Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
496,029 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 596 guests, and 7 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Seite 1 von 3 1 2 3
US-SOLDATEN : Quälereien der iraker in Folterknast #48885
30/04/2004 11:18
30/04/2004 11:18
Joined: Feb 2004
Beiträge: 20
Deutschland
Nasim Offline OP
gesperrt!
Nasim  Offline OP
gesperrt!

Joined: Feb 2004
Beiträge: 20
Deutschland
VORWÜRFE GEGEN US-SOLDATEN:Quälereien in Saddams Folterknast

Sie wurden nackt zu Pyramiden gestapelt und mit dem Tod bedroht: Irakische Häftlinge, die den amerikanischen Besatzungssoldaten im Gefängnis Abu Ghraib überantwortet wurden, hatten ein hartes Los gezogen. Bei Irakern wecken die Zustände Erinnerungen an Saddams Folterkerker. Eine Brigadegeneralin wurde nun vom Dienst suspendiert.

AFP
Menschenrechtsorganisationen hatten schon mehrfach den Umgang der US-Soldaten mit irakischen Gefangenen angeprangert
Hamburg - Der Gefangene musste sich auf eine Kiste stellen. Sein Kopf steckte in einem Sack, an seinen Händen befestigten die US-Soldaten Kabel. Sobald er von der Kiste falle, würde das einen tödlichen Stromschlag auslösen, erklärten ihm die Militärs. Zwischenfälle wie dieser sollen sich zu Beginn der US-Besatzung im irakischen Gefängnis Abu Ghraib gehäuft haben. Dutzende derartiger Szenen wurden auf Fotos festgehalten - Fotos, die zu Ermittlungen gegen mehrere Soldaten führten und die jetzt der amerikanische Fernsehsender CBS ausstrahlte.

Spiegel

Hier weiterGucken !!
_______________________


hat jemand schon dieses CBS Tv Folterbilder der irakische Gefange von der US-Soldaten gesehen ?


Allah intaqam Mnkoum yadok al kouffar !


i love you Roma
Re: US-SOLDATEN : Quälereien der iraker in Folterknast #48886
30/04/2004 23:20
30/04/2004 23:20
Joined: Jan 2003
Beiträge: 106
Physisch: Schweiz, Herz: in Ma...
Omar O. Offline
Member
Omar O.  Offline
Member

Joined: Jan 2003
Beiträge: 106
Physisch: Schweiz, Herz: in Ma...
As salam, guten Abend,

Abscheulich! Unmenschlich! Ein Verbrechen mehr auf der langen Liste!



Es erschüttert mich, es macht mich traurig und ich zweifle ernsthaft an der Menschlichkeit , Moral und Vernunft dieser Subjekte. Ich zweifle auch an der ganzen Bande aus Nordamerika, tut mir leid, aber das ist nun mal zuviel!

Junge, was geht ab in unserer Welt? In welchen schlechten Film sind wir eigentlich?
Ich habe Mühe mich zu beherrschen, die Bevölkerung von Irak, die direkt betroffenen Menschen tun mir leid und ich bin bestürzt!

In shaallah wird das Folgen haben für die Täter.

Grüsse, salam,

oli


---------------------------------
Ich bezeuge, dass es kein anderer Gott gibt ausser Gott und dass Muhammad Gottes Gesandter ist.
Re: US-SOLDATEN : Quälereien der iraker in Folterknast #48887
01/05/2004 04:10
01/05/2004 04:10
Joined: Nov 2003
Beiträge: 241
Bergisches Land
Farnmausi Offline
Member
Farnmausi  Offline
Member

Joined: Nov 2003
Beiträge: 241
Bergisches Land
wie oft bemerkt; das Grauen und die Gewalt kennt weder Religion noch Abstammung ...es ist leider so ...


Träume nicht vom Leben,
lebe Deinen Traum
Re: US-SOLDATEN : Quälereien der iraker in Folterknast #48888
01/05/2004 04:57
01/05/2004 04:57
Joined: Mar 2004
Beiträge: 650
pattaya
L
lobozen Offline
Member
lobozen  Offline
Member
L

Joined: Mar 2004
Beiträge: 650
pattaya
"Abscheulich! Unmenschlich!"

stimmt!

genauso abscheulich und unmenschlich, wie die leichenschaendungen in faludscha vor ein paar wochen.
lobozen


speerspitze der aufklaerung \:\)
Re: US-SOLDATEN : Quälereien der iraker in Folterknast #48889
01/05/2004 11:28
01/05/2004 11:28
Joined: Mar 2002
Beiträge: 592
vor dem Bildschirm
Amira77 Offline
Member
Amira77  Offline
Member

Joined: Mar 2002
Beiträge: 592
vor dem Bildschirm
Salam,

das war bestimmt kein Einzelfall. Eine Helferin im Irak berichtete, daß sie sich in einem Frauengefängnis anhören mußte, daß US-Soldaten dort vergewaltigen und daß einge Frauen deshalb sogar schon Selbstmordversuche vorgenommen hatten.

