Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
495,864 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 556 guests, and 17 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Kampagne "anti-bikini" in Agadir #158170
22/06/2015 21:44
22/06/2015 21:44
Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline OP
Mitglied
latino  Offline OP
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,361
München/Tanger
Eine neue Kampagne zirkuliert derzeit im Facebook-Netzwerk und fordert Touristen auf, in der Zeit des Ramadan sich nicht mit Bikini an den Stränden von Agadir zu zeigen.

Diese neue Initiative ist nicht unbedingt nach dem Geschmack eines jeden. Tolerantere Marokkaner im Tourismusbereich fragen sich allerdings, warum viele Marokkaner nicht zu unterscheiden wissen, dass es eine Trennung zwischen ihrem Privatleben und der Entscheidungen anderer gibt. Zumal Touristen, die nach Marokko kommen viel dazu beitragen, die Wirtschaft des Landes am Laufen zu halten.

Diese Art von Initiative könnte Touristen, die Marokko zu besuchen beabsichtigen entmutigen und auf einen Besuch von Marokko zu verzichten. Und könnte so der Tourismusbranche welche derzeit eher etwas leidet, schaden.

http://www.bladi.net/

Last edited by latino; 22/06/2015 21:45.
Re: Kampagne "anti-bikini" in Agadir [Re: latino] #158171
22/06/2015 22:07
22/06/2015 22:07
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
Hallo


etwa so?

[img]https://lh4.googleusercontent.com/fRMxuh...4l_4=w1256-h779[/img]



leider läßt sich das Bild nicht einbetten.

Gruß
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Kampagne "anti-bikini" in Agadir [Re: Najib] #158172
22/06/2015 22:17
22/06/2015 22:17
Joined: May 2003
Beiträge: 135
Schweiz
I
ImanNour Offline
Mitglied
ImanNour  Offline
Mitglied
I

Joined: May 2003
Beiträge: 135
Schweiz
Im Ramadan tut sich tagsüber bei einigen Fastenden anscheinend extreme Langeweile auf...

Wir fasten auch, aber was soll das jetzt? Müssen die Fastenden denn direkt über die "Bikini`s" klettern, um zum Souk etc. zu gelangen? Und nach dem Ramadan ist das dann wieder egal oder was?

Fest im Glauben - stark im Leben...beschwere mich auch nicht über die durchgeschwitzten und Dünste ausstossenen täglichen Pendler in der Bahn...warum gehen die bitte nicht mal ins Hammam und lassen sich mit dem Kees die Poren freischrubben?

Also ehrlich...da werde ich auch direkt mal ne Kampagne auf Facebook launchen...

Last edited by ImanNour; 22/06/2015 22:19.
Re: Kampagne "anti-bikini" in Agadir [Re: ImanNour] #158186
23/06/2015 23:48
23/06/2015 23:48
Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline OP
Mitglied
latino  Offline OP
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,361
München/Tanger
Die Behörden in Agadir haben interveniert und veranlasst, dass diese Kampagne sofort vom Netz genommen wurde!

http://www.bladi.net/

Re: Kampagne "anti-bikini" in Agadir [Re: latino] #158323
30/06/2015 20:17
30/06/2015 20:17
Joined: Jan 2012
Beiträge: 186
köln
S
surferdude Offline
Mitglied
surferdude  Offline
Mitglied
S

Joined: Jan 2012
Beiträge: 186
köln
gab auch schon weitere konsequenzen

Re: Kampagne "anti-bikini" in Agadir [Re: surferdude] #159036
05/08/2015 14:25
05/08/2015 14:25
Joined: Jan 2006
Beiträge: 197
Salzburg
rer Offline
Mitglied
rer  Offline
Mitglied

Joined: Jan 2006
Beiträge: 197
Salzburg
Antwort auf:
Diese neue Initiative ist nicht unbedingt nach dem Geschmack eines jeden. Tolerantere Marokkaner im Tourismusbereich fragen sich allerdings, warum viele Marokkaner nicht zu unterscheiden wissen, dass es eine Trennung zwischen ihrem Privatleben und der Entscheidungen anderer gibt. Zumal Touristen, die nach Marokko kommen viel dazu beitragen, die Wirtschaft des Landes am Laufen zu halten.

