Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
481,126 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 647 guests, and 6 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
14 Tage im Oktober sind zu planen :) #148672
09/07/2013 11:16
09/07/2013 11:16
Joined: Jul 2013
Beiträge: 12
Franken
M
Matty Offline OP
Junior Mitglied
Matty  Offline OP
Junior Mitglied
M

Joined: Jul 2013
Beiträge: 12
Franken
Hallo Leute,

erstmal vielen Dank für die Freischaltung. Wir hoffen hier auf hilfreiche Ideen und Tipps zu stoßen damit unser erster Urlaub in Marokko zu einem unvergleichlichen Erlebnis wird.

Wir sind vom 05.10 bis 19.10 in Marokko und werden uns einen Leihwagen für den Zeitraum mieten.

Wir möchten auf jeden Fall in Marrakesch den Markttrubel und das orientalische Flair erleben. Aber auch ein oder zwei Nächte in der Wüste verbringen (Dromedakarawane)... und ein paar Tage Strand wären auch noch schön (in der Nähe von Essaouira?)
Gerne würden wir auch etwas von der Natur dort erleben. Oder/Und mal nen Tag herumwandern smile

1) Habt ihr Tipps für eine optimale Reiseroute?

2) Wo wollte man die Dromendakarawane starten? Sollte man hier von Deutschland aus schon buchen? Ideen / Tipps?

3) Wir würden sehr gerne in kleinen Riads unterkommen mit Übernachten+Frühstück. Wie finden wir so etwas am besten auf unserer "Rundreise"? Mit welchen Kosten müssen wir hier rechnen pro Nacht?

4) Ich habe gelesen man kann "überall" mit Kreditkarte abheben. Geht das auch mit EC-Karte? Kann man den Wechselstuben/Banken in Marokko vertrauen?

5) Habt ihr einen Tipp wie wir dort mit dem Handy online sein können? Lohnt sich das überhaupt von der Netzabdeckung her? Ich würde dann das Handy als Offline-Navigation nutzen (OsmAnd). Aber ab und an braucht man vielleicht schon einmal das Internet ;o)

6) Gibt es sonst irgendwelche Orte/Städte/Dörfer/Naturschauplätze die man unbedingt gesehen haben muss und die nicht zu weit im Norden liegen, bzw. uns zu weit von der Route (Meer - Marrakesch - Wüste) wegbringen?

Danke für jegliche hilfreiche Antworten :o)

Re: 14 Tage im Oktober sind zu planen :) [Re: Matty] #148717
10/07/2013 09:10
10/07/2013 09:10
Joined: Mar 2008
Beiträge: 535
Deutschland, Karlsruhe
L
lodrice Offline
Mitglied
lodrice  Offline
Mitglied
L

Joined: Mar 2008
Beiträge: 535
Deutschland, Karlsruhe
Hallo,

www.forum.marokko.net/ubbthreads.php?ubb=showflat&Main=16140&Number=145534#Post145534 hier findest Du gute und ausführliche Antworten auf Deine Fragen 1 und 6

Frage 3) Schnuckelige Unterkünfte im Riadstil gibt es nahezu überall im Land. Für guten Standard musst Du im Schnitt ca 50 € für das Doppelzimmer mit Frühstück (manchmal auch Halbpension) rechnen. Einfacher ab 20-30 € geht oft auch. Wenn du irgendwelche Orte ausgesucht hast, an denen du übernachten willst, würde ich diese einfach mal bei tripadvisor googeln.

Frage 4)ja und ja

Gruß Lothar

Re: 14 Tage im Oktober sind zu planen :) [Re: Matty] #148718
10/07/2013 11:41
10/07/2013 11:41
Joined: Jul 2011
Beiträge: 3
Hamburg
T
trainerglueck Offline
Junior Mitglied
trainerglueck  Offline
Junior Mitglied
T

Joined: Jul 2011
Beiträge: 3
Hamburg
Hallo Matty,

häufig ist das Bild von "Marokko-Rookies" etwas verklärt, deswegen erlaube mir zwei, drei Hinweise:

Der Djemaa el Fna ist tagsüber eine große Enttäuschung, das einzig erwähnenswerte ist der leckere frische O-Saft für 40 Cent. Mit Einbruch der Dämmerung wandelt sich das Bild, jetzt wird es interessant! Von daher geht tagsüber in die Souks, am besten begleiet von einem Reiseführer. Jamal Benihoud z.B. hat Germanistik studiert und als Deutschlehrer beim Ministerium für Tourismus gearbeitet. Gerne lass ich Euch seine Kontaktdaten zukommen.

Strandurlaub nahe Essaouira macht nur dann Sinn, wenn Ihr Kitesurfer seid. Es herrscht ständig ein starker Wind, der das Sonennbaden am Strand fast unmöglich macht. Dennoch ist Essaouira natürlich ein tolles Ausflugsziel.

Was das Kamelreiten und damit verbundene Wüstenfeeling angeht, müsst Ihr Euch im Klaren sein, dass die Tour über das Atlasgebirge zwar atemberaubend schön aber auch sehr anstrengend ist. Manchmal ist weniger mehr, von daher überlegt doch mal, ob Ihr nicht stattdessen im Ourika-Tal nahe Marrakesch Trekking macht.

So, genug "kluggeschissen". Was auch immer Ihr letztendlich macht, es wird schön!

Re: 14 Tage im Oktober sind zu planen :) [Re: Matty] #148719
10/07/2013 11:43
10/07/2013 11:43
Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
M
Mogador52 Offline
Mitglied*
Mogador52  Offline
Mitglied*
M

Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
Hallo Matty,

das sind natürlich sehr viele Fragen auf einmal,die man in Kürze kaum beantworten kann,dazu gibt es zuviele Möglichkeiten.

Eine optimale Reiseroute gibt es nicht,aber viele Möglichkeiten in 14 Tagen.

