Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
533,455 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 183 guests, and 5 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Seite 1 von 3 1 2 3
20 Europäer aus Marokko ausgewiesen #103300
11/03/2010 12:28
11/03/2010 12:28
Joined: Feb 2010
Beiträge: 54
Schweiz
L
Linda Offline OP
Mitglied
Linda  Offline OP
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Beiträge: 54
Schweiz
Hallo zusammen

Seit einiger Zeit unterstützen wir ein Kinderheim in Ain Leuh, im Atlas in der nähe von Fez, welches von Europäern geführt wird und seit 1951 besteht (Gegründet von zwei Amerikanerinnen). 1999 wurde das Gelände mit einer Schule für bis zu 100 Kindern bebaut und Häuser wurden errichtet. Engagiert haben sich mehrere europäische Familien, zahlreiche freiwillige Kurzzeit-Aufenthalter und Marokkaner. Finanziert wurde das Ganze durch Spenden. Die Kinderzahl wuchs bis heute auf 33. Diese Kinder sind Waisenkinder oder aber von der Gesellschaft verstossene bzw. unerwünschte Kinder. Einige kamen schon direkt nach der Geburt in das Kinderheim.
Das Heim ist für jene Kinder gedacht, dessen Familien nicht für sie sorgen können oder wollen. Einige sind Waisen, aber viele wurden aufgegeben, verlassen.
Das Kinderheim hat eine lokale Kommission, bestehend aus Einheimischen und Ausländern, welche die Arbeit überwacht.
Die Kinder wurden jeweils in einer der dort lebenden Familien aufgenommen und als Pflegekinder betreut. Sie besuchten die interne Schule oder den Kindergarten und erlebten, was es bedeutet in einer Familie zu Hause zu sein.

Diese Woche erreichte uns die Nachricht, dass alle 20 Europäer innerhalb von 1-3 Tagen aus Marokko ausreisen müssen. Dies weil die marokkanischen Behörden davon ausgehen, dass die Kinder dort evangelisiert werden. Die Mitarbeiter haben von Anfang an kein Geheimnis aus ihrem Glauben gemacht. 10 Jahre lang war dies kein Problem. Jetzt, auf einmal müssen sie ihre teilweise langen Pflegekinder verlassen, welche sie wie eigene Kinder behandelt und geliebt haben. Die Kinder stehen vor einer unsicheren Zukunft. Vielleicht sehen sie die einzigen Eltern die sie je wirklich hatten, nie wieder... Die Zukunft des Heimes ist unsicher. Wie geht es weiter?

Ich bin sehr bestürzt über das Desinteresse am Wohl der Kinder. Sie verlieren ihr gewohntes Umfeld und die Menschen, die ihnen Liebe geschenkt haben. Diese 20 Menschen haben viele Jahre lang hart gearbeitet, Landwirtschaft betrieben, Häuser errichet, Kinder betreut, unterrichtet... Und jetzt das?

Re: 20 Europäer aus Marokko ausgewiesen [Re: Linda] #103305
11/03/2010 12:53
11/03/2010 12:53
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

Antwort auf:
Die Mitarbeiter haben von Anfang an kein Geheimnis aus ihrem Glauben gemacht.

Antwort auf:
Die Kinder wurden jeweils in einer der dort lebenden Familien aufgenommen und als Pflegekinder betreut. Sie besuchten die interne Schule oder den Kindergarten und erlebten, was es bedeutet in einer Familie zu Hause zu sein.


na, wenn das keine mission ist?
was dem schweizer sein minarett, ist dem marokkaner seine protestantische famillie.
die passt einfach nicht in die landschaft.


gruss
Najib


gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: 20 Europäer aus Marokko ausgewiesen [Re: Najib] #103307
11/03/2010 13:03
11/03/2010 13:03
Joined: Feb 2010
Beiträge: 54
Schweiz
L
Linda Offline OP
Mitglied
Linda  Offline OP
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Beiträge: 54
Schweiz
Mhmm, verstehe was du meinst. Was ich nicht verstehe ist, dass es nach rund 59 Jahren auf einmal ein Problem wird... Was ich auch nicht verstehe ist, warum man Kinder aus einer Familie reisst.
Gruss

