Herzlich willkommen beim Marokkoforum, Marokko Information und Diskussion Herzlich willkommen beim Marokkoforum, Marokko Information und Diskussion
powered by Marokko.Net™
Liebe Forennutzer,

wir arbeiten aktuell an einem neuen Forensystem (www.forum.marokko.com). Da wir die Daten aus diesem Forensystem nicht übernehmen, bitten wir darum, Euch im neuen System erneut zu registrieren. Beiträge können ab sofort auch dort eingegeben werden. Nach der Testphase (bis ca. Ende Juli), wollen wir dieses Forensystem auf "nur noch Lesenden Zugriff" Stellen. Die Inhalte bleiben zugänglich.
...
Aktuelle Beiträge
Frau aus dem Kongo, die in Marrakesch lebt
von Stammessachse
Heute um 09:07
supermarkt inessaouira
von Ja43
18/07/2018 17:49
Papier nach Tanger Ende Juli ab Köln !!
von ranita765
17/07/2018 22:49
Busverbindung Marrakesch-Agadir?
von Zaiomarrakech
15/07/2018 17:57
Strand und Kultur zwischen Fes und Marrakesch
von Zaiomarrakech
15/07/2018 15:17
Flughafentranfer Fes und Ausflug
von Mogador52
14/07/2018 11:08
Islamische Kleidung
von yusuf21
13/07/2018 13:14
Jet privé für Familie Royal
von fassaoui
12/07/2018 21:25
Planung Juni 2019
von Mogador52
11/07/2018 10:58
Mit Auto nach MAR - Versicherung, Fähre usw.
von gelber
11/07/2018 09:12
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
(Views)Populäre Themen
Spielplan African Nations Cup 3641719
Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! 1721406
Fühlt ihr den Blues noch in den Adern 1353244
Religiöse Beschneidung verboten 850209
Woran merkt man das ER es ernst meint? 685454
Was für Büroalltag 634446
Arab, Maroc & Co. Music Thread 589321
Treffpunkt-Erfahrungen 576210
van Gogh ist tot 487981
Strassenverkehr 461858
Forum Statistik
9955 Mitglieder
19 Foren
18644 Themen
165664 Beiträge

Besucher Rekord: 12010 @ 24/12/2014 15:24
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Seite 2 von 10 < 1 2 3 4 ... 9 10 >
Optionen
#111335 - 17/09/2010 22:44 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: Kekim85]
ThaiMaroc Offline
Mitglied

Registriert: 01/02/2008
Beiträge: 1771
Ort: Hessen/ Hanau bei Frankfurt
Nun wir haben eine Tochter zusammen, ob er sie so einfach ziehen lassen würde und verschwindet ???
Unter anderen fühlt er sich hier recht gut, er hat hier seine Freunde die alle Marokks sind, er hat auch sonst alles was sein marokkanisches Herz begehrt ausser seiner Familie aber mit dieser hält er jeden Tag Kontakt per skype oder msn.

Das übernachten ist ja immer so ein Thema. Aus religösen Gründen wäre es erst nach der Verlobung möglich zusammen in einen Raum zu schlafen oder halt bei seinen Eltern im Haus. Vorher ist das gar nicht möglich.

Gibt allerdings auch so Schlaumeier wie mein Mann, der verklickert seiner Mama das er mich heiraten wird bevor ich überhaupt mal da war und so hatte ich nen Freischein bei der Mama im Haus zu nächtigen. Was mir allerdings erst nach der Heirat unter die Nase geschoben wurde.

hoch
#111337 - 17/09/2010 23:02 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: ThaiMaroc]
simsalabim Offline
Mitglied

