Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
473,244 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 712 guests, and 7 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Hilfe, was kann man da tun? #100167
29/12/2009 13:06
29/12/2009 13:06
Joined: Dec 2009
Beiträge: 3
Deutschland
S
Suzanna Offline OP
Junior Mitglied
Suzanna  Offline OP
Junior Mitglied
S

Joined: Dec 2009
Beiträge: 3
Deutschland
Hi,
also ich bräuchte mal einen Rat...und zwar hab auch ich mich in einen Marrokaner verliebt.
Mal ein paar grundlegende Informationen...Ich, 23 aus Deutschland, studiere Architektur... Er, 30 aus Marrakech, hat schonmal 4 Monate in Deutschland (Düsseldorf) gelebt und die letzten 3 Jahre in Mailand, hat sich da aber nicht wohlgefühlt und ist im Oktober zurück nach Marrakech, obwohl er noch ein Visum hat.
Es begann in meinem Urlaub im Sept. wir haben uns in Marrakech kennen gelernt und auch er war nur zu Besuch da. Wir haben uns super verstanden sind auch vollkommen auf einer Wellenlänge. Hatten dann die ganze Zeit Kontakt, per Telefon und Mail und ich bin dann Ende November nochmal für 4 Tage runtergeflogen.
Alles war schön, der erste Tag verlief super, wir waren auch bei ihm zuhause, bin aber dann abend schön brav alleine in mein Hotel. Am nächsten Tag waren wir auch bei ihm, die Mutter hatte gekocht, wir haben zwar auf seinem Zimmer gegessen, aber die Eltern haben mich natürlich gesehn. Und am Tag darauf rief er mich an und meinte aus heiterem Himmel es würde nicht funktionieren. Wollte auch nicht wirklich drüber reden, er meinte nur das es nicht an mir liegt! Er meinte er wäre jetzt 30 und müsste so langsam mal überlegen ein neuen Job zu suchen und eine Frau zu finden. Und das ich so süß wäre und jemand besseren finden würde als ihn, weil ich studiere und mir alles offen steht. Und er wäre müde vom umziehen und wenn es ihn die Hose geht das er wieder bei Null anfangen müsste.
Meint ihr die Eltern haben was gesagt?
Hat er mich nur ausgenutzt? (Also ich hab ihm nix bezahlt meistens er)
Oder will er mir das Leben einfach nicht antun?
Was soll ich machen, ich will ihn haben, ich bin auch nicht der Typ der die Hände in den Schoß legt und aufgibt!

Grüße Susi

Re: Hilfe, was kann man da tun? [Re: Suzanna] #100168
29/12/2009 13:34
29/12/2009 13:34
Joined: Jun 2009
Beiträge: 505
Marokko Rabat
samia_nadia Offline
Mitglied
samia_nadia  Offline
Mitglied

Joined: Jun 2009
Beiträge: 505
Marokko Rabat
hallo susi,

da hilft nur reden!Versuch ein klärendes gespräch mit ihm zu führen da weist du mehr.Offenbar versteht ihr euch sprachlich gut dann dürfte das kein problem sein.

lg samia


TRANSPORT

Unser Marokkanischer Lebensmittelladen auch hier kann Ware abgegeben werden
http://www.facebook.com/pages/Casablanca-Stuttgart/259686347420601


Email
halimtransport@yahoo.de
Re: Hilfe, was kann man da tun? [Re: Suzanna] #100170
29/12/2009 14:23
29/12/2009 14:23
Joined: Dec 2009
Beiträge: 3
Deutschland
S
Suzanna Offline OP
Junior Mitglied
Suzanna  Offline OP
Junior Mitglied
S