Erst kürzlich wurde ein Privatfoto eines US-Soldaten veröffentlicht in dem er stolz neben zwei irakischen Kindern posiert, die für ihn ein Schild tragen worauf soviel steht "Mr. .... hat unsere Eltern getötet und unsere Schwestern geschwängert". Beide Kinder lächeln nett in die Kamera und machen den hier, unwissende darüber, was überhaupt auf dem Schild steht.

Man schickt Psychos und den Abschaum der amerikanischen Gesellschaft in den Irak und erwartet dann, daß die Iraker sie willkommen heißen und ihnen zu Füßen liegen während diese "Friedensstifter" töten, vergewaltigen, demütigen und sich Schätze fremder Länder aneignen.

Na dann soll die Welt mal schön weiterträumen.
Im Irak spielt Ehre und Stolz noch eine Rolle. Damit haben die Alliierten wohl nicht gerechnet, als sie meinten sie können dort Rambo spielen. Und jetzt wundern sie sich über die Gegenreaktion eines Volkes das wegen ihnen nicht erst seit 2 Jahren leidet, sondern seit über 10 Jahren.
Sie haben den Haß der Mehrheit geerntet und nicht wie sie gerne behaupten einer Minderheit. Denn mittlerweile hat dort schon jede Familie Angehörige oder Bekannte verloren aufgrund dem sog. "Kampf gegen den Terror".

Aber jeder erntet, was er säht und wie sagt man - what goes around, comes around - ein Boomerang kehrt irgendwann wieder zurück! Wenn nicht schon in diesem Leben, dann insha'Allah im nächsten.

Re: US-SOLDATEN : Quälereien der iraker in Folterknast #48890
01/05/2004 11:49
01/05/2004 11:49
Joined: Mar 2002
Beiträge: 592
vor dem Bildschirm
Amira77 Offline
Member
Amira77  Offline
Member

Joined: Mar 2002
Beiträge: 592
vor dem Bildschirm










Das ist nichts gegen die Bilder, die man auf der Seite von Robert Fisk findet.

http://www.robert-fisk.com/

Das ist nur ein Teil des Leids in Bildern. Und dann sitzen manche mit vollem Bauch vor einem TV-PC-Bildschirm mit Dach über den Kopf in Frieden und Glück und meinen sie müßten darüber urteilen, ob es angebracht wäre sich gegen die Besatzung zu wehren und nennen diejenigen, die sich verteidigen ein Mob von Terroristen.

Re: US-SOLDATEN : Quälereien der iraker in Folterknast #48891
01/05/2004 21:10
01/05/2004 21:10
Joined: Sep 2003
Beiträge: 105
Dresden
Tara Maria Offline
Member
Tara Maria  Offline
Member

Joined: Sep 2003
Beiträge: 105
Dresden
Das ist ekelhaft und entwürdigend.

Wer sowas tut, hat das Recht, sich Mensch zu nennen, nicht verdient.

Dafür gibt es keine Entschuldigung.

Wie man wiedermal sieht, gibt es überall Bestien.

Re: US-SOLDATEN : Quälereien der iraker in Folterknast #48892
01/05/2004 21:54
01/05/2004 21:54
Joined: May 2002
Beiträge: 499
Düsseldorf
M
midar Offline
Mitglied
midar  Offline
Mitglied
M

Joined: May 2002
Beiträge: 499
Düsseldorf
Dieser Bericht ist ganz interessant und lässt böses ahnen.

»Death Row« in Bagdad
14.08.03 (von jW) Todestrakt im neuen Abu-Ghraib-Knast? Bagdad: Neueröffnung des größten Gefängnisses unter US-Führung. »Freiheit, Freiheit« riefen die Menschen in Käfigen

junge Welt Nr. 183 vom 8. August 2003 / Von Karin Leukefeld
Abu Ghraib ist einärmlicher Stadtteil im Westen Bagdads. Bekannt wurde er als Standort des größten Gefängnisses im Irak. Und er wird es auch in Zukunft sein, denn das Gefängnis bleibt bestehen – nunmehr unter dem Namen »Bagdad Central Penitentiary«. Es wurde in dieser Woche neu eröffnet.

