Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
507,564 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 613 guests, and 10 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Eheschließung in Marokko #111821
26/09/2010 22:05
26/09/2010 22:05
Joined: Jan 2010
Beiträge: 45
Frankfurt-Tiflet
Laurette Offline OP
Junior Mitglied
Laurette  Offline OP
Junior Mitglied

Joined: Jan 2010
Beiträge: 45
Frankfurt-Tiflet
Salam zusammen,

mein Verlobter und ich haben ein "Visum zur Eheschließung" in Deutschland gestellt. Aber laut Ausländerbehörde reicht mein Gehalt nicht aus (man muß heut ja Manager mit Topgehalt sein), daher sieht es so aus als ob die Botschaft es nicht erteilen wird. Deshalb ist das Thema "Heirat in Marokko" für mich interessant- denn der Typ von der Ausländerbehörde meinte wir sollen dann halt in Marokko heiraten, wäre sowieso viel leichter.

Ich habe hier schon das ein oder andere gelesen und geunden, aber irgendwie nicht so die antworten bekommen.

1. Welche Papiere benötige ich und was muß wie übersetzt beziehungsweise legalisiert werden? Und wo? Ich bin geschieden,was ist also mit der Scheidungsurkunde?

2. Ich gehöre keiner Religion an, ist das ein Problem?

3. Ich bin halb deutsche - halb holländerin. Daher habe ich den deutschen Perso und den holländischen Pass. Die Kopie vom Pass mit Einreisestempel muß ja wohl legalisiert werden. Geht ja nicht da holländischer Pass..

Hoffe jemand kann mir helfen.

Danke schon mal
Lg Laurette


Wer etwas für einen anderen tut, darf sich nichts darauf einbilden oder selbstgefällig werden. Nicht um Belohnung soll es ihm gehen, nur eins: das Glück des anderen sei seine ganze Leidenschaft...
Dalai Lama XIV.
Re: Eheschließung in Marokko [Re: Laurette] #111822
26/09/2010 22:32
26/09/2010 22:32
Joined: Feb 2008
Beiträge: 1,771
Hessen/ Hanau bei Frankfurt
T
ThaiMaroc Offline
Mitglied
ThaiMaroc  Offline
Mitglied
T

Joined: Feb 2008
Beiträge: 1,771
Hessen/ Hanau bei Frankfurt
Original geschrieben von: Laurette
Salam zusammen,


1. Welche Papiere benötige ich und was muß wie übersetzt beziehungsweise legalisiert werden? Und wo? Ich bin geschieden,was ist also mit der Scheidungsurkunde?

2. Ich gehöre keiner Religion an, ist das ein Problem?

3. Ich bin halb deutsche - halb holländerin. Daher habe ich den deutschen Perso und den holländischen Pass. Die Kopie vom Pass mit Einreisestempel muß ja wohl legalisiert werden. Geht ja nicht da holländischer Pass..

Hoffe jemand kann mir helfen.

Danke schon mal
Lg Laurette


1. Anlaufstelle ist immer das Standesamt in deiner Stadt.Die geben dir einen Zettel den du dann ablaufen kannst damit du erstmal das Ehefähigkeitzeugnis bekommst, das dir das Standesamt austellt.
In Marokko selber wird noch das deutsche Führungzeugnis benötigt sowie die Papiere die du schon beim Ehefähigkeitzeugnis hattest. Die anderen Papiere die du noch benötigst werden in Marokko besorgt. ( marokkanisches Führungszeugnis, Ehefähigkeitbescheinigung, Staatsangehörigkeitszeugnis )
Was man unbedingt beachten sollte.
Beim Standesamt nachfragen ob den Verlobten der in Marokko ist die Papiere in Marokko übersetzte werden kann. Einige Standesbeamten sind sehr schneubig und verlangen das die Papiere hier in Deutschland übersetzt werden, weil sie denen in Marokko nichts zutrauen. Also bevor ihr doppelt Geld ausgebt vorher anfragen.

2. Nein kein Problem. Dein verlobter soll einfach auf einen Zettel schreiben das du einer Buchreligion angehörst auch wenn du es nicht bist, das kann man dort nicht nachvollziehen und geben sich auch mit den geschrieben Zettel zufrieden.

Es muss eigentlich nichts mehr Legalisiert sowie begläubigt werden. Das wird alles in Marokko gemacht , also keine Sorge der Hinsicht.

