Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
500,652 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 542 guests, and 12 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Seite 3 von 3 1 2 3
Re: Arganbäume, Honig, Wachs - Wer weiss Bescheid? [Re: Najib] #148431
30/06/2013 02:19
30/06/2013 02:19
Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,832
Austria
JasminH Offline

SuperUser
JasminH  Offline

SuperUser

Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,832
Austria
Antwort auf:
man hat es dann zwar nocheinmal wiederzubeleben versucht, aber jetzt ist es ja mit deiner hilfe endgültig tot.


und jetzt können wir mal gespannt warten auf die zu erwartenden beschwerden wegen abweichen von der thematik...

Re: Arganbäume, Honig, Wachs - Wer weiss Bescheid? [Re: JasminH] #148461
30/06/2013 19:28
30/06/2013 19:28
Joined: Jul 2012
Beiträge: 37
Schweiz
J
John_Mogador Offline OP
Mitglied
John_Mogador  Offline OP
Mitglied
J

Joined: Jul 2012
Beiträge: 37
Schweiz
Ach Frau Hauser,

Seien Sie unbesorgt - vom Treadersteller kommt keine Beschwerde, smile. Die kleine Rückführung von Herrn Dolphin verdanke ich anerkennend, den Rest an vielfach "polemisch-historischen" Inputs vergesse ich.

Nur noch eines: Wenn Herr Najib schreibt "...und es wurde jetzt über die falschen buisiness-strategien der marokkaner und über mangelndes einkommen nicht namentlich genannter forumsmitglieder diskutiert...", dann denke ich, das Thema ist wirklich gegessen, metaphorisch gesprochen. Schade. Nicht ums Thema (ist ja wirklich nicht staatstragend), aber um die Defizite emotionaler Intelligenz hier im Forum und um die Redlichkeit in der Argumentation. Meine: MarokkanerInnen haben etwa ähnlich viele falsche Business-Strategien wie sonst wer auf Erden. Nur: Es solle mir niemand, aber gar niemand hier die Kreativität, Lösungskompetenz, handwerkliche Excellenz und ehrliche Kooperationshaltung meiner PartnerInnen in Marokko pauschal in Abrede stellen. Mal ganz ehrlich: Hier im Forum trieben die immer gleichen Menschen die immer gleichen Opportunitäten wie Schweine durchs Dorf, als endlosloop und kümmern sich einen politischen Deut um Marokko und die Entwicklung einer konstruktiven Community für Marokko.

Hmm, vielleicht harsch, pardon. Weil: Habe hier auch konstruktive Stimmen gelesen (Merci...) wie literarische Trouvaillen, smile (im Archiv). Anstatt hier historische Animositäten und schönschreiberische Scheingefechte mitzuverfolgen, tue ich was Konkretes in Essaouira, mit lokalen FreundInnen und solchen aus Europa, und schaue dann und wann hier mal vorbei.

Freundlich
John

Re: Arganbäume, Honig, Wachs - Wer weiss Bescheid? [Re: John_Mogador] #148466
30/06/2013 21:57
30/06/2013 21:57
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo


Antwort auf:
Nicht ums Thema (ist ja wirklich nicht staatstragend), aber um die Defizite emotionaler Intelligenz hier im Forum und um die Redlichkeit in der Argumentation. Meine: MarokkanerInnen haben etwa ähnlich viele falsche Business-Strategien wie sonst wer auf Erden. Nur: Es solle mir niemand, aber gar niemand hier die Kreativität, Lösungskompetenz, handwerkliche Excellenz und ehrliche Kooperationshaltung meiner PartnerInnen in Marokko pauschal in Abrede stellen.


du hast deren kompetenz in abrede gestellt, nicht ich. meine meinung ist, sie sind selbst schlau genung, sie brauchen dich nicht.
über deine partnerinnen habe ich kein wort vrloren. weshalb auch, ich kenne sie nicht.

schön, dass dieses forum anscheinend eine selbstreinigungsfunktion hat. die, die nicht diskutieren können, bleiben von selbst weg. dh. sie kündigen es wenigstens an.
oder geht ihr nur mal kurz raus zum heulen.

wer es bis jetzt noch nicht gemerkt hat, merkt es jetzt. der ramadan steht wieder vor der tür. man schärft die waffen.

