Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
495,865 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 551 guests, and 10 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Seite 3 von 3 1 2 3
Re: US-SOLDATEN : Quälereien der iraker in Folterknast #48935
11/05/2004 22:52
11/05/2004 22:52
Joined: Nov 2003
Beiträge: 241
Bergisches Land
Farnmausi Offline
Member
Farnmausi  Offline
Member

Joined: Nov 2003
Beiträge: 241
Bergisches Land
Ja, Bilder sagen mehr als tausend Worte \:\(

Es bedarf wohl in den letzten 30 Jahren wohl immer Bilder um die Grausamkeit zu deren Menschen fähig sind ... vor Augen zu führen? Vergessen ... Iran ...Irak ... früher Europa, Vitnam? Kürzlich ...nich lange her ...ehemaliges Jugoslawien ...alles nur mal eben so an unserem Gedächtnis vorbeigerauscht weil im Moment nicht irgentwie betroffen? ...

Nun, es heißt jetzt das der Großteil aller Bilder Fälschungen der bösen Terroristen seien ... klar wie das Ausmetzeln der Urbevölkerung ... wie das es niiiiieeee seltsame Funde gab ... tja ... wer bestimt was wir wirklich erfahren von der vermeitlichen Wahrheit? Lesen wir normale Bericht über Zustände und Skandale ...auch von dort ..wissen wir ...das schlimmste Raubtier ist und wird auch ...der Mensch bleiben ...egal welcher Rasse, Farbe oder Abstammung ...leider ...komisch hören die Menschen nur bei Bildern hin und schauen ... was ist in der Zeit dazwischen ... traurig


Träume nicht vom Leben,
lebe Deinen Traum
Re: US-SOLDATEN : Quälereien der iraker in Folterknast #48936
11/05/2004 23:55
11/05/2004 23:55
Joined: Jun 2002
Beiträge: 424
Deutschland
Khalilooo Offline
Mitglied
Khalilooo  Offline
Mitglied

Joined: Jun 2002
Beiträge: 424
Deutschland
Hallo Farnmausi ...

 Antwort auf:
..wissen wir ...das schlimmste Raubtier ist und wird auch ...der Mensch bleiben ...egal welcher Rasse, Farbe oder Abstammung ...leider
ein ziemlich schwacher Trostpflaster ..
ich weiss nicht auf welche Fakten du deine Schlussfolgerungen basierst, wenn überhaupt. Aber eine simple einfache Idee/übung für dich, wäre dass du eine kleine Exceltabelle hernimmst und darin die Hauptregionen der Welt nach Rassen/Glaubensgruppen aufzuteilen, dann vor jeder Gruppe die Anzahl der angestifteten Kriege und die der Opfer .. Dann lass dich überraschen welche Gruppe in 270 Jahren Existenz mehr als 270 Kriege auf quasi allen Kontinenten für unaufhaltsames Blutvergiessen gesorgt hat. Die Balken deiner Excel-Tabelle werden im Westen so hoch schiessen wie die Hochhäuser New-Yorks & Co.