Re: Eheschließung in Marokko [Re: ThaiMaroc] #111823
26/09/2010 22:42
26/09/2010 22:42
Joined: Jan 2010
Beiträge: 45
Frankfurt-Tiflet
Laurette Offline OP
Junior Mitglied
Laurette  Offline OP
Junior Mitglied

Joined: Jan 2010
Beiträge: 45
Frankfurt-Tiflet
Original geschrieben von: ThaiMaroc
Original geschrieben von: Laurette
Salam zusammen,




1. Anlaufstelle ist immer das Standesamt in deiner Stadt.Die geben dir einen Zettel den du dann ablaufen kannst damit du erstmal das Ehefähigkeitzeugnis bekommst, das dir das Standesamt austellt.
In Marokko selber wird noch das deutsche Führungzeugnis benötigt sowie die Papiere die du schon beim Ehefähigkeitzeugnis hattest. Die anderen Papiere die du noch benötigst werden in Marokko besorgt. ( marokkanisches Führungszeugnis, Ehefähigkeitbescheinigung, Staatsangehörigkeitszeugnis )
Was man unbedingt beachten sollte.
Beim Standesamt nachfragen ob den Verlobten der in Marokko ist die Papiere in Marokko übersetzte werden kann. Einige Standesbeamten sind sehr schneubig und verlangen das die Papiere hier in Deutschland übersetzt werden, weil sie denen in Marokko nichts zutrauen. Also bevor ihr doppelt Geld ausgebt vorher anfragen.

2. Nein kein Problem. Dein verlobter soll einfach auf einen Zettel schreiben das du einer Buchreligion angehörst auch wenn du es nicht bist, das kann man dort nicht nachvollziehen und geben sich auch mit den geschrieben Zettel zufrieden.

Es muss eigentlich nichts mehr Legalisiert sowie begläubigt werden. Das wird alles in Marokko gemacht , also keine Sorge der Hinsicht.


Salam

danke für die schnell antwort.

Unsere Papiee liegen hier auf dem Standesamt, da wir bis jetzt noch am 27.10. hier heiraten wollen. Wir haben nur das Visum noch nicht. Also dürte das mit dem Ehefähigkeitszeugniss kein Problem sein.
Muß das Führungszeugnis legalisiet werden, da ist ja keine UNterschrieft drauf? Und wie alt darf es sein? Brauchte es vor kurzem für meinen Arbeitgeber, daherhabe ich es hier und es ist c 4 Monate alt.

Lg Laurette


Wer etwas für einen anderen tut, darf sich nichts darauf einbilden oder selbstgefällig werden. Nicht um Belohnung soll es ihm gehen, nur eins: das Glück des anderen sei seine ganze Leidenschaft...
Dalai Lama XIV.
Re: Eheschließung in Marokko [Re: Laurette] #111824
26/09/2010 22:54
26/09/2010 22:54
Joined: Feb 2008
Beiträge: 1,771
Hessen/ Hanau bei Frankfurt
T
ThaiMaroc Offline
Mitglied
ThaiMaroc  Offline
Mitglied
T

Joined: Feb 2008
Beiträge: 1,771
Hessen/ Hanau bei Frankfurt



Antwort auf:

Muß das Führungszeugnis legalisiet werden, da ist ja keine UNterschrieft drauf? Und wie alt darf es sein? Brauchte es vor kurzem für meinen Arbeitgeber, daherhabe ich es hier und es ist c 4 Monate alt.


eigendlich auch nicht, aber wenn du sicher gehen willst, beantrage ein legalsiertes Führungszeugnis. Die Vergangenheit hat jedoch sehr oft bewiesen, das die Beamten dazu nicht fähig sind und schicken dir ein normales (auch mir erginge es so wie vielen anderen, das es erst beim dritten Anlauf geschafft hatten) auch wenn sie dir sagen das sie dies nicht benötigen darauf pochen das du es so brauchst. Führungzeugnis kostet 13 Euro und das begläubigen nochmal 13 Euro , letzteres wird aber nicht direkt bezahlt, sonderen überwiesen . Ich meine zu erinnern an das Justizamt in Bonn. Bin mir nicht sicher.

Was das begläubigte unterscheidet ist das auf der Rückseite ein kurzes Statement steht das die Unterschrift des Beamten echt ist.

