Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
533,534 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 135 guests, and 6 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Seite 1 von 3 1 2 3
Welche Eigenschaften hat ein wahrer Muslim? #144533
09/02/2013 10:40
09/02/2013 10:40
Joined: Jan 2013
Beiträge: 190
Seesen
O
OrpheusXL Offline OP
Mitglied
OrpheusXL  Offline OP
Mitglied
O

Joined: Jan 2013
Beiträge: 190
Seesen
Da diese Frage niemand so recht beantworten wollte, habe ich mal ein wenig gegoogelt:

http://www.balkanforum.info/f26/welche-eigenschaften-hat-wahrer-muslim-10433

Re: Welche Eigenschaften hat ein wahrer Muslim? [Re: OrpheusXL] #144536
09/02/2013 11:32
09/02/2013 11:32
Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607

womit du selbst bewiesen hast, dass du keiner bist. aber als entschuldigung für deine lügen, lasse ich das nicht gelten.


When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Welche Eigenschaften hat ein wahrer Muslim? [Re: OrpheusXL] #144537
09/02/2013 11:45
09/02/2013 11:45
Joined: Jan 2012
Beiträge: 328
.
F
Filfil Offline
Mitglied
Filfil  Offline
Mitglied
F

Joined: Jan 2012
Beiträge: 328
.
Die Frage wurde bereits beantwortet.

Das da oben im Link ist als ob man die Eigenschaften eines anständigen Menschen, dessen Idealbild aufzählt, dem kaum ein Mensch gerecht wird und sich somit darauf stützt, dass dieser "fiktive anständige" Mensch nicht existiert.

Es geht aber simpler.

Man zählt die Eigenschaften eines Menschen auf. Jetzt kann man einen Schimpansen nehmen und den in einen Anzug stecken und behaupten es sei ein Mensch und trotz der ähnlichkeit bleibt es ein Affe.


Die folgenden Zitate (Pardon Josi, ich weiss, ich kann nicht anders) stammen aus dem Thread "Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?!" und belegen mein oben genanntes Beispiel.

Original geschrieben von: OrpheusXL
Damit keine falscher Eindruck entsteht: Ich bin selbst Muslim…


Original geschrieben von: OrpheusXL
Ich war über 20 Jahre mit einer Marokkanerin verheiratet und du wirst wissen, dass das nur möglich ist, wenn der Mann zum Islam konvertiert.


Original geschrieben von: OrpheusXl
Ich denke, du glaubst deshalb nicht, dass ich Muslim bin, weil ich selbstdenkend und kritisch an alles herangehe.




Original geschrieben von: OrpheusXl
Ich bin auf dem Papier Muslim, im Herzen aber Gottes Kind und hänge keiner existierenden Religion oder irgendeiner Sekte an. Und ich werde das auch so beibehalten, weil Gott mir das so gesagt hat.





Original geschrieben von: OrpheusXL
Wirklich authentisch und rein erhalten sind das Johannes Evangelium, die Bergpredigt und die Jakobusbriefe.


Original geschrieben von: OrpheusXL
Wer sich selbst davon überzeugen möchte, dass der Koran nicht das letzte von Gott gegebene Wort ist, der lese die Neuoffenbarungen durch Jakob Lorber, wie z. B. "Das Große Evangelium Johannes" oder "Die Haushaltung Gottes". Ebensolche Offenbarungen gibt es durch Gottfried Mayerhofer, Emanuel Swedenborg und vielen anderen. Alle diese Text sind, da es Vaterworte sind,


Original geschrieben von: OrpheusXL
Wenn es dich interessiert, kann ich die auch die Sache mit der Erbsünde erklären, denn das betrifft ja alle Menschen ohne Ausnahme, bis auf Jesus


Original geschrieben von: OrpheusXL
Dann erklär du mir doch mal, was einen echten Muslim ausmacht.


Original geschrieben von: OrpheusXL
Ein Prophet ist jemand, der geistige Vorhersagen macht. Soweit ich mich erinnere, gibt es solche Prophezeiungen von Mohammed nicht, nur ein paar weltliche Vorhersagen, die ich aber auch hätte machen können.



Original geschrieben von: OrpheusXl
Auch diese EWIGE Strafe, wie sie häufig im Koran vorkommt, gibt es nicht. Es gibt nur die ewige Hölle, aber niemand muß für immer darin bleiben. Das hatte Mohammed nämlich auch falsch verstanden.

Im übrigen sind Himmel und Hölle keine Orte, sondern Seins-Zustände. Wenn jemand wütend ist, befindet er sich bereit in der Hölle.



Original geschrieben von: OrpheusXL
Wenn man versteht, dass Jesus Gott ist, dann ist auch klar, dass Gott niemals das was Er einmal gesagt hat ändert, sonst wäre Er kein Gott in dem Sinne. Der Gott des Koran hat aber mindestens zweimal seine Meinung geändert. Das reicht als Beweis, dass zumindest diese Stellen von Menschenhand stammen und durch menschliche Interessen zustande gekommen sind.



Original geschrieben von: OrpheusXL
Ich weise aber nochmal darauf hin, dass diese Informationen nicht von mir sind, sondern von Jesus selbst durch Jakob Lorber gegeben wurden als Neuoffenbarungen für unsere Zeit. Und all dies ist bis ins Detail beschrieben in "Das Große Evangelium Johannes" und in "Die Haushaltung Gottes".
So kann sich jeder Wahrheitsuchende selbst ein Bild davon machen, ob die dort gegebnen Weisheiten und Informationen von einem Menschen erdacht werden konnten oder nur Gott diese Dinge wissen kann.



Original geschrieben von: OrpheusXL
Nun ist aber der Islam im Grunde gar keine echte Religion


Original geschrieben von: OrpheusXL
Das Mißverständnis beruht allein darauf zu glauben, dass "die Religion Gottes" der Islam sei. Warum kann es der Islam nicht sein?


Original geschrieben von: OrpheusXL
Nein, der Koran ist voll von Beispielen (die zudem größtenteils aus der jüdischen und christlichen Tradition abgekupfert sind - und oft noch falsch). An die spirituelle Tiefe der Bibelgleichnisse kommt Mohammed nicht ein einziges mal annähernd ran. Da diese geistige Ebene so gut wie völlig fehlt, muß auch angezweifelt werden, dass der Koran von Gott gegeben wurde.





Original geschrieben von: OrpheusXL
Bislang hat mir ja noch niemand erklären wollen, was einen echten Muslim ausmacht.


Original geschrieben von: OrpheusXl
Und eines weiß ich ganz gewiß: Gott ist nicht im lauten nachgeplapperten Gebet zu finden und nicht in äußerlichen Zeremonien. Niemand wird in jemals in Mekka finden, wo die Krämer und Kaufleute ihre Zelte aufgeschlagen haben.


Original geschrieben von: OrpheusXL
Vielleicht kommen wir der Wahrheit etwas näher, wenn du mir meine Frage beantwortest: Woran erkennt man einen wahren Muslim?


Original geschrieben von: OrpheusXL
Denn da du ja zu wissen scheinst, wer KEIN Muslim ist, sogar, ohne ihn je gesehen zu haben, mußt du auch das Gegenteil kennen.


Original geschrieben von: OrpheusXL
Soweit ich es einschätzen kann, sind die Korantexte bis über 75 % Plagiate aus Thora und der Bibel. Und dabei oft noch verkehrt wiedergegeben, weil von Mohammed nicht verstanden.


Original geschrieben von: OrpheusXL
Ich nenne Jesus Gott, weil JESUS GOTT IST. Das hat Mohammed nicht kapiert



Original geschrieben von: OrpheusXL
So, nun steht auch hier fest, dass alles nur heißer Wind war und niemand die Frage beantworten kann, will oder sich nicht traut, weil sonst offenbar würde, dass es diesen fiktiven Muslimen nicht gibt.





