Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
486,659 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 495 guests, and 10 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Seite 1 von 2 1 2
erfahrungen zur familienzusammenführung #156180
02/01/2015 20:10
02/01/2015 20:10
Joined: Dec 2014
Beiträge: 202
Deutschland
maximus_female Offline OP
Mitglied
maximus_female  Offline OP
Mitglied

Joined: Dec 2014
Beiträge: 202
Deutschland
Wie sind eure erfahrungen zum thema visa antrag zur familienzusammenführung?

Re: erfahrungen zur familienzusammenführung [Re: maximus_female] #156181
02/01/2015 21:23
02/01/2015 21:23
Joined: Nov 2010
Beiträge: 187
laayoune
B
bernie3009 Offline
Mitglied
bernie3009  Offline
Mitglied
B

Joined: Nov 2010
Beiträge: 187
laayoune
haben wir grade beantragt,bescheid kommt die nächste zeit,spätestens anfang februar

Re: erfahrungen zur familienzusammenführung [Re: bernie3009] #156182
02/01/2015 21:45
02/01/2015 21:45
Joined: Nov 2014
Beiträge: 26
W
Nixe69 Offline
Mitglied
Nixe69  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2014
Beiträge: 26
W
Hallo Maximus,habt Ihr denn schon geheiratet?


:-)
Re: erfahrungen zur familienzusammenführung [Re: maximus_female] #156184
03/01/2015 05:10
03/01/2015 05:10
Joined: Nov 2014
Beiträge: 18
Essen
T
toddy Offline
Mitglied
toddy  Offline
Mitglied
T

Joined: Nov 2014
Beiträge: 18
Essen
Mir steht die FZF auch noch ins Haus. Hat jemand Erfahrung mit der Vorabzustimmung der Ausländerbehörde gemacht?

Ansonsten hier das Merkblatt der Botschaft: Merkblatt

Re: erfahrungen zur familienzusammenführung [Re: maximus_female] #156185
03/01/2015 10:36
03/01/2015 10:36
Joined: Dec 2014
Beiträge: 202
Deutschland
maximus_female Offline OP
Mitglied
maximus_female  Offline OP
Mitglied

Joined: Dec 2014
Beiträge: 202
Deutschland
Nein unsere hochzeit ist für september/oktober geplant und wollen dann natürlich im anschluss gleich das visum beantragen. Aber Adel hat angst das er kein visum bekommt nach der hochzeit in tanger. Und nu wäre es natürlich interessant was ihr für erfahrungen gemacht habt. Obs probleme gab wie lange ihr warten musstet usw.

Re: erfahrungen zur familienzusammenführung [Re: maximus_female] #156191
03/01/2015 20:33
03/01/2015 20:33
Joined: Nov 2010
Beiträge: 187
laayoune
B
bernie3009 Offline
Mitglied
bernie3009  Offline
Mitglied
B

Joined: Nov 2010
Beiträge: 187
laayoune
bis September,oktober ist ja noch lange hin, da kannst dich schon mal mit den Wörtern Probleme, Nerven, Behörden, Geld und Zeit anfreunden. viel glück

Re: erfahrungen zur familienzusammenführung [Re: maximus_female] #156195
04/01/2015 21:14
04/01/2015 21:14
Joined: Nov 2014
Beiträge: 18
Essen
T
toddy Offline
Mitglied
toddy  Offline
Mitglied
T

Joined: Nov 2014
Beiträge: 18
Essen
Noch mal meine Frage in dem Zusammenhang. Kann man die 2 Monate bei der nachfrage Botschaft - Ausländerbehörde verkürzen?
Hat jemand Erfahrung mit der Vorabzustimmung der Ausländerbehörde gemacht?

Re: erfahrungen zur familienzusammenführung [Re: toddy] #156197
04/01/2015 23:17
04/01/2015 23:17
Joined: Mar 2011
Beiträge: 163
Deutschland
laumi Offline
Mitglied
laumi  Offline
Mitglied

Joined: Mar 2011
Beiträge: 163
Deutschland
Hallo toddy,
Zwei Monate bzw. Drei sind nur ein Richtwert. Wir haben z.B. nur zwei Wochen gewertet also nicht bekloppt machen. Kommt immer drauf an wie viel die zu tun haben und wie genau die bei euch prüfen zwecks Ungereimtheiten usw.