Erstmal würde ich mir für den Überblick und die Gepflogenheiten in Marokko einen Reiseführer zulegen. Da gibt es den Südmarokkoführer von den Därrs,der auch für Individualreisende geeignet ist. Dazu noch eine Michelinkarte von Marokko.

das ist die "Bibel" für Erstreisende

http://www.amazon.de/Agadir-Marrakesch-S...erika+d%C3%A4rr

http://www.amazon.de/Marokko-Michelin-Na...n-Karte+Marokko

Die Fahrzeiten und Entfernungen in Marokko sind nicht zu unterschätzen - Durchschnittsgeschwindigkeit auf Landstrassen 30 - 50 Stundenkilometer.

Wenn ihr nördlichere Gebiete(Fes) einschliessen wollt,würde ich das eventuell auf eine 2. Reise verschieben,sonst sitzt ihr womöglich zulange im Auto.

Was einen Wüstentripp angeht,kommt es erstmal draufan ob ihr nach Zagora/Mhamid oder zum Erg Chebbi nach Merzouga(direkt an den Dünen) wollt und wielange die Tour gehen soll. Es gibt in beiden Orten unzählige Anbieter vorort,mit denen man sich im Vorfeld bespricht oder mal ein Angebot einholt. Ebenfalls gibt es geführte Touren aller Coleur von Marrakech oder Ouarzazate aus. Touren gibt es von Wüstenschnuppern 1 Nacht bis mehrtägigen Kameltrecks,das kann man also so auch nicht pauschal beantworten.Gerne sende ich dir die entsprechenen Links zu den Websiten,wenn du deine Wünsche konkreter machst.

Das sind 2 verschiedene Richtungen,die man mit verschiedenen sehenswerten Stopps verbinden kann. Z.B. die Schluchten Dades und Todhra.Oder Richtung Zagora durchs schöne Draa-Tal.

Wettertechnisch ist der Oktober ein guter Monat,es kann aber auchmal zu (starken) Regenfällen kommen z.B. in der Todra-Schlucht letzten Oktober.

Riads und Unterkünfte findest du auf eurer Tour überall,du kannst sie vorbuchen oder eben direkt vorort wählen.

Um einen Überblick zu bekommen gehst du mal auf die Seite von www.booking.com und gibst die entsprechenden Orte und eventuelle Daten ein,dann bekommst du einen guten Überblick.In Marrakech ist es gut eine zentrale Unterkunft nahe Djemma el Fna zu nehmen.

Was Essaouira betrifft,sehe das nicht als Strandurlaub oder Bademöglichkeit, sondern als Aufenthalt in einer tollen Medina und Weltkulturerbe. Es ist nicht sicher wie windig es sein wird.Aber es gibt auch Strandlokale,die windgeschützte Plätze haben.

Je nach Gusto kannst du also eine komplette Rundtour machen.

Geld abheben kannst du auf jedenfall in allen grösseren Orten mit EC oder Kreditkarte. Die Gebühren hängen von den Banken ab. Rechne aber nicht damit,das du überall mit der Kreditkarte zahlen kannst,entweder wollen die Unterkünfte einen 5prozentigen Aufschlag oder sie nehmen die Karte nicht und sagen es funktioniert gerade nicht.Hängt natürlich auch von der Klasse der Unterkünfte ab.

Tanken kannst du überall an den grossen Tankstellen mit Karte, z.B. die vor den Marjane Supermärkten. Afriquia zum Beispiel.

Geld abheben würde ich nur zu Öffnungszeiten der Banken,es bleibt auch schonmal ne Karte drin. Reise mit Kreditkarte, EC und Bargeld.

Ansonsten mache mal noch ein paar nähere Angaben,dann mach ich dir eine etwaige genaue Route nach Tagen.Marokko ist mein Hobby seit 2002 smile


Freundliche Grüsse

Gabriele - Mogador52



PS zu meinem Vorredner

eine Fahrt über den hohen Atlas lohnt sich bei 14 Tagen auf jeden Fall und ist sehr schön.Man macht einen Stopover in Ouarzazate oder Ait Benhaddou(Muss) z.B. bei Andreas in der Auberge.

Essaouira ist meine Lieblingsstadt in Marokko und immer einen Besuch wert,90 Prozent der Reisenden die ich berate sind begeistert. Und es gibt ja noch mehr als den Strand. Es kann sehr windig und auch kühler sein,muss aber auch nicht. Es gibt auch windstille Tage und der Atlantik erreicht selten mehr als 19 Grad.

Das Ourika Tal ist schön,kann man aber an einem Tag machen.Grade wenn man vielleicht nur wandern möchte.

Zu Marrakech - ist ja auch nicht nur der Djemma el Fna,den man sichermal gesehen haben muss,sondern viel mehr....

Lass dich nicht beirren!

Hier allgemeine Reiseinfos von Edith Kohlbach,die meist noch Gültigkeit haben

http://marrakechtours.de/153.0.html












Re: 14 Tage im Oktober sind zu planen :) [Re: Mogador52] #148727
11/07/2013 07:17
11/07/2013 07:17
Joined: Jul 2013
Beiträge: 12
Franken
M
Matty Offline OP
Junior Mitglied
Matty  Offline OP
Junior Mitglied
M

Joined: Jul 2013
Beiträge: 12
Franken
Danke Leute für die vielen Beiträge smile

Wir arbeiten uns jetzt einmal durch und melden uns wieder smile

Re: 14 Tage im Oktober sind zu planen :) [Re: Matty] #149849
05/09/2013 12:46
05/09/2013 12:46
Joined: Jul 2013
Beiträge: 12
Franken
M
Matty Offline OP
Junior Mitglied
Matty  Offline OP
Junior Mitglied
M

Joined: Jul 2013
Beiträge: 12
Franken
Hach ist das alles wieder "kompliziert"

Wir haben uns jetzt überlegt Fes auch anzuschauen. Weil so viele schwärmen davon und das es auch noch schöner/besonderer/exotischer sein soll als Marrakesch an sich.

