Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
479,749 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 697 guests, and 5 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Seite 2 von 4 1 2 3 4
Re: Marokko News TV [Re: Marjam] #145656
12/03/2013 23:38
12/03/2013 23:38
Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607


hallo marjam,


dass du hier private unterhaltungen veröffentlichst, zeugt selbstverständlich von professionellem journalismus. haste fein gemacht. du bist auf jeden fall als vertrauenwürdig einzustufen.

ich finde es richtig klasse, dass du hier dinge über die kinder von forumsmitgliedern reinsetzt und ihr privatleben breittratscht. ich stehe auf h4-tv! echt professionell.

wenn deine news so viel wind gehabt hätten, wie du hier loslässt, wären sie bestimmt interessant gewesen.
so kann ich nur eins sagen, deine sendung kam mir vor wie das ddr-fernsehen und du bist karl-eduard.
du regst dich nicht gegen wirkliche missstände auf, sondern nur wenn DICH einer kritisiert.

und dass du damit drohst, dass du einen kennst, der einen kennt, der den könig kennt, ordnet dich in die reihe der y-sternchen alias dschungelcamp ein, die scharf darauf sind, im rampenlicht zu stehen.

mach das in deinen reportagen und hör dort mit der schleimerei da auf.


...wenn du dich traust


When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Marokko News TV [Re: Marjam] #145658
13/03/2013 00:06
13/03/2013 00:06
Joined: Sep 2012
Beiträge: 140
Duisburg
J
Joe_Chem Offline
Mitglied
Joe_Chem  Offline
Mitglied
J

Joined: Sep 2012
Beiträge: 140
Duisburg
Ich verstehe diese Diskussion, aber nicht warum sie Öffentlich geführt wird. Vorallem warum Dritte mit eingezogen werden.. der Sinn erschließt sich mir einfach nicht... nixweiss1

Per mail kann man auch alles regeln, schade ist dass ein eigentlich so tolles und unterstützenswertes Projekt einen Faden Beigeschmack bekommt... denn wie schnell es gerade hier hoch kocht ist doch allen bekannt!

Und dass hier JEDER mitlesen kann ebenfalls..

how ever.. viel Erfolg noch, ich esse Popkorn!


Ich sage nicht dass ich die Wahrheit sage, nur meine Meinung und die ist Frei!
Re: Marokko News TV [Re: Marjam] #145660
13/03/2013 04:15
13/03/2013 04:15
Joined: Sep 2005
Beiträge: 724
Erkelenz
Y
Youssef Alami Offline
Moderator
Youssef Alami  Offline
Moderator
Y

Joined: Sep 2005
Beiträge: 724
Erkelenz
@Merjam
Antwort auf:
Ich habe dich immer verteidigt, aber das hast Du offensichtlich nicht verdient.

Während Du mich seit Jahren immer wieder angerufen hast, wegen irgendwelche Projekte oder irgendwelche Probleme, die Du mit Marokkanern hast, habe ich Dich nie angerufen, nicht einmal. Ich hatte nicht etwas dagegen, wenn Du mich um meine Meinung und Rat bittest, ich habe es auch gerne getan. Andereseits habe ich Dich nie um etwas gebitten oder über mich, mein Leben, meine Arbeit und meine Projekte erzählt.
Ich wusste jetzt nicht weswegen Du mich verteidigen solltest. Es gibt weder einen Grund dafür noch habe ich es nötig von Dir verteidigen zu wollen. Komisch wie Du hier die Dinge umdrehst
Antwort auf:
dass M6 und ich gemeinsame Freunde haben, bekenne ich hier öffentlich, daran wirst selbst Du nichts ändern! Warum schreibst du dieses in einem öffentlichen Forum?! Du bist nicht vertrauenswürdig

Auch das im ersten Semester Journalismus gelernt ? weinen3
Kommentarlos
Antwort auf:
Ich verzichte ab heute gerne auf unsere Bekanntschaft!

Ich kenne weder Dich noch Dein Mann. Dass Du mich öfters angerufen hast heiss lange nicht, dass wir uns kennen. Die Rede von einer Bekanntschaft ist übertrieben, dennoch verzichte ich mit Dir gerne darauf

Ich glaube meine Katze hat eine Zecke, ich muss sie dringend davon befreien.

Beslama alik

Re: Marokko News TV [Re: Youssef Alami] #145662
13/03/2013 06:35
13/03/2013 06:35
Joined: Feb 2008
Beiträge: 78
Lauterbach im schwarzwald
M
Marjam Offline OP
Mitglied
Marjam  Offline OP
Mitglied
M

