenn um finanzielle Unterstützung gebeten wird. Da gibt es in 1001 Geschichten unendlich viele Beispiele. Ich finde es wichtig, sich persönlich lang, und damit meine ich nicht nur einige Monate, zu kennen und sich auch ausgiebig mit dem Umfeld des Partners zu beschäftigen. Familie und Freunde sind, wie schon erwähnt, ein wichtiger Faktor im Leben der marokkanischen Bevölkerung. Und ehrlich, es gibt doch nichts Schöneres, als auch sich auch in deren Gesellschaft so richtig zu Hause und geborgen zu fühlen.

Unerlässlich ist es, viel über Religion, Kultur und Interessen des anderen zu erfahren, viele Gespräche zu führen und für sich selber zu entscheiden, ob man damit leben kann oder nicht. Sonst kommt irgendwann der Moment, wo ein kleines Flackern zu einem Großbrand wird. Dann ist die Überraschung groß, die Umwelt total schockiert und keiner versteht, was hier plötzlich geschieht. Ich schlage vor den Koran zu lesen. Keine leichte Kost für uns Europäer, aber es zeigt von Interesse und manches wird leichter verständlich.

Um eine Partnerschaft in dieser Form aufrecht zu erhalten und dabei glücklich zu sein, ist es notwendig aufeinander zuzugehen, sich anzunähern, Schritt für Schritt und dabei trotzdem das Recht zu haben, man selbst zu bleiben. Respekt, Geduld, Offenheit und natürlich Zuneigung sind Voraussetzung!

Also ich schließe mich dem Rat einiger VorposterInnen an:
Hinfliegen, persönlich kennenlernen, Zeit lassen, sich nicht festlegen und bei allem Vorsicht walten lassen. Das erscheint mir als kalkulierbares Risiko und: Wenn du es nicht probierst, wirst du nie wissen, ob du vielleicht dein Glück gefunden hättest.

Immer und überall gültig ist wohl das Sprichwort: "Drum prüfe, wer sich ewig bindet"

Viel Glück
a´isha
_________________________
Ein kleines Lächeln, ein freundliches Wort zwischen den unterschiedlichsten Menschen, sind die beste Anerkennung der Menschenrechte
Aletha Jane Lindstrom

hoch
#111412 - 19/09/2010 08:52 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: a1isha]
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*

Registriert: 08/02/2001
Beiträge: 4028
Ort: Errachidia, Marokko
Antwort auf:
Ich schlage vor den Koran zu lesen. Keine leichte Kost für uns Europäer, aber es zeigt von Interesse und manches wird leichter verständlich.



Klar, stehen da doch Dinge drin wie "Das Paradies der Frau ist unter der Fußsohle des Mannes."
_________________________
Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.


Weitere Informationen über meine Aktivitäten:

http://lmgtfy.com/?q=thomas+friedrich+marokko

hoch
#111413 - 19/09/2010 09:07 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: Thomas Friedrich]
sansabil Offline
Mitglied

Registriert: 23/01/2009
Beiträge: 319
Ort: Tetuan
Hallo Thomas,
darf ich fragen ,in welcher sure genau das steht?
Gruss Sansabil

hoch
#111417 - 19/09/2010 11:14 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: Kekim85]
wanderer Offline
Mitglied

Registriert: 26/12/2009
Beiträge: 1481
Ort: agadir
Hallo kekim85,

ein Denkanstoss. Nach meiner Ansicht multinational anwendbar.

Zwar schon länger her, war ich baff erstaunt, über die überraschende Frage meines Patenkindes (männlich, 3 Jahre verlobt deutsch/deutsch, 25 Jahre alt), in einer Situation, wo man andere Dinge im Kopf hat, zu zweit im Auto unterwegs zu einem Geschäftstermin,
- „ab wann oder wie weiß man, wenn es an der Zeit ist zu heiraten“.

Meine Antwort war sinngemäß: Ab dem Moment, wo du das selbst gerne möchtest, und alle eventuellen Zweifel verschwunden sind.
- Die spätere Ehe hielt leider nur 6 Jahre.

