Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
485,200 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 550 guests, and 16 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Seite 3 von 3 1 2 3
Re: Anlage/Umwelt [Re: Borgward] #133063
24/04/2012 19:41
24/04/2012 19:41
Joined: Apr 2012
Beiträge: 42
Germany, Berlin
K
Katya Offline
Mitglied
Katya  Offline
Mitglied
K

Joined: Apr 2012
Beiträge: 42
Germany, Berlin
Hallo Borgward,
jetzt weiß ich, was du meinst. Ja diese Rettungsinstanzen" sollen richten, was andere nicht geschafft haben oder nicht wollten. Na ja , Lehrer, Erzieher mit Polizei und Richtern gleichzusetzten finde ich falsch. O:K: beide sind (falls verbeamtet) "Staatsdiener", aber da hört für mich die Gemeinsamkeit auf. Natürlich werden sie gern gern als Verantwortliche gesehen, aber das ist Polemik. Niemand kann wirklich glauben, dass Erzieher und Lehrer die alleinige Verantwortung für "misslungene" Jugendliche tragen. Da ist schon die gesamte Gesellschaft zu betrachten (Familie, Freunde, Medien...).
Ein gesamtgesellschaftliches Bildungsziel kann ich leider nicht erkennen, da werden die Eltern und andere Erziehungsberechtigte ziemlich alleine gelassen. Hier liegt aber ihre besondere Verantwortung, Wege zu zeigen und Lebensinhalte vorzuleben. ansonsten suchen sich junge Leute natürlich auch ihre eigenen Vorbilder. Hier sehe ich ein großes Problem. Wo sind die zu finden? Da ist die Gefahr der falschen Wahl recht groß, zumindest für einen Teil.
Dass Zuwendung, Liebe und Respekt in der Reziehung immer eine Rolle spielen sollte, klingt gut. ist aber leider eine Illussion. Hier sind ebenso Unfähigkeit, Überforderung, Desillussionierung usw. zu finden.
Genau deshalb ist die Entwicklung eines Menschen ja so eine spannende Sache . Hier gibt es kein Handbuch für die Reparatur, wo man ein Bauteil austauscht und alles funktioniert wieder. Prozesse haben ihre eigene Entwicklung, nicht zuletzt durch die eigene Persönlichkeit des "Reparaturobjektes". Es ist ein Subjekt.

Katya crazy

Re: Anlage/Umwelt [Re: Katya] #133198
26/04/2012 16:00
26/04/2012 16:00
Joined: May 2008
Beiträge: 1,109
Rahden
B
Borgward Offline OP
Mitglied
Borgward  Offline OP
Mitglied
B

Joined: May 2008
Beiträge: 1,109
Rahden
Original geschrieben von: Katya

1.Ein gesamtgesellschaftliches Bildungsziel kann ich leider nicht erkennen,

2.da werden die Eltern und andere Erziehungsberechtigte ziemlich alleine gelassen.

3.Hier liegt aber ihre besondere Verantwortung, Wege zu zeigen und Lebensinhalte vorzuleben. ansonsten suchen sich junge Leute natürlich auch ihre eigenen Vorbilder. Hier sehe ich ein großes Problem. Wo sind die zu finden? Da ist die Gefahr der falschen Wahl recht groß, zumindest für einen Teil.
Subjekt.

Katya crazy


hallo katya

1.nun das gesamtgesellschaftliche bildungsziel ist doch klar.
die gesellschaft verfolgt doch nur das bildungsziel welches ihr nutzt.

2.führerschein für eltern,professionelle erzieher haben den ja,kein garant aber besser wie nix.

3.da sind wir wieder bei den kriterien der wertevermittlung,außer liebe zuneigung usw.
und die müßen kompatibel mit den menschenrechten sein ,womit den sonst.
ich denke die akt. pädagogik arbeitet in dieser richtung.


see you
best regards
borgward

Re: Anlage/Umwelt [Re: Borgward] #133284
27/04/2012 21:26
27/04/2012 21:26
Joined: Apr 2012
Beiträge: 42
Germany, Berlin
K
Katya Offline
Mitglied
Katya  Offline
Mitglied
K