Joined: Feb 2008
Beiträge: 78
Lauterbach im schwarzwald
alles klar!
Das passt jetzt :
weißt Du was, ich habe hier weder vor weiter eine Diskussion zu führen noch mich mit euch rum zu streiten. Ich habe ein gigantisches Projekt am Hals. Bedrohen tue ich niemanden, einfach lächerlich! Mit niemandem (das wird ja immer besser: Ihr wart alle bei betreffendem 5 Minütchen Telefonat nicht dabei aber redet mit und verdreht die Worte) .Auch das ist falsch. Versteht Ihr das alle nicht?: Ich habe einen Scherz gemacht, basta! Wir hatten vor, ernsthaft mit Youssef eine Podiumsdiskussion in seiner Nähe zu organisieren. Ich musste den Drehplan machen und Youssef war nicht erreichbar. Wir planen unsere Sendungen 2 Monate im Voraus. Das "Kind" ist ein junger Mann, aber ich finde diese ganze Diskussion Marokko-Forum-typisch....Wie kann mich jemand angreifen, wo er ja nicht einmal die Diskussion kennt, Youssef wenn Du mir was zu sagen hast, schreibe mir bitte eine Mail oder rufe mich an. Ich für mich habe wieder Mal eines gelernt: Es gibt verdammt viele Heuchler auf der Welt. Aber das führt jetzt zu weit.
Das mit der Zecke geht definitiv zu weit.
Wenn Du nichts mit Menschen zu tun haben möchtest, musst Du nicht ein solches Forum betreiben. Zu welchem Zweck auch immer Du das tust, wir sind auch nicht blöd!
Aber auch egal, deine "Zecken" bis Du los und ich muss mich nicht mehr wundern woher Infos irgendwo hin kommen, so viel zum Thema DDR.......
Ja ich habe hin und wieder mit Dir telefoniert, weil ich Dich für einen Kenner der Deutsch-Marokkanischen Beziehungen gehalten habe und ich dachte dass Du ein Freund der Deutschen bist und du gut deutsch sprichst, aber auch das war falsch.
Alles was diese Podiums-Diskussion anging, hast Du mit meinem Mann abgemacht. Mit jemandem den ich nicht kenne, telefoniere ich nicht zwei Stunden, aber fein auch das haben wir zur Kenntnis genommen und bedanken uns recht herzlich und ich werde meinem Mann diese Info weiterleiten. Vielleicht wäre es ja wirklich gut über dieses Forum eine Sendung zu machen...aber na ja dazu ist es auch nicht wichtig genug. Es sollte doch eine konstruktive Plattform sein . Ich werde meinen nicht ernst gemeinten Beitrag löschen. Ist es damit dann gut?
Zu dem anderen Mitglied: Schade, dass Dir mein Fernsehen nicht gefällt, aber ich bin leider im Boulevard-Bereich nicht gerade begabt. Mein Ding sind Nachrichten und Interviews.
Vielleicht sollte ich Thomas Friedrich interviewen da scheint ja eine gute Story dahinter zu stecken.
Liebe Grüße
Marjam

Re: Marokko News TV [Re: Marjam] #145670
13/03/2013 12:25
13/03/2013 12:25
Joined: Jan 2012
Beiträge: 328
.
F
Filfil Offline
Mitglied
Filfil  Offline
Mitglied
F

Joined: Jan 2012
Beiträge: 328
.
Hallo,

Liebe Marjam, ich habe mir Eure Diskussion durch gelesen und kann verstehen, dass Youssef sich öffentlich äussert um Dinge klar zu stellen, nachdem hier öffentlich - wenn auch nicht mit böser Absicht-, privates und Vermutungen über Ihn geäussert wurden die man eigentlich privat hätte belassen können (Auch wenn man selbst dem nichts schlimmes, privates erkennen kann). Andere Personen die nicht Kenntnis darüber besitzen stürzen sich auf diesen Aussagen und machen eine negative Sensation draus.

Die Reaktion darauf, verständlich wenn für Dich auch nicht angenehm und Du Dich bloß gestellt fühlst. Bis hier hin war auch die Reaktion von Youssef nicht beleidigend oder ein Grund so zu reagieren wie es dann kam.

Eigentlich hätte man es dabei belassen können. Was Du jetzt bietest finde ich als unbeteiligter, neutraler Leser heftig. Du wirst richtig persönlich und beleidigend.

Anstatt jetzt mit Thomas Friedrich sticheln zu wollen und dem anfangs nicht bös gemeintem Beitrag Deinerseits in unglaubwürdigkeit versinken zu lassen, sollte man diese Diskussion als erwachsene und studierte Person die man ist beenden und nicht auf dem Niveau den Du sonst in diesem Forum gewohnt bist zu lesen und auch kritisierst.


Finde die Idee Deines Projektes übrigens gut und wünsche Dir Viel Erfolg dabei.

Re: Marokko News TV [Re: Marjam] #145672
13/03/2013 13:02
13/03/2013 13:02
Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607

Hallo,

Original geschrieben von: Marjam
…. und ich muss mich nicht mehr wundern woher Infos irgendwo hin kommen, so viel zum Thema DDR......


Sprechen hier neuerdings alle in Oxymoronen?

Sorry! ICH kenne Youssef nicht und ich denke nicht, dass er seine Informationen aus Quellen der ehemaligen DDR bezieht. Ich habe deine Sendung und deine öffentlichen Äußerungen angesehen und meine Meinung gesagt. Wenn du es nicht verträgst, musst du nichts veröffentlichen.

Und das Thema DDR erkläre ich hier noch einmal für Anfänger. Das DDR Fernsehen und DEINE Reportage haben viel gemeinsam. Es scheint, als hättest DU dir da was abgeguckt. Den Lobgesang auf die Obrigkeit (und damit wir uns richtig verstehen, damit will ich nicht die Fortschritte, die Marokko in den letzten Jahren gemacht hat, herunter spielen.) wurde dort bis zu Perfektion zelebriert. Soweit zu DEINEN Infos, wo auch immer die hinkommen/herkommen/daherkommen.



Original geschrieben von: Marjam
Vielleicht sollte ich Thomas Friedrich interviewen da scheint ja eine gute Story dahinter zu stecken.



Ja mach das, da treffen sich dann 2 y-Sternchen, die Leute kennen, welche wiederum…
Er erklärt dir, wie die Welt richtig funktioniert.

Schade nur, dass dann wieder ein falsches Bild über Marokko und seine Menschen gezeigt wird und die Vorurteile steigen statt abgebaut zu werden.
Wieder einmal einer mehr, der das Leben der Marokkaner aus Feudalherrensicht veröffentlicht.