Darum werden wir wohl von Marrakesch nach Fes mit dem Leihwagen fahren. Jetzt ist die Frage ob wir auf dem Weg irgendwo in der Höhe von Casablanca ein/zwei Tage bleiben können/sollen. Wir würden nämlich auch gerne mal ans Meer und einfach entspannen ohne rumfahren zu müssen wink

Habt ihr da einen Geheimtipp für uns? (Schöner Stand etc...)

Ansonsten ist die Frage ob man auch von Fes aus irgendwie "einfach" in ein Gebiet kommt von dem man aus eine Wüstentour (1-2 Übernachtungen) machen kann? Bisher habe ich hier noch nichts gefunden.

Wie würdet ihr dann von Fes wieder nach Marrakesch zurück fahren? Gut wäre natürlich ein anderer Weg... gerne auch noch mit Zwischenstopps!

@ Gabi: Was meintest du mit diesem Zwischenstopp bei "Andreas in der Auberge"? Ist das ein Deutscher?

Bisher haben wir noch GAR nichts verplant. Wir kommen am 05.10 an und übernachten erst einmal in einem Riad. Schauen Marrakesch an und dann denke ich noch eine Übernachtung. Ab da ist alles offen.

Vielleicht wollen wir auch Couchsurfen in FEs... außer wir finden ein schönes günstige Riad mit Spezialempfehlung?

So viele Möglichkeiten... echt schwierig!

Danke im Voraus wieder smile

Edit 1:

Eben gesehen. Vor Fes liegt ja auch noch Meknes.. das ist bestimmt auch eine Besuch wert. Uns gefallen so alte Bauten und Städe schon recht gut (Volubilis) laugh

Last edited by Matty; 05/09/2013 12:48.
Re: 14 Tage im Oktober sind zu planen :) [Re: Matty] #149850
05/09/2013 13:27
05/09/2013 13:27
Joined: Mar 2008
Beiträge: 535
Deutschland, Karlsruhe
L
lodrice Offline
Mitglied
lodrice  Offline
Mitglied
L

Joined: Mar 2008
Beiträge: 535
Deutschland, Karlsruhe
hallo,

auweia, das ist jetzt aber was ganz anderes.

Zunächst: Es gibt 2 Möglichkeiten von Marrakech nach Meknes/Fes zu kommen, nämlich

- durch den mittleren Atlas via Beni-Mellal, Azrou/Ifrane.
Lohnend sind auf der Strecke die Ouzoud-Wasserfälle (liegen nicht ganz auf der Strecke) und auch die elsässisch wirkende Region Ifrane /Azrou. Die reine Fahrzeit ohne Zwischenstop schätze ich so um die 7 Stunden

- über Casa/Rabat. Das geht ganz oder teilweise über die Autobahn, ab Casa nach Fes auf jeden Fall, von Marrakech nach Casa weiß ich nicht, ob da mittlerweile Autobahn ist.
Rabat ist schön, zwischen Rabat und Casa gibt es viele Strandbäder, Temara Plage kenne ich -ist ein Vorort von Rabat, ganz nett, kann aber mit Badeorten wie Agadir oder Tanger (v.A. die Atlantikstrände bei Tanger) oder am Mittelmeer nicht mithalten.
Alternativ könntst Du auch von Marrakech nach Safi ans Meer (Oualidia ist ein wundervoller Badeort) oder nach El Jadida.

Ich empfehle Euch, wenn es denn diese Tour werden soll einen Weg so rum und einen so rum.

In Fes kann ich das Riad Boujeloud empfehlen, sehr nette Leute, gute Lage und über booking.com ab 60-70 € erhältlich.

Ausflüge ab Fes:
Bhalil, malerisch am Fuß des mittl. Atlas gelegen mit seinen Höhlenwohnungen oder Sidi Harazem mit witzigem Thermalbad.

Wüste ist nicht bei dieser Variante. Ist halt mehr stadtbetont, hat nicht die ganz spektakulären Landschaften, aber durchaus auch landschaftliche Highlights zu bieten (Wasserfälle/mittlerer Atlas)

Ob Wüste confused oder Fes? crazy Schwere Entscheidung, um die ich Dich dennoch beneide mad


Gruß Lothar

Last edited by lodrice; 05/09/2013 13:45.
Re: 14 Tage im Oktober sind zu planen :) [Re: lodrice] #149856
06/09/2013 07:31
06/09/2013 07:31
Joined: Sep 2002
Beiträge: 593
Achern - Nordschwarzwald
H
Holger R. Offline
Mitglied
Holger R.  Offline
Mitglied
H

Joined: Sep 2002
Beiträge: 593
Achern - Nordschwarzwald
ehrlichgesagt bei dem engen Zeitbudget würde ich alles nördlich von Marrakesch vergessen. (Casablana und so..)

Macht vielleicht Tinerhir, Zagora (ggf Mhamid oder bei viel Wüstenlust Merzoga - aber schon fast zu weit) - wenn Ihr ans Meer wollt dann rüber nach Agadir (gerne auslassen) und hoch nach Essaouria.

Das sind auch optisch schöne Strecken der Weg ist das Ziel.
Tinerhir ist en bischen Sackgasse, wenn Ihr täglich fahrt könnte es auch für Tinerhir - Merzouga (meidet Rissani!) - Zagora (nicht quer durch die Wüste smile ) und zurück nach Mara / oder erst Essaouria reichen. Statt Tinerhir auch gerne Übernachtung im Dadestal - der Pass zischen den 2 Tälern ist leider nichts für nen üblichen Mietwagen sonst wäre das Perfekt. Michelinkarte und die dicke Erika sind die optimalen Hilfsmittel smile

GGf würde ich den Atlantik streichen, Marokko ist Superschön die Küsten aber eher "naja"

Alles meiner Meinung nach Strecken fürs Auge - wir sind über 20TKM Motrrad in Marokko gefahren.

