Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
487,100 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 662 guests, and 9 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Kleiner Reisebericht-vielen Dank an alle #101457
01/02/2010 20:15
01/02/2010 20:15
Joined: Aug 2009
Beiträge: 10
Deutschland
W
Wally Offline OP
Junior Mitglied
Wally  Offline OP
Junior Mitglied
W

Joined: Aug 2009
Beiträge: 10
Deutschland
Hallo liebe Forumsmitglieder,

ich weis- ich hab mich lange nicht gemeldet.
Aber nun hatte ich endlich etwas Zeit um Euch für Eure Hilfe ( vor allem Mogador52) bei meiner Reise zu danke.
Also hier ein „kurzer“ Reisebericht Marokko (die viiieeel längere Fassung werde ich vielleicht irgendwann mal auf eine HP bringen)

Der Flug mit Ryanair von Weeze-Alles war prima, nichts dran auszusetzen. (Preis-Leistung stimmt)

Ankunft in Marrakesch gegen 19 Uhr.
Das wir uns vom Riad haben abholen lassen war eine gute Idee, alleine hätten wir das nicht gefunden und für lange Verhandlungen mit Taxifahrern hätten wir keinen Nerv gehabt.
Ab ins Riad Balkisse http://riad-balkisse.com/warda-eng/indexeng.htm und nach dem Kofferabladen gleich zum Jemaa el Fna .
Hier erwischt uns der Marrakesch-Flash.
Völlig konfus rennen wir herum und werden zuletzt in eine Touristenfalle abgeschleppt. Man nennt das auch Lehrgeld zahlen;-)

Ich kann nur jedem „Neuling „ raten: wenn Ihr Abends ankommt- checkt ins Hotel ein- esst im Hotel oder in der Nähe und begebt Euch erst am nächsten morgen ins Getümmel.
Die beiden nächsten Tage erkunden wir Marrakesch mit dem Stadtplan bewaffnet zu Fuß.

Wir hatte auch keine Probleme uns mit unserem eingerosteten und stark verdeutschten Schulenglisch zu verständigen. Die Leute haben sich immer bemüht uns zu verstehen. Für Preise hatte ich einen kleinen Block dabei, auch um Wege aufzuzeichnen eine gute Lösung ;-))
Wir habe aber auch einige Leute getroffen die Deutsch sprachen. Erstaunlich-damit hätten wir nicht gerechnet.

Am Dienstagmorgen mit dem Leihwagen (Europcar, über CAR DEL MAR gebucht-auch keine Probleme) von Marrakesch nach Ouarzazate.
Über den Atlas gekurvt. Oben ein Rast gemacht und an den Souvenierbuden wieder Berber die uns in Deutsch begrüßten getroffen.

BITTE, WENN ES EUCH JEMALS HIERHIN VERSCHLÄGT! NEHMT EIN PAAR ALTE KINDER- KLAMOTTEN MIT, KUGELSCHREIBER, KLEINIGKEITEN, SPIELZEUG ETC . Ihr macht den zu Teil bettelarmen Menschen dort eine Riesenfreude.

Nach der Besichtigung von Ait Benhaddou nach Ouarzazate. Dort im Ibis übernachtet. (ebenfalls gute Leistung für erschwingliche Preise)

Am nächsten Tag Durch das Draa-Tal über Zagora nach Mhamid. Übernachtung im Kashba-Hotel (Sahara-Service). http://www.saharaservices.info Das Hotel hat auch 10 Biwaks zur Übernachtung im Angebot. Die sahen auch sehr nett aus.
Wir waren sehr zufrieden. Abends haben wir eine wunderbare Tajine bekommen. Und auch hier wurden wir – wie überall- sehr freundlich empfangen.

Morgens auf zur Wüstentour. Erst zwei Stunden mit dem Dromedar durch die Oase. Dann mit dem Jeep zum Erg Cheggaga. Unsere Guides Ali und Youssef waren einfach klasse.
Am Biwak angekommen haben wir uns erstmal mit dem vielen Sand dort beschäftigt. PUH, man soll nicht glauben wie anstrengend es ist die Dünen hochzuklettern;-))
Danach gab es einen „kleinen Snack- bestehend aus gebratenem Hühnchen und gemischten Salat .
Nach einigen kleinen Bierchen und etwas Wein (Mit Ali und Youssef auf den Dünen)
haben wir wieder eine leckere Tajine bekommen. Später haben wir uns stundenlang den UNGLAUBLICHEN Sternenhimmel angesehen. Wer schon mal da war weis was ich meine- ES GIBT MILLIARDEN…..
Leider geht es am nächsten Morgen- nach einem ebenso unglaublichen Sonnenaufgang und einem schnellen Frühstück wieder zurück nach Mhamid.
Hier helfen und Ali und Youssef noch schnell den platten Reifen am Mietwagen zu wechseln und schon geht es wieder zurück nach Ouarzazate.