Frag ihn mal, wie toll es sein würde, wenn man sich in Europa nicht um die Menschen kümmern würde, die aus Perspektivlosigkeit das Mittelmeer in kleinen Nussschalen überqueren. Die sollte man alle ersaufen lassen und ja keine Emotionen dabei zeigen.
Ist auch besser, sich um schwer erziehbare Jugendliche aus Deutschland in Marokko zu kümmern. Ein bisschen Geld lässt sich dabei sicher auch verdienen (meine persönliche Annahme). Die sind bestimmt wichtiger als die Menschen, die im Mittelmeer ersaufen. Sind ja bloß Neger…

Und noch etwas:
Nein, ich bin nicht interessiert, in deine Art Berichterstattung hinein gezogen zu werden. Ich werde dir nicht über PM persönliche Informationen liefern. Da musst du dich schon allein durch meine Beiträge durcharbeiten und darfst deiner Fantasie freien Lauf lassen.

Falls du nach „Missständen“ suchst, frag die -zig tausenden Arbeitslosen, die perspektivlosen Jugendlichen. Ich würde gern mal was Neues über El Haked hören.
Es wäre auch interessant positive Entwicklungen wie über die Frauenkooperativen, den Ausbau des Straßennetzes, was hat sich in Sachen Bildung verbessert zu hören.
Falls du Fernsehen für Deutschland machen möchtest, wäre auch interessant, den Islam zu erklären. Noch immer verbinden viele Deutsche damit ausschließlich Negativgefühle.
Etwas über Frauenrechte in Marokko wäre interessant, man kann sehr gut positve Entwicklungen, die es durchaus gibt, mit den offenen Fragen verbinden. Es gibt verschiedene Ansätze dazu. Frauen, die sich für die Gleichstellung von Frauen und gegen patriarchale Strukturen, die trotz einer relativ fortschrittlichen Gesetzgebung in der islamisch geprägten Gesellschaft dominieren, kämpfen. Es gibt auch Frauen, die nach einem islamischen Weg suchen, der feministische Ansätze mit der Ethik des Islam vereinen soll.
(Sorry Najib) Das leidliche Müllentsorgungsproblem: Man kann negative Seiten und positve Entwicklungen gegenüberstellen und aufzeigen, was bereits erreicht wurde und wo es Entwicklungsmöglichkeiten gibt.
Du kannst dich auch zwischen die Demonstranten in Rabat mischen und sie befragen, was ihnen noch nicht gefällt und wo sie Entwicklungsbedarf sehen. Eine solche Reportage kann positiv aufgebaut werden, so dass sie hilft, die von dir bisher nicht erkannten "Missstände" positiv zu beeinflussen.

Da gibt es bestimmt –zig andere Themen und einige wurden in diesem Thread schon genannt.
Es gibt immer Dinge die verbesserungswürdig sind und es gibt bestimmt auch viele hervorragende Beispiele, in denen Marokko Vorreiter der islamischen Welt ist.
Das normale Leben in Marokko ist den wenigsten Deutschen bekannt, geschweige denn Positives.

Wenn man nach Widersprüchen sucht, findet man sie.
Und damit du das nicht mal wieder in den falschen Hals bekommst. Man kann hier sehr objektiv ohne zu urteilen viele Seiten zu Wort kommen lassen und trotzdem ein positives Bild über Marokko aufzeigen.

Ein Land zu lieben, heißt nicht, alles kritikilos hinzunehmen.


Und bitte schicke mir keine PM´s mehr. Was ich dir zu sagen habe, kann ich öffentlich tun. Ich traue dir nicht, dass PM´s bei dir auch das sind, was sie aussagen: PERSÖNLICHE Mails.

Gruß

Sorry Filfil,

ich finde ihre hier gepostete Sendung leider wirklich nicht so toll. Und auch die Idee daraus eine Lobpreisung des Herrschers, hat er auch noch so viel getan, zu machen, erinnert mich genau an die Zeiten vor der Wende.
Ohne die vielen fleißigen Menschen, die mit ihrer Arbeit Ideen täglich umsetzen, die sich wehren, wenn sie ungerecht behandelt werden oder einfach nur um das Überleben ihrer Familien kämpfen, wäre Marokko nicht das Land, welches es heute ist.
Das sind für mich die wirklichen Helden.

LG
Katrin


When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Marokko News TV [Re: whatshername61] #145673
13/03/2013 13:19
13/03/2013 13:19
Joined: Jan 2012
Beiträge: 328
.
F
Filfil Offline
Mitglied
Filfil  Offline
Mitglied
F

Joined: Jan 2012
Beiträge: 328
.
Hi,

Die Sendung habe ich mir gar nicht angesehen (hab den Link jetzt aber gesehen und rein geschaut) blush
Die Idee an sich, finde ich immer noch gut, an der Umsetzung wird sie noch arbeiten müssen...wenn sie damit auf Dauer ein breites Publikum erreichen will. Anregungen dafür hat sie ja jetzt auch reichlich erhalten. daumen3



Lg




Last edited by Filfil; 13/03/2013 13:37.
Re: Marokko News TV [Re: Filfil] #145674
13/03/2013 13:41
13/03/2013 13:41
Joined: Feb 2008
Beiträge: 78
Lauterbach im schwarzwald
M
Marjam Offline OP
Mitglied
Marjam  Offline OP
Mitglied
M

