Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
513,980 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 620 guests, and 6 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Seite 2 von 3 1 2 3
Re: Betrug melden in Marokko [Re: Shakir.] #152380
29/01/2014 01:10
29/01/2014 01:10
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
Hallo

Ich finde es trotzdem nicht richtig, was er schreibt.

Antwort auf:
Leider wird betrogen wo es nur geht,


Das stimmt einfach nicht.
Von einem Freund der Marokkaner kann man erwarten, dass er sich differenzierter ausdrückt.

Ich lebe jetzt schon mein halbes Leben hier und es wurden sehr viel mehr Möglichkeiten, mich zu betrügen, ausgelassen, als wahrgenommen.

Wenn das bei Bernd nicht so ist, muss er sich Gedanken machen, ob er sich sein Umfeld sorgfältig genug ausgesucht hat. Als Auswanderer mit Eigenkapital ist das die erste Pflicht.

Das dreifache für etwas zu bezahlen, als ein anderer, ist kein Betrug.
Man hat das bezahlt, was einem der Artikel oder die Dienstleistung wert war.
Wenn das Taxi das doppelte verlangt und man bezahlt das, dann muss die Fahrt ja den geforderten Preis wert sein, sonst würde man ja eher zu Fuß gehen. Sobald der Preis höher ist, als die Unannehmlichkeiten des Fußmarsches oder das Velangen nach den Schuhen, wäre es ja blöd den geforderten Preis zu akzeptieren.

Dass jeder bei jedem mitverdienen will, ist halt der marokkanische way of life und in Anbetracht der Lebensumstände verständlich.
Wenn man das nicht ab kann, ist man falschen Platz.

Gruß
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Betrug melden in Marokko [Re: Najib] #152390
29/01/2014 12:42
29/01/2014 12:42
Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607

Hallo,

Original geschrieben von: bernd
Leider wird betrogen wo es nur geht, es gibt auch noch ehrbare Menschen in Marokko, leider zu wenige, deshalb bin ich froh diese ehrbaren zu kennen


Wer so etwas schreibt, braucht sich nicht zu wundern, wenn man sauer reagiert.

Darauf dann so

Original geschrieben von: bernd
Paß mal gut auf Du Vogel, wenn Du Menschen beurteilst solltest Du sie auch kennen.


zu antworten, finde ich frech. Er beurteilt ja auch "die Marokkaner", ohne "sie" zu kennen (mein persönlicher Eindruck).

Ich habe eher entgegengesetzte Erfahrungen gemacht. Ich wurde sogar mal von einem Händler darauf hingewiesen, dass das Produkt, welches ich kaufen wollte, Fehler hätte und ich mir etwas anderes aussuchen soll. Er wusste zu diesem Zeitpunkt, dass ich in wenigen Stunden die Stadt verlassen würde und nicht wiederkommen konnte.

Ich denke mal, "die Marokkaner" haben ein sehr feines Gefühl, wie Menschen Ihnen entgegenkommen.

Es ist bei Geschäften immer so: Bin ich zufrieden, nenne ich es Geschäft. Ist eine Partei unzufrieden wird "Betrug" gebrüllt.
Ich denke, wir sollten Bernd die Möglichkeit lassen, das klarzustellen und sich zu entschuldigen.

Ich habe ihn auch eher als einen hilfsbereiten und marokkofreundlichen User in Erinnerung und würde den Vergleich zu Thomas (noch) nicht ziehen.

Katrin


When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Betrug melden in Marokko [Re: whatshername61] #152391
29/01/2014 14:30
29/01/2014 14:30
Joined: May 2011
Beiträge: 719
NRW/Tanger
A
Ayoub1973 Offline
Mitglied
Ayoub1973  Offline
Mitglied
A

Joined: May 2011
Beiträge: 719
NRW/Tanger
Original geschrieben von: whatshername61

Ich denke, wir sollten Bernd die Möglichkeit lassen, das klarzustellen und sich zu entschuldigen.


Ich werde mich für meine Meinung bei keinem Entschuldigen und Bernd brauch sich bei keinem für seine Meinung zu Entschuldigen,die Entschuldigung wäre ja auch nicht Ehrlich,denn das ist nunmal seine Meinung und ich hab meine.Und würde von mir auch nicht angenommen. Aber ich kann es nur immer wiederholen. Wer so eine Schlechte meinung über ein Großteil der Bevölkerung eines Landes hatt der sollte Unabhängig ob er da besitz hatt, oder womöglich mit einer Marokkanerin Verheiratet ist, schon allein um seinetwillen den besitz verkaufen und dem Land und seiner Bevölkerung für immer den Rücken kehren.
Das gilt für Deutsche in Marokko oder auch für Marokkaner in Deutschland und jeder anderer Nation.

