Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
509,729 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 619 guests, and 4 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Marokko Routenplanung für 14 Tage #161641
18/05/2016 19:05
18/05/2016 19:05
Joined: May 2016
Beiträge: 1
Raggal
B
benjob Offline OP
Junior Mitglied
benjob  Offline OP
Junior Mitglied
B

Joined: May 2016
Beiträge: 1
Raggal
Hallo Zusammen,

meine Freundin und ich planen Anfang August 2 Wochen durch Marokko zu reisen. Wir möchten mit öffentlichen Verkehrsmitteln und großteils mit einem Mietwagen fahren.

Die Flüge sind noch nicht gebucht, unser Abflugort ist entweder München oder Zürich. Am liebsten würden wir nach Rabat oder Fes fliegen und von Marrakesch wieder nach Hause. Nach letzter Recherche bietet sich aber am günstigsten der Hinflug nach Casablanca an.
Kennt jemand eine gute Flugverbindung zwischen dem Süden Deutschlands und Rabat bzw. Fes?

Bislang sehen wir vor öffentlich von Rabat nach Fes zu fahren und dort etwa zwei Tage zu bleiben.
Anschließend möchten wir mit dem Mietwagen direkt nach Erfoud oder Merzouga fahren. Von dort möchten wir eine geführte Wüstentour mit Übernachtung machen. Hat jemand Erfahrungen mit Touren ab Erfoud oder Merzouga und kennt einen empfehlenswerten Anbieter? Von wo bietet sich eine Wüstentour besser an? Ist es ratsam vorab zu buchen oder kann man das kurzfristig vor Ort?

Weiter geht's nach Tinghir zur Todra Schlucht. Je nach Anstrengung der Fahrt entscheiden wir spontan, ob wir in Tinghir übernachten, bevor wir in die Dades Schlucht weiterfahren. Dort möchten wir jedenfalls zwei Nächte in M'semrir bleiben und etwas wandern.

Anschließend fahren wir mit einem Zwischenstopp in Ouarzazate nach Ait Ben Haddou und wollen dort einen Tag verbringen.

Danach wollen wir über den hohen Atlas auf der Straße R307 nach Demnate. Hat jemand Erfahrungen mit den Straßenverhältnissen? Überschätzen wir uns zeitlich, wenn wir diese Strecke in einem Tag zurücklegen möchten?

Von dort aus fahren wir am nächsten Tag zu den Wasserfällen von Ouzoud und im Anschluss nach Marrakesch. In Marrakesch bleiben uns voraussichtlich 2 - 3 Tage.

Hat jemand Erfahrung mit einem Mietwagenanbieter? Lassen sich Unterkünfte leicht vor Ort finden oder sollten wir vorbuchen?

Über Anmerkungen und Verbesserungsvorschläge der Route würde wir uns sehr freuen. smile

Benni und Meli

Re: Marokko Routenplanung für 14 Tage [Re: benjob] #161646
19/05/2016 13:20
19/05/2016 13:20
Joined: Mar 2008
Beiträge: 535
Deutschland, Karlsruhe
L
lodrice Offline
Mitglied
lodrice  Offline
Mitglied
L

Joined: Mar 2008
Beiträge: 535
Deutschland, Karlsruhe
Hallo Benni Mellal ;-),

hier ein paar Antrworten auf Deine Fragen:

Flugverbindung nach Fes: mit Ryanair von Frankfurt-Hahn. Rabat wird meines Wissens nicht angeflogen, höchstens Casa.

Ouarzate-Marrakech ca 4 Stunden, weiter nach Demnate ca 3 Stunden, aktueller Straßenzustand nixwiss.

Vorbuchen (Tripadvisor oder Booking.com) für Marrakech empfehlenswert, ggf. auch für Merzouga, ansonsten nicht nötig.