Joined: Feb 2008
Beiträge: 78
Lauterbach im schwarzwald
hallo,
nur zur allgemeinen Kenntnis, die Nachrichten über M6 sind eine Übersetzung der staatlichen Nachrichten, isnofern binn ich für diesen Inhalt redaktionell nicht verantwortlich, wohl aber für den Rest: die Interviews etc.
Liebe Grüße und Danke für die Hinweise und Anregungen
Marjam

Re: Marokko News TV [Re: whatshername61] #145675
13/03/2013 13:59
13/03/2013 13:59
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

es kann ja jeder auf youtube stellen, was er will.
wenn jemandem ein nachrichtenvideo über die müllproblematik in marokko fehlt, dann steht es ihm frei, das zu drehen und hoch zu laden.
man kann auch gerne eine cam nehmen und nach marokko reisen um sich unter demonstranten zu mischen und die zu interviewen. wenn man das nötige kleingeld hat, ist das kein problem. je mehr leute das zusammen machen, desto professioneller wird es.
man gönnt sich ja sonst nichts.
es ist aber auch nicht verboten, über den könig zu berichten.
mich freut es, zu sehen, dass sozialwohnungen und dialysezentren gebaut werden.
sowas erfährt man eigentlich nur in den nachrichten und zwar dann, wenn der könig den grundstein legt, oder das band zur eröffnung durchschneidet.
das ist wohl auch in deutschland die einzige möglichkeit filmmaterial dazu zu besorgen, ohne dass es unmengen kostet.

ich frage mich tatsächlich, weshalb die erste sendung von mariam mit 1.welt-problemen gefüllt werden sollte. das wäre dann ja wirklich tftv.

die mehrzahl der marokkaner würden wohl das sendekonzept von mariam dem sendekonzept von spiegel-tv vorziehen.
und ich denke auch, dass sich die sendung eher an marokkaner in deutschland wendet, als an deutsche, die an ma und seinen problemen interessiert sind.
marokko ist die erweiterte famillie des marokkaners und genauso ungern, wie jemand einen bericht über die unordnung unter seinem sofa im fernsehen sehen will, so ungern sehen es die marokkaner, wenn als erstes über den müll in ihrem land berichtet wird.
das müllproblem ist ein luxusproblem, das anzugehen auch reicht, wenn es so viele wohnungen und infrastruktur gibt, dass alle menschenwürdig wohnen und leben.


whn,

Antwort auf:
Ohne die vielen fleißigen Menschen, die mit ihrer Arbeit Ideen täglich umsetzen, die sich wehren, wenn sie ungerecht behandelt werden oder einfach nur um das Überleben ihrer Familien kämpfen, wäre Marokko nicht das Land, welches es heute ist.
Das sind für mich die wirklichen Helden.


ich stimme dir zu, aber setze das mal in eine regelmässige sendung um, ohne den apparat und die finanzkraft eines richtigen fernsehsenders.
mariam schreibt es ja: wer will kann beitragen.
crowdreporting sozusagen.
drehe doch bei deinem nächsten aufenthalt in ma einfach eine reportage zu den themen, die dich interessieren und mariam wird sie sicher senden.

übrigens: die idee tf zu interviewen finde ich super.
am besten gleich eine mehrteilige homestory draus machen.

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Marokko News TV [Re: Marjam] #145677
13/03/2013 14:57
13/03/2013 14:57
Joined: Oct 2010
Beiträge: 142
Deutschland-Spanien-Marokko
G
Gutschein Offline
Mitglied
Gutschein  Offline
Mitglied
G

Joined: Oct 2010
Beiträge: 142
Deutschland-Spanien-Marokko
Natürlich ist ein Bericht über die Eröffnung eines Dialysezentrums und über den Bau von Sozialwohnungen objektiv, genauso objektiv wie auch Berichte über Korruption und Nepotismus undundund, aber, um wirklich gerecht urteilen zu können, habe ich mir die ganze Nachrichtensendung angesehen: von 28 Minuten sind 5 Minuten Hofberichterstattung (der Tonfall des marokkanischen Originalsprechers klingt wie aus einem Bericht über den Besuch des Gröfaz auf dem Obersalzberg) und dann nochmal 6 Minuten Interview mit der Interviewerin zum Thema M6 und MA und ihr Buch sind ganz toll und das alles wird in BRD unzulänglich oder falsch dargestellt. Das ist in der Gesamtheit nicht objektiv und absolut uninterressant und verantwortungslos (Patera aus Sidi Ifni absichtlich gerammt?).

Ich kann wirklich nicht glauben, daß die Marokko News TV Produzenten so naiv sind. Naiv sind die, die ihnen glauben (ein Monarch, der 500Mio $ pro Jahr einnimmt wird nicht glaubwürdiger, wenn er mal hier und da ein Milliönchen spendiert (ich sehe das so, daß er eher versucht seine Macht und Zukunft abzusichern). Und dann spricht die Herausgeberin noch von "unser König". Erinnert mich an die Europäer, die gleich nach ein paar Wochen Souss Fuqia und Bilra anlegen oder an jodelnde Neger in Lederhosen und spanische Fahnen auf englischen Dächern in Torrevieja. Ganz hart geschleimt!