Vor dem Krieg diente Abu Ghraib als Synonym allen Übels der früheren irakischen Führung. Hier wurden politische Gegner ebenso inhaftiert wie Kriminelle, Mörder oder Frauen, die auf irgendeine Weise gegen Gesetz und Sitte des arabischen Landes verstossen hatten. Bei einer Generalamnestie im Oktober vergangenen Jahres wurden allein aus Abu Ghraib 10.000 Gefangene entlassen. Landesweit ging man damals von 40.000 Freigelassenen aus. Die meisten waren Kriminelle. Allerdings kamen auch junge Männer frei, die den Militärdienst verweigert hatten.

Nach dem Einmarsch in Bagdad besetzten die US-Truppen auch das ehemalige Gefängnis. Es füllte sich nach und nach wieder mit neuen Häftlingen. Festgenommen von den Amerikanern, warten diese Iraker noch immer auf ihre Anklage. Ihre Angehörigen wissen häufig nicht, in welchen Gefängnissen oder an welchen anderen Orten sie festgehalten werden. Besuche sind auch in Abu Ghraib ebensowenig gestattet wie Vertrauensanwälte zugelassen werden. Amnesty International kritisierte in einem Bericht (www.amnesty.org) bereits im Juni die entwürdigende Behandlung der irakischen Gefangenen durch die Besatzungsmaechte.

Nun hat die amerikanische Militärpolizei in dieser Woche das Gefängnis Abu Ghraib offiziell neu eröffnet und nennt es »Zentrales Staatsgefängnis von Bagdad«. Die Leiterin ist eine Frau, US-Brigadegeneral Janis Karpinski, die für sämtliche Gefängnisse im Irak zuständig ist. Zur Wiedeöffnung führte sie Journalisten durch das frisch gestrichene Gebäude. Man habe »ganz von vorne anfangen müssen«, sagte sie der Nachrichtenagentur Reuter. Angeblich sollen sich derzeit auf dem weitläufigen Gelände 500 Gefangene befinden, so Brigadegeneral Karpinski. 400 seien Plünderer und Diebe, hundert seien »Anhänger von Saddam Hussein", die man bei den letzten Razzien festgenommen habe. Bei mehr als 50 Grad Hitze werden die Gefangenen in stacheldrahtumzäunten Laufställen unter freiem Himmel gehalten. Die 50 irakischen Richter, die bei der von den Amerikanern eingerichteten Interimsjustizbehörde arbeiten, haben erst wenige der offiziell 3.000 irakischen Gefangenen angehört, die seit dem Fall des alten Regimes festgenommen wurden. Das irakische Rechtssystem wird von amerikanischen Juristen derzeit komplett in deren Sinne erneuert.

In den vergangenen Wochen kam es in Abu Ghraib wiederholt zu Angriffen von Gefangenen auf die amerikanischen Bewacher. Im Juni war bei einem Aufstand ein Gefangener erschossen worden. Auch als die Journalisten nach ihrer Besichtigungstour das neue Abu Ghraib verliessen, rüttelten Hunderte Gefangene am Stacheldraht und riefen »Freiheit, Freiheit«. Und einer der Reporter sah noch etwas anderes. An einem Gebäude stand in großen Buchstaben geschrieben »Death Row«, Todestrakt.

Den Artikel finden Sie auch im Archiv der jungen Welt unter:
http://www.jungewelt.de/2003/08-08/006.php

web page


So wie man die Strahlen der Sonne nicht zudecken kann,
so kann man auch das Licht der Wahrheit (Al Hakk) nicht auslöschen.

Israelitisches Sprichwort
Re: US-SOLDATEN : Quälereien der iraker in Folterknast #48893
01/05/2004 21:56
01/05/2004 21:56
Joined: May 2002
Beiträge: 499
Düsseldorf
M
midar Offline
Mitglied
midar  Offline
Mitglied
M

Joined: May 2002
Beiträge: 499
Düsseldorf
Nachtrag : Beachtet das Datum des Berichtes.


So wie man die Strahlen der Sonne nicht zudecken kann,
so kann man auch das Licht der Wahrheit (Al Hakk) nicht auslöschen.

Israelitisches Sprichwort
Re: US-SOLDATEN : Quälereien der iraker in Folterknast #48894
01/05/2004 23:27
01/05/2004 23:27
Joined: Mar 2002
Beiträge: 1,643
Allemagne
U l l a Offline
Mitglied
U l l a  Offline
Mitglied

Joined: Mar 2002
Beiträge: 1,643
Allemagne
Liebe Tara, ich stimme Dir zu. Der Wahnsinn macht vor dem Lebewesen Mensch nicht halt und ich habe immer bezweifelt, daß der Wahnsinn vor einer Nationalität halt macht (Auch Dein Hinweis, Lobozen, auf "Falludscha", ich ergänze mit dem Beispiel "Tutsi-Hutu-Bürgerkrieg" und Dritten Reich in D.), - nein, macht er nicht, der Wahnsinn - er ist staatenlos und auch nicht an Zivilisation gebunden !