Hier ist wieder das Ibis angesagt. Da wir uns auf der Rückfahrt Zeit lassen und an einem Straßengrill etwas essen und in einer Werkstatt mit Händen und Füßen dem Mechaniker die Reparatur des Reifen abmachen, kommen wir erst Nachmittags an. ENDLICH Duschen……himmlisch… wo man überall Sand haben kann… erstaunlich…
Mit einem Essen im Restaurant AKABAR (sehr sauber, freundliche Bedienung, Essen sehr gut)runden wir den Tag ab. http://www.restaurant-akabar.com

Und weiter geht’s am nächsten Morgen nach Agadir. Nach ca. 8 Stunden sind wir da.
Im Marjane-Supermarkt haben wir uns noch mit Bier und Whisky eingedeckt.
Gebucht haben wir das Ryad Mogador http://www.ryadmogador.com - Nachdem der nette Mitarbeiter am Empfang erfahren hat was wir bisher schon in Marokko befahren haben, sagt er das er das klasse findet. Die meisten Touristen in Agadir wären nur vom Hotel zum Strand/Pool und ins Restaurant unterwegs.
Mehr hätten die nicht von Marokko gesehen. Wir bekommen ein wunderschönes Zimmer mit Balkon zum Meer…. Dort genießen wir mit einem Whisky in der Hand stundenlang den Abend und den Sonnenuntergang.

Leider ist nur eine Nacht gebucht und so geht es am nächsten Tag weiter nach Essaouria. Wir kommen an wunderschönen Stränden und kleinen Orten in denen zum Teil heftig gebaut wird vorbei.

In Essaouria checken wir im Azzuoz ein. http://www.azzouz7.net Dann geht’s raus in die Medina . Wieder essen wir an einem kleinen Straßengrill. (Haben wir auch in Marrakesch oft gemacht und nie bereut, billig und gut)
Todmüde sehr früh in Bett gefallen. Dementsprechend früh wach. Aber wozu gibt es denn eine Dachterrasse…. Hier kann man es gut aushalten bis zum Frühstück. Anschließend wieder Bummeln. Es gibt viel zu sehen-zu viel. Alle Gassen sehen gleich aus- aber auch wieder anders. Waren wir hier schon? Wo war denn jetzt der kleine Buchladen den ich eben gesehen habe?
Aber da die Medina in Essaouria recht klein ist klappt es dann doch ein wenig Orientierung zu bekommen. Nachmittags lernen wir die Managerin des Azzouz kennen. Lamya ist supernett und liest Ihren Gästen jeden Wunsch von den Augen ab. Sie möchte dass sich Ihre Gäste wohl fühlen. Und das tun wir auch. Die Zimmer sind supersauber, die Dachterrasse putzig und es gibt auch noch eine kleine Sonnenterasse auf der ich morgens immer noch eine Weile saß und meinen Kaffee genossen habe.
Nach 3 Nächten mussten wir leider zurück nach Marrakesch.

Hier steigen wir für unsere letzte Nacht im (billigeren 3 Sterne) Ryad Mogador der Nähe vom Bad Doukkala .(Gegenüber Busbahnhof)
Es ist billig aber ebenfalls sauber. Das Empfangspersonal ist (bis auch den Portier) ebenfalls supernett. Ich werde beim einchecken auch gleich in Deutsch angesprochen.
Wir haben ein Zimmer mit Fenster zur Straße- uns ist klar das die Nacht die Hölle wird.( Marrakesch schläft nie)Aber heute Nachmittag haben wir Spaß den Verkehr in all seinem Chaos zu beobachten. Von hier hat man auch einen netten Ausblick über die Medina. Auch das quirlige treiben bei Ankunft und Abfahrt der Busse von Busbahnhof ist faszinierend. NEIN-WENN DIE AUTOS DIE ZUFAHRT Die VERSPERREN KOMMT DER BUS NICHT RAUS. DA KANN DER NOCH SO LANGE HUPEN….Man kann auch problemlos aus einer zweispurigen Straße eine 3-4 Spurige machen- wenn man etwas zusammenrückt. Einige Mopeds passen da auch noch durch;-))
Als Fußgänger sollte man Zeit mitbringen oder gut rennen können.