Die Antwort (ebenfalls in diesem Thread) auf die Frage wer aus der Sicht der Islamischen Rechtslehre ein Muslim ist:

Original geschrieben von: filfil
Vorab: Du wiederholst immer und immer wieder die Frage was einen Muslim ausmacht obwohl ich Dir diese Frage längst beantwortet habe. Nochmal:

Ein Muslim bist Du, wenn Du die Aqida - Glaubensgrundlage anerkennst. Die Glaubensgrundlagen auf denen der Islam aufgebaut ist. Damit Du also die Glaubensbekenntnis ausprechen kannst musst Du zumindest mit diesen Grundlagen vertraut sein und sie anerkennen, wenn Du auch nur einen Punkt dieser Aqida ( Und das hast Du leider getan) nicht anerkennst sondern ablehnst bist Du kein Muslim. Da hilft auch die Glaubensbekenntnis auszusprechen nichts. Denn die beinhaltet nicht nur die aussprache mit der Zunge, sondern die annahme - überzeugung mit dem Herzen muss auch dahinter stehen.


Nun kannst Du dich damit "verteidigen" dass kein Mensch in das Herz des anderen schauen und beurteilen kann. Aber es gibt nun mal äussere Merkmale des Glaubens und des Unglaubens und die hast Du geliefert.

Es ist ganz einfach

" Wer sich daher durch die Schahada vor Zeugen als Muslim bekennt, keine Dinge in Wort und Tat tut, durch die jemand nach dem Maßstab des Islam ungläubig wird, der muss (noch) als Muslim betrachtet werden.

Wer sich in Wort und Tat als Ungläubiger (nicht an den Islam glaubend) zeigt, ist nach den Maßstäben des Islam auch ungläubig - gleich, ob er als Muslim geboren wurde oder irgendwann den Islam angenommen hat."


Quelle: Ahmad Reidegold Die Glaubens - und Rechtslehre der Muslime

Dass Du zahlreiche Glaubensgrundlagen ablehnst, hast Du mit zahlreichen Aussagen bezüglich des Qurans und Muhammed s.a.s. bewiesen


Hallo Orpheus,


Du weisst nicht mal Ansatzweise was Aqida bedeutet oder?
Die Glaubensgrundlagen die Du anerkennen musst um Muslim sein zu können, damit das Glaubensbekenntnis auch gültig ist besteht aus 6 Säulen des Glaubens:

1. Der Glaube an Allah , seine Einzigartigkeit
2. Der Glaube an die Engel und die Ginn
3. Der Glaube an die offenbarten Schriften und Bücher
4. Der Glaube an die Propheten und Gesandten Allahs
5. Der Glaube an die Vorherbestimmung
6. Der Glaube an den Jüngsten Tag, das Paradies und die Hölle


Mit der Glaubensbekenntnis

- Ashaadu al-la ilaha illa llah wa ashhadu anna Muhammeda r-rasulu llah

Ich bezeuge, dass es keinen Gott(Keine Gottheit) ausser Gott gibt, und ich bezeuge, dass Muhammed der Gesandte Gottes ist
-

bekennst Du im ersten Teil dieser, den Tauhid, die absolute Einzigartigkeit Allahs, während Du im zweiten Teil das Prophetentum, den Gesandten Muhammed s.a.s. bezeugst.


Bevor wir also zum Gebet kommen, wo Du weit von entfernt bist wie Du selbst schreibst, musst Du erst mal verstehen, dass Du die Glaubensgrundlagen um als Muslim betrachtet werden zu können gar nicht erfüllst, da Du diese ja zum großen Teil ablehnst wie du selbst in vielen Deiner Beiträge bestätigt hast.

Re: Welche Eigenschaften hat ein wahrer Muslim? [Re: Filfil] #144538
09/02/2013 11:49
09/02/2013 11:49
Joined: Apr 2010
Beiträge: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Beiträge: 1,424
Spanien
Ich bewundere deine Geduld.


LG
Re: Welche Eigenschaften hat ein wahrer Muslim? [Re: whatshername61] #144553
09/02/2013 16:11
09/02/2013 16:11
Joined: Jan 2013
Beiträge: 190
Seesen
O
OrpheusXL Offline OP
Mitglied
OrpheusXL  Offline OP
Mitglied
O

Joined: Jan 2013
Beiträge: 190
Seesen
Original geschrieben von: whatshername61

womit du selbst bewiesen hast, dass du keiner bist. aber als entschuldigung für deine lügen, lasse ich das nicht gelten.



Falsche Antwort!

Die Antwort wäre eher eine Frage, nämlich: WO finde ich diesen Muslim?
Hat er je gelebt?

Re: Welche Eigenschaften hat ein wahrer Muslim? [Re: OrpheusXL] #144554
09/02/2013 16:14
09/02/2013 16:14
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo


wo finde ich den wahren christen?
hat er je gelebt?


gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Welche Eigenschaften hat ein wahrer Muslim? [Re: OrpheusXL] #144556
09/02/2013 18:52
09/02/2013 18:52
Joined: Dec 2011
Beiträge: 395
Deutschland
_Sandra_ Offline
Mitglied
_Sandra_  Offline
Mitglied

Joined: Dec 2011
Beiträge: 395
Deutschland
Original geschrieben von: OrpheusXL
Da diese Frage niemand so recht beantworten wollte, habe ich mal ein wenig gegoogelt:

http://www.balkanforum.info/f26/welche-eigenschaften-hat-wahrer-muslim-10433




Nachdem ich diesen Link gelesen habe, möchte ich doch gerne wissen, wieviel Muslim steckt jetzt in dir?

Kannst du dich mit diesen Eigenschaften voll identifizieren, oder nur etwas oder überhaupt nicht?


Zuerst ignorieren sie dich,dann lachen sie über dich,dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

Wenn du im Recht bist,kannst du dir leisten,die Ruhe zu bewahren;Und wenn du im Unrecht bist,kannst du dir nicht leisten,sie zu verlieren.
Re: Welche Eigenschaften hat ein wahrer Muslim? [Re: OrpheusXL] #144559
10/02/2013 07:47
10/02/2013 07:47
Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607

O666

Original geschrieben von: O666
Original geschrieben von: whatshername61
womit du selbst bewiesen hast, dass du keiner bist. aber als entschuldigung für deine lügen, lasse ich das nicht gelten.



Falsche Antwort!

Die Antwort wäre eher eine Frage, nämlich: WO finde ich diesen Muslim?
Hat er je gelebt?


Abgesehen davon, dass sich Menschen für ihre Lebensweise an Idealen orientieren, wovon du überhaupt keine Ahnung hast,

hast noch nichts kapiert. Aber ich helfe gern Lernschwachen (Ich denke aber eher, du bist lernresistent.):

Du hast hier weder was zu beurteilen noch Noten für richtig oder falsch zu vergeben.
Du bist eine falsche doppelzüngige Schlange, die sich mit Lügen und falschen Aussagen durchs Forum schlängelt.
Du bist ein Ketzer vor dem Herren, der Googelkopien als seine eigenen Aussagen verkauft und dabei nicht merkt, wie unwissend und falsch seine Diskussionsvorlagen sind.
Du hast hier nichts zu melden.
Deine Attitüde ist Verleumdung, Hass und Lüge.
Wenn du nur ein gaaaaaanz kleines bisschen Ehre oder Scharm hättest (was ich dir nicht zutraue), würdest du dich mit hochrotem Kopf verziehen und dich nie wieder blicken lassen.

Du bist ein kleines ängstliches Männchen mit einer braunen Seele und einem kleinen (Bildchenrätsel! B durch P ersetzen!)




grußlos

(Ich bin mir sicher, du kannst die Googlefarben auswendig aufsagen...)