Man sollte also vorher alles gut prüfen (für Marokko wurden viele wichtigen Punkte schon angesprochen), und so viel wie möglich kennen lernen. Dann hat man die besten Voraussetzungen, eine Entscheidung zu fällen.

Der Rest ist Schicksal.

gp

hoch
#111420 - 19/09/2010 12:06 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: wanderer]
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*

Registriert: 08/02/2001
Beiträge: 4028
Ort: Errachidia, Marokko
_________________________
Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.


Weitere Informationen über meine Aktivitäten:

http://lmgtfy.com/?q=thomas+friedrich+marokko

hoch
#111427 - 19/09/2010 14:29 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: sansabil]
GuLalman Offline
Mitglied

Registriert: 14/07/2010
Beiträge: 94
Ort: Süddeutschland
Original geschrieben von: sansabil

darf ich fragen, in welcher sure genau das steht?


Sunnitischer Islam besteht nicht nur oder vor allem aus dem Koran, sondern auch aus der Sunna, dem Brauch des Propheten. Deswegen heiß es ja Sunnitentum, bzw. ahl as-sunna wa-l-dschama'a.

Die Sunna ist mindestens genauso wichtig wie der Koran, weil die Sunna wesentlich mehr regelt als der Koran, dem wohl maximal 500 Regeln zu entnehmen sind.

Das fünfmal tägliche Gebet steht beispielsweise nicht in Koran und wie es im einzelnen auszuführen ist, schon dreimal nicht.

Man hält es mit dem Gebet so, wie es von Mohammed überliefert ist, und das steht in einer Vielzahl von Hadithen, die die Grundlage der Sunna bilden.

Dass der Ehevertrag zu den Kaufverträgen gehört, ist ein Teil der Systematik, mit der die vier sunnitischen Rechtsschulen (madhahib) das ganze Gebiet der Sunna handhabbar machen.

Gruß an alle

Gu Lalman


Bearbeitet von GuLalman (19/09/2010 14:31)

hoch
#111428 - 19/09/2010 14:32 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: Kekim85]
queen Offline
Mitglied

Registriert: 22/08/2010
Beiträge: 70
Ort: Marrakesch
hi kekim85

ich bin auch mit einem marokkaner verheiratet und ich weiss das viele mir nun für meine aussage am liebsten eine reinhauen würden aber jaaaaaaaaaaaaa es ist liebe von beiden seiten... ich muss zugeben natürlich dacht ich am anfang auch so was will der von mir?? aber im gegensatz zu den meisten hab ich meinem mann niemals unterstellt er würde nur wegen des visums heiraten,bevor ich diese aussage von menschen meines umfelds gehört habe, hab ich nie drüber nachgedacht..(obwohl ich wusste das es sowas wie bezness gibt) ich glaub deine frage beantwortest du dir am besten selbst denn nur du kannst fühlen ob es dein freund ernst meint oder nicht.. so hab ich es früher gemacht.. denn es gibt schon interessante sätze die man sich anhören muss, aber wie man damit umgeht bleibt glaub ich jedem selbst überlassen.

ich denke wenn man geheiratet hat muss man sich auch mit der frage ausseinander setzen wo leben wir jetzt? ich persönlich bevorzuge marokko, ich liebe dieses land... als hochzeitsgeschenk bekam ich von meiner schwiegermutter ein stück land geschenkt auf das ich bauen darf,was ich mitsicherheit auch tun werde dennoch möchte ich das mein mann erstmal in deutschland lebt... ich bin zurzeit noch azubi und das möcht ich auch beenden... deshalb werden wir wohl die nächsten 3-4 jahre noch hier leben aber für immer mit sicherheit nicht...