Joined: Dec 2009
Beiträge: 3
Deutschland
Nein also sprachlich haben wir eigentlich keine Probleme, nur es ist nicht ganz so einfach, als ich wieder zuhause war, hat er sich schon direkt gemeldet und gefragt wie es mir geht, aber als ich ihn auf die Eltern angesprochen habe hat er nicht mehr geantwortet. Und das andere mal wollte er dann lieber morgen darüber sprechen...es fällt ihm sehr schwer.
Ich habe ihn ach gefragt ob er lieber eine Marrokanerin bzw. Muslimin haben möchte, da meinte er nein.
Ich habe auch evtl die Befürchtung das die Eltern doch was mitbekommen haben als ich am ersten Tag bei ihm war, waren halt alleine auf seinem Zimmer...
Es ist ziemlich komplizert frown

Re: Hilfe, was kann man da tun? [Re: Suzanna] #100172
29/12/2009 15:32
29/12/2009 15:32
Joined: Jul 2009
Beiträge: 471
Bayern, Deutschland
B
Besslama Offline
Mitglied
Besslama  Offline
Mitglied
B

Joined: Jul 2009
Beiträge: 471
Bayern, Deutschland
Liebe Suzanna!
Vielleicht liegt es doch an den Eltern.Ich habe ähnliches erlebt. (Liebeskummer deutsch/marrokanisch)
Wenn du kannst frage ihn,ich hoffe,er wird dir mehr Infos geben alsich bekomen habe. Bei mir wollten die eltern das nicht,aber aus welchem grund,weiss ich bis heute nicht.Religion? Herkunft??
Bleib dran und versuche es mit ihm zu klären,villeicht hat er auch angst alle Brücken brechen zu müssen und ist sich seiner Gefühle noch nicht soooo sicher?
ich wünsche dir,das alles gut für dich ausgeht !!!!!
Kannst mirr gerne auch eine pn schreiben. ich drücke dir ganz arg die Daumen
Besslama

Re: Hilfe, was kann man da tun? [Re: Suzanna] #100189
30/12/2009 09:46
30/12/2009 09:46
Joined: Dec 2009
Beiträge: 3
Deutschland
S
Suzanna Offline OP
Junior Mitglied
Suzanna  Offline OP
Junior Mitglied
S

Joined: Dec 2009
Beiträge: 3
Deutschland
Vllt gibt es ja jemanden hier, der mal in einer ähnlichen Situation war, wo sich alles zum Guten gewandt hat.
Oder wie ist das mit den Eltern? Können sie so einen starken Einfluß haben, wie kann man sie besänftigen, bzw überzeugen?
Wie verhalte ih mich am besten, also wie kann ich quasi kämpfen ohne das ich direkt von einem kulturellen Fettnäpfchen ins nächste trete...

Re: Hilfe, was kann man da tun? [Re: Suzanna] #100192
30/12/2009 14:22
30/12/2009 14:22
Joined: Sep 2009
Beiträge: 1,326
Österreich
a1isha Offline
Mitglied
a1isha  Offline
Mitglied

Joined: Sep 2009
Beiträge: 1,326
Österreich
Liebe Suzanna,
sicher haben Eltern einen starken Einfluss, aber letztendlich ist es sein Leben und seine Entscheidung welchen Weg er gehen möchte. Wenn er sich entschließt, den Vorschriften seiner Familie zu folgen, kannst du kaum etwas ändern. Dann ist eben die Bindung zur Familie stärker, als jedes andere Gefühl, vielleicht auch mit Zukunftsängsten verbunden.

Gib trotzdem nicht auf und versuche ihn wirklich dazu zu bewegen, dir klar und deutlich seine Gründe darzulegen. Oft hilft es schon, besser zu verstehen, wenn man weiß mit welchen Problemen der andere sich herumquält und für die Liebe zu kämpfen lohnt sich allemal.

Ich wünsche dir von Herzen alles Gute!
a´isha


Ein kleines Lächeln, ein freundliches Wort zwischen den unterschiedlichsten Menschen, sind die beste Anerkennung der Menschenrechte
Aletha Jane Lindstrom

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1