Gruß Lothar

Re: Marokko Routenplanung für 14 Tage [Re: benjob] #161647
19/05/2016 14:43
19/05/2016 14:43
Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
M
Mogador52 Offline
Mitglied*
Mogador52  Offline
Mitglied*
M

Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
Hallo Benni und Meli,

erstmal gibt es keine direkten Verbindungen vom Süden !!! Deutschlands nach Rabat oder Fes.Daher kommt nur München oder Zürich nach Casablanca mit der RAM in Frage.Innerhalb des Landes geht alles immer über Casablanca.Dann muss man sehen wann der Flieger in Casa ankommt und man dann noch weiter kommt nach Rabat.Den Wagen müsstet ihr in Casa am Airport übernehmen,da ihr ja ein Unternehmen mit Einwegmiete benötigt.Also Casa übernehmen und in Marrakech abgeben.Da bleibt nix mit öffentlichen Verkehrsmitteln.Die Zeit reicht eh nicht dafür....

Eure Strecke ist ausser der R 3O7 die übliche Touriroute.

August ist überall auf der Welt ein Ferienmonat und die Flüge daher auch nicht gerade preiswert.

August ist erfahrungsgemäss eine sehr heisser Monat in Marokko und eine denkbar ungünstige Zeit durchs Land zu reisen.

Wüste egal ob Merzouga oder M´Hamid ist ebenfalls bei teilweise über 4O und mehr Grad nicht gerade empfehlenwert.Manches findet erstmal garnicht statt.Wenn würde ich nur eine Jeepfahrt am Abend zu einem Camp vorschlagen.Auch Sandstürme kommen vor.

Hier bei Ali Oubassidi (spricht gut deutsch) im Ksar Bicha könntet ihr mal anfragen.Was überhaupt geht im August....Es gibt verschiedene Touren.Normal fangen die einfachen Geschichten mit einer Nacht ca. um 15 oder 16 Uhr an.Das schafft man zeitlich nicht ab Fes ohne Zwischenübernachtung in Midelt.Fahrzeit 9 Stunden bis Merzouga...besser eine Zwischen-Ü dann gemütlich durchs Ziztal und an der Source Meski stoppen.Auch Erfoud und Rissani sind interessant.

http://www.ksarbicha.com/de/index-2.html

Die Touren

http://www.ksarbicha.com/de/vivaque.html

Empfehlung 1 Nacht Biwak - 1 Nacht Hotel zur Entspannung!

Letzten Sommer gab es teilweise über 5O Grad in der Sonne.

14 Tage sind ob der langen Fahrzeiten für das ganze,grosse Pensum zu knapp.Bei deinen Rechenexempeln berechnest du nicht die Zeit der Transfers, bis man sich in den Medinas usw. zurechtfindet und den Aufenthalt den man dazu für Besichtigungen braucht.1 Tag für Fes ist z.B. viel zu wenig.Dann gibt es in der Umgegend,sprich Hinterland von Fes auch noch schöne Wälder z.B. Azrou mit den Berberaffen.Das bietet sich bei Hitze auch an.

Im Hochsommer eignet sich mehr der Aufenthalt an der Küste.Das ist Fakt.Essaouira z.b. In den Binnenstädten dürfte es auch sehr heiss sein.

Ob die R 3O7 überhaupt mit normalem PKW zu machen ist,sondern nur mit 4x4.Hängt davon ab ob es nicht doch mal stark im Vorfeld geregnet hat.Wie jetzt ungewöhnlicherweise beim schlechten Wetter im Mai.Letzten August kam es auch mal zu Unwettern.In Marrakech konnten die Flieger nicht landen.Sicher eine grosse Ausnahme...dann können sich Schlammlöcher auf der alten R 3O7 befinden.Von Ait Benhaddou musst du sowieso erstmal zurück Richtung Skoura.Übernachtungsmöglichkeiten kenne ich nur eine auf der Strecke.Wenn ihr eine Panne hättet ist da nicht unbedingt schnell mit Hilfe zu rechnen.Allerdings traumhaft schön die Strecke.

Ich würde mir deinen Route mal grundlegend überlegen und eventuell umdisponieren.Auch wenn ihr Hitze gut abkönnt,so ist es doch nicht allzu prickelnd bei diesen Temperaturen durch die Städte zu laufen.Hatten letzten Mai 45 Grad in Marrakech....dieses Jahr überall schlecht Wetter im Mai.Man steckt nicht drin.