Re: Betrug melden in Marokko [Re: Ayoub1973] #152393
29/01/2014 16:30
29/01/2014 16:30
Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607
Hallo Ayoub,

ich habe auch nicht geschrieben, dass DU dich entschuldigen solltest. Soweit ich das sehe, ist dir von Jasmin, Najib, Shakir und mir Verständnis für deine Reaktion entgegengekommen.

Bernd hat in seinem Beitrag die Mehrheit der Marokkaner als Betrüger bezeichnet und auf deine Reaktion, die ich nicht einmal überzogen fand, persönlich beleidigend reagiert.
Wenn es also, was man aufgrund seiner bisherigen Beiträge vermuten könnte, ein einmaliger Ausrutscher war, wäre eine Entschuldigung (nicht an dich, sondern an "die Marokkaner") angebracht.

Ich finde es trotzdem etwas eigenartig, dass er auf Thomas` Schiene läuft und dich hier diffamiert. Zeugt es bei ihm davon, dass er selbst nicht richtig liest und recherchiert, wie er es von anderen verlangt, sondern rassistisch und neokolonialistisch verfärbten Meinungen folgt.

Ansonsten sollte er sich wirklich, wenn das seine (negativen) Erfahrungen sind, überlegen, mit wem er Geschäfte macht und ob Marokko das Ziel seiner Träume ist.

Ihm die Möglichkeit zu geben, sich nochmals, ohne emotional aufgeputscht zu sein, zu äußern, finde ich einen guten Vorschlag. Wie sonst könnte man Misverständnisse ausräumen? Man muss ja nicht gleich Kaffee miteinander trinken.

Wenn ihr euch trotzdem die Nasen blutig schlagen wollt, viel Spaß.








When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Betrug melden in Marokko [Re: whatshername61] #152397
29/01/2014 17:37
29/01/2014 17:37
Joined: May 2011
Beiträge: 719
NRW/Tanger
A
Ayoub1973 Offline
Mitglied
Ayoub1973  Offline
Mitglied
A

Joined: May 2011
Beiträge: 719
NRW/Tanger
Original geschrieben von: whatshername61

Wenn ihr euch trotzdem die Nasen blutig schlagen wollt, viel Spaß.


Das ist Schulhof Gelaber und eines Mannes nicht Würdig.
Ich Glaube nicht das er es auf einer Schlägerei mit mir Abgesehen hatt, genausowenig wie ich mit ihm.Ich weiß nicht ob er Verheiratet ist und Kinder hatt. Aber Stell dir mal vor ein Erwachsener Mann geht zur Arbeit oder nach Hause und seine Frau und Kind/er begrüßen ihn an der Tür und sehen ihn mit einem Blauen Auge. Was will man der Frau und dem Kind sagen? Etwa ich hatte eine Schlägerei? Super Vorbild haha.
Das Thomas auf seiner Schiene aufgesprungen ist das war ja klar und hatt mich nicht Gewundert. Thomas ist nur ein Feiger Selbstherrlicher Stück etwas, der nur darauf gewartet sich mit jemandem gegen mich zu Verbünden, dafür wird er sich in Zukunft von mir noch viel mehr anhören müssen.

Re: Betrug melden in Marokko [Re: Shakir.] #152405
30/01/2014 02:10
30/01/2014 02:10
Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,832
Austria
JasminH Offline

SuperUser
JasminH  Offline

SuperUser

Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,832
Austria
Hallo,

Antwort auf:
ich finde Ayoubs Kritik an sich völlig ok und nachvollziehbar. Ich habe nur gehofft, dass er Bernd trotz dessen eine Chance gibt, es gerade zu biegen, weil dieser ja nicht als marokkofeindlich bekannt war (ist?).

Und damit ist noch lange nicht gesagt, dass ich Bernds Verteidiger bin.


das hab ich auch nicht so aufgefasst, dass es dir um Verteidigung von Bernd ging (sowie es überhaupt nicht darum geht, jemanden zu verteidigen, sondern um den Standpunkt, die Aussage). Schließlich hattest du ja ihn auch zur Stellungnahme zu seinen Äußerungen aufgefordert.. Dir ging es wohl darum, etwas zu schlichten. Ich denk halt hingegen, dass man zwei sich Streitende nicht unbedingt besänftigen und eine Versöhnung "erzwingen" soll, wenn es um Prinzipien geht. Bernd hat den Marokkanern kollektiv betrügerische Eigenschaften (bis auf ein paar "wenigen" Ausnahmen) unterstellt und darauf wurde reagiert. Anstatt dass Bernd daraufhin etwas differenzierter antwortet oder seine Aussage irgendwie entkräftigt, legt er noch eins drauf, indem er zwar betont wie sehr er Marokko respektiert und wie gut er sich in Marokko als Gastland zu benehmen weiß, aber im selben Moment dann redet über "Marokkaner, die Deutschland auf der Tasche liegen".

