Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
500,686 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 618 guests, and 12 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Allah freut sich an Taten und nicht an Worten #124187
26/08/2011 15:10
26/08/2011 15:10
Joined: Aug 2011
Beiträge: 285
Bern
G
GerhardIngold Offline OP
gesperrt!
GerhardIngold  Offline OP
gesperrt!
G

Joined: Aug 2011
Beiträge: 285
Bern


„Ich freue mich nicht an Opfer sondern an der Barmherzigkeit“ (Matthäus 9,13), zitierte Jesus den Propheten Hosea (Hosea 6,6). Jesus findet im Koran ca. 22-mal Erwähnung und wird auch von den Muslimen als Propheten geehrt.

Jesus war vor Mohammed. Alles, was Allah durch Jesus zu uns Menschen gesagt hat, behält seine Gültigkeit.

Sowenig sich Allah an Opfer freut, wenn keine entsprechenden Taten der Barmherzigkeit im Leben zu finden sind, sowenig freut Allah sich an Worten, Ramadan, Gebeten usw. Diese scheinfrommen Äusserlichkeiten verkommen ohne Taten der Nächstenliebe, der Barmherzigkeit usw. zur Gotteslästerung.
Khalid, gerhard.ingold@bluewin.ch

Re: Allah freut sich an Taten und nicht an Worten [Re: GerhardIngold] #124192
26/08/2011 17:42
26/08/2011 17:42
Joined: Apr 2010
Beiträge: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Beiträge: 1,424
Spanien
Dass nur Gebete oder nur Fasten ohne gute Taten nichts bringen, streitet doch niemand ab. Da rennst du offene Türen ein.


LG
Re: Allah freut sich an Taten und nicht an Worten [Re: 21merlina] #124200
26/08/2011 20:10
26/08/2011 20:10
Joined: Aug 2011
Beiträge: 285
Bern
G
GerhardIngold Offline OP
gesperrt!
GerhardIngold  Offline OP
gesperrt!
G

Joined: Aug 2011
Beiträge: 285
Bern
Ich bin mir bewusst, dass Du teils recht hast.

Marokko hat einen guten König. Er hätte schon vor der tunesischen Revolution Reformen an die Hand genommen. Jetzt war er dann auch der erste im arabischen Raum, der auf friedlichem Wege Veränderungen eingeleitet hat.

Der König vor ihm war kein solches Vorbild, trotzdem war er das geistliche Oberhaupt des marokkanischen Islams. Er nahm im masslosen Überfluss von den Schöpfungsgütern, welche Allah zum Nutzen aller gegeben hat. Gleichzeitig betete er zu Allah. Er war damit ein Gotteslästerer.

Die Ölscheiche, die Grossgrundbesitzer, die Grossindustriellen, welche den Kleinfischern die Fische mit grossen Fischfabriken rauben usw., sie lästern mit ihren Taten Allah.

Und: Wie viel fliesst von Deinem Einkommen an Hilfsorganisation oder andere Hilfsbedürftige?

Was tust Du politisch, um die Rechte der Schwächsten - Verhungernden - einzufordern?

Ich konnte jährlich über 10'000 Franken an Spenden in der Steuererklärung nachweisen. Um das zu können, verzichtet ich auf Ferien, auf Skifahren, auf Kleider, neue Möbel usw.

Ich könnte hier noch vieles anfügen. Ich jedenfalls fordere nichts, was ich nicht auch selbst lebe.

Khalid

Re: Allah freut sich an Taten und nicht an Worten [Re: GerhardIngold] #124206
26/08/2011 20:40
26/08/2011 20:40
Joined: Apr 2010
Beiträge: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Beiträge: 1,424
Spanien
Original geschrieben von: GerhardIngold

Und: Wie viel fliesst von Deinem Einkommen an Hilfsorganisation oder andere Hilfsbedürftige?


Nicht soviel, wie meinem Gewissen nach sollte, aber auf alle Fälle einiges mehr als früher. Bin inshallah auf dem Weg der Besserung. Allerdings lässt mein Einkommen auch sehr zu wünschen übrig. Wenn der Arbeitsmarkt hier noch lange weiter so den Bach runtergeht, zähle ich demnächst selbst zu den Hilfsbedürftigen.