zurück zu deiner frage... ich finde das beste anzeichen ob es jemand ernst meint siehst du an der art und weise wie er mit dir umgeht, wie er mit dir spricht und wohl auch wie er mit dir streitet... mein mann und ich würden selbst bei riesen streit niemals beleidigungen uns entgegenwerfen, dafür lieben und respektieren wir uns zu sehr... es ist einfach so nicht jeder mensch ist schlecht weil er ausländer ist... ich hab damals offen mit meinem mann darüber geredet, dass es dieses bezness zeug gibt und ich hab ihm auch offen gesagt (und ja so ist meine meinung) das ich es nicht verstehen kann warum jemand meint europa sei so toll das ich dafür liebe heucheln kann, viele haben mit ihrer frau kinder... ich bin ehrlich, ich lebe lieber arm und glücklich in marokko als vermeintlich "reich" und unglücklich in deutschland bzw europa ...
liebe grüße Winken3
_________________________
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

hoch
#111430 - 19/09/2010 14:35 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: queen]
GuLalman Offline
Mitglied

Registriert: 14/07/2010
Beiträge: 94
Ort: Süddeutschland
Die entscheidende Frage ist, wie lange seit Ihr verheiratet, Queen?

hoch
#111431 - 19/09/2010 14:39 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: Thomas Friedrich]
Kekim85 Offline
Junior Mitglied

Registriert: 16/09/2010
Beiträge: 38
Ort: Deutschland
Puh, das ist echt viel Input zur Zeit laugh Ich glaub ich muss bald Buch führen oder so. laugh

Also ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass ich irgendwann mal hinfliegen werde, wenn der regelmäßige Kontakt bestehen bleibt.

Grüße wink

hoch
#111432 - 19/09/2010 14:39 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: GuLalman]
Najib Offline
Mitglied*

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 6996
Ort: Chefchaouen
hallo


Antwort auf:
Dass der Ehevertrag zu den Kaufverträgen gehört, ist ein Teil der Systematik, mit der die vier sunnitischen Rechtsschulen (madhahib) das ganze Gebiet der Sunna handhabbar machen.


der ehevertrag, so wie mir einer vorliegt, regelt eher die rechte und pflichten der eheleute.
die frau kann z.b. eine absicherung im falle einer scheidung, die über die morgengabe hinausgeht, festschreiben.
der mann zb, dass jeden tag das mittagessen auf dem tisch stehen muss.
zu einem kaufvertrag passt das meiner meinung nach nicht.
es ist eher wie ein ehevertrag in d.

kannst du das erklären?
in einem anderen thread vielleicht.

gruss
Najib
_________________________
um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+



hoch
#111433 - 19/09/2010 14:53 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: Najib]
GuLalman Offline
Mitglied

Registriert: 14/07/2010
Beiträge: 94
Ort: Süddeutschland
Hallo Najib,

Das ist ganz einfach: in Marokko gilt nicht nur orthodox-islamisches Recht, sondern man hat gemischtes System aus islamischem und westlichem Recht, das ist in den meisten islamischen Ländern so.

Was der König bezüglich Frauenrechten verordnet hat, ist teilweise was ziemlich anderes, als das orthodox-islamisches Recht, weshalb er ja dafür auch nicht von allen geliebt wird.

Das Problem besteht darin, dass nach orthodoxer Lehre das Recht von Allah bestimmt worden ist und der Mensch das eigentlich nicht ändern darf.

Viele gläubige orthodoxe Muslime scheren sich wenig um staatliches Recht, wenn sie es in der Hand haben und halten sich weiter an die ewigen Bestimmungen der Scharia.

Selbst Richter in islamischen Staaten neigen nicht selten dazu das staatlich verordnete Recht in Richtung der Scharia-Bestimmungen umzubiegen.

In den Köpfen von vielen Muslime sind jedenfalls die orthodoxen Bestimmungen fest verankert. Bestimmt wird das Verhalten der orthodoxen durch folgende Kategorien:

Wadschib/Fard (Pflicht)
Mustahabb ("geliebt", angeraten)
Mubah (neutral, erlaubt)
Makruh ("gehasst", abempfohlen)
Haram (verboten)

Gruß

Gu Lalman


Bearbeitet von GuLalman (19/09/2010 15:01)

hoch
#111434 - 19/09/2010 14:59 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: GuLalman]
Kekim85 Offline
Junior Mitglied

Registriert: 16/09/2010
Beiträge: 38
Ort: Deutschland
@GuLalman : Könntest du mir erklären was die 5 Pkt. bedeuten ?! laugh

hoch
#111435 - 19/09/2010 15:10 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: Kekim85]
GuLalman Offline
Mitglied

Registriert: 14/07/2010
Beiträge: 94
Ort: Süddeutschland
Hallo Kekim

Alle menschlichen Handlungen werden in fünf Kategorien eingeteilt, nach denen sich ein Muslim richten sollte.