Joined: Apr 2012
Beiträge: 42
Germany, Berlin
Mm, zitieren kann ich nicht, deshalb muss ich es so versuchen, mich auf mein Gedächtnis zu verlassen.
Gesamtgesellschaftliches Bildungsziel kann ich nicht erkennen, zumal es ja nicht einmal ein gesamtstaatliches gibt. Denn noch liegt die Bildung in Länderhoheit.Und was möchte die Gesellschaft? Einen beuen Superstar oder ein Abi mit 1,0?
Ich persönlich finde, dass hier schon das Ziel weit auseinanderklafft( Bildung oder Selbstverwirklichung?).
Der Führeschein war nicht auf die Profis bezogen, sondern vorallem als Logbuch für die, die einen Leitfaden brauchen oder eine Orientierung möchten.
Über Menschenrechte als Basis brauchen wir uns nicht zu verständigen. Das ist für mich selbstverständlich und das erwarte ich von jeder Gesellschaft, besonders von einer demokratischen.
Was ich besonders beobachte ist das Problem des Fehlens allgemeingültiger Regeln, die anerkannt, beachtet,angezweifelt,diskutiert....auf jeden Fall im allgemeinen Interesse stehen.
Die Gesellschafft sstellt sie auf? Wer ist die "Gesellschafft
"?
Katya nixweiss1

Re: Anlage/Umwelt [Re: Katya] #133288
27/04/2012 22:11
27/04/2012 22:11
Joined: May 2008
Beiträge: 1,109
Rahden
B
Borgward Offline OP
Mitglied
Borgward  Offline OP
Mitglied
B

Joined: May 2008
Beiträge: 1,109
Rahden
hallo

du fragst was möchte die gesellschaft?.
die gesellschaft möchte menschen die der gesellschaft dienlich sind.
entsprechend ist die bildungspolitik,
das ist nun in D nicht ganz so tragisch ,weil sich immerhin um eine große bandbreite handelt.
es sollte nur nicht unausgesprochen bleiben.

der führerschein ist natürlich symbolisch gemeint und ich verstehe es auch als orientierung.

die menschenrechte als basis ist konsens.

tja ,die allgemeingültigen werte.
in D haben wir ja ein grundgesetz ,
das ist schon mal gar nicht so schlecht.

die gesellschaft ,also du, eltern,nachbarn,erzieher usw.
haben die pflicht werte zu vermitteln ,
die den menschen nutzen.(menschlickeit)auch leistungsbereitschaft ist ein wert,
diese werte müssen sich aber aus der vernunft bilden um unwerte zu bewältigen.
man kann sich an werten aus religionen anlehnen ohne sich an der religion anzulehnen,oder auch anlehnen.
wichtig ist wir lassen die egoistische profit gesellschaft hinter uns.
die erklärt sich leider aus der veranlagung des menschen

wenn man da an das eingemachte geht, wird das richtig heftig.
weil sie sich in der letzten konsequenz nicht immer einhalten lassen.
der weg dahin muß aber eingehalten werden.
der weg ist das ziel.
es gilt hier übermenschliches zu leisten,
weil das geforderte eben wieder der natur des menschen ist.

man darf auch nie vergessen wie oder was aus welcher position heraus argumentiert wird.
wer nicht satt ist, der hat andere sorgen und die satten haben gut reden.

die satten aber, haben die pflicht etwas zu ändern.

best regards
borgward


Last edited by Borgward; 27/04/2012 22:14. Reason: nochn s verkauft
Re: Anlage/Umwelt [Re: Borgward] #133290
27/04/2012 22:33
27/04/2012 22:33
Joined: Apr 2012
Beiträge: 42
Germany, Berlin
K
Katya Offline
Mitglied
Katya  Offline
Mitglied
K

Joined: Apr 2012
Beiträge: 42
Germany, Berlin
Leistungsbereitschafft der "Satten"!!!! Ein Muss, aber meist ein müsste...
Das Streben nicht nur auf die eigene Persönlichkeit , deren Vervollkommnung richten, sondern auch mal in den Dienst der Gemeinschaft (Familie,Mitmenschen,Klasse..) stellen.
Hier wird es oft schwer,Bewusstseinzu erzeugen. Dabei ist das gerade wichtig auch für jeden selbst.
"Was wir heute unternehmen, entscheidet über die Spielräume der Welt von morgen." Liz Mohn
Katya

