Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
495,662 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 582 guests, and 9 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Seite 2 von 5 1 2 3 4 5
Re: "Der Islam gehört zu Deutschland" [Re: Summach] #112637
18/10/2010 18:14
18/10/2010 18:14
Joined: May 2008
Beiträge: 1,109
Rahden
B
Borgward Offline
Mitglied
Borgward  Offline
Mitglied
B

Joined: May 2008
Beiträge: 1,109
Rahden
(btw: weder Wanderer noch Borgwart fanden das Untenstehende rügenswert

josi wie kommst du dazu meinen namen mit deinem dreck in verbindung zu bringen.
1.was ich rügenswert finde ,entscheide ich 2. wenn ich keine kenntnis von deinem mist habe kann ich mich dazu nicht äüßeren,
3. selbst wenn ich kenntnis hätte muß ich micht nicht zu jeden mist hier äüßern, wie es einige für nötig halten.
es besteht keine notwendigkeit das du meinen namen in deinen beiträgen erwähnst,
benutze deinesgleichen für deinen internetmüll
gruß borgward

Re: "Der Islam gehört zu Deutschland" [Re: Najib] #112638
18/10/2010 18:29
18/10/2010 18:29
Joined: Mar 2009
Beiträge: 38
Düsseldorf, Deutschland
R
ruhe82 Offline
Junior Mitglied
ruhe82  Offline
Junior Mitglied
R

Joined: Mar 2009
Beiträge: 38
Düsseldorf, Deutschland
hallo Najib

da hast du wohl recht :-).

Nur ich frage mich immer was eine Religion mit einer Nationalität zu tun hat. Es gibt doch auch Deutsche Buddhisten. Nur wenn es um den Islam geht da wird immer eine Theater darum gemacht. Als ob wir Moslems alle Monster wären oder so.

Re: "Der Islam gehört zu Deutschland" [Re: ruhe82] #112643
18/10/2010 19:56
18/10/2010 19:56
Joined: Sep 2009
Beiträge: 1,326
Österreich
a1isha Offline
Mitglied
a1isha  Offline
Mitglied

Joined: Sep 2009
Beiträge: 1,326
Österreich
Vollkommen richtig Kenitra,

wenn dem so wäre würde sich für mich die Frage stellen, warum es soviele User (mich inbegriffen) immer wieder nach Marokko zieht. Wer würde sich schon gerne in einer Gegend aufhalten, in der Monster leben. Ich habe jedenfalls bisher stets gute Erfahrungen gemacht und Respekt und Toleranz erfahren, was ich selbstverständlich auch den Menschen in Marokko entgegenbringe.

LG a´isha

PS: Da hat doch unsere Forumspython (womit ich keineswegs auf Falschheit, die Schlangen ja nachgesagt wird, hinweisen möchte) Josi endlich wieder einmal für sie nicht Verdauliches, wie Zähne, Haare und Krallen ausgewürgt, während wir schon längst zu anderen Themen übergegangen sind. Wie schön, dass man einem neuen User gleich mal unnötiger Weise die Augen öffnet (ev. in der Meinung, dass er selber nicht des Lesens ausreichend kundig ist) Lass ihm doch die Gelegenheit, sich selbst ein Urteil zu bilden.
Nur zur Information: man kann sich auch per PN sehr gut zurückziehen und ungestört unterhalten.

Gruß
a´isha - die Naive


Ein kleines Lächeln, ein freundliches Wort zwischen den unterschiedlichsten Menschen, sind die beste Anerkennung der Menschenrechte
Aletha Jane Lindstrom
Re: "Der Islam gehört zu Deutschland" [Re: Summach] #112646
18/10/2010 21:46
18/10/2010 21:46
Joined: Dec 2009
Beiträge: 1,481
agadir
W
wanderer Offline
Mitglied
wanderer  Offline
Mitglied
W

Joined: Dec 2009
Beiträge: 1,481
agadir
Hallo,
bist Du wieder am Gift spritzen.

Du suhlst Dich ja genüsslich in Kladdens Ausdrücken. Darüber amüsiert er sich köstlich.
Ich soll Dich grüßen und dementsprechend bezeichnen. Na ja, du wirst schon wissen was er damit meint.
Mit dem Bilal hast Du ja jetzt endlich Dein Niveau gefunden.

Ich halte mich da lieber an Heinz Erhardt mit der Geschichte vom dummen großen weißen Vogel.