Immerhin geht das durch die westliche Presse (anstatt totgeschwiegen zu werden oder einer nicht vorhandenen Pressefreiheit zum Opfer zu fallen) und die Staatsoberhäupter haben wohl auch schon dagegen protestiert - wie ich heute den Nachrichten entnehmen konnte. Für den Irak bedeutet das, ein Stück weiter den Glauben in die (selbst erwählte) Vorbildrolle der Amerikaner zu verlieren. Wie können die Verantwortlichen eigentlich nur so deppert sein ?

Gruß, Ulla


Viele Grüße, Ulla

"Ein Kind ist kein Gefäß, das gefüllt, sondern ein Feuer, das entzündet werden will" Francois Rabelais
Re: US-SOLDATEN : Quälereien der iraker in Folterknast #48895
03/05/2004 11:18
03/05/2004 11:18
Joined: Mar 2004
Beiträge: 650
pattaya
L
lobozen Offline
Member
lobozen  Offline
Member
L

Joined: Mar 2004
Beiträge: 650
pattaya
die unsaeglichen vorkommnisse sind der us-militaerfuehrung seit FEBRUAR bekannt!

laut aussage der der inzwischen suspendierten
leiterin des gefaengnisses haben geheimdienst-offiziere die verbrechen angeordnet und unterstuetzt.

mir unverstaendlich, warum dieses vorgehen so kritisiert wird.
das sind doch adaequate mittel im krieg gegen den terror, der suche nach den schrecklichen massenvernichtungswaffen und nicht zuletzt zur demokratisierung des landes.
sie haben sich bei der rettung der demokratie in vietnam damals schon allerbestens bewaehrt.

lobozen


speerspitze der aufklaerung \:\)
Re: US-SOLDATEN : Quälereien der iraker in Folterknast #48896
03/05/2004 14:10
03/05/2004 14:10
Joined: Mar 2002
Beiträge: 1,643
Allemagne
U l l a Offline
Mitglied
U l l a  Offline
Mitglied

Joined: Mar 2002
Beiträge: 1,643
Allemagne
Hallo Lobozen,

Du solltest erwähnen, daß Deine Worte
 Antwort auf:
mir unverstaendlich, warum dieses vorgehen so kritisiert wird.
das sind doch adaequate mittel im krieg gegen den terror, der suche nach den schrecklichen massenvernichtungswaffen und nicht zuletzt zur demokratisierung des landes.
sie haben sich bei der rettung der demokratie in vietnam damals schon allerbestens bewaehrt.
ironisch gemeint sind. Sonst bleibt Deine eigene Steinigung nicht aus ;\)

Humorvolle Grüße (für alle, die es nicht kapieren)

Ulla


Viele Grüße, Ulla

"Ein Kind ist kein Gefäß, das gefüllt, sondern ein Feuer, das entzündet werden will" Francois Rabelais
Re: US-SOLDATEN : Quälereien der iraker in Folterknast #48897
03/05/2004 15:08
03/05/2004 15:08
Joined: Jan 2003
Beiträge: 106
Physisch: Schweiz, Herz: in Ma...
Omar O. Offline
Member
Omar O.  Offline
Member

Joined: Jan 2003
Beiträge: 106
Physisch: Schweiz, Herz: in Ma...
Salam

Irak ist zwar "aktuell" aber leider nicht der einzige Schauplatz von Gewalt und groben Verstössen gegen das Menschenrecht, gegen das Kriegsrecht (die Genfer Konventionen) und gegend die Menschlichkeit.
Denken wir an das brittische TV-Team das in Afghanistan Filmbeweise, Aussagen von Augenzeugen hat und diese auch mehrmals sendete, darüber, dass US-Miliärs Massaker tolerierten oder gar daran beteiligt waren!!!

Was mich zum kotzen bringt ist die Tatsache, dass es zu wenig Beachtung erhält, dass Verbrechen von grossen und mächtigen Staaten toleriert werden.

Man könnte noch viele Verbrechen auflisten; die Massaker der Serben an der muslimischen Bosnischen bEvölkerung, wie schon erwähnt der Völkermord in Ruanda, Südafrika, China, Vietnam, 1. Afghanistan, Korea, die Verbrechen des 3. Reiches, ..... um nur einige Eckpunkte in den letzten 60 Jahren zu nennen!!!
Das macht mir Angst, es ist für jeden frei denkenden, toleranten und weltoffenen Menschen eine Beleidigung in einer Welt zu leben, wo die Regierungen keinen Mut und kein Rückgrat haben.
Moral ist nur dann angebracht wenn die "Kohle" stimmt - ekelhaft, schwach und unterentwickelt.

