Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
533,456 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 189 guests, and 5 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Die Züchtigung der Frau #100997
21/01/2010 21:08
21/01/2010 21:08
Joined: Oct 2009
Beiträge: 124
Deutschland
W
wasolls Offline OP
Gesperrt!
wasolls  Offline OP
Gesperrt!
W

Joined: Oct 2009
Beiträge: 124
Deutschland
Muss doch jeder Tag gelobt werden, solange gegen so'ne Scheisse noch angegangen wird !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

http://www.welt.de/politik/deutschland/a...her-sicher.html

Re: Die Züchtigung der Frau [Re: wasolls] #101000
22/01/2010 13:16
22/01/2010 13:16
Joined: Nov 2002
Beiträge: 586
Marrakech
D
drake Offline
Mitglied
drake  Offline
Mitglied
D

Joined: Nov 2002
Beiträge: 586
Marrakech
Ja,wasolls, ist wirklich schlimm, was einige Fanatiker so anrichten können und mit kleinen Maßnahmen ganze große Systeme, Religionen, Kulturen und Gesellschaftsordnungen in Zweifel ziehen können. Aber das beschränkt sich nicht nur auf den Islam, sondern findet überall auf der Erde und in jeder Seinsform statt. Und wenn man sich die Auswüchse der kirchlichen Fehler durch die Geschichte bis auf den heutigen Tag ansieht, so ist der Islam mit seinen Irrläufern noch weit davon entfernt, was nicht bedeutet, dass man diese deshalb tolerieren dürfte.

Aber man sollte nicht in Panik geraten und kühl und besonnen den Kerngehalt jeder zum Anlass genommenen Grundlage nicht aus den Augen verlieren. Und auch den Anfängen wehren, wie hier geschehen. Das ist schon richtig so.

Gruß von drake

Re: Die Züchtigung der Frau [Re: drake] #101004
22/01/2010 16:06
22/01/2010 16:06
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

ohne jetzt für das schlagen von ehefrauen sprechen zu wollen, ich finde schlagen generell und wen auch immer daneben.
obwohl, so manch einer hätte eine abreibung verdient.
nichtsdestotrotz ist das gewalttabu eine der grössten ungerechtigkeiten der menschlichen zivilisation.
es nimmt dem dummen jede chance gegenüber dem schlauen oder skrupellosen.
so mancher betrüger würde es sich anders überlegen, wenn sein opfer vor dem gesetzt eine körperverletzung frei hätte.
es ist ja nicht so, das der schwache kluge auf jeden fall ein besserer mensch wäre als der dumme starke. nur wird der körperlich starke seiner möglichkeiten beraubt, während der schlaue sich auf den schutz des gesetzes verlassen kann.

wenn man mal im "welt"-artikel auf das bild mit dem beanstandeten text klickt und sich das mal durchliest, dann ist das schlagen nur auf ganz bestimmte körperteile in ganz bestimmten ausnahmen zulässig und dann am besten mit einem stöckchen, welches sonst zum zähneputzen verwendet wird.
das ist jetzt nicht die prügelorgie, die man sich vorstellt um eine indizierung einer schrift zu rechtfertigen.
wenn man nach 20 uhr einen film im öffentlichen tv anschaut, bekommt man diese tipps auch und manchmal sogar tipps für effizientes und spurenloses töten.

die andere seite ist, dass die frau im schlagen ihres mannes anscheinend keinen regeln unterworfen ist. die dürfen also, wie sie lustig sind.
wenn man mit einbezieht, wie oft gewalt in der ehe von frauen ausgeht, dann könnte man fast schon von benachteiligung des mannes sprechen.
in dem licht betrachtet dürfte es sich gerade ein polygamist dreimal überlegen, ob er seine frauen schlägt, oder besser nicht.

das schöne am islam und ein grund dafür, das ich moslem geworden bin, ist, dass man niemanden verantwortlich ist, ausser gott und das lastenheft ist der koran.
jeder kann so leben, wie er es persönlich dem koran entnimmt und ist dann in seiner auslegung dem schöpfer verantwortlich.
ein koranvers heisst sinngemäss, man solle sich die verschiedenen koraninterpretationen anhören und dann die beste davon befolgen.
was die beste ist, entscheide ich alleine und wenn ich falsch liege habe ich ein problem.
"daraba", was als allgemein als "schlagen" übersetzt wird, heisst hier auch, verbessere mich einer der darija oder arabisch als muttersprache hat, "etwas hinter sich bringen".
"drabna tamara" oder "drabna attreq ala rischlin"
wenn man es so liest, dann heisst es im koran: wenn reden und sexuell links liegen lassen nix nutzt, dann soll man es hinter sich bringen und eine scheidung in erwägung ziehen.
schon ist das thema schlagen erledigt und die gelehrten müssen sich dann noch nicht mal überlegen, welche körperteile ok sind und welche nicht.
es werden halt immer die brutalstmöglichsten auslegungen des koran zum beweis seiner ruchlosigkeit hervorgebracht, so als wenn man eine extreme christliche sekte im amerikanischen bible-belt als beispiel für die norddeutschen protestanten nehmen und alle in einen topf werfen würde.