Hier mal ein Bisschen Material für deine Excel-Tabelle:
Korea-Krieg: 27. Juni 1950 bis 27. Juli 1953
Suez-Krise: ؤgypten, 26. Juli 1956 bis 15. November 1956
Operation "Blue Bat": Libanon, 15. Juli 1958 bis 20. Oktober 1958
Taiwan-Straكe: 23. August 1958 bis 1. Juni 1963
Kongo: 14. Juli 1960 bis 1. September 1962
Operation "Tailwind": Laos, 1970
Operation "Ivory Coast/Kingoin": Nordvietnam, 21. November 1970
Operation "Endweep": Nordvietnam, 27. Januar 1972 bis 27. Juli 1973
Operation "Linebacker I": Nordvietnam, 10. Mai 1972 bis 23. Oktober 1972
Operation "Linebacker II": Nordvietnam, 18. Dezember 1972 bis 29. Dezember 1972
Operation "Pocket Money": Nordvietnam, 9. Mai 1972 bis 23. Oktober 1972
Operation "Freedom Train": Nordvietnam, 6. April 1972 bis 10. Mai 1972
Operation "Arc Light": Südostasien, 18. Juni 1965 bis April 1970
Operation "Rolling Thunder": Südvietnam, 24. Februar 1965 bis Oktober 1968
Operation "Ranch Hand": Südvietnam, Januar 1962 bis Januar 1971
Kuba-Krise: weltweit, 24. Oktober 1962 bis 1. Juni 1963
Operation "Powerpack": Dominikanische Republik, 28. April 1965 bis 21. September 1966
Sechs-Tage-Krieg: Mittlerer Osten, 13. Mai 1967 bis 10. Juni 1967
Operation "Nickel Grass": Mittlerer Osten, 6. Oktober 1973 bis 17. November 1973
Operation "Eagle Pull": Kambodscha, 11. April 1975 bis 13. April 1975
Operation "Freequent Wind": Evakuierung in Südvietnam, 26. April 1975
bis 30. April 1975
Operation "Mayaguez": Kambodscha, 15. Mai 1975
Operationen "Eagle Claw/Desert One": Iran, 25. April 1980
El Salvador, Nikaragua: 1. Januar 1981 bis 1. Februar 1992
Operation "Golf von Sidra": Libyen, 18. August 1981
US-Multinational Force: Libanon, 25. August 1982 bis 11. Dezember 1987
Operation "Urgent Fury": Grenada, 23. Oktober 1982 bis 21. November 1983
Operation "Attain Document": Libyen, 26. Januar 1986 bis 29. Mنrz 1986
Operation "El Dorado Canyon": Libyen, 12. April 1986 bis 17. April 1986
Operation "Blast Furnace": Bolivien, Juli 1986 bis November 1986
Operation "Ernest Will": Persischer Golf, 24. Juli 1987 bis 2. August 1990
Operation "Praying Mantis": Persischer Golf, 17. April 1988 bis 19. April 1988
Operation "Just Cause": Panama, 20. Dezember 1989 bis 31. Januar 1990
Operation "Nimrod Dancer": Panama, Mai 1989 bis 20. Dezember 1989
Operation "Promote Liberty": Panama, 31. Januar 1990
Operation "Ghost Zone": Bolivien, Mنrz 1990 bis 1993
Operation "Sharp Edge": Liberia, Mai 1990 bis 8. Januar 1991
Operation "Desert Farewell": Südwest-Asien, 1. Januar 1992 bis 1992
Operation "Desert Calm": "Südwest-Asien, 1. Mنrz 1991 bis 1. Januar 1992
Operation "Desert Shield": 2. August 1990 bis 17. Januar 1991
Operation "Desert Storm": Irak, 17. Januar 1991 bis 28. Februar 1991
Operation "Eastern Exit": Somalia, 2. Januar 1991 bis 11. Januar 1991
Operation "Productiv Effort/Sea Angel": Bangladesh, Mai 1991 bis Juni 1991
Operation "Fiery Vigil": Philippinen, 1. bis 30. Juni 1991
Operation "Victor Squared": Haiti, 1. bis 30. September 1991
Operation "Quick Lift": Zaire, 24. September 1991 bis 7. Oktober 1991
Operation "Silver Anvil": Sierra Leone, 2. Mai 1992 bis 5. Mai 1992
Operation "Distant Runner": Ruanda, 9. April 1994 bis 15. April 1994
Operationen "Quiet Resolve"/"Support Hope": Ruanda, 22. Juli 1994 bis 30. September 1994
Operation "Uphold/Restore Democracy": Haiti, 19. September 1994 bis 31. Mنrz 1995
Operation "United Shield": Somalia, 22. Januar 1995 bis 25. Mنrz 1995
Operation "Assured Response": Liberia, April 1996 bis August 1996
Operation "Quick Response": Zentralafrikanische Republik, Mai 1996 bis August 1996