Re: Marokko News TV [Re: Gutschein] #145681
13/03/2013 15:31
13/03/2013 15:31
Joined: Feb 2008
Beiträge: 78
Lauterbach im schwarzwald
M
Marjam Offline OP
Mitglied
Marjam  Offline OP
Mitglied
M

Joined: Feb 2008
Beiträge: 78
Lauterbach im schwarzwald
Hallo,
das ist meine Meinung, egal wie Deine ist, bin ich davon überzeugt, dass der König dem Land gut tut.
Ich sehe dies täglich weil sich im Land alles mögliche tut und Rom ist auch nicht an einem Tag gebaut worden. Über die Apanagen von ehemaligen Bundespräsidenten die selbst gekündigt haben, regt sich ja auch niemand auf.
In Dtl. herrscht Meinungsfreiheit!
in vielen Ländern haben wir bereits gesehen, dass das Absetzen der Monarchen keineswegs demokratische Zustände herbeigeführt hat (siehe Iran, Irak, Ägypten, Rumänien). Ich bin überzeugter Royalist, daran wird in diesem Forum keiner etwas ändern und es hat nichts mit Schleimerei oder M6 zu tun.
Ich werde objektiv auf Grundlage der Al Aoula Nachrichten berichten und aktuelle Themen für Dtl. zusätzlich einbauen und mich um ein gewisses intellektuelles Niveau bemühen. Wenn ihr Material habt, bitte Mohammed anbieten er ist unser Programmdirektor (mohammed.siracusa@gmail.com) Ich entscheide über unsere eigenen deutschen Beiträge, bitte gebt mir objektive Kritik statt euch nur an Kleinigkeiten aufzuhängen (bitte mit fundierten Beweisen in Form von Bild oder Textmaterial kein blabla ).
Liebe Grüße
Marjam

Re: Marokko News TV [Re: Marjam] #145683
13/03/2013 15:52
13/03/2013 15:52
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

Antwort auf:
Über die Apanagen von ehemaligen Bundespräsidenten die selbst gekündigt haben, regt sich ja auch niemand auf.


doch, da regt man sich darüber auf.
man regt sich in deutschland immer darüber auf, wenn jemand etwas bekommt oder hat, ausser man ist es selbst.

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Marokko News TV [Re: Najib] #145684
13/03/2013 16:08
13/03/2013 16:08
Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607
hallo najib,

Original geschrieben von: Najib
ich frage mich tatsächlich, weshalb die erste sendung von mariam mit 1.welt-problemen gefüllt werden sollte.


ich habe eigentlich nicht die erste sendung gemeint. wenn dich ihre reporte interessieren, ist das okay. darum ging es in meiner antwort nicht.

lg
katrin


an die anderen:

was dieser beitrag von miriam erreicht hat, ist eine (bisher) konstruktive diskussion. das finde ich erst einmal positiv.

leider ist es so, dass diese diskussionen z.t. nicht öffentlich weitergeführt werden, sondern über pm informationen oder meinungen abgefordert werden oder wieder vergleiche geführt werden.

wenn mir jemand sagt, dass die arbeit, die viele menschen hier in deutschland machen, um die tragischen schicksale auf dem mittelmeer zu verhindern mist ist, gehe ich nun mal die decke hoch. jeder der dort umkommt, hat eine familie, die um ihn/sie trauert.
die gesetze in europa sind leider so, dass menschen in not nicht ausreichend geholfen wird. ja es werden sogar unmengen an geld in die abwehr gepumpt, die in diesen ländern eingesetzt, grundbedingungen für ein menschenwürdiges leben vieler in diesen ländern bedeuten würden. (ich bin nicht der meinung, dass dieses thema in jedem beitrag/jeder sendung angesprochen werden muss. es gibt auch andere interessante themen, über die gesprochen werden kann..)

heute sind bei mir 2 pm´s eingegangen (es sind nicht die ersten), auf die ich gern öffentlich antworten würde, die absender aber leider nicht mutig genug oder aus anderem interesse gehandelt haben und diese meinung nicht offiziell in die diskussion eingebracht werden können. deshalb scheint einiges aus der luft gegriffen zu sein, was es nicht ist.
ich persönlich finde es unfair, so auf forenmitglieder einzuwirken. ich bin gerne bereit, auf fragen zu antworten und für meine meinung gerade zu stehen, wenn die anderen user auch ihre meinung offiziell vertreten würden.

deshalb bitte ich diese beiden user, ihre an mich gesandte pm´s hier zu posten, damit ich dazu stellung nehmen kann.

gruß
katrin

Original geschrieben von: Najib
wenn die menschenrechte universal wären, dann gehörte die erde allen und niemand hätte das recht anderen das betreten eines teils der erde zu verweigern.

gruss
Najib




richtig!!!




When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Marokko News TV [Re: Marjam] #145693
13/03/2013 22:26
13/03/2013 22:26
Joined: May 2006
Beiträge: 1,171
S
Shakir. Offline
Mitglied
Shakir.  Offline
Mitglied
S

Joined: May 2006
Beiträge: 1,171
Wer ist denn diese Di3ija?

Muss man die kennen?

Re: Marokko News TV [Re: Marjam] #145694
13/03/2013 22:35
13/03/2013 22:35
Joined: Dec 2011
Beiträge: 553
Agadir/Khenifra/Smara
twikezora Offline
Mitglied
twikezora  Offline
Mitglied

Joined: Dec 2011
Beiträge: 553
Agadir/Khenifra/Smara
Hallo zusammen,
bin gerade auf folgenden Bericht gestossen. Thema Migration

http://de.euronews.com/2013/03/13/migration-ein-knackpunkt-zwischen-eu-und-marokko/

Auch eine weitere Möglichkeit der Berichterstattung für Marokko News TV. Wie fühlen sich Marokkaner in Deutschland aufgehoben.

Sprich den umgekehrten Weg wie die Seite Deutsch in Marokko:
https://www.facebook.com/DEUTSCHINMAROKKO?ref=ts&fref=ts
http://deutschinmarokko.wordpress.com/

Was spräche übrigens dagegen ebenfalls eine Marokko News TV Facebookseite zu schaffen...sozusagen für die offene Diskussion zu den bisherigen Themen aber auch um Anregungen zu zukünftigen Themen zu erhalten, bzw. auf die Wünsche der Zuhörer einzugehen.

