Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
514,282 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 533 guests, and 5 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Belgien: Marokkaner schießt im Zug um sich #159159
22/08/2015 10:41
22/08/2015 10:41
Joined: Nov 2008
Beiträge: 900
Deutschland
hulk1 Offline OP
Mitglied
hulk1  Offline OP
Mitglied

Joined: Nov 2008
Beiträge: 900
Deutschland

Schwer bewaffneter 26-jähriger Marokkaner schießt in einem Thalys-Zug um sich
Antwort auf:
Überwältigt von zwei US-Soldaten
Die Attacke ereignete sich gegen 17:45 Uhr, als der Zug des Transportunternehmens Thalys durch Belgien fuhr. Zwei mitreisende US-Soldaten hatten den Angreifer überwältigt. So sei möglicherweise ein "furchtbares Drama" verhindert worden, sagte Frankreichs Innenminister Bernard Cazeneuve am Freitagabend. Er beschrieb den mutmaßlichen Täter als extrem gewalttätig. Wie der US-TV-Senders ABC unter Berufung das US-Militär berichtete, gehört einer der Soldaten zur Luftwaffe. Der andere war Mitglied der Nationalgarde des Bundesstaates Oregon. Nach Angaben des US-Senders CNN war auch ein Zivilist an der Aktion gegen den Marokkaner beteiligt.
Belgiens Ministerpräsident Charles Michel sprach von einem Terrorangriff, die ermittelnden französischen Behörden äußerten sich vorsichtiger. Das Motiv des Täters sei noch unklar. Französische Bürger und Politiker feierten die Amerikaner für ihr "mutiges Eingreifen". Sie hätte ein "Massaker" verhindert...
Angreifer war schwer bewaffnet
Unter Verweis auf das Umfeld der Ermittlungen hieß es, die Polizisten hätten bei dem Mann ein Kalaschnikow-Sturmgewehr, eine Automatik-Pistole, neun Magazine und ein Cutter-Messer gefunden.


Schwerbewaffneter in Thalys und DRAMA IM FRANZÖSISCHEM SCHNELLZUG
Antwort auf:
Der Täter ist geheimdienstlich bekannt und soll in jüngster Zeit nach Syrien gereist sein
Der Verdächtige wurde am Bahnhof im nordfranzösischen Arras festgenommen. Er war in Brüssel zugestiegen. Nach ersten Ermittlungen handelt es sich um einen 26-Jährigen marokkanischer Abstammung, über den eine Geheimdienstakte vorlag. Er habe zeitweise in Spanien gewohnt. Laut der spanischen Zeitung "El País" war er vom spanischen Geheimdienst als radikal eingestuft und den französischen Behörden gemeldet worden. Er soll in jüngster Zeit nach Syrien gereist sein.
blush


Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Re: Belgien: Marokkaner schießt im Zug um sich [Re: hulk1] #159160
22/08/2015 12:07
22/08/2015 12:07
Joined: Nov 2010
Beiträge: 187
laayoune
B
bernie3009 Offline
Mitglied
bernie3009  Offline
Mitglied
B

Joined: Nov 2010
Beiträge: 187
laayoune
im ersten satz kommen mir schon zweifel, man möchte die lieben us Soldaten ins rechte licht rücken.
süddeutsche Zeitung,da lese ich gar nicht weiter.

Re: Belgien: Marokkaner schießt im Zug um sich [Re: bernie3009] #159161
22/08/2015 13:41
22/08/2015 13:41
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
Meinungsbildung auf die einfache Art.


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Belgien: Marokkaner schießt im Zug um sich [Re: Najib] #159164
22/08/2015 20:17
22/08/2015 20:17
Joined: Feb 2001
Beiträge: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Beiträge: 4,034
Errachidia, Marokko
Na klar doch, der nette junge Mann hatte gar keine Kalaschnikow dabei sondern wollte nur seinen Geigenkasten öffnen um die Fahrgäste mit Musik zu unterhalten.

Es ist erschreckend, wie manche Personen die Augen vor Realitäten verschließen, vor allem dann, wenn der Täter die gleiche Religion hat, wie die entspr. Personen!


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.