Lieben Gruß Laura

Re: erfahrungen zur familienzusammenführung [Re: bernie3009] #156198
05/01/2015 00:13
05/01/2015 00:13
Joined: Dec 2014
Beiträge: 202
Deutschland
maximus_female Offline OP
Mitglied
maximus_female  Offline OP
Mitglied

Joined: Dec 2014
Beiträge: 202
Deutschland
Welche probleme denn?

Re: erfahrungen zur familienzusammenführung [Re: laumi] #156199
05/01/2015 02:21
05/01/2015 02:21
Joined: Nov 2014
Beiträge: 18
Essen
T
toddy Offline
Mitglied
toddy  Offline
Mitglied
T

Joined: Nov 2014
Beiträge: 18
Essen
Original geschrieben von: laumi
Hallo toddy,
Zwei Monate bzw. Drei sind nur ein Richtwert. Wir haben z.B. nur zwei Wochen gewertet also nicht bekloppt machen. Kommt immer drauf an wie viel die zu tun haben und wie genau die bei euch prüfen zwecks Ungereimtheiten usw.

Lieben Gruß Laura

Hallo Laura,
ich mache mich nicht bekloppt. Meine Frau wird im Mai den A1 Test machen und dann beginnt ja bald die Urlaubszeit. Habe kein Bock auf Ausreden der Behörden. Ich werde da mal anrufen und berichte dann.

Re: erfahrungen zur familienzusammenführung [Re: maximus_female] #156203
05/01/2015 16:34
05/01/2015 16:34
Joined: Dec 2010
Beiträge: 297
Dortmund/Meknes
BerndOum Offline
Mitglied
BerndOum  Offline
Mitglied

Joined: Dec 2010
Beiträge: 297
Dortmund/Meknes
Hier gibt es eine Suchfunktion, da gibt man das gewünschte Wort ein und erhält alle dazu gehörigen Threads. Dieses Thema ist abendfüllend, bzw kannst Du Dich da Tagelang mit lesen beschäftigen, es ändern sich auch oft die Gesetzte diesbezüglich. Um die Wartezeit zu verkürzen sollte man alle Papiere sorgfältig sammeln und schnell einreichen, auch der A1 Test sollte vor der Hochzeit erfolgen. Einfacher ist es in Deutschland zu heiraten und dann die Zusammenführung zu beantragen.


_____________________________________________________
Mein Job : http://www.youtube.com/watch?v=dfxJRzL4dHk

Nur für die die es Wissen wollen
Re: erfahrungen zur familienzusammenführung [Re: BerndOum] #156205
05/01/2015 21:01
05/01/2015 21:01
Joined: Nov 2014
Beiträge: 26
W
Nixe69 Offline
Mitglied
Nixe69  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2014
Beiträge: 26
W
Wenn man in Deutschland heiraten möchte,muss erstmal ein Besuchervisum beantragt und genehmigt werden,bzw.ein Heiratsvisum.Eine Zusammenführung braucht man dann wohl nicht mehr,der Partner ist ja schon in Deutschland.

Last edited by Nixe69; 05/01/2015 21:02.

:-)
Re: erfahrungen zur familienzusammenführung [Re: Nixe69] #156218
06/01/2015 19:12
06/01/2015 19:12
Joined: Dec 2014
Beiträge: 202
Deutschland
maximus_female Offline OP
Mitglied
maximus_female  Offline OP
Mitglied

Joined: Dec 2014
Beiträge: 202
Deutschland
Die heirat findet leider nicht in deutschland stadt wie wir es ursprünglich vor hatten, sondern in tanger deswegen die konkrete frage nach erfahrungen.
Ich hab mich durch die suche gewühlt aber so richtig gefunden hab ich nichts konkretes.

Wie lange habt ihr gewartet bis das visum kam?
Welche schwierigkeiten sind ab antragsstellung aufgetreten?
Wurde das visum auf familien zusammenführung abgelehnt?