Operation "Guardian Assistance": Zaire/Ruanda/Uganda, 15. November 1996 bis 27. Dezember 1996
Operation "Pacific Haven/Quick Transit": Irak - Guam, 15. September 1996 bis 16. Dezember 1996
Operation "Guardian Retrieval": Kongo, Mنrz 1997 bis Juni 1997
Operation "Noble Obelisk": Sierra Leone, Mai 1997 bis Juni 1997
Operation "Bevel Edge": Kambodscha, Juli 1997
Operation "Noble Response": Kenia, 21. Januar 1998 bis 25. Mنrz 1998
Operation "Shepherd Venture": Guinea-Bissau, 10. Juni 1998 bis 17. Juni 1998
Operation "Infinite Reach": Sudan/Afghanistan, 20. bis 30. August 1998
Operation "Golden Pheasant": Honduras, ab Mنrz 1988
Operation "Safe Border": Peru/Ekuador, ab 1995
Operation "Laser Strike": Südafrika, ab 1. April 1996
Operation "Steady State": Südamerika, 1994 bis April 1996
Operation "Support Justice": Südamerika, 1991 bis 1994
Operation "Wipeout": Hawaii, ab 1990
Operation "Coronet Oak": Zentral- und Südamerika, Oktober 1977 bis 17. Februar 1999
Operation "Coronet Nighthawk": Zentral- und Südamerika, ab 1991
Operation "Desert Falcon": Saudi Arabien, ab 31. Mنrz 1991
Operation "Northern Watch": Kurdistan, ab 31. Dezember 1996
Operation "Provide Comfort": Kurdistan, 5. April 1991 bis Dezember 1994
Operation "Provide Comfort II": Kurdistan, 24. Juli 1991 bis 31. Dezember 1996
Operation "Vigilant Sentine I": Kuwait, ab August 1995
Operation "Vigilant Warrior": Kuwait, Oktober 1994 bis November 1994
Operation "Desert Focus": Saudi Arabien, ab Juli 1996
Operation "Phoenix Scorpion I": Irak, ab November 1997
Operation "Phoenix Scorpion II": Irak, ab Februar 1998
Operation "Phoenix Scorpion III": Irak, ab November 1998
Operation "Phoenix Scorpion IV": Irak, ab Dezember 1998
Operation "Desert Strike": Irak, 3. September 1996; Cruise Missile-Angriffe: Irak, 26. Juni 1993, 17. Januar 1993, Bombardements: Irak, 13. Januar 1993
Operation "Desert Fox": Irak, 16. Dezember 1998 bis 20. Dezember 1998
Operation "Provide Promise": Bosnien, 3. Juli 1992 bis 31. Mنrz 1996
Operation "Decisive Enhancement": Adria, 1. Dezember 1995 bis 19. Juni 1996
Operation "Sharp Guard": Adria, 15. Juni 1993 bis Dezember 1995
Operation "Maritime Guard": Adria, 22. November 1992 bis 15. Juni 1993
Operation "Maritime Monitor": Adria, 16. Juli 1992 bis 22. November 1992
Operation "Sky Monitor": Bosnien-Herzegowina, ab 16. Oktober 1992
Operation "Deliberate Forke": Bosnien-Herzegowina, ab 20. Juni 1998
Operation "Decisive Edeavor/Decisive Edge": Bosnien-Herzegowina, Januar 1996 bis Dezember 1996
Operation "Deny Flight": Bosnien, 12. April 1993 bis 20. Dezember 1995
Operation "Able Sentry": Serbien-Mazedonien, ab 5. Juli 1994
Operation "Nomad Edeavor": Taszar, Ungarn, ab Mنrz 1996
Operation "Nomad Vigil": Albanien, 1. Juli 1995 bis 5. November 1996
Operation "Quick Lift": Kroatien, Juli 1995
Operation "Deliberate Force": Republika Srpska, 29. August 1995 bis 21. September 1995
Operation "Joint Forge": ab 20. Juni 1998
Operation "Joint Guard": Bosnien-Herzegowina, 20. Juni 1998
Operation "Joint Edeavor": Bosnien-Herzegowina, Dezember 1995 bis Dezember 1996
Operation "Determined Effort": Bosnien, Juli 1995 bis Dezember 1995
Operation "Determined Falcon": Kosovo/Albanien, 15. Juni 1998 bis 16. Juni 1998
Operation "Eagle Eye": Kosovo, 16. Oktober 1998 bis 24. Mنrz 1999
Operation "Sustain Hope/Allied Harbour": Kosovo, ab 5. April 1999
Operation "Shining Hope": Kosovo, ab 5. April 1999
Operation "Cobalt Flash": Kosovo, ab 23. Mنrz 1999
Operation "Determined Force": Kosovo, 8. Oktober 1998 bis 23. Mنrz 1999