Überhaupt, die Mopeds sind klasse. Vater fährt, das Kind lehnt am Lenkrad, die Frau sitz hinten und hat wahlweise –ein weiteres Kind- ein Riesen Paket- einige Tüten rechts und links- oder eben auch mal eine Ziege oder ein Schaf auf dem Schoß. Manche fahren auch Ihren Einkaufsroller nebenher. Das alles unter den gestrengen Blicken der immer präsenten Polizei.

Alles in allen ein erlebnisreicher Urlaub.
Die meisten Menschen sind schon morgens gut gelaunt, fröhlich und freundlich- Selten sieht man dort so muffelige Gesichter wie bei uns.
Mit unsrem Schulenglisch(wirklich nicht gut) sind wir prima zurecht gekommen.
Wir haben überraschender weise einige Leute getroffen die Deutsch sprachen. In Marrakesch sowie auf den Hohen Atlas am Tizi-n-Tichka. Und auch in Mhamid gibt es einen Teppichhändler der einige Jahre in Deutschland gelebt hat.
Man kann prinzipiell jeden um Hilfe bitten, wenn derjenige Dich nicht versteht kommt mit Sicherheit jemand dazu- irgendwann klappt’s;-))
Wir haben es uns, der Einfachheit halber, unterwegs zu Angewohnheit gemacht einen uniformierten zu fragen. (Die wollen dir mit Sicherheit nicht den Weg zeigen gegen Bakschisch und haben auch keinen Cousin bei dem man kurz halten muss;-))) Auch die Kollegen in Uniform waren Immer bemüht uns zu helfen.
Überhaupt- nirgendwo habe ich soviele Polizei gesehen wie hier in Marokko. Man hat uns erklärt das der König sich zur Aufgabe gemacht hat das sich die Touristen die ins Land kommen sicher fühlen. Es gibt einige Möglichkeiten sich gegen Betrug/Abzocke zu wehren. So soll man in einem solchen Falle mit der Polizei drohen. Das würde meist Wunder bewirken. Wir haben das nie ausprobiert- war aber auch nie nötig.
Zu keiner Zeit währen der 2000km haben wir uns bedroht gefühlt.
Das einzige was gefährlich war, war der Verkehr in Marrakesch;-) Der ist wirklich gewohnheitsbedürftig. Aber nach1-2i Tagen hat man das auch drauf und weis auch den dauerhupenden Mopeds auszuweichen. (STEHENBLEIBEN-WER WEIS WAS VON HINTEN KOMMT;-))
Es lohnt sich immer mit Leuten ins Gespräch zu kommen. Man erfährt einiges über Land, Leute Kultur. Die Menschen hier sind sehr offen und aufgeschlossen.

FAZIT: TOLLES LAND; TOLLE LEUTE; IM MAI SIND WIR WIEDER DA (FREUFREUFREU…)

Re: Kleiner Reisebericht-vielen Dank an alle [Re: Wally] #101471
02/02/2010 10:52
02/02/2010 10:52
Joined: Feb 2001
Beiträge: 2,521
CH
S
Silla Offline
Mitglied*
Silla  Offline
Mitglied*
S

Joined: Feb 2001
Beiträge: 2,521
CH
hallo wally, recht herzlichen dank für den interessanten reisebericht.
was mich unter anderem zum schmunzeln brachte, war der satz über den gewöhnungsbedürftigen strassenverkehr in m'kesch!! smile das geht mir bis
heute immer noch so, ob in casa oder sonst wo, sogar vor unserer haustür, zwischendurch schwitze ich blut! wink smile ich fürchte, an diese zustände werde ich mich nie gewöhnen!
gruss
silla

Re: Kleiner Reisebericht-vielen Dank an alle [Re: Wally] #101504
02/02/2010 22:22
02/02/2010 22:22
Joined: Aug 2009
Beiträge: 29
Schweiz
E
Elisabeth Offline
Junior Mitglied
Elisabeth  Offline
Junior Mitglied
E

Joined: Aug 2009
Beiträge: 29
Schweiz
Hallo Wally
Danke für den tollen Reisebericht.Als du das über den Verkehr in
Marakkech geschrieben hast musste ich lachen weil mir ist es ganz gleich gegangen wie dir.Ich würde übrigens für kein Geld der Welt in Marrakech selber Autofahren. Never Never.
Ja der Zauber von Marokko hat in diesem Forum einige gefangen genommen.
Freue mich auch schon auf meine nächsten Ferien in Marokko ( Frühling 2011)
Schönen Abend wünscht dir aus der Schweiz
Elisabeth
Winken3


Lisa
Wenn dir jemand Steine in den Weg legt bau dir etwas schönes daraus
Re: Kleiner Reisebericht-vielen Dank an alle [Re: Wally] #101508
02/02/2010 22:52
02/02/2010 22:52
Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland
M
Mogador52 Offline
Mitglied*
Mogador52  Offline
Mitglied*
M

Joined: Nov 2008
Beiträge: 3,538
Süddeutschland

Hallo liebe Wally Winken1

Vielen Dank für deinen lebensnahen und erfrischenden Reisebericht
eurer ersten Reise nach Marokko.