Re: erfahrungen zur familienzusammenführung [Re: maximus_female] #156219
06/01/2015 20:45
06/01/2015 20:45
Joined: Dec 2010
Beiträge: 297
Dortmund/Meknes
BerndOum Offline
Mitglied
BerndOum  Offline
Mitglied

Joined: Dec 2010
Beiträge: 297
Dortmund/Meknes
Hallo Maximus,

die Antworten auf Deine Fragen gehen ins leere, da jedes Amt, bzw. jeder Bezirk in Deutschland anders arbeitet. Es gibt da die unterschiedlichsten Wartezeiten und Problematiken, das kann man nicht verallgemeinern. Ich wünsche Euch viel Geduld und Kraft für Euer Vorhaben.


_____________________________________________________
Mein Job : http://www.youtube.com/watch?v=dfxJRzL4dHk

Nur für die die es Wissen wollen
Re: erfahrungen zur familienzusammenführung [Re: Nixe69] #156220
06/01/2015 20:50
06/01/2015 20:50
Joined: Dec 2010
Beiträge: 297
Dortmund/Meknes
BerndOum Offline
Mitglied
BerndOum  Offline
Mitglied

Joined: Dec 2010
Beiträge: 297
Dortmund/Meknes
Hallo Nixe69,

ein Heiratsvisum wird wohl heutzutage niemand mehr erhalten, das wird sicher abgelehnt. Der sicherste Weg ist mit fertigen Papieren ein Besuchsvisum zu beantragen und am ersten Tag in EU das Standesamt aufsuchen und das Aufgebot bestellen, dann kann die FZF eigentlich nicht abgelehnt werden. Ich habe mal gehört das Schweden locker in dieser Beziehung ist, dort kann selbst ein Deutscher eine Marokkanerin oder umgekehrt heiraten.


_____________________________________________________
Mein Job : http://www.youtube.com/watch?v=dfxJRzL4dHk

Nur für die die es Wissen wollen
Re: erfahrungen zur familienzusammenführung [Re: BerndOum] #156223
06/01/2015 21:27
06/01/2015 21:27
Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
M
Mogador52 Offline
Mitglied*
Mogador52  Offline
Mitglied*
M

Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
Hallo,

bin zwar kein Experte in Sachen binationale Ehe,aber Visa zur Heirat in D wird nicht so selten gewährt(Beispiele letzte 2 Jahre).Gilt 3 Monate.FZF ist dann nicht notwenig.Ohne Heirat befindet man sich dann nach Ablauf der Zeit illegal in D....Auch keine Konvertierung im Falle der Heirat mit einer Marokkanerin ist notwendig für D.Kommt eben auf die Verhältnisse drauf an.Hingegen werden Besuchervisa für Marokkaner(besonders bei jungen Leuten) wegen der fehlenden Rückkehrwilligkeit überhaupt nicht erst erteilt.Es sei den es ist Vermögen,Familienbande,Hausbesitz in Marokko vorhanden,Bürgschaften usw.

Durch die Flüchtlingsdramatik im Moment,wird genau geprüft ob es sich um Scheinehen handelt....

Es ist wie schon geschrieben wurde,jeder Fall liegt anders und kann nicht verallgemeinert werden.Ob Visa genehmigt wird,egal welches kann man nicht von anderen Betroffenen ableiten.

Auskünfte hier oder bei den zuständigen Standesämtern in D.

http://www.rabat.diplo.de/Vertretung/rab...aabteilung.html

http://www.rabat.diplo.de/Vertretung/rab...gen-140321.html

Hier lesen

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Infoservice/FAQ/VisumFuerD/05-HeiratDeutschland.html?nn=382588

LG Gabriele

Re: erfahrungen zur familienzusammenführung [Re: Mogador52] #156224
06/01/2015 23:26
06/01/2015 23:26
Joined: Dec 2010
Beiträge: 297
Dortmund/Meknes
BerndOum Offline
Mitglied
BerndOum  Offline
Mitglied

Joined: Dec 2010
Beiträge: 297
Dortmund/Meknes
Wenn man in Europa heiratet sollte man aber in Marokko auch noch mal nach Marokkanischem Recht heiraten, wenn man zusammen in Marokko verreisen möchte und ein Hotel benötigt bekommt man ohne Ehevertrag kein Zimmer. Was ich nur kurios finde das die Frau nach der Heirat in Marokko trotzdem ihren Mädchenname behält. Uns wurde erklärt das es aufgrund der aktuell vielen Scheidungen nicht mehr gemacht wird und die Sache nach der Scheidung vereinfacht. Ob das der wirkliche Grund ist muß ich jetzt mal so glauben, es war die Aussage bei der Marokkanischen Botschaft in Düsseldorf. Bei meiner Schwiegermutter wurde im neuen Pass auch nur noch der Mädchenname eingetragen, obwohl im alten der Name des Mannes und der Mädchenname standen, also scheint die Aussage zu stimmen.