Re: 20 Europäer aus Marokko ausgewiesen [Re: Linda] #103311
11/03/2010 13:12
11/03/2010 13:12
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

Antwort auf:
Was ich auch nicht verstehe ist, warum man Kinder aus einer Familie reisst.


nimm mal an, in der schweiz würde ein ehepaar mit 4 kindern ein verbrechen begehen und beide zu einer hohen gefängnisstrafe verurteilt werden.
dürften die dann der kinder wegen zu hause bleiben, als wenn nichts wäre?

Antwort auf:
Was ich nicht verstehe ist, dass es nach rund 59 Jahren auf einmal ein Problem wird...


sieh es als einen versuch, der allgegenwärtigen korruption herr zu werden und recht und gesetz durchzusetzten.

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: 20 Europäer aus Marokko ausgewiesen [Re: Linda] #103325
11/03/2010 15:11
11/03/2010 15:11
Joined: Feb 2001
Beiträge: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Beiträge: 4,034
Errachidia, Marokko
Hallo Linda,

leider läßt man hier lieber Kinder auf der Straße zu Grunde gehen als sie in die Obhut von Nichtmuslimen zu geben!


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Re: 20 Europäer aus Marokko ausgewiesen [Re: Thomas Friedrich] #103326
11/03/2010 15:17
11/03/2010 15:17
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

Antwort auf:
leider läßt man hier lieber Kinder auf der Straße zu Grunde gehen als sie in die Obhut von Nichtmuslimen zu geben!


wenn es um die kinder ginge, könnte man auch marokkanische famillien dafür bezahlen, dass sie ein findelkind aufnehmen.
da könnte man dann auch eine aufsicht einrichten, die das wohlergehen des kindes überwacht.

ab er wenn schon geld fliesst, sollen dann aber auch christenseelen dabei rauskommen, sonst nützt es ja nichts.


gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: 20 Europäer aus Marokko ausgewiesen [Re: Najib] #103328
11/03/2010 15:33
11/03/2010 15:33
Joined: Nov 2002
Beiträge: 586
Marrakech
D
drake Offline
Mitglied
drake  Offline
Mitglied
D

Joined: Nov 2002
Beiträge: 586
Marrakech
Moin Najib

Antwort auf:


Mabrouk, viel Arbeit = super Website

Gruß von drake

Re: 20 Europäer aus Marokko ausgewiesen [Re: Najib] #103329
11/03/2010 15:36
11/03/2010 15:36
Joined: Jul 2002
Beiträge: 1,624
Süddeutschland
E
Elvire Offline
Mitglied
Elvire  Offline
Mitglied
E

Joined: Jul 2002
Beiträge: 1,624
Süddeutschland
Najib

Antwort auf:
da könnte man dann auch eine aufsicht einrichten, die das wohlergehen des kindes überwacht.


na träum weiter ;-))

bis jetzt werden noch nicht mal die "bonnes" geschützt resp. die Familien kontrolliert, obwohl die z.T. sehr prekäre Situation dieser jungen Mädchen bekannt ist und sie eigentlich dem Ressort "L'Inspecteur du Travail" zufallen.

Elvire

Re: 20 Europäer aus Marokko ausgewiesen [Re: Elvire] #103331
11/03/2010 15:47
11/03/2010 15:47
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

Antwort auf:
da könnte man dann auch eine aufsicht einrichten, die das wohlergehen des kindes überwacht.


damit meine ich die schweizer, die zahlen um des kindswohls willen.
die könnten das ja überwachen, da braucht's dann kein ministerium dafür.


gruss
Najib

ps: danke drake.
ja, das ist viel arbeit, wenn man mit null wissen über programmierung anfängt.
aber inzwischen hab ich weitgehend kapiert, wie's läuft.