Antwort auf:
Wanderer: Jeder hat seinen speziellen Stil.
Mit welcher Wirkung er ankommt, bestimmt die Eigenart des Lesers. Wink

Wäre der Spruch für Dich alleine gedacht gewesen, dann hätte ich in den Stil ein h mit eingebaut, was viele hier auch gemacht hätten.

pr

Re: "Der Islam gehört zu Deutschland" [Re: wanderer] #112652
19/10/2010 06:39
19/10/2010 06:39
Joined: Sep 2009
Beiträge: 1,326
Österreich
a1isha Offline
Mitglied
a1isha  Offline
Mitglied

Joined: Sep 2009
Beiträge: 1,326
Österreich
Ja, sie ist eine wahre Meisterin der Zitate!

Ich darf also ebenfalls mit einem solchen aufwarten:
"Man muss sich notfalls jemand mieten,
hat man an Geist selbst nichts zu bieten"

Zitat: Heinz Erhardt

Allerdings sind für die von ihr geposteten Zitate keine Mietkosten zu entrichten. Die gibt es völlig gratis. Kladden ist mit seinen Äußerungen sicher übers Ziel hinausgeschossen. Niemand konnte jedoch damit rechnen, dass sie für manche Personen interessant und unvergesslich genug sind, immer wieder aus der Versenkung geholt zu werden. So wird er wohl in diesem Forum zu einer Legende bei Lebzeiten. Allerdings denke ich nicht, das eine Wirkung wie bei Gulasch erzielt wird, das durch häufiges Aufwärmen immer mehr an Geschmack gewinnt.

Warum jetzt auch noch Borgward in einem Atemzug mit uns genannt wird, ist mir völlig unverständlich. Tut mir leid für dich Borgward wink Aber du weißt dich ja selbst zu wehren.

BACK ON TOPIC

http://www.oe24.at/oesterreich/politik/Asyl-Zwillinge-duerfen-heim/5073880

Das gibt Hoffnung.

Gruß a´isha


Last edited by a1isha; 19/10/2010 06:42.

Ein kleines Lächeln, ein freundliches Wort zwischen den unterschiedlichsten Menschen, sind die beste Anerkennung der Menschenrechte
Aletha Jane Lindstrom
Re: "Der Islam gehört zu Deutschland" [Re: a1isha] #112655
19/10/2010 11:04
19/10/2010 11:04
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen


im titanic-shop kann man das kaufen.

gruss
Najib

ps:

Antwort auf:
Allerdings denke ich nicht, das eine Wirkung wie bei Gulasch erzielt wird, das durch häufiges Aufwärmen immer mehr an Geschmack gewinnt.


danke, a1isha!
du gewinnst also immer mehr geschmack an kladden's auswürfe gegen mich.
schön das zu wissen.

Last edited by Najib; 19/10/2010 11:31.

um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: "Der Islam gehört zu Deutschland" [Re: Najib] #112658
19/10/2010 12:55
19/10/2010 12:55
Joined: May 2008
Beiträge: 1,109
Rahden
B
Borgward Offline
Mitglied
Borgward  Offline
Mitglied
B

Joined: May 2008
Beiträge: 1,109
Rahden

najib
die betonung liegt auf ,,,nicht,,

Allerdings denke ich nicht, das eine Wirkung wie bei Gulasch erzielt wird, das durch häufiges Aufwärmen immer mehr an Geschmack gewinnt.

ergo ist deine schlußfolgerung falsch

so verstehe ich es zumindest

gibt es bei titanic auch was beleidigendes über deinen könig ?,wäre nett wenn du das auch posten würdest,thx
werde mich evtl.bemühen diesem niveau anzupassen

gruß borgward

Re: "Der Islam gehört zu Deutschland" [Re: Borgward] #112660
19/10/2010 14:08
19/10/2010 14:08
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

borgwart,

jetzt hast du mich drangekriegt.

das "nicht" hatte ich tatsächlich früh morgens überlesen.

dafür möchte ich mich bei aischa entschuldigen. dann ist mein kommentar dazu gegenstandslos.

aber auch du irrst dich!

Antwort auf:
gibt es bei titanic auch was beleidigendes über deinen könig ?,wäre nett wenn du das auch posten würdest,thx


mein staasoberhaupt heisst christian wulff. ich habe keinen könig, sondern einen präsidenten.
der ist die vertretung aller deutschen und ich würde mich hüten sowas mit wulff als zielperson zu posten. damit würde ich alle deutschen beleidigen.
merkel ist nur die vertreterin einer politischen richtung, da ist das was anderes. merkel muss mit sowas leben können oder sie hat den falschen beruf (oder namen).
die wurde schon ganz anders durch den kakao gezogen und das mit dem süssen kleinen schweinchen hat sie bestimmt schon in ihrer schulzeit gehört.
merkwürdig ist es aber schon, dass du, der mal gepostet hat, das der könig whiskey nicht verachtet, du hast es sogar mit hilfe der logik hergeleitet, nun plötzlich so empfindlich reagierst.

dass die titanic was über m6 im archiv hat, glaube ich nicht.
der wäre aber auch nicht der richtige ansprechpartner.
merkel wäre eher mit dem ministerpräsidenten abbas el fassi zu vergleichen anstatt mit m6.
schau mal in telquel nach, da findest du dann bestimmt was passendes über den.
ich poste sowas nicht, da ich in ma zu gast bin und sowas zu posten die aufgabe von marokkanern wäre, nicht meine.