Manchmal kommt es mir bei objektiver Betrachtung - soweit das die überhaupt geht - vor als wäre die Welt voll von Primaten mit grossen raketengetriebenen Fernlenkwaffen, Internet und MacDonalds die sich gegenseitig die Köpfe lausen und wenns ihnen nicht mehr passt dem schwächeren den Schädel einschlagen!

Stets versuche ich an das "gute" im Menschen zu glauben aber es stellt sich Ernüchterung ein und ich muss mit Scham feststellen, dass der ach so entwickelte Westen auch nach den üblen Verbrechen des 3. Reiches nichts gelernt hat. Ausser vieler bedruckter Seiten in Geschichtsbücher ist nicht viel geblieben.

Glaube, Hoffnung und mit gutem Beispiel voran sind alles was uns geblieben ist.
Immer weiter an das gute glauben, beten und das tun was jeder kann - helfen!

as salam, oli

In shaallah werden Verbrechen nicht unbestraft bleiben.


---------------------------------
Ich bezeuge, dass es kein anderer Gott gibt ausser Gott und dass Muhammad Gottes Gesandter ist.
Re: US-SOLDATEN : Quälereien der iraker in Folterknast #48898
03/05/2004 16:16
03/05/2004 16:16
Joined: Aug 2002
Beiträge: 1,254
Mannheim
D
Dolphin Offline
Mitglied
Dolphin  Offline
Mitglied
D

Joined: Aug 2002
Beiträge: 1,254
Mannheim
Hallo oli,

du hast recht, Gewalt und Menschenrechtsverstöße gibt es überall auf der Welt.

Es sind jedoch nicht nur der "ach so entwickelte Westen", bzw. die großen Staaten, die ihre Macht penetrant ausnutzen.

nur 2 Beispiele:
Gemetzel in Uganda

800.000 Sudanesen auf der Flucht

So ist sie, die Spezies Mensch, hat jemand keine Raketen, wird mit der Machete gemetzelt, traurig ...

Re: US-SOLDATEN : Quälereien der iraker in Folterknast #48899
03/05/2004 19:01
03/05/2004 19:01
Joined: Jan 2003
Beiträge: 106
Physisch: Schweiz, Herz: in Ma...
Omar O. Offline
Member
Omar O.  Offline
Member

Joined: Jan 2003
Beiträge: 106
Physisch: Schweiz, Herz: in Ma...
Hallo Dolphin

Danke für deine Bemerkung, das hab ich zu wenig beleuchtet. Natürlich geht es mir nicht darum, für alles Übel den Westen verantwortlich zu machen. Es gibt leider in allen Entwicklungsstadien von Völker Gealt und Grausamkeit, wie du treffend formuliert hast
"...wird mit der Machete gemetzelt, traurig ...".
\:\(
Was mich eigentlich stört, ist die traurige Tatsache, dass es zu wenig potente vertreter der Menschenrechte gibt - beispielsweise der "mächtige" Westen - der mit seiner Stärke und dem globalpolitischen Einfluss viel mehr bewegen könnte als beispielsweise eine stark transalierte Regierung in Afrika mit vielen anderen Problemen.
Es ist diese "Entschuldigungshaltung", die mich wütend macht.

Man mus zurecht sagen, dass es schon Aktivitäten in die richtige Richtung gibt, aber meiner Meinung nach ist es viel zu wenig.
Wenn die Vereinigten Nationen den einzigen "offiziellen" Genozig als den in Ruanda mit über 600'000 Opfer (Dunkelziffer noch viel grösser) "deklarieren" interpretiere ich das als Schwäche.
Es gibt viele verfolgte Völker, Gruppen und Ethnien, und es wird wenn wir so weitermachen noch viel mehr geben. Denn der Hass, die Intoleranz und das Misstrauen wachsen weiter und weiter. Solche eklatanten Fehler wie es das US-Militär in Irak und anderswo begangen hat und vermutlich immer noch tut ist eines der Beispiele, dass die heutigen Organe unzureichend sind.
Damit meine ich, dass Staaten und Staatengemeinschaften auf der ganzen Welt diese Misstände erkennen, sich aber angesichts der "Übermacht" USA nicht zu weit aus dem Fenster lehnen wollen.
Pardon, das ist feige und schämlich! Ich nehme es gerne in Kauf, dass es in der westlichen Hemisphäre politische Streitereien gibt die unter Umständen auch kurzfristig die Wirtschaft schwächen wenn ich dafür ein reines Gewissen habe.

Die Gewissheit, keinen Handel mit dem Teufel zu schliessen, sondern die Gewissheit, das Möglichste gemacht zu haben um das Elend zu lindern.