When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Welche Eigenschaften hat ein wahrer Muslim? [Re: 21merlina] #144562
10/02/2013 11:30
10/02/2013 11:30
Joined: Aug 2008
Beiträge: 160
Deuschland
L
LOE140905 Offline
Mitglied
LOE140905  Offline
Mitglied
L

Joined: Aug 2008
Beiträge: 160
Deuschland
Original geschrieben von: 21merlina
Ich bewundere deine Geduld.

Nicht nur seine... und das meine ich ernst. Ist Langmut eigentlich auch eine dem Kuran gemäße Tugend? smile

Re: Welche Eigenschaften hat ein wahrer Muslim? [Re: whatshername61] #144565
10/02/2013 12:20
10/02/2013 12:20
Joined: Jan 2013
Beiträge: 190
Seesen
O
OrpheusXL Offline OP
Mitglied
OrpheusXL  Offline OP
Mitglied
O

Joined: Jan 2013
Beiträge: 190
Seesen
Original geschrieben von: whatshername61

O666

Original geschrieben von: O666
Original geschrieben von: whatshername61
womit du selbst bewiesen hast, dass du keiner bist. aber als entschuldigung für deine lügen, lasse ich das nicht gelten.



Falsche Antwort!

Die Antwort wäre eher eine Frage, nämlich: WO finde ich diesen Muslim?
Hat er je gelebt?


Abgesehen davon, dass sich Menschen für ihre Lebensweise an Idealen orientieren, wovon du überhaupt keine Ahnung hast,

hast noch nichts kapiert. Aber ich helfe gern Lernschwachen (Ich denke aber eher, du bist lernresistent.):

Du hast hier weder was zu beurteilen noch Noten für richtig oder falsch zu vergeben.
Du bist eine falsche doppelzüngige Schlange, die sich mit Lügen und falschen Aussagen durchs Forum schlängelt.
Du bist ein Ketzer vor dem Herren, der Googelkopien als seine eigenen Aussagen verkauft und dabei nicht merkt, wie unwissend und falsch seine Diskussionsvorlagen sind.
Du hast hier nichts zu melden.
Deine Attitüde ist Verleumdung, Hass und Lüge.
Wenn du nur ein gaaaaaanz kleines bisschen Ehre oder Scharm hättest (was ich dir nicht zutraue), würdest du dich mit hochrotem Kopf verziehen und dich nie wieder blicken lassen.

Du bist ein kleines ängstliches Männchen mit einer braunen Seele und einem kleinen (Bildchenrätsel! B durch P ersetzen!)




grußlos

(Ich bin mir sicher, du kannst die Googlefarben auswendig aufsagen...)


Du weißt aber was! Mein lieber Schwan! :p

Zunächst mal gebe ich gegoogelts nicht als eigene Meinung aus. Das solltest auch du dem Text entnehmen können. Zweitens kannst du selbst nicht mitreden, da du durch deine Haßtiraden eben beweist, dass du dem Ideal eines Muslimen am allerweitesten entfernt bist.

Und was dir am meisten entschlüpft ist: Ich rede gegen die SACHE, die ich als falsch erkannt habe, ohne dabei jemand zu beleidigen. WEnn du beleidigt bist, heißt das nur: Ich habe ins Schwarze getroffen.

Was du als "falsche Aussagen" bezeichnest, ist schlichtweg nur eine andere Meinung als deine.

Ob ich hier nichts zu melden habe, hast du nicht zu entscheiden. Oder willst du die Meinungsfreiheit einschränken, weil die andere Meinungen nicht passen?

Woher du nun das Erkennen einer braunen Seele zu entnehmen vermagst, ist mir schleierhaft. Allerdings ist es ein bekanntes Verjalten in Foren, wo den Leuten die Argumente ausgehen, dass dann die NAZI-Keule geschwungen wird aus lauter Verzweiflung.

Nun ist es aber doch eher so, dass die Muslime erklärte Feinde Israels und damit der Juden sind. Wer ist dann da wohl zuerst ein passabler Antisemit? :p

Und ich bin weder klein noch ängstlich..... ha ha

Deine Angst besteht wahrscheinlich nur darin, dass du deinen schwachen Glauben verlieren könntest, wenn ich weiterhin die Fehler darin aufdecke. Da hilft nur eines: Wesehen, weghören und selber gehen. smile

Re: Welche Eigenschaften hat ein wahrer Muslim? [Re: Najib] #144566
10/02/2013 12:26
10/02/2013 12:26
Joined: Jan 2013
Beiträge: 190
Seesen
O
OrpheusXL Offline OP
Mitglied
OrpheusXL  Offline OP
Mitglied
O

Joined: Jan 2013
Beiträge: 190
Seesen
Original geschrieben von: Najib
hallo


wo finde ich den wahren christen?
hat er je gelebt?

gruss
Najib


Die Frage ist akzeptablel. smile

Die Antwort: Ja, er hat gelebt.
Denn Jesus war vollkommen. Mohammed dagen nicht.

Der Unterschied besteht im wesentlichen auch darin, dass der Christ, wenn er sich denn bemüht, einer zu sein oder zu werden, stets weiß, dass er schwach und unvollkommen ist.

Der Muslim glaubt hingegen, dass allein sein Glaube ihn schon pradiesreif macht, ohne irgendwelche Anstrengungen unternehmen zu müssen, ein Mensch besser zu werden.

Das werde ich ein einem der nächsten Postings eingehender beleuchten.....

Re: Welche Eigenschaften hat ein wahrer Muslim? [Re: whatshername61] #144567
10/02/2013 12:28
10/02/2013 12:28
Joined: Jan 2013
Beiträge: 190
Seesen
O
OrpheusXL Offline OP
Mitglied
OrpheusXL  Offline OP
Mitglied
O

Joined: Jan 2013
Beiträge: 190
Seesen
Original geschrieben von: whatshername61

womit du selbst bewiesen hast, dass du keiner bist. aber als entschuldigung für deine lügen, lasse ich das nicht gelten.



Laß doch dieses kindische "du lügst, du lügst" und weise es mir argumentativ nach. (Wenn du kannst) Sonst schweig besser!

Re: Welche Eigenschaften hat ein wahrer Muslim? [Re: Filfil] #144568
10/02/2013 12:36
10/02/2013 12:36
Joined: Jan 2013
Beiträge: 190
Seesen
O
OrpheusXL Offline OP
Mitglied
OrpheusXL  Offline OP
Mitglied
O

Joined: Jan 2013
Beiträge: 190
Seesen
Original geschrieben von: Filfil
Die Frage wurde bereits beantwortet.

Das da oben im Link ist als ob man die Eigenschaften eines anständigen Menschen, dessen Idealbild aufzählt, dem kaum ein Mensch gerecht wird und sich somit darauf stützt, dass dieser "fiktive anständige" Mensch nicht existiert.

Es geht aber simpler.

Man zählt die Eigenschaften eines Menschen auf. Jetzt kann man einen Schimpansen nehmen und den in einen Anzug stecken und behaupten es sei ein Mensch und trotz der ähnlichkeit bleibt es ein Affe.


Die folgenden Zitate (Pardon Josi, ich weiss, ich kann nicht anders) stammen aus dem Thread "Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?!" und belegen mein oben genanntes Beispiel.

Original geschrieben von: OrpheusXL
Damit keine falscher Eindruck entsteht: Ich bin selbst Muslim…


Original geschrieben von: OrpheusXL
Ich war über 20 Jahre mit einer Marokkanerin verheiratet und du wirst wissen, dass das nur möglich ist, wenn der Mann zum Islam konvertiert.


Original geschrieben von: OrpheusXl
Ich denke, du glaubst deshalb nicht, dass ich Muslim bin, weil ich selbstdenkend und kritisch an alles herangehe.




Original geschrieben von: OrpheusXl
Ich bin auf dem Papier Muslim, im Herzen aber Gottes Kind und hänge keiner existierenden Religion oder irgendeiner Sekte an. Und ich werde das auch so beibehalten, weil Gott mir das so gesagt hat.





