Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
481,110 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 699 guests, and 5 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Seite 3 von 3 1 2 3
Re: Thema HUND und Schwangerschaft ?!? [Re: JasminH] #148423
30/06/2013 00:42
30/06/2013 00:42
Joined: Apr 2010
Beiträge: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Beiträge: 1,424
Spanien
Ich kann deine Sichweise schon verstehen, Jasmin. Das ist schon wahr und so sollte essein. Vielleicht läuten bei mir erfahrungsbedingt die Alarmglocken zu schnell. Es soll ja doch Männer geben, die keine Machos sind. Ich denke mir halt immer gleich beim ersten Hinweis, das ist wieder einer von der Sorte. Und leider hatte ich bis jetzt meist Recht damit. Also leider für die Betroffenen. Ich selbst riskiere es inshallah so schnell nicht wieder, sowas mitmachen zu müssen.


LG
Re: Thema HUND und Schwangerschaft ?!? [Re: 21merlina] #148424
30/06/2013 01:04
30/06/2013 01:04
Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,832
Austria
JasminH Offline

SuperUser
JasminH  Offline

SuperUser

Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,832
Austria
Kann ich auch nachvollziehen Merlina, es ist echt auch traurig, dass es solche beschissenen Kerle auf dieser Welt gibt, die meinen das Recht zu haben, Frauen zu unterdrücken! Alarmglocken können ja auch oft sehr hilfreich sein. In der Wut die man dann aber manchmal bekommt (ich kenn sie schon auch) darf man nicht vergessen, dass es auch ganz viele normale, nette Männer gibt und denen darf man auch nicht Unrecht tun, indem man sie mit den anderen in den Topf haut.

Übrigens: zwar mag "Emanze" als Schimpfwort benutzt werden, manchmal muss man aber auch die Emanze raushängen lassen grin

Re: Thema HUND und Schwangerschaft ?!? [Re: 21merlina] #148427
30/06/2013 01:35
30/06/2013 01:35
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

merlina,

Antwort auf:
Simsa hätte dem armen Mann das Versprechen nicht abnehmen dürfen? Das könntest du sagen, wenn der Mann geistig minderbemittelt wäre oder ein kleines Kind. Aber ein ERWACHSENER MANN sollte DENKEN BEVOR er etwas Wichtiges vereinbart und nicht hinterher.


grundsätzlich hast du recht, aber das leben zeigt, dass es nicht immer so ist. bei frischverliebten setzt manchmal der verstand aus. das weis doch jeder. das ist der grund für die fast die eine hälfte des privaten unglücks in der welt, die andere hälfte kommt vom wieder einsetzten desselben.

wie gesagt, hätte simsa das alles mit klarheit gesehen und nicht durch die rosa brille, sich so über die seele ihres mannes informiert, wie es von ihm verlangt wird, dann hätte sie sich gar nicht auf ihn einlassen dürfen.
koschla hat es schön beschrieben, er hat sich die sache mit dem hund wahrscheinlich anders gedacht, als es in wirklichkeit ist.
ich weis es ja nicht, aber ich glaube nicht, dass bei dem vorehelichen gespräch explizit betont wurde, dass das zusammenleben mit dem hund auch das zusammenleben mit dem kind unter in einer wohnung beinhaltet, oder er hat gedacht, dass nichts so heiss gegessen, wie gekocht wird. er war verliebt und hat die sterne vom himmel versprochen. es ist doch ok, dass er jetzt wenigstens die kohlen aus dem keller holt.
nochmal, dass es auch wirklich richtig verstanden wird. ich theoretisiere nur. der mann, von dem ich jetzt rede ist ein theoretischer. ein gegenmodell zum gewissenlosen mann, der nur machtspiele im sinn hat und seine versprechen sowieso nicht einhält, dem schuft eben. es soll ja auch noch andere geben. und auch die sollen ja "fehler" machen können.
wenn der den hund gut behandelt, ihn streichelt, mit ihm sein pausenbrot teilt und sogar fernseh guckt, um den hund zu verstehen, dann kann es sich ja um keinen hundehasser handeln.
da bleibt als grund eigentlich nur die sache mit den engeln.
und da fängt es halt an tiefer zu gehen, als um ein versprechen, dass jemand mit benebeltem verstand (dein stichwort flops)vor der hochzeit seiner angebeteten gibt.
ich bin ja nicht als romantiker verschrien, aber soviel romantik, dass man das nicht auf die goldwaage legen darf, habe ich auch noch.
der mann sitzt jetzt in der falle. was er auch tut, ist falsch.
wird er seinem versprechen gerecht, wird er seiner verantwortung vor dem kind nicht gerecht. wird er seiner verantwortung vor dem kind gerecht, droht der rauswurf und an der situation des kindes ändert sich gar nichts. das lebt in beiden fällen mit dem hund in der gleichen wohnung.
seine famillie wirft ihm vor, dass er keine verantwortung für sein kind übernimmt und die verstehen die gründe von simsa auch nicht. er kann ihnen also nicht mal erklären, weshalb. er ist ein versager und fertig.
kann man das bei dem mann, den man liebt mit dem wohlergehen des hundes rechtfertigen? versprochen hin, versprochen her.