Last edited by Holger R.; 06/09/2013 07:33.
Re: 14 Tage im Oktober sind zu planen :) [Re: Holger R.] #149857
06/09/2013 08:26
06/09/2013 08:26
Joined: Jul 2013
Beiträge: 12
Franken
M
Matty Offline OP
Junior Mitglied
Matty  Offline OP
Junior Mitglied
M

Joined: Jul 2013
Beiträge: 12
Franken
Hey,

danke für eure Antworten.

Ich finde aber eigentlich sind 14-Tage doch nicht zu viel für einen Rundumschlag.

Wir möchten ja nirgends länger als ein oder zwei Übernachtungen bleiben und soooo weit sind die Strecken jetzt auch nicht.

Ich könnte mir schon vorstellen so eine Route zu fahren:
http://goo.gl/maps/nQwxJ

Jeden Tag ein Stückchen weiter. Wobei ich an den Routenpunkten gerne eine Unterkunft bzw. einen Aufenthalt hätte wink

Lohnt es sich denn irgendwo zwischen Fes und Merzouga zu halten und noch eine Nacht zu verbringen?

Viele Grüße

Re: 14 Tage im Oktober sind zu planen :) [Re: Matty] #149858
06/09/2013 09:24
06/09/2013 09:24
Joined: Mar 2008
Beiträge: 535
Deutschland, Karlsruhe
L
lodrice Offline
Mitglied
lodrice  Offline
Mitglied
L

Joined: Mar 2008
Beiträge: 535
Deutschland, Karlsruhe
hallo,

das erinnert mich an eine geführte Rundreise mit gehetztem Programm: morgens um 7 aufstehen, ab ins Auto, bei der Sehenswürdigkeit anhalten, Foto machen, schnell ein Käffchen schlürfen und weiter geht`s.

Ich würde mich nach nochmaligem Überlegen an Deiner Stelle wie Holger sagt auch auf den Süden konzentrieren. Die Gegend macht mit dem Auto richtig Spaß, vor allem wenn da keiner ist der sagt: " In 10 Minuten treffen wir uns wieder, dann geht`s weiter!"

Die Städte im Norden (Casa, Rabat, Fes, Meknes, Tanger) kann man bequemer und günstiger mit dem Zug bereisen.

Wenn Du Dich für die Streßvariante entscheidest lässt Du am Besten Meknes weg und übernachtest stattdessen in Rabat (Empfehlung Riad Marhaba ca. 50 € bei booking.com).
Gruß Lothar

Re: 14 Tage im Oktober sind zu planen :) [Re: Matty] #149859
06/09/2013 09:50
06/09/2013 09:50
Joined: Mar 2008
Beiträge: 535
Deutschland, Karlsruhe
L
lodrice Offline
Mitglied
lodrice  Offline
Mitglied
L

Joined: Mar 2008
Beiträge: 535
Deutschland, Karlsruhe
hallo,

da fällt mir noch was ein: manche Orte schreien nach mehr als nur einer Übernachtung. Zum Beispiel Merzouga: Dort kommtst Du wahrscheinlich aus Fes kommend, spätabends an. Die nächste Station - Ait benhaddou ist aber wieder eine Tagesreise von Merzouga entfernt. Also wenn Du die Wüste nicht nur nachts erleben willst, bräuchtest Du mindestens 2 Nächte dort.
Zudem wäre unbedingt ein Stopover in Tinerhir oder in der Dadesschlucht anzuraten. Kleine Hotels/Pensionen findest Du auch ohne vorzubuchen vor Ort.
Auch Ait benhaddou lohnt für mehr als eine Übernachtung wegen der superschönen Gegend mit zahlreichen Kasbahs (neben dem Weltkulturerbe Ait Benhaddou zum Beispiel auch die Kasbah Tamraght einige Kilometer weiter ins Tal hinein).
Gruß Lothar

Re: 14 Tage im Oktober sind zu planen :) [Re: lodrice] #149860
06/09/2013 10:23
06/09/2013 10:23
Joined: Jul 2013
Beiträge: 12
Franken
M
Matty Offline OP
Junior Mitglied
Matty  Offline OP
Junior Mitglied
M

Joined: Jul 2013
Beiträge: 12
Franken
Ich verstehe schon eure Bedenken... hmm

Wir sind ja nur zu zweit also müssen wir uns nicht so viel absprechen wie vielleicht eine Reisegruppe.

Wir wollen auf jeden Fall ein oder zwei Tage in den Dünen übernachten. Haben dafür jetzt auch schon einen couchsurfing-Platz bei jemanden in Merzouga der diese Trips sogar selbst ausrichtet.

Das heißt wir würden 1-2 Tage in der Wüste übernachten und auch noch mal einen Tag bei ihm selbst um was vom Leben vor Ort mitzubekommen.

Dann 2-3 Nächte in Marakesch ganz am Anfang.

Was für eine Fahrtzeit zwischen Fes und Merzouga rechnet ihr? Sollte man auf dem Weg dazwischen nochmal einen Halt machen? Fährt man da über das Atlas Gebirge?

In Meknes wollten wir unbedingt die Volubilis sehen... ob wir dafür auch dort schlafen müssen weiß ich noch nicht. Ich denke dort ist es aber günstiger als in Fes.