Diese Art von Initiative könnte Touristen, die Marokko zu besuchen beabsichtigen entmutigen und auf einen Besuch von Marokko zu verzichten. Und könnte so der Tourismusbranche welche derzeit eher etwas leidet, schaden.

Ich würde meinen, dass Touristen, die in einem islamischen Land unbedingt ihre Bikinis tragen wollen, hier ohnehin fehl am Platz sind. Es sollte doch auch so was wie Respekt für andere Kulturen und Religionen geben.


In der Wüste kann man sich nur einmal verirren.
Re: Kampagne "anti-bikini" in Agadir [Re: rer] #159045
06/08/2015 15:09
06/08/2015 15:09
Joined: Mar 2008
Beiträge: 535
Deutschland, Karlsruhe
L
lodrice Offline
Mitglied
lodrice  Offline
Mitglied
L

Joined: Mar 2008
Beiträge: 535
Deutschland, Karlsruhe
ich stimme dir grundsätzlich zu, klar sollte man sich nicht anstößig kleiden. ich gebe aber zu bedenken, dass gerade in Agadir der Bikini seit Jahrzehnten gang und gebe ist, nicht nur bei Touristen, ohne wirklich Anstoß zu erregen.

Re: Kampagne "anti-bikini" in Agadir [Re: lodrice] #159046
06/08/2015 17:31
06/08/2015 17:31
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
Hallo

Antwort auf:
ich gebe aber zu bedenken, dass gerade in Agadir der Bikini seit Jahrzehnten gang und gebe ist, nicht nur bei Touristen, ohne wirklich Anstoß zu erregen.


Jetzt fällt der Ramadan halt direkt in die Badezeit. Ausserhalb des Ramadan erregt ein Bikini am Strand keinen Anstoß.
Ich bin mir sicher, dass man im Ramadan keine Marokkanerin im Bikini sieht, ausserhalb aber schon.

Antwort auf:
Tolerantere Marokkaner im Tourismusbereich fragen sich allerdings, warum viele Marokkaner nicht zu unterscheiden wissen, dass es eine Trennung zwischen ihrem Privatleben und der Entscheidungen anderer gibt.


Die toleranten Marokkaner im Tourismusbereich fürchten halt um ihr Geschäft.
Und es sind ja immer zwei Seiten involviert, die die im Bikini rumlaufen wollen und die, die das stört.
Weshalb sollen sich die einen in der Minderheit gegen die Mehrheit durchsetzten dürfen?
Wenn in Deutschland jemandem in einem Wohnblock jede Nacht um 1 einfällt Party zu machen, dann geht das ja auch nicht lange gut, weil sich die Mehrheit gestört fühlt.

Gruß
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Kampagne "anti-bikini" in Agadir [Re: Najib] #159051
07/08/2015 07:15
07/08/2015 07:15
Joined: Mar 2008
Beiträge: 535
Deutschland, Karlsruhe
L
lodrice Offline
Mitglied
lodrice  Offline
Mitglied
L

Joined: Mar 2008
Beiträge: 535
Deutschland, Karlsruhe
Hallo,

der Ramadan fällt schon seit einigen Jahren in die Badesaison, selbst wenn man nur den Sommer als Badezeit betrachtet.

Eigentlich geht es mir um etwas anderes: Ich empfand stets als eine der allergrößten Stärken Marokkos die Tatsache, dass verschiedene Lebensstile nebeneinander existieren, ohne sich spinnefeind zu sein. Also westlich-modern-weltlich Eingestellte leben miteinander friedlich und gegenseitig tolerant neben traditionell-konservativ-religiös Eingestellten. Nirgendwo sonst habe ich gesehen, wie zwei Frauen sich offensichtlich bestens verstehen, manchmal händchenhaltend: die eine im sexy Jeanslook, die andere verschleiert. Da war Marokko immer etwas besonderes. Das gute alte leben und leben lassen. Da war stets gegenseitiger Respekt vorhanden.