Ich weiss nicht, ob wir schon so "kaputt" sind und es uns zur Gewohnheit gemacht haben alles auf irgend eine Weise zu entschuligen. Es stinkt nämlich zum Himmel, wenn man sieht, dass wir unsere Seele dem Geld verschrieben haben - pardon dem Öl!

Ich gehe zu hart ins Gericht; weiss ich, aber es liegt mir auf der Zunge und ich muss es aussprechen. Mag sein, dass ich mich auch zu sehr von den Medien manipulieren lasse aber kann man denn immer alles bis auf die kleinste Entität differenzieren?
Wir sind Menschen und wir haben Unzulänglichkeiten aber ich möchte das als Herausforderung ansehen an der wir wachsen sollten.

Einen schönen Abend - as salam, oli


----------
Wer einen Pippfehler findet darf ihn behalten! ;\)
----------


---------------------------------
Ich bezeuge, dass es kein anderer Gott gibt ausser Gott und dass Muhammad Gottes Gesandter ist.
Re: US-SOLDATEN : Quälereien der iraker in Folterknast #48900
03/05/2004 19:01
03/05/2004 19:01
Joined: Mar 2002
Beiträge: 1,643
Allemagne
U l l a Offline
Mitglied
U l l a  Offline
Mitglied

Joined: Mar 2002
Beiträge: 1,643
Allemagne
Hallo oli, willkommen im Forum und viel Spass beim Schreiben und Lesen !

Darf ich fragen? "oli" ist im deutschen Sprachgebrauch die Kurzform von Oliver, deswegen nahm ich an, daß Du Deutscher bzw. Schweizer bist ? Allerdings schreibst Du "In shaallah werden Verbrechen nicht unbestraft bleiben." was in dieser Form eher ein Nordafrikaner schreiben würde. Wenn Du magst, kannst Du mir helfen, meine Verwirrung aufzulösen ? \:\) Brauchst Du natürlich nicht zu tun, wenn Dir die Frage zu persönlich ist !

Viele Grüße, Ulla


Viele Grüße, Ulla

"Ein Kind ist kein Gefäß, das gefüllt, sondern ein Feuer, das entzündet werden will" Francois Rabelais
Re: US-SOLDATEN : Quälereien der iraker in Folterknast #48901
03/05/2004 19:17
03/05/2004 19:17
Joined: Jan 2003
Beiträge: 106
Physisch: Schweiz, Herz: in Ma...
Omar O. Offline
Member
Omar O.  Offline
Member

Joined: Jan 2003
Beiträge: 106
Physisch: Schweiz, Herz: in Ma...
Salam Ulla n' Forum

Pardon, habe mich nicht vorgestellt.
Treffend bemerkt; mein kompletter Vorname ist Oliver (Engl., nicht Olivier was eher in Frankreich anzutreffen ist).
Ebenfalls richtig bemerkt bin ich aus dem kleinen nicht-EU-Alpenstaat (hier auch gerade meine politische Richtung: CH must go EU!).
Aha, nun noch ein wenig mehr zu mir, bin Informatiker, arbeite als IT-Projectmanager in einem CH-Konzern (noch... ;\) )

Nun denn, die frage die dich offenbar am meisten interessiert, bzw. die Antwort:
Ich besuche regelmässige (sofern das vom Job nicht gerade verhindert wird) die Moschee, bin Muslim. Aus diesem Grund auch meine Bemerkung im Posting.
Ach so, ich weiss, dass ist nicht die Regel, dass die Schweizer Muslime sind, das trifft natürlich auf rund 95% der restlichen Eidgenossen zu. Aber ich bin anders, al hamdu li allah, habe ich vor einigen Jahren den Zugang zum Islam gefunden - Zufall war das sicher nicht.
Ich war eigentlich bis an diesen Punkt in meinem Leben stets auf der Suche, nicht zwanghaft, aber unterschwellig vernahm ich eine Unzufriedenheit. Dann war es ein kleiner Impuls, einige vermeindliche Zufälle und da habe ich gefunden, was ich suchte.
Ich bin dankbar und sehr zufrieden.

Bin gerade im Begriff, zu heiraten - eine Marokkanerin. Sie ist die beste Frau die ich in meinem Leben kennenlernen durfte. Wahnsinn, echt!

Natürlich will ich dich und die Forumsgemeinschaft hier nicht mit meinem Privatkram langweilen, aber ich fand es ist das Beste deine Neugierde zu befriedigen.