Weiterhin toi toi toi

Zora
from biking to twiking

P.S: Auch hier eine kleine Anregung: In Zukunft nicht mehr von unserem König reden, es soll sich ja bestimmt niemand ausgeschlossen fühlen:-)

Re: Marokko News TV [Re: twikezora] #145695
13/03/2013 23:34
13/03/2013 23:34
Joined: Feb 2008
Beiträge: 78
Lauterbach im schwarzwald
M
Marjam Offline OP
Mitglied
Marjam  Offline OP
Mitglied
M

Joined: Feb 2008
Beiträge: 78
Lauterbach im schwarzwald
Liebe Zora,
danke für deine tollen Ideen.
Die Marokko News TV seite auf facebook gibt es schon (bitte alle fleissig liken)

Marokko News https://www.facebook.com/pages/Marokko-Newscom/478180588858655?fref=ts
Marokko News TV

Liebe Grüße
Marjam

Re: Marokko News TV [Re: twikezora] #145696
14/03/2013 05:50
14/03/2013 05:50
Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607

Original geschrieben von: twikezora
Hallo zusammen,
bin gerade auf folgenden Bericht gestossen. Thema Migration

http://de.euronews.com/2013/03/13/migration-ein-knackpunkt-zwischen-eu-und-marokko/


Hallo,

Rückübernahmepolitik, Schengen Abkommen, Misshandlungen in Marokko, (neeeeeeeeeeeeeein in Spanien, Italien, Griechenland, Ungarn, Rumänien gibt es so was nicht und Deutschland weiß davon auch nichts und schiebt immer weiter ab.), illegale Migration…

Ich kriege das kalte kot-zen wenn ich so was höre…

„Wir müssen die Menschenrechte dieser Menschen achten, aber sie müssen in ihrem Land bleiben.“

Jaaaaaaaaaaaa, lasst sie verfolgt und eingesperrt werden, verhungern oder ersaufen. Mit jedem Toten ein Problem weniger. Verstärkt die Grenzkontrollen!!!
Wer sitzt denn jetzt eigentlich in einem Gefängnis? Wir hier oder ihr da drüben?

Deja Vu

Philip Henry Sheridan:
„The only good Indians I ever saw were dead“
„Nur ein toter Indianer ist ein guter Indianer“

Können wir das Wort Indianer nicht gegen „Illegale in oder auf dem Weg nach Europa“ austauschen, bitte?


KEIN MENSCH IST ILLEGAL !!!
MENSCHENRECHTE GELTEN UNEINGESCHRÄNKT UND FÜR ALLE MENSCHEN AUF DIESER WELT !!!
WER DRÜBER REDET UND EINE POLITIK DER ABSCHOTTUNG BETREIBT IST EIN LÜGNER !!!

So, zurück zu den Talkshows in denen wir und gegenseitig den schwarzen Peter zuschieben…
… ein Gläschen Sekt noch Herr Minister, Botschafter oder Abgeordneter?...
… ach gern noch ein zweites…
…darf ich sie mal zwischen den Ohren kraulen?....

…währendessen an unseren fast lückenlos geschützten Grenzen weiterhin Menschen sterben.


Schieben wir unsere Grenzen ruhig ein bisschen weiter hinaus, bezahlen Regierungen, damit sie Flüchtlinge dort in Lagern aufhalten und sie gar nicht erst durchlassen, die Afrikaner sind Elend gewöhnt, nichts für unsere verwöhnten europäischen Augen.



HANDELN STATT REDEN !!!
(Guter Spruch)


Katrin



When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Marokko News TV [Re: whatshername61] #145701
14/03/2013 10:13
14/03/2013 10:13
Joined: May 2009
Beiträge: 992
Fes, Marokko
K
Koschla Offline
Mitglied
Koschla  Offline
Mitglied
K

Joined: May 2009
Beiträge: 992
Fes, Marokko
Hallo Katrin,

Du hast Recht mit vielen Dingen. Menschenrechte gelten für alle.
Aber: wie sollte man das praktisch umsetzen? Es ist einfach zu sagen, Menschenrechte gelten für alle...aber wie genau soll es umgesetzt werden, dass alle Flüchtlinge aufgenommen werden könnten?
Meiner Meinung nach müssen die Lebensbedingungen in den jeweiligen Ländern ( Flüchltingsländer) in dem Maß verbessert werden, dass die Menschen dort ein erstrebenswertes Leben haben. Subventionen von EU-Nahrungsmitteln in Afrika ( holländische Hähnchenteile, europäisches Gemüse werden dort teilweise billiger angeboten als von den einheimischen Bauern und ruinieren somit den Markt) und Rechte auf Rohstoffe, die den armen Ländern unter Zwang abgepresst werden, weil sie Schulden bei den Erste-Welt-Ländern haben, müssten aufhören. Sehr interessant nachzulesen bei Jean Ziegler ( "Das Imperium der Schande" "Die neuen Herrscher der Welt und ihre globalen Widersacher"). Wenn man diese Bücher liest, bekommt man ein Gefühl für die Aussichtslosigkeit des Unterfangens.

Was würdest Du tun?