so eine festlegung vor der ehe, was zu sein hat und was nicht, ist in meinen augen ein zwiespaltiges schwert.
menschen entwickeln sich, auch wenn sie verheiratet sind. man nimmt sich von vorneherein den spielraum zur konfliktlösung, weil es dann immer gleich zum machtkampf wird. "wenn ich jetzt nachgebe, hat sie/er gewonnen, also gebe ich nicht nach, weil eine niederlage die andere nach sich zieht.
man sollte dinge immer erst dann entscheiden, wenn sie akut werden und sich erst dann festlegen, wenn man die konsequenzen kennt und nicht nur meint, sie zu kennen.

simsalabim,

es geht nicht um dich. keiner kennt dich, keiner weis, wie eure ehe aussieht. würden wir morgen nebeneinander in der strassenbahn sitzen, würden wir das nicht wissen. dein fall ist inzwischen nur ein beispiel, über das wir uns austauschen. ich weis nicht, ob merlin und koschla das als streit sehen, ich tue es jedenfalls nicht. wir legen verschiedene sichtweisen dar. wir diskutieren, würde der lateiner sagen.

so eine diskussion muss ja nicht aufhören, wenn du das interesse verlierst und das von dir erstellte thema muss ja auch nicht unbedingt nur das enthalten, was du am liebsten hören würdest. es kann ja sein, dass es auch die nachwelt interessiert. nicht zufällig bleiben solche threats ja im speicher und werden nicht gelöscht, sobald der threatersteller kein interesse mehr hat.

wiedermal ging es länger, bis ich dazu kam den letzten abschnitt zu schreiben und wenn sich nicht alles mit den vorpostings nicht verträgt, sei's mir nachgesehen.


gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Thema HUND und Schwangerschaft ?!? [Re: JasminH] #148428
30/06/2013 01:47
30/06/2013 01:47
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

jasmin,


wenn wir beide verheiratet wären, das wäre so harmonisch, dass es schon wieder langweilig wäre.


gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Thema HUND und Schwangerschaft ?!? [Re: Najib] #148429
30/06/2013 02:00
30/06/2013 02:00
Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,832
Austria
JasminH Offline

SuperUser
JasminH  Offline

SuperUser

Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,832
Austria
hahaha wahrscheinlich würden wir uns irgendwann aus langeweile die köpfe einschlagen hammer lachen3

Re: Thema HUND und Schwangerschaft ?!? [Re: 21merlina] #148433
30/06/2013 03:36
30/06/2013 03:36
Joined: May 2006
Beiträge: 1,171
S
Shakir. Offline
Mitglied
Shakir.  Offline
Mitglied
S

Joined: May 2006
Beiträge: 1,171
Hallo simsalabim,

merlina hatte in ihrem Beitrag später darauf hingewiesen, dass sie nicht deinen Mann meint. Hättest du den Beitrag also zu ende gelesen, dann wäre dir das nicht entgangen.

Original geschrieben von: 21merlina

Aber nicht von einem Typen auf dem geistigen Entwicklungsstand eines hormongesteuerten Teenagers , der nichtmal das Gehirn einschaltet, bevor er wichtige Abmachungen trifft.
Und damit meine ich gar nicht Simsas Mann, sie hat ja schon gesagt, dass der Thread für sie erledigt ist. Ich kenne da aus meinem Freundeskreis mehrere Beispiele,die auch in Scheidung endeten.


Meine Meinung gleicht am ehesten jasmins. Das Beispiel welches sie anbrachte, ist auch geeigneter als das von dir najib. Dein Beispiel najib ist eher mit merlinas allergie-beispiel vergleichbar und da gab es ohnehin Konsens.

Ansonsten dreht ihr euch wunderbar im kreis. Mal schauen wer zuerst kotzt.

Wenn mich aber jemand nach einem Stichwort für diesen Thread fragen würde, würde ich "deutscher Schäferhund" entgegnen. Und wer jetzt noch die Brücke zu josis bienenvergleich schlägt, dem werden die lichter aufgehen.

