Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
497,994 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 606 guests, and 7 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Marokko möchte abgelehnte Asylbewerber zurücknehme #161027
01/02/2016 07:30
01/02/2016 07:30
Joined: Feb 2001
Beiträge: 1,282
Süd-Baden
Blandina Offline OP
Mitglied
Blandina  Offline OP
Mitglied

Joined: Feb 2001
Beiträge: 1,282
Süd-Baden

Hallo zusammen,

sehe gerade das Morgenmagazin.
Da wird pauschal gesagt, dass die nordafrikanischen Länder keine Asylbewerber zurücknehmen.
Dabei hat Marokko schon am 28.01.16 signalisiert, dass sie zu Verhandlungen bereit sind.
Nur hat bisher Berlin nicht darauf reagiert.
So der Deutschlandfunk.

Sowas ärgert mich echt, wenn mal wieder im Rundumschlag verallgemeinert wird.

Königshaus gibt Aufnahme von abgelehnten marokk.Flüchtlingen bekannt

Viele Grüsse


give peace a chance.

Re: Marokko möchte abgelehnte Asylbewerber zurücknehme [Re: Blandina] #161037
01/02/2016 23:33
01/02/2016 23:33
Joined: Dec 2011
Beiträge: 553
Agadir/Khenifra/Smara
twikezora Offline
Mitglied
twikezora  Offline
Mitglied

Joined: Dec 2011
Beiträge: 553
Agadir/Khenifra/Smara
Hallo zusammen,

ich habe es noch nicht ganz verstanden. Es geht um die Übernahme der Kosten des Rücktransportes?

Denn Marokko gehört doch zu den Ländern, wo man sein Leben lang Marokkaner bleibt, man muss sich also nicht zwischen zwei Nationalitäten entscheiden, korrekt? Akzeptiert Deutschland eigentlich die mehrfache Staatsbürgerschaft mit Marokko?

Meine eigentliche Frage lautet: Wenn ein marokkanischer Flüchtling auf eigene Faust wieder zurückkehren würde nach Marokko, würde dieser Flüchtling Einlass in Marokko erhalten?
Angenommen, dieser Flüchtling hätte den Flieger von Casablanca nach Istanbul genommen und von dort den Weg nach Deutschland auf sich genommen. Jetzt das ganze Rückwärts. Er hätte wahrscheinlich kein Problem nach Marokko über die gleiche Route wie zuvor zurückzukommen. Was wäre aber, wenn dieser Flüchtling über Spanien bzw. Frankreich/Italien einreisen würde? Würde ihn eine Strafe erwarten, falls ja, welche?

Grüße
Zora

Re: Marokko möchte abgelehnte Asylbewerber zurücknehme [Re: twikezora] #161039
02/02/2016 00:10
02/02/2016 00:10
Joined: Sep 2015
Beiträge: 101
Ard Allah
B
Bilal_Ma Offline
Mitglied
Bilal_Ma  Offline
Mitglied
B

Joined: Sep 2015
Beiträge: 101
Ard Allah
Original geschrieben von: twikezora
Akzeptiert Deutschland eigentlich die mehrfache Staatsbürgerschaft mit Marokko?

ja das ist Vertraglich, die meisten Marokkaner in D besitzen die Doppelte Staatsangehörigkeit mit Wissen beider Länder.

Original geschrieben von: twikezora
Meine eigentliche Frage lautet: Wenn ein marokkanischer Flüchtling auf eigene Faust wieder zurückkehren würde nach Marokko, würde dieser Flüchtling Einlass in Marokko erhalten?

Er würde wenn er nicht Viel Glück hatt wahrscheinlich erst im Gefängnis landen und mit glück mit ein Paar Ohrfeigen nach einiger Zeit rauskommen.Aber Genau weiss ich das nicht

Original geschrieben von: twikezora
Angenommen, dieser Flüchtling hätte den Flieger von Casablanca nach Istanbul genommen und von dort den Weg nach Deutschland auf sich genommen. Jetzt das ganze Rückwärts. Er hätte wahrscheinlich kein Problem nach Marokko über die gleiche Route wie zuvor zurückzukommen.


Ich könnte mir gut Vorstellen das die Behörden dann erstmal kontrollieren ob er nicht in Syrien war das wird nicht gerade Angenehm. kurz gesagt der Flüchtling ist am Arsch

Re: Marokko möchte abgelehnte Asylbewerber zurücknehme [Re: Bilal_Ma] #161043
02/02/2016 11:23
02/02/2016 11:23
Joined: Mar 2006
Beiträge: 128
NRW
J
jurudo Offline
Mitglied
jurudo  Offline
Mitglied
J

Joined: Mar 2006
Beiträge: 128
NRW
"Er würde wenn er nicht Viel Glück hatt wahrscheinlich erst im Gefängnis landen und mit glück mit ein Paar Ohrfeigen nach einiger Zeit rauskommen.Aber Genau weiss ich das nicht"

Die Marokkaner (Algerier, Tunesier), die Deutschland abschieben möchte, haben in Deutschland Straftaten begangen, sind also kriminell.
Das Problem ist, daß diese Leute ihre Identität verschleiern. Sie haben ihre Pässe vernichtet. Marokko bestreitet, daß diese Leute Marokkaner sind und lehnt die Einreise ohne Papiere ab.

Re: Marokko möchte abgelehnte Asylbewerber zurücknehme [Re: jurudo] #161047
02/02/2016 15:26
02/02/2016 15:26
Joined: Dec 2011
Beiträge: 553
Agadir/Khenifra/Smara
twikezora Offline
Mitglied
twikezora  Offline
Mitglied

Joined: Dec 2011
Beiträge: 553
Agadir/Khenifra/Smara
Hallo Jurudo,

welche Möglichkeiten gibt es heutzutage einem Marokkaner nachzuweisen, dass er Marokkaner ist? Sprache? Dialekt?