Wir würden uns übrigends auch über Empfehlungen für ein "arabisches" Schwimmbad freuen. Einfach um auch mal etwas entspannen zu können im Wasser.. und vielleicht bei einer Massage? :o)

Re: 14 Tage im Oktober sind zu planen :) [Re: Matty] #149861
06/09/2013 10:46
06/09/2013 10:46
Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
M
Mogador52 Offline
Mitglied*
Mogador52  Offline
Mitglied*
M

Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
Hallo Martin,

ich schliesse mich meinen Vorrednern komplett an. Es bringt nichts durch die Gegend zu hetzen und nur Abzuhaken....ausserdem unterschätzt du die Fahrzeiten in Marokko,die ja nicht allein von der Kilometerzahl abhängen, sondern auch von der Beschaffenheit der Wege...

Bei 14 Tagen kann man schon einiges machen,aber weniger ist oft mehr und wenn euch das Land gefällt, kann man wie wir Marokkoliebhaber auch mal wiederkommen.

Ich sehe,das ihr bis jetzt noch nicht sehr gut informiert seit....sonst würdest du nicht fragen ob man von Fes nach Merzouga über den Atlas fährt. Es gibt den Hohen Atlas, den mittleren Atlas un den Anti-Atlas.

Kauft euch erstmal einen guten Reiseführer un eine Michelinkarte,damit ihr die Grösse des Landes besser abschätzen könnt. Gehe auf einen Routenplaner wie den viamichelin und gebe die Orte ein,wenn du dann noch ein Drittel der angegebenen Fahrzeit dazu rechnest,bist du einigermassen auf der sicheren Seite.

Klar ist eine Übernachtung zwischen Fes und Merzouga zu empfehlen!

Was verstehtst du unter einem arabischen "Schwimmbad" ein Riad mit Splashpool,ein Badehotel touristischer Art oder sowas wie das Freibad in Marrakech....oder meinst du einen Hammam.....

Ich mache dir mal eine exacte Route,die in 14 Tagen machbar ist.

Sage mir noch eure Ankunftszeit in Marrakech und die Zeit des Abfluges!

Marrakech ist im Oktober gut gebucht,da würde ich mir eventuell etwas vorbuchen. Wir verpassen uns gerade ich fliege am 4.10. nachhause.

In Merzouga gibt es Biwaks zum Schmeissen,die alle Trips in die Wüste machen.Couchsurfing ist natürlich auch ok.

Beispiel

http://www.auberge-africa.com/

Ich finde wie Lothar eine kürzere Variante auch sinnvoller!

Melde mich wieder....



LG

Gabriele - Mogador52

Re: 14 Tage im Oktober sind zu planen :) [Re: Matty] #149862
06/09/2013 10:55
06/09/2013 10:55
Joined: Mar 2008
Beiträge: 535
Deutschland, Karlsruhe
L
lodrice Offline
Mitglied
lodrice  Offline
Mitglied
L

Joined: Mar 2008
Beiträge: 535
Deutschland, Karlsruhe
hallo,

die reisegruppe muss nix absprechen, die hat ihr starres Programm.

Ok, Dein Plan ist machbar, wenn die Badeerholung weitgehend "baden geht".

Es könnte etwa so aussehen (Ich habe Deine Tour jetzt einfach mal umgekehrt, kommt mit wegen Meer am Schluss sinniger vor)

Marrakech 3 Nächte
Ait Benhaddou 1 Nacht
Tinerhir/Dades 1 Nacht
Merzouga 2 Nächte
Fes 3 Nächte
Meknes 1 Nacht
Meer 2 Nächte
Marrakech 1 Nacht

gibt 14 Nächte

Sieht eigentlich ganz passabel aus, oder?

Das Baden würde ich dann irgendwo bei Rabat einplanen, dann kannst Du von dort ratzfatz über die Autobahn nach Marrakech zurück. Deutlicher Zeitgewinn ggü. El Jadida.

Preislich schenken sich die Hotels in Fes und Meknes nichts, die Auswahl ist in Fes größer.

10 Stunden Fahrzeit dürften zwischen Merzouga und Fes schon zusammenkommen, Ein Zwischenstop empfiehlt sich in Source bleue de Meski bei Errachidia.

Trotzdem denke ich du hättest mehr von einer kürzeren Variante.

Gruß Lothar

Last edited by lodrice; 06/09/2013 11:01.
Re: 14 Tage im Oktober sind zu planen :) [Re: Matty] #149864
06/09/2013 12:51
06/09/2013 12:51
Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
M
Mogador52 Offline
Mitglied*
Mogador52  Offline
Mitglied*
M

Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
Hallo Matty,

ich habe dir schon eine andere, exacte Route(nur Süden) mit Zeiten gemacht. Du kannst sie per Mail haben,siehe PN.

Ich denke irgendwas solltest du weglassen! Das Meer passt finde ich nicht so gut rein.Das wird alles zu hektisch!

Dafür gefällt mir eine landschaftlich interessante Route ganz gut und zwar über Ouzoud(Wasserfälle) und Azrou(Berberaffen)

Wenn ihr 3 Tage in Fes bleibt,dann geht Volubilis und Moulay Idriss gut auch als Tagesausflug.

http://goo.gl/maps/gDE0i

Falls ihr doch in Meknes übernachten wolltet ist dieses Riad zu empfehlen,man muss auch nichts anzahlen und sie siind super nett!

Dar El Ma - hat Pool

http://www.riad-el-ma.com/tarifs.htm

Volubilis ist nicht schlecht,aber nicht mit anderen antiken Ausgrabungen wie Pompeji,Herculaneum,Neapel und Umgebung und andere Kultstätten anderswo zu vergleichen.Dort im Golf von Neapel war ich viele Male. Es gibt einige schöne Mosaiken und der Blick über das Gelände ist schön. Ich war etwas enttäuscht,aber das ist ja Geschmackssache...

Bilder

https://www.google.de/search?q=volubilis...280&bih=683

Auf dem Weg nach Merzouga solltet ihr auf jedenfall einen Zwischenstop machen,sonst kommt ihr womöglich in die Nacht.