wisdom is the lost property of a believer. Whenever he finds it, he takes it
Re: US-SOLDATEN : Quälereien der iraker in Folterknast #48937
12/05/2004 06:34
12/05/2004 06:34
Joined: Mar 2002
Beiträge: 592
vor dem Bildschirm
Amira77 Offline
Member
Amira77  Offline
Member

Joined: Mar 2002
Beiträge: 592
vor dem Bildschirm
Salam,

das traurige ist, daß keiner diese Idioten daran hindert sich einen blöden Namen auszudenken und damit in den Angriffskrieg zu ziehen.

Augen zu - Ohren zu - Mund zu - ist die Devise.

Re: US-SOLDATEN : Quälereien der iraker in Folterknast #48938
12/05/2004 08:37
12/05/2004 08:37
Joined: Jan 2003
Beiträge: 106
Physisch: Schweiz, Herz: in Ma...
Omar O. Offline
Member
Omar O.  Offline
Member

Joined: Jan 2003
Beiträge: 106
Physisch: Schweiz, Herz: in Ma...
Salam

Emphörend! Es erstaunt mich immer wieder, dass die latente Gefahr besteht, trotz gegenteiliger Informationen und Beweise dann nach und nach den Amis zu glauben.

Ich stelle fest, dass noch vor 10 Tagen in deutschsprachigen Medien vorwiegend von "FOLTERUNGEN" und "SCHWEREN MISSHANDLUNGEN" die Rede war.
Kurz darauf nimmt mr. Bush Stellung datz, verwendet nicht ein einziges mal das Wort Folter!
Die Daily Times spricht auch nicht von Folter, es wird immer nur von Erniedrigung und Misshandlungen gesprochen!
Dabei wissen wir genau, das es hier um FOLTER geht!
Man muss die Dinge beim Namen nennen. Ich finde es einfach traurig, dass sich die euroipäischen Medien auch mehr und mehr von den Foltervorwürfen distanzieren und die Tragik, die Abscheulichkeit, die Verbrechen unter der Kategorie "Misshandlungen" abtun!

Wann spricht man von Folter, wann von Misshandlung:
Folter wird in der Geschichte immer dann angewendet, wenn es sich um einen Kriegszustand oder kriegsähnlichen Zustand handelt.
Immer dann, wenn es darum geht Informationen aus Menschen zu holen, die sie nicht freiwillig preisgeben wollen.
Misshandlung ist oder kann eine Folge von Folter sein, wir aber primät bei zivilen Verbrechen zur Bezeichnung benutzt.