Er soll alles machen, was Pflicht ist und empfohlene Dinge zu tun wird im Himmel belohnt.

Die letzten beiden Kategorien, vor allem natürlich das Verbotene, soll man bleiben lassen.

Wer Verbotenes tut und Pflichten vernachlässigt wird dereinst, am Tag des Gerichts (yaum ad-din), dafür betraft werden.

Was in welche Kategorie gehört, wird von Koran und Sunna bestimmt. Experten (ulama') leiten das nach festen Regeln (usul a-fiqh) aus der Offenbarung (wahy) ab.

Gut und böse spielen dabei keine Rolle.

Gruß

Gu Lalman

hoch
#111436 - 19/09/2010 15:11 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: GuLalman]
Najib Offline
Mitglied*

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 6996
Ort: Chefchaouen
hallo


heisst das also, in einem muslimischen ehevertrag, frei von jedweden weltlichen eingriffen, wäre noch ein brautpreis festgeschrieben und er hätte den charakter eines kaufvertrages, also die frau als objekt, nicht als subjekt?
so, als wenn der autoverkäufer in den kaufvertrag reinschreiben würde, wie oft der käufer den wagen zu waschen hat und wie die entsorgung stattfinden muss?


gruss
Najib
_________________________
um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+



hoch
#111437 - 19/09/2010 15:14 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: GuLalman]
queen Offline
Mitglied

Registriert: 22/08/2010
Beiträge: 70
Ort: Marrakesch
Original geschrieben von: GuLalman
Die entscheidende Frage ist, wie lange seit Ihr verheiratet, Queen?




verheiratet sind wir seit juli diesen jahres ich weiss frisch ... allerdings haben wir nicht kurz nach dem kennenlernen geheiratet, wir haben erst fast 3 jahre später geheiratet...

Winken3
_________________________
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

hoch
#111438 - 19/09/2010 15:37 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: Najib]
GuLalman Offline
Mitglied

Registriert: 14/07/2010
Beiträge: 94
Ort: Süddeutschland
Original geschrieben von: Najib

heisst das also, in einem muslimischen ehevertrag, frei von jedweden weltlichen eingriffen, wäre noch ein brautpreis festgeschrieben und er hätte den charakter eines kaufvertrages, also die frau als objekt, nicht als subjekt?
so, als wenn der autoverkäufer in den kaufvertrag reinschreiben würde, wie oft der käufer den wagen zu waschen hat und wie die entsorgung stattfinden muss?


Hallo Najib,

ich bin kein Experte für islamisches Recht und kenne nur so die groben Umrisse. Auch ist wohl nicht jedes Detail und jede Wertung unumstritten.

Der große islamische Gelehrte Al-Ghazali jedenfalls sieht im Ehevertrag so etwa ähnliches wie eine Kaufvertrag für einen Sklaven.

So weit ich weiß, gibt es keinen Mindestbrautpreis und auch die Morgengabe ist Verhandlungssache. Für den Brautpreis wird oft eine sehr geringer symbolischer Wert eingesetzt, oft nur ein paar Pfennige.

Ein Tausch, so nach dem Motto "ich gebe dir meine Schwester und du gibst mir deine" ist jedenfalls problematisch, auch wenn es oft praktisch so gehandhabt wurde.

Notwendig sind jedenfalls zwei Zeugen, der Vertrag ist aber nach orthodox-islamischem Recht ein rein privatrechtlicher. Man braucht also im Prinzip keinen Imam, Qadi oder ähnliches.