Antwort auf:
werde mich evtl.bemühen diesem niveau anzupassen


wenn du immer gut aufpasst, besonders wenn ich dir was über staatsbürgerkunde erkläre, schaffst du das bestimmt.


gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: "Der Islam gehört zu Deutschland" [Re: Najib] #112661
19/10/2010 14:18
19/10/2010 14:18
Joined: May 2008
Beiträge: 1,109
Rahden
B
Borgward Offline
Mitglied
Borgward  Offline
Mitglied
B

Joined: May 2008
Beiträge: 1,109
Rahden
najib ,siehst du ich helfe dir netterweise deinen irrtum zu erkennen,ohne ironie und du ?
ich will auch gar nichts vergleichen ,ich hatte dich nur um einen ähnliche beleidigung deines königs gebeten,es ist für mich irrelevant wie du die staatsoberhüpter einordnest und welche stellung der beleidigte hat.
du weißt genau das ich meine man sollte so nicht miteinanderumgehen,thats all
gruß borgward

Re: "Der Islam gehört zu Deutschland" [Re: Borgward] #112662
19/10/2010 15:24
19/10/2010 15:24
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

borgwart,

ich bin dir ja auch dankbar dafür, dass du mich auf meinen fehler aufmerksam gemacht hast. so konnte ich mich sofort bei aischa entschuldigen. das vermeidet sicher weitere missverständnisse.

ein missverständniss scheint aber noch nicht ausgeräumt:
Antwort auf:
ich hatte dich nur um einen ähnliche beleidigung deines königs gebeten,es ist für mich irrelevant wie du die staatsoberhüpter einordnest und welche stellung der beleidigte hat.

mein pass ist deutsch und ich habe keinen könig als staatsoberhaupt. mein chef ist bundespräsident.
das was du als irrelevant für dich bezeichnest, ist im grundgesetz niedergeschrieben.
dass der könig von marokko unantastbar ist, ist in der marokkanischen verfassung niedergeschrieben.
du forderst mich, angenommen m6 wäre mein könig, zum verfassungsbruch auf. ich bin ausländer in marokko und habe meinen ständigen lebensmittelpunkt dort.
wenn das ok ist, dann weiss ich nicht, was ihr in d immer mit den muslimen habt.
denen wird doch genau das vorgeworfen, zu was du mich aufforderst.

mein vorheriges posting war übrigens bis auf den letzten satz ironiefrei.
aber so wie man in den wald hineinruft, schallt's halt heraus.


gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: "Der Islam gehört zu Deutschland" [Re: Borgward] #112664
19/10/2010 18:16
19/10/2010 18:16
Joined: Oct 2006
Beiträge: 1,071
Sauerland
S
Summach Offline
Mitglied
Summach  Offline
Mitglied
S

Joined: Oct 2006
Beiträge: 1,071
Sauerland
Nebenbei: Aufwärmen hilft immer.

nicht nur was mehrmals erwähnt wird, wird in der Regel für wahrer gehalten als eine dosiertere Form der Bewußtmachung (Je öfter eine Dummheit wiederholt wird, desto mehr bekommt sie den Anschein der Klugheit - François Marie Voltaire), mit dem Wiederaufwärmen kann man auch dem Phänomen des "Sich-Versendens" entgegenwirken: ein unglaublicher Vorzug von Foren gegenüber dem Radio. Kein Grund, darauf herumzuhacken, ganz im Gegenteil: die (bei weitem nicht vollständige) Zusammenstellung von Kladden und seinem Fanclub hat es verdient aus dem Keller (dem Forum-zum-Forum) ans Licht der Öffentlichkeit gezerrt zu werden (wie peinlich auch immer für manche Mitglieder hier im Forum).