Auch ist das Ziztal und die Source Meski schön!

Reisebericht

http://www.umdiewelt.de/Afrika/Nordafrika-und-Sahara/Marokko/Reisebericht-2321/Kapitel-5.html

Der Weg - mal ohne einzelne Aufenthalte

http://goo.gl/maps/7I3oh


LG

Gabriele - Mogador52

Ait Benhaddou bei Andreas Reinhartz - günstig und supernett, plus gutes Essen! Lese bei Tripadvisor!

http://www.aubergekhadija.com/index.php?id=2



Bagdad Cafe - auch auf booking.com

http://www.auberge-bagdad-cafe.com/




Re: 14 Tage im Oktober sind zu planen :) [Re: Mogador52] #149867
06/09/2013 19:19
06/09/2013 19:19
Joined: Sep 2002
Beiträge: 593
Achern - Nordschwarzwald
H
Holger R. Offline
Mitglied
Holger R.  Offline
Mitglied
H

Joined: Sep 2002
Beiträge: 593
Achern - Nordschwarzwald
kann mich nur wiederholen - alles nördlich von Marrakesch (Casa-Rabatt) würde ich sofort streichen, dafür müsst Ihr nicht nach Marokko.
Wenn Ihr nen Gabeflug hättet (geht ab dieversen Airports mit Ryan ganz gut) würde ich der Tour von Fes bis Marrakesch grob zustimmen.

Zwar auch viel für 2 Wochen aber machbar.

Ihr braucht auch nicht mehrere Städte - oder Ihr entscheidet Euch gegen Landschaft.

NAch Fes könnt Ihr jederzeit mal billig mit Ryan fliegen (oder Marra) - da könnt Ihr dann mit dem Zug oder Bus bequem nach Meknes, Casa und das ganze Stadt Zeug machen, dafür braucht Ihr kein Auto. Das behindert da eher.

Entscheidet Euch (ausser Städte sind wichtiger als Landschaft) für eine der großen Städte. Was wollt Ihr den da in einem Tag?
Das reicht nur für ein ich bin da gewesen...

Von Marrakesch (Start und Endpunkt zwingend?) durch den mittleren Atlas nach Midelt (sehr abwechslungsreich) - dann über den hohen Atlas (sehr schön) via Erachidia nach MErzouga (nicht in Rissani übernachten, nicht überreden lassen smile , dann der südliche Teil der ist ok und wenn dann noch Zeit für Meer ist dann nach Essaouria - oder wenn Euch Marokko auf den Geist geht nach Agadir.
Wenn lieber Landschaft und noch zeit ggf Abstecher richtung Zagora, sieht wieder alles ganz anders aus... (ist aber keine Zeit mehr).

Überall nur übernachten ist auch nichts.

Re: 14 Tage im Oktober sind zu planen :) [Re: Holger R.] #149868
06/09/2013 21:29
06/09/2013 21:29
Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
M
Mogador52 Offline
Mitglied*
Mogador52  Offline
Mitglied*
M

Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
Exact Holger,

diese Vorschläge habe ich Matty auch schon gemacht. Ich finde das Draa-Tal und den Anti-Atlas landschaftlich auch sehr schön.....

Aber alles Geschmacksache - für das 1. Mal reicht doch Marrakech.

Ich würde über den Tizi N Tichka fahren - ok Ait Benhaddou,das Draatal - eventuell Zagora - Mhamid,dann in den Anti-Atlas, über Ait Baha nach Tafraoute, über den Col de Kerdous nach Tiznit dann nach - Taghazout - Paradise - Valley an der schönen Küstenstrasse entlang nach Essaouira und nach M zurück. Ist auch noch genug für 2 Wochen... an den Stränden wie Imsouane kann man dann sicher auch noch baden....mehr Landschaft....

Habe ihm die schönsten (Lieblingsplätze) schon gesandt...

Klar der mittlere Atlas ist auch schön,die Ouzoud Wasserfälle, Ouirgane,das Ziz-Tal,Source Meski,Ait Bougmez das Tal der Glücklichen - wo soll man anfangen und aufhören - nach Marokko kann man sein Leben lang reisen und findet immer wieder seine Plätze...ich habs mehr mit den ursprünglichen Dörfern und schönen Landschaften,etwas abseits der Pfade und natürlich Souira und Umgebung - grins!

https://www.google.de/search?q=ait+bougm...280&bih=683

Taghinsa bei Sidi Kaouki

bei Abdou

http://www.srf.ch/player/tv/sf-unterwegs...52-43612beddc9c

LG

Gaby


Re: 14 Tage im Oktober sind zu planen :) [Re: Matty] #149869
07/09/2013 00:25
07/09/2013 00:25
Joined: Nov 2007
Beiträge: 446
Bhalil/Marokko
B
Bhaloulia Offline
Mitglied
Bhaloulia  Offline
Mitglied
B

Joined: Nov 2007
Beiträge: 446
Bhalil/Marokko
Was habt ihr nur immer alle gegen den Norden? Wobei Fes ja noch nicht wirklich der Norden von Marokko ist. Und ich finde, wenn man an Städten interessiert ist, ist Feseine super Ergänzung zu Marakesch. So ganz anders und ebenso toll!
Wer gerne mit dem Auto unterwegs ist kann diese Tour durchaus in 14 Tagen machen, finde ich. Und durch das Couchsurfen kommen auch die Kontakte zu Einheimischen nicht zu kurz.
Volubilis ist interessant, aber unbedingt einen Führer dort nehmen. Das ist nicht teuer und um soviel interessanter! Viele Exponate von dort finden sich allerdings im archäologischen Museum in Rabat, aber das wäre nur ergänzend für besonders historisch Interessierte sehenswert.
Zusätzlich könnte ich noch einen Ausflug von Fes in mein 'Heimatdorf' Bhalil mit seinen Höhlenwohnungen empfehlen.
Für das Badevergnügen käme auch Moulay Jakoub mit seinen Schwefelquellen in Frage, riecht nicht so gut, bietet aber absolut authentisches Badevergnügen.
Wünsche euch ganz viel Spass und viele schöne Begnungen in Marokko!
Bhaloulia