In Marokko gilt auch sowie in Deutschland das Zeugnis sollte nicht älter als 3 Monate sein, also heisst es für dich ein neues besorgen.
Gruss Pia

Re: Eheschließung in Marokko [Re: ThaiMaroc] #111825
26/09/2010 23:05
26/09/2010 23:05
Joined: Jan 2010
Beiträge: 45
Frankfurt-Tiflet
Laurette Offline OP
Junior Mitglied
Laurette  Offline OP
Junior Mitglied

Joined: Jan 2010
Beiträge: 45
Frankfurt-Tiflet
Naja das ist ja kein Problem, das F-zeugniss braucht ja nicht lang.

Was ist mit der Scheidungsurkunde? Die wolle sie ja haben..

Wie lang brauch das ganze dann in Marokko? Kann mein Verlobter das ein oder andere auch ohne mich schon orher erledigen? Das ärztiche Artest,die Bescheinigun der Religion usw.?

Lg Laurette


Wer etwas für einen anderen tut, darf sich nichts darauf einbilden oder selbstgefällig werden. Nicht um Belohnung soll es ihm gehen, nur eins: das Glück des anderen sei seine ganze Leidenschaft...
Dalai Lama XIV.
Re: Eheschließung in Marokko [Re: Laurette] #111834
27/09/2010 14:51
27/09/2010 14:51
Joined: Feb 2008
Beiträge: 1,771
Hessen/ Hanau bei Frankfurt
T
ThaiMaroc Offline
Mitglied
ThaiMaroc  Offline
Mitglied
T

Joined: Feb 2008
Beiträge: 1,771
Hessen/ Hanau bei Frankfurt
Scheidungurteil ÜBERFRAGT.

Hier kann ich auch nur von hören sagen reden. Aber da ist es manchmal besser die Klappe zu halten als Falschaussagen zu machen.

Einiges kann man sicherlich schon vorher besorgen. Der Nachweis der Relgion kann er ja mal zwischen Abendbrot und ins Bett gehen schreiben auf arabisch, das ist ja kein Thema.

Den Attest vom Arzt wurde uns auch nur ausgestellt ( keine Untersuchung gewesen)und wir haben 220 DH dort gelassen, da geht bestimmt was auch ohne dich.

Ausser das marokkanische Führungzeugnis da musste leider allein rein und selbst beantragen.

Wie lange das ganze braucht ? In der Vergangenheit hier oft beschrieben in 1 1/2 Wochen waren die meissten durch.

Last edited by ThaiMaroc; 27/09/2010 14:53.
Re: Eheschließung in Marokko [Re: Laurette] #111839
27/09/2010 17:07
27/09/2010 17:07
Joined: Aug 2010
Beiträge: 139
Wuppertal
alwinchen73 Offline
Mitglied
alwinchen73  Offline
Mitglied

Joined: Aug 2010
Beiträge: 139
Wuppertal
Hallo Laurette,

ich musste mein Scheidungsurteil und mein ``rechtskräftiges Scheidungsurteil`` beim Amtsgericht beglaubigen lassen. Habe es dann in die arabische Sprache hier in Deutschland übersetzen lassen. Anschließend habe ich die Übersetzung bei der marokkanischen Auslandsvertretung in Düsseldorf legalisieren lassen. Das was`s!!!

Alles Gute und viel Glück,
A.

P.S.: In Marokko musste ich mir ein ärztliches Attest holen, das bescheinigte, das ich frei von ansteckenden Krankheiten bin, sowie ein Attest darüber, das keine Schwangerschaft besteht.

Last edited by alwinchen73; 27/09/2010 17:17.



Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.

Re: Eheschließung in Marokko [Re: alwinchen73] #111931
30/09/2010 21:57
30/09/2010 21:57
Joined: Jan 2010
Beiträge: 45
Frankfurt-Tiflet
Laurette Offline OP
Junior Mitglied
Laurette  Offline OP
Junior Mitglied

Joined: Jan 2010
Beiträge: 45
Frankfurt-Tiflet
Hallo zusammen,

nun ist es amtlich, das Visum wurde abgeleht! weinen2 D.H. ich werde schnellstmöglich versuchen alle Papiere zusammen zu bekommen um dann in ca 2 Wochen runter zu fliegen.

Kann mir jemand noch ein paar Tips geben, bezüglich der benötigten Papiere.

Und ich suche immernoch nach einer Antwort auf das Thema "Scheidungsurteil". Kann ich es in Marokko übersetzten und beglaubigen lassen?

Außerdem benötige ich doch legalisierte Kopien von Pass und Personalausweis- richtig? Ich habe einen deutschen Personalausweis und einen holländischen Pass, da ich beide Staatsbürgerschaften von Geburt an habe. Ist das ein Problem und brauche ich dies überhaupt?