Registriert: 18/06/2010
Beiträge: 109
Ort: Deutschland
Also was das Thema Eltern betrifft, habe ich gerade alles durch gemacht laugh
und es war echt nicht einfach.
Also meine Mutter meinte nur, dass ich hin fliegen sollte und mir die Sache ansehen soll...nicht das ich es bereuen würde.
Mein Vater hingegen hat echt ne Welle geschoben.
Er ist erst mal ins Internet und hat in verschiedenen Foren geschaut wo er überall angemeldet ist (wo ich auch angemeldet bin). Teils hat er alle Mädels angeschrieben die er bei sich auf der Seite hatte (was nicht gerade viel waren) und von meinem Vater seiner Verwandschaft haben sie im Internet sogar einen Test mit ihm versucht ob er darauf anspringt oder nicht (wovon ich und er überhaupt nichts wussten!)...dann hat er beim Auswertigen Amt angerufen, bei der Botschaft und Kriminalpolizei. Jeder hat ihm geraten das er mich zu Hause behalten soll egal wie. Nur nicht alleine nach Marokko fliegen lassen. Sie kommt bestimmt nicht wieder zurück....
also hier zu Hause war echt was los grin
dann ist er (meine Eltern sind geschieden und er hat wieder geheiratet) zuerst mal 2 Wochen in die Niederlande in Urlaub gefahren, gott sei dank.
Als er zurück gekommen ist, war er etwas entspannter und haben uns mal normal darüber unterhalten. Er hat mir zwar angeboten das Flugticket zu ersetzen wenn ich nicht fliegen würde, aber er würde es akzeptieren...
aber ich könnte mir vorstellen das dein Vater nicht viel anders reagieren würde smile

Wir werden jetzt in einer Ferienwohnung übernachten. Haben dies auch mit dem Vermieter abgeklärt. Sind ja leider auch nur 3 nächte, aber für zum kennenlernen ok smile

hoch
#111338 - 17/09/2010 23:02 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: ThaiMaroc]
Kekim85 Offline
Junior Mitglied

Registriert: 16/09/2010
Beiträge: 38
Ort: Deutschland
Okay wink

Na dann gibts die Möglichkeit ja schonmal.
*grins*

hoch
#111339 - 17/09/2010 23:10 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: Kekim85]
JasminH Offline
SuperUser

Registriert: 13/02/2010
Beiträge: 1832
Ort: Austria
also verschwinden wird glaube ich überhaupt keiner, das sind solche märchen.. obwohl ich es schon sehr wagemutig finde mit einem mann in einer wohnung zu übernachten wenn ich ihn erst über internet kenne..

keine ahnung warum aber bei thaimaroc glaube ich weniger, dass sich ihr mann aus dem staub macht.. sowie sie beschreibt ist er wohl rundum zufrieden und die meisten gläubigen arabischen männer nehmen frau und kind schon sehr sehr wichtig

hoch
#111342 - 17/09/2010 23:23 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: JasminH]
simsalabim Offline
Mitglied

Registriert: 18/06/2010
Beiträge: 109
Ort: Deutschland
gut dass da die Meinungen auseinander gehen ist klar.
Wir werden uns nicht bei ihm treffen sondern wo ganz anders, er muss auch extra anreisen...und wir haben uns so entschieden. Denke das kann und sollte jeder eh so machen wie er es für richtig hält smile
und ich finde es gut so und freue mich.

hoch
#111345 - 17/09/2010 23:32 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: simsalabim]
Stephanie81 Offline
Mitglied

Registriert: 30/11/2008
Beiträge: 117
Ort: München

ja sowas halten viele für sehr wagemutig und ist es ja zum Teil auch, aber ich habe genauso gehandelt wie du.
Auch rüber und Mietwohnung für eine Woche.
Naja zum Thema ernst meinen... da geht man oft durch Höhen und Tiefen sucht Gründe wieso er einen verarscht oder auch wieso er dies nicht tut. Ich war hinterher krank im Kopf und habe nur noch spioniert, bis es kurz zur Trennung kam... für mich ist bis jetzt aber wieder alles prima. Bin jetzt ein fast ein Jahr verheiratet und es klappt wunderbar.
Aber wenn man ehrlich ist, glaub ich zittert jeder so ein bischen vor dem 3. Jahr, denn man weiss was für gute Schauspieler es schon gab. Wo wirklich kein einziger Anhaltspunkt war, wie man auf 1001 Geschichten z.B. lesen kann.
Na klar es gibt vielleicht wirklich ganz eindeutige dumme Sachen aber sonst würde ich sagen mehr oder weniger Glück und ein bischen Bauchgefühl.
Auch wenn ich es bei meinem Mann überhaupt nicht vorstellen könnte, gerade weil er alles verkörpert was einen guten und ehrlichen Menschen ausmacht zumindest zum grossen Teil... wissen kann man es nie und das muss man sich einfach klar machen. Aber das kann man auch bei anderen nicht... also wenn man bissi mutig ist geht es schon.
Ich glaube wichtig ist vorallem auch hinsichtlich auf Kultur und Religion klare Linien zu ziehen. Die Marokkaner vergessen manchmal das nicht nur sie eine haben sondern auch wir und auch die nicht untergraben werden will.

hoch
#111346 - 17/09/2010 23:35 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: simsalabim]
Kekim85 Offline
Junior Mitglied

Registriert: 16/09/2010
Beiträge: 38
Ort: Deutschland
Naja man kann nie vorher sehen was passiert.