Re: 14 Tage im Oktober sind zu planen :) [Re: Bhaloulia] #149870
07/09/2013 00:43
07/09/2013 00:43
Joined: Dec 2011
Beiträge: 553
Agadir/Khenifra/Smara
twikezora Offline
Mitglied
twikezora  Offline
Mitglied

Joined: Dec 2011
Beiträge: 553
Agadir/Khenifra/Smara
Hallo zusammen,

ich merke TWIKE MAROC muss noch viel tun um eines unserer Ziele zu verwirklichen, nämlich die Region Agadir nicht mit der Stadt Agadir gleichsetzen zu lassen. Hierbei zähle ich Gegenden wie das Paradies Valley (gibt es kein zweites Mal in Marokko, herrlich) auf der Strasse nach Imouzzer, aber auch die gesamte Region um Tafraoute. War schon mal jemand von euch bei den Blauen Felsen? Einmalig. Die Altstadt von Tiznit sollte auch mal gesehen werden, Taroudant ist eine Möglichkeit ein authentisches Marokko zu erleben plus Zusatzeffekt dass es wie Marrakech eine Fahrradstadt ist. Die Strandregion zw. Mirleft und Sidi Ifni ist ebenso unvergleichbar...und man könnte unendlich weitermachen. Halten wir fest, Agadir ist auch nicht nach unserem Geschmack, aber ein hervorragender Ort als Basis für Ausflüge in die nahe Umgebung und vom Klima her nur zu empfehlen (Ausnahmen bestätigen die Regel, es hat heute geregnet, was aber als angenehm empfunden wurde).

Liebe Grüße

TWIKE ZORA

www.twikemaroc.com




Last edited by twikezora; 07/09/2013 00:45.
Re: 14 Tage im Oktober sind zu planen :) [Re: Bhaloulia] #149871
07/09/2013 01:20
07/09/2013 01:20
Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
M
Mogador52 Offline
Mitglied*
Mogador52  Offline
Mitglied*
M

Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
Hallo Bhalulia,

niemand hat was gegen den Norden,wobei klar Fes(die schönste Königsstadt für mich) nicht der Norden ist und dort ist es auch wunderschön.Auch im Hinterland.

Aber wenn ich den Ausgangspunkt Marrakech habe,dort einige Tage sein möchte, dann nach Fes und Meknes und über Midelt dann nach Merzouga, vielleicht unterwegs noch Stops an guten Plätzen einlegen möchte, plus Strasse der Kasbahs mit den Schluchten, nach Ait Benhaddou und über den Tizi N Tichka Pass zurück zum Flieger,dann finde ich die Strecke als Erstfahrer schon heftig. Das verstehe ich nicht unter Reisen,alles nur abzuhaken.Also ich bin das alles schon gefahren, manches mehrmals und wenn ich ein bisschen Muse haben möchte und gar noch ans Meer, dann finde ich es zu viel Fahrerei...man muss dem Land ja eine Chance geben einzutauchen smile

Wenn man aber nach Fes fliegt und die Flüge gabelt, rück Marrakech ist es weit aus entspannter und man hat mehr davon.

Marokko kann man sein Leben lang bereisen und viele kommen ja wieder und haben den Virus smile

Jedem gefällt es ja woanders und man hat seine Lieblingsplätze.Mir gefällt es eben im Anti-Atlas(Tafraoute)mit den blauen Felsen - Palmeraie und Schlucht Ait Mansour gigantisch usw. besonders gut und noch etwas weiter in den Süden - so wie es Twike - Zora beschreibt. Plage Blanche,Ifni,Guelmim, Oasis Tighmart,Tata,Amtoudi(Ait Assa) - Taroudant und die Oasis Tiout...

https://www.google.de/search?q=ait+manso...280&bih=683

Was Volubilis betrifft braucht man eigentlich keinen Führer - einfach einwirken lassen...

Marokko ist mein Traumland seit vielen Jahren.

Liebe Grüsse

Gabriele - Mogador52

Re: 14 Tage im Oktober sind zu planen :) [Re: Bhaloulia] #149877
07/09/2013 06:52
07/09/2013 06:52
Joined: Sep 2002
Beiträge: 593
Achern - Nordschwarzwald
H
Holger R. Offline
Mitglied
Holger R.  Offline
Mitglied
H

Joined: Sep 2002
Beiträge: 593
Achern - Nordschwarzwald
Original geschrieben von: Bhaloulia
Was habt ihr nur immer alle gegen den Norden? Wobei Fes ja noch nicht wirklich der Norden von Marokko ist. Und ich finde, wenn man an Städten interessiert ist, ist Feseine super Ergänzung zu Marakesch. So ganz anders und ebenso toll!


Hab auch nicht gegen den Norden, Chefchaouen ist eines meiner Lieblingsstädte - freue mich auch schon darauf mal wieder nach Fes zu kommen wenn auch nicht auf meiner nächsten Reise - aber bei 14 Tage Marokko muss man nicht wirklich nach Casa und Rabatt und die Region darum ist nicht wirklich so spektakulär wie die Ziele im Süden... (ausser man will nur Städte)
Außerdem ist Marokko ja auch mehr wie eine 2te Reise wert smile

Last edited by Holger R.; 07/09/2013 06:53.
Re: 14 Tage im Oktober sind zu planen :) [Re: Matty] #149889
07/09/2013 23:14
07/09/2013 23:14
Joined: Nov 2007
Beiträge: 446
Bhalil/Marokko
B
Bhaloulia Offline
Mitglied
Bhaloulia  Offline
Mitglied
B

Joined: Nov 2007
Beiträge: 446
Bhalil/Marokko
ok ok war etwas überspitzt. Bin nur etwas traurig, wenn für viele Marokko hauptsächlich aus Marrakesch und der Wüste besteht, es gibt so viel mehr zu sehen und zu erleben. Ist schon klar, dass das die meisten hier wissen.