Kann mir vielleicht auch sagen, was für kosten unten auf mich zukommen werden? Übersetztungen,Legalisierungen, Kopien, Standesamt usw..


Lg Laurette

Last edited by Laurette; 30/09/2010 22:00.

Wer etwas für einen anderen tut, darf sich nichts darauf einbilden oder selbstgefällig werden. Nicht um Belohnung soll es ihm gehen, nur eins: das Glück des anderen sei seine ganze Leidenschaft...
Dalai Lama XIV.
Re: Eheschließung in Marokko [Re: Laurette] #111942
01/10/2010 07:32
01/10/2010 07:32
Joined: Aug 2010
Beiträge: 139
Wuppertal
alwinchen73 Offline
Mitglied
alwinchen73  Offline
Mitglied

Joined: Aug 2010
Beiträge: 139
Wuppertal
Hallo Laurette,

ich habe dir ja bereits eine persönliche Nachricht zukommen lassen. Hier nochmal ein bischen Imput für alle die es auch genau wissen möchten:

http://www.rabat.diplo.de/Vertretung/rabat/de/04/Konsularischer__Service/downloaddatei__legaliastion,property=Daten.pdf


http://www.rabat.diplo.de/Vertretung/rabat/de/04/Konsularischer__Service/downloaddatei__eheschliessung__ma,property=Daten.pdf


Liebe Grüsse,
A.




Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.

Re: Eheschließung in Marokko [Re: alwinchen73] #111946
01/10/2010 10:34
01/10/2010 10:34
Joined: Feb 2008
Beiträge: 1,771
Hessen/ Hanau bei Frankfurt
T
ThaiMaroc Offline
Mitglied
ThaiMaroc  Offline
Mitglied
T

Joined: Feb 2008
Beiträge: 1,771
Hessen/ Hanau bei Frankfurt
Seeehhhr schööön Alwinchen73,

das nenn ich doch mal Input.

das mit den legalsieren macht mich ganz nervös bei dir blush
Also wenn du auf sicher gehen willst.
Ich bin mit dem Pass zum Rathaus und die haben eine Kopie davon gemacht und ein Text darunter geschrieben das diese unterschrift sowie der Pass echt sind. Das war es.
Was das andere legalsieren anging. Bin ich bei mir zum Regeierungspresidium gegangen und habe dort meine Papiere machen lassen. Anschliessend zum marokkanischen Konsulat. Die dir verklickern wollten das du erst die Papiere übersetzen sollst , sonst kein Stempel und das machen die bei jeden. Machst du dir nur Stress in den 2 Wochen.

Geh nach Marokko ohne irgendwas zu begläubigen oder legaliseren , das alles wird dort mit Steuermarken die du besorgen musst jede einzelne Blatt sowie 5 Kopien von jeden Zettel gestempelt und fertig ist es. Da macht keiner nen Wind drum.

Scheidungsurteil hatte ja Alwinchen73 erwähnt wie es funktioniert dies vielleicht doch legalsieren. Dann aber hier in Deutschland übersetzen kosten 50 Euro und Stempeln lassen auf der marokkansiche Botschaft ca 8 Euro.

Was in Marokko zu kommt. Ehefähigkeitszeugnis mit Staatsangehörigkeitszeugnis vor 2 Jahren 440 Dirham.In Französische,wenn der Adoul dir quer kommt auch noch übersetzten ins arabische.
Übersetzung habe ich pro Blatt 150 Dirham gezahlt.
Kopien sind ne geringe Menge vielleicht kommste da auf 100 Dirham. Die Steuermarken für alle Papier hat er 250 Dirham gemacht.Für die Atteste haben wir 220 Dirham gezahlt. So in etwa waren die Preise

Last edited by ThaiMaroc; 01/10/2010 10:41.
Re: Eheschließung in Marokko [Re: ThaiMaroc] #111956
01/10/2010 21:34
01/10/2010 21:34
Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,832
Austria
JasminH Offline

SuperUser
JasminH  Offline

SuperUser

Joined: Feb 2010
Beiträge: 1,832
Austria
ich will ja niemanden verwirren, aber ich habe im juli diesen jahres geheiratet und bei mir war es ganz anders..

also die kopie meines personalasuweises habe ich direkt bei der österr. botschaft beglaubigen lassen (würden auch reisepass kopie beglaubigen)

mir wurde von vielen erzählt, dass ich im vorhinhein aus österreich nichts beglaubigt mitbringen muss. mein mann hat dann aber beim familiengericht und beim adoul nachgefragt und die haben dann gesagt, dass ich schon die papiere vorher beglaubigen lassen muss..