Mal sehen wie es wird. Er sagte er will mit mir woanders hin, aber trotzdem soll ich seine Fam. kennen lernen. Habe die teilw. auch schon gesehn via Cam.

Ich muss mal sehen wie ich das mache, hab auch eine kleine Tochter aus meiner vorherigen Beziehung. Hoffe das es kein Problem darstellen wird, von seiner Seite aus jedenfalls nicht. Was meint ihr dazu?

hoch
#111354 - 18/09/2010 00:26 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: Kekim85]
ThaiMaroc Offline
Mitglied

Registriert: 01/02/2008
Beiträge: 1771
Ort: Hessen/ Hanau bei Frankfurt
Original geschrieben von: Kekim85
Naja man kann nie vorher sehen was passiert.

Mal sehen wie es wird. Er sagte er will mit mir woanders hin, aber trotzdem soll ich seine Fam. kennen lernen. Habe die teilw. auch schon gesehn via Cam.

Ich muss mal sehen wie ich das mache, hab auch eine kleine Tochter aus meiner vorherigen Beziehung. Hoffe das es kein Problem darstellen wird, von seiner Seite aus jedenfalls nicht. Was meint ihr dazu?


Marokkaner oder allgemein Araber sind sehr kinderfreundlich, deine Maus wird dort rundherum verwöhnt wenn es zu der Familie geht.Wenn ich dort bin hab ich eher weniger von meiner Tochter weil sich alle Tanten Oma und Onkels um sie kümmern und auch hier sind Damen die Kinder aus anderen Beziehungen in die Ehe gebracht haben und rundum glücklich sind.

hoch
#111362 - 18/09/2010 09:57 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: ThaiMaroc]
Kekim85 Offline
Junior Mitglied

Registriert: 16/09/2010
Beiträge: 38
Ort: Deutschland
Da bin ich ja beruhigt. wink

Kann ich sie denn ohne Probleme beim 1. Mal mitnehmen?
Werde Sie hier nicht unterbringen können.

hoch
#111365 - 18/09/2010 10:30 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: Stephanie81]
micky_1964 Offline
Junior Mitglied

Registriert: 12/09/2010
Beiträge: 2
Ort: Mannheim, Deutschland
liebe stepahnie
ich habe auch einen freund in marokko und habe in diese jahr das erstemal mit meinem sohn besucht ich kannte vorher seine familie nicht aber wir wurdrn sehr nett behandelt und wir haben auch bei seinen eltern gewohnt ohne problem e
lg

hoch
#111375 - 18/09/2010 12:13 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: micky_1964]
Kekim85 Offline
Junior Mitglied

Registriert: 16/09/2010
Beiträge: 38
Ort: Deutschland
Ich denke auch das ist von Familie zu Familie verschieden.

hoch
#111380 - 18/09/2010 13:02 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: Kekim85]
GuLalman Offline
Mitglied

Registriert: 14/07/2010
Beiträge: 94
Ort: Süddeutschland
Hallo an alle,

Ich versuch hier mal etwas zur normalen Einstellung zu Ehe und Familie zu sagen, wie es in der arabisch-islamischen Welt gängig ist.

Eine Ehe wird nicht vor allem als eine Verbindung zweier Individuen gesehen, sondern ist etwas, wo die ganze Familie tief mit drinhängt.

Die Jungfräulichkeit (und Gebärfähigkeit) ist etwas, was nicht der Frau gehört, sondern was sie für die Familie hütet. Macht sie das nicht, fällt das auf die ganze Familie zurück.

Wer den Schatz, den die Frau hütet (die Jungfräulichkeit und das und Gebärpotenzial), bekommt, ist Sache der ganzen Familie, Nichtmuslime sind prinzipiell ausgeschlossen.