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Arganbäume, Honig, Wachs - Wer weiss Bescheid? [Re: John_Mogador] #148467
30/06/2013 22:47
30/06/2013 22:47
Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,832
Austria
JasminH Offline

SuperUser
JasminH  Offline

SuperUser

Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,832
Austria
Antwort auf:
Seien Sie unbesorgt - vom Treadersteller kommt keine Beschwerde, smile.


Also an den Threadersteller hatte ich dabei eigentlich (bis jetzt) nicht gedacht.

Ich glaube, dass das Thema sogar ein interessantes sein hätte können - wäre nicht schon von Beginn an das Thema abgewürgt worden, indem "vorausgesagt" wurde, dass sich in Kürze die "ökonomischen und finanziellen Nichtsnutze" melden würden, wenn man seine Meinung kundtue. Wer diese "Nichtsnutze" sein sollten, als auch die Meinung, die man sich nicht kundgeben traut, ist damit klar: Wenn Thomas schon von vornherein sagt, dass er besser nichts dazu sagt, weil sonst unertragbare Kritik und Gegenpositionen auf einen einprasseln, dann weiß man schon auch, auf was das Ganze hinauslaufen würde: auf kulturelle Unterlegenheit, moralische und kognitive Unterentwicklung was sich in Faulheit, Trägheit und Dummheit äußert, gepaart mit unkontrollierter Triebhaftigkeit, Unberechenbarkeit und Falschheit. Wer Thomas`Beiträge kennt, der kennt seine (neo-)koloniale Denkweise!
Mittlerweile traut sich nun Thomas anscheinend schon gar nicht mehr, seine Ansichten lautstark zu vertreten, wurde er doch schon so oft des Rassismus bezichtigt...
Jedesmal wenn das Wort Rassismus fällt, zieht ein rießen Aufschrei durch die Masse : "wir aufgeklärten, demokratischen Menschen doch nicht" - der Rassist ist immer der andere, eine schlimme, fürchterliche Gestalt, mit der man ja nichts zu tun haben kann und will. Rassisten sind doch nur Randphänomene, wie irgendwelche rechtsextremistischen, deprivierten Jugendliche, und der Rassimus wurde - mit der NS-Zeit und den zurückgezogenen Kolonien- abgeschlossen hinter sich gelassen. Die Gesellschaft wehrt sich dem Rassimusvorwurf, der ein regelrechter Skandal zu sein scheint und nur ein böswilliger Angriff auf die eigene Person und Nation sein kann!
Wenn rassismuskritische Stimmen verpönt sind, wenn rassistische Diskurse nicht aufgezeigt werden dürfen, ohne des Vorwurfs ein gesellschaftsschädigender Mensch zu sein - dann läuft grundsätzlich etwas schief im Verständnis der Mitgieder einer "Nation", die sich selbst als modern, demokratisch, aufgeklärt, fortschrittlich und zivilisiert imaginiert. Wenn rassismuskritische Aufschreie in der vorgegebenen Meinungsfreiheit nicht mehr erlaubt sind, während rassistische Meinungen und Denkweisen als schützenzswert und unantastbar erachtet werden, dann sehe ich eine Gesellschaft weit entfernt vom Ziel, eine aufgeklärte und zivilisierte zu sein.
Eine aufgeklärte Gesellschaft hätte nicht ihre Schuld mit Rückzug von Kolonien und Ende des Holocaust als abgeschlossen betrachtet, sondern würde weiterhin das kollektive ideologische Erbe thematisieren. Solange aber jedesmal ein Aufschrei durch die Mengen raunt, wenn "Rassismus" gerufen wird, hat der Rassimus auch den Nährboden um sich zu reproduzieren und kann weiterhin einen Rassismus blühen lassen, der nun nicht mehr auf "Rasse" gründet (seit es sie bewiesener Maßen nicht gibt) sondern auf Kultur, wobei die anderen als der eigenen unterlegen imaginiert wird: Die eigene "Kultur" welche synonym mit einheitlicher Nation des selben Ursprungs gedacht wird, wird imaginiert als fortschrittlich, zivilisiert, aufgeklärt und modern während die "anderen" minderwertig, rückständig, unzivilisiert, barbarisch usw sind. Der auf "biologische Rasse" gründende Rassismus lässt im neuen Gewande der "Kultur" grüßen!