Was mir den Schlaf raubt ist der GEdanke daran, dass doch die Verhörmethoden angeblich von CIA-Funktionären im Irak eingeführt wurden. Das Schlimme daran ist, dass eben diese Folterknechte uns Schandtäter direkt aus Guantanamo Bay kommen!!!
Dann ist es doch mehr als wahrscheinlich, dass man annehmen kann in Guantanamo Bay gehts genau so schlimm oder schlimmer her!
WARUM kann man diese Typen nicht stoppen?
Ich komme zum Schluss, nach (möglichst) objektiver Sichtweise der Fakten stelle ich fest, dass der grösste Terrot aus USA selbst kommt! Und das nicht erst seit und nicht nur bis mr. Bush sonder lange vorher begann und wahrscheinlich noch lange dauern wird!
Die sog. "Supermacht" (blöder Begriff) steht ziemlich alleine da. Noch gibt es keinen gemeinsamen verbündeten und gut organisierte Feind, der den USA eff. gefährlich werden kann. Aber wenn die so weiter machen, geht nicht mehr lange und die sind platt! Gesellschaftlich haben sie ja schon vor Jahren jegliche Moral und Ethik verloren, wen wunderts da, wenn die Typen versuchen, anderen ihre "schiefe" Sicht der Dinge zu indoktrinieren!?

Shame you amerika, go home GI!

in der Hoffnung auf eine friedlichere Welt,

wasalam, oli


---------------------------------
Ich bezeuge, dass es kein anderer Gott gibt ausser Gott und dass Muhammad Gottes Gesandter ist.
Re: US-SOLDATEN : Quälereien der iraker in Folterknast #48939
12/05/2004 10:34
12/05/2004 10:34
Joined: Mar 2004
Beiträge: 650
pattaya
L
lobozen Offline
Member
lobozen  Offline
Member
L

Joined: Mar 2004
Beiträge: 650
pattaya
nicht jede misshandlung ist folter.
klar, dass sich bush hinter dem "schwaecheren" begriff zu verstecken versucht.

folter hat stattgefunden. in wesentlich groesserem umfang als zunaechst bekannt.
und es sind auch nicht einzelne sadisten, die diese schandtaten begangen haben.
die sache reicht weit nach oben in den militaerischen und geheimdienstlichen hierarchien.

wer hier wieder ins typische lagerdenken verfaellt und den "dekadenten westen" fuer das boese in der welt verantwortlich machen will, der sollte nicht uebersehen, dass sich die menschen ueberall in europa und sogar usa entsetzt und schockiert aeussern.
einhellig werden die verbrechen scharf verurteilt.

waehrend der dekadente westen also protestiert, hat sich bisher in der islamischen welt keiner ueber die auf video aufgezeichnete ermordung eines zivilisten beklagt.

wo bleibt hier der aufschrei der muslime?

leute, die es nicht weiter stoert, dass menschen die koepfe abgeschnitten werden, dass weibliche gefangene zu sklaven gemacht werden sollen und leichen geschaendet werden, duerfen den westen gerne degeneriert nennen.

sind sie selber doch fanatische relikte des finstersten mittelalters.
im namen des barmherzigen gottes.

lobozen


speerspitze der aufklaerung \:\)
Re: US-SOLDATEN : Quälereien der iraker in Folterknast #48940
12/05/2004 10:51
12/05/2004 10:51
Joined: Mar 2002
Beiträge: 1,643
Allemagne
U l l a Offline
Mitglied
U l l a  Offline
Mitglied

Joined: Mar 2002
Beiträge: 1,643
Allemagne
Hallo lobozen,

ich habe gerade erst die Nachricht gelesen "Islamisten enthaupten US-Geisel vor laufender Kamera". Das Foto ist allerdings nicht ganz so grausam wie die Fotos aus dem Gefängnis im Irak:
[img]http://img.web.de/c/00/49/0F/4C.200[/img]

Nein, der große Aufschrei der arabischen Welt wird wie immer ausbleiben. Können sie gar nicht, so uneinig wie sie sich untereinander sind.