Schön dich kennengelernt zu haben.

Viel Spass in Essaouira und Marrakech im Mai.


Ihr habt den "Spirit" Marokkos und der Menschen richtig erlebt-
mit allen Höhen und kleinen Abenteuern....

Bslama und bis bald tanz2

Gabriele und Uwe

Re: Kleiner Reisebericht-vielen Dank an alle [Re: Mogador52] #101510
02/02/2010 23:14
02/02/2010 23:14
Joined: Jul 2009
Beiträge: 471
Bayern, Deutschland
B
Besslama Offline
Mitglied
Besslama  Offline
Mitglied
B

Joined: Jul 2009
Beiträge: 471
Bayern, Deutschland
ja auch ich habe ihn mit Wonne gelesen und das macht mich jetzt erst recht neugierig auf Marokko...danke für den schönen unterhaltsamen bericht!!! Winken3

Re: Kleiner Reisebericht-vielen Dank an alle [Re: Besslama] #101521
03/02/2010 11:54
03/02/2010 11:54
Joined: Feb 2010
Beiträge: 54
Schweiz
L
Linda Offline
Mitglied
Linda  Offline
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Beiträge: 54
Schweiz
Hallo zusammen - mein erster Eintrag in diesem Forum... blush

Ein interessanter und schöner Reisebericht!

Oh ja, der Verkehr in Marrakech... Ich hatte mal einen Unfall in Gueliz... War mit dem Mietauto unterwegs mit max. 25km/h, da kam von rechts ein Traktor (!) über den Stopp gerast, direkt in mich rein... oder besser gesagt, ich in ihn... (bis heute nicht klar nixweiss1) auf jeden Fall - der Fahrer des Ungetüms hatte nicht mal eine Permis de conduire (Führerschein)... Somit und auch wegen dem Stoppschild (das zwar völlig vergilbt und unleserlich war) wurde ich als unschuldig erklärt... Nur mit dem Autovermieter gabs Probleme, bis mein Schwiegervater auf den Tisch geklopft hat... Na ja... Ein Abenteuer sind die marokkanischen Strassen auf jeden Fall...
Schönen Tag euch allen...
Linda

Re: Kleiner Reisebericht-vielen Dank an alle [Re: Linda] #101583
04/02/2010 18:01
04/02/2010 18:01
Joined: Sep 2009
Beiträge: 1,326
Österreich
a1isha Offline
Mitglied
a1isha  Offline
Mitglied

Joined: Sep 2009
Beiträge: 1,326
Österreich
Willkommen zu Hause Wally,
mit großem Vergnügen habe ich deinen herzerfrischenden Reisebericht gelesen und ich freue mich sehr, dass ihr diesen Urlaub so genossen und Marokko wohl nicht zum letzten Mal besucht habt.
Ich hoffe, du hast an die festen Schuhe für die Dünenwanderung gedacht, wie ich es in meiner PM empfohlen habe. Wenn nicht....
bist du sicher in den zweifelhaften Genuss gekommen, dich immer wieder rasch von dem unliebsamen Ballast zu befreien. Mir ist das ja passiert, aber es war einfach alles lustig und wunderschön. Ja, der Sternenhimmel und der Sonnenaufgang *träum*

Lieben Gruß
a´isha


Ein kleines Lächeln, ein freundliches Wort zwischen den unterschiedlichsten Menschen, sind die beste Anerkennung der Menschenrechte
Aletha Jane Lindstrom
Re: Kleiner Reisebericht-vielen Dank an alle [Re: a1isha] #101644
06/02/2010 10:00
06/02/2010 10:00
Joined: Aug 2009
Beiträge: 10
Deutschland
W
Wally Offline OP
Junior Mitglied
Wally  Offline OP
Junior Mitglied
W

Joined: Aug 2009
Beiträge: 10
Deutschland
@ A1isha

Ja, klar. Hatten wir an...
dann aber auch schnell ausgezogen um barfuß zu laufen....
MAcht irgendwie einfach mehr Spaß..
ICH WEIS MAN SOLL ES NICHT-ABER WENNS DOCH SOOO SCHÖN IST tanz2