Weitere Informationen über meine Aktivitäten:

http://lmgtfy.com/?q=thomas+friedrich+marokko
Re: Belgien: Marokkaner schießt im Zug um sich [Re: Thomas Friedrich] #159165
22/08/2015 20:31
22/08/2015 20:31
Joined: Nov 2010
Beiträge: 568
NRW
M
marocmineral Offline
Mitglied
marocmineral  Offline
Mitglied
M

Joined: Nov 2010
Beiträge: 568
NRW
Die Spielzeugpistole hatte wohl eine Fehlfunktion, so das nur eine Person von einer Spielzeugkugel verletzt wurde.

Der Mann wurde dann von Spielzeugsoldaten außer Dienst überwältigt.

So siehts aus. Alles halb so wild. Kein Grund zur Besorgnis.

Piet

P.S. Der Typ kann froh sein, überhaupt noch am Leben zu sein.

Last edited by marocmineral; 22/08/2015 20:32.
Re: Belgien: Marokkaner schießt im Zug um sich [Re: Thomas Friedrich] #159167
22/08/2015 20:36
22/08/2015 20:36
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
gibt's eigentlich ein Smilie für entsetzte Sprachlosigkeit?

nixweiss1
Das vielleicht?


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Belgien: Marokkaner schießt im Zug um sich [Re: hulk1] #159172
22/08/2015 23:18
22/08/2015 23:18
Joined: Nov 2008
Beiträge: 900
Deutschland
hulk1 Offline OP
Mitglied
hulk1  Offline OP
Mitglied

Joined: Nov 2008
Beiträge: 900
Deutschland


Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Re: Belgien: Marokkaner schießt im Zug um sich [Re: Najib] #159173
23/08/2015 06:20
23/08/2015 06:20
Joined: May 2002
Beiträge: 1,175
Paderborn/Essaouira
K
Keela Offline
Mitglied
Keela  Offline
Mitglied
K

Joined: May 2002
Beiträge: 1,175
Paderborn/Essaouira
"entsetzte Sprachlosikeit" übernehme ich ab sofort in meinen Sprachgebrauch. So passend - an so vielen Stellen.


Ich bin nicht dumm, ich hab' nur voll so Pech beim Denken...
Re: Belgien: Marokkaner schießt im Zug um sich [Re: hulk1] #159177
23/08/2015 11:39
23/08/2015 11:39
Joined: Nov 2008
Beiträge: 900
Deutschland
hulk1 Offline OP
Mitglied
hulk1  Offline OP
Mitglied

Joined: Nov 2008
Beiträge: 900
Deutschland
shocked
Attacke im Thalys entspricht dem Szenario, vor dem Ermittler immer gewarnt haben
Antwort auf:
Nach Angaben der spanischen Ermittler lebte El Khazzani sieben Jahre lang in Spanien - zunächst in Madrid, dann bis 2014 in Algeciras, dann sei er über Frankreich ins Bürgerkriegsland Syrien gereist. Hier hatte er möglicherweise an Aktionen der Organisation „Islamischer Staat“ teilgenommen...
Syrien-Rückkehrer größte Gefahr
Sein Angriff entspricht einem Szenario, vor dem Sicherheitsexperten immer gewarnt haben. Die europäische Polizeibehörde Europol teilte mit, dass Syrien-Rückkehrer die „größte Terrorbedrohung für Europa seit dem 11. September 2001 sind“. Die Behörde schätzt, dass rund 5000 Europäer nach Syrien gereist sind.





DAS ist der Zug-Terrorist
Antwort auf:
Er saß wegen Drogenschmuggels im Gefängnis
Der Marokkaner hatte nach spanischen Angaben von 2007 bis 2014 in Spanien gelebt.
Wie die Zeitung „El País“ am Samstagabend berichtete, meldeten die spanischen Behörden Anfang 2014 die Gefährlichkeit des Mannes mit Verbindungen zum „radikalen Islamismus” an ihre Kollegen in Paris.
Unter Berufung auf Quellen der spanischen Terrorbekämpfung hieß es zudem, der Marokkaner sei wegen Drogenschmuggels auch im Gefängnis gewesen.
crazy


Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Das Sturmgewehr klemmte [Re: bernie3009] #159179
23/08/2015 22:24
23/08/2015 22:24
Joined: Nov 2008
Beiträge: 900
Deutschland
hulk1 Offline OP
Mitglied
hulk1  Offline OP
Mitglied