Einen stinkenden Fascho hätte ich mich natürlich nicht getraut jemanden zu nennen, der sich ausgerechnet gegen Muslime auf das christlich-jüdische Erbe glaubt berufen zu können: das steht nur unseren jüdischen Mitbürgern zu (der zitierte FAZ-Autor gehört dazu) - die im übrigen auch die Einzigen sind, die die Vergangenheit für vergangen erklären dürfen. Wer nichts aufgewärmt haben möchte, der sollte nichts tun, woran er später nicht mehr erinnert werden will - das gilt im Kleinen ebenso wie im Großen. Helfen könnte jetzt nur noch eine echte, großherzige und großzügige Entschuldigung (von den Trittbrettfahrern) oder ein geknicktes "tut mir leid!" (von Wanderer, der ständig nach dem grossen Bruder greint) oder auch ein "kommt nie wieder vor" (von den Gesperrten Toxica und Kladden).

Ehrlich gesagt, halte ich das Quartett jedoch für unverbesserlich: da wäre ein so porentiefer Integrationskurs in demokratischer Nacherziehung notwendig, daß es sich beim fortgeschrittenen Alter der Protagonisten nicht nur nicht lohnen würde, sondern die biologische Lösung (auch aus rein finanziellen Erwägungen) vorzuziehen ist: schade nur, daß sich Marokkaner mit diesem Herrenmenschentum nicht so gut auskennen - könnten sie lesen, was hier scharz-auf-weiß geschrieben steht, sie würden rennen, was das Zeug hält (egal ob männlich oder weiblich, egal ob Deutscher oder Österreicher).

Bayern, Du hast es gut:

am 9. Oktober 2010 hat Hans Söllner (der grösste lebende Majestätsbeleidiger) auf dem Marienplatz in München anlässlich der Anti-Atomkraft-Demo der Polizei Autogramme geben müssen (!): anstatt der Bilder hier ein passendes Video




Josi

Re: "Der Islam gehört zu Deutschland" [Re: Borgward] #112667
19/10/2010 18:24
19/10/2010 18:24
Joined: Sep 2009
Beiträge: 1,326
Österreich
a1isha Offline
Mitglied
a1isha  Offline
Mitglied

Joined: Sep 2009
Beiträge: 1,326
Österreich
Richtig verstanden Borgward. Gut, dass dies klargestellt wurde.

@Najib
Schon gut, zu früher Stunde kann man schon mal ein kleines Wort überlesen. Meine geistige Wendigkeit lässt da auch öfter zu wünschen übrig.

Dass ich Kladden trotzdem mag, weil ich ihn eben auch anders kennen gelernt habe, ist meine Sache. Das bedeutet nicht, dass ich gute Beiträge anderer User nicht zu schätzen weiß.

Und dass ich mit meiner Einstellung öfter zwischen 2 Fronten gerate ist offenbar mein Schicksal. Ich kann damit leben!

Gruß a´isha


Ein kleines Lächeln, ein freundliches Wort zwischen den unterschiedlichsten Menschen, sind die beste Anerkennung der Menschenrechte
Aletha Jane Lindstrom
Re: "Der Islam gehört zu Deutschland" [Re: Borgward] #112669
19/10/2010 19:10
19/10/2010 19:10
Joined: Sep 2009
Beiträge: 1,326
Österreich
a1isha Offline
Mitglied
a1isha  Offline
Mitglied

Joined: Sep 2009
Beiträge: 1,326
Österreich
Völlig richtig Borgward. Danke, dass du gleich für Aufklärung gesorgt hast.

@Najib
Kein Problem! Zu früher Stunde kann man schon mal ein kleines Wörtchen überlesen. Auch ich bin Morgens oft geistig nicht so wendig.

Ich mache auch weiterhin kein Geheimnis daraus, dass ich Kladden mag. Ich habe ihn eben anders kennengelernt. Das bedeutet jedoch nicht, dass ich interessante Beiträge anderer User nicht schätze. Und ich scheue mich auch nicht, jemanden um Rat zu fragen, wenn ich das Gefühl habe, dass er mir weiterhelfen kann und möchte. Ob diese Person jetzt Kladden, Najib oder sonst wie heißt, ist für mich nicht ausschlaggebend. Weder Kladden, noch Najib, noch Wanderer haben mir bisher übel mitgespielt, also "was soll´s"

Ich setze mich dadurch öfter zwischen 2 Stühle. Ist wohl mein Schicksal, auch in der Realität. Ich kann gut damit leben und bin nicht bereit, Sympathie oder Antipathie zu heucheln, wo ich sie nicht empfinde. Es ist schließlich möglich auch Menschen unterschiedlicher Wesensart zu mögen, die sich nicht miteinander verstehen - oder?

Gruß
a´isha

Sorry wegen dem Doppelbeitrag. Mein Computer ist zwischendurch abgestürzt und mein erstes Posting schien verloren.... crazy

Last edited by a1isha; 19/10/2010 19:28.