Aber "hüber wie nüber" - im Westen wie im Osten - das Lebewesen Mensch ist anscheinend nicht lernfähig. Wenn Krieg ist, werden die Menschen zu Bestien.

"Jeder Mensch hat das Recht auf Menschenwürde !"

Dieser Satz zählt in Konflikten und Kriegssituationen nicht mehr, nirgendwo. Armutszeugnis.

Wie soll das weitergehen ? Nein, Oli, die USA werden nicht in die Knie gehen. Zuviel Geld, zuviel wirtschaftliche Macht haben sie, um unterzugehen.

Aber Europa hat eine Chance, sich politisch neu zu definieren und versucht es ja schon seit langem. Das wird auch die USA beeinflussen. (Hoffe ich.) Vielleicht lernen sie ja irgendwann doch noch. Und die arabische Welt müßte gleich mit auf die Schulbank. Ulrich Wickert, Nachrichtensprecher und ARD-REporter für Frankreich, beschrieb zu Beginn des Irak-Krieges, daß Osama bin Laden ähnliche Charakterzüge wie Bush aufweisen würde.

Gruß, Ulla


Viele Grüße, Ulla

"Ein Kind ist kein Gefäß, das gefüllt, sondern ein Feuer, das entzündet werden will" Francois Rabelais
Re: US-SOLDATEN : Quälereien der iraker in Folterknast #48941
12/05/2004 11:02
12/05/2004 11:02
Joined: Mar 2002
Beiträge: 1,643
Allemagne
U l l a Offline
Mitglied
U l l a  Offline
Mitglied

Joined: Mar 2002
Beiträge: 1,643
Allemagne
Sorry, nicht "Charakterzüge" , sondern "Denkhaltung" -
 Antwort auf:
Around that same time, Ulrich Wickert, a prominent German television anchor, mused that George W. Bush and Osama bin Laden really share the "same patterns of thinking."
quelle


Viele Grüße, Ulla

"Ein Kind ist kein Gefäß, das gefüllt, sondern ein Feuer, das entzündet werden will" Francois Rabelais
Re: US-SOLDATEN : Quälereien der iraker in Folterknast #48942
12/05/2004 11:54
12/05/2004 11:54
Joined: Mar 2004
Beiträge: 650
pattaya
L
lobozen Offline
Member
lobozen  Offline
Member
L

Joined: Mar 2004
Beiträge: 650
pattaya
"Das Foto ist allerdings nicht ganz so grausam wie die Fotos aus dem Gefängnis im Irak"

stimmt, ulla.
es ist aber auch nur ein einzelbild eines mehr-minuetigen videos, das auf einer arabischen website angeblich alle einzelheiten (incl. der gnadens- und schmerzensschreie) gezeigt hat.

was mich aergert ist die einseitige blindheit und dieses 'wir-sind-beadauernswerte-opfer-gejammere jener, die den mund nicht aufkriegen, wenn vor der eigenen tuer gekehrt werden sollte.

lobozen


speerspitze der aufklaerung \:\)
Re: US-SOLDATEN : Quälereien der iraker in Folterknast #48943
12/05/2004 12:12
12/05/2004 12:12
Joined: Nov 2003
Beiträge: 241
Bergisches Land
Farnmausi Offline
Member
Farnmausi  Offline
Member

Joined: Nov 2003
Beiträge: 241
Bergisches Land
@ Khal ... sorry den Namen bekomme ich nicht hin \:\( ... ich zitiere mich mal selber aus dem Nordafrika-thread ... trotzdem danke für die Denkübung. Grüßele Farnmausi


 Antwort auf:
erstellt am: 05.05.2004 21:39
--------------------------------------------------------------------------------
Sorry, das ist nun alles andere als ein politisches Forum; kann meinen Frust aber nicht beherschen also bekommt ihr ihn ab