In manchen islamischen Ländern, etwa Ägypten, heiraten junge Leute sozusagen privat um dadurch legal Sex haben zu können. Zwei Freunde sind Zeugen, der Brautpreis und die Morgengabe sind sehr niedrig und dann kann der Spass beginnen - heidewitzka.

Wenns rauskommt, gibt es vielleicht einen kleinen Skandal, aber strafrechtliche Folgen sind ausgeschlossen, denn die beiden waren ja verheiratet.

Und Scheidung läuft schnell, dreimal "talaq" und die Sache ist gegessen.

Sehr gewitzt das ganze, oder? Islamisches Recht kann auch Spass machen!

Gruß

Gu Lalman


Bearbeitet von GuLalman (19/09/2010 15:45)

hoch
#111440 - 19/09/2010 17:24 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: Kekim85]
alwinchen73 Offline
Mitglied

Registriert: 15/08/2010
Beiträge: 139
Ort: Wuppertal
Hallo Kekim85,

ich würde dir empfehlen das zu tun, was dein Herz und dein Bauchgefühl dir sagt. Ich denke, wenn die Männer sehr gute Schauspieler sind, merkst du es erst, wenn es schon zu spät ist. Sei einfach ein bisschen wachsam und verlass dich auf deine Menschenkenntniss. Lass dir nicht reinreden und tu das, was du für richtig hältst. Hätte ich auf andere Leute gehört, wäre ich jetzt nicht glücklich verheiratet. Und ob ich letztendlich auf die Nase falle oder nicht, das ist ganz alleine meine Sache und in diesem Falle mein Problem. Ich denke das du mit jedem Mann auf die Nase fallen kannst, egal welche Nationalität. Finde für dich selber heraus, ob dies der Mann für dein Leben ist oder nicht. Fliege hin, lerne ihn kennen und treffe dann deine Entscheidung. Das ist in jedem Falle besser, als es nicht zu tun, aus lauter Angst enttäuscht zu werden. Weil du dich dann dein ganzes Leben lang immer wieder fragen wirst, ob Er nicht vielleicht doch genau der richtige für dich gewesen wäre.

Ich wünsche dir viel Glück und alles Gute!!
_________________________


Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.


hoch
#111442 - 19/09/2010 18:03 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: alwinchen73]
GuLalman Offline
Mitglied

Registriert: 14/07/2010
Beiträge: 94
Ort: Süddeutschland
Original geschrieben von: alwinchen73
verlass dich auf deine Menschenkenntniss.


Menschenkenntnis versagt leider oft, wenn der Mensch aus einer völlig anderen Kultur kommt.

Wer glaubt, er verstehe fremde Kulturen spontan, "weil ja alle Menschen im Grunde gleich sind", zeigt damit nur wie unendlich naiv er ist.

Ich würde mir nichts von frisch verliebten oder verheirateten Frauen sagen lassen, Liebe macht bekanntlich blind!

Schon die Römer sagten "amantes, amentes", was soviel heißt wie Liebende sind ohne Verstand!

Wenn der Gatte hier eine eigenständige Aufenthaltserlaubnis hat und dann noch mal ein Jahr drauf, damit sich das Drama auch entfalten kann, dann kann man anfangen, hier realistisch was zu sagen.

Dass man natürlich ganz sicher ist, dass das eigene Herz sich nicht täuscht, dass der eigene Mann ganz anders ist... alles nur solange bis der gnadenlose Punkt kommt, wo sich dann zeigt, was Sache ist.

Ich musste im engsten Freundeskreis gerade so einen Schlamassel mithelfen aufzuputzen. Der liebe Gatte war Syrer und natürlich GAAANZ anders als all die anderen.

Kaum war die eigene Aufenthaltsberechtigung da, begann sich das Drama zu entfalten. Zum Glück waren keine Kinder da, sonst wäre es noch schlimmer gewesen. So war es es nur der Verlust von viel Geld, ein gebrochenes Herz und eine absolute Demütigung, als klar wurde, dass es nur ums Materielle ging und dazu hat man einen weiteren Fall eines Orientalen, der fidel vom deutschen Sozialstaat lebt, produziert.