Ein kleines Lächeln, ein freundliches Wort zwischen den unterschiedlichsten Menschen, sind die beste Anerkennung der Menschenrechte
Aletha Jane Lindstrom
Re: "Der Islam gehört zu Deutschland" [Re: Summach] #112673
19/10/2010 22:26
19/10/2010 22:26
Joined: Dec 2009
Beiträge: 1,481
agadir
W
wanderer Offline
Mitglied
wanderer  Offline
Mitglied
W

Joined: Dec 2009
Beiträge: 1,481
agadir
Antwort auf:
Nebenbei: Aufwärmen hilft immer.

"du hast an geist nichts mehr zu bieten" (erhardt).

borgward will deinen internetmüll nicht lesen.
also ist für dich die adresse an bilal, deinem neuen freund und niveaukumpel, doch die bessere, und im sinne aller hier.

Re: "Der Islam gehört zu Deutschland" [Re: Summach] #112676
20/10/2010 01:50
20/10/2010 01:50
Joined: Dec 2009
Beiträge: 1,481
agadir
W
wanderer Offline
Mitglied
wanderer  Offline
Mitglied
W

Joined: Dec 2009
Beiträge: 1,481
agadir
Zwischenbilanz:

Bis zum zwanzigsten Posting war alles noch auf der Reihe. Dann kam das „Clownduett“
- und ab geht die Post.

Der August verbreitet Respektlosigkeiten über seine deutsche Kanzlerin, der Weißclown gibt dem bayrischen Ministerpräsidenten zu erkennen was er/sie über ihn denkt.

Antwort auf:
ich hab's da besser. ich bin deutscher und moslem, aber ich könnte nach deutschland zurückgehen.

Auf den wartet niemand in Deutschland, der über seine Kanzlerin respektlosen Schmutz verbreitet. Der soll mal bleiben wo er ist.

Antwort auf:
Einen stinkenden Fascho hätte ich mich natürlich nicht getraut jemanden zu nennen, der sich ausgerechnet gegen Muslime auf das christlich-jüdische Erbe glaubt berufen zu können: das steht nur unseren jüdischen Mitbürgern zu (der zitierte FAZ-Autor gehört dazu) - die im übrigen auch die Einzigen sind, die die Vergangenheit für vergangen erklären dürfen.

Direkt traut er (der Weißclown) sich das seinem Ministerpräsidenten nicht zu sagen. Nur aus sicherer Entfernung, und auch noch im Internet, profiliert er sich mit schmutztriefendem Palaver – ansonsten wenn’s drauf ankommt hat er mit Sicherheit die Hosen voll.
Findet man eigentlich nur im Kindergarten. Bei erwachsenen sind das krankhafte Symptome.



Fazit:

Geistige Inkontinenz. Typische Nestbeschmutzer.
Armes Deutschland.
Liebe Marokkaner, solche Typen gibt es Gott sei Dank sehr wenig unter den Deutschen.

Re: "Der Islam gehört zu Deutschland" [Re: wanderer] #112760
23/10/2010 00:53
23/10/2010 00:53
Joined: Jul 2001
Beiträge: 848
NRW
U
Uschen Offline
Mitglied
Uschen  Offline
Mitglied
U

Joined: Jul 2001
Beiträge: 848
NRW
@wanderer

ich habe mir die Mühe gemacht und deine erste Antwort gelesen.
Was du da schreibst ist nur ein ideologisches Geplapper einiger konservativen ungebildeten Politiker hierzulande.

Du solltest Dir zunächst das Intervieuw eines Theologen und Fachmanns in Sachen Religion und Politik lesen:
" Wir sollten das Grundgesetz nicht taufen" in der Süddeutschen Zeitung vom 13.10.2010. Danach kannst du dich ja selbst korrigieren, wenn du AUFGEKLÄRT und mutig genung bist.


Gruss


Tidt n umya!
Re: "Der Islam gehört zu Deutschland" [Re: Uschen] #112763
23/10/2010 04:09
23/10/2010 04:09
Joined: Dec 2009
Beiträge: 1,481
agadir
W
wanderer Offline
Mitglied
wanderer  Offline
Mitglied
W

Joined: Dec 2009
Beiträge: 1,481
agadir
Antwort auf:
Was du da schreibst ist nur ein ideologisches Geplapper einiger konservativen ungebildeten Politiker hierzulande.

Du bist bei mir an der falschen Adresse. Ich kann das nicht korrigieren.
Ich habe ein Zitat von Herrn Ministeroräsidenten Seehofer hier hereingeschrieben, und meine Kommentar steht darunter.
Du mußt Dich beim Lesen mehr bemühen.

Jetzt wissen wir auf alle Fälle, dass für Dich der bayrische Ministerpräsident ungebildet daher plappert.