Am besten ist es oft, das ganz bleibt innerhalb der Familie und die Frau heiratet jemanden aus der durch männliche Abstammung definierten Familie, am besten den ibn 'amm (ben 'amm), also den Cousin über die männliche Linie, also den Sohn des Bruders des Vaters oder den Sohn des Sohnes des Bruder des Großvaters väterlicherseits, oder so etwas ähnliches, es können da oft noch zusätzlich Männer in die Verwandtschaftslinie eingeschoben oder weggelassen werden.

Normalerweise findet man, je ähnlicher Braut und Bräutigam sind, was Herkunft, soziale Stellung, Sprache und Kultur angeht, umso großer ist die Chance, dass daraus eine gute Ehe wird. Beide sollen also zusammenpassen.

Eine engen emotionale Beziehung innerhalb einer Familie hat man normalerweise auch mit Familienmitgliedern, die man sich nicht ausgesucht hat, also mit Eltern, Kindern und Geschwistern. Auch Ehepartner entwickeln so eine enge emotionale Bindung, wenn die Ehe einigermaßen klappt, auch wenn am Anfang keine romantische Liebe stand.

So verhalten sich normale, vernünftige Menschen in der arabisch-islamischen Welt.

Eine Braut, die sehr schön ist, sehr reich und eine hohe soziale Stellung hat, nimmt man natürlich gern, wenn man sie kriegt. Wer würde schon die schöne reiche Königstochter ausschlagen?

Eine Europäerin ist erst mal keine Muslimin und dazu fast immer keine Jungfrau, was beides sehr negativ gesehen wird. Dazu sind durch die verschiedenen Sprachen und Kulturen Probleme so gut wie vorprogrammiert.

Was also veranlasst einen Marokkaner, trotzdem eine Europäerin zu heiraten? Ganz einfach, die riesigen Möglichkeiten die Europa dem einzelnen und der Familie bietet. Eine Europäerin ist also in dieser Hinsicht das große Los, egal wie alt, hässlich und unzüchtig sie ist.

Ist sie jung und schön, umso besser, das macht es dem Mann leichter, das große Los für sich und seine Familie einzusacken.

An die große Liebe glaubt in der arabisch-islamischen Welt, außer ein paar eher weltfremden und überromantischen jungen Leuten, so gut wie niemand (durchaus auch zurecht, wie ich finde!)

Wer meint als europäische Frau, das alles einfach ignorieren zu müssen, ist selbst schuld.

Übrigens eine exklusive Zweierbeziehung ist für den Mann nach den Regeln des Islams keineswegs die einzige Möglichkeit: mehrere Frauen sind völlig legal, wenn er sie gleich behandelt, ebenso ist eine Scheidung für den Mann kein Drama und fällt IMMMER auf die Frau zurück. Eine gute Frau sorgt dafür, dass er nie einen Grund hat sich scheiden zu lassen, wenn doch, ist es ihre Schuld.

Frauen, die ein Mann besitzt, ohne mit ihnen verheiratet zu seine, sind ihm sexuell erlaubt. Klassischerweise waren damit Sklavinnen gemeint, mit denen der Mann auch außerhalb der Ehe Sex haben darf.

Ich habe hier versucht das mal einseitig aus konservativ-islamischer Sicht darzustellen, das heißt nicht, dass ich das auch alles persönlich so gut und richtig finde.

Liebe Grüße

Gu Lalman


Bearbeitet von GuLalman (18/09/2010 13:05)

hoch
#111381 - 18/09/2010 13:35 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: GuLalman]
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*

Registriert: 08/02/2001
Beiträge: 4028
Ort: Errachidia, Marokko
So ist es wie GuLaman schreibt.
In einer eher kurzfristigen Urlaubs.- oder Internetbeziehung läß sich all das jedoch nicht feststellen.
Heiraten in arabisch geprägten Ländern ist meist etwas völlig anderes als in Mitteleuropa.

All zu oft höre ich den Satz "Bring mir eine Frau mit aus Deutschland.".
Die Frau sozusagen als Handeslsware.

Übrigens liebe Frischverliebten: Üblicherweise bezahlen Marokkaner und Marokkanerinnen für Ehen mit Europäern/innen einige Tausend Euro! Insbes. unter Marokkanern mit einer europ. Staatsbürgerschaft ist dies so üblich. Für die sechs- oder achttausend Euro kann man dann im Folgejahr wieder mit einem glänzenden Mercedes runter kommen und seinen Reichtum zeigen.
Also: Gebt Euch nicht ohne Geld hin. Das ist unüblich.;-))
_________________________
Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.