Es geht ja nicht darum, ihn nun an den Pranger zu stellen oder ihn nun als "Marokko-Feind" oder "Rassist" zu stigmatisieren, aber wäre es ihm tatsächlich ein Anliegen, ein "Marokko-Freund" zu sein, so hätte er seine Aussagen zumindest korrigieren oder entkräftigen müssen. Kritisiert wurde ja nicht nur von Ayoub, sondern auch von Najib, der gegen bestimmte Aussagen gute Argumente hat. Und einverstanden mit seinen Behauptungen scheint ja keiner der sich hier zu Wort Gemeldeten zu sein (außer Thomas Friedrich).
Gebeten wurde jedoch um etwas Verständnis für Bernd Ohm, dessen Rolle und Haltung man exemplarisch erklären versuchte mit einem Opfer eines Raubüberfalls und dafür plädiert, ihm doch eine Chance zu geben "das gerade zu biegen". Hätte er das gewollt, dann hätte er das ja machen können, davon hat ihn niemand abgehalten, sondern schon eher dazu aufgefordert. Aber es ist ja noch nicht zu spät, so etwas kann man ja immer noch tun, oder man versucht einfach, Gras drüber wachsen zu lassen, und muss sich halt auch damit abfinden, welche Meinung sich manch anderer womöglich aufgrund des Gesagten macht.

LG


Re: Betrug melden in Marokko [Re: JasminH] #152445
02/02/2014 19:46
02/02/2014 19:46
Joined: Dec 2010
Beiträge: 297
Dortmund/Meknes
BerndOum Offline
Mitglied
BerndOum  Offline
Mitglied

Joined: Dec 2010
Beiträge: 297
Dortmund/Meknes
Hallo, der Bösewicht war ein paar Tage nicht hier, weil es noch andere Dinge im Leben gibt.

Ich will es mal kurz erläutern.

Ich will mich mit niemanden Anlegen oder Schlagen, das ist unter meinem Niveau, nur wenn ich mich selbst, oder meine Familie, beschützen muß, dann gibt es was mit der Faust. Brauchte ich bisher nur einmal in meinem Leben da ich ein besonnener und Freundlicher Mensch bin.

Ich bin verheiratet und habe 2 Kinder ! Mein erster Sohn ist mittlerweile Zollbeamter.

Ich will niemanden diskriminieren oder schlecht machen, sondern habe meine Erfahrungen Kund getan.
Ich bin ein sehr gerechter und Ehrlicher Mensch und gönne jedem nur das Beste, vor allem wenn er es sich selbst erarbeitet.

Ich bin ein Typ der seit 30 Jahren an der Schüppe ist und Schmarozer verabscheut, ich habe mir mein Brot immer selber verdient, habe einige Jahre eine eigene Firma mit über 40 Angestellten gehabt, dann später " Nur Geschäftsführer ".

Ich bin seit 2009 sehr oft in Marokko gewesen und in das normale Leben abgetaucht, habe dort viel beobachten können und selber viel erlebt. Ich bin auch sehr oft freundlich angenommen worden, ich habe nur zweimal eine Ablehnung erfahren, die ich auch akzeptiert habe weil ich in Marokko der Ausländer bin und mich unterordnen muß.
Ich Liebe dieses Land wirklich und werde mich zu angemessener Zeit auch dauerhaft dort niederlassen. Ich habe keine Probleme mit der Kultur und den Menschen. Ich finde es leider immer wieder Verabscheuungswürdig wie die Touristen abgezogen werden, und ja es ist so, da kann jeder meckern wie er will, ich habe es erlebt und gesehen. Ein muslimischer Bruder mit Bart hat mir zum Beispiel ein Auto verkauft, In Marokko, wo noch drei Jahre Steuern drauf nachzuentrichten war, er hat sich da nichts von angenommen und rein rechtlich war ich der Dumme, hat mich mal eben 1300€ mehr zum Autokauf gekostet. Das ist dann auch Freie Marktwirtschaft ?