Joined: Nov 2008
Beiträge: 900
Deutschland
shocked
Das Sturmgewehr klemmte
Antwort auf:
Als Skarlatos begann die Waffen zu entschärfen, fiel ihm auf, dass das Sturmgewehr blockiert war und klemmte. "Der Mann wusste nicht, wie er dieses Problem beheben soll, was ziemliches Glück ist", sagte der Soldat Sky News. "Hätte die Waffe richtig funktioniert - ich möchte nicht einmal darüber nachdenken, was dann passiert wäre."
Als der Angreifer überwältigt war, bemerkten die Amerikaner, dass ein Mann am Hals stark blutete - ihm war die Kehle aufgeschnitten worden. Stone habe ein paar Rettungssanitäter-Trainings absolviert, erzählte Student Sadler. Dieser habe erste Hilfe geleistet, damit der Verwundete nicht sterbe - während er selbst ebenso stark blutete. "Wenn Alek nicht gesagt hätte 'Los!' und Spencer nicht direkt aufgestanden wäre, wer weiß, wie viele Menschen er erschossen hätte", so Sadler.


crazy
Er wollte nur auf Fenster schießen
Antwort auf:
Der Bewaffnete aus dem Thalys hat den Ermittlern gegenüber angegeben, dass er Passagiere des Hochgeschwindigkeitszugs ausrauben wollte. Ayoub El K. sei erstaunt über den Terrorismusvorwurf, sagte die Anwältin Sophie David, die ihn nach eigenen Angaben nach seiner Festnahme betreute, dem Sender BFMTV.
"Ich habe jemanden getroffen, der sehr krank, der physisch sehr geschwächt war, als ob er an Mangelernährung leiden würde, sehr, sehr dünn und sehr ausgemergelt", schilderte sie. "Er ist geschockt darüber, dass ihm terroristische Motive angelastet werden."
Der 25-jährige Marokkaner behaupte auch, dass er weder geschossen noch einen Schuss gehört habe: "Er sagt, dass die Kalaschnikow nicht funktioniert hat."
Das Kalaschnikow-Sturmgewehr und die Pistole, die er im Zug bei sich hatte, will der nach eigenen Angaben obdachlose Mann in einem Park in Brüssel nahe dem Bahnhof Gare du Midi gefunden haben. Dort hätte er regelmäßig geschlafen.

Diese Anwältin glaubt wahrscheinlich auch noch an dieses Märchen aus 1001 Nacht ihres Mandanten! crazy

Alles klar, also doch nur ein schwerbewaffneter marokkanischer Zugräuber, der bestimmt nur "rein zufällig" an solche Waffen nebst Munition gekommen ist, und so ein "unauffälliges" Kalaschnikow-Sturmgewehr hat man als Mann von Welt natürlich in Europa immer bei sich.

Der schwer verletzte Mitreisende hatte sich bestimmt ebenfalls nur "rein zufällig" aus Suizidabsicht selber die Kehle aufgeschlitzt oder wollte damit vielleicht nur diesem naiven obdachlosen Marokkaner etwas anhängen! crazy nixweiss1


wink


Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Vater nimmt Thalys-Täter in Schutz [Re: hulk1] #159184
24/08/2015 18:09
24/08/2015 18:09
Joined: Nov 2008
Beiträge: 900
Deutschland
hulk1 Offline OP
Mitglied
hulk1  Offline OP
Mitglied

Joined: Nov 2008
Beiträge: 900
Deutschland
crazy
The Telegraph: Terrorist's father speaks for the first time

Sein Vater nimmt den "guten Jungen" in Schutz. und Vater des Thalys-Attentäters spricht
Antwort auf:
"Er war ein guter Junge, sehr fleißig", sagte Mohamed El Khazzani über seinen 25-jährigen Sohn Ayoub...
Ein politisches Motiv hält Mohamed El Khazzani allerdings für unwahrscheinlich. Sein Sohn habe "nie über Politik gesprochen, nur über Fußball und Fischen", sagte der Marokkaner laut "Telegraph" unter Tränen. Die Familie El Khazzani lebt demnach seit 2007 in Spanien, der im andalusischen Algeciras ansässige Vater Mohamed arbeitet in der Recyclingindustrie.
Der Vater beklagte laut "Telegraph", dass ein französisches Telekommunikationsunternehmen seinen Sohn mit einem Halbjahresvertrag nach Frankreich gelockt und ihn nach einem Monat einfach rausgeschmissen habe. "Was sollte er tun? Was sollte er essen?", sagte der Vater der britischen Zeitung...
Ayoub El Khazzani lebte von 2007 bis 2014 in Spanien, zunächst in Madrid, dann im andalusischen Algeciras. Dort fiel er den Sicherheitsbehörden wegen Reden auf, in denen er den bewaffneten Kampf gegen Ungläubige propagierte. Laut französischen Ermittlern lebte der junge Mann von Gelegenheitsjobs und kleineren Delikten, darunter Drogenhandel.