Es war von vornherein klar, dass es so kommen musste, aber man kann ja auch Leute im engsten Umfeld nicht von so etwas abhalten, wenn sie es wirklich wollen.

Ich habe deshalb von Anfang an versucht wenigstens ein bisschen zur Schadensbegrenzung beizutragen, es zu verhindern war aussichtslos. Zum Glück gibt es jetzt nicht noch Scheidungswaisen.

Wer sich auf so etwas einlässt, sollte am besten solange warten, bis das mit der eigenständige Aufenthaltserlaubnis durch ist und noch ein bisschen draufgeben, bevor man anfängt Kinder in die Welt zu setzen. Die leiden am meisten und können nichts dafür.

Erwachsene sind selber schuld, was sie mit ihrem Leben machen, jedem das Seine.

Unschön ist es nur, wenn nachher unter Umständen eine weitere orientalische Großfamilie vom deutschen Sozialstaat lebt und die Wut der Bürger darauf wächst.

Die Leidtragenden sind nicht zuletzt fleißige und gutintegrierte, liberale Muslime. Wenn es nämlich irgendwann knallt, und ich sehe das kommen, trifft es nämlich alle Muslime.

Nichts für ungut, das musste einfach mal gesagt werden!

Peace! und einen lieben Gruß an alle

Gu Lalman

Man kann es nicht oft genug sagen: Immer schön viel www.1001geschichte.de lesen!


Bearbeitet von GuLalman (19/09/2010 18:16)

hoch
#111448 - 19/09/2010 19:11 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: GuLalman]
alwinchen73 Offline
Mitglied

Registriert: 15/08/2010
Beiträge: 139
Ort: Wuppertal
Hi GuLalman,

du hast nicht ganz Unrecht, mit dem was du da geschrieben hast.
Dennoch bleibe ich dabei, es sind nicht alle schlecht und es sind nicht alle gleich! Es gibt Ausnahmen, selbst wenn es nicht allzu viele sind. Ich kann dich sehr gut verstehen, trotzdem, du bist nicht Gott und du bist auch nicht allwissend!! Was die Kultur betrifft, sollte man sich vorher sehr gut überlegen, inwiefern man sich mit dieser anfreunden und arrangieren kann. Ist man nicht dazu bereit Kompromisse einzugehen und einige Änderungen in Kauf zu nehmen, sollte man es vielleicht besser doch sein lassen. Ich kann hier nur für mich sprechen, und ich bin ganz bestimmt keine blöde naive Verliebte, die den Hang zur Realität verloren hat. Mit diesem Thema kann man wahrscheinlich Bücher füllen, würde aber nichts bringen, da man diesbezüglich sowieso niemals auf einen Nenner kommen würde. Jeder hat das Recht zu Denken und zu Glauben was er will, aber du kannst nicht sagen, das ALLE schlecht sind, es keine Liebe unter diesen Beziehungen gibt und die Herren ( oder auch die Damen ) es nur auf die Papiere abgesehen haben. Wie gesagt, das es viele schwarze Schafe gibt, das ist Fakt. Aber es sind nicht alle so!!
Lg,
A.


Bearbeitet von alwinchen73 (19/09/2010 19:14)
_________________________


Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.


hoch
#111449 - 19/09/2010 19:21 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: GuLalman]
a1isha Offline
Mitglied

Registriert: 22/09/2009
Beiträge: 1326
Ort: Österreich
Original geschrieben von: GuLalman

Sunnitischer Islam besteht nicht nur oder vor allem aus dem Koran, sondern auch aus der Sunna, dem Brauch des Propheten. Deswegen heiß es ja Sunnitentum, bzw. ahl as-sunna wa-l-dschama'a.

Die Sunna ist mindestens genauso wichtig wie der Koran, weil die Sunna wesentlich mehr regelt als der Koran, dem wohl maximal 500 Regeln zu entnehmen sind.