Re: Kleiner Reisebericht-vielen Dank an alle [Re: Wally] #101733
07/02/2010 00:43
07/02/2010 00:43
Joined: Jul 2009
Beiträge: 84
Deutschland
W
Wallik Offline
Mitglied
Wallik  Offline
Mitglied
W

Joined: Jul 2009
Beiträge: 84
Deutschland
Hallo, habe zwei Fragen zu Deinem Beitrag, der mich ermuntert hat, dies ebenfalls mal mit meinen Erlebnissen, Tipps und Orientierungen zu tun.
Also, meine Fragen:
Ward ihr rund um Mhamid mit Ali und Youseff? Ist es da "gefährlich", weil es ja an Algerien granzt und als umstrittene Grenze beschrieben wird? Hast Du da Kontaktadressen etc.?
Zuletzt würd mich mal interessieren, was die Touristenfalle war? Meinst Du Verkäufer?

Re: Kleiner Reisebericht-vielen Dank an alle [Re: Wallik] #101771
07/02/2010 13:54
07/02/2010 13:54
Joined: Aug 2009
Beiträge: 10
Deutschland
W
Wally Offline OP
Junior Mitglied
Wally  Offline OP
Junior Mitglied
W

Joined: Aug 2009
Beiträge: 10
Deutschland
Hallo Wallik,

ja, wir sind nach Mhamid.
Das lief über SAHARA-Service.
http://www.saharaservices.info
SChreib einfach über die Seite- hat prima in Englisch geklappt.

In Mhamid habe die von Sahara Service auch das KAshba Hotel. Lass Dich von den Fotos auf der Seite nicht täuschen. Das Hotel ist recht hübsch. Auch die Biwak-Hütten in im hinteren Bereich sind in Ordnung.

Dass sich das ganze nahe der Algerischen Grenze befindet stimmt schon- wir habe auch die ganze Zeit Witze darüber gemacht (wenn man sich verfährt ist das kein Problem, Du merkst wenn Du falsch bist wenn ein Algerische Soldat vor Dir steht;-)))
-Aber nein, wir haben uns nicht in Gefahr gefühlt.
Ich bin da allerdings auch sehr optimistisch. Man hört nicht so viel von entführten oder erschossenen Touristen in Marokko;-))
Die Tour war richtig entspannt.

Tja, die "Touristenfalle".;-)))))
Wir sind wie gesagt abends in M.angekommen und mein Schatz hatte sich nicht darauf vorbereitet.
Also liefen wir wie hysterische Kaninchen immer rund um den Platz auf der Suche nach Nahrung.
Die Buden:- man weis nicht was man DDAAA bekommt
Die Restaurants: Karten in französisch-können wir nicht
Alkohol ist bekanntlich nicht überall zu bekommen und es steht auch nicht immer auf der Karte.

Du wirst ja auch ständig angequatscht und jeder kennt das beste Restaurant in ganz M.;-)))
Und ein Gespräch von uns a la: ich hab Hunger und ich will JETZT ein Bier natürlich aufgeschnappt und wir wurden "abgeschleppt" ;-))
Gibt es da gutes Essen?-ja sicher
Bier?-Bier, ja klar
schon zog der Schatz mit dem Schlepper von dannen und ich natürlich hinterher.

Die Touristefalle war dann ein dreistöckiges "Touristenlokal" mit "Livemusik" (zwei gelangweilte Musiker die mit Ihren Instrumenten von Etage zu Etage zogen und nach der Darbietung das Tamborin demonstrativ hinhielten)
Kaum angekommen sah ER seinen Fehler ein und wollte wieder raus. Aber da bestand ich in all meiner Bosheit auf ein Essen und einen Whisky. Wir bekamen NATÜRLICH das Menü für 300DH vorgeschlagen (man hätte sich auch die Karte geben lassen können, aber warum sollte ich das tun? whistle)
Also hat uns der Abend das gekostet was wir sonst in 3-4 Tagen verspeist haben;-))))
Aber Lehrgeld kostet nun mal und es hat auch gewirkt. Er hat sich nicht nochmal "abschleppen" lassen.
Ach ja, die "Bauchtänzerin" konnte er gar nicht mehr geniessen so gefrustet war der arme Kerl.....

ALSO, nicht so gutes Essen, Musik die an die Schmerzgrenze ging (teilweise auch Schlager), einen touristischen Bauchtanz um den Touris die Kohle zu entlocken. Null Flair- kein MArokko-Flair eben. (ich denke Du weist wie ich das meine)

LG

Wally


Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1