Die Durchnittsgeschwindigkeit auf Marokkos Landstrassen beträgt 3O bis 5O Stundenkilometer.Auch für die Besichtigungen besonders dem Dades bis hoch oben nach Msemrir ist jeweils ein Tag anzurechnen.Das habt ihr ja vor.

2 Nächte im Dades sind ok.Allerdings gibt es in Msemrir soviel ich weiss keine Ü-Möglichkeiten.Ob die ganze Sache so schön ist wie im Frühjahr oder Herbst und grün? Der Dades viel Wasser hat? Allerdings hat es soviel jetzt die letzte Zeit geregnet und es gibt noch Schnee im Hohen Atlas,sodas sich manches auch verändern könnte.Oberhalb der Serpentinenstrasse gibt es noch einige Ü-Möglichkeiten mit Wanderrouten.Ein FB Freund den ich teilweise beraten habe, ist gerade mit 4x4 auf einigen Pisten dort unterwegs.

Es bringt es nicht so durch die Lande zu hetzen.Weniger ist mehr.Für Norden und Süden sind 3 Wochen besser.Allein die Strecke Ait Benhaddou über den Tizi N Tichka Pass, dauert über die schöne Strecke Telouet 5 bis 6 Stunden.

In Ouarzazate braucht ihr eigentlich nicht stoppen,da gibt es nicht viel zu sehen.Auch die Kasbah und die Filmstudios sind wirklich prickelnd.da gibt es besseres.Z.B. das Draatal bei Agdz und die Kasbah Tamnougalte.

Lodge Oasis Hara

http://www.booking.com/hotel/ma/lodge-hara-oasis.de.html

Mietwagen auf jedenfall mit Klimaanlage.Zimmer z.B. in Marrakech auch.Nach Unterkünften kann man schauen wenn die Strecke richtig steht.In den Altstädten ist es sinnvoll vorzubuchen,da es bei Hitze sicher nicht prickelnd ist in den Labyrinthen rumzusuchen.Riads sind in der Regel immer zu und man muss klopfen oder klingeln.

Wie gesagt es gäbe noch einiges an Infobedarf für Euch.Gerne infomiere ich konkret auch privat über mail.Addie im Profil.

Wichtig der Südmarokkoführer von den Därrs !!! neueste Ausgabe - die Bibel und eine gescheite Landkarte wie z.B. die Michelin.

Wenn du mich fragst ich würde bei nur 2 Wochen Zeit lieber Marrakech to and back fliegen.Wenn es den im Hochsommer der Süden sein muss.Dann alles mit Muse und etwas ausgiebiger als nur abzuhaken.

cool

Gerne gebe ich dir Übernachtungstipps wie z.B. die Auberge Tiguami Khadija in Ait Benhaddou.Dort ist man wie bei Freunden willkommen.Khadija kocht vorzüglich, Andi macht wirklich tolle Führungen durchs Ksar und kann spannende Geschichten über Land und Leute erzählen.Die Innenräume sind kühl und entspannend.Andi hat auch Wandertipps parat.Nur allerbeste Feedbacks von Reisenden :-)

http://www.aubergekhadija.com/index.php?id=2


Falls noch Fragen gerne.Wenn ich dir die 14 Tage mit all deinen Wünschen berechne wirst du sehen,das deine Vorstellungen sehr ambioniert sind.

Beste Reisezeit für Rundreisen Mitte April, Mai bis Mitte Juni und Mitte September bis Ende Oktober.Klar muss man da erstmal Urlaub haben....

Freundliche Grüsse

Gabriele

PS - Hiernochmal als Hinweis - die Fahrzeitenangaben auf Google Maps stimmen nicht.Fast alle viel zu kurz bemessen.Allein die Fahrzeit hoch nach Msemrir dauert Minimum die doppelte Zeit wie auf Google angegeben.


Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1