Das fünfmal tägliche Gebet steht beispielsweise nicht in Koran und wie es im einzelnen auszuführen ist, schon dreimal nicht.

Man hält es mit dem Gebet so, wie es von Mohammed überliefert ist, und das steht in einer Vielzahl von Hadithen, die die Grundlage der Sunna bilden.

Dass der Ehevertrag zu den Kaufverträgen gehört, ist ein Teil der Systematik, mit der die vier sunnitischen Rechtsschulen (madhahib) das ganze Gebiet der Sunna handhabbar machen.

Gruß an alle

Gu Lalman


Du hast recht GuLalman, aber für den Anfang ist es schon mal schwierig genug, sich den Koran zu Gemüte zu führen. Step by step wäre meiner Meinung nach der richtige Weg, sich mit der Religion zu befassen und sich für´s erste einen groben Einblick zu verschaffen. Und lesen oder reden allein genügt ohnehin nicht.

Es ist ratsam, möglichst viel Zeit in Marokko zu verbringen und zwar nicht als Tourist, sondern mitten im Alltag der Familie, der Freunde und wenn möglich auch im beruflichen Umfeld. Ich fliege jetzt - hm? - das 16te oder 17te Mal hinüber und fühle mich schon lange nicht mehr als Touristin. In die Freuden und Sorgen der Familie werde ich immer miteinbezogen. Und auch zu den Freunden, dem Chef und den Kollegen habe ich gute Kontakte. So ist es sicher leichter, eine Entscheidung für die Zukunft zu treffen und ich kann diese Vorgangsweise nur jeder/jedem empfehlen.

Lieben Gruß
a´isha
_________________________
Ein kleines Lächeln, ein freundliches Wort zwischen den unterschiedlichsten Menschen, sind die beste Anerkennung der Menschenrechte
Aletha Jane Lindstrom

hoch
#111462 - 19/09/2010 21:10 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: a1isha]
JasminH Offline
SuperUser

Registriert: 13/02/2010
Beiträge: 1832
Ort: Austria
Bezüglich dem was Gulalman behauptet, dass es so gut wie keine Partnerschaften gibt zwischen Arabern und Europäern, die rein aus Liebe bestehen, kann ich nur nochmal sagen, ich und mein jetziger Mann haben zusammengelebt bevor wir gehheiratet haben.

Er wollte auch lange Zeit nicht heiraten und wollte trotzdem die Beziehung zu mir und mit mir zusammenleben. Auch hatte er absolut keine finanziellen Vorteile durch mich. Trotzdem waren wir unzertrennlich, er hat jeden Tag mit mir verbracht, bevorzugte es mit mir zuhause zusammen zu sein oder mit mir etwas zu unernehmen anstatt mit seinen Kollegen.
Wie gesagt war für ihn das Thema Heiraten absolut kein Thema, im Gegenteil ich musste ihn sehr lange bearbeiten bis er damit einverstanden war, von ihm aus hätten wir ewig ohne Trauschein noch zusammenleben können. Und er war überglücklich mit mir, hat jede freie Minute mit mir verbracht, wir waren unzertrennlich.. Und nochmal Geld hat er nie von mir bekommen und niemals danach gefragt, ich durfte ihn nichtmal auf ein Getränk einladen..

Lieber Gulalman, was glaubst du dann warum er mit mir zusammenbleiben wollte, jede frei Minute mit mir verbracht hat, obwohl Heiraten als auch Geld kein Thema in unserer Beziehung waren? Wenn nicht Liebe was dann? Mein Mann hat auch nur ein Herz und Gefühle und, dass er sich in eine österreicherin verliebt wenn er in Österreich lebt ist doch nicht so abwegig.. Liebe ist menschlich. Bist du also der Meinung, dass ein arabischer Mann nicht fähig ist eine Frau einfach nur zu lieben ihretwegen?
Wie gesagt, er hat keine finaziellen und keine materiellen Vorteile durch mich und heiraten wollte er lange lange Zeit nicht und zudem war er eh schon in Europa. Welchen Zweck hätte es dann für ihn gehabt mit mir zusammen zu sein, ausser das wir uns einfach lieben und er die Beziehung mit mir genießt?