Original geschrieben von: OrpheusXL
Wirklich authentisch und rein erhalten sind das Johannes Evangelium, die Bergpredigt und die Jakobusbriefe.


Original geschrieben von: OrpheusXL
Wer sich selbst davon überzeugen möchte, dass der Koran nicht das letzte von Gott gegebene Wort ist, der lese die Neuoffenbarungen durch Jakob Lorber, wie z. B. "Das Große Evangelium Johannes" oder "Die Haushaltung Gottes". Ebensolche Offenbarungen gibt es durch Gottfried Mayerhofer, Emanuel Swedenborg und vielen anderen. Alle diese Text sind, da es Vaterworte sind,


Original geschrieben von: OrpheusXL
Wenn es dich interessiert, kann ich die auch die Sache mit der Erbsünde erklären, denn das betrifft ja alle Menschen ohne Ausnahme, bis auf Jesus


Original geschrieben von: OrpheusXL
Dann erklär du mir doch mal, was einen echten Muslim ausmacht.


Original geschrieben von: OrpheusXL
Ein Prophet ist jemand, der geistige Vorhersagen macht. Soweit ich mich erinnere, gibt es solche Prophezeiungen von Mohammed nicht, nur ein paar weltliche Vorhersagen, die ich aber auch hätte machen können.



Original geschrieben von: OrpheusXl
Auch diese EWIGE Strafe, wie sie häufig im Koran vorkommt, gibt es nicht. Es gibt nur die ewige Hölle, aber niemand muß für immer darin bleiben. Das hatte Mohammed nämlich auch falsch verstanden.

Im übrigen sind Himmel und Hölle keine Orte, sondern Seins-Zustände. Wenn jemand wütend ist, befindet er sich bereit in der Hölle.



Original geschrieben von: OrpheusXL
Wenn man versteht, dass Jesus Gott ist, dann ist auch klar, dass Gott niemals das was Er einmal gesagt hat ändert, sonst wäre Er kein Gott in dem Sinne. Der Gott des Koran hat aber mindestens zweimal seine Meinung geändert. Das reicht als Beweis, dass zumindest diese Stellen von Menschenhand stammen und durch menschliche Interessen zustande gekommen sind.



Original geschrieben von: OrpheusXL
Ich weise aber nochmal darauf hin, dass diese Informationen nicht von mir sind, sondern von Jesus selbst durch Jakob Lorber gegeben wurden als Neuoffenbarungen für unsere Zeit. Und all dies ist bis ins Detail beschrieben in "Das Große Evangelium Johannes" und in "Die Haushaltung Gottes".
So kann sich jeder Wahrheitsuchende selbst ein Bild davon machen, ob die dort gegebnen Weisheiten und Informationen von einem Menschen erdacht werden konnten oder nur Gott diese Dinge wissen kann.



Original geschrieben von: OrpheusXL
Nun ist aber der Islam im Grunde gar keine echte Religion


Original geschrieben von: OrpheusXL
Das Mißverständnis beruht allein darauf zu glauben, dass "die Religion Gottes" der Islam sei. Warum kann es der Islam nicht sein?


Original geschrieben von: OrpheusXL
Nein, der Koran ist voll von Beispielen (die zudem größtenteils aus der jüdischen und christlichen Tradition abgekupfert sind - und oft noch falsch). An die spirituelle Tiefe der Bibelgleichnisse kommt Mohammed nicht ein einziges mal annähernd ran. Da diese geistige Ebene so gut wie völlig fehlt, muß auch angezweifelt werden, dass der Koran von Gott gegeben wurde.





Original geschrieben von: OrpheusXL
Bislang hat mir ja noch niemand erklären wollen, was einen echten Muslim ausmacht.


Original geschrieben von: OrpheusXl
Und eines weiß ich ganz gewiß: Gott ist nicht im lauten nachgeplapperten Gebet zu finden und nicht in äußerlichen Zeremonien. Niemand wird in jemals in Mekka finden, wo die Krämer und Kaufleute ihre Zelte aufgeschlagen haben.


Original geschrieben von: OrpheusXL
Vielleicht kommen wir der Wahrheit etwas näher, wenn du mir meine Frage beantwortest: Woran erkennt man einen wahren Muslim?


Original geschrieben von: OrpheusXL
Denn da du ja zu wissen scheinst, wer KEIN Muslim ist, sogar, ohne ihn je gesehen zu haben, mußt du auch das Gegenteil kennen.


Original geschrieben von: OrpheusXL
Soweit ich es einschätzen kann, sind die Korantexte bis über 75 % Plagiate aus Thora und der Bibel. Und dabei oft noch verkehrt wiedergegeben, weil von Mohammed nicht verstanden.


Original geschrieben von: OrpheusXL
Ich nenne Jesus Gott, weil JESUS GOTT IST. Das hat Mohammed nicht kapiert



Original geschrieben von: OrpheusXL
So, nun steht auch hier fest, dass alles nur heißer Wind war und niemand die Frage beantworten kann, will oder sich nicht traut, weil sonst offenbar würde, dass es diesen fiktiven Muslimen nicht gibt.





Die Antwort (ebenfalls in diesem Thread) auf die Frage wer aus der Sicht der Islamischen Rechtslehre ein Muslim ist:

Original geschrieben von: filfil
Vorab: Du wiederholst immer und immer wieder die Frage was einen Muslim ausmacht obwohl ich Dir diese Frage längst beantwortet habe. Nochmal:

Ein Muslim bist Du, wenn Du die Aqida - Glaubensgrundlage anerkennst. Die Glaubensgrundlagen auf denen der Islam aufgebaut ist. Damit Du also die Glaubensbekenntnis ausprechen kannst musst Du zumindest mit diesen Grundlagen vertraut sein und sie anerkennen, wenn Du auch nur einen Punkt dieser Aqida ( Und das hast Du leider getan) nicht anerkennst sondern ablehnst bist Du kein Muslim. Da hilft auch die Glaubensbekenntnis auszusprechen nichts. Denn die beinhaltet nicht nur die aussprache mit der Zunge, sondern die annahme - überzeugung mit dem Herzen muss auch dahinter stehen.


Nun kannst Du dich damit "verteidigen" dass kein Mensch in das Herz des anderen schauen und beurteilen kann. Aber es gibt nun mal äussere Merkmale des Glaubens und des Unglaubens und die hast Du geliefert.

Es ist ganz einfach

" Wer sich daher durch die Schahada vor Zeugen als Muslim bekennt, keine Dinge in Wort und Tat tut, durch die jemand nach dem Maßstab des Islam ungläubig wird, der muss (noch) als Muslim betrachtet werden.

Wer sich in Wort und Tat als Ungläubiger (nicht an den Islam glaubend) zeigt, ist nach den Maßstäben des Islam auch ungläubig - gleich, ob er als Muslim geboren wurde oder irgendwann den Islam angenommen hat."


Quelle: Ahmad Reidegold Die Glaubens - und Rechtslehre der Muslime

Dass Du zahlreiche Glaubensgrundlagen ablehnst, hast Du mit zahlreichen Aussagen bezüglich des Qurans und Muhammed s.a.s. bewiesen


Hallo Orpheus,


Du weisst nicht mal Ansatzweise was Aqida bedeutet oder?
Die Glaubensgrundlagen die Du anerkennen musst um Muslim sein zu können, damit das Glaubensbekenntnis auch gültig ist besteht aus 6 Säulen des Glaubens:

1. Der Glaube an Allah , seine Einzigartigkeit
2. Der Glaube an die Engel und die Ginn
3. Der Glaube an die offenbarten Schriften und Bücher
4. Der Glaube an die Propheten und Gesandten Allahs
5. Der Glaube an die Vorherbestimmung
6. Der Glaube an den Jüngsten Tag, das Paradies und die Hölle


Mit der Glaubensbekenntnis

- Ashaadu al-la ilaha illa llah wa ashhadu anna Muhammeda r-rasulu llah

Ich bezeuge, dass es keinen Gott(Keine Gottheit) ausser Gott gibt, und ich bezeuge, dass Muhammed der Gesandte Gottes ist
-

bekennst Du im ersten Teil dieser, den Tauhid, die absolute Einzigartigkeit Allahs, während Du im zweiten Teil das Prophetentum, den Gesandten Muhammed s.a.s. bezeugst.