Weitere Informationen über meine Aktivitäten:

http://lmgtfy.com/?q=thomas+friedrich+marokko

hoch
#111382 - 18/09/2010 13:39 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: Thomas Friedrich]
Kekim85 Offline
Junior Mitglied

Registriert: 16/09/2010
Beiträge: 38
Ort: Deutschland
Danke für den Ausgühlichen Bericht GuaLam wink

Thomas, das ist mir und ich denke den anderen Mädels hier auch bewusst.

Wie viel sollte, muss oder kann denn ein Mann an seine Zukünftige zahlen.
Es dient doch zur Absicherung, oder?

hoch
#111383 - 18/09/2010 13:46 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: GuLalman]
Stephanie81 Offline
Mitglied

Registriert: 30/11/2008
Beiträge: 117
Ort: München

Also ganz ehrlich das klingt für mich eher nach ländlichen Gegenden oder den veralteten Formen, aber so viel weiss ich darüber natürlich nicht.
Also ich kenne viele Marokkanerinen die sehr frei aufwachsen.
Klar ist Sex vor der Ehe tabu, aber ich habe das Gefühl das wird eher totgeschwiegen... naja und dann kann man ja noch gewisse Formen praktizieren um die Jungfräulichkeit zu bewahren.
Also aus dem Umfeld meines Mannes kann ich zumindest sagen lebt man dort ziemlich modern. Auch Freunde der Schwestern werden geduldet, natürlich mit der Absicht der Heirat, aber von wegen man lässt sich nicht alleine oder so absolut falsch. Man lässt sie alleine wegfahren usw. Vielleicht ist es hier ein Einzelfall ich weiss nicht.
Ich kann nur sagen, dass ich es so wie du beschrieben definitiv nicht kennengelernt habe. Auch aussuchen von Partner ist hier völlig abwegig. Und die Familie ist sehr traditionsbewusst und gläubig. Vielleicht aber freier und moderner im Umgang mit den Mädls. Für meinen Mann galten übrigens genau die gleichen Regeln da wurde nicht unterschieden.
Und welche Eltern hängen in der Entscheidung bei Heirat nicht mit drin? Wir wollen doch hier auch deren Segen.

hoch
#111386 - 18/09/2010 14:24 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: Stephanie81]
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*

Registriert: 08/02/2001
Beiträge: 4028
Ort: Errachidia, Marokko
@Kekim,

was Du meinst ist der sog. Brautpreis.
Der ist sehr unterschiedlich und beträgt so zwischen 500,00 und 5.000,00 Euro unter Einheimischen. Sie ist eine Zahlung des Mannes an die Frau und gilt als Überbrückungsgeld für den Fall dass der Mann sie verläßt bis daß sie wieder ein Einkommen hat.
Wovon ich spreche ist ein zusätzliches Bezahlen dafür, dass der Partner die Möglichkeit hat ins vielgelobte Europa zu kommen und ihm der vermeindliche Reichtum dort zuteil wird.



Bearbeitet von Thomas Friedrich (18/09/2010 14:32)
_________________________
Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.


Weitere Informationen über meine Aktivitäten:

http://lmgtfy.com/?q=thomas+friedrich+marokko

hoch
#111387 - 18/09/2010 14:27 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: Thomas Friedrich]
Kekim85 Offline
Junior Mitglied

Registriert: 16/09/2010
Beiträge: 38
Ort: Deutschland
Thomas, also würde er das Geld nutzen wollen um nach Europa zu kommen?

Wo bekommt MANN das Geld denn her?

hoch
#111388 - 18/09/2010 14:30 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: Thomas Friedrich]
Kekim85 Offline
Junior Mitglied

Registriert: 16/09/2010
Beiträge: 38
Ort: Deutschland
Außerdem würde mich mal interessieren was die unter Reichtum verstehen ...

Als wäre es in Deutschland sooo einfach.


Hmmmz *

hoch
#111390 - 18/09/2010 14:41 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: Kekim85]
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*

Registriert: 08/02/2001
Beiträge: 4028
Ort: Errachidia, Marokko
Oh mein Gott, Kekim, Du fragst ja schneller als ich antworten kann.;-))


Antwort auf:
Thomas, also würde er das Geld nutzen wollen um nach Europa zu kommen?