Also noch einmal für Alle die sich beleidigt fühlen :

Ich will niemand beleidigen sondern habe die Warheit erzählt,
wenn ich Dumm angeschrieben werde ist es mein Recht mich zu verteidigen, leider gibt es hier Leute die nichts anderes zu tun haben als Streit zu suchen, kann damit zu tun haben das diese nichts Sinnvolles zu tun haben oder einfach nur Streitsüchtig sind.

Zu dem Satz:" Die Marokkaner die Deutschland auf der Tasche Liegen "
Ich habe es nur deshalb geschrieben weil wir uns im Marokko-Forum befinden, es gibt viele andere Ausländische Mitbürger in Deutschland die es genauso in Anspruch nehmen, es ist ja eigentlich noch so das die Marokkanische Bevölkerung in Deutschland noch eine mit der Anständigsten ist, ich habe hier eine Super Integration beobachten können wo sich andere Länder eine Scheibe abschneiden können, auch da gibt es natürlich Schwarze Schafe drunter, genauso wie bei anderen Landsleuten und auch den Deutschen.
Ich möchte nochmals betonen das ich kein Rassist bin, bei mir ist jeder Mensch gleich und auch gleich Wertvoll !
So, das war mein Statement zu der Sache und das Ende dieses Thread, für mich.

Einen schönen Abend noch.


Last edited by BerndOum; 02/02/2014 20:31.

_____________________________________________________
Mein Job : http://www.youtube.com/watch?v=dfxJRzL4dHk

Nur für die die es Wissen wollen
Re: Betrug melden in Marokko [Re: Najib] #152446
02/02/2014 21:31
02/02/2014 21:31
Joined: Dec 2010
Beiträge: 297
Dortmund/Meknes
BerndOum Offline
Mitglied
BerndOum  Offline
Mitglied

Joined: Dec 2010
Beiträge: 297
Dortmund/Meknes
Original geschrieben von: Najib
hallo

Antwort auf:
Einbau von Kupplung für einen LKW für 300 Dirham.


das ist das, was dem neger zusteht.
mehr würde ihn verderben.


gruss
Najib


Das ist übrigens sehr Rassistisch ! So etwas würde ich nie schreiben !

Kleiner Nachruf obwohl ich mich aus dem Thread abgemeldet habe. Sorry für meine Falschaussage !


_____________________________________________________
Mein Job : http://www.youtube.com/watch?v=dfxJRzL4dHk

Nur für die die es Wissen wollen
Re: Betrug melden in Marokko [Re: BerndOum] #152449
02/02/2014 21:54
02/02/2014 21:54
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

bernd,


Antwort auf:
Ich will mich mit niemanden Anlegen oder Schlagen, das ist unter meinem Niveau, nur wenn ich mich selbst, oder meine Familie, beschützen muß, dann gibt es was mit der Faust. Brauchte ich bisher nur einmal in meinem Leben da ich ein besonnener und Freundlicher Mensch bin.

Ich bin verheiratet und habe 2 Kinder ! Mein erster Sohn ist mittlerweile Zollbeamter.
...
Ich bin ein sehr gerechter und Ehrlicher Mensch und gönne jedem nur das Beste, vor allem wenn er es sich selbst erarbeitet.

Ich bin ein Typ der seit 30 Jahren an der Schüppe ist und Schmarozer verabscheut, ich habe mir mein Brot immer selber verdient, habe einige Jahre eine eigene Firma mit über 40 Angestellten gehabt, dann später " Nur Geschäftsführer ".


wenn du noch geschäftsführer wärst, würdest du jemanden zu einem bewerbungsgespräch einladen, der sich so vorstellt?

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Betrug melden in Marokko [Re: BerndOum] #152453
03/02/2014 00:28
03/02/2014 00:28
Joined: May 2011
Beiträge: 719
NRW/Tanger
A
Ayoub1973 Offline
Mitglied
Ayoub1973  Offline
Mitglied
A

Joined: May 2011
Beiträge: 719
NRW/Tanger
Original geschrieben von: BerndOum

Ich will niemanden diskriminieren oder schlecht machen, sondern habe meine Erfahrungen Kund getan.


Du wolltest nicht Diskriminieren? Kennst du etwa alle Marokkaner das du behaupten kannst es gibt nur (zu)wenige Ehrliche?


Original geschrieben von: BerndOum
Ich bin ein Typ der seit 30 Jahren an der Schüppe ist und Schmarozer verabscheut, ich habe mir mein Brot immer selber verdient


Da bist du nicht der Einzige der sein Brot mit Ehrlicher arbeit Verdient.

Original geschrieben von: BerndOum
Ich Liebe dieses Land wirklich und werde mich zu angemessener Zeit auch dauerhaft dort niederlassen.