Schaue ich mir die Kriege an; schaue ich mir Schlagwörter und Realitäten wie Terror, Islam, Isreal und dann Globalisierung an; und die Folgen ...böse Folgen die derzeit Tausende und Hundertausende Menschen erleiden ... ich habe nichts gegen andere Menschen welcher Art, Farbe Religion auch immer, aber inzwischen viel gegen die amerikanische Politik, die meines Erachtens nach immer nur auf ÖL und Macht aus ist. Besonders seit das damalige Gegengewicht der Macht(Ostblock/Rußland) weggefallen ist. Möchte garnicht tief in der Geschichte kramen und langweilen ... nur schaue ich nach einem Kontinent wie Australien...tja ...die ehemaligen Sträflinge haben auch Probleme, aber im kleinen abstammungsbedingt ... menschliche Auseinandersetzungen aber nicht grundlegende Dinge wie; ... Terror ...Krieg usw. ... njet ... um es mal krass auszudrücken ...nichts gegen die Menschen aber es sollte um Ami-Land eine dicke Sperrzone geben wie zu Zeiten der DDR ...dies midenstens 10 Jahre lang ... dann hätte der Rest der Welt endlich Ruhe um zum Frieden zu finden ... oje ...sorry das mußte ich einfach mal loswerden



Träume nicht vom Leben,
lebe Deinen Traum
Re: US-SOLDATEN : Quälereien der iraker in Folterknast #48944
12/05/2004 12:17
12/05/2004 12:17
Joined: Sep 2003
Beiträge: 105
Dresden
Tara Maria Offline
Member
Tara Maria  Offline
Member

Joined: Sep 2003
Beiträge: 105
Dresden
Die Erschießung des Italieners, der Zivilist war, wurde gefilmt. Das Video wurde aber nicht veröffentlicht, weil es zu grausam war.
Man sieht es nicht, aber es existiert doch.

Was geschieht mit anderen Zivilisten, die in Bau-, Krankenpflegeberufen und dergleichen tätig sind und trotzdem von vermummten Gestalten entführt und teilweise ermordet werden?

Hass ist immer blind.

Es gibt auf allen Seiten Menschen, die ihr Herz und Hirn selbst beherrschen.
Immerhin waren es (schiitische?) Mullahs, die die japanischen jungen Zivilisten frei bekamen.

Krieg verursacht Hass. Ständige Demütigungen in despotischen Diktaturen auch.

Re: US-SOLDATEN : Quälereien der iraker in Folterknast #48945
12/05/2004 14:48
12/05/2004 14:48
Joined: Sep 2002
Beiträge: 239
München
Elbekkali Amine Offline
Member
Elbekkali Amine  Offline
Member

Joined: Sep 2002
Beiträge: 239
München
MISSHANDLUNGEN IM IRAK

Vatikan hält Folteraffäre für schlimmer als 11. September

Mit einem drastischen Vergleich hat der Vatikan die Misshandlungen irakischer Gefangener durch US-Soldaten kritisiert. Die Folteraffäre sei für die USA ein größerer Schlag als die Anschläge vom 11. September 2001. mehr...

Quelle:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,299515,00.html

amine

Re: US-SOLDATEN : Quälereien der iraker in Folterknast #48946
13/05/2004 09:22
13/05/2004 09:22
Joined: Sep 2002
Beiträge: 239
München
Elbekkali Amine Offline
Member
Elbekkali Amine  Offline
Member

Joined: Sep 2002
Beiträge: 239
München
naja es ist je kein Wunder:

Folterbilder schockieren US-Senatoren:

Drei Stunden lang wurden Mitgliedern des US-Kongresses bislang geheim gehaltene Aufnahmen über Folterexzesse in irakischen Gefängnissen gezeigt. Die Senatoren reagierten schockiert. Auf den rund 1600 Bildern sind noch schlimmere Details zu sehen. Das Weiße Haus lehnt eine Veröffentlichung ab.

Quelle:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,299589,00.html

Seite 3 von 3 1 2 3

Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1