so habe ich in österreich alles legaliseren lassen und in marokko dann übersetzen lassen. dank thaimaroc, habe ich es auch nach langem hin und her geschafft, dass mir das marokkanische konsulat meine papiere ohne übersetzung legalisiert hat.

habe dann legalisierte dokumente in marokko von einem dolmetscher übersetzen lassen, der vom marokkanischen familiengericht anerkannt ist UND ich musste danach überhaupt gar nichts mehr legaliseren lassen in marokko, keine kopien, keiner orginale, keine stempelmarken nichts...
allerdings hat sich das familiengericht meine ganzen orginale behalten, und es ist mir eingentlich erst nach der eheschließung eingefallen, aber das war mir egal, da ich zB mein führungszeugnis oder meldezettel nicht mehr brauche. höchstens die abschrft aus dem geburtenbuch und staatsbürgerschftsnachweis irgendwann mal wieder und die bekomme ich eh jederzeit in österreich wieder wenn ich sie brauche..

wollte nur mal schreiben wie es bei uns war..
aber am besten ist immer wenn der verlobte zum familiengericht geht, sich eine liste holt, dort nachfragt was wo legaliert gehört oder eben nicht, und genau daran halten

lg

Re: Eheschließung in Marokko [Re: ThaiMaroc] #111959
02/10/2010 00:21
02/10/2010 00:21
Joined: Jan 2010
Beiträge: 45
Frankfurt-Tiflet
Laurette Offline OP
Junior Mitglied
Laurette  Offline OP
Junior Mitglied

Joined: Jan 2010
Beiträge: 45
Frankfurt-Tiflet
Original geschrieben von: ThaiMaroc
Seeehhhr schööön Alwinchen73,

das nenn ich doch mal Input.

das mit den legalsieren macht mich ganz nervös bei dir blush
Also wenn du auf sicher gehen willst.
Ich bin mit dem Pass zum Rathaus und die haben eine Kopie davon gemacht und ein Text darunter geschrieben das diese unterschrift sowie der Pass echt sind. Das war es.
Was das andere legalsieren anging. Bin ich bei mir zum Regeierungspresidium gegangen und habe dort meine Papiere machen lassen. Anschliessend zum marokkanischen Konsulat. Die dir verklickern wollten das du erst die Papiere übersetzen sollst , sonst kein Stempel und das machen die bei jeden. Machst du dir nur Stress in den 2 Wochen.

Geh nach Marokko ohne irgendwas zu begläubigen oder legaliseren , das alles wird dort mit Steuermarken die du besorgen musst jede einzelne Blatt sowie 5 Kopien von jeden Zettel gestempelt und fertig ist es. Da macht keiner nen Wind drum.

Scheidungsurteil hatte ja Alwinchen73 erwähnt wie es funktioniert dies vielleicht doch legalsieren. Dann aber hier in Deutschland übersetzen kosten 50 Euro und Stempeln lassen auf der marokkansiche Botschaft ca 8 Euro.

Was in Marokko zu kommt. Ehefähigkeitszeugnis mit Staatsangehörigkeitszeugnis vor 2 Jahren 440 Dirham.In Französische,wenn der Adoul dir quer kommt auch noch übersetzten ins arabische.
Übersetzung habe ich pro Blatt 150 Dirham gezahlt.
Kopien sind ne geringe Menge vielleicht kommste da auf 100 Dirham. Die Steuermarken für alle Papier hat er 250 Dirham gemacht.Für die Atteste haben wir 220 Dirham gezahlt. So in etwa waren die Preise


Salam

ich habe mein Scheidungsurteil jetzt zu einem vereidigten Übersetzer gebracht,der hier vom Amtsgericht anerkannt ist und auch in Marokko. Er übersetzt und beglaubigt mir das. Außerdem erledigt er für mich die Legalisierung im marokkanischen Konsulat hier in Frankfurt, da er auch mit denen zusammen arbeitet. Also ich brauche kein Gericht dafür, wie einige erzählt haben. Bin durch zufall auf ihn gestoßen..Übersetzung des Scheidungsurteiles kostet leider mehr als 50 €..

Mir wurde hier beim Bürgeramt erzählt, das das Führungszeugnis eine Apostille und eine Überbeglaubigung braucht. (Kostenpunkt zusammen 40€) Stimmt das oder reicht das normale mit Übersetzung?