Überlegst dir besser Nochmal oder willst du doch Lieber unter einem Haufen Betrügerischer Marokkanischer Schmarotzer Leben?

Original geschrieben von: BerndOum
Ein muslimischer Bruder mit Bart hat mir zum Beispiel ein Auto verkauft, In Marokko, wo noch drei Jahre Steuern drauf nachzuentrichten war, er hat sich da nichts von angenommen und rein rechtlich war ich der Dumme, hat mich mal eben 1300€ mehr zum Autokauf gekostet.


Ein Deutscher hatt mich als Jugendlicher bei meinen ersten Aotokauf auch übers Ohr gehauen. Auf Einzelheiten möchte ich jetzt nicht eingehen aber ich hatte immer diesen Deutschen dafür Verantwortlich gemacht. Nach deiner Logik müsste ich alle oder einen Großteil der Deutschen dafür Verantwortlich machen?

Original geschrieben von: BerndOum
leider gibt es hier Leute die nichts anderes zu tun haben als Streit zu suchen, kann damit zu tun haben das diese nichts Sinnvolles zu tun haben oder einfach nur Streitsüchtig sind.

Jetzt hast du mich aber doch zum Lachen gebracht. Du Verhälst dich jetzt wie die Zionisten in Gaza sie Töten und schreien dabei wie Schmerzvoll das wäre.
Als ich dieses Forum entdeckt und mich angemeldet habe. Bin ich wie ein Jugendlicher Naivling zur Werke gegangen. Ich dachte ich wär unter Marokko Freunde gelandet und wollte bei allem behilflich sein. Schnell wurde mir klar das das bis auf ein paar Ausnahmen ein Sammelbecken von Islamhasser und Marokkanischen Schwuchteln und sonstiger Abschaum ist. Ich Frag mich auch in letzter Zeit muß ich mir das antun und diesen Internet Dschihad führen? Nein muß ich nicht. Auch ich bin ein Friedfertiger Mensch aber ich könnte in der Wut ohne ein Auge zu Zwinkern Töten. Deshalb ist es hier für mich Schluß.

An den Marokkanischen Igharbiyen und Chleuh en Yizzan in diesem Forum, die ihre Töchter für solchen Abschaum wie xxxxxx xxxxxxxxx etc. zur Frau gaben/geben und ihre Religion unter anderem für eine Zahnspange verkauft haben,und uns solchen Abschaum ins Land geholt haben, die Quittung und Dank dafür erhält ihr Tagtäglich im Forum wie Lieb sie euch haben. Bildet euch ja nicht ein wir wären Brüder. Ihr wart schon immer Verräter und bleibt es auch.



Last edited by Jasmin Hauser; 03/02/2014 01:02. Reason: Name entfernt
Re: Betrug melden in Marokko [Re: Ayoub1973] #152458
03/02/2014 08:45
03/02/2014 08:45
Joined: Mar 2008
Beiträge: 535
Deutschland, Karlsruhe
L
lodrice Offline
Mitglied
lodrice  Offline
Mitglied
L

Joined: Mar 2008
Beiträge: 535
Deutschland, Karlsruhe
Original geschrieben von: Ayoub1973

Marokkanischen Schwuchteln und sonstiger Abschaum


daumen4

ich mein den aggresiven Ton daumen4,

Last edited by lodrice; 03/02/2014 08:48.
Re: Betrug melden in Marokko [Re: Ayoub1973] #152471
03/02/2014 18:58
03/02/2014 18:58
Joined: Nov 2010
Beiträge: 568
NRW
M
marocmineral Offline
Mitglied
marocmineral  Offline
Mitglied
M

Joined: Nov 2010
Beiträge: 568
NRW
Ayoub,

so Leute wie dich braucht kein Forum und auch kein Land, weder Marokko noch ein anderes. Mit deinem letzten Beitrag hast du einen Punkt überschritten, wo eine Meinung noch akzeptabel ist.
Niemand braucht hier nationalistische Hasstiraden, geprägt von cholerischen Untertönen.
Die ganze Diskussion vorher hat keinen Grund ergeben,so derart auszurasten, wie du es getan hast.
Ich finde auch ganz prima, wie du über die Mehrheit der Forummitglieder denkst. Hoffentlich erbarmt sich ein Moderator und löscht deinen letzten Beitrag, der für jeden im Forum äußerst beleidigend ist.
Mittlerweile glaube ich auch, das bei dir jede Diskussion zwecklos ist.
Lerne erstmal, erwachsen zu werden und Respekt gegenüber anderen zu zeigen.