Mogador was Volubilis betrifft muss ich dir leider widersprechen, war schon oft dort, mit und ohne Führer. Es lohnt wirklich einen zu nehmen, manche schaffen es einen völlig eintauchen zu lassen in das römische Alltagsleben. Gerade beim ersten Besuch lohnt die kleine Ausgabe für einen Führer sehr!

Bhaloulia

Re: 14 Tage im Oktober sind zu planen :) [Re: Bhaloulia] #149891
07/09/2013 23:51
07/09/2013 23:51
Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
M
Mogador52 Offline
Mitglied*
Mogador52  Offline
Mitglied*
M

Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
Hallo,

ich hatte beim ersten Mal Volubilis auch einen Führer, allerdings in einer Gruppe.Ich habe schon sehr viele Ausgrabungen und antike Stätten besucht,Hauptsache in Europa,aber auch z.B. Karthago(Tunesien),meistens jeweils mehrmals....da bin ich auch sehr belesen. Also unser Führer in V. hatte nicht soviel drauf. In Italien,z.B. in Pompeji dürfen das nur studierte Geschichtsgelehrte machen. Ich konnte dem Führer einige Fragen stellen,die er mir nicht beantworten konnte.Aber wer es möchte hat bestimmt den Obulus für einen Guide.

Das ist eben Ansichtssache und wie weit man in der Materie drin ist.ALSO ist beides ist gut, mit und ohne Führer. Ich habe eine Sammelleidenschaft und über alle Stätten an denen ich war auch Bücher. Den man vergisst auch gerne schnell.Wir hatten einen Zeichner beim ersten Mal dabei und ich bekam von Ihm Exemplare,die vorort entstanden sind. Das ist immer wieder schön diese zu bewundern.

So ist es genauso wie und wohin man reist.Ich habe sehr viel Mailkontakt mit Marokkoreisenden seit Jahren und für die ist Südmarokko beileibe nicht nur Marrakech und Wüste. Da gibt es ja schon einiges mehr....aber ich kann schon verstehen,wenn man schon in den Süden reist,das man mal in die Sahara möchte.Auch da gibt es Reisende aller Coleur,die ihre Touren unterschiedlich gestalten oder gar wissenschaftlich unterwegs sind.

Auch sind die Flugmöglichkeiten von D in die nördlicheren Orte nicht so preiswert zu bekommen, sonst wäre ich schon längstmal wieder in Fes gewesen.

Marrakech ist eben der Inbegriff von 1001 Nacht mit seinem ungewöhnlichen Djemma el Fna,das reizt Touristen aus aller Welt. Ich werde jetzt im September endlich mal das Maison de la Photographie besuchen. Marrakech ist eben nicht nur Menschengewimmel und Souks.Kunstausstellung,Messen, Konzerte und Filmfestivals,da ist schon für jeden etwas dabei....

Auch wenn es in einer anderen Zeit spielt,versetzt das Büchlein von Canetti doch immer wieder in eine uns fremde Welt und manches ist auch heute noch so!

Die -

Stimmen von Marrakech

http://www.amazon.de/Die-Stimmen-von-Mar...n+von+marrakech

Auch zahlreiche Kasbahs und andere Lehmbauten haben Geschichte.Wie Tamnougalte,die Geschichte der Glawi und Qaid Familien... Manfred Fahnert z.B. setzt sich mit seinem Lehmexpress für deren Erhaltung ein.Marokko,seine Geschichte,seine Landschaften von Nord nach Süd sind immer spannend! Auch die vielfältigen Musikrichtungen der Berber,der Gnaoua,der Fassi usw.

http://www.karavanserail.com/index.php?action=aktuell&top=anekdoten&id=7

http://www.lehmexpress.de/docs/projekte_2013.htm

Der Film des Belgiers "The Ou L´Electricite" des Belgiers Jerome Le Maire - wie ein abgeschiedenes Dorf im Atlas Elekrizität bekommt und eine Möglichkeit überhaupt hinzufahren....zum Wohle der Dorfgemeinschaft wurde zusammen geholfen.

http://www.theouelectricite.be/


Verallgemeinerungen sind nicht mein Ding.Und abhaken erst recht nicht!Ich persönlich reise öfter in die selben Länder, wie man so schön sagt - Reisen bildet.Nach Marokko seit 2002 in manchen Jahren 2-3 mal. Da bin ich aber nicht die Einzigste und 20 Jahre sind auch keine Seltenheit.

Aber der Traum und die Sehnsucht nach dem Süden,der Wärme, von Sonne und der dortlebenden Menschen, die Palmen,den kreischenden Möwen am Meer bleibt unveränderlich smile vorallem bei den Temperaturen unserer Breitengrade.

So hat jeder sein Faible und wir können wählen,so mancher Marokkaner nicht....

In diesem Sinne,liebe Grüsse

Gabriele


Re: 14 Tage im Oktober sind zu planen :) [Re: Mogador52] #150069
15/09/2013 22:33
15/09/2013 22:33
Joined: Feb 2012
Beiträge: 69
Deutschland, Rheinland-Pfalz
A
Annelidp Offline
Mitglied
Annelidp  Offline
Mitglied
A

Joined: Feb 2012
Beiträge: 69
Deutschland, Rheinland-Pfalz
Hallo Matty,
um das Bild komplett zu machen, hinterlasse ich dir auch noch einen lohnenswerten Kontakt: www.caravane-de-reve.com
Liebe Grüße
Monika


Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1