Antwort auf:
Der spanischen Zeitung "El Mundo" sagte El-Khazzani, die einzige Art des Terrorismus, dessen sein Sohn schuldig gemacht werden könne, sei der "Terrorismus für Brot".


"Was sollte er tun? Was sollte er essen?"

Die Lösung gegen seinen "Hunger" hat dieser "gute und sehr fleißige Junge" scheinbar durch Drogenhandel oder Zugüberfälle mit Sturmgewehre und Pistolen gefunden. crazy


Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Marokkaner: verdeckte Kontrolle der Bundespolizei [Re: hulk1] #159185
24/08/2015 20:34
24/08/2015 20:34
Joined: Nov 2008
Beiträge: 900
Deutschland
hulk1 Offline OP
Mitglied
hulk1  Offline OP
Mitglied

Joined: Nov 2008
Beiträge: 900
Deutschland
shocked
verdeckte Kontrolle in Berlin und Thalys-Schütze wurde zuvor in Berlin kontrolliert
Antwort auf:
Der mutmaßliche islamistische Terrorist, der in einem französischen Zug überwältigt wurde, hat nach einem Medienbericht bei einer Reise über Berlin am Flughafen Tegel einen Alarm ausgelöst.
Der aus Marokko stammende Mann sei dabei am 10. Mai am Flughafen intensiv kontrolliert und befragt worden, berichtete die rbb-Abendschau unter Berufung auf Sicherheitskreise.
Französische Behörden hätten den Mann zu einer verdeckten Kontrolle ausgeschrieben, ihn aber nicht als "Foreign Fighter" klassifiziert. So fehlte der Bundespolizei die rechtliche Handhabe, den Marokkaner festzuhalten.
crazy


Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Re: Vater nimmt Thalys-Täter in Schutz [Re: hulk1] #159186
24/08/2015 20:41
24/08/2015 20:41
Joined: Apr 2010
Beiträge: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Beiträge: 1,424
Spanien
Dass Eltern ihre eigenen Kinder nicht kennen bzw. nicht kennen wollen, kommt leider sehr häufig vor. Das fängt schon in der Schule an:

-Warum musste meine Tochter nachsitzen?
-Weil sie die Füsse auf dem Tisch hatte und sich weigerte, sie herunterzunehmen, kein Buch dabei hatte, den Mund nicht halten kann, nicht mitarbeitet...
-Kann gar nicht sein! Meine Tochter hat nie im Leben die Füsse auf dem Tisch! Ausgeschlossen!

Also nicht irgendwie ein islamspezifisches Problem.

Edit: Ich sehe gerade im El mundo Artikel, dass die Strasse und Hausnummer der Familie veröffentlicht haben. Was soll das denn? Sogar das Stockwerk.
Damit die Familie jetzt von den Nachbarn gemobbt wird oder Schlimmeres?

Last edited by 21merlina; 24/08/2015 20:47.

LG
Re: Vater nimmt Thalys-Täter in Schutz [Re: 21merlina] #159191
24/08/2015 21:29
24/08/2015 21:29
Joined: Nov 2008
Beiträge: 900
Deutschland
hulk1 Offline OP
Mitglied
hulk1  Offline OP
Mitglied

Joined: Nov 2008
Beiträge: 900
Deutschland
Original geschrieben von: 21merlina
Dass Eltern ihre eigenen Kinder nicht kennen bzw. nicht kennen wollen, kommt leider sehr häufig vor. Das fängt schon in der Schule an:

-Warum musste meine Tochter nachsitzen?
-Weil sie die Füsse auf dem Tisch hatte und sich weigerte, sie herunterzunehmen, kein Buch dabei hatte, den Mund nicht halten kann, nicht mitarbeitet...
-Kann gar nicht sein! Meine Tochter hat nie im Leben die Füsse auf dem Tisch! Ausgeschlossen!