Piet

Last edited by marocmineral; 03/02/2014 19:07.
Re: Betrug melden in Marokko [Re: Ayoub1973] #152474
03/02/2014 19:18
03/02/2014 19:18
Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607

Hallo Ayoub,

auch wenn ich deinen Ärger nachvollziehen kann, so finde ich deine Wortwahl einfach schräg.

Antwort auf:
Schnell wurde mir klar das das bis auf ein paar Ausnahmen ein Sammelbecken von Islamhasser und Marokkanischen Schwuchteln und sonstiger Abschaum ist.

Jetzt pauschalisierst und verallgemeinerst du. Es gibt hier viele korrekte User. Du musst nur auch mal die ausgestreckten Hände annehmen und dich nicht in deinen negativen Denkweisen verbeißen.

Außerdem widersprichtst du dich in deinen Aussagen. Einmal ist es eines Mannes nicht würdig, sich zu schlagen und dann willst du wieder töten. Lol, wann hast du den letzten gekillt?

Weißt du, die meisten von uns sind mit anderen Vorstellungen in dieses Forum gekommen. Aber bin ich jetzt enttäuscht, weil mir User mit 1001 Namen, Tf`s und MM`s über den Weg laufen? Weil der eine oder andere Versuch, mich mit jemandem auszutauschen, fehllief? C'est la vie.

So ist das Leben Süßer. Entscheidungen muß man treffen. Mal macht der Mensch Fehler. Mal wählt er den richtigen Weg. Vielleicht ist das auch gut so, sonst wäre das Leben langweilig, wenn wir in die Zukunft blicken könnten.

Alles Gute, Reisende soll man nicht aufhalten.

Winken2




When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Betrug melden in Marokko [Re: marocmineral] #152475
03/02/2014 19:30
03/02/2014 19:30
Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607

Antwort auf:
Lerne erstmal, erwachsen zu werden und Respekt gegenüber anderen zu zeigen.




When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Betrug melden in Marokko [Re: Ayoub1973] #152477
03/02/2014 19:46
03/02/2014 19:46
Joined: May 2006
Beiträge: 1,171
S
Shakir. Offline
Mitglied
Shakir.  Offline
Mitglied
S

Joined: May 2006
Beiträge: 1,171
Original geschrieben von: Ayoub1973
Deshalb ist es hier für mich Schluß.


Ich hoffe sehr und inshaallah, dass du es dir noch mal anders überlegst und diesem Forum erhalten bleibst.

Möge Allah (swt) dich beschützen.

Re: Betrug melden in Marokko [Re: Ayoub1973] #152481
03/02/2014 23:27
03/02/2014 23:27
Joined: May 2009
Beiträge: 992
Fes, Marokko
K
Koschla Offline
Mitglied
Koschla  Offline
Mitglied
K

Joined: May 2009
Beiträge: 992
Fes, Marokko
Original geschrieben von: Ayoub1973
Als ich dieses Forum entdeckt und mich angemeldet habe. Bin ich wie ein Jugendlicher Naivling zur Werke gegangen. Ich dachte ich wär unter Marokko Freunde gelandet und wollte bei allem behilflich sein.


Nein, gerade das finde ich nicht. Deine Anfangspostings zeigen keinen Naivling ( und DAS ist auch nicht die schlechteste Sache! sondern eher eine schöne) , sie zeigen Dein gutes Herz und Deinen guten Charakter.

Manchmal passiert es, dass man etwas in der Eile hinschreibt, in der Emotion. Ich meine übrigens nicht Dich, sondern alle Menschen. Das ist wohl schon jedem passiert. Hinzu kommt, dass man in einem Forum nur das geschriebene Wort liest. Es fehlen Mimik, Tonfall und Gestik des Gegenübers. Leicht wird etwas missverstanden.
Es wäre schön, wenn die Unstimmigkeiten in diesem Fall beigelegt werden könnten. Aber das ist Deine Entscheidung ganz allein. Dir alles Gute.

Re: Betrug melden in Marokko [Re: Shakir.] #152482
04/02/2014 08:13
04/02/2014 08:13
Joined: Jul 2012
Beiträge: 98
NRW, Deutschland
H
harera Offline
Mitglied
harera  Offline
Mitglied
H

Joined: Jul 2012
Beiträge: 98
NRW, Deutschland
Ich mochte mich shakir an schließen .möge Allah(swt) dich auf deinen wegen leiten und in sha Allah bleibst du uns erhalten in diesem forum

Gruss

Re: Betrug melden in Marokko [Re: harera] #152485
04/02/2014 09:19
04/02/2014 09:19
Joined: Mar 2008
Beiträge: 535
Deutschland, Karlsruhe
L
lodrice Offline
Mitglied
lodrice  Offline
Mitglied
L

Joined: Mar 2008
Beiträge: 535
Deutschland, Karlsruhe
Hallo,

dem kann ich mich auch anschließen.