Ich habe 2 Staatsbürgerschaften deutsch und holländisch.(deutscher Perso / holl. Pass) kann ich den Staatsangehörigkeitsnachweis auch nur mit dem deutschen Perso von der Botschaft bekommen?

Lg Laurette


Wer etwas für einen anderen tut, darf sich nichts darauf einbilden oder selbstgefällig werden. Nicht um Belohnung soll es ihm gehen, nur eins: das Glück des anderen sei seine ganze Leidenschaft...
Dalai Lama XIV.
Re: Eheschließung in Marokko [Re: Laurette] #111970
02/10/2010 13:38
02/10/2010 13:38
Joined: Aug 2010
Beiträge: 139
Wuppertal
alwinchen73 Offline
Mitglied
alwinchen73  Offline
Mitglied

Joined: Aug 2010
Beiträge: 139
Wuppertal
Hallo,
also ich musste mein Scheidungsurteil beim Amtsgericht erstmal beglaubigen lassen, bevor ich es übersetzen lassen konnte. Habe allerdings auch mehr als 50 Euro für die Übersetzung bezahlt.

Das normale FZ reicht nicht aus, eine Beglaubigung/Apostille ist unbedingt erforderlich. Ich habe beim Bundesamt für Justiz angerufen. Die Dame meinte, ich solle das FZ zurückschicken und ein Schreiben beilegen, für welches Land ich das FZ benötige. Musste dann im voraus nochmals 13 Euro überweisen, obwohl ich für das FZ auch schon 13 Euro gezahlt habe. Das FZ habe ich in Marokko übersetzen lassen. Das war`s!!

Es ist eine furchtbare Rennerei, man hat uns geschickt von Pontius bis Pilatus. Ich hatte es mir schwierig, kompliziert und teuer vorgestellt, doch was dann kam, übertraf meine schlimmsten Befürchtungen. Hamdo lillah habe ich das zumindest hinter mir!! Trotz allem, würde ich es immer und immer wieder machen ;-))

Lg und weiterhin viel Glück,
A.




Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.

Re: Eheschließung in Marokko [Re: Laurette] #111971
02/10/2010 13:41
02/10/2010 13:41
Joined: Feb 2008
Beiträge: 1,771
Hessen/ Hanau bei Frankfurt
T
ThaiMaroc Offline
Mitglied
ThaiMaroc  Offline
Mitglied
T

Joined: Feb 2008
Beiträge: 1,771
Hessen/ Hanau bei Frankfurt
Antwort auf:
ich habe mein Scheidungsurteil jetzt zu einem vereidigten Übersetzer gebracht,der hier vom Amtsgericht anerkannt ist und auch in Marokko. Er übersetzt und beglaubigt mir das. Außerdem erledigt er für mich die Legalisierung im marokkanischen Konsulat hier in Frankfurt, da er auch mit denen zusammen arbeitet. Also ich brauche kein Gericht dafür, wie einige erzählt haben. Bin durch zufall auf ihn gestoßen..Übersetzung des Scheidungsurteiles kostet leider mehr als 50 €..


Ja das sind die die immer gleich wollen das man seine Papiere übersetzt obwohl das gar nicht nötig ist das man den Stempel rauf bekommt, bei Scheidungsurteil aber vielleicht doch notwendig.
Wir waren schon öfters beim Konsulat und jedesmal haben wir die Vistienkarte von dem Dolmetscher um die Ecke bekommen. Nach langen einreden und am besten noch mit einer männlichen Person. Geht das plötzlich auch ohne übersetzen. Geldmacherei von denen.

[quote]Mir wurde hier beim Bürgeramt erzählt, das das Führungszeugnis eine Apostille und eine Überbeglaubigung braucht. (Kostenpunkt zusammen 40€) Stimmt das oder reicht das normale mit Übersetzung?/quote]

>Führungzeugnis selber hat 13 Euro gekostet die Überbegläubigung auch 13 Euro die man dann überweisen muss. Ich hab es noch gemacht aber die sind alle alle ein wenig unfähig dazu dies auch mal mit der begläubigung hinzubekommen.Nach dem 3 mal hat es erst geklappt und hat sich auf 2 Wochen hingezogen.

Re: Eheschließung in Marokko [Re: ThaiMaroc] #111998
03/10/2010 01:51
03/10/2010 01:51
Joined: Jan 2010
Beiträge: 45
Frankfurt-Tiflet
Laurette Offline OP
Junior Mitglied
Laurette  Offline OP
Junior Mitglied

Joined: Jan 2010
Beiträge: 45
Frankfurt-Tiflet
salam zusammen,

reicht die Überbeglaubigung für das FZ oder muß auch die Apostille drauf? Dann wären es nämlich 3x13 €..