Re: Anlage/Umwelt [Re: Katya] #133409
29/04/2012 12:34
29/04/2012 12:34
Joined: May 2008
Beiträge: 1,109
Rahden
B
Borgward Offline OP
Mitglied
Borgward  Offline OP
Mitglied
B

Joined: May 2008
Beiträge: 1,109
Rahden
hallo


hier mal ein auzug aus einem lehrplan:

„(..) 2. Festigung der Bindung der Schüler an den Koran und an die Sunna im
Sinne einer auf Verständnis und Ausweitung beruhenden Lehre; 3. Die Schaffung
des Bewußtseins der Schüler für religiöse Verantwortung, sich selbst
gegenüber, ihrer Familie, der Gesellschaft, der Nation und der ganzen
Menschheit gegenüber; (..) 5. Eine Vertrautheit der Schüler mit der
umfassenden Gültigkeit der islamischen Shari‘a und der Gerechtigkeit ihrer
Vorschriften zu erreichen, die zur Verwirklichung des Wohles der Menschheit
entstanden sind. Dieses unter der Maßgabe, daß das Leben sich ständig erneuert
und daß es ein kontinuierliches Wachstum gibt zur Aufnahme aller
Zivilisationen und Veränderungen; (..) 7. Vertiefung ihrer Überzeugungen von
der allgemeinen Rolle, die der Frühislam gespielt hat im Dienste der
Vertiefung des Korans und der Sunna und sie dazu zu bringen, sich leiten zu
lassen von den Altvorderen; 8. Die Bereitschaft der Schüler zu stärken, zur
Verteidigung ihrer Glaubensüberzeugung, ihres Vaterlandes und ihrer
geheiligten Werte bereit zu sein; (...)10. Ihre Befähigung, sich in ihrem
alltäglichen Verhalten und auch bei ihrer Konfrontation mit den Problemen der
zeitgenössischen Zivilisation auf islamische Positionen zu stützen.“ 135

best regards
borgward

Re: Anlage/Umwelt [Re: Borgward] #133410
29/04/2012 12:39
29/04/2012 12:39
Joined: Mar 2012
Beiträge: 316
Austria
L
LOE120312 Offline
gesperrt!
LOE120312  Offline
gesperrt!
L

Joined: Mar 2012
Beiträge: 316
Austria
Antwort auf:
5. Eine Vertrautheit der Schüler mit der
umfassenden Gültigkeit der islamischen Shari‘a und der Gerechtigkeit ihrer
Vorschriften zu erreichen, die zur Verwirklichung des Wohles der Menschheit
entstanden sind. Dieses unter der Maßgabe, daß das Leben sich ständig erneuertund daß es ein kontinuierliches Wachstum gibt zur Aufnahme aller
Zivilisationen und Veränderungen;



Das ist ja eine Aufforderung zur Blasphemie!

Erneuerung, Veränderung ..... Haram, Haram, Haram!

Re: Anlage/Umwelt [Re: Borgward] #133413
29/04/2012 12:59
29/04/2012 12:59
Joined: Apr 2012
Beiträge: 42
Germany, Berlin
K
Katya Offline
Mitglied
Katya  Offline
Mitglied
K

Joined: Apr 2012
Beiträge: 42
Germany, Berlin
Ein interessanter Lehrplan, der traditionelle und vor allem religiöse Werte stark in den Mittelpunkt setzt.
Die Schaffung eigener Verantwortung für das eigene Leben und das Leben anderer finde ich gut,Der Blick auf die Altvorderen, die ständige Veränderung im Leben und der Vergleich der Zivilisationen ist ein guter Ansatz.
Allerdings bereitet mir Punkt 8 einige Probleme, wie weit die Bereitschaft zur Verteidigung des Glaubens gehten soll.Denken wir uns mal zum Wohle der Gesellschaft. Mir fehlt auch eine Toleranz anderer Kulturen und Gesellschaften, die steckt in der bloßen Betrachtung nicht unbedingt.