Insgesamt finde ich die Art und weise wie hier über den Hintergrund der marokkanischen Partner ( "wir sind hier nicht im tiefsten Marokko") gehetzt wird, aber auch über männer in der verallgemeinerungsform geschrieben wird, erschreckend. Daher kotze ich schon seit dem eröffnungsbeitrag.

Keine Angst. Ich bin schon wieder weg. Hab Ne Mission. Ich muss noch zählen wie oft ein deutschen Schäferhund einen fetten schmatzer auf den Mund bekommen muss bis er zum Menschen mutiert.

Tfuu. Achuk.

Re: Thema HUND und Schwangerschaft ?!? [Re: Shakir.] #148436
30/06/2013 10:15
30/06/2013 10:15
Joined: Apr 2010
Beiträge: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Beiträge: 1,424
Spanien
Ich weiß ja, dass Verallgemeinern nicht in Ordnung ist. Ich kenne Simsas Mann nicht und kann ihn selbstverständlich nicht beurteilen. Deshalb hoffe ich für sie mal ganz einfach, dass nichts von dem, was ich schreibe auf ihn zutrifft.
Trotzdem kann man Erfahrungen, die man im Leben gemacht hat nicht einfach so ausblenden. Vorallem dann nicht, wenn man sieht, dass die Erfahrung kein Einzelfall ist, sondern sich im Freundes- und Bekanntenkreis erschreckend oft genau so wiederholt. Mit dem Unterschied, dass es keine so lange Jahre aushält, sondern den Diktator schneller in die Wüste schickt. Im letzten Vierteljahr sind zwei Freundinnen von mir zum "Club" dazugekommen. Nach kurzer Ehe geschieden.
Vor der Hochzeit die schönsten Versprechen. Du darfst dies, du darfst das, du darfst alles. Ich bin ja sowas von verständnisvoll, modern, aufgeschlossen,...
Nach der Hochzeit zeigt der Typ aber ganz schnell sein wahres Gesicht. Das arme Mädel denkt, sie sitzt im falschen Film.
Er hält sich an keine Abmachungen und Versprechen. Und ratet mal, wie es IMMER anfängt? Wahnsinn, mit welcher Treffsicherheit sich das wiederholt! Na was wohl?
Nicht der Hund, denn der ist bei Muslimas ja eh nicht vorhanden. Er verbietet Facebook! Obwohl vorher vereinbart war, dass sie es behalten darf ... aber man kann seine Meinung ja ändern, nicht wahr? Wir sind ja Menschen und keine Roboter oder Schäferhunde. Manchmal löscht er dann auch seinen Account, um den Anschein der Gerechtigkeit aufrecht zu erhalten. Oft mit der Ausrede, dass sie ja auf FB irgendwelche männliche Wesen in der Freundesliste hätte, vielleicht sogar einen Ex. Das Normale wäre, ganz einfach den Ex zu löschen und nicht deswegen den Kontakt zu sämtlichen Freundinnen zu verlieren.
Ihr denkt jetzt vielleicht, ich übertreibe. Man wird doch nicht isoliert, weil man keinen FB-Account hat. Aber ich sage euch, dass das bei den 18-20-jährigen so ist. Da läuft alles über soziale Netzwerke. Kein Mensch schreibt mehr SMS oder telefoniert.
Nun ja, jedenfalls setzt sich der Macho mit seinem Facebookverbot meist durch. Schließlich liebt sie ihn und denkt, so wichtig ist Facebook ja auch nicht, dass man deswegen gleich mal den ersten Ehestreit vom Zaun bricht.
Aber es bleibt nicht beim Facebook. Als nächstes sind die Klamotten dran. Die Hose ist zu eng, die Ärmel sind zu kurz. Hat sie sowieso schon Hijab getragen, dann sind halt die Farben falsch. Nur noch braun, grau und schwarz.
Und dann werden all ihre sozialen Kontakte genau kontrolliert. Sie muss jedesmal genau erklären, warum sie das Haus verlässt.... und so weiter und so weiter. Es fängt ganz harmlos an (Facebook ist ja nicht so wichtig...), aber es nimmt kein Ende.
Ich kenne auch Ehepaare, bei denen alles bestens läuft, aber leider, leider, leider sind die in der Minderheit.
Und dass die Männer hier im Forum sowas nicht gerne lesen, kann ich bestens verstehen. Wenn ihr keine Machos seid, müsst ihr euch nicht angesprochen fühlen.
Dann habe ich noch eine Freundin, bei deren Schwester es so gelaufen ist. Mittlerweile ist sie geschieden, alhamdulillah! Aber meine Freundin traut sich wegen dieser Erfahrung nicht zu heiraten, obwohl sie für marokkanische Verhältnisse schon "alt" ist. Sie sieht super aus, kann super kochen, mit Kindern umgehen. Alles, was ein Mann sich wünschen könnte. Aber jedesmal, wenn ihr einer vorgeschlagen wird, sagt sie nach dem ersten Kennenlernen gleich nein. Sie schafft es nicht, sich von der begründeten Angst zu befreien, dass sie ihr ganzes Leben, was sie sich aufgebaut hat, verlieren würde. Seit neuestem hat sie sogar ein Auto, da ist sie ganz stolz drauf.
Ist ein Auto wichtiger als ein Mann? Nein, aber ein selbstbestimmtes Leben wohl. Ach ja, es ist auch nicht so, dass sie das Singlesein so toll finden würde. Sie würde schon gern heiraten, nur eben keinen Macho. Und das ist scheinbar so, wie die Nadel im Heuhaufen suchen.
@Najib: Nein, ich sehe das natürlich auch nicht als Streit. Ich will mal hoffen, dass nicht alle Männer so sind. Vielleicht treten die Machos nur hier in meiner Umbebung so gehäuft auf.