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Die Züchtigung der Frau [Re: Najib] #101010
22/01/2010 19:35
22/01/2010 19:35
Joined: Sep 2009
Beiträge: 1,326
Österreich
a1isha Offline
Mitglied
a1isha  Offline
Mitglied

Joined: Sep 2009
Beiträge: 1,326
Österreich
Wiedermal ein beispiellos guter Beitrag zu einem heiklen Thema von dir Najib. So vieles im Koran wird der persönlichen Auslegung überlassen, was es nicht unbedingt einfacher macht und du hast recht, zitiert und angeprangert wird immer wieder gerne das absolut Negative, Abschreckende und Furchterregende.
Die folgende Erläuterung von dir finde ich besonders interessant und informativ für mich als "Nicht-Muslima", die wohl den Koran gelesen hat, aber keineswegs behaupten kann, auch wirklich alles zu verstehen:

"daraba", was als allgemein als "schlagen" übersetzt wird, heisst hier auch, verbessere mich einer der darija oder arabisch als muttersprache hat, "etwas hinter sich bringen".
"drabna tamara" oder "drabna attreq ala rischlin"
wenn man es so liest, dann heisst es im koran: wenn reden und sexuell links liegen lassen nix nutzt, dann soll man es hinter sich bringen und eine scheidung in erwägung ziehen.
schon ist das thema schlagen erledigt und die gelehrten müssen sich dann noch nicht mal überlegen, welche körperteile ok sind und welche nicht.


Wie schon erwähnt wurde, gibt es (häusliche) Gewalt überall in der Welt und ob das nun als Folge einer Religion interpretiert wird, oder irgendwelche andere Gründe angegeben werden - es ist jedenfalls grundsätzlich verabscheuungswürdig. Ob ein Mensch Gewalt ausübt oder nicht, liegt in seinem Ermessen und in seinem ganz persönlichen Charakter.

Gruß
a´isha


Ein kleines Lächeln, ein freundliches Wort zwischen den unterschiedlichsten Menschen, sind die beste Anerkennung der Menschenrechte
Aletha Jane Lindstrom
Re: Die Züchtigung der Frau [Re: a1isha] #101016
22/01/2010 23:16
22/01/2010 23:16
Joined: Jul 2009
Beiträge: 471
Bayern, Deutschland
B
Besslama Offline
Mitglied
Besslama  Offline
Mitglied
B

Joined: Jul 2009
Beiträge: 471
Bayern, Deutschland
ja,Aisha...wieder mal ein provokantes Thema.
Das Schlagen einer Frau findet man bei allen Religionen und bei Männern jeder Region, Bildungsschicht usw. usw..(ich will jetzt damit nicht sagen,das alle Männer Frauen schlagen....)

das ist definitiv keine Erfindung des Islams hehe...

schlafen

Re: Die Züchtigung der Frau [Re: Besslama] #101021
23/01/2010 10:53
23/01/2010 10:53
Joined: Jul 2009
Beiträge: 64
D-Böblingen
M
Mahbula Offline
Mitglied
Mahbula  Offline
Mitglied
M

Joined: Jul 2009
Beiträge: 64
D-Böblingen
sehr interessantes Thema

ich habe auch so meine Schwierigkeiten mit manchen Übersetzungen des Korans und ich habe leider auch das Problem, dass ich auf Übersetzungen angewiesen bin, da ich kein arabisch verstehe

zudem ist dann wohl auch noch die Veränderung der Sprache über die Zeit hinweg zu berücksichtigen

alles nicht so einfach

aber ich finde es gut, dass es verschiedene Übersetzungen gibt und man "wählen" kann


alles fließt...
Re: Die Züchtigung der Frau [Re: wasolls] #101022
23/01/2010 11:07
23/01/2010 11:07
Joined: Oct 2009
Beiträge: 124
Deutschland
W
wasolls Offline OP
Gesperrt!
wasolls  Offline OP
Gesperrt!
W

Joined: Oct 2009
Beiträge: 124
Deutschland
Interpretation hin oder her...

Fakt ist, dass für solchen "Shit" immer wieder geworben wird.

Damit werden unsere in vielen Jahren erkämpften Rechte in Frage gestellt.

Hab auch mal gelesen, dass in ner Münchner Beratungsstelle zu häuslicher Gewalt von Männern dieser Religion gerne mal ihr hä(u)sliches Tun gegenüber ihren Frauen begründet wird.