Lg Laurette


Wer etwas für einen anderen tut, darf sich nichts darauf einbilden oder selbstgefällig werden. Nicht um Belohnung soll es ihm gehen, nur eins: das Glück des anderen sei seine ganze Leidenschaft...
Dalai Lama XIV.
Re: Eheschließung in Marokko [Re: Laurette] #112007
03/10/2010 13:09
03/10/2010 13:09
Joined: Feb 2008
Beiträge: 1,771
Hessen/ Hanau bei Frankfurt
T
ThaiMaroc Offline
Mitglied
ThaiMaroc  Offline
Mitglied
T

Joined: Feb 2008
Beiträge: 1,771
Hessen/ Hanau bei Frankfurt
Ne Apostille laut Auswärtigen Amt kostet keine 13 Euro sondern beläuft sich von 50 Euro.
Da dies aber bis jetzt noch keiner gebraucht hat,ist das hinfällig

@Pelion die auch im Juli in Casablanca geheiratet hat, hat auch keine benötigt.

Laut einer Österreichischen Liste ist Marokko von der Apostille befreit muss nur überbegläubigt werden.

Hier auch eine Liste das in marokko nur legalisiert werden sollte also keine Apostille wie in den übrigen Ländern in der Liste

http://www.dnoti.de/DOC/2007/2000.pdf

Gruss Pia


Last edited by ThaiMaroc; 03/10/2010 13:30.
Re: Eheschließung in Marokko [Re: ThaiMaroc] #112026
03/10/2010 22:30
03/10/2010 22:30
Joined: Jan 2010
Beiträge: 45
Frankfurt-Tiflet
Laurette Offline OP
Junior Mitglied
Laurette  Offline OP
Junior Mitglied

Joined: Jan 2010
Beiträge: 45
Frankfurt-Tiflet
Original geschrieben von: ThaiMaroc
Ne Apostille laut Auswärtigen Amt kostet keine 13 Euro sondern beläuft sich von 50 Euro.
Da dies aber bis jetzt noch keiner gebraucht hat,ist das hinfällig

@Pelion die auch im Juli in Casablanca geheiratet hat, hat auch keine benötigt.

Laut einer Österreichischen Liste ist Marokko von der Apostille befreit muss nur überbegläubigt werden.

Hier auch eine Liste das in marokko nur legalisiert werden sollte also keine Apostille wie in den übrigen Ländern in der Liste

http://www.dnoti.de/DOC/2007/2000.pdf

Gruss Pia



Salam Pia,

Laut einem Dokument des Bürgeramtes in Frankfurt kostet die Apostille 13€, die Überbeglaubigung 13€ und das FZ auch noch mal 13€.

1. Wie ist das mit dem Religionsnachweis? Ich bin in keiner Religionsgemeinschaft, daich vor Jahren ausgetreten bin..

2. Bekomme ich bei der Botschaft den Staatsangehörigkeitsnachweis auch nur mit dem Personalausweis?

3. Muß die Kopie des Passes mit Einreisestempel legalisiert werden?

Lg Laurette

Last edited by Laurette; 03/10/2010 22:31.

Wer etwas für einen anderen tut, darf sich nichts darauf einbilden oder selbstgefällig werden. Nicht um Belohnung soll es ihm gehen, nur eins: das Glück des anderen sei seine ganze Leidenschaft...
Dalai Lama XIV.
Re: Eheschließung in Marokko [Re: Laurette] #112050
04/10/2010 16:22
04/10/2010 16:22
Joined: Feb 2008
Beiträge: 1,771
Hessen/ Hanau bei Frankfurt
T
ThaiMaroc Offline
Mitglied
ThaiMaroc  Offline
Mitglied
T

Joined: Feb 2008
Beiträge: 1,771
Hessen/ Hanau bei Frankfurt
Huhu,

also ich komme aus Hanau. Gar nicht mal so weit von Frankfurt. Ich brauchte keine Apostille genauso wie Offenbach die hatten auch keine gebraucht.

Das mit dem Relgionsnachweis hatte ich bereits hier schon erklärt. Sag deinen Freund er soll auf ein blankes Blatt folgendes schreiben und das auf arabisch.

Ich Frau ........ bestätige hiermit das ich einer BUCHRELIGION angehöre.

Das reicht denen auch wenn du keiner Religion angehörst , das können die nicht Nachweisen und geben sich mit dem geschrieben Blatt zufrieden.