Und wenn es bei mir so ist, das weder Papiere oder Geld eine Rolle spielen in unserer Beziehung, warum sollte es nicht bei anderen Paaren auch so sein? Glaubst du echt, dass ein Araber keine wahren Gefühle haben kann für eine Frau?

Ausserdem schreibst du hier von dem typischen, klassischen Beispiel arabischer Männer. Demzufolge ist mein Mann so oder so nicht so ein Fall, er trinkt Alkohol, hat mit einer Fau (mir) zusammengelebt bevor er geheiratet hat und betet auch nicht, das einzige was er befolgt kein Schweinefleisch und den Ramadan..

Mich würde echt interessieren Gulalman, was deine Theorie wäre, warum mein Mann mit mir eine Beziehung eingegangen ist, obwohl er nicht heiraten wollte und auch keine andren Vorteile durch mich hatte und zudem eh schon in Europa lebete, wenn du glaubst, dass ein Araber nicht rein aus Liebe und Gefühle eine Beziehung mit einer Europäerin eingehen würde...?

LG

hoch
#111463 - 19/09/2010 21:10 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: sansabil]
Youssef Alami Offline
Moderator

Registriert: 07/09/2005
Beiträge: 724
Ort: Erkelenz
@ sansabil,

Antwort auf:
Hallo Thomas,
darf ich fragen ,in welcher sure genau das steht?
Gruss Sansabil

wie du sicherlich merkst, die Behauptung von Thomas, dass im Quran doch Dinge drin stehen wie "Das Paradies der Frau ist unter der Fußsohle des Mannes.“ offenbarte sich als skrupellose Lüge. Im Quran steht allerdings in Sure A-Nissa (die Frauen) 142: „Gewiß, die Heuchler möchten Allah betrügen, doch ist Er es, der sie betrügt.“
Und in Sure Al Baqara (die Kuh)208 steht:
"O die ihr glaubt, tretet allesamt in den Islam ein und folgt nicht den Fußstapfen des Satans! Er ist euch ja ein deutlicher Feind."

Lügen, die gezielt eingesetzt werden, um andere zu täuschen und zu benachteiligen, zu desinformieren oder in die Irre zu führen, haben den eigenen Vorteil zum Zweck und werden oft von karrieresüchtigen Menschen verwendet. Um sich selbst ins rechte Licht zu rücken, werden Kollegen oder Familienmitglieder beschuldigt, anstatt die eigenen Fehler einzugestehen.
die skrupellose Lüge

hoch
#111467 - 19/09/2010 21:54 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: Youssef Alami]
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*

Registriert: 08/02/2001
Beiträge: 4028
Ort: Errachidia, Marokko
Hat Dich das Thema an Dich selbst erinnert Youssef? Oder warum versuchst Du mich zu beleidigen?
Ich habe eine Quelle genannt. Beschwere Dich dort und stänkere hier nicht bösartig herum!



Bearbeitet von Thomas Friedrich (19/09/2010 22:17)
_________________________
Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.


Weitere Informationen über meine Aktivitäten:

http://lmgtfy.com/?q=thomas+friedrich+marokko

hoch
#111469 - 19/09/2010 22:06 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: Thomas Friedrich]
samia_nadia Offline
Mitglied

Registriert: 21/06/2009
Beiträge: 505
Ort: Marokko Rabat
salam Thomas;

Youssef,beleidigt gerne die gläubigen die an hadithe glauben,davon kann ich aus erfahrung sprechen.Er selber sagt nämlich Hadithe gibts nicht!
Na ja jeder wie er es meint.
also mach dir nichts draus.

lg wa salam samia
_________________________
TRANSPORT

Unser Marokkanischer Lebensmittelladen auch hier kann Ware abgegeben werden
http://www.facebook.com/pages/Casablanca-Stuttgart/259686347420601


Email
halimtransport@yahoo.de

hoch
Seite 3 von 10 < 1 2 3 4 5 ... 9 10 >