Viele sind dabei stolz darauf, dass sie ja ihre Kinder nicht schlagen.
Da ist dann abzusehen, dass es bei den Söhnen später genauso ablaufen wird.
Die Töchter landen dann als Opfer evtl später ebenfalls dort.

Re: Die Züchtigung der Frau [Re: wasolls] #101024
23/01/2010 13:18
23/01/2010 13:18
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo


Antwort auf:
Fakt ist, dass für solchen "Shit" immer wieder geworben wird.

Damit werden unsere in vielen Jahren erkämpften Rechte in Frage gestellt.


es wird in deutschland damit geworben, doch ab-und zu seine frau zu schlagen?
wenn eine frau in deutschland oder marokko opfer häuslicher gewalt wird, dann kann sie sich an die entsprechenden behörden wenden. laut gesetz ist das in deutschland seit 10 jahren verboten und in marokko seit 5(?).

zudem glaube ich, dass du da wohl für ein papierrecht gekämpft hast.
es wird sich wohl kaum ein besoffener haustyrann in dem moment, in dem er die hand hebt, daran denken, dass häusliche gewalt und vergewaltigung in der ehe neuerdings verboten sind und die hand dann enttäuscht sinken lassen und die hose wieder zuknöpfen. sowas passiert im affekt und oftmals unter alk. da helfen keine gesetze.
die rechte, von denen du meinst, sie erkämpft zu haben, sind in einem viel grösseren masse vom alkohol bedroht, als vom islam. es ist halt einfacher gegen den islam zu kämpfen als gegen den suff. man hat dann mehr gleichgesinnte.

wenn die these vom eheretten durch schlagen mit einem zahnputzstöckchen in deutschland unter moslemen vertreten wird, dann liegt das vielleicht auch daran, dass der islam in der deutschen gesellschaft nicht von mitgliedern dieser gesellschaft interpretiert wird.
solange halt dem anatolischen koranverständnis das feld überlassen wird, wird die anatolische auslegung das feld beherrschen.
man könnte ja schon seit jahrzehnten moslemische religionslehrer ausbilden, die dann als beamte dem gg verpflichtet, den moslemischen schülern moslemischen reigionsunterricht geben.
man kann den islam sehr wohl in deutschland unter beachtung der deutschen gesetze leben. man kann seinen pflichten als moslem auch in deutschland nachkommen. man kann halt nicht alle rechte, die man im islam hat, in anspruch nehmen.
wenn ein deutscher nach frankreich fährt, muss er auch auf das recht schneller als 130 zu fahren, verzichten.
ein moslem in d muss halt auf das vermeintliche recht, seine frau mit einem zahnputzstöckchen zu schlagen und ungläubige zu töten, wo er ihnen habhaft werden kannt, verzichten.

Antwort auf:
Viele sind dabei stolz darauf, dass sie ja ihre Kinder nicht schlagen.
Da ist dann abzusehen, dass es bei den Söhnen später genauso ablaufen wird.
Die Töchter landen dann als Opfer evtl später ebenfalls dort.


ich kann mir nicht vorstellen, dass es viele solcher fälle gibt.
wer seine frau schlägt, hat eine innere gewaltbereitschaft und sieht gewalt als mittel der problemlösung. ich glaube nicht, dass so jemand feine unterscheidungen wie frau oder kind macht, wenn er in wut gerät.
ich jedenfalls mache es andersrum. bei uns bekommen die kinder ab und zu mal den hintern versohlt, meine frau braucht vor sowas keine angst zu haben. ich hätte auch gar kein zahnputzstöckchen zur hand und mit der zahnbürste als tatwaffe würde ich mich wohl eher lächerlich machen, als ihre liebe zu gewinnen.

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Die Züchtigung der Frau [Re: Najib] #101028
23/01/2010 14:55
23/01/2010 14:55
Joined: Feb 2009
Beiträge: 479
B
N
nurija Offline
Mitglied
nurija  Offline
Mitglied
N

Joined: Feb 2009
Beiträge: 479
B
Original geschrieben von: Najib
ich jedenfalls mache es andersrum. bei uns bekommen die kinder ab und zu mal den hintern versohlt, meine frau braucht vor sowas keine angst zu haben. ich hätte auch gar kein zahnputzstöckchen zur hand und mit der zahnbürste als tatwaffe würde ich mich wohl eher lächerlich machen, als ihre liebe zu gewinnen.

gruss
Najib




salam alaikom,

sehr schön geschriebn. Ich denke genauso nur das du sehr viel besser Formuliert hast als ich es koennte.

Wa salam nurija

Re: Die Züchtigung der Frau [Re: nurija] #101034
23/01/2010 16:28
23/01/2010 16:28
Joined: Jul 2009
Beiträge: 471
Bayern, Deutschland
B
Besslama Offline
Mitglied
Besslama  Offline
Mitglied
B

Joined: Jul 2009
Beiträge: 471
Bayern, Deutschland
Prügelnde Männer ,ich sag es gerne noch zum zweiten und dritten mal,wird es immer geben,leider und das hat nichts aber gar nichts mit einer bestimmten Religion zu tun.