Wenn Marokko die Straftäter nicht zurücknimmt, welche Möglichkeit hat der Straftäter zurückzukommen (Familie,etc?), ausser illegal nach Marokko einzureisen?

Grüße
Zora

Re: Marokko möchte abgelehnte Asylbewerber zurücknehme [Re: jurudo] #161049
02/02/2016 17:04
02/02/2016 17:04
Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline
Mitglied
latino  Offline
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,361
München/Tanger
Ein paar kräftige Ohrfeigen würden solchen heimatmüden Kriminellen nur gut tun, statt im Königreich zu bleiben und am derzeitigen steilen Wachstum des Landes teilzuhaben und mitzuhelfen! Wenn man in Marokko arbeiten will findet so gut wie jeder einen Arbeitsplatz!! wenn man nicht utopische Lohnvorstellungen hat oder meint, man müsse abhauen weil eine deutsche Tussi sagt, dass jeder willkommen sei und/oder das Geld in Europa sowieso auf den Bäumen wächst.......

Last edited by latino; 02/02/2016 17:06.
Re: Marokko möchte abgelehnte Asylbewerber zurücknehme [Re: Blandina] #161053
02/02/2016 23:22
02/02/2016 23:22
Joined: Feb 2001
Beiträge: 1,282
Süd-Baden
Blandina Offline OP
Mitglied
Blandina  Offline OP
Mitglied

Joined: Feb 2001
Beiträge: 1,282
Süd-Baden
Hallo zusammen,

ich glaube gar nicht, dass es um die Kriminellen geht bei der Abschiebung.
Weil genau die, die lassen sich gar nicht abschieben.
Die nutzen alle bürokratischen Mittel des Einspruchs, und wenn es dann doch so weit ist, sind sie weg.
Man vermutet ja inzwischen, dass die seit vielen Jahren schon in Europa sind

Statistisch gesehen,war mal die Rede, sind es anscheinend 40% der nordafrikanischen Flüchtlinge die straffällig werden. Die anderen 60% sind wahrscheinlich eher die bräveren Verwandten oder Freunde von früher, die durch deren Infos sich auf den Weg gemacht haben.
Und um die wird es gehen.
Die wollen hier arbeiten, um wenigstens noch ein bisschen Geld mitnehmen zu können, wenn sie wieder zurück müssen.

Hier noch ein Artikel zu dem Thema:

Viele junge Nordafrikaner leben schon lange illegal in Europa

Besonders interessant und lesenswert auch der Link in einem Kommentar zu dem Artikel:

Die Flüchtlingskrise als Zeitenwende


Viele Grüsse


Last edited by Blandina; 02/02/2016 23:27.

give peace a chance.

Re: Marokko möchte abgelehnte Asylbewerber zurücknehme [Re: Blandina] #161054
02/02/2016 23:55
02/02/2016 23:55
Joined: Sep 2015
Beiträge: 101
Ard Allah
B
Bilal_Ma Offline
Mitglied
Bilal_Ma  Offline
Mitglied
B

Joined: Sep 2015
Beiträge: 101
Ard Allah
Hallo Blandina
Statistiken sollte man nicht erst seit der Sache mit dem ADAC Glauben schencken. In der Letzten Zeit stand soviel Schwachsinn in den Zeitungen. Die meisten Nachrichten stellten sich letzendlich als Fakes heraus. Wenn die Politiker wollten das es zu einer Lösung kommt dann wird es auch eine Einigung geben.Aber wollen sie das? Stattdessen sitzt der Bosbach in jeder Talksendung und wiederholt zum Tausendundeinmal "Demokratie staat Sharia" Er sollte Lieber im Parlament nach Lösungen mitwirken aber dazu ist er wahrscheinlich viel zu Müde nach den Ganzen Sinnlosen Auftritten im Tv.
Es ist nicht so Schwer herauszufinden woher der Flüchtling kommt. Ich könnte bei einem kurzen Gespräch dir zu 90Prozent dir sagen ob derjenige Syrer oder Iraker ist. Ich könnte dir auch leicht sagen ob derjenige Tunesier Algerier oder Marokkaner ist. Bei dem Marokkaner könnte ich dir auch die Region sagen woher er stammt ohne das derjenige es mir Verrät. Selbst wenn der Marokkaner dir sagen würde das er Algerier währ und umgekehrt. Dann sagt man ihm ok du wirst nach Algerien abgeschoben und umgekehrt. Dann werden sie schnell mit der Wahrheit rauskommen.wer nach Lösungen sucht der wird auch einen Weg finden und wer Wind säht wird Sturm Ernten.

Re: Marokko möchte abgelehnte Asylbewerber zurücknehme [Re: Bilal_Ma] #161056
03/02/2016 10:56
03/02/2016 10:56
Joined: Mar 2006
Beiträge: 128
NRW
J
jurudo Offline
Mitglied
jurudo  Offline
Mitglied
J

Joined: Mar 2006
Beiträge: 128
NRW
Hallo Bilall,
das Problem ist nicht, daß die deutschen Behörden nicht wüßten, welche Nationalität der Araber hat. Die wissen schon genau, wer Marokkaner, Algerier oder Tunesier ist. Das Problem ist, daß diese Kriminellen keine Papiere (Pass o.ä) haben und die Heimatländer (bzw. deren Botschaften) keine Ersatzpapiere ausstellen. Wahrscheinlich ist man froh, diese Leute nicht im eigenen Land zu haben.
Es handelt sich nicht um Flüchtlinge, sondern um Kriminelle, die teilweise schon jahrelang in Europa umherziehen.


Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1