Trotzdem habe ich null Verständnis für Nazi-Jargon wie "Abschaum" im Bezug auf "die Mehrheit" der User. Da hätte ich als Mod sofort den Stecker gezogen!

Schon mehr Verständnis habe ich für Ayoubs Ärger auf Bernd, der sich zu Beginn respektlos und überheblich ("hör zu du Vogel", "es gibt zu wenig ehrliche Marokkaner") geäussert hat.

Bernd`s Replik hat die aufgekommenen Zweifel an seiner Person meiner Ansicht nach eher verstärkt als abgebaut. Da sollte er sich, wenn er wirklich mal dauerhaft in Marokko leben will von TF beraten lassen, wie das gehen soll, wenn man so durch und durch deutsch tickt.

Ach, hier kommt noch etwas für alle, die es eh schon längst wussten:

Der Beweis, dass die Marokkaner die größten Betrüger aller Zeiten sind!

Hier die Liste der gröbsten Verfehlungen marokkanischer Schlitzohren:

-Khaled Soum-Ouinkhili (Steuerbetrug)
-Abdelkhader Roum e nikhi (Steuerbetrug)
-Youcef Hounes (Steuerbetrug in Millionenhöhe!)

und zuletzt auch noch - keiner hat´s für möglich gehalten:

- Alisha Shawarza hammer (auch Steuerbetrug)

Gruß

Last edited by lodrice; 04/02/2014 09:55.
Re: Betrug melden in Marokko [Re: lodrice] #152487
04/02/2014 11:32
04/02/2014 11:32
Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
M
Mogador52 Offline
Mitglied*
Mogador52  Offline
Mitglied*
M

Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland

Hallo Lothar,


es darf auch mal gelacht werden daumen1

Herrlich deine Protagonisten,ja Alisha Shawarza bekommt jetzt auchmal ihr Fett weg! Wer ständig mit erhobenem Finger(auch gegen Muslime) als Moralapostel und Sittenwächter auf andere zeigt,ist jetzt selbst mal dran daumen4

Soll auch hier manchmal vorkommen....jedoch ohne allzu bösen Worte smile

Humor ist wenn man trotzdem lacht.

LG

Gabriele

Re: Betrug melden in Marokko [Re: Mogador52] #152489
04/02/2014 14:03
04/02/2014 14:03
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

Antwort auf:
Herrlich deine Protagonisten,ja Alisha Shawarza bekommt jetzt auchmal ihr Fett weg! Wer ständig mit erhobenem Finger(auch gegen Muslime) als Moralapostel und Sittenwächter auf andere zeigt,ist jetzt selbst mal dran daumen4

Soll auch hier manchmal vorkommen....jedoch ohne allzu bösen Worte


ich finde die aufregung ja total konstruiert und in wirklichkeit geht es ja nicht um die steuerhinterziehung, sondern man nimmt die gelegenheit wahr, der schwarzer mal ans bein zu pinkeln.

ca. 12% des bip wurden letztes jahr schwarz verdient und dazu brauch's mindestens zwei. einer der schwarz arbeitet und einen der schwarz beschäftigt.
wenn man mal davon ausgeht, dass die grosse masse der löhne von vorne herein versteuert werden und schwarzarbeit auf eine gewisse, relativ niedrige, auftragssumme beschränkt bleibt, ein grossprojekt kann man nicht mit schwarzarbeit durchziehen, ein eine badezimmerrenovierung aber schon, dann müssen schon eine ganz ganz grosse menge von betrügern unterwegs sein, um ein zwölftel des bips schwarz zu erarbeiten.
die frage nach der steuerehrlichkeit ist also in wirklichkeit die frage, ob steuerbetrug schon beim ersten pfennig losgeht, oder erst bei den summen, die man gerne bezahlen würde, hätte man nur das entsprechende einkommen.

geht man davon aus, das steuerbetrug steuerbetrug ist, egal um wieviel es sich handelt, haben rein statistisch gesehen, viele von denen, die sich nun über die schwarzer entrüsten, nur glück, dass sich niemand für sie interessiert, sonst wären sie auch in gefahr eines shitstorms und zwar auch wegen dem erhobenen zeigefinger.

das nur nebenbei.


gruss
Najib





um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Betrug melden in Marokko [Re: Najib] #152490
04/02/2014 15:19
04/02/2014 15:19
Joined: Apr 2010
Beiträge: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Beiträge: 1,424
Spanien
Wenn man sich mal anschaut, was die Regierungen so mit den Steuereinnahmen finanzieren und was nicht (hier noch schlimmer als in D), fragt man sich langsam eh, ob es nicht krimineller ist, Steuern zu zahlen als zu hinterziehen.