Also nicht irgendwie ein islamspezifisches Problem.

Edit: Ich sehe gerade im El mundo Artikel, dass die Strasse und Hausnummer der Familie veröffentlicht haben. Was soll das denn? Sogar das Stockwerk.
Damit die Familie jetzt von den Nachbarn gemobbt wird oder Schlimmeres?


Vielleicht beantwortet das Video mit dem Interview des Vaters und von Nachbarn in FranceTV Info des folgenden Berichts diese Fragen:
Thalys : le témoignage du père d'Ayoub El Khazzani

Die Spanierin aus dem Haus sagt im Interview sinngemäß, die sie Angst hat, das eine solche Person in ihrer Nachbarschaft leben könnte ("J'ai peur, je ne savais pas qu'une personne comme ça vivait ici", im Video ab 00:30 min).
smirk


Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Marokkaner schaute vor Tat Dschihadisten-Video [Re: hulk1] #159196
25/08/2015 15:44
25/08/2015 15:44
Joined: Nov 2008
Beiträge: 900
Deutschland
hulk1 Offline OP
Mitglied
hulk1  Offline OP
Mitglied

Joined: Nov 2008
Beiträge: 900
Deutschland
shocked
Thalys-Angreifer schaute vor Tat Dschihadisten-Video und AFP-Bericht
Antwort auf:
Der 25 Jahre alte Marokkaner Ayoub El Khazzani habe auf seinem Mobiltelefon ein Video mit dschihadistischen Gesängen angeschaut, berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf eine Quelle aus dem Umfeld der Ermittlungen. Demnach soll der Verdächtige das Video zwischen dem Kauf seines Tickets und dem Betreten des Zugs angeschaut haben.


Das verlorene Jahr des Ayoub K.
Antwort auf:
Im Februar 2014 verliert sich Ayoub K.s Spur vorübergehend: Er wolle von Spanien nach Frankreich ziehen, warnten die spanischen Sicherheitsdienste ihre französischen Kollegen. Paris legte daraufhin im Juli 2014 ein "Profil S" für ihn an, "S" für "Sûreté de l'Etat" - sie stuften ihn also als eine Bedrohung für die Sicherheit des Staates ein. Ayoub K. wurde in eine sogenannte stille Beobachtungsliste eingetragen.
Die stillen Beobachtungslisten sind umstritten
Der Nutzen solcher Listen steht seit einiger Zeit zur Diskussion. Das Merkmal "S" sieht nur vor, dass europäische Länder, durch die die Verdächtigen reisen, eine Meldung an die Behörden in Frankreich senden, die Person aber weder festsetzen noch befragen...
Erst am 10. Mai 2015, also rund 15 Monate später, gibt es wieder eine Spur von Ayoub K.: Deutsche Grenzbeamte speichern am Flughafen in Berlin seine Daten und schicken eine Meldung an Paris. Mehr können sie nicht tun. Ayoub K. nimmt den Flieger von Berlin nach Istanbul.
Warum machte Ayoub K. auf seinem Weg in die Türkei in Deutschland Station?...
Spaniens Geheimdienste vermuten ohnehin, dass er bereits 2014 von Frankreich aus nach Syrien reiste...
Anwältin David berichtete weiter, Ayoub K. habe ihr erzählt, er sei in den vergangenen sechs Monaten zwischen Spanien, Belgien, Deutschland und Österreich herumgereist und habe sich auch kurzzeitig in Frankreich und Andorra aufgehalten. Ayoub K. besitzt eine gültige Aufenthaltserlaubnis für die europäische Schengenzone. Warum er durch diese Länder reiste und was er dort tat, habe er jedoch nicht verraten.