LG
Re: Allah freut sich an Taten und nicht an Worten [Re: GerhardIngold] #124209
26/08/2011 21:47
26/08/2011 21:47
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo


Antwort auf:
Sowenig sich Allah an Opfer freut, wenn keine entsprechenden Taten der Barmherzigkeit im Leben zu finden sind, sowenig freut Allah sich an Worten, Ramadan, Gebeten usw. Diese scheinfrommen Äusserlichkeiten verkommen ohne Taten der Nächstenliebe, der Barmherzigkeit usw. zur Gotteslästerung.



du willst uns erklären, was gott erfreut und was nicht.

es gibt fünf säulen des islams. eine davon ist das gebet, eine der ramadan und eine andere die barmherzigkeit (almosen)

was gibt dir die gewissheit zu wissen, dass gott da eines dem anderen bevorzugen würde?

wäre grosszügig almosen geben, aber ohne gebet und ramadan in den augen gottes besser, als gebet und ramadan und nur den pflichtteil zu geben?

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Allah freut sich an Taten und nicht an Worten [Re: Najib] #124210
26/08/2011 22:06
26/08/2011 22:06
Joined: Aug 2011
Beiträge: 285
Bern
G
GerhardIngold Offline OP
gesperrt!
GerhardIngold  Offline OP
gesperrt!
G

Joined: Aug 2011
Beiträge: 285
Bern
Die direktesten Offenbarungen einer schöpferischen Kraft sind die Natur, die Tiere und Mitmenschen. Im Glauben nennen wir diese schöpferische Kraft Allah.

"Ich freue mich nicht an Opfer sondern an der Barmherzigkeit" (Matthäus 9,12), hat der Prophet Jesus Christus den alttestamentlichen Propheten Hosea in der Kurzform zitiert (Hosea 6,6).

Jesus wird im Islam genauso verehrt, wie im Christentum. Wir billigen Jesus jedoch zu recht keine Göttlichkeit zu. Es gibt nur einen Gott. Wir nennen ihn Allah.

Jesus sagt mit dem Zitat folgendes: Allah benötigt die Opfer, Ramadan, Gebete, Rituale nicht. Er freut sich aber an der konkreten Liebe. Und wird diese Liebe im Alltag und sei es in aller Schwäche gelebt, machen auch Ramadan und Gebete Sinn.

Ramadan, Mekkabesuch, Gebete und andere Traditionen machen ohne Barmherzigkeit keinen Sinn und sind deshalb nutzlos vergeudete Zeit.

Gelebte Nächstenliebe, gelebter Gewaltverzicht, gelebte Barmherzigkeit, gelebte Armutsüberwindung, gelebter Schwächstenschutz und gelebte Feindesliebe kommen immer den geoffenbarten Werken Allahs zugute. Die Natur, die Tiere und Mitmenschen atmen durch diese Liebe auf. Dankbar beugen dann Menschen die Knie vor Allah und kommen in Strömen zu ihm. Sie spüren, dass die Liebe von Ihm dem höchsten Gott ausgeht.

Ich mache mich nicht lustig über Ramadan usw. Traurig macht mich, was ich in der Welt der Religiösen sehe. Ich sehe bei den Juden, Christen, Buddhisten usw. ähnliche Äusserliche Religiosität wie bei uns im Islam. Wir müssen von einander lernen und nicht die anderen zu unserer Sicht bekehren.

Ich lerne von diesem Dialog und komme durch ihn Allah näher.

Khalid

Re: Allah freut sich an Taten und nicht an Worten [Re: 21merlina] #124211
26/08/2011 22:09
26/08/2011 22:09
Joined: Aug 2011
Beiträge: 285
Bern
G
GerhardIngold Offline OP
gesperrt!
GerhardIngold  Offline OP
gesperrt!
G

Joined: Aug 2011
Beiträge: 285
Bern
Merlina. Dein Text freut mich. Du tust Dein Möglichstes. Allah sieht Dein aufrichtiges Bemühen, selbst wenn Du wenig Mittel zur Verfügung hast.