LG
Re: Thema HUND und Schwangerschaft ?!? [Re: Najib] #148437
30/06/2013 10:34
30/06/2013 10:34
Joined: Dec 2011
Beiträge: 395
Deutschland
_Sandra_ Offline
Mitglied
_Sandra_  Offline
Mitglied

Joined: Dec 2011
Beiträge: 395
Deutschland
Original geschrieben von: Najib
hallo






koschla hat es schön beschrieben, er hat sich die sache mit dem hund wahrscheinlich anders gedacht, als es in wirklichkeit ist.
ich weis es ja nicht, aber ich glaube nicht, dass bei dem vorehelichen gespräch explizit betont wurde, dass das zusammenleben mit dem hund auch das zusammenleben mit dem kind unter in einer wohnung beinhaltet, oder er hat gedacht, dass nichts so heiss gegessen, wie gekocht wird. er war verliebt und hat die sterne vom himmel versprochen. es ist doch ok, dass er jetzt wenigstens die kohlen aus dem keller holt.





Bei uns ist es so, was versprochen wurde, wird gehalten. Wenn man nicht weiss, ob man sein Versprechen halten kann oder nicht, verspricht man es dem Anderen erst gar nicht.

Menschen, die ihre Versprechen nicht einhalten sind nicht glaubwürdig und verdienen kein Vertrauen.

Dass man Versprechen einhalten muss, bringe ich schon meinen Kindern bei, und da kann es schon manchmal passieren, dass die Einlösung schwer fällt, aber Versprochen ist Verprochen und wird nicht gebrochen . smile

Sterne vom Himmel holen versprechen, mache ich nie, weil ich weiss, dass ich das nie einlösen kann.

Was ich verspreche halte ich, iund ich erwarte es auch von meinem Gegenüber, Verletzungen brauche ich nämlich nicht.


Zuerst ignorieren sie dich,dann lachen sie über dich,dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

Wenn du im Recht bist,kannst du dir leisten,die Ruhe zu bewahren;Und wenn du im Unrecht bist,kannst du dir nicht leisten,sie zu verlieren.
Re: Thema HUND und Schwangerschaft ?!? [Re: _Sandra_] #148438
30/06/2013 11:00
30/06/2013 11:00
Joined: Apr 2010
Beiträge: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Beiträge: 1,424
Spanien
Das sehe ich, bis auf wirklich begründete Ausnahmen, genauso.


LG
Re: Thema HUND und Schwangerschaft ?!? [Re: 21merlina] #148442
30/06/2013 13:45
30/06/2013 13:45
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

merlina,

Antwort auf:
Er verbietet Facebook! Obwohl vorher vereinbart war, dass sie es behalten darf ... aber man kann seine Meinung ja ändern, nicht wahr?


in dem fall nein.
es handelt sich da nicht um einen gewissenskonflikt, sondern um ganz primitiven kontrollwahn. da würde ich auch sagen, versprochen ist versprochen.

Antwort auf:
Und dass die Männer hier im Forum sowas nicht gerne lesen, kann ich bestens verstehen. Wenn ihr keine Machos seid, müsst ihr euch nicht angesprochen fühlen.


das ist das gleiche, als wenn du als muslima mit den ganzen idioten, die bomben legen, in einen topf geworfen wirst.
nervt dich das nicht?
nervt es dich nicht, wenn behauptet wird, du könntest nicht eigenständig denken, weil es tatsächlich muslime gibt, die das nicht können? nervt es dich nicht, wenn du auf grund deines glaubens als nicht aufgeklärt, als hinterwäldler, bezeichnet wirst?


shakir,

ja, jasmins beispiel trifft den nerv der frau besser, als meines mit dem 4. kind. das meinst du doch, oder?



gruss
Najib

Last edited by Najib; 30/06/2013 13:47. Reason: ergänzung

um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Thema HUND und Schwangerschaft ?!? [Re: Najib] #148443
30/06/2013 13:51
30/06/2013 13:51
Joined: May 2006
Beiträge: 1,171
S
Shakir. Offline
Mitglied
Shakir.  Offline
Mitglied
S

Joined: May 2006
Beiträge: 1,171
Ja najib die Beispiele mein ich.