Vielleicht sollten bestimmte Leute ein "Antiislamforum" gründen
und sich da auskotzen....

Den Deckmantel der Religion dazu zu benützen kommt auch in anderen Religionen immer wieder vor.
Ich versuche sowas zu ignorieren und fühle mich auch nicht in meinen "erworbenen Rechten" angegriffen.
Wer sich schlagen lässt als Frau.....selbst schuld.
Das wagt einer EINMAL und dann bin ich weg.Und nütze dazu meine "Rechte" hammer
Gewalt gegen Frauen hat was mit dem Charakter oder wie Najib schon sagt mit dem Alkohol zu tun.
lG besslama

Re: Die Züchtigung der Frau [Re: wasolls] #101094
24/01/2010 17:06
24/01/2010 17:06
Joined: Oct 2009
Beiträge: 124
Deutschland
W
wasolls Offline OP
Gesperrt!
wasolls  Offline OP
Gesperrt!
W

Joined: Oct 2009
Beiträge: 124
Deutschland
In der Türkei wird jede Moschee und jeder Imam kontrolliert.

In der Türkei darf jeden Freitag nur das gepredigt werden, was die türk. Regierung vorschreibt. Alle Moscheen bekommen jeden Donnerstagabend per FAX eine und dieselbe Predigt.
--------------------------------------------------------------
das auch noch schnell dazu!
Habe ich rübergeolt, hatte ich selber nicht gewußt!

Wahnsinn, dass dort so kontrolliert wird, hätte ich nicht gedacht.

Hatte dazu mal die Meinung eines Türken in ner Talkshow gehört, welcher darauf hinwies, doch hier in Deutschland auch mehr zu kontrollieren und nicht innerhalb der Moscheen jedem Gedankengut freien Lauf zu lassen, könnte gefährlich werden.

Langsam scheint aufgewacht zu werden.

Re: Die Züchtigung der Frau [Re: wasolls] #101102
24/01/2010 22:03
24/01/2010 22:03
Joined: Jul 2009
Beiträge: 471
Bayern, Deutschland
B
Besslama Offline
Mitglied
Besslama  Offline
Mitglied
B

Joined: Jul 2009
Beiträge: 471
Bayern, Deutschland
Das Gedankengut macher Leute hier in Deutschland und in diesem forum finde ich genauso gefährlich bzw. sinnlos und kann nichts dagegen machen .....fangen wir lieber mal damit an. lachen1

Re: Die Züchtigung der Frau [Re: wasolls] #101124
25/01/2010 15:50
25/01/2010 15:50
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo


Antwort auf:
Hatte dazu mal die Meinung eines Türken in ner Talkshow gehört, welcher darauf hinwies, doch hier in Deutschland auch mehr zu kontrollieren und nicht innerhalb der Moscheen jedem Gedankengut freien Lauf zu lassen, könnte gefährlich werden.

Langsam scheint aufgewacht zu werden.


das wäre ja blöd, weil im zuge der gleichbehandlung der religionen dann auch in jede kirche ein aufpasser gesetzt werden müsste.

es darf ja in deutschland keine religion bevorzugt oder benachteiligt werden.

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Die Züchtigung der Frau [Re: Najib] #101207
28/01/2010 02:03
28/01/2010 02:03
Joined: Oct 2006
Beiträge: 1,071
Sauerland
S
Summach Offline
Mitglied
Summach  Offline
Mitglied
S

Joined: Oct 2006
Beiträge: 1,071
Sauerland
Waschen der Hände in Blut

Dr. Martin Luthers Sämtliche Schriften, Achtzehnter Band, Kolumne 452:

Antwort auf:
"..warum greifen wir nicht vielmehr mit allen möglichen Waffen diese Lehrer des Verderbens an (...) und waschen unsere Hände in ihrem Blut?"


Im Morgengrauen des 6. Mai 1527, eines Montags, begann der Angriff auf Rom. Man musste kein Prophet sein, um vorhersehen zu können, dass eine Katastrophe bevorstand: angeführt wurden sie von Georg von Frundsberg, dem Ritter von Mindelheim, der um den Hals einen seidenen Strick trug, mit dem er, wie er geschworen hatte, den Papst erdrosseln wollte.

Bourbon wurde vor den Stadtmauern durch die Kugel einer Muskete getötet, der Papst flüchtete sich mit mehreren tausend weiteren Römern in das Castel Sant' Angelo; wer draußen blieb, wurde ausgeraubt, verschleppt oder vergewaltigt, als die Eindringlinge sich auf ihrer Suche nach Beute und Frauen gewaltsam Zutritt in die Paläste und Klöster verschafften...