Re: Marokko News TV [Re: Koschla] #145704
14/03/2013 11:34
14/03/2013 11:34
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

koschla,

Antwort auf:
Aber: wie sollte man das praktisch umsetzen? Es ist einfach zu sagen, Menschenrechte gelten für alle...aber wie genau soll es umgesetzt werden, dass alle Flüchtlinge aufgenommen werden könnten?


solange in europa und amnerika demokratisch regiert werden, mit wahlen alle 4 oder 5 jahre, wird sich da nichts ändern lassen.
demokratie lebt vom wohlstand. in allen ländern werden die gewählt, die mehr wohlstand versprechen oder wenigstens, dass der erreichte wohlstand erhalten bleibt.
jemand, der wohlstand für andere unter verzicht darauf im eigenen land in seinem wahlprogramm hatte, wurde noch nie gewählt und wird es auch in absehbarer zukunft nicht werden.

es wäre ja schon ein anfang, wenn man dazu stehen würde und sich nicht als die trutzburg der menschenrechte darstellen würde, die man in wirklichkeit nur solange ist, solange die menschenrechte der anderen keine nachteile für sich selbst bringen.

Man könnte ja einen youtube-nachrichtenchannel einrichten, der in darija über solche zusammenhänge berichtet.
mal einen bericht darüber, wo das geld für den marokkourlaub des europäers eigentlich herkommt.
mal einen bericht, wie menschenhändler frauen aus der 3. welt und osteuropa verkaufen und wie sich alte menschen ihre rente mit flaschen sammeln und müllbehälter durchwühlen aufbessern.
vielleicht mal darüber, wie ein bahnhof schnell mal 12 durchschnittliche jahreseinnahmen eines marokkanischen königs kostet.
auch über die demos gegen diesen bahnhof mit blick auf die ausgeschlagenen augen könnte man thematisieren und die tatsache, dass das geld trotz demo trotzdem weg ist.
nicht richtig weg, es hat sich halt in den taschen weniger gesammelt und steht zur lösung von öffentlichen problemen nicht mehr zur verfügung. damit macht der bauarbeite urlaub und der chef kauft sich ein paar yachten.
es gäbe echt viel, das man da berichten könnte.
aber solange das problem der mülltrennung in marokko nicht zur zufriedenheit aller gelöst ist, sind diese dinge ja zweitrangig.

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Marokko News TV [Re: Koschla] #145708
14/03/2013 14:03
14/03/2013 14:03
Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,832
Austria
JasminH Offline

SuperUser
JasminH  Offline

SuperUser

Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,832
Austria
Hallo Eva,

einerseits kann ich schon auch irgendwie nachvollziehen, dass aus staatspolitischer Sicht nicht die Grenzen komplett geöffnet sein können, denn natürlich sind auch hier Ressourcen nicht uneingeschränkt verfügbar.. Aus menschlicher Sicht kann ich es nicht verstehen, dass die einen das Recht haben, die ganze Welt nach Lust und Laune zu bereisen, während den anderen diese Freihheit nicht zusteht und sie in gewissen Grenzen gefangen bleiben!

Die Lösung für das Problem wäre ganz bestimmt, wenn alle Menschen unter fairen Bedingungen arbeiten und leben könnten und zugleich die Grenzen für alle Menschen offen wären. Europa müsste dann auch nicht mehr davor "Angst" haben, "überschwemmt" zu werden. Denn nur die wenigsten würden überhaupt ihre Heimat verlassen.

Solange aber die westliche Welt nicht für Gerechtigkeit sorgt, andere ausbeutet und zugleich die Grenzen dicht haltet und Menschen vom Versuch, nach Europa zu gelangen, mit Gewalt abhält, sie menschenunwürdig be-handelt und Menschenleben auf dem Gewissen hat, ist diese Ausländer- und Asylpolitik Europas nicht vereinbar mit den Menschenrechten.

Damit die grundlegenden Rechte der Menschen verwirklicht werden könnten, reicht es auch nicht, die einen oder anderen Maßnahmen oder Programme hier oder dort anzuwenden. Es müsste auf globaler Ebene das komplette wirtschaftliche, politische, soziale System umgekrempelt werden und Grundsätze geschaffen werden für ein faires globales Miteinander!
Das klingt alles recht utopisch, möglich wäre es aber, wenn die Machthaber der Welt nicht auf ihre Macht beharren und andere zu ihren Zwecken ausbeuten würden. Eigentlich müsste alles umgestürzt und die Ressourcen komplett neu verteilt werden...


Re: Marokko News TV [Re: JasminH] #145709
14/03/2013 15:03
14/03/2013 15:03
Joined: May 2009
Beiträge: 992
Fes, Marokko
K
Koschla Offline
Mitglied
Koschla  Offline
Mitglied
K

Joined: May 2009
Beiträge: 992
Fes, Marokko
hallo Najib, hallo Jasmin,

ich stimme Euch zu.
Aber wie Jasmin schon gesagt hat, ist das Utopie. Es wird niemals Gerechtigkeit geben. Den Westen allein als den bösen Part hinzustellen halte ich aber auch für zu einfach. Auch in den jeweiligen Ländern gibt es verschiedene Missstände, die innerstaatlich behoben werden müssten. Eine Mammutaufgabe.
Wäre der Westen arm und die so genannte dritte Welt reich, so bezweifle ich, dass es in umgekehrter Richtung als heute Hilfen geben würde. Ich halte den Menschen an sich für gierig und egoistisch...natürlich nicht alle! Es liegt in der Natur des Menschen, so zu sein. Das kann man gut beobachten in Notsituationen wie z.B. damals bei der Tschernobylkatastrophe, als sich die Menschen in den Supermärkten um unverstrahlte Milch prügelten. Da war nichts zu bemerken von "Teilen".