Um zum Forum zurückzukommen: Das Forum besteht seit über 10 Jahren und darin beteiligen sich ganz unterschiedliche Individuen. Foren kann man betrachten als kleine, mini- Repräsentanten der Gesellschaft, deren Mitglieder unterschiedliche Meinungen und Ansichten vertreten. Und schon immer gab es in diesem Forum solche Personen, die Marokko und angebliche Defizite auf der Grundlage von "Kultur und Religion" diskutieren wollen, und sich kulturrassistischen Argumenationen bedienen, wie etwa islamische Länder, wären ja alle wirtschatflich und geistig rückständig, weil sie einer unzivilisierten, rückständigen Kultur angehören würden etc etc und natürlich das alles im Kontrast mit der eigenen "modernen Kultur".

Eine Minderheit zeigt solche Diskurse regelmäßig auf und protesiert dagegen, während die Mehrheit still schweigt. Die den Rassismusvorwurf Aussprechenden werden (im heimlichen oder lautstark) verpönt und als Querulanten und unangenehme Provokateure gekennzeichnet und bekämpft, stören sie doch die (national-kulturelle) Gemeinschaft mit ihrem Quer-Denken. Und nicht anders verhält es sich auch in der gesamten Gesellschaft: sie wehrt sich heftigst gegen den Vorwurf des Rassismus und unterdrückt dabei jeden Thematisierungsversuch um sich nicht mit dem eigenen Anteil am kulturrassistischen ideologischen Erbe beschäftigen zu müssen, das Bestandteil der sich durch die Aufklärung zwanghaft entworfenen kulturellen Nationen selben imaginierten Ursprungs ist...

Um auf diesen Thread zurückzukommen: das Thema war ehrlich gesagt gar nicht so uninteressant und scheinte Potential zu haben für anrengenden Autausch.
Hätte Thomas einfach seine Meinung geschrieben, hätte man ja gesehen, ob die "Querulanten" eingeworfen hätten. Und dann muss man sich allerdings ernsthaft fragen, warum man glaubt, es handle sich hierbei nur um Störefriede, die nur aus einer Laune heraus Aussagen als rassistisch benennen!

Thomas hätte ja einfach schreiben können, was er denkt: wären es keine altbekannten neokolonialen Erklärungsmuster, so wäre ja das ganze "Querulanten-Pack" gar nicht dahergekommen. Kurz gesagt: Thomas könnte nicht ein Verhalten voraussagen, wenn er nicht auf Erfahrungswerte aufbauen könnte. Thomas weiß also welche seiner Argumente und Erklärungen bei welchen Usern Widerstand auslösen.
Das Forum ist ja kein unbeschriebenes Blatt ohne vorangegange Geschichte. In dem Moment wo er schreibt, er möchte seine Meinung lieber nicht darlegen, wegen zu erwartender Reaktionen seitens namentlich nicht-genannter Personen ist beiderlei offengelegt: nämlich wer gemeint ist mit den Personen, die man namentlich nicht explizit erwähnen möchte und über die behauptet wird, sie wären am "Existenzminimum lebende Nichtsnutze" und zugleich der zu erwartende Diskursstrang der ja angeblich zu Unrecht kritisiert werden wird.
Thomas hätte entweder seine Meinung äußern sollen und dann entsprechende Reaktionen abwarten, oder er hätte gar nicht seine Meinung dazutun sollen und auch nicht die zu erwartenden "Querulanten" "voraussagen" müssen, die spätestens dann sich zu Wort meldeten als Thomas ihnen die Schuld gab, dass er sich nichts tum Thema trauen sage.

Ich bin absolut der Meinung, dass man über wirtschaftliche Entwicklungen Marokkos nachdenken und reden darf. Nur macht es einen Unterschied, ob man dann auf Basis "Kultur und Religion" als Argumentation, andere Menschen bemängelt und herabsetzt, oder ob man einfach über wirtschaftliche Konzepte nachdenkt und zudem vielleicht Interesse hat am Aufbau fairer Geschäftskooperationen...
In diesem Sinne ist es (fast) ein wenig schade, dass Thomas nicht seine Meinung dargelegt hat, so wüssten hier nun alle über was konkret wir reden. Hätte Thomas sein Erklärungsmodell hier dargelegt so würde man nun sehen, ob sein Beitrag wertvolles zum Thema gebracht hätte, oder ob jemand dagegen tatsächlich protesiert hätte, weil er der Ansicht ist, es handle sich um Aussagen, die man nicht wortlos übersehen kann und darf!