Aus: Machiavelli, Philosoph der Macht

Und gestern war der Jahrestag der Befreiung von Auschwitz: was mit Zahnbürsten und Frauen in Ehen vielleicht gerade noch erlaubt und was schon verboten ist, ist keine Frage von Auslegung oder Gewaltmonopol des Islam gegen Frauen, sondern eine Frage unserer eigenen (verheerenden) Geschichte: dort haben wir zu kehren, noch viele Jahrhunderte lang.


Josi

Re: Die Züchtigung der Frau [Re: Summach] #101209
28/01/2010 06:45
28/01/2010 06:45
Joined: Sep 2009
Beiträge: 1,326
Österreich
a1isha Offline
Mitglied
a1isha  Offline
Mitglied

Joined: Sep 2009
Beiträge: 1,326
Österreich
Da hast du wohl recht Josi. Dann könnten wir z.B. auch noch die Geschichte der Kreuzritter ausgraben, die auch keineswegs rühmlich ist.
Aber wir leben jetzt und wir befinden uns in einem Marokko-Forum. Die Probleme und Situationen, die hier beschrieben werden, erleben wir in der Gegenwart und das beschäftigt uns mehr, als die Vergangenheit, an der wir doch nicht teilgehabt haben. Es nützt uns hier garnichts, den Besen hervorzuholen und in der Geschichte damit herumzufegen. Versteh mich nicht falsch, natürlich sollte man über diese Ereignisse informiert sein, aber wir versuchen hier das "Jetzt" zu beschreiben und so gut wie möglich zu bewältigen.
Gewalt ist jedenfalls immer und überall abzulehnen.

Nichts für Ungut wink
a´isha


Ein kleines Lächeln, ein freundliches Wort zwischen den unterschiedlichsten Menschen, sind die beste Anerkennung der Menschenrechte
Aletha Jane Lindstrom
Re: Die Züchtigung der Frau [Re: a1isha] #101212
28/01/2010 11:30
28/01/2010 11:30
Joined: Oct 2006
Beiträge: 1,071
Sauerland
S
Summach Offline
Mitglied
Summach  Offline
Mitglied
S

Joined: Oct 2006
Beiträge: 1,071
Sauerland
Liebe Aisha,

ich verstehe Dich nicht falsch: es war mir klar, daß so ein Hinweis kommen würde.

Zum Hintergrund:

diejenigen, die hier die 3 parallelen Diskussionen (Grösster Fehler meines Lebens, Züchtigung der Frau, Altersunterschied) dominieren, bedienen sich nämlich exakt in dem Wertesystem und bei dem Vokabular, das Du gerne als vergangen ansehen möchtest: sie nehmen nur das Wort "Rassenschande" nicht mehr in den Mund - tun es in anderen Foren aber ohne jede Scham und ohne jede Hemmung.

Thomas Friedrich verfolgt seit nunmehr 9 Jahren jede in einen Marokkaner verliebte Frau: er hat das als Moderator getan, als Privatmann und unter unterschiedlichsten Identitäten - immer im Dunstkreis von ähnlich netten Zeitgenossen, die sich mal mit dem einen und dann wieder mit einem anderen Nick hier angemeldet haben. Nachstehenden Adjektive wurden immer wieder gern genommen (seit Youssef hier das Sagen hat nicht mehr vorlaut und frech, sondern hinterfotzig verbrämt), um Marokkaner zu beschreiben: "schmutzig, ungewaschen, faul, dumm, berechnend, falsch" - um nur einige zu nennen, wohingegen die dazugehörigen Frauen nichts anderes im Sinn haben als die (ungewaschene) Länge und Grösse des verstümmelten besten Teiles ihres Marokkaners (Najib hatte mal eine Sammlung auf einer Homepage - man kann einen Großteil aber noch hier unter dem Suchbegriff "Thomas Friedrich, Beschneidung, Kopftuch, Sauberheit etc." finden).

Dieses Gedankengut ist im Hier und Jetzt schlichtweg nicht mehr gesellschaftsfähig: das sind die "Ressentiments zweitklassiger Menschen" (mit einem zweitklassigen Herkommen, einem zweitklassigem Wortschatz und einem zweitklassigen Liebesleben), denen man weder eine detaillierte Antwort noch ausgiebige Auskunft schuldig ist.

Ignorieren hilft im übrigen nicht:

man muß schon auch zurückschlagen - das war bisher die einzige Methode, die früher oder später dazu geführt hat, daß ihnen ihre zwei Sätze ausgegangen sind (mehr haben sie nicht im Repertoire) und sie sich verheddert haben in ihren vielen - höchst eindeutigen - Aktivitäten im Internet und/oder bei ihrer eigentlichen Zielgruppe in Marokko.