Wenn jemand mehr wissen möchte - einfach fragen. Ich nehme mir die Freiheit nur das zu sagen was ich sagen möchte - eine wunderbare Freiheit. \:\)

as salam, oli


---------------------------------
Ich bezeuge, dass es kein anderer Gott gibt ausser Gott und dass Muhammad Gottes Gesandter ist.
Re: US-SOLDATEN : Quälereien der iraker in Folterknast #48902
03/05/2004 20:26
03/05/2004 20:26
Joined: Mar 2002
Beiträge: 1,643
Allemagne
U l l a Offline
Mitglied
U l l a  Offline
Mitglied

Joined: Mar 2002
Beiträge: 1,643
Allemagne
Oli, das war mehr als erwartet, danke und nochmals viel Spaß hier ! - Ulla


Viele Grüße, Ulla

"Ein Kind ist kein Gefäß, das gefüllt, sondern ein Feuer, das entzündet werden will" Francois Rabelais
Re: US-SOLDATEN : Quälereien der iraker in Folterknast #48903
04/05/2004 12:52
04/05/2004 12:52
Joined: Jun 2002
Beiträge: 424
Deutschland
Khalilooo Offline
Mitglied
Khalilooo  Offline
Mitglied

Joined: Jun 2002
Beiträge: 424
Deutschland
Eigentlich sollte man dem Bush dankbar sein. Na mindestens einer der es ohne Heuchlerei zeigt. Seine Politik im Arabischen Osten ist klipp und Klar. Sie setzt zwar den gleichen Kurs wie die Vorgänger, die ist aber zumindest echt und ehrlich (mit wahrem Gesicht, einfach original), ein Bisschen Extremer aber vor allem ohne Heuchlerei. Seinen Hass gegenüber Araber (u.a. wirtschaftspolitischen Faktoren) versucht er nicht zu retouchieren und seine konditionslose Unterstützung für die Verbrechen der Israelis macht er unbekümmert öffentlich und gibt Rückendeckung dazu ..

Vielleicht schafft s Bush mit dieser klaren Politik manchen dummen Hirnies die es noch in der Arab-Welt noch gibt (inkl. in diesem Forum) klarzumachen was das amerkanische politische Regime in Wirklichkeit sei. Und wer eigentlich Extremismus auf diesem planeten einprogrammiert. Bei soviel Leid und Ungerechtigkeit darf s niemand mehr wundern warum was wieso auf welcher Hauptstadt passiert, sei s Casablanca, Madrid, Riyad oder sonst wo ..

Danke Mr. George W. Bush


wisdom is the lost property of a believer. Whenever he finds it, he takes it
Re: US-SOLDATEN : Quälereien der iraker in Folterknast #48904
04/05/2004 13:01
04/05/2004 13:01
Joined: Mar 2004
Beiträge: 650
pattaya
L
lobozen Offline
Member
lobozen  Offline
Member
L

Joined: Mar 2004
Beiträge: 650
pattaya
und so reagiert die presse im mutterland der demokratie und der menschenrechte:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,298244,00.html

ich gehe jetzt kotzen!
lobozen


speerspitze der aufklaerung \:\)
Re: US-SOLDATEN : Quälereien der iraker in Folterknast #48905
04/05/2004 16:32
04/05/2004 16:32
Joined: Sep 2003
Beiträge: 189
Österreich
H
Helias Offline
Mitglied
Helias  Offline
Mitglied
H

Joined: Sep 2003
Beiträge: 189
Österreich
...komme gerade vom Kotzen zurück.

Trotzdem danke für den link, Lobozen!

Und jetzt unterschreib ich rasch das Online-Protestschreiben von amnesty.at an die amerikanische Regierung:

http://www.amnesty.at/aktionen/usa/ukusa_folter.htm#onlineprotest

Gibt´s sicher auch auf den Seiten von amnesty.de.

Re: US-SOLDATEN : Quälereien der iraker in Folterknast #48906
04/05/2004 19:30
04/05/2004 19:30
Joined: Jan 2003
Beiträge: 106
Physisch: Schweiz, Herz: in Ma...
Omar O. Offline
Member
Omar O.  Offline
Member

Joined: Jan 2003
Beiträge: 106
Physisch: Schweiz, Herz: in Ma...
... Danke für den Link, werd ihn noch ein bischen verteilen.

Aufruf an alle:
Macht mit, signiert das Schreiben unter dem publizierten Link.

wasalam, oli


---------------------------------
Ich bezeuge, dass es kein anderer Gott gibt ausser Gott und dass Muhammad Gottes Gesandter ist.
Re: US-SOLDATEN : Quälereien der iraker in Folterknast #48907
04/05/2004 22:31
04/05/2004 22:31
Joined: Aug 2003
Beiträge: 173
St. Augustin
Marmita. Offline
Member
Marmita.  Offline
Member

Joined: Aug 2003
Beiträge: 173
St. Augustin
Amira meine Forumsliebe,

ich bin ganz ehrlich ich wusste nicht ganz was sich hinter deinem Link verbirgt
http://www.robert-fisk.com/

aber das ist schrecklich und habe es direkt zu gemacht!