LG
Re: Betrug melden in Marokko [Re: Najib] #152491
04/02/2014 15:39
04/02/2014 15:39
Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
M
Mogador52 Offline
Mitglied*
Mogador52  Offline
Mitglied*
M

Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
Hallo Najib,

gebe dir mal in fast allem Recht.Mir persönlich geht es garnicht um den Steuerbetrug,da gibt es noch viele andere,sondern das Ihr mal an den Karren gefahren wird.Da warte ich schon lange drauf.

Das sich nicht viele für Alice Schwarzer interessieren stimmt so nicht.Habe mir schon mehrere,teils widerwertige Diskussionen mit ihr angeschaut in den letzten Jahren,z.B. mit Peter Scholl - Latour und anderen Kennern der arabischen Welt über den Islam...die Frau ist über die Massen falsch, moralistisch und geltungsbedürftig, misst mit 2erlei Mass.Kopftuchtragen stösst bei ihr schon an die Grenzen der Toleranz.

Klar wird der Medienrummel wieder aufgebauscht und Kapital daraus geschlagen,aber dass sie jetzt eine Stiftung mit 1 Million ihres Privatvermögens gründen möchte,schliesst schon auf mehr als schlechtes Gewissen.

Das ist meine ganz persönliche Meinung !!!

Freundliche Grüsse

Gabriele


Re: Betrug melden in Marokko [Re: Mogador52] #152495
04/02/2014 16:35
04/02/2014 16:35
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

gabi,

mit dem was schwarzer betrifft, gebe ich dir recht. sie wurde altersstarrsinnig.
aber ihre einstellung zum islam hat nichts mit dem zu tun, was ihr jetzt vorgeworfen wird.
gäbe es diesen shitstorm wegen ihrer einstellung zum islam, wäre ich dabei, aber es geht nun mal um den moralischen aspekt einer steuerhinterziehung und da gilt der spruch mit dem finger der auf andere zeigt und den dreien, die zurückzeigen.
wer in deutschland hat in seinem leben tatsächlich alles versteuert, was es zu versteuern gibt?
ich nicht, also bin ich still, wenn es darum geht anderen fehlende steuermoral vorzuwerfen.
ist die sache justiziabel, dann soll ihr der prozess gemacht werden, wenn nicht, dann nicht.
wie gesagt, wäre der shitstorm wegen ihrer einstellung zum kopftuch könnte ich mich damit identifizieren, beim steuerbetrug würde alles was ich ihr vorwerfe auch für mich gelten, die beträge wäre halt kleiner, aber im prinzip nix anderes.

meine meinung


gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Betrug melden in Marokko [Re: Thomas Friedrich] #152634
14/02/2014 15:41
14/02/2014 15:41
Joined: Dec 2013
Beiträge: 25
France
HarunAlRashid Offline OP
Mitglied
HarunAlRashid  Offline OP
Mitglied

Joined: Dec 2013
Beiträge: 25
France
Original geschrieben von: Thomas Friedrich

Vor vielen Jahren hörte ich, dass eine entspr. Institution gegründet werden soll.
So weit ich informiert bin ist aber nichts daraus geworden.
Du kannst aber mittels marok. Polizei oder Rechtsanwalt gegen Straftaten vorgehen. Dabei spielt es keine Rolle ob Täter oder Opfer Marokkaner oder Ausländer sind.

Von hier (Europa) aus die mar.Polizei oder einen Anwalt einzuschalten
wird wohl etwas schwierig sein...

Re: Betrug melden in Marokko [Re: Fatima Zahra] #152635
14/02/2014 15:44
14/02/2014 15:44
Joined: Dec 2013
Beiträge: 25
France
HarunAlRashid Offline OP
Mitglied
HarunAlRashid  Offline OP
Mitglied

Joined: Dec 2013
Beiträge: 25
France
Original geschrieben von: Fatima Zahra

meinst Du vielleicht die "Brigade Touristique"?

möglich, keine Ahnung, wie die Institution heißen soll.

Mir hat eine marokkanisch-stämmige Verkäuferin in einem Laden
in Toledo (ES) davon erzählt, als wir durch meinen mitgeführten Sloughi (ich hab inzwischen einen aus Frankreich)
ins Gespräch über Marokko kamen....

Seite 2 von 3 1 2 3

Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1