Wer könnten also Kontaktleute in Berlin bzw. Deutschland gewesen sein, bekannte Salafisten? Und wenn, warum hatte es offenbar keiner bemerkt? nixweiss1


Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Verfahren gegen Marokkaner eingeleitet [Re: hulk1] #159198
25/08/2015 23:09
25/08/2015 23:09
Joined: Nov 2008
Beiträge: 900
Deutschland
hulk1 Offline OP
Mitglied
hulk1  Offline OP
Mitglied

Joined: Nov 2008
Beiträge: 900
Deutschland
shocked
Staatsanwaltschaft wirft Angreifer Terrorvorhaben vor und Verfahren wegen mehrfachen Mordversuchs in Zusammenhang mit Terrorismus
Antwort auf:
Außerdem wurde ein Facebook-Konto gefunden, das auf den Namen des mutmaßlichen Attentäters angemeldet war. Diese Konto wurde am Morgen des 22. August, also nach dem vereitelten Anschlag im Thalys, geschlossen. Staatsanwalt Molins wollte dazu nicht mehr sagen, um die Ermittlungen und die Suche nach denkbaren Hintermännern der Tat nicht zu gefährden. Es gehe nun nicht zuletzt darum, Komplizenschaft aufzuklären, denn der Beschuldigte hatte sein Erste Klasse Ticket für 149 Euro bar bezahlt und das Angebot am Thalys-Schalter, einen anderen Zug zu nehmen, in dem es noch freie Plätze gab, abgelehnt.

Antwort auf:
Die Pariser Staatsanwaltschaft geht von terroristischen Motiven des Angreifers aus dem Thalys-Hochgeschwindigkeitszug aus. Sie leitete am Dienstag ein Verfahren wegen mehrfachen Mordversuchs in Zusammenhang mit Terrorismus gegen den 25-jährigen Marokkaner ein. Staatsanwalt François Molins wertete die Beteuerungen des mutmaßlichen Islamisten, dass er die Passagiere lediglich ausrauben wollte, als „frei erfunden”...
Das mutmaßliche Motiv begründeten die Ermittler auch mit dem Waffenarsenal des Mannes: Anders als zunächst vom Innenministerium angegeben, handelte es sich bei seinem Sturmgewehr nicht um eine Kalaschnikow, sondern um ein Exemplar des ähnlichen Typs AKM aus DDR-Produktion. Er hatte 9 Magazine mit 270 Schuss für das Gewehr dabei, außerdem eine 9-Millimeter-Pistole mit einem Magazin, ein Cutter-Messer und eine Flasche Benzin. Der Mann sei von den Zeugen als entschlossen beschrieben worden und habe nicht gezögert, alle seine Waffen zu benutzen...
Wo er das letzte Jahre verbracht hat, ist nicht mit letzter Sicherheit geklärt. Er arbeitete Anfang 2014 kurz in Frankreich, will auch zweimal eine Zeit in Köln gewesen sein, zuletzt lebte er angeblich obdachlos in Brüssel. Genaue Daten dafür könne der Mann nicht nennen, sagte Molins. Eine Durchsuchung bei seiner Schwester in Brüssel ergab, dass er sich dort häufig aufhielt.
Die Erklärungen des Mannes, dass er Passagiere ausrauben und dann durch ein eingeschossenes Fenster fliehen wollte, seien wenig glaubwürdig, sagte Molins. Bei Nachfragen habe der Marokkaner Wissenslücken angegeben und mache seit Montag von seinem Schweigerecht Gebrauch. Ermittlungsrichter entscheiden nun über das weitere Verfahren, das klären soll, wo die Waffen herkamen und ob es Komplizen gab. Der Staatsanwalt beantragte Untersuchungshaft.


Was wollte er mit dem Benzin und wen hat er laufend in Köln (Nähe Bergheim wink ) besucht? Wer schloss sein Facebookaccount, hatte er Komplizen? nixweiss1


Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Marokkaner wohnte bei Schwester in Brüssel [Re: hulk1] #159199
26/08/2015 18:31
26/08/2015 18:31
Joined: Nov 2008
Beiträge: 900
Deutschland
hulk1 Offline OP
Mitglied
hulk1  Offline OP
Mitglied