Zum Thema Moral, Ethik und Toleranz müsste aber auch hier noch mal eine grundsätzliche Einführung erfolgen!
Katya

Re: Anlage/Umwelt [Re: Katya] #133415
29/04/2012 13:05
29/04/2012 13:05
Joined: May 2008
Beiträge: 1,109
Rahden
B
Borgward Offline OP
Mitglied
Borgward  Offline OP
Mitglied
B

Joined: May 2008
Beiträge: 1,109
Rahden

grundschule:
Auftrag und Aufgabe: Die Grundschule ist die für alle Kinder gemeinsame Grundstufe des Bildungswesens.
Sie hat die Aufgabe, an die vorschulischen Erfahrungen und unterschiedlichen Lernvoraussetzungen der Kinder anzuknüpfen
und sie zielgerichtet, zugleich aber mit Bedacht unter Beachtung individueller Leistungsmöglichkeiten,
zu kindgemäßen Formen des Lernens zu führen.
Sie entwickelt und fördert die geistigen, musischen und praktischen Fähigkeiten und Interessen
aller Schülerinnen und Schüler und setzt vielfältige soziale und emotionale Lernprozesse in Gang.
Auf dem in der Grundschulzeit gelegten Fundament soll sich das Kind zur selbstständigen,
eigenverantwortlichen Persönlichkeit entwickeln und seinen weiteren Bildungsweg aufbauen können.
So schreibt es die hessische Verfassung vor.

Gemäß Art. 7 Abs. 2 GG ist die Teilnahme am Religionsunterricht freiwillig.


nur mal so grob ohne anspruch auf vollständigkeit.

best regards
borgward

Re: Anlage/Umwelt [Re: Katya] #133417
29/04/2012 13:10
29/04/2012 13:10
Joined: May 2008
Beiträge: 1,109
Rahden
B
Borgward Offline OP
Mitglied
Borgward  Offline OP
Mitglied
B

Joined: May 2008
Beiträge: 1,109
Rahden
Original geschrieben von: Katya
Ein interessanter Lehrplan, der traditionelle und vor allem religiöse Werte stark in den Mittelpunkt setzt.


u.a.deswegen prallen da 2 systeme aufeinander,die nicht kompatibel sind.
zumindest nicht so ohne weiteres.

best regards
borgward

Last edited by Borgward; 29/04/2012 13:16. Reason: u.a.
Re: Anlage/Umwelt [Re: Borgward] #133420
29/04/2012 13:27
29/04/2012 13:27
Joined: Apr 2012
Beiträge: 42
Germany, Berlin
K
Katya Offline
Mitglied
Katya  Offline
Mitglied
K

Joined: Apr 2012
Beiträge: 42
Germany, Berlin
Sagst du. Bisher jedenfalls nicht. Aber wer kann schon in die Zukunft blicken. Gerade was gesellschaftliche Veränderungen betrifft, waren die letzten 100 Jahre wohl sehr "kurzweilig".

Ich blicke immer positiv in die Zukunft und vernünftige, visionäre und handlungsfähige Menschen gibt es überall.
Katya

Re: Anlage/Umwelt [Re: Katya] #133423
29/04/2012 13:50
29/04/2012 13:50
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo


Antwort auf:
Zum Thema Moral, Ethik und Toleranz müsste aber auch hier noch mal eine grundsätzliche Einführung erfolgen!
Katya



super!


gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Anlage/Umwelt [Re: Najib] #134297
13/05/2012 15:49
13/05/2012 15:49
Joined: May 2008
Beiträge: 1,109
Rahden
B
Borgward Offline OP
Mitglied
Borgward  Offline OP
Mitglied
B

Joined: May 2008
Beiträge: 1,109
Rahden
ganz vergessen das licht hier auszumachen
knips,

best regards
borgward

Die Strafe, die züchtigt, ohne zu verhüten,
heißt Rache.
Albert Camus

Re: Anlage/Umwelt [Re: Najib] #134551
21/05/2012 23:46
21/05/2012 23:46
Joined: Oct 2006
Beiträge: 1,071
Sauerland
S
Summach Offline
Mitglied
Summach  Offline
Mitglied
S