Re: Thema HUND und Schwangerschaft ?!? [Re: Najib] #148444
30/06/2013 14:10
30/06/2013 14:10
Joined: Apr 2010
Beiträge: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Beiträge: 1,424
Spanien
Ich kenne keine(n) einzige(n) Muslim(a), der gewalttätig ist oder Terrorismuspläne hat. Sowas kenne ich nur aus den Medien. Von daher glaube ich, dass die Medien lügen bzw. total übertreiben. Würde es stimmen, müsste in meinem engeren oder zumindest weiteren Bekanntenkreis eigentlich der eine oder andere dabei sein.
Aber was das Machotum angeht weiß ich bis jetzt fast nur vom Hörensagen, dass es auch Männer geben soll, die nicht so denken. Irgendwie muss hier wohl ein Nest sein, dass alle Machos ausgerechnet hier sind.
Sollte sich herausstellen, dass mein Männerbild falsch ist, wäre ich wirklich froh. Besser gesagt, ich hoffe sehr, dass es falsch ist. Nur läuft mir bis jetzt ständig wieder einer über den Weg, der meine Vorurteile bestätigt.
Trotzdem kann ich natürlich verstehen, dass es normaldenkende Männer nervt...
Also ich habe nichts gegen Männer, nur gegen Machos. Wenn mir jemand versichert, dass er zwischen durchgeknallten Extremisten und normalen Muslimen unterscheiden kann, und nur gegen Erstere was hat, fühle ich mich auch nicht angesprochen und kann ihm nur zustimmen.


LG
Re: Thema HUND und Schwangerschaft ?!? [Re: 21merlina] #148446
30/06/2013 14:23
30/06/2013 14:23
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo


Antwort auf:
Wenn mir jemand versichert, dass er zwischen durchgeknallten Extremisten und normalen Muslimen unterscheiden kann, und nur gegen Erstere was hat, fühle ich mich auch nicht angesprochen und kann ihm nur zustimmen.


aber wenn derjenige der dir das versichert, dann trotzdem, immer wenn vom islam die rede ist, die alten stereotypen bringt, dann nervt er dich sicher trotzdem und du fühlst dich trotzdem mit denen in einen topf geworfen.

es ging nur um die frage, muss man zu einem versprechen stehen, wenn es einen in einen gewissenskonflikt bringt.
um facebook oder die farbe der kleidung ging es gar nicht, darüber braucht man gar nicht zu diskutieren. natürlich kann man da verlangen, dass etwas vor der ehe versprochenes eingehalten wird.
wenn ein soldat seinen fahneneid abgelegt hat und wenn es ernst wird merkt, dass er doch nicht töten kann, ist es dann gerechtfertigt ihn zu bestrafen? darf der staat dann auf der einhaltung des eides bestehen und den fahnenflüchtigen oder befehlsverweigerer im schlimmsten fall an die wand stellen?

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Thema HUND und Schwangerschaft ?!? [Re: Najib] #148447
30/06/2013 14:47
30/06/2013 14:47
Joined: Apr 2010
Beiträge: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Beiträge: 1,424
Spanien
Es kommt halt drauf an, ob derjenige die Gewohnheit hat, sein Wort zu brechen oder ob es wirklich eine Ausnahme ist. Und es kommt auch drauf an, wie wichtig das Versprechen für die Person ist, der es gegeben wurde. Einen Konflikt gibt es auf jeden Fall. Im besten Fall wird ein Kompromiss gefunden oder einer gibt nach. Im schlimmsten Fall bedeutet es das Aus für die Ehe.
Es kommt wirklich auf den Einzelfall drauf an.
Wenn zum Beispiel einer glaubt, Hunde vertreiben die Engel und der andere glaubt nichtmal, dass Engel überhaupt existieren, dann ist das eine grundlegende Differenz und da bleibt der Hund nicht das einzige Problem.
Wie soll in so einem Fall überhaupt die Kindererziehung aussehen? Soll der Nichtgläubige den Kindern erzählen, es gäbe Engel, obwohl er es für Blödsinn hält? Soll er ihnen erzählen, sie müssen 5x am Tag beten, obwohl er nicht daran glaubt? Und dass Schweinefleisch haram ist? (nur ein paar Beispiele, da gibt es ja noch viel mehr)
Oder soll der Gläubige durchgehen lassen, dass seine Kinder nicht beten usw.?
Oder einer erzählt den Kindern dies und der andere das?
Sowas kann nur funktionieren, wenn entweder der Gläubige nicht ernsthaft gläubig ist oder der Ungläubige nicht ernsthaft ungläubig. Einer der Beiden muss seinen Glauben bzw. Unglauben zumindest teilweise verraten, um auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen. Und das 18-20 Jahre lang, denn Kindererziehung dauert so lange. Sicher gibt es Fälle, in denen das gelingt, aber ich stelle es mir nicht leicht vor.