Joined: Nov 2008
Beiträge: 900
Deutschland


Thalys-Attentäter wohnte in Brüssel-Molenbeek, Audio-Beitrag,
L’appartement d’Oumaima El Khazzani und Le frère (Imran) d’Ayoub El Khazzani a fait savoir sa surprise
Antwort auf:
Ayoub El-Khazzani war in Molenbeek anscheinend alles nur kein Unbekannter. Regelmäßig habe er bei seiner Schwester übernachtet. Laut einem Bericht der Zeitung Het Nieuwsblad habe der Thalys-Attentäter gar „monatelang“ in Molenbeek gewohnt. Besagte Wohnung war schon am Montag von der Polizei durchsucht worden. Dabei stieß man offenbar auf eindeutige Beweise dafür, dass der Thalys-Schütze tatsächlich dort war. Das bestätigte auch der zuständige Pariser Staatsanwalt François Molins.
Die Brüsseler Polizei hatte in Molenbeek-Saint-Jean eine Hausdurchsuchung in der Wohnung der Schwester durchgeführt. Weil die zu diesem Zeitpunkt nicht anwesend war, wurden kurzerhand die Schlösser an der Eingangstüre ausgetauscht, mit dem Hinweis, die Frau könne ihre neuen Schlüssel bei der Polizei abholen. Wenig später wurde sie dann tatsächlich im Kommissariat vorstellig. Die Frau wurde verhört, im Anschluss aber wieder auf freien Fuß gesetzt. Fakt ist jedenfalls, dass Ayoub El-Khazzani vor seinem Anschlagsversuch im Thalys nach Paris am vergangenen Freitag in Molenbeek übernachtet hatte. Er muss dann auch mit seinem Waffenarsenal quer durch Brüssel gelaufen sein, wie die Zeitung La Dernière Heure am Mittwoch schreibt...
La Dernière Heure glaubt demgegenüber, die Wahrheit zu kennen. Das Blatt beruft sich auf einen anonymen Informanten. Demnach war es so: Ayoub El Khazzani war in der Wohnung seiner Schwester; und er ist am Freitag dann auch von dort aus zum Bahnhof gegangen, mit seinem Waffenarsenal im Gepäck. Und das umfasste quasi das ganze Programm: ein Schnellfeuergewehr vom Typ AKM, 270 Schuss Munition, eine Handfeuerwaffe, ein Messer und sogar einen Behälter mit Benzin. Sein Ziel sei es wohl eindeutig gewesen, so viele Menschen wie möglich zu verletzen oder zu töten. Ayoub El Khazzani wollte ein Blutbad anrichten.

crazy





Was Ayoubs Bruder Imran wohl in diesem BMF TV-Interview vergessen hat zu sagen, das wäre, daß er und sein Bruder Ayoub noch bis vorheriges Jahr gemeinsam in Spanien lebten und dort BEIDE auch im Visier der spanischen Sicherheitskräfte standen, bis Imran dann nach Marokko abgeschoben wurde! blush
Quelle


Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Rekonstruktion des Tathergangs [Re: hulk1] #159200
26/08/2015 21:38
26/08/2015 21:38
Joined: Nov 2008
Beiträge: 900
Deutschland
hulk1 Offline OP
Mitglied
hulk1  Offline OP
Mitglied

Joined: Nov 2008
Beiträge: 900
Deutschland
shocked
Pariser Staatsanwaltschaft hat das Drama rekonstruiert
Antwort auf:
Er schaut ein islamistisches Video auf dem Handy, dann zieht er sein Hemd auf der Zugtoilette aus und greift sein Schnellfeuergewehr, vor dem Bauch eine Tasche mit neun Magazinen und 270 Schuss Munition: Ayoub al-K. ist bereit, im Thalys 9364 nach Paris ein Blutbad anzurichten. Nun hat die Pariser Staatsanwaltschaft die dramatischen 40 Minuten im Zug rekonstruiert.
Die Schilderung des Pariser Staatsanwalts Français Molins stützt sich auf die Aussagen mehrerer Beteiligter. Sie machen deutlich, wie knapp die Passagiere am vergangenen Freitag einem Blutbad entgangen sind.

...

blush

Wenn man im v.g. Artikel die nachfolgende Schilderung des Tathergangs liest, fragt man sich doch unwillkürlich, ob dieser junge Marokkaner eben nicht der "gute Junge" wie vom Vater geschildert ist, sondern es sich hier vermutlich doch nur um einen schwerbewaffneten Psychopathen handelt (übrigens genauso wie alle IS-Leute und deren Sympathisanten sowie die vermutlichen Komplizen dieses offenbar vollkommen beknackten marokkanischen Jihadisten!). nixweiss1


Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.

Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1