Re: "Der Islam gehört zu Deutschland" [Re: wanderer] #112767
23/10/2010 09:28
23/10/2010 09:28
Joined: Apr 2005
Beiträge: 387
wo andere Urlaub machen
B
Beldia Offline
Mitglied
Beldia  Offline
Mitglied
B

Joined: Apr 2005
Beiträge: 387
wo andere Urlaub machen
Original geschrieben von: wanderer
[quote]
Jetzt wissen wir auf alle Fälle, dass für Dich der bayrische Ministerpräsident ungebildet daher plappert.

Das tut er - und was noch schlimmer ist: er kopuliert ungeschützt außerehelich - und das als Christ(demokrat).

Oder wie man in seiner Heimat sagt: er ist zu dumm zum Zum smile

Gesamthaft eine sehr fragwürdige Gestalt. Und man fragt sich ob seiner offensichtlichen Neigung zur Polygamie, warum er ein Problem mit dem Islam hat.

Gruß
Barbara


Niemandes Herr, niemandes Knecht - so ist es recht!
Re: "Der Islam gehört zu Deutschland" [Re: Beldia] #112768
23/10/2010 12:05
23/10/2010 12:05
Joined: Jul 2001
Beiträge: 848
NRW
U
Uschen Offline
Mitglied
Uschen  Offline
Mitglied
U

Joined: Jul 2001
Beiträge: 848
NRW
@ wanderer

in der DEUTSCHEN Sprache gibt es Regeln, wenn man jemanden zitieren will. Diese Regeln solltest kennen. Denn in Deiner Antwort waren die Aussagen nicht als Zitat vermerkt.

Das wichtigste aber ist folgendes:
Würdest du dich mit seinen Aussagen nicht indentifizieren, hättest du sie hier nicht aufgeschrieben. Du findest Dein Geist in diesen polemischen Aussagen wieder, und deshalb versteckst du dich dahinter nach dem Motto : hinter mir steht eine große AUTORITÄT, wasfür eine Autorität hast du dir aber ausgesucht!
Gescheite Menschen zitieren interessante Menschen mit Bildung aber keine provinzielle Politiker wie der Seehofer!

Ich hoffe, du hast das Intervieuw schon gelesen, man kann es im Internet finden, und es ist meiner Meinung die beste Antwort überhaupt auf diese ganze Islam-Debatte, die der Bundespräsideent angestossen hatte.

Gruß
Afulki


Last edited by Afulki; 23/10/2010 12:07. Reason: Ein Vokal vergessen!

Tidt n umya!
Re: "Der Islam gehört zu Deutschland" [Re: Uschen] #112774
23/10/2010 14:21
23/10/2010 14:21
Joined: Dec 2009
Beiträge: 1,481
agadir
W
wanderer Offline
Mitglied
wanderer  Offline
Mitglied
W

Joined: Dec 2009
Beiträge: 1,481
agadir
Antwort auf:
Würdest du dich mit seinen Aussagen nicht indentifizieren, hättest du sie hier nicht aufgeschrieben.

Ist ja wohl logisch crazy
Antwort auf:
Du findest Dein Geist in diesen polemischen Aussagen wieder

ich sehe da keine Polemik. Wenn Du das so auffasst ist das Dein Problem. Vielleicht verstehst Du mit Deinen Sprachkenntnissen gar nicht , was damit gemeint ist.
Antwort auf:
Gescheite Menschen zitieren interessante Menschen mit Bildung aber keine provinzielle Politiker wie der Seehofer!

Dann schreibe nicht so einen Quatsch crazy und gebe mal Deine Meinung kund, wenn Du den Mut dazu hast (nach Deinen Worten).

Übrigens denke ich, dass Du keine eigene Meinung hast, und lieber an den anderen herumkritisieren möchtest - wie halt an deutschen Stammtischen üblich.

Re: "Der Islam gehört zu Deutschland" [Re: wanderer] #112775
23/10/2010 15:36
23/10/2010 15:36
Joined: Jul 2001
Beiträge: 848
NRW
U
Uschen Offline
Mitglied
Uschen  Offline
Mitglied
U

Joined: Jul 2001
Beiträge: 848
NRW
@ wanderer

ohne ausführlich zu werden gehe ich auf die holprigen Brocken des von Dir so geschätzten provinziellen Politikers Seehofer ein.

1. Der Begriff " Die Deutsche Leitkultur" wurde zum ersten Mal von Friedrich Maerz in die politischen Debatten um Integration eingeplappert, sein damaliges Ziel war es, sein Machtkampf mit Frau Merkel zu gewinnen. Unter den deutschen gebildeten ist dieser Begfriff immer noch umstritten, weil es NIE eine LEITKULTUR in Deutschland gab, die Kultur ist in Deutschland so vielfältig und zum Teil so provinziel, dass sie LÄNDERSACHE geblieben ist, und dafür sind nur provinzielle Politiker wie Seehofer zuständig!