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: 20 Europäer aus Marokko ausgewiesen [Re: Najib] #103333
11/03/2010 15:58
11/03/2010 15:58
Joined: Jul 2002
Beiträge: 1,624
Süddeutschland
E
Elvire Offline
Mitglied
Elvire  Offline
Mitglied
E

Joined: Jul 2002
Beiträge: 1,624
Süddeutschland
Najib,

Antwort auf:
damit meine ich die schweizer, die zahlen um des kindswohls willen.


wie sollen denn die kontrollieren? Soweit ich das posting verstanden habe, wurden sie doch ausgewiesen oder ist das ein Missverständnis meinerseits?

Elvire

Re: 20 Europäer aus Marokko ausgewiesen [Re: Elvire] #103335
11/03/2010 16:06
11/03/2010 16:06
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

elvire,
hätten sie die kinder nicht in ihre famillien aufgenommen, wären sie auch nicht ausgewiesen worden. wer selbstlos hilft ist immer willkommen smile

es würde mich übrigens mal interessieren, wie die schweizer öffentlichkeit reagieren würde, wenn ein paar streng moslemische türkische famillien in einem schweizer bergdorf 33 urschweizer pflegekinder aufnehmen würden.


gruss
Najib

Last edited by Najib; 11/03/2010 16:11.

um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: 20 Europäer aus Marokko ausgewiesen [Re: Linda] #103338
11/03/2010 16:31
11/03/2010 16:31
Joined: Feb 2001
Beiträge: 2,521
CH
S
Silla Offline
Mitglied*
Silla  Offline
Mitglied*
S

Joined: Feb 2001
Beiträge: 2,521
CH
Najib, wo du recht hast, hast du recht! daumen1
aber sag mal, warum bezieht sich das nun nur auf schweizer???
schweizerphobie?
gruss
silla
p.s. rif4you ist wirklich super geworden, hut ab!

Re: 20 Europäer aus Marokko ausgewiesen [Re: Silla] #103339
11/03/2010 16:38
11/03/2010 16:38
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo


silla,

ich habe das auf die schweiz bezogen, weil linda schweizerin ist. mein argument gilt sicher genauso in d oder a.

ich habe keine schweizerphobie. im gegenteil, ich habe mal 3 jahre in der schweiz gewohnt und gearbeitet und es hat mir dort sehr gefallen. aus der zeit haben die schweizer noch ein groses plus bei mir.

aber, als moslem und deutscher habe ich zur zeit ja doppelte gelegenheit zum schweizerbashing und ich wäre nicht ich, wenn ich das nicht ausnützen würde.


grüezi
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: 20 Europäer aus Marokko ausgewiesen [Re: Thomas Friedrich] #103343
11/03/2010 17:46
11/03/2010 17:46
Joined: Dec 2009
Beiträge: 1,481
agadir
W
wanderer Offline
Mitglied
wanderer  Offline
Mitglied
W

Joined: Dec 2009
Beiträge: 1,481
agadir
Hallo,

hast Du das Deinen Marokkanischen Freunden auch schon in der Form erklärt?

Gruß / Peter

Re: 20 Europäer aus Marokko ausgewiesen [Re: Najib] #103359
12/03/2010 01:00
12/03/2010 01:00
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

gerade kam die story in den nachrichten.
wenn das nicht gefakt war, dann waren die eindeutig in sachen mission unterwegs.

die haben neben den bekannten leuchtturmartigen broschüren sogar eine audiocassette gezeigt, auf der auf englisch erklärt wird, wie man den ungläubigen die bibel nahebringt.

der verantwortliche minister hat gesagt, christen und juden können in marokko gerne ihre religion ausüben, bekommen sogar geeignete räumlichkeiten dazu. aber unschuldige kinder als vehikel für ihre mission zu benutzen, geht zu weit.


gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: 20 Europäer aus Marokko ausgewiesen [Re: Najib] #103360
12/03/2010 01:48
12/03/2010 01:48
Joined: Jul 2002
Beiträge: 1,624
Süddeutschland
E
Elvire Offline
Mitglied
Elvire  Offline
Mitglied
E

Joined: Jul 2002
Beiträge: 1,624
Süddeutschland
Najib,

auf welchem TV-chaine wurde die Sendung gebracht?