Bevor wir also zum Gebet kommen, wo Du weit von entfernt bist wie Du selbst schreibst, musst Du erst mal verstehen, dass Du die Glaubensgrundlagen um als Muslim betrachtet werden zu können gar nicht erfüllst, da Du diese ja zum großen Teil ablehnst wie du selbst in vielen Deiner Beiträge bestätigt hast.


Nun hast du einen Haufen Zitate zusammen gesucht, die eigentlich wichtigeren ERKLÄRUNGEN für diese Aussagen weggelassen. Das ist eine durchaus schlechte Diskussionsgrundlage.

Nehmen wir doch mal das, was dir so wichtig erscheint:

1. Der Glaube an Allah , seine Einzigartigkeit
2. Der Glaube an die Engel und die Ginn
3. Der Glaube an die offenbarten Schriften und Bücher
4. Der Glaube an die Propheten und Gesandten Allahs
5. Der Glaube an die Vorherbestimmung
6. Der Glaube an den Jüngsten Tag, das Paradies und die Hölle


Ist auch nur eine einzige dieser Glaubensbekenntnisse dazu angetan, den Menschen auch nur um ein Sonnenstäubchen zu verbessern?
Ich denke, Nein!

Daher kann man das glauben so stark und so lange man will, es hilft nichts! Niemand wird dadurch ins Paradies eingehen.

Und was das sogenannte BEZEUGEN angeht:
Warst du dabei? Hat Gott zu dir gesprochen und dir eine Bestätigung gegeben? Ist dir Mohammed erschienen? Mit Sicherheit nicht. Und mit Sicherheit auch kaum jemand anderem. Was also will man da BEZEUGEN? Das ist doch ein Sich-Selbst -Belügen. Weil man es einfach nicht wissen kann! Und was man nicht weiß, kann man nicht bezeugen. Es sei denn man möchte sich etwas vormachen.

Letztendlich wird auch das Bezeugen den Menschen nicht bessern. frown

Re: Welche Eigenschaften hat ein wahrer Muslim? [Re: OrpheusXL] #144569
10/02/2013 13:21
10/02/2013 13:21
Joined: Jan 2012
Beiträge: 328
.
F
Filfil Offline
Mitglied
Filfil  Offline
Mitglied
F

Joined: Jan 2012
Beiträge: 328
.
Es geht doch nicht darum ob der Islam aus Deiner Sicht nicht authentisch oder der eines Muslims authentisch ist.

Es geht nur um den Punkt, dass Du von Anfang an behauptet hast du wärst Muslim und mit Deinen eigenen Aussagen diese Behauptung widerufen hast.

Dann hast du gefragt wer ein Muslim ist und aus islamischer Sichtweise hat man dir das erklärt.

Was Du da jetzt wieder bringst ist was ganz anderes.

Es ging lediglich darum dir zu erklären (auf Deine eigene Frage hin) warum man feststellen konnte -ohne Dich gesehen zu haben und Dich zu kennen-, warum Du kein Muslim bist.


Original geschrieben von: OrpheusXL
Ich bin auf dem Papier Muslim, im Herzen aber Gottes Kind und hänge keiner existierenden Religion oder irgendeiner Sekte an. Und ich werde das auch so beibehalten, weil Gott mir das so gesagt hat.


Diese zitierte 6 Säulen des Glaubens dienen nicht dazu zu erkennen ob Du oder ein Muslim schlecht oder gut ist, sondern lediglich um man Muslim ist. ob man an den Islam als Religion Gottes glaubst und das haaaaaaaast Duuuuuu doch verneint. Nur darum geht es.

Es gehört aus islamischer Sicht, wie auch aus christlicher und jüdischer Sicht noch viel mehr dazu als "nur" Gottes zu gedenken und an seine Botschaften zu glauben.

Die Botschaften beinhalten aber auch die Tugenden nach denen man sich bemühen sollte zu streben.

Nichts anderes hat man dir die ganze Zeit über versucht zu erklären und du verstehst es einfach nicht. tanz3 lachen3 weinen1

Original geschrieben von: OrpheusXl
Daher kann man das glauben so stark und so lange man will, es hilft nichts! Niemand wird dadurch ins Paradies eingehen.


Und noch eine Sache die Du langsam verstehen solltest. Du kannst glauben woran Du willst, du kannst es nennen wie Du willst. Aber egal wieviel weisheit Du meinst erlangt zu haben: Wann immer Du behauptest allgemein zu wissen wer ins Paradies kommt und wer nicht, wo Gott ist und wo nicht - stellst Du Dich mit ihm auf eine Stufe und beweist, dass Du von der wirklichen spirituellen Weisheit weit entfernt bist. Du bist auch nur ein Mensch. Du kannst Dinge für Dich selbst entscheiden und als richtig betrachten aber nicht es für alle anderen als einzig richtig behaupten.




Original geschrieben von: OrpheusXL
Und was das sogenannte BEZEUGEN angeht:
Warst du dabei? Hat Gott zu dir gesprochen und dir eine Bestätigung gegeben? Ist dir Mohammed erschienen? Mit Sicherheit nicht. Und mit Sicherheit auch kaum jemand anderem. Was also will man da BEZEUGEN? Das ist doch ein Sich-Selbst -Belügen. Weil man es einfach nicht wissen kann! Und was man nicht weiß, kann man nicht bezeugen. Es sei denn man möchte sich etwas vormachen.


Ach, schau mal einer an. Warst Du es nicht, der behauptet hat, Gott würde nicht nur mit Propheten sprechen? Verstehe, er spricht nur zu Dir. Und Du bist von Gott mit soviel Weisheit beschenkt worden, dass Du mit "sicherheit" weisst was andere Menschen in ihrem Glauben erkennen, wie sie Gott erreicht, was sie spüren. Merkst du eigentlich immer noch nicht wie hochmütig, völlig überschätzt deine Aussagen sind? Wenn es um Deinen Lorber, Johannes geht sprichst Du von absoluter Wahrheit und Weisheit wobei es sich ebenso nur durch glauben so sehen lässt, ebenso wie für einen gläubigen Muslim. Das nenn ich mal wirklich verdreht was Du da bringst.

Und nochmal: Es geht hier um Glauben. Glaube Du was Dich erfüllt und lasse die anderen ebenso glauben was sie erfüllt. Wo genau ist immer noch Dein Problem?



Original geschrieben von: OrpheusXl
Nun ist es aber doch eher so, dass die Muslime erklärte Feinde Israels und damit der Juden sind. Wer ist dann da wohl zuerst ein passabler Antisemit? :p



In Israel werden seit Jahrzehnten Palästinenser abgeschlachtet, von ihrem Grund und Boden vertrieben, Menschenrechte verletzt und Du setzt einen fröhlichen smilie hinter deinem Satz. Nein, der Quran ruft zu einem friedlichen miteinander auf und er weist daraufhin, dass es unter den Leuten der schrift wahrhaft gläubige, rechtschaffende Menschen gibt. Wann immer der Quran sich negativ äussert über Andersgläubige und so genannten Muslimen - ist die Rede von Situationen wo diese Menschen wissentlich sich gläubig bezeichnet haben und dann zum Krieg anstachelten und Muslime angriffen. Von mehr ist nicht die Rede, also kannst Du dir solche Behauptungen samt falschen Quranzitaten gleich sparen.