_____________________________________________________
Mein Job : http://www.youtube.com/watch?v=dfxJRzL4dHk

Nur für die die es Wissen wollen
Re: erfahrungen zur familienzusammenführung [Re: BerndOum] #156225
07/01/2015 07:18
07/01/2015 07:18
Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
M
Mogador52 Offline
Mitglied*
Mogador52  Offline
Mitglied*
M

Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
Hallo BerndOum,

das ist klar,wenn man nicht nach marokkanischem Recht eine Marokkanerin heiratet,sprich als Mann nicht konvertiert,das man in Marokko als unverheiratet gilt oder garnicht heiraten darf.Ebenso kann der Mann aber auch in D zum Islam konvertieren und zusätzlich zum Standesamt in D nach deutschem Recht, noch in Marokko zusätzlich heiraten.Wenn ein marokkanischer Muslim aber eine Deutsche Christin heiratet, ist es nicht zwingend zu konvertieren,da ja die Ausländerin,die einer Buchreligion angehört nicht konvertieren muss.Ob man in diesem Falle auf Reisen in Marokko auch einen Ehevertrag nach marokkanischem Recht vorlegen muss,weiss ich nicht.Aber die meisten heiraten eh in Marokko. Mann oder Frau unterscheidet sich eben.

Zum deutschem und marokkanischem Famlienrecht gibt es eine Broschüre,verfasst von Gisela Wohlgemut.Gesetze können sich natürlich auch immer mal ändern.

http://www.marokko.com/index.php/wissens...e-familienrecht

http://www.marokko.net/info/publikationen/html/leseprobe.html

http://www.marokko.net/info/publikationen/html/familienrecht__impressum_.html

http://www.verband-binationaler.de/

Was für einen Nachnamen eine Frau oder Mann trägt ist bei uns in D ja oder in anderen Ländern verschieden.Wir können wählen,da kann seit vielen Jahren auch der Mann den Namen der Frau annehmen.In Südamerika war es schon immer usus, das die Frau ihren Mädchennamen behält,warum auch immer.

Es gibt oft Möglichkeiten auf Reisen das Hotelzimmerproblem zu umgehen(nicht immer und überall),wie viele Paare das auch vor der Heirat tun.2 Zimmer sind auch immer möglich....ich denke ein gemeinsames Zimmer in einer internationalen Hotelkette,von D aus gebucht,eine Ferienwohnung mieten, wird keine Schwierigkeiten geben.Die Vorlage eines marokk. Ehevertrages wird nicht immer verlangt....Zumal wenn die marokkanische Frau,die in D geheiratet hat, einen deutschen Nachnahmen trägt und der gemeinsame Wohnsitz in D ist.

Wenn das binationale Ehepaar,also marokkanische Frau und deutscher Mann natürlich öfter und ausgiebig in Marokko reisen möchte,ist es besser das Ganze auf gesetzliche,rechtliche Beine zu stellen.

LG Gabriele




Re: erfahrungen zur familienzusammenführung [Re: Mogador52] #156228
07/01/2015 12:46
07/01/2015 12:46
Joined: Dec 2010
Beiträge: 297
Dortmund/Meknes
BerndOum Offline
Mitglied
BerndOum  Offline
Mitglied

Joined: Dec 2010
Beiträge: 297
Dortmund/Meknes
Wir haben in Marrakech in einem 5 Sterne Hotel über eine Deutsche Website gebucht, meine Frau hat die Deutschen Unterlagen dabei gehabt, trotzdem wollten die den Ehevertrag aus Marokko sehen. Es mag sein das es anders geht. Das mit der Auswahl der Konvertierung einer Christlichen Frau finde ich absolut ungerecht,der Mann muß die Frau kann, ich habe lange überlegt und mich mit dem Islam befasst bevor ich aus freien stücken Konvertiert habe, es gibt sicher viele die einfach nur Unterschreiben, was ich persönlich total albern finde, entweder ich stehe zu einer Sache oder nicht. Eine Muslimische Frau würde niemals in den Christlichen Glauben Konvertieren, ein Mann muß aber der Liebe wegen wenn er sich öfter hier aufhalten möchte, ich weiß nicht ob dieser Zwang Sinn macht.