LG
Re: Thema HUND und Schwangerschaft ?!? [Re: simsalabim] #148448
30/06/2013 14:53
30/06/2013 14:53
Joined: Jun 2013
Beiträge: 77
Maspalomas GC / Agadir in spe
F
Flops Offline
Mitglied
Flops  Offline
Mitglied
F

Joined: Jun 2013
Beiträge: 77
Maspalomas GC / Agadir in spe
Original geschrieben von: simsalabim
Bei Katzen wird während der Schwangerschaft immer über Toxoplasmose gesprochen. Eine Krankheit die von Katzen übertragen wird.


Das ist meineserachtens richtig. Im Katzenkot können Protozoonen vorkommen. Genaugenommen das Toxoplasma gondii. Dieses ist selbst im getrockneten Katzenkot noch ansteckungsfähig. Wenn der Kot trocknet und zerstäubt und sodann frei in der Atemluft herumschwebt, wird er schnell mal eingeatmet. Und damit auch mögliche Protozoonen. Selbst wenn die Krankheit beim Menschen harmlos verlaufen sollte (meist wie eine leichte Grippe) steigt die Gefahr einer Fehlgeburt oder schlimmer noch, kann der Fötus eine Fehlentwicklung des Gehirnes erleiden.

Re: Thema HUND und Schwangerschaft ?!? [Re: Najib] #148449
30/06/2013 14:55
30/06/2013 14:55
Joined: Dec 2011
Beiträge: 395
Deutschland
_Sandra_ Offline
Mitglied
_Sandra_  Offline
Mitglied

Joined: Dec 2011
Beiträge: 395
Deutschland
Original geschrieben von: Najib

wenn ein soldat seinen fahneneid abgelegt hat und wenn es ernst wird merkt, dass er doch nicht töten kann, ist es dann gerechtfertigt ihn zu bestrafen? darf der staat dann auf der einhaltung des eides bestehen und den fahnenflüchtigen oder befehlsverweigerer im schlimmsten fall an die wand stellen?

gruss
Najib




Du bringst aber seltsamen Beispiele.

Wenn jemand sich zur Bundeswehr verpflichtet hat, dann muss ihm vorher bewusst gewesen sein, dass er notfalls auch töten muss.

Aber die meisten Männer verpflichten sich beim Bund, weil sie meinen, da verdienen sie gutes Geld, können ne ruhige Kugel schieben und eher in Rente gehen als ein normaler Arbeiter.

Und wenn sie dann in Kriegsgebiete müssen, wie Afghanistan oder Türkei, dann fangen sie an zu schreien, so weitsichtig waren sie vorher nicht.

Ob der Staat sie deswegen an die Wand stellt, weiss ich nicht.


Zuerst ignorieren sie dich,dann lachen sie über dich,dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

Wenn du im Recht bist,kannst du dir leisten,die Ruhe zu bewahren;Und wenn du im Unrecht bist,kannst du dir nicht leisten,sie zu verlieren.
Re: Thema HUND und Schwangerschaft ?!? [Re: Flops] #148450
30/06/2013 14:58
30/06/2013 14:58
Joined: Dec 2011
Beiträge: 395
Deutschland
_Sandra_ Offline
Mitglied
_Sandra_  Offline
Mitglied

Joined: Dec 2011
Beiträge: 395
Deutschland
Original geschrieben von: Flops
Original geschrieben von: simsalabim
Bei Katzen wird während der Schwangerschaft immer über Toxoplasmose gesprochen. Eine Krankheit die von Katzen übertragen wird.


Das ist meineserachtens richtig. Im Katzenkot können Protozoonen vorkommen. Genaugenommen das Toxoplasma gondii. Dieses ist selbst im getrockneten Katzenkot noch ansteckungsfähig. Wenn der Kot trocknet und zerstäubt und sodann frei in der Atemluft herumschwebt, wird er schnell mal eingeatmet. Und damit auch mögliche Protozoonen. Selbst wenn die Krankheit beim Menschen harmlos verlaufen sollte (meist wie eine leichte Grippe) steigt die Gefahr einer Fehlgeburt oder schlimmer noch, kann der Fötus eine Fehlentwicklung des Gehirnes erleiden.