Was dort unten in Israel geschieht ist schrecklich. Natürlich sterben auch israelis, aber nicht annähernd so hoch wie die Zahl der Palästinenser, die aus ihren Häusern vertrieben werden und getötet um Israel illegal immer größer werden zu lassen. Und wer schaut weg?

Nein, reden wir hier lieber nicht von Muslimen und juden. Reden wir hier lieber von einem unter vielen deutschen, die sich noch nicht von ihrer Vergangenheit haben lösen können und die Frechheit besitzen mit dem finger auf andere zu zeigen, nachdem die eigene Rasse, die eigenen "Christen" berufend auf eine darwin theorie eine ethnische Säuberung durch geführt haben an deren Größe Israel selbst noch nicht ran kommt, aber bald schon dem Nahe ist.

Da helfen auch grinsende, zungenraus streckende smilies hinter den sätzchen nichts.


Original geschrieben von: OrpheusXl
Deine Angst besteht wahrscheinlich nur darin, dass du deinen schwachen Glauben verlieren könntest, wenn ich weiterhin die Fehler darin aufdecke. Da hilft nur eines: Wesehen, weghören und selber gehen.


Wie schade nur für Dich, das sie, einer der wenigen hier ist die von sich behaupten kann unabhängig einer Religion zu argumentieren. Du könntest höchstens einen Muslim aus ihr machen nachdem Du so kläglich darin gescheitert bist das Christentum richtig zu repräsentieren. Zu blöd aber auch.

Re: Welche Eigenschaften hat ein wahrer Muslim? [Re: Filfil] #144570
10/02/2013 14:10
10/02/2013 14:10
Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Beiträge: 2,607
Original geschrieben von: Filfil
Wie schade nur für Dich, das sie, einer der wenigen hier ist die von sich behaupten kann unabhängig einer Religion zu argumentieren. Du könntest höchstens einen Muslim aus ihr machen nachdem Du so kläglich darin gescheitert bist das Christentum richtig zu repräsentieren. Zu blöd aber auch.


danke Filfil,
warum bist du nur so geduldig? (p.s. bongotrommel, Filfil ist eine "sie")
wollte gerade darauf antworten. habe dem nichts hinzuzusetzen.

oder doch, wenn du mich als muslim betrachtest wäre das eine ehre, wenn er es täte auch lachen1


Last edited by whatshername61; 10/02/2013 14:14. Reason: blöd, wenn einer nicht weiss, wovon er redet...

When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Welche Eigenschaften hat ein wahrer Muslim? [Re: whatshername61] #144571
10/02/2013 15:08
10/02/2013 15:08
Joined: Jan 2013
Beiträge: 190
Seesen
O
OrpheusXL Offline OP
Mitglied
OrpheusXL  Offline OP
Mitglied
O

Joined: Jan 2013
Beiträge: 190
Seesen
Falls es euch entgangen sein sollte:

Es ist mittlerweile egal, ob ich Kritisches oder Positives poste, es folgen Beschimpfungen und Beleidigungen und Unterstellungen. Das ist nicht nur ein Zeichen mangelnder Differnzierungsfähigkeit, sondern zeigt auch dass eure Wahrnehmung einen ernsthaften Knick hat und nur noch mechanisch funktioniert.

Nur eine andere Sichtweise der Dinge zu haben, schadet ja doch nicht und da ich niemandem hier etwas getan habe, bleibt nur der Schluss, dass unbewußt der eigene Hass auf Anderes nach außen projiziert wird.

Ja, ich weiß, für einige bin ICH der "Böse" und sie halten sich für gerechte, ehrliche und tolerante Muslime - nur dass sie eben durch die ART ihrer Kommunikation genau das Gegenteil bezeugen.

Allerdings bin ich mir nicht mehr ganz sicher, ob es denn dann wahr wäre, wenn jemand seine Ausdrucksweise hier ändert, oder ob es nicht einfach nur das gewisse "aufgesetzte Lächeln" ist und innerlich weitergeflucht wird? =8(
Aber das schadet ja nur dem Fluchenden selbst.

Re: Welche Eigenschaften hat ein wahrer Muslim? [Re: OrpheusXL] #144572
10/02/2013 15:38
10/02/2013 15:38
Joined: Jan 2012
Beiträge: 328
.
F
Filfil Offline
Mitglied
Filfil  Offline
Mitglied
F

Joined: Jan 2012
Beiträge: 328
.
Ach Orpheus,

Wenn Du Dich wirklich nur auf negative und positive Kritik beschränkt hättest, hätte niemand so reagiert.

Ist es denn für Dich so schwer zu verstehen, warum man Dir gegenüber so reagiert?

Anfänglich war man noch freundlich zu Dir und hat neutral diskutiert. Deine Beiträge haben sich aber immer weiter in eine Richtung gesteigert die Kritik überschreitet.

Du warst nicht ehrlich zu uns und hast versucht uns vorzutäuschen Du seist Muslim. Später hast Du diese Aussage selbst widerufen. Du hast auch behauptet, es ginge Dir nur darum auch andere Möglichkeiten, Wahrheiten zu zeigen. Schlussendlich hast Du aber nicht nur mit falschen Aussagen bezüglich Quran und Hadithe um Dich geworfen und auf Quellen wie PI (absolut als rechtsradikal tendierend bekannt und vom Verfassungsschutz beobachtet) Dich berufen, du hast auch letztendlich die Aussage getroffen dass es der Islam nicht von Gott käme. Du hast pauschalisierende negative Äusserungen über Muslime gemacht und letztendlich soll auch dieser Thread nur dazu dienen dem Leser klar zu machen, dass der Muslim fiktiv ist und die Realität das ist was Du hier malst. Jeder Deiner Sätze bezüglich Muslime beinhaltete "im allgemeinen", "Die Muslime", "Die Mehrheit", "die meisten"...



Ob wir gerecht handeln in diesem Forum, weiss ich nicht. Jeder hat wohl eine andere Meinung darüber wie man mit Menschen umgeht, die sich so wie Du es getan hast aufführen. Aber dass wir Muslime in diesem Forum ehrlich und tolerant sind - oft im gegensatz zu unserem Diskussionspartnern, kann man nicht bestreiten.

Ich denke nicht dass Du Böse bist, du bist einfach nur in deiner Sichtweise sehr beschränkt und fest gefahren. Was Du schreibst ist oftmals aber bösartig und deswegen erntest Du genau das was Du säst.


Wir sind alle nur Menschen, perfekt ist niemand. Die Kunst liegt viel mehr darin sich in seinen Gegenüber hinein zu versetzen und zu vermeiden, was man nicht wollen würde dass einem selbst getan wird. Leider fehlt dir bis jetzt noch die nötige Emphatie dazu, so wie mir oft die nötige Geduld fehlt gelassener zu reagieren. Aber so sind wir Menschen halt. Das Gute ist dass wir lernfähig sind, dafür muss man aber zuerst Selbsterkenntnis üben und an sich arbeiten und nicht erst an den anderen.

Re: Welche Eigenschaften hat ein wahrer Muslim? [Re: Filfil] #144576
10/02/2013 21:05
10/02/2013 21:05
Joined: Jan 2013
Beiträge: 190
Seesen
O
OrpheusXL Offline OP
Mitglied
OrpheusXL  Offline OP
Mitglied
O

Joined: Jan 2013
Beiträge: 190
Seesen
Original geschrieben von: Filfil
Ach Orpheus,

Wenn Du Dich wirklich nur auf negative und positive Kritik beschränkt hättest, hätte niemand so reagiert.

Ist es denn für Dich so schwer zu verstehen, warum man Dir gegenüber so reagiert?

Anfänglich war man noch freundlich zu Dir und hat neutral diskutiert. Deine Beiträge haben sich aber immer weiter in eine Richtung gesteigert die Kritik überschreitet.