_____________________________________________________
Mein Job : http://www.youtube.com/watch?v=dfxJRzL4dHk

Nur für die die es Wissen wollen
Re: erfahrungen zur familienzusammenführung [Re: BerndOum] #156231
07/01/2015 13:44
07/01/2015 13:44
Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
M
Mogador52 Offline
Mitglied*
Mogador52  Offline
Mitglied*
M

Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
Ich denke es kommt auf die Stadt drauf an.Aber mit Ferienwohnung geht es auch in Marrakech.Allerdings kenne ich nur Beispiele persönlich in umgekehrten Falle.Also mit marokk.Mann.Auch in Essaouira,Casablanca,Rabat,Fes usw.Es wurde aber vorweg ehrlich per Mail angefragt ob es möglich ist und auch nur bei ausländischen Besitzern der Wohnungen.Oder Marokkaner vorort haben "Beziehungen" wink Marrakech ist wahrscheinlich etwas schwieriger,da dort die Touristenpolizei ein grösseres Auge drauf hat.Die Vermieter machen sich ja nach marokk. Gesetz strafbar.Auf vielen Websiten steht auch dabei,das eine Übernachtung für unverheiratete,gemischte Paare nicht gestattet wird.Dann gibt es auch noch die "Bakschisch" Regelung mit Aufpreis...

Wie es im Moment im Ibis ist - hochscrollen.

http://www.forum.marokko.net/ubbthreads....=true#Post83307

Hier auch Stimmen dazu

http://www.forum.marokko.net/ubbthreads.php?ubb=showflat&Number=125119

Ein 5 Sterne-Hotel hat vielleicht mehr zu verlieren und vielleicht kommt es auch drauf an ob es eine internationale Kette ist oder ein marokkanisches Haus.Es gibt viele Facetten...

Also wenn ein paar schon verheiratet ist, wenn auch nur in D,finde ich es unsinnig da noch Probleme zu machen.Obwohl man sich schon den Gepflogenheiten des Gastlandes anpassen sollte,aber in eurem Fall schon überzogen.

Im Falle,das ein Mann unbedingt konvertieren muss,gebe ich dir natürlich Recht.

Re: erfahrungen zur familienzusammenführung [Re: Mogador52] #156253
08/01/2015 20:04
08/01/2015 20:04
Joined: Dec 2014
Beiträge: 202
Deutschland
maximus_female Offline OP
Mitglied
maximus_female  Offline OP
Mitglied

Joined: Dec 2014
Beiträge: 202
Deutschland
Was die namensgebung angeht ist es wohl laut meinem verlobten in tanger kein problem das wir uns aussuchen können ob wir unsere familiennamen behalten oder er meinen oder ich seinen annehme. Wobei ich für mich.persönlich durchaus der ansicht bin wenn ich einen marrokaner heirate kann ich auch seinen namen annehmen wink

Was das hotel in tanger angeht scheint es dort ziemlich egal zu sein ob verheiratet oder nicht. Hab ich mir sagen lassen. Da dort mit 3 millionen einwohnern und sehr vielen touristen kaum noch danach geschaut wird (ich selbst kann es nicht beurteilen)

Re: erfahrungen zur familienzusammenführung [Re: maximus_female] #156254
08/01/2015 22:40
08/01/2015 22:40
Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline
Mitglied
latino  Offline
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,361
München/Tanger
Bezüglich gemeinsames Zimmer kommt es wohl auf das Hotel resp. das Personal an..... Die derzeitige Gesetzeslage dazu ist aber noch immer eindeutig......

Tanger ist wohl diejenige Stadt im Königreich welche sich in den letzten Jahren in so gut wie jeder Hinsicht dramatisch zum Besseren gewandelt hat und ist von früher zurückliegenden Besuchen vor vielleicht 3-5 Jahren kaum wieder zu erkennen! Vor noch etwa 10 Jahren mit einer Einwohnerzahl von etwa 180'000 Bewohnern ist die Bevölkerungszahl in den letzten Jahren gerade zu explodiert: Heute wird die Zahl auf gut 1,85 Millionen Bewohner geschätzt. Eine amtliche zuverlässige Zahl gibt es nicht da die Behörden keine aktuellen verlässlichen Zahlen haben. 3 Millionen wie von User "maximus230" geschrieben sind derzeit doch noch etwas viel, damit käme ja Tanger in unmittelbare Nähe der grössten Stadt Marokkos Casablanca.