Herzlichst
Khalid

Re: Allah freut sich an Taten und nicht an Worten [Re: GerhardIngold] #124212
26/08/2011 22:39
26/08/2011 22:39
Joined: Aug 2002
Beiträge: 1,254
Mannheim
D
Dolphin Offline
Mitglied
Dolphin  Offline
Mitglied
D

Joined: Aug 2002
Beiträge: 1,254
Mannheim
Allah freut sich an Taten und nicht an Worten!

Lieber Khalid,

ich habe noch ein Ausrufezeichen dazu gefügt.

Taten werden im Leben begangen, Worte heutzutage wohlfeil im Internet verbraten.

Mehr will ich dazu gar nicht sagen.

viele Grüße

Re: Allah freut sich an Taten und nicht an Worten [Re: GerhardIngold] #124213
26/08/2011 22:42
26/08/2011 22:42
Joined: Aug 2007
Beiträge: 214
Bayreuth
Andrea84 Offline
Mitglied
Andrea84  Offline
Mitglied

Joined: Aug 2007
Beiträge: 214
Bayreuth
Also ich bin Christin und beim Lesen dieses Threads sind mir jetzt zwei Sachen eingefallen, die Jesus gesagt hat.
Einmal zum Thema Fasten:
"Wenn ihr fastet, sollt ihr nicht sauer sehen wie die Heuchler; denn sie verstellen ihr Angesicht, auf daß sie vor den Leuten scheinen mit ihrem Fasten. Wahrlich ich sage euch: Sie haben ihren Lohn dahin.Wenn du aber fastest, so salbe dein Haupt und wasche dein Angesicht,auf daß du nicht scheinest vor den Leuten mit deinem Fasten, sondern vor deinem Vater, welcher verborgen ist; und dein Vater, der in das Verborgene sieht, wird dir's vergelten öffentlich." (Mt 6, 16-18)
Man soll es also nicht übertreiben und alle Welt an seinem Fasten teilhaben lassen, aber als Angelegenheit zwischen dem Einzelnen und Gott hat Fasten durchaus seine Berechtigung. (Dabei streite ich nicht ab, dass ein guter Christ sich nicht nur um seine eigene Beziehung zu Gott kümmern sollte, sondern die bereist erwähnten Dinge wie Nächstenliebe, Schutz der Schöpfung etc. leben sollte.)

Und beim Lesen deiner Aufzählung von Sachen auf die du verzichtest um Geld an Hilfsbedürftige zu spenden ist mir diese Stelle eingefallen:

"Habt acht auf eure Almosen, daß ihr die nicht gebet vor den Leuten, daß ihr von ihnen gesehen werdet; ihr habt anders keinen Lohn bei eurem Vater im Himmel.
Wenn du Almosen gibst, sollst du nicht lassen vor dir posaunen, wie die Heuchler tun in den Schulen und auf den Gassen, auf daß sie von den Leuten gepriesen werden. Wahrlich ich sage euch: Sie haben ihren Lohn dahin. Wenn du aber Almosen gibst, so laß deine linke Hand nicht wissen, was die rechte tut,auf daß dein Almosen verborgen sei; und dein Vater, der in das Verborgene sieht, wird dir's vergelten öffentlich." (Mt 6,1-4)

Nichts für ungut :-)

Re: Allah freut sich an Taten und nicht an Worten [Re: Andrea84] #124221
27/08/2011 00:15
27/08/2011 00:15
Joined: Aug 2011
Beiträge: 285
Bern
G
GerhardIngold Offline OP
gesperrt!
GerhardIngold  Offline OP
gesperrt!
G

Joined: Aug 2011
Beiträge: 285
Bern
Merlina schrieb ich: "Merlina. Dein Text freut mich. Du tust Dein Möglichstes. Allah sieht Dein aufrichtiges Bemühen, selbst wenn Du wenig Mittel zur Verfügung hast."

Sie hat sich nicht gerechtfertigt, sie lebt aber so gut, wie sie kann.

Ich kann Deine Kritik hinnehmen.