Toxoplasmose bekommt man aber eher von rohes Fleisch, wie z.B. Hack, als von Katzen.

Soviel ich weiss, wird jede schwangere Frau auf Toxoplasmose getestet.


Zuerst ignorieren sie dich,dann lachen sie über dich,dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

Wenn du im Recht bist,kannst du dir leisten,die Ruhe zu bewahren;Und wenn du im Unrecht bist,kannst du dir nicht leisten,sie zu verlieren.
Re: Thema HUND und Schwangerschaft ?!? [Re: _Sandra_] #148451
30/06/2013 15:12
30/06/2013 15:12
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

Antwort auf:
Wenn jemand sich zur Bundeswehr verpflichtet hat, dann muss ihm vorher bewusst gewesen sein, dass er notfalls auch töten muss.


aber dass man auch töten kann, weis man erst, wenn man es getan hat.
wie soll ich mir jetzt eine eignungsprüfung bei so einem soldatenverein vorstellen?
das problem ist tatsächlich die generalisierung.
ich spreche von dem soldaten, der merkt, er kann nicht töten. da liegt der feind, er hat ihn im visier, kann aber nicht abdrücken, oder den der die drohne lenkt und zwar weis, der terrorist befindet sich auf der hochzeit da unten, aber nicht abdrückt, weil es eine hochzeit ist. den meine ich, nicht den, der zur bundeswehr geht, um einen schlanken lenz zu schieben und früh in rente zu gehen.
dass es die gibt wissen wir, aber die sind nicht das thema, mögen sie auch in der mehrzahl sein.
die bundeswehr ist ja sowieso aussen vor, weil man in deutschland ja gewissensgründe geltend machen kann. das ist aber in den meisten anderen staaten der welt nicht so.

was mich wundert, ist, dass fast niemand den kern des ganzen erkennt.
es geht in allen meinen beispielen nicht um eine zweierbeziehung, sondern darum, dass das versprechen hauptsächlich in das leben eines dritten eingreift, der nichts versprochen hat und wahrscheinlich noch nicht
mal was von dem versprechen weis. wäre kein kind im spiel, gäbe ich jeder hier recht.
der soldat hat angst vor der wand, drückt ab und ein dritter ist tot.
der mann hat angst um seine ehe, duldet den hund und dem kind passiert ein unglück.

darum geht's im kern und nicht um nibelungentreue.


gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Thema HUND und Schwangerschaft ?!? [Re: Najib] #148453
30/06/2013 15:25
30/06/2013 15:25
Joined: Apr 2012
Beiträge: 2
Deutschland
S
sandra01 Offline
Junior Mitglied
sandra01  Offline
Junior Mitglied
S

Joined: Apr 2012
Beiträge: 2
Deutschland
Original geschrieben von: Najib
hallo

Antwort auf:
Wenn jemand sich zur Bundeswehr verpflichtet hat, dann muss ihm vorher bewusst gewesen sein, dass er notfalls auch töten muss.


aber dass man auch töten kann, weis man erst, wenn man es getan hat.
wie soll ich mir jetzt eine eignungsprüfung bei so einem soldatenverein vorstellen?
das problem ist tatsächlich die generalisierung.
ich spreche von dem soldaten, der merkt, er kann nicht töten. da liegt der feind, er hat ihn im visier, kann aber nicht abdrücken, oder den der die drohne lenkt und zwar weis, der terrorist befindet sich auf der hochzeit da unten, aber nicht abdrückt, weil es eine hochzeit ist. den meine ich, nicht den, der zur bundeswehr geht, um einen schlanken lenz zu schieben und früh in rente zu gehen.
dass es die gibt wissen wir, aber die sind nicht das thema, mögen sie auch in der mehrzahl sein.
die bundeswehr ist ja sowieso aussen vor, weil man in deutschland ja gewissensgründe geltend machen kann. das ist aber in den meisten anderen staaten der welt nicht so.

was mich wundert, ist, dass fast niemand den kern des ganzen erkennt.
es geht in allen meinen beispielen nicht um eine zweierbeziehung, sondern darum, dass das versprechen hauptsächlich in das leben eines dritten eingreift, der nichts versprochen hat und wahrscheinlich noch nicht
mal was von dem versprechen weis. wäre kein kind im spiel, gäbe ich jeder hier recht.
der soldat hat angst vor der wand, drückt ab und ein dritter ist tot.
der mann hat angst um seine ehe, duldet den hund und dem kind passiert ein unglück.

darum geht's im kern und nicht um nibelungentreue.


gruss
Najib



Dann kann der junge Mann ja auch nen Häuschen für den Hund im Garten bauen, wo der Hund wohlbehalten untergebracht ist.