Ich habe gelesen, dass es 16 Personen sind, die ausgewiesen wurden, u.a. 6 Holländer - hat das mit dem jüngsten Wahlergebnis in Holland zu tun?

Die Einrichtung besteht seit 60 Jahren und jetzt stört man sich daran - ohne Vorwarnung. Komisch.

Was geschieht jetzt mit den Kindern, die teilweise schon seit 10 Jahren bei den Europäern leben??

www.wfl-wellsforlife.org.


Projects
Village of Hope in Ain Leuh

In Morocco, when a child is born out of wedlock and without its fathers last name, he or she does not have a bright future. Since there is no possibility of adoption out of the country, the children will either end up in a government run orphanage / warehouse, or taken in by a Moroccan family usually for the purpose of domestic work.

The Village Of Hope is a Christian based organization which will take these children and raise them in a home setting within their communal framework. They are currently raising about 20 children and have given the Moroccan government a commitment to take up to 100 children within a couple of years. If this is to happen, their water supply will need to be expanded.

That’s where Wells For Life comes in. We have given them a commitment to drill them a new well and expand the water system so they can meet their growing needs.


Elvire

Re: 20 Europäer aus Marokko ausgewiesen [Re: Elvire] #103361
12/03/2010 02:51
12/03/2010 02:51
Joined: Apr 2006
Beiträge: 921
Marrakech / Ibiza
theomarrakchi Offline
Mitglied
theomarrakchi  Offline
Mitglied

Joined: Apr 2006
Beiträge: 921
Marrakech / Ibiza
Hallo Elvire,
Hier sieht man welche Ziele diese Organisation verfolgt:
http://www.wellsforlife.org/who/
Wenn man sich diese Seite genau betrachtet, weiss man was dahintersteckt:
Ich gebe Euch Wasser und Ihr mir Eure Seele, oder wie man bei uns so schoen sagt: "Mit Speck faengt man Maeuse".
Natuerlich setzen die ihre Missionierung bei den unschuldigen Kindern an unter dem Deckmantel der Naechstenliebe, wahrscheinlich um sich fuer sich selbst damit einen Platz im Paradis zu reservieren.
Wenn diese Menschen tatsaechlich aus Naechstenliebe handeln wuerden, dann wuerden sie ihren Jesus zu Hause lassen und ausschliesslich den Kindern helfen ohne diesen ihren Glauben "verkaufen" zu wollen. Damit gaeben sie ein Beispiel fuer wahres Christentum.
LG, Theo


Bevor Du Dein Kamel dem Schutze Allahs anvertraust, binde es gut fest

www.ibiza-marrakech-express.com
Re: 20 Europäer aus Marokko ausgewiesen [Re: Elvire] #103374
12/03/2010 11:26
12/03/2010 11:26
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

elvire,

Antwort auf:
auf welchem TV-chaine wurde die Sendung gebracht?


wo hast du deutsch gelernt?

falls du fernsehsender meintest, gerade aber das deutsche wort nicht parat hattest:
es waren die nachrichten um mitternacht auf 2m.

gruss
Najib


ps: melde dich mal für für einen deutschkurs an.
die gibt's auch auf der volksheiskuhl.


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: 20 Europäer aus Marokko ausgewiesen [Re: Najib] #103379
12/03/2010 14:28
12/03/2010 14:28
Joined: May 2002
Beiträge: 1,175
Paderborn/Essaouira
K
Keela Offline
Mitglied
Keela  Offline
Mitglied
K

Joined: May 2002
Beiträge: 1,175
Paderborn/Essaouira
Diesen Beitrag von dir, Najib, finde ich schäbig. Die Kritik kannst du auch in angemessenerer Form äußern.