Herzlichst
Khalid

Re: Allah freut sich an Taten und nicht an Worten [Re: Dolphin] #124222
27/08/2011 00:20
27/08/2011 00:20
Joined: Aug 2011
Beiträge: 285
Bern
G
GerhardIngold Offline OP
gesperrt!
GerhardIngold  Offline OP
gesperrt!
G

Joined: Aug 2011
Beiträge: 285
Bern
Ja! Auch ich mache viele Worte. Ich stelle mich dieser versteckten Kritik. Aber haben wir andere Mittel zur Kommunikation als geschriebene oder gesprochene Worte?

Ich versuche, die Liebe handfest zu leben. Dabei werde ich immer wieder ausgenützt und sitze seit 6 Monaten wegen eines Unfalls daheim. Wäre ich als Vermieter nicht so sozial und menschenfreundlich, wäre der Unfall nicht passiert.

Herzlichst
Khalid

Re: Allah freut sich an Taten und nicht an Worten [Re: Dolphin] #124246
27/08/2011 13:51
27/08/2011 13:51
Joined: Oct 2006
Beiträge: 1,071
Sauerland
S
Summach Offline
Mitglied
Summach  Offline
Mitglied
S

Joined: Oct 2006
Beiträge: 1,071
Sauerland
Hallo Dolphin,

der 1001-dumme-Frauen-Faker hat sich jetzt darauf verlegt auch 1001-dumme-Männer zu faken.

Seine Kernfixeidee: jeder, der eine/n Marokkaner/In heiratet ist bescheuert. Beweis: er/sie hat einen Marokkaner geheiratet usw. usf.: schön als Stichwort, falls man mal wieder grundsätzlich etwas zum Islam oder Marokko loswerden will, blöd, wenn man glaubt, da will jemand tatsächlich etwas wissen oder gar seine gesammelten Lebenserfahrungen ("bin 40 Jahre alt und habe 10.000 Franken für die Heirat bezahlt, weiß aber nicht ob er/sie mich wirklich liebt") zum Nutzen aller zur Verfügung stellen.

Josi

P.S.: Egal wie sehr der Schuh drücken mag: PNs vom 1001-dumme-Menschen-Faker sollte man nach dem ELIZA-Prinzip beantworten und sie davon abgesehen radikal veröffentlichen (auch die, die erst jetzt entdecken, daß sie "gemein und hinterfotzig betrogen und hintergangen wurden").

Wenn er sich anbiedert als Landeskenner, zurückfragen "aha, Du bist ein Landeskenner?", wenn er schreibt, daß er auch in einen Marokkaner/In verliebt ist, zurückfragen "wie schön: auch in einen Marokkaner?", wenn er sagt, daß der Ort, den man im Profil als Wohnort angegeben ist, doch ein sehr schöner wäre "wirklich? Du findest ihn schön?" und wenn er sagt, daß er ein guter Freund wäre, wie es sie nur wenige gibt, dann ist man nicht schlecht beraten, zu antworten "Du siehst Dich also als guten Freund?" und wenn er behauptet, daß seine erste große Liebe exakt denselben Namen getragen hätte wie man selbst, dann frägt man zurück "Interessant. Denselben Namen?".

Falls es einen Unschuldigen trifft, soll er sich etwas mehr Mühe geben und wenigstens einen minimalen Sicherheitsabstand zu den Textbausteinen des 1001-Menschen-Fakers einhalten.

Re: Allah freut sich an Taten und nicht an Worten [Re: Summach] #124255
27/08/2011 16:20
27/08/2011 16:20
Joined: Aug 2011
Beiträge: 285
Bern
G
GerhardIngold Offline OP
gesperrt!
GerhardIngold  Offline OP
gesperrt!
G

Joined: Aug 2011
Beiträge: 285
Bern
Hallo Josi

Auf was für Aussagen beziehst Du Dich?

Habe ich einen Zusammenhang verpasst?

Herzlichst
Khalid

Re: Allah freut sich an Taten und nicht an Worten [Re: Summach] #124265
27/08/2011 17:26
27/08/2011 17:26
Joined: Aug 2002
Beiträge: 1,254
Mannheim
D
Dolphin Offline
Mitglied
Dolphin  Offline
Mitglied
D

Joined: Aug 2002
Beiträge: 1,254
Mannheim
Hallo Josi,

ich habe den Zusammenhang auch nicht verstanden. Ich kann auch nichts mit dem Stichwort 1001 Faker anfangen.

viele Grüße


Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1