Der Kompromiss teilweise Haus und teilweise Garten wäre ja auch keine Lösung auf Dauer.

Wenn Möglichkeit Garten nicht gegeben ist, dann keine Ahnung, was man da machen kann, um beide Seiten zufrieden zu stellen.

Re: Thema HUND und Schwangerschaft ?!? [Re: _Sandra_] #148454
30/06/2013 15:26
30/06/2013 15:26
Joined: Jun 2013
Beiträge: 77
Maspalomas GC / Agadir in spe
F
Flops Offline
Mitglied
Flops  Offline
Mitglied
F

Joined: Jun 2013
Beiträge: 77
Maspalomas GC / Agadir in spe
Original geschrieben von: _Sandra_
Toxoplasmose bekommt man aber eher von rohes Fleisch, wie z.B. Hack, als von Katzen.

Soviel ich weiss, wird jede schwangere Frau auf Toxoplasmose getestet.


Man kann sich auch mittels rohen Fleisches anstecken. Hier ging es aber um die Bedrohung durch Katzen. Und nachdem ich annehme, dass kaum jemand eine rohe Katze während der Schwangerschaft verzehrt, geht diese Gefahr wohl doch eher, durch die oben bereits beschriebenen, herumfliegenden Partikel aus, die eingeatmet werden. Und diese Infektion kann man sich noch während der Schwagerschaft einfangen. Da nutzt ein zu Beginn gemachter Ausschluss garnichts.

Re: Thema HUND und Schwangerschaft ?!? [Re: Najib] #148455
30/06/2013 15:34
30/06/2013 15:34
Joined: Apr 2010
Beiträge: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Beiträge: 1,424
Spanien
Ich bin mir da was den Kern des Ganzen angeht halt nicht so sicher wie du. Mir fällt es schwer zu glauben, dass es wirklich nur um das Wohl des Kindes geht und dass da wirklich nur der Hund das Problem ist. Wahrscheinlicher scheint mir, dass der Hund nur der Anfang einer ganzen Reihe von Problemen ist. Mich würde interessieren, wie die Sache in einem oder zwei Jahren aussieht. Und ich würde mich sehr freuen, wenn ich falsch liege.


LG
Re: Thema HUND und Schwangerschaft ?!? [Re: sandra01] #148456
30/06/2013 15:47
30/06/2013 15:47
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

Antwort auf:
Dann kann der junge Mann ja auch nen Häuschen für den Hund im Garten bauen, wo der Hund wohlbehalten untergebracht ist.

Der Kompromiss teilweise Haus und teilweise Garten wäre ja auch keine Lösung auf Dauer.


das wäre schon eine lösung.
es geht ja nicht darum, dass der hund nicht auch mal in die wohnung dürfte, aber dort wohnen soll er halt nicht. sein üblicher aufenthaltsort sollte ausserhalb der wohnung sein.
die mutter zb wäre schon eine lösung.

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Thema HUND und Schwangerschaft ?!? [Re: simsalabim] #155595
08/11/2014 23:08
08/11/2014 23:08
Joined: Jun 2010
Beiträge: 109
Deutschland
S
simsalabim Offline OP
Mitglied
simsalabim  Offline OP
Mitglied
S

Joined: Jun 2010
Beiträge: 109
Deutschland
Hallöchen...

ich habe mich schon lange nicht mehr gemeldet und war auch länger nicht mehr hier zu besuch.
Also unser Nachwuchs ist jetzt 9,5 Monate und alles läuft super.
Der kleine spielt mit dem Hund und "er" will sogar das ich ihn lasse damit er keine Angst hat.
Es hatte mich etwas verwundert, aber auch gefreut.
Was er nicht möchte das unser kleiner sich ins Hundekörchen setzt und wie auf der Couch...Arme links und rechts über die lehnte legt (haben ein Lederkörbchen mit hoher Lehne).
Da war er etwas sauer smile ich fand es eher lustig.
Nun gut. Damit komme ich klar.
Hatte nur echt panik das es ausarten wird. War umsonst gedacht.
Also alles im grünen Bereich und bald ist unser 3 jähriger Hochzeitstag. Eine gekämpfte runde weiter :))
Das Jahr war ereignisreich und anstrengend.
Wünsche allen noch ein schönes rest Wochenende smile

Seite 3 von 3 1 2 3

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1