Du warst nicht ehrlich zu uns und hast versucht uns vorzutäuschen Du seist Muslim. Später hast Du diese Aussage selbst widerufen. Du hast auch behauptet, es ginge Dir nur darum auch andere Möglichkeiten, Wahrheiten zu zeigen. Schlussendlich hast Du aber nicht nur mit falschen Aussagen bezüglich Quran und Hadithe um Dich geworfen und auf Quellen wie PI (absolut als rechtsradikal tendierend bekannt und vom Verfassungsschutz beobachtet) Dich berufen, du hast auch letztendlich die Aussage getroffen dass es der Islam nicht von Gott käme. Du hast pauschalisierende negative Äusserungen über Muslime gemacht und letztendlich soll auch dieser Thread nur dazu dienen dem Leser klar zu machen, dass der Muslim fiktiv ist und die Realität das ist was Du hier malst. Jeder Deiner Sätze bezüglich Muslime beinhaltete "im allgemeinen", "Die Muslime", "Die Mehrheit", "die meisten"...



Ob wir gerecht handeln in diesem Forum, weiss ich nicht. Jeder hat wohl eine andere Meinung darüber wie man mit Menschen umgeht, die sich so wie Du es getan hast aufführen. Aber dass wir Muslime in diesem Forum ehrlich und tolerant sind - oft im gegensatz zu unserem Diskussionspartnern, kann man nicht bestreiten.

Ich denke nicht dass Du Böse bist, du bist einfach nur in deiner Sichtweise sehr beschränkt und fest gefahren. Was Du schreibst ist oftmals aber bösartig und deswegen erntest Du genau das was Du säst.


Wir sind alle nur Menschen, perfekt ist niemand. Die Kunst liegt viel mehr darin sich in seinen Gegenüber hinein zu versetzen und zu vermeiden, was man nicht wollen würde dass einem selbst getan wird. Leider fehlt dir bis jetzt noch die nötige Emphatie dazu, so wie mir oft die nötige Geduld fehlt gelassener zu reagieren. Aber so sind wir Menschen halt. Das Gute ist dass wir lernfähig sind, dafür muss man aber zuerst Selbsterkenntnis üben und an sich arbeiten und nicht erst an den anderen.



Ich nehme deinen Beitrag als Hinweis, dass meine Beiträge anders angekommen sind, als gedacht. (Das heißt aber nicht, dass ich dir nun in allem recht gebe)
Denn was z. B. die Ehrlichkeit betrifft, da haben wir hier ja schon festgestellt, dass es reicht, ein Lippenbekenntnis abzulegen, um als Muslim anerkannt zu werden.
Was derjenige dann tatsächlich glaubt, interessiert niemanden.

Das heißt für mich: Wer mich belügt, it mein Freund und Glaubensbruder und wer mir die Wahrheit sagt, ist mein Feind.

Wirklich falsche Ausagen habe ich wohl auch nicht gemacht (darfst du aber belegen, wenn möglich), es ist halt nur so, dass jeder die Texte anders interpretiert und wie grad auch gesagt wurde, jeder sich die Interpretation rauspickt, die ihm am genehmsten ist. Nach Wahrheitsgehalt wird auch da nicht gefragt.

Dass eine der Quellen meiner geposteten Texte von einer rechtsradikalen Seite stammte, war mit nicht bewußt. (was aber dann auch noch nicht bedeutet, dass es unwahr ist)

Ich habe gesagt, dass der Islam nicht von dem Gott kommen kann, den ich kenne - und ich habe das auch belegt mit Argumenten. Gegenargumente logischer Art kamen da nicht, nur wieder emotionale Ausbrüche.

Und sei da unbesorgt: die Arbeit an der Selbsterkenntnis betreibe ich seit über 30 Jahren. Was du daraus zu entnehmen vermagst, dass ich niemandem hier wegen seiner Ausbrüche böse bin, denn ich kenne die Schwächen meiner Mitmenschen schon sehr genau, da ich sie selbst überwunden habe. Deswegen muß ich sie aber nicht gutheißen.

Das, was du als "bösartige" Schreibweise bezeichnest, ist schlicht nur: die Sache auf den Punkt gebracht ohne Honig. Sei froh, dass ich mir seit Jahren den Sarkasmus abgewöhnt habe. ;-)

"Dem Blöden fährt bei jedem sinnvollen Wort der Schrecken in die Glieder."
- Heraklit -

(Ok, das war jetzt zugegebenermaßen ein wenig bösartig) smile
Ich sage damit aber widerum nicht, dass sich jeder diesen Schuh anziehen muß!

Last edited by OrpheusXL; 10/02/2013 21:07.
Re: Welche Eigenschaften hat ein wahrer Muslim? [Re: OrpheusXL] #144579
11/02/2013 03:39
11/02/2013 03:39
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo


Antwort auf:
Und sei da unbesorgt: die Arbeit an der Selbsterkenntnis betreibe ich seit über 30 Jahren. Was du daraus zu entnehmen vermagst, dass ich niemandem hier wegen seiner Ausbrüche böse bin, denn ich kenne die Schwächen meiner Mitmenschen schon sehr genau, da ich sie selbst überwunden habe. Deswegen muß ich sie aber nicht gutheißen.


meine letzten worte zu dir, orpheus, sind zwar nicht die feinsten, aber es muss ja mal gesagt werden:
du bist ein selbstgefälliger dummkopf.

so, jetzt hast du wenigstens grund, um beleidigt zu sein.

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Welche Eigenschaften hat ein wahrer Muslim? [Re: Najib] #144580
11/02/2013 08:51
11/02/2013 08:51
Joined: Aug 2008
Beiträge: 160
Deuschland
L
LOE140905 Offline
Mitglied
LOE140905  Offline
Mitglied
L

Joined: Aug 2008
Beiträge: 160
Deuschland
Tä Täää - Tä Tää! Un noch ene Klatschmarsch...

Mal ne Frage an Orpheus: Wenn Du Muslim wurdest wg. Heirat musst Du doch dennoch nicht zwingend einen Glauben verteidigen den Du im Innersten nicht hast. Kaum einer würde Dich jemals danach fragen. Wir Deutschen sind doch nahezu alle ohne wirkliche Religiosität aufgewachsen. Auch wenn unsere Eltern noch recht oft in die Kirche gingen besteht doch schon lange für niemanden mehr die Notwendigkeit für seinen "Glauben" eine Lanze zu brechen. Warum sollte sich das ändern wenn man aus, sagen wir, praktischen Gründen konvertiert? Man kann doch sagen: Religion ist schon tolerabel, vielleicht sogar gut für diejenigen, die daran glauben, aber mich betrifft es nicht weil es mich nicht trifft. Dann wird schnell ein Schuh daraus und man kann sich diese verquaste Diskussion ersparen. Das bedeutet ja nicht das man schlechter oder besser ist als andere. Meiner Ansicht nach lassen sich ethische und moralische Fragen auch vollkommen außerhalb der Religionen ganz gut klären oder auch gar nicht, warum also der ganze Aufwand?

Re: Welche Eigenschaften hat ein wahrer Muslim? [Re: LOE140905] #144584
11/02/2013 10:42
11/02/2013 10:42
Joined: Dec 2009
Beiträge: 1,481
agadir
W
wanderer Offline
Mitglied
wanderer  Offline
Mitglied
W

Joined: Dec 2009
Beiträge: 1,481
agadir

<<<<<<<Meiner Ansicht nach lassen sich ethische und moralische Fragen auch vollkommen außerhalb der Religionen ganz gut klären oder auch gar nicht, warum also der ganze Aufwand?>>>>>>>

Um sein Wissen zu demonstrieren. Man beachte auch die Resonanz.

