Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
495,665 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 589 guests, and 10 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Medikamente schicken ?? #161817
26/06/2016 22:44
26/06/2016 22:44
Joined: Feb 2016
Beiträge: 5
Lueneburg. Deutschland
M
Maren65 Offline OP
Junior Mitglied
Maren65  Offline OP
Junior Mitglied
M

Joined: Feb 2016
Beiträge: 5
Lueneburg. Deutschland
Ich hatte heute wieder mit Abdo ueber imo videofoniert . Dabei fiel mir auf , dass ihm ( wieder , es fiel mir auf das ihm das schon haeufiger so ging) die Nase juckte und lief . Natuerlich fragte ich ihn wieder einmal ob er erkaeltet sei . Er sagte mir das er eine Allergie hat , Hausstauballergie . Ich habe diese Allergie auch ( und noch etliche andere ) . Er fragte mich ob ich Medizin dagegen nehmen wuerde und ob ich ihm diese Tabletten schicken koennte . Ich fragte nochmal nach , ob er wirklich soviel Geld fuer ein von mir geschicktes Packet zahlen muesste . Er meinte ja . Aber diese Gebuehr waere fuer ihn viel hoeher , als ich fuer diese Medikamente hier in D bezahlen muesste .
Meine Fragen : a ) darf ich ihm ueberhaupt Medikamente zu schicken ( in diesem Fall Antiallergika )
und b ) wisst ihr guenstigere Moeglichkeiten ??

Nachdem ich wegen dieser Gebuehr nochmal nachfragte ( es sollen 22 Euro fuer ein Paket von 1 kg sein ) , ruderte er zurueck , bedankte sich fuer meine Sorge um ihn und das ich ihm keine Medikamente schicken muesste , dass sei schon ok so .
also Frage c ) mir ist schon klar , dass es in Marokko nicht das Gesundheitssystem wie in D gibt , aber so gar keine Rezepte oder Versorgung ??? Er wohnt in Casablanca , also nicht uppn Doerpen ( wie wir Norddeutschen sagen wuerden laugh )

Re: Medikamente schicken ?? [Re: Maren65] #161818
26/06/2016 23:08
26/06/2016 23:08
Joined: Jun 2016
Beiträge: 137
Deutschland - Salé
G
granny_martha Offline
Mitglied
granny_martha  Offline
Mitglied
G

Joined: Jun 2016
Beiträge: 137
Deutschland - Salé
Also ich habe mir mal Tee von meiner Schwester schicken lassen. Das Paket ist als Ball angekommen. Wegen Zoll etc. war es mindestens dreimal offen.
Also der Onkel von meinem Mann hat eine Apotheke. Die Medikamente sind nicht teurer als in Europa. In Europa zahlst du deine Rezeptgebühr und fertig, aber wenn du Halsschmerzen hast und nicht zum Arzt gehst, dann zahlst du auch deine vollen 6-8€ für Lutschtabletten.
In Europa habe ich gegen meine Allergie immer Reactin Duo 12€ von Pfizer genommen, gibt es hier nicht. Aber Zyprex um 80dh oder so. Arztbesuche kosten meist ca. 200dh. Blutanalysen etc. zahlt sich in Marokko aus bei mehreren Instituten vorher Preisinfo einzuholen, Unterschiede von bis zu 100dh.
Wünsch dir noch einen schönen Abend!

Re: Medikamente schicken ?? [Re: granny_martha] #161819
26/06/2016 23:44
26/06/2016 23:44
Joined: Feb 2016
Beiträge: 5
Lueneburg. Deutschland
M
Maren65 Offline OP
Junior Mitglied
Maren65  Offline OP
Junior Mitglied
M

Joined: Feb 2016
Beiträge: 5
Lueneburg. Deutschland
Vielen Dank fuer deine schnelle Antwort . Das erklaert natuerlich auch sein Zurueckrudern laugh laugh .... das Abholen des Paeckchens ist dann ja viel zu teuer im Vergleich laugh

Re: Medikamente schicken ?? [Re: Maren65] #161820
27/06/2016 02:09
27/06/2016 02:09
Joined: Mar 2016
Beiträge: 53
Marokko
R
rolf5 Offline
Mitglied
rolf5  Offline
Mitglied
R

Joined: Mar 2016
Beiträge: 53
Marokko
Hier im Forum werden Transporte von Deutschland nach Marokko angeboten. Ein Kilo ca. 2,- € / 2,50 €. Da empfehle ich dir, mal nachzufragen.
Medikamente sind in Marokko bedeutend billiger als in Deutschland.

Re: Medikamente schicken ?? [Re: Maren65] #161821
27/06/2016 10:05
27/06/2016 10:05
Joined: Feb 2001
Beiträge: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Beiträge: 4,034
Errachidia, Marokko
Hallo Maren,

in Marokko gibt es nahezu die gleichen Medikamente wie in Europa.
Die allermeisten stammen von internationalen Konzernen, bzw. werden in Lizenz in Marokko hergestellt.
Viele Marokkaner glauben jedoch, dass Medikamente aus Europa besser wären als die aus Marokko.
Das ist reiner Irrglaube aus Unwissenheit! (Aber das spielt in Marokko ja bei so vielen Dingen eine Rolle.)