2. Es darf in einer pluralistischen Gesellschaft keine WERORIETIERUNG geben, weil die Menschen unterschiedliche WERTE haben DÜRFEN und SOLLEN, aber es muss einen gesetzlichen Rahmen geben für ALLE mit ihren unterschiedlichen Auffassungen. Was Wir haben und schützen sollten sind die GESETZE, die uns ALLE verbinden, und soweit ich weiss und sehe, ist es für alle Migranten hierzulande selbstverständlich, dass sie DIE GESETZORDNUNG akzeptieren. Es sind nur die Politiker, die dieses Thema immer wieder für ihre kleine Geschäfte missbrauchen.

3. Die Wurzeln bzw. die Fundamente der deutschen Gesellschaft sind so vielfältig, wenn man sich ernsthaft dafür interessiert, dass es mehere Diskussionen bedarf, um überhaupt einiges zu beleuchten, was hierzulande selbstverständlich als DEUTSCH wahrgenommen wird.
Die Verkürzung auf das christlich-jüdische Fundament ist irreführend und ideologisch konstruiert. Einige Konservative Politiker blenden viele Probleme damit aus, aber andere Bürger ein langes Gedächtnis. Bis vor zweiten vatikanischen Konzil gab es einen offiziellen christlichen ANTIJÄDAISMUS, der zum ANTISEMITISMUS geführt hatte. Den Muslimen soll mit solchen Aussagen wie " christlich-jüdisches Erbe" suggeriert werden, es gäbe eine alte Verbundenheit zwischen JUDEN und CHRISTEN, ihr seid nicht Teil dieser Gesellschaft.

4. Humanismus und Aufklärung sind philosophische Bewegungen, die gegen die Grausamkeit des Christentums und der KIRCHE waren und für eine RATIONALISIERUNG des DENKENS plädierten. Die Aufklärung ist ein Prozess gewesen, an dem der größte MUSLIMISCHE PHILOSOPH eine TRAGENDE ROLLE gespielt hatte. IBN RUSHD oder lateinisch AVERROS war der ERSTE LEHER IN EUROPA,denn dank seiner SCHRIFTEN machte das Abendland ( EUROPA) Bekannschaft mit den GRIECHISCHEN WERKEN, die bis ins MITTELALTER durch die KIRCHE verboten waren!
Also, das kulturelle Fundament, wenn man die Kultur/Zivillisation als Prozess verstehen kann, und damit meine ich nicht nur Deutschlands sondern ganz Europa, hat mit dem zivilisatorischen Beitrag der Muslime in vielen Bereichen zu tun.

Viele vergessen, dass das Christentum selbst aus dem ORIENT stammt!
Griechenland auf die im Nottfall auch der eine oder andere hinweist liegt auchz im Orient?
Welche kulturelle Wurzeln meint man, wenn man solche Diskussionen führen will?
Der heilige Augustinus des Christentums ist ein Berber und stammt aus Nordafrika ( Tagaste in Algerien).
Der chrsitliche Denker Tertullian stammt aus Nordafrika ( Tunesien), er ist der ERSTE ÜBERSETZER DER LATEINISCHEN RELIGIÖSEN SCHRIFTEN AUS DEM GRIECHISCHEN.
usw...
Wer Diskussionen über Wurzeln und Fundamente führen will, muss wissen worüber er spricht, aber von einem Politiker kann man nichts kluges erwarten.

5. Die Aufklärung ist eine geistige Bewegung, die gegen die KIRCHE war, heute bringen provinzielle und ungebildete Politiker die Aufklärung mit dem Christentum, also zwei gegensätzliche Bewegungen, zuzsammen, damit sie die Muslime mundtot machen nach dem Motto : das Christentum kennt die Aufklärung, der Islam aber nicht!? Dass die Aufklärung GEGEN das Christentum entstanden ist blenden sie AUS!
Und als der Islam im Prozess der Aufklärung ( doppelte Wahrheit bei Ibn Rushd ) verwickelt war, dürften die europäischen Bürger keine griechischen Bücher lesen!

Was uns hierzulande verbindet und weiterhin verdinden soll, sind GESETZE, und das Grundgesetz erlaubt RELIGIONSFREIHEIT für ALLE, und die deutschen Bürger sollen zunächst wissen, was im GRUNDGESETZ steht.






Last edited by Afulki; 23/10/2010 15:39. Reason: Ein Vokal vergessen!