Wenn jetzt die Konservativen beginnen die Modernen zu beschneiden kann das Land m.E. nur verlieren. Und die Beweisführung, dass der Islam ja eigentlich eine tolerante Religion ist -momentan eh schon schwer genug, weil´s einem keiner mehr glaubt- wird dadurch auch nicht leichter.

Andersherum gilt übrigens das selbe. Würden die Tradtionellen von den Modernen zurückgedrängt würde das Land ebenso verlieren.

Gruß Lothar


Re: Kampagne "anti-bikini" in Agadir [Re: lodrice] #159070
10/08/2015 14:08
10/08/2015 14:08
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
Hallo

Antwort auf:
der Ramadan fällt schon seit einigen Jahren in die Badesaison, selbst wenn man nur den Sommer als Badezeit betrachtet.


Ja, das stimmt.
Da habe ich das Pferd von hinten aufgezäumt.

Antwort auf:
Eigentlich geht es mir um etwas anderes: Ich empfand stets als eine der allergrößten Stärken Marokkos die Tatsache, dass verschiedene Lebensstile nebeneinander existieren, ohne sich spinnefeind zu sein. Also westlich-modern-weltlich Eingestellte leben miteinander friedlich und gegenseitig tolerant neben traditionell-konservativ-religiös Eingestellten. Nirgendwo sonst habe ich gesehen, wie zwei Frauen sich offensichtlich bestens verstehen, manchmal händchenhaltend: die eine im sexy Jeanslook, die andere verschleiert. Da war Marokko immer etwas besonderes. Das gute alte leben und leben lassen. Da war stets gegenseitiger Respekt vorhanden.


Das ist ein Hauptgrund dafür, weshalb ich so gerne in Ma lebe.

Antwort auf:
Wenn jetzt die Konservativen beginnen die Modernen zu beschneiden kann das Land m.E. nur verlieren. Und die Beweisführung, dass der Islam ja eigentlich eine tolerante Religion ist -momentan eh schon schwer genug, weil´s einem keiner mehr glaubt- wird dadurch auch nicht leichter.


Es geht ja um heiße Luft, um ein gefordertes und dann abgelehntes Bikiniverbot im Ramadan.

Ich fände es ja nicht schlecht, wenn die Toleranz nicht nur einseitig wäre, sondern auch in einem für jeden Moslem bedeutenden Monat, also in einem 12tel aller zur Verfügung stehenden Zeit, auch mal von der anderen Seite Toleranz gezeigt wird.
Eine fast unbekleidete Frau löst nur mal in manchen männlichen Kürpern, vor allem in jüngeren Jahren, Reaktionen aus, die im Ramadan nicht erwünscht sind. Anders als bei Hunger oder Durst, kann man eine Erektion nicht durch Willen unterdrücken.
So ein junger Mann oder eine traditionelle Famillie müssen also an einem heißen Sommertag auf den Strandbesuch verzichten, weil andere braun werden wollen.
Das ist genauso Sexismus wie das häufige Betatschen einer Bikiniträgerin, die daraufhin auf den Strandbesuch verzichtet.

Wie gesagt, mir ist es wurscht, ich trage kein Bikini und schon garnicht in Agadir, aber Toleranz sollte nicht nur von einer Seite vorhanden sein.
Bei einem Verhältnis von einem Monat im Badeanzug zu 11 Monaten im Bikini ist die Marmeladenseite des Kompromisses wohl auf der Bikiniseite.

Antwort auf:
Andersherum gilt übrigens das selbe. Würden die Tradtionellen von den Modernen zurückgedrängt würde das Land ebenso verlieren.


Eben.


Gruß
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+



Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1