Also: Zuschicken lohnt nicht. Er soll in die Apotheke oder zum Arzt gehen und sich nach dem beraten lassen was ihm helfen könnte.


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.


Weitere Informationen über meine Aktivitäten:

http://lmgtfy.com/?q=thomas+friedrich+marokko
Re: Medikamente schicken ?? [Re: Maren65] #161822
27/06/2016 16:27
27/06/2016 16:27
Joined: Nov 2005
Beiträge: 270
München
Benty 2003 Offline
Mitglied
Benty 2003  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2005
Beiträge: 270
München
Wir haben vor zwei Jahren versucht, einen der ganz neuen Blutverdünner zu kaufen. Der Apotheker hat für uns mit dem Depot in Casa telefoniert und die Auskunft bekommen, dass diese besonders teuren Medikamente nicht eingeführt werden. Da gibt es wohl eine schlaue Kommission die die besonders teuren Sachen draußen hält, weil selbst die deutschen Krankenkassen sie kaum bezahlen können.

Re: Medikamente schicken ?? [Re: Benty 2003] #161823
27/06/2016 16:45
27/06/2016 16:45
Joined: Mar 2016
Beiträge: 53
Marokko
R
rolf5 Offline
Mitglied
rolf5  Offline
Mitglied
R

Joined: Mar 2016
Beiträge: 53
Marokko
Es gibt in Marokko den Blutverdünner "Sintrom", ein Äquivalent zu "Marcumar" etc., und verträglicher im wärmeren Klima, und in jeder Apotheke in Marokko erhältlich.
Preis: 10 Tabletten = 18,- Dirham.

Re: Medikamente schicken ?? [Re: rolf5] #161824
27/06/2016 18:52
27/06/2016 18:52
Joined: Feb 2016
Beiträge: 52
München
N
Noori Offline
Mitglied
Noori  Offline
Mitglied
N

Joined: Feb 2016
Beiträge: 52
München
Ein Vergleich der deutschen Herzstiftung der gängigen blutverdünnenden Mittel:
http://www.herzstiftung.de/pdf/zeitschriften/3_99_marc.pdf

Sintrom gehört im Gegensatz zu Marcumar zu den kurzwirkenden Cumarinderivaten. Den Einnahmemodus erfährt man aus dem Beipackzettel. Marcumarpatienten sollten mit ihrem Arzt sprechen.

Gruß

Re: Medikamente schicken ?? [Re: Maren65] #161826
27/06/2016 21:50
27/06/2016 21:50
Joined: Jul 2015
Beiträge: 73
marokko
Z
zaroan Offline
Mitglied
zaroan  Offline
Mitglied
Z

Joined: Jul 2015
Beiträge: 73
marokko
ein bekannter von mir hat auch eine hausstauballergie, kommt aber gut ohne medi's zurecht!
keine teppiche, besser platten- oder parkettboden, bettzeug häufig waschen, wohnung öfter saugen und feucht aufnehmen. für matratzen/duvets/kissen gibt es spez. bezüge die die milben nicht "rein" lassen.
bei uns gibt es spez. nasenduschen mit emsersalz.
ansonsten kann man auch spülungen mit einer kochzsalzlösung machen (1x pro tag):

Der Einfachheit halber kann man in einen sauberen Becher lauwarmen Wassers einen halben gestrichenen Teelöffel Kochsalz hinzufügen.
Bei der Spülung aus der Hohlhand gießen Sie etwas Salzwasser aus dem Becher in die Hand und saugen es vorsichtig in ein Nasenloch ein. Anschließend schnauben Sie das Wasser über dem Waschbecken wieder aus. Durch das Spülen der Nase wird der Nasenraum von Bakterien, Viren, Allergenen und Staub befreit.


vielleicht kann dein bekannter sein problem auch ganz günstig und einfach mit wasser und salz lösen? ich wünsche ihm auf jedenfall gute besserung!

Re: Medikamente schicken ?? [Re: Noori] #161827
28/06/2016 13:11
28/06/2016 13:11
Joined: Sep 2003
Beiträge: 430
DE/MA
sara79 Offline
Mitglied
sara79  Offline
Mitglied

Joined: Sep 2003
Beiträge: 430
DE/MA
Hallo,
Grundsätzlichgebe ich Thomas recht, das es das meiste auch in Marokko gibt.
Aber bei den Anitiallergika ist das ausnahmsweise sinnvoll sich das aus Deutschladn schicken zu lassen.
Da ich selbst betroffen bin sowie Verwandte in Marokko auch, habe ich verschiedes probiert. die Marokkanische Alternative zu Ceterizin zum Beispiel ist ersten viel teurer und auch mit mehr Nebenwirkungen behaftet als das deutsche Produkt. Das liegt daran , dass es da um Medikamente der ersten Herstellungsgeneration hier in Marokko handelt, die in Deutschland haben in der neuesten Generation kaum noch Nebenwirkungen.

PS: ein Päckchen bis 4 kg kostet beim Transporteur 10 €, frei verkäufliche Medikamente sind problemlos zu transportieren.


Transporte von + nach Marokko
Nächste Fahrt D->MA : Februar 2018
Nächste Fahrt MA->D : Februar 2018
www.marokko-transport.de
facebook:
http://www.facebook.com/#!/pages/Marokko-Transport/107067745995364

Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1