Den Thread verschiebe ich nun. Bei Zeit werd ich mir anschauen, ob genug Honigspezifisches aus diesem Thread zu holen ist, um einen neuen Honig-Thread damit zu re-konstruieren. Vielleicht wären ja einige noch am Thema selbst interessiert und hätten gerne weiter sachlich über Honig, Arganbäume und Wachs gesprochen.

Der Rest kann hier weiterdiskutiert werden...



Re: Arganbäume, Honig, Wachs - Wer weiss Bescheid? [Re: JasminH] #148475
01/07/2013 15:07
01/07/2013 15:07
Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,832
Austria
JasminH Offline

SuperUser
JasminH  Offline

SuperUser

Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,832
Austria
für diejenigen, die fernab der hier losgetretenen Diskussion sich dem Ursprungsthema widmen wollen, wurde ein zweiter Thread geschaffen:
http://www.forum.marokko.net/ubbthreads.php?ubb=showflat&Number=148473#Post148473

Re: Arganbäume, Honig, Wachs - Wer weiss Bescheid? [Re: Najib] #148555
03/07/2013 23:32
03/07/2013 23:32
Joined: Aug 2002
Beiträge: 1,254
Mannheim
D
Dolphin Offline
Mitglied
Dolphin  Offline
Mitglied
D

Joined: Aug 2002
Beiträge: 1,254
Mannheim
hallo Najib,

ab wann es nicht mehr um Bienen ging ist doch egal. genauso egal ist es mir, wer wann womit anfängt. ich bleibe dabei:

Das kommt mal von daher und dann von daher.


(eine zeitlang war es usus im Forum, einen neuen thread zu erstellen, wenn jemand meinte, abschweifen zu müssen. Der Grund war, das das Abwürgen von threads genervt hat. Diese Praxis hat zugegeben nie 100% funktioniert und hat sich auch nicht durchgesetzt.)


Ich habe nur lauten Meinungen eine leise entgegengestellt.

Antwort auf:
man hat es dann zwar nocheinmal wiederzubeleben versucht, aber jetzt ist es ja mit deiner hilfe endgültig tot.


Das habe ich bewusst und billigend in Kauf genommen, Güterabwägung. Die Diskussion kann ja auch weitergehen.

viele Grüße @all

Re: Arganbäume, Honig, Wachs - Wer weiss Bescheid? [Re: Thomas Friedrich] #148818
15/07/2013 01:27
15/07/2013 01:27
Joined: May 2011
Beiträge: 719
NRW/Tanger
A
Ayoub1973 Offline
Mitglied
Ayoub1973  Offline
Mitglied
A

Joined: May 2011
Beiträge: 719
NRW/Tanger
Original geschrieben von: Thomas Friedrich


da ich selber eine Imkerei betreibe kann ich Dir dazu etwas mitteilen


Tf ist jetzt unter die Imker gegangen. Thomas du kennst dich nichtmal in der Landwirtschaft aus und willst uns jetzt was von Honig erzählen? Ich muß immer noch Lachen weil du Glaubtest die Marokkaner und andere Südländer bemalen ihre Bäume mit Kalk damit sie besser im Straßenverkehr zu sehen sind.



Original geschrieben von: Thomas Friedrich
Bei Midelt stehen auch immer Honigverkäufer am Straßenrand die ihre schwarze Zuckerbrühe als "echten Rosmarinhonig" teuer verkaufen. Er steht wochenlang in Colafalschen in der prallen Sonne herum dabei ist (bei uns) allgemein bekannt dass Honig kühl und dunkel lagern muss.
Rosmarinhonig ist übrigens weiss!



Die Frage ist wer kauft "Honig" in Midelt am Straßenrand ?

Re: Arganbäume, Honig, Wachs - Wer weiss Bescheid? [Re: Ayoub1973] #148820
15/07/2013 01:49
15/07/2013 01:49
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

Antwort auf:
Die Frage ist wer kauft "Honig" in Midelt am Straßenrand ?


ja, das ist wirklich die frage.
einheimische sicher nicht.


gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Seite 3 von 3 1 2 3

Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1