Schaffst du schon!
:/Keela


Ich bin nicht dumm, ich hab' nur voll so Pech beim Denken...
Re: 20 Europäer aus Marokko ausgewiesen [Re: Keela] #103380
12/03/2010 14:37
12/03/2010 14:37
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

keela,

ich finde leute schäbig, die es sich nicht verkneifen können, mit ihren fremdsprachenkenntnissen zu protzen.

es gibt für tv-chaine ein ganz einfaches deutsches wort, nämlich fernsehsender oder fernsehkanal.
deshalb meine kritik.
wir befinden uns hier nicht ohne grund in einem deutschsprachigen forum, um mal mit westerwelle zu sprechen.


gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: 20 Europäer aus Marokko ausgewiesen [Re: Najib] #103383
12/03/2010 15:38
12/03/2010 15:38
Joined: Feb 2010
Beiträge: 54
Schweiz
L
Linda Offline OP
Mitglied
Linda  Offline OP
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Beiträge: 54
Schweiz
Hallo zusammen
Ich möchte mal meine Meinung zu ein paar aussagen mitteilen:
1. Das Christentum wird (in der heutigen Zeit) KEINEM Menschen aufgezwungen. Im Gegensatz zu den meisten muslimischen Ländern herrscht in christlich dominierten Ländern Religionsfreiheit für ALLE. Es ist zu bezweifeln, dass alle Kinder, welche in einer christlich geprägten Familie aufwachsen, auch später den christlichen Glauben weiterleben würden. Die Entscheidung liegt bei jedem selbst. Auch die Kinder haben ein Recht auf Glaubensfreiheit.
2. Es gibt keine Passage in der Bibel, welche besagt, dass man durch gute Taten den Eintritt ins Paradies kaufen kann. Im Gegenteil: Es heisst da: Kein Mensch ist vollkommen, jede noch so gute menschliche Tat ist nicht genug, einen Menschen ins Paradies zu bringen. Nur der Glaube an Jesus und die Annahme seiner Gnade. Fazit: Kein WIRKLICHER Christ würde Waisenkinder aufnehmen, nur um in den Himmel zu kommen.
3. Nächstenliebe ist im Christentum kein Deckmantel, sondern das 1. Gebot.

Gruss
Linda

P.S. In der Schweiz leben zahlreiche Pflegekinder auch in ausländischen und muslimischen Familien - wo liegt das Problem? Jeder Mensch - egal mit welcher Erziehung - muss einmal selbst entscheiden, welcher Glaube er leben will.

Last edited by Linda; 12/03/2010 15:38.
Re: 20 Europäer aus Marokko ausgewiesen [Re: Linda] #103384
12/03/2010 15:54
12/03/2010 15:54
Joined: Oct 2008
Beiträge: 39
BRD
anonyme Offline
Junior Mitglied
anonyme  Offline
Junior Mitglied

Joined: Oct 2008
Beiträge: 39
BRD
danke Linda, für diese klare und sachliche Stellungnahme!

Re: 20 Europäer aus Marokko ausgewiesen [Re: Najib] #103389
12/03/2010 16:32
12/03/2010 16:32
Joined: Dec 2009
Beiträge: 221
Deutschland
K
kladden Offline
gesperrt!
kladden  Offline
gesperrt!
K

Joined: Dec 2009
Beiträge: 221
Deutschland
hallo najib
finde deine aussage unsensibel. und westerwelle ist doch nicht das thema.bei deiner charakerstärke wäre ein sorry angebracht kladden

Re: 20 Europäer aus Marokko ausgewiesen [Re: Linda] #103392
12/03/2010 16:48
12/03/2010 16:48
Joined: Apr 2006
Beiträge: 921
Marrakech / Ibiza
theomarrakchi Offline
Mitglied
theomarrakchi  Offline
Mitglied