Es gibt aber auch Büros die so Texte verfassen in Marokko gegen kleines Entgeld. Einfach Kopie des Perso da lassen und nach 30 Min kannste das Teil abholen.

Den Staatsangehörigkeitsnachweis bekommt du AUTOMATISCH mit deinen Ehefähigkeitzeugnis auf Französisch. AUf den Ehefähigkeitzeugnis stehen deine Daten ja schon drauf .Ich hab auch meinen Perso dagelassen.

Vielleicht solltest du dich eher mal erkundigen wie das mit der doppelten Staatsbürgerschaft ist ????

Bei mir wurde nur das Blatt mit dem Bild kopiert vom Pass und die Unterschrift drunter gesetzt das war die begläubigung und legalsiert dann auf der marokkanischen Botschaft.

Re: Eheschließung in Marokko [Re: ThaiMaroc] #112069
04/10/2010 23:10
04/10/2010 23:10
Joined: Jan 2010
Beiträge: 45
Frankfurt-Tiflet
Laurette Offline OP
Junior Mitglied
Laurette  Offline OP
Junior Mitglied

Joined: Jan 2010
Beiträge: 45
Frankfurt-Tiflet
Original geschrieben von: ThaiMaroc
Huhu,

also ich komme aus Hanau. Gar nicht mal so weit von Frankfurt. Ich brauchte keine Apostille genauso wie Offenbach die hatten auch keine gebraucht.

Das mit dem Relgionsnachweis hatte ich bereits hier schon erklärt. Sag deinen Freund er soll auf ein blankes Blatt folgendes schreiben und das auf arabisch.

Ich Frau ........ bestätige hiermit das ich einer BUCHRELIGION angehöre.

Das reicht denen auch wenn du keiner Religion angehörst , das können die nicht Nachweisen und geben sich mit dem geschrieben Blatt zufrieden.

Es gibt aber auch Büros die so Texte verfassen in Marokko gegen kleines Entgeld. Einfach Kopie des Perso da lassen und nach 30 Min kannste das Teil abholen.

Den Staatsangehörigkeitsnachweis bekommt du AUTOMATISCH mit deinen Ehefähigkeitzeugnis auf Französisch. AUf den Ehefähigkeitzeugnis stehen deine Daten ja schon drauf .Ich hab auch meinen Perso dagelassen.

Vielleicht solltest du dich eher mal erkundigen wie das mit der doppelten Staatsbürgerschaft ist ????

Bei mir wurde nur das Blatt mit dem Bild kopiert vom Pass und die Unterschrift drunter gesetzt das war die begläubigung und legalsiert dann auf der marokkanischen Botschaft.


Salam

ich habe das Führungszeugnis jetzt mit Überbeglaubigung bestellt. Hoffen wir mal, das die das kapiert haben laugh

Die doppelte Staatsbürgerschaft ist kein Problem, da ich dauerhaft in Deutschland lebe. Und sie war auch bei meiner ersten ehe kein Problem, aber das ist schon Jahre her und seit dem hat sich schon das en oder andere geändert.

Schauen wir mal was mein Verlobter rausgefunden hat. Er wollte heute nochmal beim Gericht bzw beim Adoul nachfragen..

Lg Laurette


Wer etwas für einen anderen tut, darf sich nichts darauf einbilden oder selbstgefällig werden. Nicht um Belohnung soll es ihm gehen, nur eins: das Glück des anderen sei seine ganze Leidenschaft...
Dalai Lama XIV.
Re: Eheschließung in Marokko [Re: Laurette] #112122
06/10/2010 14:16
06/10/2010 14:16
Joined: Apr 2010
Beiträge: 137
Deutschland
P
Pelion Offline
Mitglied
Pelion  Offline
Mitglied
P

Joined: Apr 2010
Beiträge: 137
Deutschland
Hallo Laurette,

wie Thaimaroc schon schrieb, ich hatte keine Apostille.
Ich hätte ja so gerne eine gehabt, sicher ist sicher, aber nö, gibt es nicht.
Für Marokko ist eine Apostille nicht vorgesehen und darum dürfen sie auch gar keine aussstellen.

Aber die Überbeglaubigung ist wichtig, ob Du alles hast, erkennst Du an 2X13 €.

Ich bin zwar nicht so ein Experte wie Thaimaroc, aber so ein bisschen kann ich Dir auch helfen, wenn Du noch Fragen hast.

Viele Grüße Pelion


Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1