Last edited by latino; 08/01/2015 23:19.
Re: erfahrungen zur familienzusammenführung [Re: maximus_female] #156264
10/01/2015 13:45
10/01/2015 13:45
Joined: Nov 2007
Beiträge: 408
NRW
H
habibati1105 Offline
Mitglied
habibati1105  Offline
Mitglied
H

Joined: Nov 2007
Beiträge: 408
NRW

Original geschrieben von: maximus230
Was die namensgebung angeht ist es wohl laut meinem verlobten in tanger kein problem das wir uns aussuchen können ob wir unsere familiennamen behalten oder er meinen oder ich seinen annehme.

Es wäre mir neu, dass Marokkaner den Familiennamen ihrer Frau annehmen können. Kennt dein Verlobter jemand, der das schon erfolgreich in Marokko praktiziert hat? Oder hat er dazu Schriftliches gefunden?

Gruß

Re: erfahrungen zur familienzusammenführung [Re: maximus_female] #156274
12/01/2015 03:03
12/01/2015 03:03
Joined: Nov 2011
Beiträge: 115
Mainz
WandaVogel Offline
Mitglied
WandaVogel  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2011
Beiträge: 115
Mainz
Hallo maximus,

der Papierkram muss stimmen, inklusive beglaubigter Übersetzungen und die A1 Sprachprüfung vorliegen.
( http://www.rabat.diplo.de/Vertretung/rab...ite-140325.html )
Auch das Ergänzungsblatt nicht vergessen mit so hübschen Fragen wie: "Nr. 8. Ich habe niemals terroristische Aktionen geplant bzw. durchgeführt oder mich an der Planung bzw. an der Durchführung solcher Aktionen beteiligt.
 Trifft zu
 Trifft nicht zu, bitte erläutern"

Kriterien zum Ausschluss einer Scheinehe sind u.a.
Wie habt Ihr Euch kennengelernt, wie oft habt Ihr Euch gesehen,
(deswegen werden bei einer Reisepasskopie auch die Einreisestempel mitkopiert), wie verständigt Ihr Euch, wie gut kennt Ihr Eure jeweiligen Schwiegerfamilien.

Bei Zuzug zu Deutschen gibt es keine "Wirtschaftsprüfung". Wenn aber Geld ausreichend vorhanden ist, ist alles einfacher. Man muss aber Angaben zum Wohnraum machen.

Um keine Zeit zu verlieren, müsst Ihr rechtzeitig einen Termin bei der dt. Botschaft Rabat ausmachen für langfristige Visa.
Dort könnt Ihr dann die Unterlagen abgeben. Die Angestellten dort werden Deinen Partner auf Deutsch ansprechen und prüfen so auch, ob tatsächlich Deutschkenntnisse vorhanden sind.

Am besten etwas zu lesen mitnehmen, um die Wartezeit zu überbrücken und ein Kissen oder gleich ein ganzes Picknick. grin Es ist da ziemlich ungemütlich.

Dann geht' s eigentlich recht schnell. Auf der Website heißt es 2-3 Monate. Kann aber auch deutlich schneller sein. Bei uns waren es drei oder vier Wochen.

Alles Gute Euch.

Re: erfahrungen zur familienzusammenführung [Re: WandaVogel] #156276
12/01/2015 18:48
12/01/2015 18:48
Joined: Dec 2014
Beiträge: 202
Deutschland
maximus_female Offline OP
Mitglied
maximus_female  Offline OP
Mitglied

Joined: Dec 2014
Beiträge: 202
Deutschland
Oh mann hab mir das zusatzblatt durch gelesen. Als wenn ein terorrist freiwillig diese.angaben macht lachen3 sorry echt albern aber nun gut.

Der deutschkurs beginnt nächsten monat.
Er sagt selbst er lernt schnell sprachen, ich denke das wird schon klappen.

Den antrag können wir ja erst nach der bestanden prüfung stellen. Ich hoffe das klappt alles.

Seite 1 von 2 1 2

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1