Nicht unbedingt. Er könnte damit auch versuchen sich in Marokko Dinge zu leisten die er sich sonst nicht, kaum oder nur schwer leisten kann.

Antwort auf:
Wo bekommt MANN das Geld denn her?


Oft ist es von Verwandten und Freunden zusammen geliehen mit dem Glauben es schnell wieder zurück zu bekommen weil der Beliehene ja nach Europa kommt.

Antwort auf:
Außerdem würde mich mal interessieren was die unter Reichtum verstehen ...


Sich all die Dinge poblemlos leisten zu können die man bei Europäern sieht.



Antwort auf:
Als wäre es in Deutschland sooo einfach.


Genau das glaubt man!!

Auch ich muß allzu oft noch hören, daß, wenn ich Geld bräuchte ich nur in Deutschland anrufen brauche und meine Familie würde mir welches schicken.
Wenn jemand keine Famile hat die etwas schickt, dann gibt es bestimmt, davon ist fast jeder überzeugt, jemand anderen der es schickt.
Ich muß mal bei Frau Merkel fragen!;-)
_________________________
Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.


Weitere Informationen über meine Aktivitäten:

http://lmgtfy.com/?q=thomas+friedrich+marokko

hoch
#111392 - 18/09/2010 15:23 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: Thomas Friedrich]
GuLalman Offline
Mitglied

Registriert: 14/07/2010
Beiträge: 94
Ort: Süddeutschland
Hallo an alle,

mal kurz was zum Brautpreis: nach islamischem Recht unterscheidet man zwischen Brautpreis, den der Vater oder die Familie der Braut erhält, quasi als Preis für ihre Kosten das Mädchen großgezogen zu haben. In manchen reichen islamischen Gegenden, etwa am Golf, kann solch ein Brautpreis sehr hoch sein, hunderttausende oder gar Millionen betragen.

In Nigeria hat vor kurzem ein Fall aufsehen erregt, wo ein Ex-Gouverneur ein 13-jähriges ägyptischen Mädchen für 100.000 Dollar gekauft hat:

http://thepromota.blogspot.com/2010/04/ex-governor-60-marries-13-year-old-girl.html

Nach klassischem islamischem Recht gilt eine Ehevertrag als Kaufvertrag zwischen Wali (meist als "Heiratsvormund" übersetzt, traditionellerweise der Vater) und Bräutigam. Vertragsobjekt, das verkauft wird, ist die Frau.

Dazu gibt es die Morgengabe (mahr), die die Braut selbst erhält und nicht ihre Ursprungsfamilie.

Im Falle einer Scheidung hat die Frau die Morgengabe zu ihrer Versorgung, da es nach islamischem Recht keinen Unterhalt vom Ex-Mann gibt.

Die Morgengabe reicht natürlich meistens nicht um den Unterhalt der geschiedenen Frau auf Dauer zu gewährleisten.

Sie muss versuchen wieder zu heiraten oder ist auf eventuell erwachsene Söhne angewiesen. Zur Not fällt sie ihrer Ursprungsfamilie oder -sippe zur Last.

Bei einer Ehe mit der bint 'amm (Parallelcousine väterlicherseits) entfällt der Brautpreis meist, das man ja eine Frau aus der erweiterten Familie hat. Das Sippenoberhaut, der Großvater von Braut und Bräutigam, müsste ja zahlen und die Zahlung bekommen.

Oft müssen junge Männer jahrelang hart arbeiten, bis sie Brautpreis und Morgengabe zusammen haben. Dazu wird oft eine eingerichtete Wohnung und ein fester Job von den Brauteltern als materielle Voraussetzung für eine Ehe verlangt.

Viele junge Männer in armen arabisch-islamischen Ländern müssen deshalb warten bis sie 35 oder gar 40 Jahre alt sind, bis sie ans Heiraten denken können

Bei Europäerinnen gibt es das alles umsonst, bzw. bleiben die Kosten an der Frau oder dem deutschen Sozialstaat hängen.