Josi

P.S.: gestern wurden arabische Jugendliche nach ihre Haltung zum Holocaust im Deutschlandradio Kultur befragt und als sie erklärt haben, daß der ihnen am Hintern vorbeiginge, wurden sie von drei Experten ermahnt, daß zu einer gelungenen Integration auch gehören würde, die deutsche Geschichte zu akzeptieren und zu verinnerlichen: nichts mit vergangen und vorbei, man möchte das dann schon auch auf viele Schultern verteilen dürfen.

Re: Die Züchtigung der Frau [Re: Summach] #101225
28/01/2010 19:45
28/01/2010 19:45
Joined: Sep 2009
Beiträge: 1,326
Österreich
a1isha Offline
Mitglied
a1isha  Offline
Mitglied

Joined: Sep 2009
Beiträge: 1,326
Österreich
Vielen Dank Josi,
ich habe die Beiträge, die du angeführt hast und die mir bisher nicht bekannt waren natürlich interessiert gelesen. Bin ja noch nicht so lange hier im Forum und finde nicht die Zeit, in der Vergangenheit hier herumzustöbern. Dazu ist die Gegenwart zu aufregend und ereignisreich.
Immerhin seh ich jetzt einiges wieder klarer. Keine Ahnung unter welchen Namen Thomas Friedrich noch aktiv ist oder war. Aber einiges kann ich auch unter diesem Nick schon herauslesen.
Ich verstehe nicht, warum Menschen, die an Marokko und seiner Bevölkerung kaum ein gutes Haar lassen ("schmutzig, ungewaschen, faul.......") sich überhaupt hier aufhalten.
Es ist sicher in Ordnung fallweise Missstände aufzuzeigen, nicht alles nur euphorisch zu sehen, sondern offenen Auges zu beobachten und sich dazu zu äußern. Das stellt ein natürliches Gleichgewicht zwischen Positivem und Negativem her. Das findet man schließlich in jedem Land dieser Erde (es gibt auch "solche" und "solche" Ösis wink ) Aber........der Ton macht die Musik und "Negativmänner/frauen", die ausschließlich Beiträge über Mängel, Verbrechen, Gewalt, Korruption, etc. ausspucken und dann nicht einmal bereit sind, Antworten zu geben auf einfache Fragen sind für mich keine Bereicherung für dieses Forum.

Gruß a´isha

Last edited by a1isha; 28/01/2010 19:45.

Ein kleines Lächeln, ein freundliches Wort zwischen den unterschiedlichsten Menschen, sind die beste Anerkennung der Menschenrechte
Aletha Jane Lindstrom
Re: Die Züchtigung der Frau [Re: a1isha] #101227
28/01/2010 21:01
28/01/2010 21:01
Joined: Jul 2009
Beiträge: 471
Bayern, Deutschland
B
Besslama Offline
Mitglied
Besslama  Offline
Mitglied
B

Joined: Jul 2009
Beiträge: 471
Bayern, Deutschland
Gut gesagt,Aisha!!! so ist es. und nicht anders kommt es rüber! Winken3

Re: Die Züchtigung der Frau [Re: a1isha] #101231
28/01/2010 21:44
28/01/2010 21:44
Joined: Oct 2006
Beiträge: 1,071
Sauerland
S
Summach Offline
Mitglied
Summach  Offline
Mitglied
S

Joined: Oct 2006
Beiträge: 1,071
Sauerland
Liebe Aisha,

es ist ein interessantes Psychogramm das mir vorher (vor meiner Marokko-Ehe) so noch nie begegnet ist: jemand glaubt mich massiv angreifen zu können, mich verunglimpfen, duzen, verleumden und schräg anreden zu können nur weil ich mit einem Marokkaner verheiratet bin und ich empfinde es wie eine Vergewaltigung, wie etwas, an dem ich selbst schuld bin - schliesslich habe ich mich freiwillig in ein solches Forum (zum erstenmal im Leben) begeben und jetzt kommt man darin um.

Erst viel später ist mir bewußt geworden, daß man sowieso alleine dasteht: daß es niemanden gibt, der einem einen roten Faden reicht und daß man den Mythos "zwischen zwei Welten zu leben" knicken kann - man gewinnt nicht eine zur alten dazu, man verliert beide und bleibt dann nur noch mit dem übrig, für den man sich entschieden hat. Dann passiert es mir schonmal, daß es mich würgt, wenn ich solche liebevollen Zeilen lese wie die von Drake im anderen thread - und dann gesteht man es sich doch zu, daß man sich auch mal zurücklehnen kann und ein anderer weiß, wie es wirklich ist: man legt das Heft aus der Hand.

Thomas Friedrich ist nicht das Problem: das Problem ist, daß man nicht mitansehen kann, daß die nächste Generation Frauen ihm ins Messer läuft und dann genauso lange braucht, um sich davon wieder zu erholen.