Meinst Du man soll sich sowas anschauen, da bekomme ich wirklich Alpträume!!

LG

Re: US-SOLDATEN : Quälereien der iraker in Folterknast #48908
05/05/2004 06:53
05/05/2004 06:53
Joined: May 2002
Beiträge: 1,175
Paderborn/Essaouira
K
Keela Offline
Mitglied
Keela  Offline
Mitglied
K

Joined: May 2002
Beiträge: 1,175
Paderborn/Essaouira
@ Helias und Lobozen und Salam an alle

Danke für eure beiden Links

Ich würde gerne schreiben: es ist unglaublich und verabscheuenswürdig. Aber leider muß ich schreiben: es ist *glaublich* und verabscheuenswürdig.

Meine Befürchtung ist, dass da nur die Spitze des Eisberges sichtbar gworden ist, bzw. nur hierbei (sprich: bei diesem Ausmaß an Mißhandlung) endlich deutlicher Protest laut wird. Vereinzelt gab es auch immer mal Berichte wie US-Soldaten oftmals auch außerhalb dieses Gefängnisses mit den Irakern umgehen.
Ich weigere mich bei Begriffen wie "verabscheuenswürdig" und "menschenunwürdig" Abstufungen zu machen. Deshalb fällt auch dieses Verhalten für mich in die gleiche Kategorie und bedarf der Verurteilung und Öffentlich-machung.

Gruß
Keela


Ich bin nicht dumm, ich hab' nur voll so Pech beim Denken...
Re: US-SOLDATEN : Quälereien der iraker in Folterknast #48909
05/05/2004 07:31
05/05/2004 07:31
Joined: Jan 2003
Beiträge: 106
Physisch: Schweiz, Herz: in Ma...
Omar O. Offline
Member
Omar O.  Offline
Member

Joined: Jan 2003
Beiträge: 106
Physisch: Schweiz, Herz: in Ma...
@ Keela
@ All

Salam,
Pflichte dir bei, dass es noch weiter reicht als wir uns das vorstellen. Unser, bzw. mein Dilemma ist doch immer das selbe, ich kann mich nur aus den mir zugänglichen Medien informieren.
Das tue ich mit grösst möglicher Differenzierung und mache es mir zur Pflich. Ich versuche stets mehrere Quellen als Meinungsgrundlage zu nehmen und wäge dann ab.
Aber worauf ich hinaus will ist, dass es meiner Meinung nach viel mehr solche Verbrechen gegeben hat und weiter gibt als uns bekannt sind.
Wie viele GIs wurden "verwarnt", wie viele sind "angeklagt"? Wie viele machen frisch fröhlich weiter und werden nicht belangt?
Was enthält uns das US-Militär vor? Es ist doch reiner Zufall wenn was rauskommt! Alles propaganda manipulierte *******e! (Pardon, bin wütend)

Es ist doch nicht verwunderlich, dass vor gerade einem Jahr - nein ein bischen mehr die USA sich weigerte, das neue Kriegsverbrechergesetzt zu unterzeichen. Dies würde es erlauben, auch Soldaten, die "nur" auf Befehl gehandelt haben belangen könnte.
Man sagt, jeder Mensch ob in einer Befehlskette oder nicht hat die PFLICHT sich bei solchen Gräueltaten zu weigern, zu distanzieren, oder es zu verhindern! Auch wenn es sein Job, Ansehen oder schlimmstenfalls sein Leben kostet!
Das Gewissen bleibt dabei rein.

Und was ist denn mit all den vielen "vergessenen" Verbrechen?
Vietnam? Korea? Afghanistan?, uvm.
Vieles ist zwar bekannt, aber es interessiert doch keinen mehr! Man bewertet heute eine Nation lieber nach ihrer Militärischen und wirtschaftlichen Potenz und nicht nach ihrem Vorgehen, ihrer Geschichte und andere Kriterien.

Was mich ebenfalls geschockt hat, war die "perverse" Haltung der US-Bevölkerung - gem. den Recherchen vom Spiegel.
Eine Gleichgültigkeit abgelösst von passiver Unterstützung bis hin zur Rechtfertigung des Vorgehens!!! \:\(
Folter sei eine legitime Form der Terrorbekämpfung - Racheakt?! Diese Haltung vertreten 44% der US-Bevölkerung, gerade mal 42% distanzieren sich!


Wünsche euch trotzdem einen schönen Tag.

wasalam, oli


---------------------------------
Ich bezeuge, dass es kein anderer Gott gibt ausser Gott und dass Muhammad Gottes Gesandter ist.
Seite 1 von 3 1 2 3

Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1