Tidt n umya!
Re: "Der Islam gehört zu Deutschland" [Re: Uschen] #112776
23/10/2010 16:37
23/10/2010 16:37
Joined: May 2008
Beiträge: 1,109
Rahden
B
Borgward Offline
Mitglied
Borgward  Offline
Mitglied
B

Joined: May 2008
Beiträge: 1,109
Rahden
hi zusammen,

da werden nun wieder zweifelhafte theologie philosphen ausgebuddelt um irgendeinen kausalen zusammenhang zu konstruieren,

deutschland hat mit dem islam genaus so viel zu tun wie eine kuh mit eiskunstlauf.

gruß borgward

Re: "Der Islam gehört zu Deutschland" [Re: Borgward] #112777
23/10/2010 17:30
23/10/2010 17:30
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

Antwort auf:
deutschland hat mit dem islam genaus so viel zu tun wie ....


... die türkei mit dem christentum.

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: "Der Islam gehört zu Deutschland" [Re: Uschen] #112779
23/10/2010 19:48
23/10/2010 19:48
Joined: Dec 2009
Beiträge: 1,481
agadir
W
wanderer Offline
Mitglied
wanderer  Offline
Mitglied
W

Joined: Dec 2009
Beiträge: 1,481
agadir
Orientierung an der "deutschen Leitkultur". Integration heißt nicht nebeneinander, sondern miteinander leben auf dem gemeinsamen Fundament der Werteordnung des deutschen Grundgesetzes und der deutschen Leitkultur, die von den christlich-jüdischen Wurzeln und von Christentum, Humanismus und Aufklärung geprägt ist.

Antwort auf:
Wenn sich ein Zuwanderer danach richtet, dann hat er in Deutschland keine Probleme.

Das ist nochmals meine Antwort zu bilals Frage, verbunden mit der Aussage Seehofers - und dabei bleibt es für mich.

Du kannst gerne Deine Version mit Deinen holprigen Brocken an bilal richten. Am Schluss bist Du dann beim Grundgesetz gelandet, wie auch Seehofer schreibt.
Vielleicht kannst Du ihn damit überzeugen.
Wie ich schon erkannt habe, kritisierst Du gerne die anderen, allerdings mit dem was Du schreibst kann niemand Politik machen.

Re: "Der Islam gehört zu Deutschland" [Re: bilal007] #112786
23/10/2010 22:35
23/10/2010 22:35
Joined: Aug 2002
Beiträge: 1,254
Mannheim
D
Dolphin Offline
Mitglied
Dolphin  Offline
Mitglied
D

Joined: Aug 2002
Beiträge: 1,254
Mannheim
@bilal 007

leider wird zu diesem Thema nicht nur viel durcheinander geworfen sondern auch politisches Süppchen gekocht.

Zitat "die einen Sagen : Türken und Araber sind nicht Integrationsfähig den anderen sagen wir wollen Türken und Araber nicht mehr ins Land reinlassen.
aber was wat dies mit Islam zu tun?"

das hat erst mal nichts mit Islam zu tun. Es gibt in Deutschland viele Türken und Araber, die völlig unislamisch leben, zum Teil integriert, zum Teil nicht. Es gibt auch viele integrierte Türken und Araber, die religiös sind. Darüber hinaus gibt es Deutsche und andere Nationalitäten die nicht integriert sind, sondern asozial in Deutschland leben.

Kultur und Religion synonym zu gebrauchen hilft m.E. erst mal nicht weiter.

Wulf hat gesagt: Wie Christentum und Judentum gehöre der Islam inzwischen auch zu Deutschland.

Ich halt das für Blödsinn.

Deutschland ist faktisch kein Land mit Staatsreligion. Wir haben freie Religionsausübung (=Privatsache, in Deutschland sind auch atheistische Staatslenker möglich). Die Wurzeln des deutschen Staates kommen aus dem Geist der Aufklärung und haben uns Demokratie als Staatsform gebracht.

Christentum und Judentum (historisch aus der gleichen Quelle geschöpft) waren in den letzten hundert plus x Jahren nie wirklich Staatsprägend. Davor gab es Hexenverfolgung, Kreuzzüge und Ausbeutung im Namen des Kreuzes. Das sind sicher nicht die Wurzeln des deutschen Staates.

Auch der Islam hat in den letzten hundert plus x Jahren nun wirklich nichts zur Aufklärung, geschweige denn zur Festigung von Demokratie, beigetragen.

Also: Wenn man über Integration redet, tut man gut daran, den Einzelfall zu betrachten, und die Religion außen vor zu lassen.

viele Grüße

Seite 2 von 5 1 2 3 4 5

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1