Re: Welche Eigenschaften hat ein wahrer Muslim? [Re: wanderer] #144587
11/02/2013 10:53
11/02/2013 10:53
Joined: Aug 2008
Beiträge: 160
Deuschland
L
LOE140905 Offline
Mitglied
LOE140905  Offline
Mitglied
L

Joined: Aug 2008
Beiträge: 160
Deuschland
Gerade deswegen wundere ich mich...

Re: Welche Eigenschaften hat ein wahrer Muslim? [Re: OrpheusXL] #144588
11/02/2013 10:55
11/02/2013 10:55
Joined: Dec 2011
Beiträge: 395
Deutschland
_Sandra_ Offline
Mitglied
_Sandra_  Offline
Mitglied

Joined: Dec 2011
Beiträge: 395
Deutschland
Original geschrieben von: OrpheusXL
Da diese Frage niemand so recht beantworten wollte, habe ich mal ein wenig gegoogelt:

http://www.balkanforum.info/f26/welche-eigenschaften-hat-wahrer-muslim-10433



Diese Eigenschaften zeichnen einen wahren Menschen aus, unabhängig von seiner Relgion.

Oder glaubst du, diese Eigenschaften sollten nur Muslime beherzigen und andere Menschen nicht?


Zuerst ignorieren sie dich,dann lachen sie über dich,dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

Wenn du im Recht bist,kannst du dir leisten,die Ruhe zu bewahren;Und wenn du im Unrecht bist,kannst du dir nicht leisten,sie zu verlieren.
Re: Welche Eigenschaften hat ein wahrer Muslim? [Re: _Sandra_] #144590
11/02/2013 11:18
11/02/2013 11:18
Joined: Aug 2008
Beiträge: 160
Deuschland
L
LOE140905 Offline
Mitglied
LOE140905  Offline
Mitglied
L

Joined: Aug 2008
Beiträge: 160
Deuschland
Religiöse Menschen neigen oft dazu positive Eigenschaften ausschließlich ihrer eigenen Community zuzuschreiben und anderen eben diese abzusprechen. Das allein schon ist ein guter Grund für mich ein "gottloser" Mensch zu sein. Denn grundsätzlich sind alle Menschen gleich... bis sie sich durch ihr konkretes handeln diskreditieren.
Ich persönlich finde es traurig wenn Menschen nicht dazu in der Lage sind sich selbst zu lieben ohne andere erniedrigen zu müssen. Welche Religion oder politische Ansicht dahinter steckt ist eigentlich Wurscht. Sich selbst auf Kosten anderer zu überhöhen ist einfach Mumpitz. Aber es steckt tief in (mir) uns drin. Eitelkeit scheint der Teufel zu sein den wir alle zuerst besiegen müssen.

Re: Welche Eigenschaften hat ein wahrer Muslim? [Re: _Sandra_] #144593
11/02/2013 12:00
11/02/2013 12:00
Joined: Jan 2013
Beiträge: 190
Seesen
O
OrpheusXL Offline OP
Mitglied
OrpheusXL  Offline OP
Mitglied
O

Joined: Jan 2013
Beiträge: 190
Seesen
Original geschrieben von: _Sandra_
Original geschrieben von: OrpheusXL
Da diese Frage niemand so recht beantworten wollte, habe ich mal ein wenig gegoogelt:

http://www.balkanforum.info/f26/welche-eigenschaften-hat-wahrer-muslim-10433


Diese Eigenschaften zeichnen einen wahren Menschen aus, unabhängig von seiner Relgion.

Oder glaubst du, diese Eigenschaften sollten nur Muslime beherzigen und andere Menschen nicht?


Richtig! Warum aber reklamieren auf der Website die Muslime das ausschließlich für sich? ICH habe diese Sonderstellung ja nicht gemacht.

Es sind doch oft die Muslime selbst, die in einer Illusorischen Welt leben, denn im täglichen Leben verhalten sich viele dem genau entgegengesetzt und alle sind der festen Überzeugung, der Islam sei die toleranteste Religion. Da schaue man nur mal nach Pakistan oder auch andere Länder, wo es auch heute noch starke gewalttätige Verfolgung Andersgläubiger gibt.

Die einzige Toleranz, die ich da entdecke, ist die gegenüber den eigenen Fehlern. Da gibt es hunderte von Tarifen und Habiten, wo sich jeder seine Entschuldigung und Rechtfertigung raussuchen kann.

Und ich sage ja nicht, dass alle so sind. Es ist aber signifikant und nervend, dass man bei jeglichem Geschäftsvorgang genauestens prüfen muß, ob auch alles stimmt, ob die Ware überhaupt existiert, ob nicht im Nachhinein weiter Kosten erfunden werden, etc. etc.

Ein typisches Beispiel:
Bei Marjane einen Bürostuhl gekauft. Dem brechen nach 2 Tagen gleich zwei Füße ab. Beim Reklamieren heißt es dann: Die Reklamation ist nur für Elektrogeräte möglich. Als ich darauf hinwies, dass sie da ja offensichtlich mangelhafte Ware verkaufen, hieß es: DU hast dir das doch selbst ausgesucht!

Niemand will den Fehler bei sich suchen. Und wenn dich jemand betrogen hat, gibt er dir noch die Schuld, weil du dich hast betrügen lassen. DAS ist die gängige Moral im Geschäftsleben.... vom Schuhputzer bis in die höchsten Chefetagen.

Und nun erzähl mir einer, dass dem nicht so ist.

Aber was soll man erwarten, wenn es im Koran heißt: "Das Leben ist nur ein Spiel und ein Zeitvertreib". Wer sollte da auf die Idee kommen, Verantwortung für sein Tun zu übernehmen?

Wenn nur ein kleinster Teil in einem Gesamtorganismus verkehrt ist, wirkt sich das auf das Gesamte aus. Und diese Verkehrtheiten häufen sich nun leider im Koran und in den Hadithen. Dafür habe ich, denke ich genug Beispiel gebracht.

Trotzdem noch ein weiteres:
"Anas, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Al-Madina ist ein geschütztes Gebiet, das von einer bestimmten Markierung zu einer anderen bestimmten Markierung reicht, wo keine Pflanze zerstört und keine Freveltat begangen werden darf. Wer dort eine Freveltat begeht, auf dem ruht der Fluch Allahs und der Engel und der Menschen allesamt."(Siehe Hadith Nr. 1870)"

Erstens: eine Freveltat ist eine Freveltat. Unabhängig vom Ort. Es gibt keine Orte, an denen eine Freveltat schwerer oder leichter wiegen würde.

Zweitens: Gott flucht dem Menschen nicht!!! Wohl aber der Sünde oder der Freveltat. Warum sollte Gott seiner von Ihm geschaffenen Kreatur fluchen, weil sie sich doch nur der ihr mitgegebenen Freiheit bedient, sich von Gott abzuwenden?
(Man muß hier auch verstehen, dass die MÖGLICHKEIT, sich von Gott abzuwenden es erst möglich macht, sich eben auch frei FÜR Ihn zu entscheiden!)
Wenn also Gott dem von Ihm geschaffenen Wesen fluchen würde, dann würde Er damit sagen, dass Er einen Fehler gemacht hätte. Und das ist nicht möglich!

Drittens: Engel sind geistige Wesen, die ausschließlich den Willen Gottes ausführen, daher wäre es überflüssig, wenn nun ein Engel daherkäme und einen von Gott verfluchten Menschen nochmal verfluchen würde. Das wäre so, als wollte man einen verstorbenen nochmal erschießen.

Viertens: Wenn ein Mensch einen anderen Menschen verflucht, dann hat das nicht die geringste Wirkung. Denn zum wirksamen verfluchen, müßte der Mensch ein höheres Sein haben. Und das bekommt er nur aus Gott. Was dann wieder heißt, dieser Mensch würde ebenfalls nur den Willen Gottes tun und damit wäre dann auch sein Fluchen überflüssig.

Damit steht fest, dass der zitierte Text nicht wahr sein kann.

Seite 1 von 3 1 2 3

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1