Eine gute Nacht.

Josi

Re: Die Züchtigung der Frau [Re: Summach] #101278
29/01/2010 19:47
29/01/2010 19:47
Joined: Sep 2009
Beiträge: 1,326
Österreich
a1isha Offline
Mitglied
a1isha  Offline
Mitglied

Joined: Sep 2009
Beiträge: 1,326
Österreich
Original geschrieben von: Josi

Thomas Friedrich ist nicht das Problem: das Problem ist, daß man nicht mitansehen kann, daß die nächste Generation Frauen ihm ins Messer läuft und dann genauso lange braucht, um sich davon wieder zu erholen.

Eine gute Nacht.

Josi



Du leistest sehr gute Aufklärungsarbeit und kannst damit sicher einige Userinnen vor ähnlichen bösen Erfahrungen bewahren. Danke Josi!

Aber wieder zurück zum Thema!
Nicht nur körperliche, also tätliche Gewalt wird in allen Ländern dieser Erde geübt. Auch seelische Grausamkeit zählt für mich zur Misshandlung. Als "Ösianerin" fällt mir natürlich sofort der Fall Fritzl ein.

http://www.welt.de/vermischtes/article3381032/Die-unmoegliche-Rechtfertigung-des-Josef-Fritzl.html

Unmenschlicher kann man wohl nicht sein und Fritzl ist definitiv KEIN Marokkaner und kein Islamist!


Ein kleines Lächeln, ein freundliches Wort zwischen den unterschiedlichsten Menschen, sind die beste Anerkennung der Menschenrechte
Aletha Jane Lindstrom
Re: Die Züchtigung der Frau [Re: a1isha] #101367
30/01/2010 15:32
30/01/2010 15:32
Joined: Oct 2006
Beiträge: 1,071
Sauerland
S
Summach Offline
Mitglied
Summach  Offline
Mitglied
S

Joined: Oct 2006
Beiträge: 1,071
Sauerland
Liebe Aisha,

es ist engagiert von Dir, hier die fehlende Präsenz der Moderatoren ersetzen zu wollen: ich weiß, es fällt schwer diesem Impuls nicht zu erliegen.

Nur damit wir uns nicht mißverstehen:

ich poste hier nur sporadisch, aber schon ziemlich lange und mein Motto ist das von Herbert Achternbusch:

"diese Landschaft hat mich kaputt gemacht und ich bleibe so lange hier, bis man es ihr ansieht".

Daß es hier kaum Moderation gibt, liegt exakt an dieser Auswahlmethode von Moderatoren (bis auf Youssef): ein Neuer taucht auf, ist betroffen und sehr engagiert, meldet sich zu Wort und macht die anderen darauf aufmerksam, sich gesitteter zu benehmen. Man kennt sich aus und hat Forenerfahrung und plötzlich ist man Moderator: dann geht es noch ein paar Monate hin- und her und plötzlich ist das Interesse weg oder man ist gescheitert in seiner Beziehung zu Marokko und weil man zuvor zuviel von sich preisgegeben hat, ist man nicht mehr neutral oft sogar angreifbar, weil das Internet ja nichts vergißt.

Das alles trifft auch auf Dich zu: und das ist letzten Endes der Grund, warum hier nur noch Youssef moderiert (wenn überhaupt). Niemand würde einen Redakteur für ein Ressort nur deshalb wählen, weil er selbst Betroffener ist, das wäre sozusagen die Gegenindikation für eine Anstellung.

Es gäbe hier einige sehr fähige Moderatoren, die auch abgeklärt genug wären diese Funktion so auszufüllen, daß es nicht ständig zu Streit und Mobbing kommt: sie wissen wahrscheinlich sehr gut, warum sie diese Funktion nicht übernehmen.

Josi



Josi

Re: Die Züchtigung der Frau [Re: Summach] #101389
30/01/2010 20:17
30/01/2010 20:17
Joined: Sep 2009
Beiträge: 1,326
Österreich
a1isha Offline
Mitglied
a1isha  Offline
Mitglied

Joined: Sep 2009
Beiträge: 1,326
Österreich
Original geschrieben von: Josi
Liebe Aisha,

es ist engagiert von Dir, hier die fehlende Präsenz der Moderatoren ersetzen zu wollen: ich weiß, es fällt schwer diesem Impuls nicht zu erliegen.

Nur damit wir uns nicht mißverstehen:

ich poste hier nur sporadisch, aber schon ziemlich lange und mein Motto ist das von Herbert Achternbusch:

"diese Landschaft hat mich kaputt gemacht und ich bleibe so lange hier, bis man es ihr ansieht".