Liebe Grüße

Gu Lalman


Bearbeitet von GuLalman (18/09/2010 15:46)

hoch
#111393 - 18/09/2010 15:42 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: Stephanie81]
Keela Online
Mitglied

Registriert: 30/05/2002
Beiträge: 1175
Ort: Paderborn/Essaouira
Hallo
Ich kenne in Essaouira drei Familien, bei denen die jungen Männer nach der traditionellen Art und Weise ihre Frau gefunden haben, bzw. noch suchen. Diese Männer(~30 -40J.) wünschen das so. Bei diesen Familien käme eine Heirat mit einer jungen Frau, der deren Familie erlaubt hat alleine wegzufahren, niemals in Betracht.
Ich kenne weitere drei Paare, die eine Liebesheirat machten. Davon snd zwei Paare (in unterschiedlicher Generation) in einer Familie.
Es gibt also beides. Meinem Eindruck nach überwiegt die traditionelle Form. Welches Glück oder Unglück die jeweilige Entscheidung nach sich zieht kann ich nicht beurteilen.
Keela
_________________________
Ich bin nicht dumm, ich hab' nur voll so Pech beim Denken...

hoch
#111396 - 18/09/2010 15:50 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: GuLalman]
Najib Offline
Mitglied*

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 6996
Ort: Chefchaouen
hallo

wenigstens hier im norden von gibt es keine unterscheidung zwischen brautpreis und morgengabe.
im ehevertrag ist die summe der morgengabe angegeben, von einem brautpreis ist nicht die rede.
ich habe auch noch nie gehört, dass es das gäbe. allerdings habe ich auch noch nie danach gefragt.

da in einem ehevertrag das zusammenleben zwischen dem brautpaar geregelt ist, kann man kaum von einem kaufvertrag zwischen dem brautvater und dem bräutigam reden.
so wird es wohl in einigen regionen gesehen, aber dem koran entspricht das nicht. im koran steht soviel ich weiss, nichts über den brautpreis, nur die morgengabe ist verpflichtend.

gruss
Najib
_________________________
um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+



hoch
#111397 - 18/09/2010 16:16 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: Keela]
GuLalman Offline
Mitglied

Registriert: 14/07/2010
Beiträge: 94
Ort: Süddeutschland
Hallo,

in Syrien ist es so, dass die traditionelle Heiratsform wieder an Boden gewinnt. Junge Leute, deren Eltern sich noch selbstständig gefunden haben, werden jetzt von den Eltern verheiratet. Ich habe das so in einer Familie erlebt, wo beide Eltern studiert haben.

In Syrien heiratet die ganze große Masse auf dem Land nach der traditionellen Art und auch sehr viele in den Städten. Gegenüber Westlern hängt man es normalerweise nicht heraus, dass man traditionell geheiratet hat.

Als ich an der Uni Aleppo Deutsch unterrichtet habe, war ich überrascht, dass etwa Medizinstudenten ihre Cousine, das heißt ihre bint 'amm, geheiratet haben.

Ich habe mal eine Studie gelesen, in der die Häufigkeit von bint 'amm Ehen untersuchte wurde, betrachtet wurden die 1990er Jahre. Das Ergebnis waren Prozentsätze von knapp 15% bis fast 70%, wobei der höchste Prozentsatz im Sudan erreicht wurde.

Mit gezählt wurden auch Ehen, wenn noch ein oder zwei männliche Glieder mehr vorhanden waren.

In der Bibel gibt es übrigens auch etliche bint-'am-Ehen unter den Erzvätern (Isaak und Jakob).

viele Grüße

Gu Lalman

hoch
#111400 - 18/09/2010 18:48 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: GuLalman]
ruhe82 Offline
Junior Mitglied

Registriert: 26/03/2009
Beiträge: 38
Ort: Düsseldorf, Deutschland
hallo an alle

auch ich kann najibs aussage nur bestätigen das in einem ehevertrag der islamischen ehe nur von einer morgengabe die rede ist und nicht von einem brautpreis.

ich habe hier in dtl. islamisch geheiratet und ich denke das der ehebertrag gleich ist wie mit einem ehevertrag in einem islamischen land.

hoch
#111401 - 18/09/2010 19:01 Re: Woran merkt man das ER es ernst meint? [Re: GuLalman]
Najib Offline
Mitglied*

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 6996
Ort: Chefchaouen
hallo

offtopic und nur ein witz (nicht als angriff auf die integrität von gulaman gedacht):

Antwort auf:
Mit gezählt wurden auch Ehen, wenn noch ein oder zwei männliche Glieder mehr vorhanden waren.


vielleicht ist auch das der grund, weshalb immer mehr europäerinnen araber heiraten.

gruss
Najib
_________________________
um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+



hoch
Seite 2 von 10 < 1 2 3 4 ... 9 10 >