Aufgrund dieser meiner Beobachtungen tendiere ich dazu, dass man nicht im Großen anfangen kann, sondern nur im Kleinen, sprich in seinem kleinen Bereich. Alle Religionen halten den Menschen dazu an, sich um den Nachbarn, den Nächsten, zu kümmern. Würde das jeder tun, wäre das schon mal ein guter Anfang.

Zur Grenzpolizei Frontex gibt es wohl kaum eine Alternative. Was würde geschehen, wenn die Grenzen offen wären?
Dass Leute auf dem Meer in so genannten Nussschalen ertrinken und unter jämmerlichen Bedingungen unterwegs sind, ist aber auch nicht erträglich. Was also tun? Ich weiß es nicht.

Re: Marokko News TV [Re: Koschla] #145736
15/03/2013 13:46
15/03/2013 13:46
Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,832
Austria
JasminH Offline

SuperUser
JasminH  Offline

SuperUser

Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,832
Austria
Hallo Eva,
natürlich gibt es in den jeweiligen Ländern ebenso Missstände. Aber die westliche Welt sollte aufhören, andere Länder auszubeuten. Dann würden sich bestimmt auch einige innerstaatliche Missstände und Probleme lösen, denn vieles steht einfach in einem interdependenten Verhältnis.
Die Spekulation, dass umgekehrt ärmere Länder, wenn es ihnen gut gehen würde, der westlichen Welt auch nicht helfen würde, wenn es dieser schlecht gehen würde, ist aber auch keine Ausrede, dass man wegschaut und egoistisch ist.
Wie gesagt, müssten Machtverhältnisse umgestürzt und Ressourcen neu verteilt werden. Auch wenn das utopisch scheint, wäre das wohl der einzig gerechte Weg.

Ich denke, dass es schon Alternativen geben könnte zu derzeitigen Grenzpolizei. Wie das genau ausschauen könnte, weiß ich nicht, dazu müssten wohl alle vereint an einer neuen Lösung arbeiten. Aber es zu belassen wie es ist, kann es auf jeden Fall nicht sein!

Liebe Grüße
Jasmin

Re: Marokko News TV [Re: JasminH] #145748
15/03/2013 20:18
15/03/2013 20:18
Joined: Sep 2008
Beiträge: 210
Deutschland
F
fassaoui Offline
Mitglied
fassaoui  Offline
Mitglied
F

Joined: Sep 2008
Beiträge: 210
Deutschland
Kann mir jemand mal anhand von Beispielen verdeutlichen, auf welche Weise Marokko vom "Westen" ausgebeutet wird? Mir kommen diese Phrasen wie Verkrustungen aus der Vergangenheit vor, lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.

Re: Marokko News TV [Re: fassaoui] #145753
15/03/2013 20:39
15/03/2013 20:39
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo


Antwort auf:
Kann mir jemand mal anhand von Beispielen verdeutlichen, auf welche Weise Marokko vom "Westen" ausgebeutet wird?


das ist einfach.
wenn man sich etwas kauft, das in marokko aufgrund der niedrigen löhne billiger hergestellt wird, als in europa, dann beutet man einen marokkaner aus.
man bezahlt für dessen arbeitskraft nur ein bruchteil dessen, das man selbst für seine eigene arbeitskraft beansprucht.
das nenne ich ausbeutung.
das fängt bei tomaten an und hört nicht bei kabelbäumen auf.
wenn man urlaub in ma macht und nur einen bruchteil dessen bezahlt, das einem der urlaub in deutschland kosten würde, dann hat man einen geldwerten vorteil aus seinem marokkourlaub gezogen.
das es so läuft ist der lauf der welt, und nicht die schuld des einzelnen, der halt danach schaut, dass es zu allererst ihm gut geht. der marokkaner macht das genauso.
was mich an der sache stört, ist die arroganz, mit der die ausbeuter auf die ausgebeuteten herabschauen und meinen sie müssten ihnen helfen ihr müllproblem (metaphorisch)zu lösen.
das müllproblem haben die europäer in marokko, nicht die marokkaner.
die marokkaner haben andere probleme.


gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Marokko News TV [Re: Najib] #145755
15/03/2013 20:55
15/03/2013 20:55
Joined: Sep 2008
Beiträge: 210
Deutschland
F
fassaoui Offline
Mitglied
fassaoui  Offline
Mitglied
F

Joined: Sep 2008
Beiträge: 210
Deutschland
Original geschrieben von: Najib
hallo


Antwort auf:
Kann mir jemand mal anhand von Beispielen verdeutlichen, auf welche Weise Marokko vom "Westen" ausgebeutet wird?


das ist einfach.
wenn man sich etwas kauft, das in marokko aufgrund der niedrigen löhne billiger hergestellt wird, als in europa, dann beutet man einen marokkaner aus.
Hmmm...das hört sich für mich nicht nach Ausbeutung an, eher wie Handel und der ist grundsätzlich nicht zu beanstanden, da halal. Der Lohnempfänger ist ja i.d.R froh, dass er den Lohn bekommt und in einem Land wo Arbeitsplätze Mangelware ähnelt es dann eher einer Hilfe als einer Ausbeutung. Wenn diese Konstellation, welche für Dich Ausbeutung ist, nicht die Schuld des Einzelnen ist, wer ist dann daran Schuld?

Antwort auf:
was mich an der sache stört, ist die arroganz, mit der die ausbeuter auf die ausgebeuteten herabschauen
Muss ich aufgrund dieser Aussage davon ausgehen, dass die (oben genannte) Einzelperson doch der Ausbeuter ist und damit der Schuldige? Ich stimmt Dir zu, dass Arroganz und Herabschauen nichts für Unschuldige ist...

Seite 2 von 4 1 2 3 4

Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1