Joined: Oct 2006
Beiträge: 1,071
Sauerland
Original geschrieben von: Najib
hallo

borgward,

schade, dass du nie versuchst hinter das offensichtliche zu sehen.
ich weiss schon, weshalb ich nicht nach einer erklärung für den heutigen uwe böhnhard suche, sondern nach einer prognose für den jungen, vielleicht 15-oder 16jährigen uwe und anhand dessen, was über seine herkunft und damalige umwelt bekannt ist.
der sinn von studien und statistiken ist ja nicht, etwas im nachhinein zu erklären, sondern etwas als wahrscheinlich eintreffend vorauszusagen und wenn nötig gegenzusteuern.
wenn man studien zum beweis seiner meinung anführt, sollte man zumindest wissen, was studien überhaupt beweisen können.
du weisst das offensichtlich nicht und bist auch nicht daran interessiert es zu wissen.
logisch, von deiner seite her betrachtet. zuviel wissen stört nur die gewissheit.
du blockst kritisches nachfragen mit phrasen ab unnd sogar die wiederholen sich in schneller frequenz.
das steht im widerspruch zu deinen forderungen nach kritischem nachfragen an andere.
von dir kommen aber nur sprüche von philosophen, die du nicht verstanden hast und postings von statistiken, die du nicht lesen kannst.


gruss
Najib


Ergänzung bei fefe gepostet:

"Wisst ihr, wie sie immer die Kriminalstatistiken heranziehen, wenn sie für ihren Ausländerhass Argumente suchen? Und da steht immer drin, dass soundsoviele furchtbare Dinge von den fiesen Ausländern begangen wurden? Jetzt kommt heraus, woran das liegt:

Die Berliner Kriminalstatistik hat über viele Jahre Tatverdächtige ohne Angaben zur Nationalität einfach als ausländische Tatverdächtige erfasst. Jetzt stellt sich heraus, dass 85 Prozent dieser Täter Deutsche waren.

Kann man sich gar nicht ausdenken, sowas! Unglaublich! Können da jetzt bitte mal Köpfe rollen? Das ist ja unfassbar, und solche Verlierer erstellen bei uns öffentliche Statistiken?!?

Oh und es hat funktioniert!

So kam es zu Verzerrungen, die einen kontinuierlichen Anstieg der Kriminalitätsrate unter Nichtdeutschen vorgaukelten, obwohl nach 2004 die Zahlen vorerst rückläufig waren."


Berliner Kriminalstatistik
Deutsche Tatverdächtige als Ausländer erfasst


Die Berliner Kriminalstatistik hat über viele Jahre Tatverdächtige ohne Angaben zur Nationalität einfach als ausländische Tatverdächtige erfasst. Jetzt stellt sich heraus, dass 85 Prozent dieser Täter Deutsche waren.


Jährlich geben Bund und die Länder Zahlen zur polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) heraus. Darin wird die Öffentlichkeit über die Kriminalitätsrate in verschiedenen Deliktsarten informiert. Erfasst wird dabei auch die Täterherkunft. Die Unterteilung erfolgt nach deutschen und nichtdeutschen Tatverdächtigen. So auch in Berlin.

Wie sich allerdings herausstellte mit einem gravierenden Fehler. In den Jahren 2005 bis 2011 wurden Tatverdächtige, die keine Angabe zu ihrer Nationalität machten, automatisch als Nichtdeutsche eingestuft. Das Brisante dabei: erst jetzt wurde bekannt, dass diese zu 85 Prozent die deutsche Staatsbürgerschaft hatten und trotzdem als nichtdeutsche Tatverdächtige erfasst wurden.

3-5 Prozent niedriger
Bei richtiger Angabe hätte der Anteil der Nichtdeutschen an allen Tatverdächtigen über die ganzen Jahre insgesamt 3 bis 5 Prozent niedriger gelegen. „So kam es zu Verzerrungen, die einen kontinuierlichen Anstieg der Kriminalitätsrate unter Nichtdeutschen vorgaukelten, obwohl nach 2004 die Zahlen vorerst rückläufig waren. Zahlreiche falsche Darstellungen in den Medien waren die Folge. Diese lassen sich natürlich nicht mehr korrigieren. Das ist äußerst ärgerlich. Fakt ist, dass der Anteil der Nichtdeutschen unter den Tatverdächtigen heute nicht wesentlich höher ist als noch vor 10 Jahren”, so Fabio Reinhardt, integrationspolitischer Sprecher der Piratenfraktion.

Quelle: http://www.migazin.de/2012/05/21/berlin-...aender-erfasst/

Der link im Artikel führt auf die offizielle Statistik der Kriminalpolizei 2011.

Josi

Seite 3 von 3 1 2 3

Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1