Daß es hier kaum Moderation gibt, liegt exakt an dieser Auswahlmethode von Moderatoren (bis auf Youssef): ein Neuer taucht auf, ist betroffen und sehr engagiert, meldet sich zu Wort und macht die anderen darauf aufmerksam, sich gesitteter zu benehmen. Man kennt sich aus und hat Forenerfahrung und plötzlich ist man Moderator: dann geht es noch ein paar Monate hin- und her und plötzlich ist das Interesse weg oder man ist gescheitert in seiner Beziehung zu Marokko und weil man zuvor zuviel von sich preisgegeben hat, ist man nicht mehr neutral oft sogar angreifbar, weil das Internet ja nichts vergißt.

Das alles trifft auch auf Dich zu: und das ist letzten Endes der Grund, warum hier nur noch Youssef moderiert (wenn überhaupt). Niemand würde einen Redakteur für ein Ressort nur deshalb wählen, weil er selbst Betroffener ist, das wäre sozusagen die Gegenindikation für eine Anstellung.

Es gäbe hier einige sehr fähige Moderatoren, die auch abgeklärt genug wären diese Funktion so auszufüllen, daß es nicht ständig zu Streit und Mobbing kommt: sie wissen wahrscheinlich sehr gut, warum sie diese Funktion nicht übernehmen.

Josi


Liebe Josi,
ich bin Moderatorin - allerdings in einem anderen Forum, wo es um einiges gemütlicher zugeht. Liegt daran, dass die Themen dort nicht so heikel sind, wie hier. Ich verspüre keinerlei Ambitionen, diesen "Job" im Marokko-Forum auszuüben, keine Sorge.
Wenn ich darauf aufmerksam mache, dass wir uns vom Thema recht weit entfernen, tu ich das aus purem Egoismus, nämlich, weil es mich interessiert wink

Du hast vollkommen recht. Ich bin hier nicht nur Interessentin sondern zum Teil auch Betroffene, also wäre es reichlich unvernünftig, als Mod zu fungieren.
Ich werde mich bemühen, nicht mehr als Wegweiser "back on topic" aufzutreten (auch wenn es mir manchmal schwer fällt) grin

a´isha


Ein kleines Lächeln, ein freundliches Wort zwischen den unterschiedlichsten Menschen, sind die beste Anerkennung der Menschenrechte
Aletha Jane Lindstrom
Re: Die Züchtigung der Frau [Re: a1isha] #101391
30/01/2010 20:48
30/01/2010 20:48
Joined: Oct 2006
Beiträge: 1,071
Sauerland
S
Summach Offline
Mitglied
Summach  Offline
Mitglied
S

Joined: Oct 2006
Beiträge: 1,071
Sauerland
Antwort auf:
Ich werde mich bemühen, nicht mehr als Wegweiser "back on topic" aufzutreten (auch wenn es mir manchmal schwer fällt)


Liebe Aisha,

Dein Umgangston ist extrem kultiviert und angenehm, nicht daß ich das nicht zu schätzen wüsste. Nur sind die Themen hier oft so an den Haaren herbeizogen, teilweise gefaket und manchmal auch so unfreiwillig komisch, daß man sich nicht unbedingt über 3 - 4 Seiten damit beschäftigen kann ohne vom Thema abzuweichen: und ich persönlich lese den üblichen Foren-Talk im Stil von Chats nicht so wahnsinnig gern ("willkommen zurück" "Ach, Du auch da?! Sehen wir uns heute Abend?" "Viel Glück in Marokko, grüsse mir den Djemma E'fna" etc.) - auch wenn er konsensfähiger ist als viele Streit- und Kampf-Diskussionen hier.

Im Rückblick habe ich jedoch nur aus diesen ausufernden Diskussionen etwas gelernt und aus ehrlichen, spontanen und nicht zensierten Gefühlsausbrüchen: wenn Youssef etwas mehr anwesend wäre und auch mal öfter einen unzensierten Gefühlsausbruch hätte, hätte ich allerdings auch nichts dagegen. Bei allzuviel Professionalität fühlt man sich jedoch wie in der Schule ("das war jetzt gut und jenes nicht so gut") und/oder wie beim Familientherapeuten ("gut, daß Du das jetzt ansprichst" oder "gute Frage, aber jetzt zurück zum Thema").

Von Sichzurückhalten kann jedenfalls keine Rede sein.

Herzlich

Josi



Re: Die Züchtigung der Frau [Re: Summach] #101392
30/01/2010 20:57
30/01/2010 20:57
Joined: Sep 2009
Beiträge: 1,326
Österreich
a1isha Offline
Mitglied
a1isha  Offline
Mitglied

Joined: Sep 2009
Beiträge: 1,326
Österreich
Wir verstehen uns schon Josi wink


Ein kleines Lächeln, ein freundliches Wort zwischen den unterschiedlichsten Menschen, sind die beste Anerkennung der Menschenrechte
Aletha Jane Lindstrom

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1