Joined: Apr 2006
Beiträge: 921
Marrakech / Ibiza
Hallo Linda,
Im Prinzip hast Du ja Recht, doch leider gibt es diverse Sekten (Zeugen Jehovas, Jesus People, Kinder Jesu etc.) die teilweise eine recht aggressive Missionierung betreiben und "mit aller Gewalt" Menschen zu ihrem Glauben ueberreden (nicht ueberzeugen) wollen, und nachdem ich diese Brunnengeschichte (wellsforall) gelesen habe ,scheint es sich bei dieser Organisation um derartige Leute zu handeln.
LG, Theo

P.S. Da sind mir diese hollaendischen Zahnaerzte, die Mafra heute in einem anderen thread vorgestellt hat, wesentlich lieber, denn die handeln aus reiner Naechstenliebe ohne missionarischen Hintergedanken.

Last edited by theomarrakchi; 12/03/2010 16:51. Reason: Ergaenzung

Bevor Du Dein Kamel dem Schutze Allahs anvertraust, binde es gut fest

www.ibiza-marrakech-express.com
Re: 20 Europäer aus Marokko ausgewiesen [Re: Linda] #103393
12/03/2010 16:58
12/03/2010 16:58
Joined: Nov 2002
Beiträge: 586
Marrakech
D
drake Offline
Mitglied
drake  Offline
Mitglied
D

Joined: Nov 2002
Beiträge: 586
Marrakech
Moin Linda,

meine Anerkennung, dass Du so ehrlich bist, Deinen Beitrag nur als Deine persönliche Meinung darzustellen und ihn nicht zum Dogma zu erheben. Das erspart viele Richtigstellungen mit Quellenangaben usw.

Aber dennoch behaupte ich mal – u.zw. aus ganz persönlichen Erfahrungen in schwarzafrikanischen und südamerikanischen Ländern – dass es dort sehr viele Missionen gibt mit dem einzigen Ziel, die dortige Bevölkerung zum Christentum zu bekehren Allerdings nicht mehr mit dem Schwert in der einen und dem Kreuz in der anderen Hand à la Conquista española, sondern heutzutage „humaner“ mit Hilfeleistungen gegen Glaubensannahme. Und da Hilfe dringend benötigt wird, kann man die Bekehrung gleichwohl als Zwang bezeichnen.

Ich bezweifle im Übrigen ebenfalls nicht, dass Kinder aus christlichen Familien später diesen Glauben beibehalten werden. Das gilt aber auch für die Abkömmlinge aus Familien anderer Konfessionen. Hängt sicherlich damit zusammen, wie überzeugend und glaubwürdig die religiöse Erziehung war.

Und noch eine Behauptung stelle ich auf, ebenfalls aus ganz individuellen Gesprächen und Bekenntnissen mit verschiedenen Missionaren: Sehr wohl winkt im Hintergrund Petrus mit dem Schlüsselbund für den Eintritt ins sog. Paradies. Da kann man noch soviel Nächstenlieb und Altruismus vorschieben, am Ende erwartet jeder Missionar als Entgeld für seine „guten Taten“, für durchstandene Qualen bis hin zu Folterungen und Ermordung die von Dir als „Gnade Jesu“ bezeichnete Belohnung.
Dass Nächstenliebe im Christentum das 1. Gebot ist, musst Du mir auch etwas genauer erklären. Die vielen „Gebote“ sind bei näherem Hinsehen nämlich sämtlich Verbote. Es gibt in der Bibel m.E. nur diese zwei Gebote der Liebe:
1.- Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben aus deinem ganzen Herzen, aus deiner ganzen Seele, aus deinem ganzen Gemüte und mit allen deinen Kräften!
2.- Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst! (Mk. 12; 30-31 Mt. 22; 38-40).
Wo ist da das oberste Gebot Deiner Aussage?
Gruß von drake

Seite 1 von 3 1 2 3

Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1